Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: SGU 1x08 Time -Spoiler-

  1. #1
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Ein gute Episode.

    Bin gerade mit durch und mein erster Eindruck davon ist, gefiel mir gut.

    Inhalt
    Die Folge hat bischen seinen Ursprung zwei Episoden zuvor,
    als man wegen Wasserknappheit auf einem Eisplaneten sich
    mit Wasservorräten eingedeckt hat. Ohne zu wissen, dass
    Sie sich damit einen gefährlichen Krankheitserreger einge-
    fangen haben.
    Anfangs ist es ihnen jedoch nicht klar, weil es zuerst scheint,
    als würde ein Planet, den Sie besuchen, der Grund für das
    Sterben der Menschen sein. Zudem wird er bewohnt von sehr
    giftigen Schlangenkäfern die äusserst gefährlich und tödlich sind.

    Wie es sich zeigt, spielt zudem eine Zeitreise eine grosse Rolle.

    Ich bin sogar so angetan, von dieser Folge, dass ich mir die Mühe gemacht habe, eine Langinhaltfassung zu machen.
    Da aber jetzt erstmal was tun muss, stelle ich diese dann später hier in diesen Thread.

    Ja, ich fand diese Episode gut. Bitte mehr davon....

  2. #2
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    So für alle, die den Langinhalt wissen möchten, hier nun meine Zusammenfassung.

    - - F A L L S I N H A L T N I C H T W I S S E N W I L L S T - nicht weiterlesen !

    T I M E (Zeit) Episode 08

    Zu Anfang sehen wir eine Rückblende, in der gezeigt wird, wie Sie ihren Wasservorrat mittels Eisbrocken von einem Eisplaneten, aus dem "Hoth"System, auffrischen konnten.
    Es folgt eine Ansicht eines Stargates,das geöffnet ist. Der Planet auf dem es sich befindet, ist voll von Pflanzen, die ein wenig an einen Dschungel erinnern.
    Alles scheint ein wenig verwildert gewachsen zu sein. Vögel zwitschern, während ein Expeditionsteam von der Destiny durch den Ereignishorizont kommt.
    Es sind annähernd ein Dutzend Leute, angeführt von Scott und Greer. Unter Ihnen sind ein paar Wissenschaftler und Dr.Rush, sowie Eli und Chloe.
    Eli interviewt Chloe mittels Keeno Drohne, ob alles so sei, wie Sie erwartet hätte bei ihrem ersten Besuch auf einem fremden Planeten.
    Chloe erwidert, dass es schön sei an der frischen Luft zu sein, wo es doch auf der Destiny etwas stickig sei.
    Eli fragt Sie, ob Sie sich sicher fühle, es könnte gigantische Rieseninsekten geben, was aber eher als Witz gedacht war, da die Vorausinfos ergaben, dass es sicher ist.
    Eli interview noch eine weitere Soldatin, ob alles ok wäre, während die Wissenschaftler sich die Vegetation und Weiteres begutachten.
    Die Gruppe hat Früchte und Knollen gesammelt, damit wollen Sie ihren Lebensmittelvorrat ergänzen. Es stellt sich die Frage, ob es auch geniesbar ist.
    Und wie man sicher sein kann, dass es ungefährlich ist. Daraufhin nimmt sich Eli eine Frucht und beisst hinein. Es scheint jedoch nicht so lecker zu sein, weswegen er es ausspuckt.
    Bevor er die nächste Knolle testen kann, hält ihn Rush zurück, um Gefahren zu vermeiden.
    T.J. untersucht derweil einen Wissenschaftler, der über Kopfschmerzen und Schwindelgefühl klagt.
    Im nächsten Moment bricht er ohnmächtig zusammen. Um ihm zu helfen wird angeordnet, ihn zurück auf die Destiny zu bringen.
    Eli soll schon mal das Gate aktivieren. Als Nächste klagt Chloe über Schwindelgefühle, welche ganz plötzlich aufgekommen seien.
    TJ macht Scott klar, dass es zu gefährlich wäre, Leute in diesem Zustand auf das Schiff zurückzuschicken, weil Sie nicht wüssten, ob es ansteckend sei.
    Es würden 36 Stunden verbleiben, bis die Destiny wieder ihren Kurs im FTL aufnehmen würde und ihre medizinische Entscheidung ist, dass alle hier bleiben, um ein Quarantäne zu gewährleisten.
    Dr. Rush ist nicht gerade begeistert darüber und will auch nicht laufend vom Keeno gefilmt werden.
    Es folgt der Vorspann.
    Durch ein geöffnetes Gate kommuniziert die Medizinerin mit Col. Young auf der Destiny. TJ merkt an, es könnte sich dabei um alles Mögliche handeln, ob Virus oder Bakterien, Sie weiss es noch nicht.
    Dabei sind Sie erst seit drei Stunden auf diesem Planeten. Jedoch würde sich die Krankheit sehr schnell entwickeln. Solange Sie keine Ahnung darüber hat, ordnet Sie an, dass Niemand mehr auf den Planeten kommen darf, weil er gefährlich scheint.
    Ferner fragt Sie nach, ob an Bord des Schiffes auch andere Menschen Krankheitssymptome hätten. Young ordnet an, dass Sie Funkverkehr jede volle Stunde aufnehmen würden.
    Auf dem Planeten sind Scott, Greer, Rush und Eli dabei die Gegend zu erkunden. Auf einer Lichtung finden Sie einen rauchenden Schlot, dessen Dämpfe als chemische Waffe genutzt werden könnten.
    Gegen abend, nachdem es dunkel geworden ist, setzt zudem noch ein heftiger Regen ein. Ein echter Regenwald eben. Eli sinniert darüber welcher Teil der Star Wars Serie am Besten sei.
    Dr. Rush scheint es jedoch überhaupt nicht zu interessieren. TJ teilt Rush mit, dass es nunmehr fünf Leute seien, die die Krankheitsanzeichen hätten.
    Es scheint sich auszubreiten.
    Plötzlich werden Sie angegriffen von irgendwelchen schlangenartigen Tieren. Dabei greift eines Chloe an, indem es sich in ihren Brustkorb bohrt, wobei Chloe getötet wird. Das Tier hat sich durch ihren Körper gefressen und hinterlässt eine riesige Wunde.
    Was Chloe jedoch nicht mehr mitbekommen hat.

    Ein Zeitsprung oder etwas dergleichen geschieht und wir sehen Chloe und die anderen an Bord der Destiny. Sie schauen sich gerade die Keeno Aufzeichnung an, wo zu sehen ist, wie Chloe tot und übel zugerichtet ist.
    Das ist dann auch zuviel für Chloe und sie muss sich übergeben. Ein Wissenschaftler fragt die anderen, wie es möglich sein kann, daß von dem Planeten eine Keeno kommen kann, solange Sie noch nicht dort gewesen wären.
    Einfachste Erklärung, Sie kamen aus dem FTL, das Gate konnte aktiviert werden und Sie hätten ein Team dorthin gesandt. Eli ist ebenfalls schockiert.
    Im nächsten Moment sehen wir, wie das Expeditionsteam ebenso durch das Gate kommt und auf dem Regenwaldplaneten ankommt. Eli entdeckt am Boden eine Keeno Kugel und macht die anderen darauf aufmerksam. Wie es sich zeigt, ist der Speicher der Kugel voll geladen.
    Anbord der Destiny im Speisesaal unterhalten sich eine Marine und zwei Soldaten über das Geschehene. Den Soldaten ist nicht klar, wie dies möglich gewesen sein soll. Ausser der Keenokugel hätten Sie noch die Gebeine, die Totenschädel von Menschen dort gefunden.
    Auf der Brücke unterhalten sich Eli, Chloe, Rush und Col.Young über die Ereignisse und fragen sich wie dies möglich sein kann.
    Eli meint es könne sich um ihre Ebenbilder aus einer alternativen Realität handeln.
    TJ macht sich Sorgen über eine mögliche Ansteckung und meint, dass alle Expeditionsteilnehmer und jeder der seit ihrer Rückkehr mit Ihnen in Kontakt gekommen sei, umgehend in Quarantäne müsste.
    Rush merkt an, dass es sich bei den Überresten um ihre Körper gehandelt hätte und er es sich nur durch eine Zeitreise erklären könnte. Möglicherweise führte das Wurmloch durch eine Sonneneruption oder desgleichen, was den Zeitsprung erklären könnte.
    Um mehr zu erfahren, wollen Sie sich den Rest der Aufzeichnung anschauen, die damit fortsetzt, wie Eli erklärt, dass Chloe tot sei, ebenso wie eine Menge weiterer Expeditionsteilnehmer.
    Er erzählt weiter, dass es Ihnen nicht gelingt eine Funkverbindung zur Destiny herzustellen. Weshalb der Gedanke kam, es mit einer Keeno Sonde zu versuchen, Sie zu warnen.
    Auch habe er heraus gefunden, dass die Tiere nachtaktiv sind und er hofft, dass es nicht zu schnell wieder dunkel würde. Während er dies in die Kamera der Sonde spricht, hantiert er mit Klebeband an der Keeno, um daraus etwas zu basteln.
    So hoffen Rush und er, die Destiny in der Vergangenheit zu erreichen und damit vor der Zukunft zu warnen.
    Von dem anfänglichem Expeditionsteam sind nur noch etwa fünf Leute übrig. Die anderen Überlebenden um Dr.Rush sind dabei ihre Stellung zu sichern.
    Eli versucht Rush klarzumachen, dass er es für wichtig hält, diese Keeno Sonde als Beweis für die Ereignisse auf dem Planeten zu schicken, weil es informativ sei.

    An Bord der Destiny schauen immer noch alle geschockt die Aufzeichnung an und Eli hat Grund zu sagen, wie wichtig doch so ein Beweis für die Nachwelt ist und dass die Keenos einfach klasse sind.
    Die Aufzeichnung führt fort. Eine der toten Soldaten ist nicht durch den Angriff der wilden Tiere gestorben, sondern wäre in der Nacht seiner Krankheit erlegen.
    Die Gefahr durch die Tiere allein, ist schon beträchtlich, aber durch die Krankheit sind alle in tödlicher Gefahr. Scott wurde von einer dieser Schlangebestien bebissen und liegt im Koma.
    Die Stellung ist zudem nicht gut zu sichern, weshalb die Leute beschließen sich eine bessere Deckung zu suchen, damit wenn es dazu kommen sollte, Sie die nächste Nacht besser überleben könnten.
    Dazu haben Sie eine Trage gebaut, um Scott darauf liegend, mitnehmen zu können. Nach einer Weile finden Sie eine gute Stelle, wie Greer meint.
    Da Sie eine Mauer im Rücken haben, müssen Sie sich nicht nach allen Richtungen wehren.
    Später unterhalten sich Eli und TJ. Eli erzählt ihr, dass seine Mutter auch eine Krankenschwester wäre und dass Sie nun selbst eine nötig habe. TJ versucht ihn zu trösten. Sie erählt ihm etwas über ihren Vater.
    Im Hintergrund ist Greer dabei eine Falle oder ähnliches zu bauen und ein anderer Wissenschaftler sitzt erschöpft mit einer Waffe da.
    Eli und die Soldatin sprechen über die Menschen, die Sie zurück gelassen haben, wie sehr Sie ihnen fehlen würden und dass Eli fürchtet, dass sollte er es nicht schaffen lebend hier raus zu kommen, seine Mutter daran zerbrechen könnte.
    An Bord der Destiny sind die Zuseher sehr mitgenommen, über das was Sie hier sehen.
    Besonders Eli, dessen Idee es gewesen sein würde, diese Nachricht zu übermitteln. Wie er sich selbst hört, setzt ihm schwer zu.

    Auf dem Band spricht Eli darüber, wie er bei der Beerdigung seines Großvaters sich das erste Mal darüber bewusst geworden war, dass auch er sterblich sei und wie der Körper in der Erde vergraben wurde, dies das Ende sein würde. Dass sein Bewusstsein enden würde, er nicht mehr erleben würde, wie die Würmer kämen.
    Rush merkt an, dass es er dann nicht an ein Leben nach dem Tode glauben würde. Es ist dem Team anzumerken, dass Sie sich dem unausweichlichem Ende bewusst sind und dass Sie hier wohl keine Rettung bekommen würden.

    Auf der Destiny sitzt Greer alleine auf einer Treppe, als Col. Young dazu kommt und ihn fragt, wie es ihm gehe. Greer anteortet ihm, dass dies alles nicht passiert ist, Sie würden nicht auf diesen Planeten gehen und nicht alle müssten sterben, während er für ihr Leben verantwortlich sein würde.
    Young sagt ihm, dass jetzt wo er die Gefahr kennen würde, keiner sein Leben verlieren müsste. Es ihn aber sehr interessiert, wie die Aufzeichnung weiter ginge. So verlässt er Greer und geht einen Korridor entlang.
    Auf einem dieser Flure sind Eli und Scott gerade in diesem Moment, als Young zu ihnen kommt, erschrocken, nachdem Chloe ohnmächtig zusammen sackt. Eli bemerkt, dass es zeitlich gesehen, genau über einstimmt, mit der der Zeit, als gemäß der Aufzeichnung, die ersten Menschen von Ihnen auf diesem Planeten, die ersten Krankheitssymptome zeigten.
    Col. Young gefällt die Sache gar nicht. Auf der Krankenstation ist TJ damit beschäftigt weitere vier Fälle dieser Krankheit zu behandeln. Es kann keine Ansteckung durch die Toten stattgefunden haben.
    Nach der Keenoaufzeichnung hat sich gezeigt, daß Volker innerhalb von nur 12 Stunden gestorben sei. Die Krankheit ist sehr virulent und gefährlich, erzählt TJ Col. Young.

    Das Band läuft weiter. Greer zeigt einem Zivilisten, wahrscheinlich Eli, wie man ein Gewehr hält und wie man damit feuert. Dass er sich die Waffe fest an die Schulter halten soll, um den Rückschlag auszuhalten. Und dass er nur auf Feinde damit zeigen soll, solange er abdrückt.
    Auch den Gebrauch von Sprengstoff zeigt er ihm, dazu benutzt er eine kleine Ladung und pustet einen Baumstamm weg. Auf diesem Weg sind die Tiere besser zu sehen. Wie es sich zeigt, waren in dem Baumstumpf welche, deren Reste nun herum liegen. Ein weiteres Tier schiesst Greer kurzerhand ab.
    Es verbleiben nur noch 11 Stunden bis zur Abreise der Destiny. TJ sitzt bei einem Wissenschaftler und meint, dass sein Puls nur noch sehr schwach sei. Dr.Rush erzählt einem Soldaten, dass das Wurmloch durch das Gate immer noch sehr unstabil sein würde und Sie niemand durchschicken könnten.

    Auf der Destiny füllt sich Krankenstation mit Menschen, TJ ist bestürzt über deren Krankheit. Sie hat noch nicht einmal genügend Medikamente, um Sie alle versorgen zu können.
    Scott sitzt währenddessen am Bett von Chloe. Auch die IOA Beauftragte Ming kommt zu Ihnen und bekommt ein provisorisches Krankenlager zugeteilt. Es sind nun viel mehr Menschen, die krank sind auf der Destiny.

    Das Band läuft weiter. Das Wetter ist sehr schlecht, es schüttet Regen und ein aufkommendes Gewitter bringt Blitze. Eli glaubt in Dunkelheit etwas gesehen zu haben und Greer meint, dann solle er darauf schiessen.
    Dazu kommt dass sich die Battereien der aufgestellten Lampen dem Ende zu neigen und das Licht bei einer bereits ausfällt. Auf der Destiny bemerkt Eli, dass das Keeno Nachtsicht habe und im nächsten Moment schaltet Eli auf dem Band die Sicht ein. Wie es sich zeigt, sind schon enorm vieler dieser Schlangenwesen um Sie herum am Näherkommen. Die Nachtsicht der Sonde zeigt die angreifenden Massen. Es wird aus allen Waffen gefeuert. Nacheinander geht ihnen die Munition aus. Dr.Rush nimmt sich das Wahlsteuergerät und rennt in den Wald hinein. Eli ist fassungslos und versucht ihn zu Rückkehr zu bitten. Der Doktor verschwindet in der Dunkelheit. Eli läuft ihm hinterher und erreicht ihn beim geöffneten Gate.
    Rush meint jemand müsse es versuchen durch das instabile Wurmloch zu gehen und wenn es funktionieren würde, müsste keiner hier sterben und Eli käme nicht in die Gefahr.
    Auf der Destiny sind die Zuschauer über das Geschehene bestürzt und Young merkt die Szene an, als Butch Cassidy und Sundance Kid todesmutig den Mengen von bolivianischen Soldaten entgegen traten, ganz bewusst, dass keiner von Ihnen im Kugelhagel überleben würde. Eine seiner besonderen Lieblingsszenen, die wie Rush anmerkt, auch einer seiner sei.

    Das Band läuft weiter. Solange das Gate offen ist, versucht Eli die Destiny anzufunken, jedoch schliesst es sich unmittelbar. Eli macht sich auf den Weg zurück zu den Anderen. Als er dort ankommt, wird Greer von einer Bestie angegriffen, die es auf seine Brust abgesehen hat. Ohnmächtig muss Eli mitansehen, wie Greer im Todeskampf ist.
    In diesem Moment kommt TJ in den Vorführraum der Destiny und bittet Col. Young sich etwas schnell anzusehen.
    Unter dem Mikroskop hat Sie einen fremden Erreger isolieren können. Col. Young will wissen, was es ist. Es ist ein Mikroorganismus, den Sie von einem Planeten mitgebracht hätten und dies bereits mehrere Wochen zuvor, als Sie die Wasserreserven durch das Eis wieder erhöhen konnten.
    Es ist TJ gelungen herauszufinden, welche Gemeinsamkeit alle Kranken hatten, es ist das Trinkwasser.
    Anfangs konnte man es nicht erkennen, jedoch mit der Zeit hat sich der Organismus vermehrt. Durch das letzte Trinkwasser konnte er sich erst zu dieser Gefahr aufbauen.

    Das Band läuft weiter. Scott erwacht aus seinem Koma und sieht dass alle Menschen um ihn herum getötet wurden, ihre Körper große Wunden aufweisen. Dies ist zuviel für Ihn. Er schildert einer Keeno seine Lage.
    Es sind nun 45 Minuten her, seit die Destiny zurück in den FTL gesprungen sei, alle um ihn herum sind tot und er hat keine Ahnung was passierte nachdem er angeriffen wurde. Scott erklärt dass er versuchen will wegzukommen.
    Dann gibt es einem Moment in der das Band scheinbar rückwärts läuft und wir sehen Dr. Rush am Boden legen.

    Auf der Destiny fragt Eli ihn was gerade passiert sein würde und Rush antwortet ihm, dass es gerade einen Zeitsprung gegeben haben muss.
    Gesagt und läuft weg, wobei er einen Col. Young und Eli fragend stehen lässt. Sie gehen ihm hinterher.
    Rush geht zu einem Steuerpult beim Gate und macht es an. Er sagt Eli und den Anderen, dass er sicher gehen will, dass "es" noch nicht passiert wäre.
    Würde ein Wurmloch durch einen Sonneneruption führen, so würde es dabei eine Reise in eine andere Zeit geben. Auf diese Weise hätte es Scott gemacht, dass die Keeno Sonde nicht zur Destiny kam, stattdessen hätte er Sie in der Zeit zurück wieder auf den Planeten gebracht, wo Sie Sie dann gefunden hätten.

    Diesen Umstand will er nun nutzen. Dazu finden Sie heraus, dass der alternative Scott von der Aufzeichnung, die Krankheit überwinden konnte. Das Gift des Tieres wäre somit eine Heilungschance für alle an Bord.
    Da Sie in der Zeit gegenüber dem Band hinterher sind, können und müssen Sie leider eingestehen, daß Sie diese Krankheit noch vor sich haben und sofern Keiner etwas unternehmen würde, es bald Tote geben würde.
    Greer meldet sich freiwillig runter auf den Planeten zu gehen, um etwas gegen die Seuche zu finden. Auch Col. Young will gehen, angesichts der Gefahr durch diese wilden Tiere, möchte er keinen dorthin schicken. Und Scott schliesst sich Ihnen ebenfalls an. Es bleibt nicht viel Zeit und so gehen Sie durch das Gate.

    Auf der Krankenstation ist TJ über den Zustand von Chloe sehr besorgt, sie hat nur noch schwachen Puls und so glaubt Sie, dass mit dem Schlimmsten zu rechnen ist. Entgegen Eli hofft, dass es Chloe schaffen würde.
    Unten auf dem Dschungelplaneten sind das kleine Team damit beschäftigt die Gegend zu erkunden und zu sichern. Es ist wieder dunkel geworden und auch das Wetter ist unverändert schlecht. Genauso als zu der Zeit als das alternierende Team dort war.
    Auf der Krankenstation muss TJ eine weitere tote Marine zudecken. Eli gesteht Chloe seine tiefe Freundschaft zu ihr. Dass er da sein würde für Sie und dass Sie nicht sterben dürfte. Jedoch muss ihm TJ. sagen, dass Sie gestorben ist.
    Auf dem Planeten sind das Team noch immer auf der Suche nach diesen Wesen, als über Funk Dr.Rush ihnen mitteilt, dass Sie 4 weitere Leute verloren haben, unter Ihnen auch Chloe. Scott ist bestürzt dies zu erfahren.
    Im nächsten Augenblick werden Sie angegriffen und eines der Biester bohrt sich in Greer Brust. Scott muss hilflos mitansehen, wie erst Greer getötet wird und dann auch der Colonel angegriffen und getötet wird. Er ist alleine.
    Seine Kameraden liegen am Boden und die Aussicht auf ein Überleben ist verschwunden. Er macht sich auf zum Gate, um eine Keeno Sonde durch das Gate und die Zeit zu schicken. So hofft er die Geschehnisse abzuwenden. Wenn auch er nicht überlebt, so könnte es die alternierende Destiny mit ihrer Crew schaffen, wenn Sie genau wüssten, womit Sie es zu tun haben.
    Anbord der Destiny öffnet sich das Gate und Dr.Rush versucht Funkkontakt mit Young aufzunehmen.
    Auf dem Regenwaldplaneten ist Scott damit beschäftigt eine Warnung in die Keeno Sonde zu sprechen. Er erklärt, dass es aufgrund einer Solarflare dazu gekommen ist, dass er diese Sonde in der Zeit zurück gesandt hätte.
    Er erzählt Ihnen von der Krankheit, die Sie sich über das Eis, welches Sie zu Trinkwasser recycelten, eingefangen hätten. Und wie gefährlich diese sei. Aber er sagt Ihnen, es gäbe auch Hoffnung, auf dem Planeten zu dem Sie gelangen, würde eine Kreatur leben, deren Gift in kleinen Dosen eingenommen, die Krankheit besiegen könnte. Jedoch warnt er Sie zudem, welche Gefahr von diesen Kreaturen ausginge. Es seien Nachtaktive Lebewesen, die absolut tödlich seien.
    Von einiger Entfernung sieht man Scott und wie diese Schlangen auf Ihn zu kriechen. Scott bemerkt eine Kreatur und kann Sie erschiessen. Dann geht er zum aktiven Gate und wartet auf den genauen Moment, in der bedingt durch die Sonnenaktivität, das Wurmloch eine Zeitreise machen würde. Es gibt ein Flackern im Ereignis Horizont und Scott weiss, dass es nun soweit ist. Er sagt der Sonde noch, dass Sie ihn bitte nicht enttäuschen sollen und dass nur wenig Zeit bliebe. Ansonsten würden Alle von Ihnen sterben.
    Die Aufzeichnung endet.
    Abspann
    Geändert von Mr.T (14.11.2009 um 17:55 Uhr) Grund: Fehler korrigiert

  3. #3
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Soll das ein Zweiteiler werden?

    Ansonsten hat sich wohl der Wunsch vieler Fans nach Aliens nun endlich erfüllt, wenn auch nicht unbedingt auf die altbekannte Gummimasken- oder Gloweyes-Weise. Und geballert wird auch was das Zeug hält. Der Gewaltgrad ist ungleich höher als noch zu SG1 Zeiten. Man will sich wohl von der Einordnung Familienserie etwas lösen.

    Am Anfang dachte ich noch, man wolle wirklich die ganze Episode aus der Perspektive des Kinos zeigen, was im Prinzip keine schlechte Idee ist, aber aufgrund der ganzen Interferenzen und Störungen schnell nervig werden kann. Nach 15 Minuten saß ich dann erstmal etwas verblüfft da.

    Der Rest der Folge war unterhaltend, hat mich aber nicht unbedingt vom Hocker gehauen. Nett, aber nicht mehr. Die Egoshootersequenz!

    Das unsere Helden natürlich nicht sterben werden sollte klar sein, deswegen fand ich etwas theatralisch den halben Maincast über die Klippe springen zu lassen. But they keep killing Chloe. Fein.

  4. #4
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    ja, fast so als hätten sie beim Dreh gewußt dass Chloe nicht gerade beliebt sein wird bei den Fans
    weil jetzt könnte man es als "Fanservice" sehen, imho gibts mehr Chloehater als Liebhaber.

    Was mich am "Kenoeffekt" vor allem stört sind die verzerrten Rändern, aber schön das in einer SGU Folge endlich mal ordentlich was passiert ist, wenn auch alles durch Zeitreise wieder zunichte gemacht wird (z.B. Eli erzählt den anderen vom HIV seiner Mutter and so on)

  5. #5
    Flinker Finger Avatar von Swiss
    Dabei seit
    13.09.2005
    Beiträge
    753

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Meiner Meinung die wohl kurzweiligste Folge bisher. Schon letzte Woche wars über dem qualitativen bisherigen Durchschnitt.

    Allerdings weiss ich dann nach den Folgen absolut nichts zu sagen. Sie inspirieren mich so gar nicht. Konsumieren, vergessen.

    Die Tatsachen, dass tatsächlich mal wer stirbt finde ich gut. Natürlich wirds nach dem traditionellen SG-1 Schema (Daniel lässt grüssen) laufen. Sterben-wieder lebendig sein.

    Die Szene von Eli am Sterbebett hat mich an die Sam Szene mit Jack erinnert. War wohl auch so gedacht.

    Carter: "I feel compelled to warn you, most of the guys I’ve dated recently have died." - ("Chimera" S7)

  6. #6
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Hat diesmal etwas länger gedauert, bis ihc sie mir ansehen konnte, aber auch "Time" hat mir wieder sehr gut gefallen. Auch wenn das Thema Zeitreisen für sich genommen nicht gerade originell ist, war die herangehensweise und die Inszenierung frisch genug, um es sehr itneressant zu machen. Außerdem standen auch diesmal wieder die Figuren im Mittelpunkt, und nicht die Bedrohung durch die außerirdischen Lebewesen oder die Krankheit - auch das gefällt mir nach wie vor sehr gut. Wieder mal gabs ein bisschen Humor, aber es wurde auch wieder dramatisch und gab einige gelungene ruhige, emotionale Szenen - allen voran natürlich Eli's Liebesbeichte. Leider war spätestens zu diesem Zeitpunkt klar, wie die Episode ausgehen würde, und man quasi auf den Resetknopf drücken würde. Das war für mich der einzige Haken an "Time".

    Trotzdem wurde ich wieder mal glänzend unterhalten. 8/10
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  7. #7

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Die Episode war nicht sonderlich originell, aber kurzweilig. Stilistisch erinnerte es mich etwas an die Filme "Pitch black" und "Cloverfield", sowie einige First person shooter. Dass die Alienviren vom Eisplaneten nun just ausbrechen wenn man zufälig auf einem anderen Planeten ein paar Tierchen mit dem Gegengift findet, wirkte zu konstruiert.

    Ich vergebe 7 von 10 Punkten.

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    schon mal daran gedacht, dass die Destiny die Vergiftung erkannt und den Planeten bewusst angesteuert hat? War ja beim Wüstenplaneten, bei der Sonne und dem Eisplaneten nicht anders...
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  9. #9
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    schon mal daran gedacht, dass die Destiny die Vergiftung erkannt und den Planeten bewusst angesteuert hat? War ja beim Wüstenplaneten, bei der Sonne und dem Eisplaneten nicht anders...
    hast du schon mal dran gedacht, dass nicht jeder deine sgu-euphorie teilen kann und sich die idee, dass die destiny so reagiert auch als wenig originelles plot-device sehen lässt? das ist fast so ausgelutscht wie das zeitreisenthema, denn man kann damit fast alles erklären. dadurch entsteht langsam aber stetig eine gähnend langweilige beliebigkeit.

    mit dieser episode hat sgu seinen platz auf meiner liste durchschnittlich unterhaltsamer serien weiter etabliert. nicht schlecht, nicht gut, nicht fisch, nicht fleisch. an qualität dazugewinnen könnte die serie, wenn sie diesen vorhersehbaren plot nicht einfach nur auflöst, indem am schluss doch alle durch einen geschickten zeitreise-trick überleben und dann wieder alles beim alten ist - sondern, indem dieser vorfall zumindest irgendwelche spürbaren konsequenzen hat. ein gutes beispiel für die gelungene umsetzungh bedrohlicher hauptcharakter-situationen ist "akte x": auch da wusste man, dass weder scully noch mulder sterben werden. allerdings hatte z.b. scullys entführung in der 2. staffel und darüber hinaus gravierenden einfluss auf den weiterverlauf der handlung.


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  10. #10
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    hast du schon mal dran gedacht, dass nicht jeder deine sgu-euphorie teilen kann und sich die idee, dass die destiny so reagiert auch als wenig originelles plot-device sehen lässt?
    Ob man die Wendung nun gut oder schlecht findet, ist jedem selbst überlassen. Ich wollte lediglich eine mögliche Erklärung für Bademeisters aufgezeigten Logikfehler geben - ganz ohne Wertung.
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  11. #11

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    hast du schon mal dran gedacht, dass nicht jeder deine sgu-euphorie teilen kann und sich die idee, dass die destiny so reagiert auch als wenig originelles plot-device sehen lässt? das ist fast so ausgelutscht wie das zeitreisenthema, denn man kann damit fast alles erklären. dadurch entsteht langsam aber stetig eine gähnend langweilige beliebigkeit.

    mit dieser episode hat sgu seinen platz auf meiner liste durchschnittlich unterhaltsamer serien weiter etabliert. nicht schlecht, nicht gut, nicht fisch, nicht fleisch. an qualität dazugewinnen könnte die serie, wenn sie diesen vorhersehbaren plot nicht einfach nur auflöst, indem am schluss doch alle durch einen geschickten zeitreise-trick überleben und dann wieder alles beim alten ist - sondern, indem dieser vorfall zumindest irgendwelche spürbaren konsequenzen hat. ein gutes beispiel für die gelungene umsetzungh bedrohlicher hauptcharakter-situationen ist "akte x": auch da wusste man, dass weder scully noch mulder sterben werden. allerdings hatte z.b. scullys entführung in der 2. staffel und darüber hinaus gravierenden einfluss auf den weiterverlauf der handlung.


    .
    Der Resetbutton in der Charakterentwicklung der Charaktere ist eben das Markenzeichen durchschnittlicher Serien. Am Ende vom ursprünglichen O'Neill Stargate waren die Personen eben immer noch dieselben, völlig egal ob sie zahllose Situationen durchlitten hatten die bei jedem Menschen posttraumatisches Stresssyndrom oder ein paar Neurosen auslösen würde. Für Atlantis kann ich nicht kommentieren da ich die Serie nach der ersten Staffel nicht weitergesehen habe, aber es würde mich nicht wundern wenn alle Charaktere auch nach 5 Jahren in ihren engen Parametern blieben.

    Im Moment kommt mir Universe wie eine Mischung aus Stargate, Star Trek Voyager, Sliders und Battlestar Galactica vor.

    A propos Mulder und Scully: Bin ich eigentlich der Einzige den die kurze Eröffnungsmelodie an Akte X erinnert?

  12. #12
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    A propos Mulder und Scully: Bin ich eigentlich der Einzige den die kurze Eröffnungsmelodie an Akte X erinnert?
    nö, gar nicht. aber, meine ferndiagnose lautet, dass hier mal wieder dein alles-erinnert-an-alles-syndrom zugeschlagen hat. vielleicht entdeckst du demnächst auch ähnlichkeiten zwischen dem design der destiny und scullys frisur oder mulders muttermal? eventuell steckt auch eine große, serienüberspannende verschwörung dahinter und die aliens, die in "akte x" die menschen unterwanderten, sind dieselben, die nun die destiny beobachten (siehe "geheimnisvolle" raumkapsel)...


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  13. #13

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Du behauptest also, der Handabdruck im Vorspann von Fringe ist keine Hommage an den Handabdruck im Vorspann von Akte X?

  14. #14
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Du behauptest also, der Handabdruck im Vorspann von Fringe ist keine Hommage an den Handabdruck im Vorspann von Akte X?
    "fringe" beinhaltet viele solcher, mal mehr mal weniger offensichtlicher, bezüge zu "akte X". und "akte X" wiederum enthält ebensolche bezüge zu klassikern wie "kolchak - the night stalker". denn viele serienmacher sind sich darüber im klaren, dass sich das rad nicht neu erfinden lässt und geben mit dem zitieren ihrer großen vorbilder auch gern zu.

    aber was hat das mit der titelmelodie von sgu zu tun?


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  15. #15

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Die Verbindung ist doch offensichtlich: Beide Serien werden in Vancouver, Kanada gedreht!

  16. #16
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Die Verbindung ist doch offensichtlich: Beide Serien werden in Vancouver, Kanada gedreht!
    sgu kopiert den drehort von akte x??? plagiaaaaat!

    aber nochmal die frage: was hat das nun mit der titelmusik zu tun bzw. wo siehst du da ähnlichkeiten? außer dass beide themes per synthie eingespielt sind und von menschen komponiert wurden.


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  17. #17
    Flinker Finger Avatar von Swiss
    Dabei seit
    13.09.2005
    Beiträge
    753

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Der Resetbutton in der Charakterentwicklung der Charaktere ist eben das Markenzeichen durchschnittlicher Serien. Am Ende vom ursprünglichen O'Neill Stargate waren die Personen eben immer noch dieselben, völlig egal ob sie zahllose Situationen durchlitten hatten die bei jedem Menschen posttraumatisches Stresssyndrom oder ein paar Neurosen auslösen würde.
    Dass der Resetbutton ein Zeichen für durchschnittliche Folgen ist, damit gebe ich dir Recht. Das hat mich im Bezug auf SG-1 auch immer gestört. D.h. wenn sie mal irgend welche coolen Waffen oder Schiffe gefunden haben, wurden sie immer zerstört. Was aber die Weiterentwicklung der Charaktere angeht, dann liegst du meiner Meinung ziemlich weit daneben. Schau dir mal die erste und letzte Staffel nochmals an. Da liegen Welten dazwischen. Besonders bei Daniel und Carter.

    Carter: "I feel compelled to warn you, most of the guys I’ve dated recently have died." - ("Chimera" S7)

  18. #18

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Zitat Zitat von Swiss Beitrag anzeigen
    Dass der Resetbutton ein Zeichen für durchschnittliche Folgen ist, damit gebe ich dir Recht. Das hat mich im Bezug auf SG-1 auch immer gestört. D.h. wenn sie mal irgend welche coolen Waffen oder Schiffe gefunden haben, wurden sie immer zerstört. Was aber die Weiterentwicklung der Charaktere angeht, dann liegst du meiner Meinung ziemlich weit daneben. Schau dir mal die erste und letzte Staffel nochmals an. Da liegen Welten dazwischen. Besonders bei Daniel und Carter.
    Ich habe die Serie nur bis zum Ende der 8. Staffel gesehen, den Reload mit John Crichton und noch mächtich häftigeren Gegnern habe ich nicht mitgemacht.

  19. #19
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Yoda_FDS
    Dabei seit
    05.07.2009
    Beiträge
    141

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Also für mich war diese Folge die Letzte.

    Ich hätte nie geglaubt, dass ich einer TV-Serie noch weniger abgewinnen kann als BSG.

    Vielleicht beginne ich am Mittwoch nochmal mit SGA. Die Serie hat mir noch wirklich Spass gemacht...
    ...oder es gibt noch ein paar Folgen Smallville...

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    187

    Standard AW: SGU 1x08 Time -Spoiler-

    Nur zur allgemeinen Klarstellung:
    http://www.spacepub.net/showpost.php...14&postcount=7

    Wem hier was abgeht; bzw. wer glaubt, er hat die entscheidende 1 Sekunden-Szenen in "Time" verpasst, die alles erklärt & gut macht...
    ...er hat sie nicht verpasst.

    Die gibts nicht.

    Es gibt zwar online einen verschämten und traurigen Versuch, das Fehlen 1 ganzen Folge *abrakadbra-SG-dingsda* irgendwie zu erklären - aber der scheitert auch in den Augen eines scifi-Fans halbwgs bei Verstand und fähig zu logischen Gedankengängen. :rtfm:


    :x2:
    Fancy Destroyer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1x08 - Die Gleichung (The Equation)
    Von DerBademeister im Forum FRINGE: Episoden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 19:04
  2. Caprica - 1x08 - Ghosts in the Machine - SPOILER
    Von Amujan im Forum BATTLESTAR GALACTICA & CAPRICA: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 03:08
  3. New Series: 1x08 Fathers Day ---> Spoiler
    Von Dune im Forum DR. WHO: Episoden - Englisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 14:53
  4. 1x08 - Fleisch und Blut - (Flesh and Bone) - SPOILER
    Von Amujan im Forum BATTLESTAR GALACTICA & CAPRICA: Episoden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 13:55
  5. Enterprise 1x08 - Das Eis bricht
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Episoden
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 12:55

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •