PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hä? (Folge 6x04



Octantis
17.04.2003, 19:07
Hat RTL2 da was wegschnitten am Ende oder höhrt das wirklich einfach so mir nichts dir nichts auf nachdem sie Jack durch das Tor getragen haben?
Und was bitte scjön ist jetzt mit ihm? (wird das noch erklärt oder wird die ganze Zeit dann einfach übersprungen?

Agamemnon
17.04.2003, 19:19
Ich glaube, daß da nichts geschnitten wurde. Gab schon mehrere Folgen mit einem ähnlichen/offenen Ende. Man hielt es wohl für überflüssig den Rest auch noch zu zeigen, da ja schon alles erwähnt wurde.
Ich finde das Ende der meisten Folgen hat irgendwie was von einem Cliffhanger (YEAH).

Darian
17.04.2003, 19:22
Nein die Folge war definitiv am Ende nicht geschnitten, habs nochmal mit der DVD und der Ausstrahlung aus Ami-Land verglichen. Aber soweit ich mich erinnere, wirds in der nächsten Folge geklärt.

Pinball
17.04.2003, 20:46
Dachte mir schon sowas, Darian. Finde es nur blöd, dass RTL2 immer eine alte Folge dranhängt.

Drago
17.04.2003, 20:51
es ist nichts geschnitten, sowei Darian schon sagte. Nur würde ich nicht darauf vertrauen das es nächste Folge weitergeht. Irgendwann wirds aber schon geklärt.

Was haltet ihr denn eigentlich von der Folge, und dem was da alles an Theorien entstanden sind?

Pinball
17.04.2003, 20:59
Tja, grübel... grübel...

Ist 'ne gute Frage. Was war denn das Mädel für eine? Eine Antikerin? Und wenn ja, stammt die Menschheit dann von den Antikern ab? Und ist das besagte Tor dann das erste, was hergestellt wurde?
Die Folge hat wirklich interessante Fragen aufgeworfen.

Capt.Korbus
17.04.2003, 22:01
Wenn ich die Folge jetzt richtig verstanden habe, war die gute Dame mal eben ein paar millionen Jahre Alt. Nebenbei stand sie auf der Evolutionsleiter ein paar Stufen höher als "wir". Und dann wollen sie aus dem guten Jack einen Tok'ra machen?
Sind wir "normalmenschen" so eine art Sparvariante der hochentwicketen Spezies oder was? :blink:
Also mich hat die Folge doch ganz schön verwirrt.

fradjo
17.04.2003, 22:49
ich denke auch mal, dass das ende mir jack nochmal aufgegriffen wird. war aber gestrn abend sehr enttäuscht! hatte mich schon sooooo auf sein gesicht gefreut, wenn "die schlange" besitz von ihm ergreift, schon allein durch seine abneigungen wäre das ja zum schießen. aber dann ist es halt in einer andern folge auch gut. freu mich riesig auf jacks gesicht mit dem tok'ra in seinem körper, wenn er merkt das er nicht "allein" ist! :lol:

die geschichte um aliana( weiß nicht wie der name geschrieben wird) fand ich sehr interessant. vielleicht gab es wirklich schon eher menschen auf der erde, die dann vielleicht durch den virus ausgestorben sind. aber dann wäre die frage, wo kamen "wir" menschen dann her?
sind wir eine billige und weniger entwickelte kopie?
eine von einer früheren kolonie der ersten menschen transportierte menschenmasse?
eine geplante "neuevolution"?
ich bin ja noch nie so ein erdkunde-fan gewesen also wenns falsch ist, ganz schnell berichtigen, aber vor 50 mio jahren, war die erde doch noch in bewegung, deswegen der verdacht, dass das stargate noch nicht immer im am nordpol stand. aber in dieser zeit, war die erde doch sicherlich noch in der entwicklung, oder? vulkane etc. und wie soll sich da ein volk entwickelt haben, das mindestens doppelt so lange zeit gehabt haben muss, als wir uns zu entwickeln!? vielleicht doch von einem andern planeten?
was denkt ihr?
*rotier* *rumspinn* :blink:
ich denke mal da bleibt sicherlich viel platz zum spekulieren. hoffe das das in eienr folge nochmal aufgergiffen wird, bin mr bei solchen sachen bei stargate nie so sicher!

friedfertig
17.04.2003, 22:56
Und was war das denn nun für ein seltsamer Virus, an dem alle so plötzlich erkrankt sind? Und warum konnten sie sich nicht nochmal anstecken, nachdem die Frau alle geheilt hatte? Und warum ist sie nun selbst daran gestorben, obwohl sie doch eingentlich nur Überträger des Virus war? Eine Ratte stirbt doch auch nicht an der Beulenpest, obwohl sie sie in sich trägt? Dann noch die Frage, warum sie ihr nicht eine Schlange eingesetzt haben, nachdem es ihr immer schlechter ging. Sie wäre doch von unschätzbaren Wert gewesen, wenn sie noch am Leben wäre. Dieses Risiko hätten sie eingehen können, wo sie doch sonst so risikoreich handeln!

Octantis
17.04.2003, 23:04
Neuansteckung war aufgrund dann bereits existierender Antikörper nicht möglich, und sie ist gestorben da sie beim heilen der anderen jedesmal einen Teil ihrer Widerstandskraft verloren hat (sie war zwar ein Überträger davon, aber genauso war sie auch selbst infiziert, nur konnte sie eben bis sie die anderen heilte die Krankheit bei sich selbst im Zaum halten)

rgHorus
18.04.2003, 00:34
Ich fand die Folge sehr gut allerdings auch sehr sehr trauchig! Warum müssen immer alle neuen interessanten Personen, die entdeckt werden sterben?


Originally posted by friedfertig@ Erstellt am 17.04.2003, 21:50
Dann noch die Frage, warum sie ihr nicht eine Schlange eingesetzt haben, nachdem es ihr immer schlechter ging.

Auch wenn sie von einer Larve geheilt worden wäre, hätte sie ja nie mit anderen Leuten in Kontakt treten können, ohne sie anzustecken und eine Seuche auszulösen!

Capt.Korbus
18.04.2003, 01:13
Zum Schluss wollten sie doch Jack zu den Tok'ra schicken damit er einen Symbioten kriegt der ihn von dem Virus heilt. Somit hätten sie doch auch Ailana einen Symbioten einpflanzen können. Und solange sie dann nur bei Tok'ra bleibt ist doch das Seuchenrisiko gleich null.

Drago
18.04.2003, 08:59
nur haben die Macher geschickterweise Dr. Frasier erklären lassen das das Virus bei ihr anders wirkt, da sie eine andere Hirnchemie hat und das Virus hauptsächlich das Gehirn angreift wie die Meningitis.
Ob das jetzt medizinisch sinnvoll ist kA, aber so hat sies erklärt.

Firestorm
18.04.2003, 12:48
Ich denke sie hat sich zum Schluss irgendwie selbst umgebracht, da sie doch noch das Wort 'Leid' sagte und ich denke mal, sie wollte den anderen Menschen nicht noch mehr Leid zufügen.

BLOODTHIRST
18.04.2003, 18:53
die nächste fogle ist earth bound, in einer kleinstadt gehts ab mit vielen glitzer äugchen. jack nimmt derzeit bei den tok'ra eine auszeit.

hab ich das im original verpasst oder wieder vergessen sam sagt das das tor so alt ist das es vermutlich das erste ist

capt.korbus es kommt noch mehr verwirrung bis zum ende der staffel

fradjo: leider bekommen wir nicht mit wie die schlange besitzt von ihm ergreift, sondern wir erleben eine ganze folge mit ihm und einem gast star.
es waren keine 50mio jahre sonder "nur" 3mio glaub ich. aber du hast recht damals war die erde noch in bewegung, aber auch jetzt ist das tor nicht am nordpol sondern am anderen ende der welt nämlich am südpol. der damals in deräquatorial ebene war (bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege).
es waren eben nur 3mio jahre da war die welt schon ok, da gabs auch schon ewigkeiten keine saurier mehr.

friedfertig: den virus trug sie schon die ganze zeit in sich. ich denke das die leute sich nicht mehr angesteckt haben weil sie schutzanzüge getragen und gut aufgepasst haben.
warum sie selbst daran stirbt ist eine gute frage. eine möglichkeite wäre:
sie hatte den virus in sich und war bisher nur minimal erkrankt, duch die heilaktionen wurde sie soweit geschwächt das der virus sie übermant hat. fraisier oder sam haben ja auch gesagt sie kann sich vermutlich nicht selbst heilen weil es eine hirnregion erreicht hat und sie dazu nicht mehr fähig ist.
aber ein eingesetzter goa'uld (tok'ra) kann auch keine toten erwecken, sie war ja schon tot bevor sie jack durchs tor geschickt haben. wobei es auch eine frage gewesen wäre in wieweit ein symbiont dabei helfen kann, wenn sie selbst trotz überlegenheit nichts mehr tun kann.

21stangel: ich glaube nicht das sich so schnell antikörper entwickeln konnten, das ist immerhin eine immunreaktion und die braucht schon ein bis 2 tage.

rghours: wieso??? wenn der symbion wirklich in der lage gewesen wäre sie zu heilen dann wäre das virus doch eliminiert gewesen und damit hätte sie niemanden mehr anstecken können.

hmmm, was das wort leid am ende zu bedeuten hat hab ich momentan auch keine tolle idee, vielleicht hat sie damit auch einfach ihr eigenes leid gemeint und hat sich von ihren leiden erlöst!?!

was mir dazu einfällt, vor einer woche kam die folge als sie im eis landen aber die löcher in der eiswand sind nach hinten. die fontäne die sich beim etablieren des ereignishorizonts ergibt ging doch noch nie nach hinten los, war das ein fehler???
ausserdem wenn das tor schon ewig an dem ort stand dann müsste es doch auf dem festen boden der antarktis sein und nicht mitten in einer eishöhle.

rgHorus
18.04.2003, 19:04
rghours: wieso??? wenn der symbion wirklich in der lage gewesen wäre sie zu heilen dann wäre das virus doch eliminiert gewesen und damit hätte sie niemanden mehr anstecken können.

Man weiß ebend nicht genau ober ein Symbiont sie hätte heilen können.


BLOODTHIRST[/i]@ Erstellt am 18.04.2003, 17:47
warum sie selbst daran stirbt ist eine gute frage

Sie hatten ja auch gesagt, dass sie (durch die Heilung?) immer weniger weiße Blutkörperchen besaß!

BLOODTHIRST
18.04.2003, 19:15
eben, man weiss es nicht ob er sie hätte heilen können, deshalb hab ich deinen satz aufgegriffen unter der voraussetzung er wäre in der lage gewesen sie zu heilen. wenn dies der fall gewesen wäre, dann hätte sie sich frei bewegen können da das virus vernichtet worden wäre.
aber das bleibt theorie.

stimmt, das mit den blutkörperchen hatte ich vergessen. das könnte ja auch auf 2 verschiedene arten passiert sein: entweder das virus greift die weissen blutkörperchen an und zerstört sie, was jedoch unwahrscheinlicher ist weil der virus ja angeblich das gehirn angreift. oder sie hat jedem den sie geheilt hat einen teil ihrer weissen blutkörperchen abgegeben womit ihr immunsystem geschwächt wurde was zu ihrem tod führte.

Drago
18.04.2003, 22:16
Originally posted by Firestorm@18.04.2003, 11:42
Ich denke sie hat sich zum Schluss irgendwie selbst umgebracht, da sie doch noch das Wort 'Leid' sagte und ich denke mal, sie wollte den anderen Menschen nicht noch mehr Leid zufügen.
nenene
im original sagt sie nur i'm sorry
sie hat sich nicht selbst umgebracht, sondern es tat ihr leid das sie stirbt weil Jonas meinte das er möchte das sie überlebt, man hatte eher das gefühl er hat sich ein wenig verknallt

Capt.Korbus
19.04.2003, 02:10
Mal eine kleien zwischenfrage. Wenn das Immunsystem von Ailana zum schluss stark geschwächt war, denn hätte gerade sie doch einen Symbioten kriegen müssen? Das kann doch für so einen Symbioten nicht so schwer sein mal ein paar weiße Blutkörperchen zu produzieren, oder?

BLOODTHIRST
19.04.2003, 18:12
capt.korbus: ich denke nicht das ein symbiont so funktioniert das er menschliche weisse blutkörperchen produziert. er benutzt doch eher sein eigenes immunsystem und zwingt es dem wirt auf, für die meisten dinge ist dieses besser geeignet als das menschliche. also wenn dann würde er symbionten blutkörperchen produzieren, wobei dann immernoch die frage bleibt ob das gegen das virus hilft.
was hier aber immer wieder vergessen wird, sie ist gestorben bevor es möglich war einen symbionten einzusetzen (jack wurde erst viel später durch das tor gebracht).

Drago
19.04.2003, 20:21
ausserdem wird vergessen das die Tokra nicht einfach mal so ein par Symbionten auf Lager haben.
Und wer sagt das ein Symbiont die gleiche BEziehung zu Alina aufnehmen kann, vieleicht ist ihr GEhirn dem des Symbionten überlegen.