PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 717 Helden - Teil 1 (Heroes 1)



BLOODTHIRST
06.02.2004, 19:58
tom rondell der pr ofizier des sgc trifft mr. brigman, er ist der regiseur eines kamerateams. sie dürfen aber noch nicht filmen, erst wenn hammond mit ihnen geredet hat. als brigman hammonds büro betritt streckt er diesm sofort die hand hin, doch hammond nimmt eine ablehnende haltung ein, und äussert dass sie nicht so erfreut sind sie zu begrüßen. brigman hällt sich für witzig, hammond versucht ihm klarzumachen das für ihn die sicherheit seiner leute über alles geht. er sagt ausserdem das keiner der leute auf der basis sich darauf freut in dem film mitzumachen. doch der regiseur des teams meint dass es schon jahrzente bevor survivor im fernsehen lief kameras beim d-day dabei waren. doch hammond sagt dass das sgc top secret ist und nur eine hand voll leute auf der welt sein video sehen werden, brigman entgegnet "momentan". er wäre nicht da wenn nicht der präsident persönlich ihn eingeladen hätte zu drehen.
emmit brigman unterhält sich mit rondell sie sind sich über die vorgehensweise nicht ganz einig, als jack vorbei kommt, emmit hängt sich sofort an ihn dran. "ich mag vannille auf schokolade, meine lieblingsfarbe ist 'parado'(?), ich denke wetten sollte legal sein und wenn ich mit irgendjemadem essen könnte wäre es marry jane murgent."
als nächstes ist sam dran, emmit wurde gewarnt das sam etwas unwohl sein könnte, wegen dem prometheus zwischenfall letztes jahr.
sie sitzt vor der kamera, emmit liest vor maj. samantha carter ... ... sie haben feinde bekämpft die sich niemand auf diesm planeten vorstellen kann, treffen sie die 6,5 milliarden zuschauer auf dem planeten. sie schaut verstört in die kamera unfähig etwas zu sagen.
emmit frägt daniel wie es war tot zu sein, daniel verbessert ihn aufgestiegen. er wird darum gebeten es etwas genauer zu beschreiben als sein pieper losgeht. daniel rennt los das kamerateam rennt hinterher. daniel kommt an sein fax gerät und nimmt das fax hoch und meint wow, wooow. er wird gefragt was das ist, er erklärt der laborbericht des letzten artefakts das er gefunden hat (ägyptisch). weiter wird er gefragt was daran so toll ist, "es ist faszinierend" emmit schickt sein kamerateam weg und frägt daniel warum sie dann gerannt sind worauf daniel nur antwortet das er wissen wollte ob sie ihm nachrennen.
das kamerateam ist im labor, dort erklärt ein wissenschaftler gerade, das kevlar die energie einer stabwaffe nicht abfängt, eine stahlplatte in anderen kugelsicherengegenständen wird vom plasma zu sehr augeheizt und der träger ist in seinem persönlichen mikrowellenherd gefangen was ihm nicht besonders gut tut. sie haben einen polymer entwickelt der die energie abhällt und die hitze aufnimmt UND in eine standard sg weste passt.
teal'c steht keinen meter von cziller entfernt der die weste trägt und schiesst mit seiner stabwaffe auf ihn, er wird an die wand geschleudert und die weste fängt etwas feuer, aber alles ist ok.
im kontrollraum wird sam gefragt für was die lämpchen auf der linken seite sind, sie erklärt das diese den enormen energieverbrauch des tors anzeigen. sie haben herausgefunden das das erdtor 10% mehr spannung braucht als die tore auf anderen welten. das überschreite jegliche größe die durch die adaption an erdtechnologie zustandekommt, sie glauben es komme daher wie die kristalle mit elektrischer energie umgehen, sie glauben auch das die dhd's eine reinere effizientere energie liefern.
emmit will das tor filmen wenn es sich dreht, sam sagt ok, aber dann sagt sie es geht nicht sie müssen gehen weil ein team auf eine mission geht.
das team ist off-world angekommen, alles ist leer, sie schliessen wetten ab was sie finden werden, "verlassene naqada mine" "langweilig" "bäume" "disqualifiziert wegen klugscheisserei, ich nehm 2 köpfige ausserirdische" "ruinen einer antiken/r stadt". der anführer erzählt seinen leuten wieso er 4 kinder hat was für ihn die totale hölle ist: ein kind ist kein kind, man braucht also einen bruder oder eine schwester, dann hat man zwei jungs die frau will noch ein mädchen, man hat schon zwei also warum nicht auch drei, nach drei sind 4 dann auch kein großer schritt mehr das totale chaos. "das sogenannte wunder der geburt, das wahre wunder ist ein verhütungsmittel das funktioniert" sie treten auf ein offenes stück und sehen ruinen.
jack frägt sam ob sie ihm erklären kann warum sie das alles mitmachen müssen, sam sagt offiziell weil das 1000. team durch das tor geht. jack"wir hätten den kuchen nehmen sollen"
daniels interview ist ziemlich verwirrend, da er nichts mehr von seiner zeit als aufgestiegenen weiss wird zu ihm gesagt die pyramiden wurden nicht von den pharaonen erbaut - nein als landeplatform für goa'uld mutterschiffe - aber früher haben sie das gesagt, bevor sie cathrine langford trafen wussten sie nichts von platformen...
teal'cs interview ist richtig interessant: also sie waren der höchste offizier eines ausserirdischen feindes warum haben sie sich gegen ihn gewandt? teal'c reagiert nicht er schaut einfach mit seinem typisch nichts sagenden blick gerade aus. "warum sagen sie denn nichts?" "weil hammond das gesagt hat" "ok was halten sie von o'neill?" stille "er ist ihr vorgesetzter" "indeed, wenn sie etwas über ihn wissen wollen sollten sie ihn inerviewen".
währenddessen untersucht der archäologe des sg teams die ruinen während die anderen rumsitzen, er hat herausgefunden das die stadt von den antikern gebaut wurde. "sie kommen" alle gehen in deckung, ein schwebender ballon mit tentakeln dran schweb auf sie zu und eröffnet das feuer, als zurückgeschossen wird sieht man das es ein schtuzschild hat. der anführer schiesst eine mauer ein die auf das ding fällt und ausser betrieb setzt.
senator kinsey wird interviewt, eigentlich redet nur er, er erzählt von den schrecklichen gefahren die da draussen lauern um uns zu vernichten. "das war ja wirklich toll, aber was halten sie davon wenn ich ihnen ein paar fragen stelle?" "nein"
kinsey versucht jack dazu zu überreden sich interviewen zu lassen, doch jack entgegnet er schon erzählt hat das er das sg programm einstellen wollte. jack frägt was das soll er redet wie toll der präsident ist, das letzte mal als er nachgesehen hat wollte kinsey ihn in misskredit brigen. kinsey erklärt das die amtszeit fast rum ist und er sicher ist mit jacks stimme zu rechnen.
der alarm geht los, jack wird in den kontrollraum gerufen (ausserplanmässige aktivierung von aussen) jack wird gefragt was los ist. "ich weiss nicht bis ich da bin" "wo ist da?" er zeigt in eine richtung und fügt hinzu "und für euch hier"
sg13 meldet das sie von dem ding angegriffen wurden, aber sie wollen bleiben. sg3 wird als verstärkung geschickt. jack spircht mit hammond, dieser erklärt er hat gehört das kinsey und das filmteam bei ihm sind und wollte ihm eine ausrede bieten.
brigman spricht mit hammond und frägt wieso er sich widersetzt, er widersetzt sich nicht sondern befolgt die befehle, und diese sind das sie nichts über die aktuellen unplanmässigen aktivitäten wissen dürfen. hammond meint durch die anwesenheit der kamera wird das geschehen geändert, weil die leute angst haben das alles was sie tun für eine spätere bewertung gespeichert wird.
sam untersucht die sonde die angegriffen hat, die kapazität der kristalle ist immens, aber alles was sie bis jetzt gefunden hat sind detailierte bilder der ruinen. teal'c hat sowas noch nie gesehen, er glaubt nicht das es von den goa'uld ist. sam meint vielleicht haben sie die idee von der erde (malp). sam frägt ihn wie sein interview war, er antwortet er hat nicht viel gesagt. sam"das ist komisch, normalerweise kann man dich kaum stillstellen."
brigman redet mit rondell wieso ihm der zugang zu etlichen akten versagt wird, etwa weil er zu nah an etwas dran ist? jedes mal wenn das tor geöffnet wird kann etwas apokalyptisches falsch gehen. der kamerasoldat meint "in dem fall wäre egal was sie aufnehmen"
sam wird gefragt was sie von jack hällt: "er ist ein beeindruckender mann, immernoch anspruchslos, er mag das leute glauben er sei nicht so klug wie er ist." sie haben ausserhalb der arbeit nicht viel gemeinsames, sie haben unterschiedliche interessen. sie haben eine rein berufliche beziehung. sie haben aber dennoch ein gewisses band zwischen ihnen, aber zu daniel und teal'c auch, sie sind alle wie familie für sie. selbst wenn da potenital für mehr wäre, und sie sagt nicht das da welches wäre, ihre militärischen positionen und ihr job würden es nicht gestatten.
"ich bin eigentlich dafür da wenn das tor wählt zu sagen chevron 1 kodiert, und so weiter bis zur 7, bei der 7 verändere ich die ansage ein bischen manchmal sag ich auch chevron 7 geschlossen. ausserdem bin ich dafür zuständig meine hand auf die fläche zu legen und die iris damit zu öffnen und zu schliessen. das macht mich stolz"
brigman geht zu daniel und sieht da dieser packt, er sieht wie er seine kamera einpackt und meint wie es wäre wenn er mal seine kamera mal draufhällt wenn was passiert. doch daniel sagt wenn etwas passiert hat er keine zeit zu filmen weil er zu beschäftigt ist mit rennen, schiessen und zurückwählen.
daniel geht zu sam, da sie will das er ihr etwas übersetzt, er redet mit ihr über das gespräch mit brigman. sam hat eine verbindung zu der sonde hergestellt. daniel entdeckt in dem log einen eintrag das es ein langstrecken signal gesendet hat direkt nachdem es auf sg13 getroffen ist. als der anführer gerade funkt das sie heim gehen, werden zwei von ihnen angegriffen.
janet wird interview in der krankenstation, sie zählt die verwundungen auf. wälzt ein paar akten und gibt kommentare ab "oh, das sind die ganzen hator sachen von denen jack mich gebeten hat nichts zu sagen"
sie wird gefragt ob der job auch vorteile hat. sie verteidigt sofort, dass sie denkt sie sind dabei so viel mehr zu lernen nicht nur medizinisch sondern auch wer wir sind. woher wir kommen, was die zukunft für uns bereit hällt.
unplanmäßige aktivierung von aussen: brigman frägt jannet ob sie mit ihm einen kaffee trinken will, sie sagt ja.
der archäologe redet mit hammond und jack, sie haben 6 jaffa gesehen und konnten sie zurückhalten welsh ist verletzt und kann nicht bewegt werden. jack darf sg3 und 7 mitnehmen, obwohl er zugeben muss das es nach einem hinterhalt aussieht.
brigman und jannet unterhalten sich, es hat den anschein brigman hat sich ein bischen in jannet verguckt. sie frgät ihn ob er verheiratet ist, er sagt nee seine frau ist gestorben und frägt sie nach ihrer freizeit. jannet sagt das sie die meiste zeit mit ihrer ausserirdischen adoptiv tochter verbringt (kassandra).
das kamera team wird steht gerade auf dem gang zum tor raum, als sg1 vorbei kommt, daniel gibt sich die schuld weil er eine großflächige untersuchung wollte. sam gibt sie sich weil sie zu lange gebraucht hat um das mit dem signal zu bemerken.

WIRD FORTGESETZT!


na habt ihr erkannt wer das dieses lange interview hatte??? genau sgt. davis, hat ausgiebig über seine tätigkeit im sgc berichtet.
gute folge, verteilt über die folge gibts ein paar einblicke und hintergrund infos, z.b. wofür die lämpchen sind (ok schlechtes bsp.)
schein so als ob teryl rothery ihren wunsch erfüllt bekommen hat, sie hat eine beziehung zumindest deutet sich das an.
zum glück sind keine drohnen gekommen sonst hätte sg13 ziemlich dumm aus der wäsche geguckt und hätte sich sicherlich nicht so lange halten können. die andere bildqualität aus der kamerateam perspektive fand ich etwas komisch, das licht war etwas anderst, hat irgendwie sowas strahlendes wie die meisten leute aussahen.
also für mich warens :star::star::star::star_half:
ich freu mich schon auf nächste woche, Achtung SPOILER: einer wird sterben und es ist schon bekannt wer es sein wird.
achtung noch größerer SPOILER
es wird die person sein die wir schon einige folgen lang nicht mehr gesehen haben und die zum schluss am kaffee trinken war

Oooli^62
23.02.2004, 23:50
Der 1. Teil von Heroes hat mir nicht so gefallen, irgendwie hat mich der Typ mit der Kamera saumässig aufgeregt, ich wartet nur so darauf, dass Jack ihm eine reinhaut... Jack's Statement war natürlich wieder erste Sahne: "I hope shots of my ass serve you well..." LOOOOOL :D Ich liebe Jack einfach, so genial wie Richard Dean Anderson könnte ihn niemand spielen... einfach nur genial.

Da ich nun auch den 2. Teil gesehen hab, wertet es den ganzen Zweiteiler schon ein bisschen nach oben, dennoch war der 1. Teil streckenweise langweilig.

Darian
24.02.2004, 18:18
Ich fand die Folge irrsinnig witzig, vorallem die Interviews waren weltklasse. Obwohl bei Sgt. Davis hätte ich mir schon mehr Infos gewunschen. Genial war auch (leider fällt mir sein Name nicht ein, aber der StuntCoordinator von SG1) als er mit der Stabwaffe beschossen wird und der Wissenschaftler mein "He does this every day" ;-)!

cornholio1980
26.09.2005, 00:23
Meine Meinung zu "Helden - Teil 1 (http://members.chello.at/cornholio/Serien/Stargate/7x17%20-%20Helden%201.htm)":

Der erste Teil dieser Zweiteilers ist zwar teilweise nett, größtenteils aber recht langweilig. Es wirkt so, als wolle man allfällig hinzugekommene Zuschauer über die SG-Geschichte aufklären und ein paar Hintergrundinformationen liefern - also eine Art Clipfolge, jedoch ohne entsprechende Clips. Das Endergebnis wirkt sehr steril und wenig interessant - trotz gelungener Momente wie einige Anspielungen und kleine Insider-Gags, wie z.B. als der Stundkoordinator der Serie mit einer Stabwaffe angeschossen wird und Teal'c den Journalisten daraufhin mit dem Kommentar "Keine Sorge, der macht das jeden Tag" zu beruhigen versucht, oder auch das Interview von Sergeant Davis. Aber die entsprechenden kurzen Momente wirken leider nur wie kleine Inseln in einem großen Meer der Eintönigkeit...

Fazit: "Helden - Teil 1" wirkt wie eine Clip-Folge ohne Clips, bei der nur ein paar witzige Kommentare und Insider-Gags die eher langweilige Handlung auflockern...
Wertung: 4/10