PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Atlantis 1.05 Unter Verdacht (Suspicion)



Crystal
07.08.2004, 16:20
Und weiter geht es mit Atlantis.

Auch hier hat mich die Folge nicht so sehr begeistert wie letzte Woche. Besonders die Sache mit den Athosianern zog sich für mich etwas in die Länge, da nicht wirklich etwas passierte. Mittlerweile ist mir Halling übrigens unsympathischer als Ford. Schade, dass wir ein paar Leute dieses Volks nicht näher kennen gelernt haben, denn so hat mich ihr Abzug auf das neu entdeckte Festland nicht sonderlich berührt. Teyla, die einzig wirklich bekannte, ist schließlich auf der Basis geblieben.

Weir scheint gut in ihre Rolle als Kommandantin der Basis hineinzuwachsen. Ihre Entscheidung, die Athosianer zu befragen, war zwar nicht unbedingt die einfachste für sie, aber trotzdem war es das Richtige an dieser Stelle. Wobei ich mich gefragt habe, ob man nicht die Atlantis-Teams auch hätte verdächtigen sollen. Wer weiß schon, was die Wraith alles können. Vielleicht haben sie ja auch etwas ähnliches wie die Zatarcs der Goa'uld in der Hinterhand.

Schön fand ich den Rückgriff auf das Amulett aus Rising, das zu der Zeit ja noch relativ unwichtig erschien. Ich hoffe, sie machen so weiter und verbinden die Folgen etwas enger miteinander. Nachdem die letzten Folgen wohl erst einmal der Einführung der Basis dienten, geht es jetzt etwas weiter weg. Der erste länger gezeigte Off-World Besuch und ein Erkundungsflug über Atlantis. Gibt es also tatsächlich eine Luke für die Puddle Jumpers. :D

Die Entscheidung, einen Wraith gefangen zu nehmen, ist mir allerdings auch nicht ganz geheuer. Vor allem noch einen der etwas höher stehenden (so ganz klar wurde seine Position ja hier und in Rising nicht). Zwar wird die ganze Zeit davon geredet, dass die Wraith hoffentlich nicht so schnell Atlantis angreifen, doch gerade hierdurch dürfte das um einiges beschleunigt worden sein. Hoffentlich erfahren sie wenigstens bis dahin etwas durch diesen Wraith, denn sonst war die ganze Aktion ziemlich sinnlos.

Schließlich zeigt die Folge dann noch: Der Zat-Ersatz steht bevor. Ob das die Lösung für das Munitionsproblem wird oder finden sie doch noch eine Möglichkeit, ihre Erden-Waffen weiter zu benutzen? ;)

Dune
07.08.2004, 21:21
War bis jetzt eine der schwächsten Folgen, auch wenn ich glaube, dass die Gefangennahme des Wraith noch sehr viel mit sich bringen wird. Fand es allerdings schade, dass die ganzen Athosians jetzt anscheinend nicht mehr so häufig (wenn überhaupt noch) vorkommen. Mir gefiel das ganze Setting gerade wegen der zwei so unterschiedlichen Kulturen so, das hätte sicher noch einige Konflikte gegeben. Jetzt bekommt Atlantis doch wieder mehr diesen Militärstützpunkt-Touch, das mag ich doch nicht... Schade...
Und was ist das Schlimmste an dem Ganzen?? Bei mir hatten sie wieder 2 Sekunden Trailer für Farscape-Peacekeeper Wars dringelassen, also gerade so viel um sich gannz doll zu freuen. Und dann kommt der Schnitt... http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/bawling.gif

BLOODTHIRST
09.08.2004, 17:08
ich fand die folge ganz gut gelungen. die verdächtigungen haben mir gefallen, kam das eigentlich nur mir so vor oder sollte es so aussehen als sei der sicherheitsbeauftragte (leider den namen vergessen) der verräter? immer einen kommentar auf lager der die schuld auf die athosianer schiebt und ganz weit von den tau'ri weg. im nachhinein wird klar warum gezeigt wurde wie er das amulet aufhebt, schon manchmal doof dieses antiker gen.
den typ gefangen zunehmen ist zwar eine heikle angelegenheit, aber wie sollen sie denn sonst mehr über die wraith erfahren? schliesslich haben sie ja das kraftfeld und für mich sah das nicht nach einem behelfsmässigen gefängnis aus, scheinbar wurden da schon öfters gefangene gehalten.

was mir besonders gefallen hat war die konversation am ende: "when i'm free, you'll be the first i feed upon" "okidoki, i go make myself a sandwich"
"blabla doom blabla" "stay positive now"
sheppard hat schon ein talent die leute zur weissglut zu brigen.

Trek
10.08.2004, 21:01
Eine bescheidene Frage: "WO GUCKT IHR DENN DIE FOLGEN???" :D

Kaff
10.08.2004, 22:28
Originally posted by Trek@10.08.2004, 20:01
Eine bescheidene Frage: "WO GUCKT IHR DENN DIE FOLGEN???"* :D
Bescheidene Gegenfrage: "Wo hast du in den letzten Jahren gelebt?" Ich glaube hinter dem Mond, denn über solche Quellen wurde ja wohl schon an verschiedenen Stellen in den Medien gesprochen. Und über Lasttiere reden wir schon gar nicht. Vor allem nicht über elektronische.

Dune
10.08.2004, 23:39
Pssssssssssst, Trek, ich verrate Dir ein grooooooooooooßes Geheimnis: Ich gucke die Folgen in meinem Schlafzimmer... Den Rest überlasse ich jetzt der schmutzigen Phantasie der Herren hier ;)

Trek
11.08.2004, 16:21
Ist mir schon klar das man das im Radio nicht hören kann. :angry:

Naja ist schon klar das, dass im TV läuft aber wo per Schüssel oder wat??? :rolleyes:

Nager
11.08.2004, 16:52
Mond? Wohl eher hinter Rupert. ;)

Auch auf die Gefahr hin, eine noch unschuldige Seele zu verderben, schau mal in diesen Thread, dort wartet Erleuchtung auf dich:

--> http://forum.spacepub.net/index.php?showtopic=753

cosmonusa
11.08.2004, 16:58
http://www.daniel-nusser.de/img/raubgott.jpg

Ich fand die Episode übrigens auch ganz nett. ;)

Trek
15.08.2004, 20:09
Ach so na denne hmmm. :rolleyes:

Osiris
18.03.2005, 13:20
Leider habe ich die letzten ca. 10 min nicht sehen können. Meine letzte gesehene Szene war, wie Tayla einen Notruf sendet und wieder zurück durchs Gate gehen will. Kann mir bitte jemand kurz sagen, wie die Folge ausgegangen ist? Wer war der Verräter?

Falcon
18.03.2005, 14:56
Originally posted by Osiris@18.03.2005, 12:20
Leider habe ich die letzten ca. 10 min nicht sehen können. Meine letzte gesehene Szene war, wie Tayla einen Notruf sendet und wieder zurück durchs Gate gehen will. Kann mir bitte jemand kurz sagen, wie die Folge ausgegangen ist? Wer war der Verräter?
Nach etwas zögern lassen sie Tayla und Ford schließlich durchs Tor. Ford ist bewusstlos. McKay untersucht auf den Wunsch von Bates die Tasche von Tayla und wird zu seinem Überraschung sogar fündig. Es befindet sich ein Sender bei Taylas Sachen, der auf Planeten wo es eine Relais-Station gibt, ein Signal an die Wraith sendet. Als er Sheppard das Gerät zeigt, erklärt dieser, dass er dieses Amulett gefunden hat und es Tayla geschenkt hat (in der Pilotfolge zu sehen). Es stellt sich heraus, dass es auch Sheppard war, der es, aufgrund des Antiker-Gens, aktiviert hat. Sie beschließen das Amulett jetzt gegen die Wraith einzusetzen und ihnen eine Falle zu stellen, um einen Wraith gefangen zu nehmen. Dies gelingt schließlich auch und so sitzt jetzt ein Wraith in Atlantis in einer Zelle.

CU Falcon

Osiris
21.03.2005, 11:55
Danke für die Zusammenfassung :D

cornholio1980
26.09.2005, 00:15
Unter Verdacht (http://members.chello.at/cornholio/Serien/Stargate%20Atlantis/1x05%20-%20Unter%20Verdacht.htm)

Also das war ja wohl nichts, liebe "Atlantis"-Macher. "Unter Verdacht" war einfach nur langweilig, ein viel zu krampfhafter Versuch, einen Hauch von Konflikt in die Idylle hineinzubringen - was leider völlig gescheitert ist. Viel zu konstruiert wirken viele Dinge, wie Weir's Weigerung auch nur für eine Sekunde in Betracht zu ziehen, dass der Verräter unter den Reihen der Menschen zu finden sein könnte. Doch auch die Athosianer konnte man nicht wirklich verstehen - immerhin sollte es ja auch in ihrem Interesse sein, den Verräter ausfindig zu machen. Hier wollte man einfach auf Teufel komm raus einen Konflikt produzieren, egal ob die Figuren realistisch und nachvollziehbar handeln oder nicht. Dabei ist leider die ganze Folge über nicht der geringste Hauch von Spannung aufgekommen. Es hat mich schlichtweg nicht interessiert, ob es einen Verräter gibt, und wenn ja, um wen es sich handelt - und die Auflösung dieser Frage fand ich dann auch ziemlich dämlich und einfallslos. Auch Major Sheppard tut wieder sein bestes, um die Folge herunterzuziehen. Ich kann es nur immer wieder betonen: Er ist eine unheimlich schwache O'Neill-Kopie, mit ähnlich angelegtem Humor, jedoch null Ausstrahlung, weshalb die Witze einfach bei mir nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das "Denk positiv" an den gefangenen Wraith - einfach nur grauenvoll. Und dass McKay diesmal kaum in Erscheinung getreten ist, gibt dieser Folge schließlich den Rest...

Fazit: Mit "Unter Verdacht" haben wir leider die erste große Niete der Serie - wollen wir hoffen, dass es für lange Zeit auch die letzte bleibt...
Wertung: 2/10