PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dritte Stargate-Serie in Produktion



Crystal
15.12.2006, 13:47
Wie GateWorld exklusiv berichtete, befindet sich zur Zeit eine dritte Stargate-Serie in Produktion. Nach Stargate Atlantis ist dies das zweite Spinoff der langlebigen Serie Stargate SG-1. Fans haben allen Grund, sich darüber zu freuen: nach der Absetzung der Mutterserie rückt der mögliche Tod des Franchises damit wieder in weite Ferne.

Artikel auf fictionBOX (http://www.sf-alliance.de/index.php?option=com_content&task=view&id=2807&Itemid=2)

Phu, also damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Die Stargate-Produzenten schmeißen sich ja wirklich voll rein. Filme, Atlantis und noch eine neue Serie im Jahr 2007 managen.

Jetzt geht also das große Spekulieren wieder los, worum es in der neuen Serie geht. Ich wäre ja mal für was ganz anderes. Irgendein anderes Konzept, das trotzdem noch als Stargate erkennbar bleibt, aber in dessen Rahmen sie mal ganz andere Ideen umsetzen können. Würde frischen Wind ins Franchise bringen und der Gefahr, nur alte Storys aus SG-1 und Atlantis zu wiederholen, entgegenwirken. :)

Reddi
15.12.2006, 15:57
Ich bin schon tierisch gespannt :shocked:

Annorax
15.12.2006, 18:00
Nicht, dass ich mich über diese Nachricht nicht freuen würde, aber ich finds dann doch irgendwie paradox.

SG-1 wird wegen zu geringer Quoten eingestellt, Atlantis Zukunft steht deswegen auch auf der Kippe aber dennoch wird eine weitere Serie aus dem Boden gestampft.
Wenn dies mal nicht den selben Effekt wie ENT beim Star Trek Franchise hat :cry:

Reddi
16.12.2006, 01:32
Das Problem war oder ist, dass man den SciFi-Friday zerstört und somit sich selbst ins Fleisch geschnitten hat.

Lightshade
16.12.2006, 10:52
Nicht, dass ich mich über diese Nachricht nicht freuen würde, aber ich finds dann doch irgendwie paradox.

SG-1 wird wegen zu geringer Quoten eingestellt, Atlantis Zukunft steht deswegen auch auf der Kippe aber dennoch wird eine weitere Serie aus dem Boden gestampft.
Wenn dies mal nicht den selben Effekt wie ENT beim Star Trek Franchise hat :cry:

Na man kann doch versuchen eine tote Kuh noch ein letztes mal zu melken, oder? :D

Ich persönlich bin auch gespannt was das für eine Serie wird (vielleicht sieht man die Geschehnisse ja mal von einer ganz anderen Seite, da waren doch diese Goa'uld Rebellen, oder?).

Allerdings glaube ich nicht dass man das Franchise so töten kann wie das bei ENT der Fall war, da SG meiner Meinung nach einfach nicht die Möglichkeit bietet so viel falsch zu machen (die Handlung ein paar hundert Jahre in die Vergangenheit setzen und sich mit bereits existierenden Dingen widersprechen etc.). :)

cornholio1980
16.12.2006, 12:43
Allerdings glaube ich nicht dass man das Franchise so töten kann wie das bei ENT der Fall war, da SG meiner Meinung nach einfach nicht die Möglichkeit bietet so viel falsch zu machen Das Problem an Enterprise war nicht der Zeitrahmen, sondern dass man die immer gleichen Stories auf die immer gleiche Weise erzählt hat (zumindest in den ersten beiden Staffeln), und sich komplett auf oberflächliche Action- und Abenteuerunterhaltung konzentriert hat. Eine Gefahr, die ich bei Stargate durchaus sehe - denn beide Serien sind mit mittlerweile etwas zu hohl, wenn sie auch noch (im Gegensatz zu Enterprise) zumeist gut unterhalten können...

Swiss
16.12.2006, 13:45
Bereits bei Atlantis erzählt man meiner Meinung nach schon die gleichen Storys wie bei SG-1.
Also ich weiss nicht. Stargate SG-1 funktionierte nicht nur wegen der Story, sondern auch wegen den Darstellern meiner Meinung nach. Ausserdem konnte man jetzt nach Season 9 endlich wieder sowas wie einen Neuanfang schaffen. Wieso jetzt nicht auf das setzten und nochmals ein Spinoff schaffen?

Meiner Meinung nach müsste es was komlett anderes sein damit es funktioniert. Dann wäre wohl bloss noch das Stargate der verbindende Charakter. OK, das wäre noch "Stargate" aber ich schaue mir nicht eine Show an, nur weil darin ein Stargate vorkommt.

Ja, einerseits freue ich mich, andererseits bin ich halt ein SG-1 Fan und nicht prinzipiell ein Stargatefan.

Falcon
16.12.2006, 14:44
Bin da auch skeptisch. Damit da was sinnvolles rauskommt müsste man sich schon deutlich von SG1 und SGA unterscheiden und das passiert ist fraglich, zumal ich auch nicht wirklich wüsste wie. Solange es nämlich um Stargates geht, kann man gar nicht soviel anders machen.

Drago
20.12.2006, 02:46
Ich spekuliere mal das es etwas mit den Furlingern zu tun haben wird. Die Atlantis Legende und die Koenig Arthur Legende wurden auch die ganze Zeit bei Stargate vermieden, bis der Spin Off kam, und der Neustart von SG1. Die Furlinger fehlen immer noch, und die SG macher witzeln ja auch darueber in der 200. Folge. Ich denke mir das die das mit Absicht beiseite geschoben haben, und jetzt ein Konzept fuer deren Einfuehrung mit neuem SpinOff starten.

Swiss
20.12.2006, 08:50
Ich denke, dass man wahscheinlich eine der Storylinien der Filme, die da sind Abschluss/Weiterführung der Origeschichte (1. Film) und eine Baal Zeitreisegeschichte, wo Baal die Vergangenheit verändert, so dass es das Stargateprogramm nie gab (2. Film), weiterführen wird mit einem Spin off.

Falcon
21.12.2006, 18:46
Angeblich soll Shanks ja in er neuen Serie mitspielen. Das sieht dann nicht gerade nach was "richtig Neuem" aus. Wobei sich erstmal zeigen muss, ob an dem Gerücht überhaupt was dran ist.

Swiss
21.12.2006, 19:34
Wurde schon dementiert.

Darth Revan 1
21.12.2006, 19:49
Nicht, dass ich mich über diese Nachricht nicht freuen würde, aber ich finds dann doch irgendwie paradox.

SG-1 wird wegen zu geringer Quoten eingestellt, Atlantis Zukunft steht deswegen auch auf der Kippe aber dennoch wird eine weitere Serie aus dem Boden gestampft.
Wenn dies mal nicht den selben Effekt wie ENT beim Star Trek Franchise hat :cry:

Stimmt nit,SG1 hatte gute Quoten allerdings wurde den Produzenten die Serie zu teuer,deshalb haben sie nach der 10 Staffel Schluss gemacht.Und as SGA Atlantis auf der Kippe steht wär mir ganz neu.

TalRasha
23.12.2006, 12:17
Mir auch, ich mein ich war lang zeit weg aber SGA an der kippe von dem hab ich nichts gehört

und zu der neuen Spinoff grundsätzlich ein klares JA
was täten wir den ohne SG-Filme/Serien ?

Meiner Meinung nach sollte so wie bei Atlantis
in ne andere gala die noch weiter weg ist als die Pegasus
so damit man nie wieder weg kommt oder nicht um jetzt ein TREK
anzuhaken, ein schiff das durch irgend ein unglück sich weit weit weg
von der heimat wiederfindet ....

Simara
03.01.2007, 21:11
Bereits bei Atlantis erzählt man meiner Meinung nach schon die gleichen Storys wie bei SG-1.

Das lese ich immer wieder ... aber .... Kannst du mal Beispiele nennen?


Ausserdem konnte man jetzt nach Season 9 endlich wieder sowas wie einen Neuanfang schaffen. Wieso jetzt nicht auf das setzten und nochmals ein Spinoff schaffen?

Seit der 9. Staffel verfolge ich SG-1 wieder regelmäßig und finde den Storybogen um die Ori recht interessant.
Dann soll ja Vala in der 10. Staffel reguläres Mitglied von SG-1 werden....
Ich verstehe auch nicht, wieso man auf dieser tollen Grundlage nicht weitermacht und die Serie einstellt.
Ich bin zwar nicht paranoid, aber ich glaube, die wollen uns ärgern. Da ist wieder ne Serie mit Browder und Black .... und kurz darauf wird sie eingestellt. Gemein.

Ich sehe das wie Falcon. Inwieweit kann sich ein drittes Spinnoff von den anderen beiden Serien unterscheiden, aber dennoch Stargate sein?


Ich spekuliere mal das es etwas mit den Furlingern zu tun haben wird.

Furlinger?

Swiss
04.01.2007, 17:26
Das lese ich immer wieder ... aber .... Kannst du mal Beispiele nennen?


Nee! Keine Lust Folgen rauszusuchen. Aber generell ist es halt schon so, dass man durchs Gate geht, ein Dorf mit Dorfbewohnern trifft, etwas geht schief, der Held (bei Atlantis Sheppard, bei SG-1 wars O'Neill) rettet alle. Ach ja, man findet eine Waffe/Technologie, aber man lässt sie gleich explodieren!

Ach ja, die Furlinger sind eine der 5 Rassen. In Season 10 in der 200 Folge kommen sie erstmals vor und sehen aus wie grosse Versionen der Ewoks aus Starwars. SG-1 baut aber Sch***** und ihr Planet wird in die Luft gesprengt, samt Furlingern.

Kaff
05.01.2007, 14:11
Naja, dass mit den Furlingern in 200 war ja natürlich nicht ernst gemeint. Kann also sein, dass sie später nochmal richtig kommen.

TalRasha
06.01.2007, 11:36
Da hast du recht Swiss Eworks, kleine suße Pelzknaul

Simara
07.01.2007, 23:03
Nee! Keine Lust Folgen rauszusuchen. Aber generell ist es halt schon so, dass man durchs Gate geht, ein Dorf mit Dorfbewohnern trifft, etwas geht schief, der Held (bei Atlantis Sheppard, bei SG-1 wars O'Neill) rettet alle. Ach ja, man findet eine Waffe/Technologie, aber man lässt sie gleich explodieren!

Naja, aber dieses Konzept trifft locker auf fast die Hälfte der Folgen in den ersten beiden Staffeln allein von SG1 zu. Da gab es immer den "Planeten (wahlweise auch Dorf oder Volk) der Woche".

Ich weiß jetzt zwar nicht wann der große Storybogen angefangen hat, denn nach der 2. Staffel habe ich - allerdings aus Zeitgründen - SG1 nicht mehr gesehen.

Tok´Ra
30.01.2007, 15:38
Ich glaube, dass in der neuen Spinoff Serie der Anfang vom Stargate gezeigt wird also wie die Antiker das Stargate entwikelt haben und dann wie sie gestorben sind und so weiter dort werden dann auch diese Furlinger mit den Asgart und die Nox als verbündeten zu sehen sein und als gegner werden die Wraith denn Kopf hinhalten müssen oder die Entwikler werden sich neue Gegner erschaffen.

Was ich mir aber auch vorstellen könnte währe, dass die neue Serie in der Zukunft spielt und da könnte es dann auch sein das Daniel Jackson noch mitspielt wie oben schon einmal gemeint wurde. Also Sg1 hat die Ori Geschlagen und die Goauld erheben sich noch mal oder ihrgent wie sowas stell ich mir vor.

Aber egal was kommen wird ich werde es mir auf jeden fall im TV ansehen zumindestens die erste Folge *g*

Ironguard
05.03.2007, 21:34
Freu mich schon sehr auf die neue Serie .
Ich als langjähriger Stargatefan find es schade , das Stargate nach der 10. Staffel eingestellt wurde . Vorallem mitten in der Geschichte mit den Ori .
Da hatte man lieber nach der 8. Staffel schluss machen sollen .
Denn da war die Geschichte mit den Goahuld abgeschlossen . Replikatoren besiegt .
Ich finde Anfang der 9. Staffel schwächelt Stargate stark , was aber gegen mitte bis ende der Staffel wieder nachlässt .
Freu mich schon auf die Veröffentlichung der 10. Staffel von Stargate und 3. Staffel von
Stargate Atlantis .

Drago
30.03.2007, 16:03
Ein par Infos von den Machern



Third series is Stargate Universe

Friday - March 23, 2007 | by Darren Sumner



The working title of the third Stargate television series has been unveiled! The series currently exists in the form of a one-page treatment of the story and characters, with the title Stargate Universe, executive producer Robert C. Cooper told GateWorld exclusively.

The new series has been conceived to be "a completely separate, third entity," Cooper said in an interview -- "much more so than Atlantis was. Atlantis was much more of a spin-off series of SG-1 and was sort of born out of SG-1."

Like many of the producers ideas, Cooper said, the idea for Stargate Universe was originally conceived as a stand-alone movie. "When we originally were sitting around talking about this we were trying to come up with ideas for a Stargate feature -- not an SG-1 feature or an Atlantis feature, but a feature that would fit into the Stargate franchise that we feel we have created," Cooper said. "We were thinking, 'How do we create a third arm to the franchise that is very connective and that fans will feel is born out of the material that has come before, but at the same time is very much something that stands alone?'

"When it became clear that a third series was a more realistic possibility at this point from the studio's standpoint, we figured out how to tweak that idea and give it a little more legs than it would have had as a one-off story. We always, in the back of our minds even in coming up with that concept, felt that it could launch a third series. ... But now that idea has become the core idea for the new show."

Stargate Universe will not be set in a different era, Cooper confirmed, neither as a prequel nor in the far future of the Stargate program.

"I'm not a big fan of prequels," he said. "I don't think that really works, and I don't really understand people who do think that works. One of the things that we love about Stargate is that is us -- it's our military, it's our scientists, it's our people -- and we're going out into the galaxy and the universe to discover all the wonders that are out there, and dealing with our own limitations versus things that are far more advanced than us.

"That's identifiable. It's what we deal with every day, in terms of medicine and science and astrophysics. We're just babies in all that. And we would always want to maintain that in anything that is Stargate-related."

In spite of being quite distinct in identity from SG-1 and Atlantis, the new series will be unmistakably Stargate. "It certainly plays into the mythology that has been pre-established," Cooper said. "But it doesn't directly relate to anything that has been in either series."

Cooper and executive producer Brad Wright plan to turn more attention to the new show's pilot script after wrapping principal photography on the two Stargate SG-1 movies, Stargate: The Ark of Truth and Stargate: Continuum this June. Stay with GateWorld for the very latest developments!


Quelle Gateworld (http://www.gateworld.net/news/2007/03/third_series_is_istargate_univer.shtml)



Universe deals with ninth chevron

Saturday - March 24, 2007 | by Darren Sumner



The working concept for the third Stargate television series includes the Stargate's ninth chevron, executive producer Robert C. Cooper told fans today. Cooper appeared on stage in front of 500 fans at Creation's Official Stargate SG-1 / Stargate Atlantis Convention in Vancouver, British Columbia.

"It plays a major factor in the third series," Cooper said in response to a fan's question about the significance of the ninth chevron. "So that question is answered!"

Fans have long wondered why the ninth and final chevron was created by the Ancients, since normal gate addresses only utilize seven of them. The eighth chevron adds an extra distance calculation, allowing the team to establish a stable wormhole to a Stargate in another galaxy. It was first used in SG-1 Season Two's "The Fifth Race."

Cooper also said that the third series "is very active in development. MGM is currently putting financing together. The goal is to have it out in the marketplace in early 2008, which means that we have to start writing very soon. The hold-up has really been the movies -- Brad and I are busy. When we are done with Continuum and Ark of Truth we're going to turn our attention to that pretty seriously."

Whatever form the series takes, viewers can definitely expect the same familiar from that has made the franchise a 10-year-old success. "There will be a Stargate, and a team on adventures," Cooper said. "I can tell you what it won't be, which is it really won't be as much of a spin-off of SG-1 as Atlantis was. And it won't be a spin-off of Atlantis. It's going to be a third arm of the franchise that will really stand alone and I think be an entirely new flavor from what we've done before."

Just what the Stargate's ninth chevron does and how it might relate to working title Stargate Universe (story) fans can only speculate. Watch GateWorld for more on the third series!


Quelle Gateworld (http://www.gateworld.net/news/2007/03/iuniversei_deals_with_ninth_chev.shtml)