+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51

Thema: Terminator 3: Rise of the Machines

  1. #1

    Standard

    Die offizielle Webseite zu dem kommenden Blockbuster Terminator 3 - Rise of the Machines hat nun das erste, offizielle Filmplakat veröffentlicht, auf dem neben Arnold Schwarzenegger auch Kristanna Loken als "TX" zu sehen ist, und welches man demnächst wohl sicherlich auch als Werbeplakat in den Kinos finden wird.



    Auch wurde auf der Seite nun der Termin für den ersten offiziellen Trailer zum Film veröffentlicht, der ab dem 18.12.2002 zum Download bereitstehen wird.

  2. #2
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    19.11.2002
    Beiträge
    91

    Standard

    Ein weiblicher Terminator? Wer spielt den denn? Hella von Sinnen?
    <u><span style='color:green'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Es gibt so viele Lebensarten wie Menschen auf dieser Welt und jede ist es wert, näher betrachtet zu werden</span></span></u>

  3. #3
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Ich weiß nicht, ob das mit dem weibl. Terminator eine gute Idee ist. Das würde irgendwie die Individualität des Protagonisten erheblich beeinflussen, anders gesagt, der Terminator ist einmalig. Die Braut ist so unnötig, wie es Supergirl für Superman war. Anders ist es beim T-1000. Der war schließlich völlig anders konstruiert.

  4. #4

    Standard

    Originally posted by friedfertig@06.12.2002, 15:25
    Ein weiblicher Terminator? Wer spielt den denn? Hella von Sinnen?
    Vielleicht liest du mal den Text...

    Ansich finde ich die Idee eines weiblichen Terminators gar nicht mal so schlecht. Warum sollte es denn z.B. nur männliche Versionen geben?

  5. #5
    Warmgepostet
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    300

    Standard

    Wenn SkyNet etwas von Psychologie verstanden hätte, hätte schon der erste T-800 eine weibliche Chassis gehabt. Das öffnet mehr Türen, erregt weniger Mißtrauen und wäre technisch gesehen kein Unterschied gewesen. Was den TX (Komische Nummerierung: T-800, T-1000, TX ... Wurde SkyNet von Microsoft entwickelt? :P) angeht, soll der/die sich funktionell ja auch von den bisherigen Typen unterscheiden.

    Was mir zu denken gibt ist nur, daß Kristanna Loken irgendwie zu "niedlich" für die Rolle wirkt. - Mal ehrlich, Arnold Schwarzenegger wirkte doch in der Anfangszeit seiner Karriere wie jemand, wegen dem man in der Kneipe den Barhocker frei macht oder die Straßenseite wechselt; Robert Patrick hatte einen (vermutlich patentierten) Finsterblick drauf ... Aber Fräulein Loken? Dann doch besser Hella von Sinnen, da weiß man, weshalb man Angst haben sollte.
    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
    I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
    (Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)</span></span>

  6. #6
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Ach übrigens, unser weiblicher Terminator ist jeden Mittwoch ab 23.05 Uhr auf RTL 2 zu sehen.

  7. #7

    Standard

    Bisher habt Ihr sie in Terminator 3 Szenen noch gar nicht in Aktion gesehen, also würde ich da schonmal nicht vorschnell tun, wie das bei einigen hier aussieht.

  8. #8
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.087

    Standard

    Also mir gefällt sie. Und vielleicht mag sie ja niedlich aussehen. Doch gerade das ist doch das Gefährlichste an Frauen: Man(n) sieht ihnen die Gefährlichkeit nicht an. Für mich ist das kein schlechtes Omen.

    Hiermit stimme ich also nur mit @Yerho&#39;s 1. Absatz überein. Jetzt bin ich nur mal auf die Story gespannt.

    Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  9. #9
    Warmgepostet
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    300

    Standard

    Wenn die Kampfszenen des TX in "Terminator III" so rüberkommen wie in der Serie "Mortal Kombat", ist das sicherlich hübsch anzusehen, soweit stimme ich zu. Wenn der Film allerdings genauso hohl wie diese Serie ausfällt, gibt&#39;s dafür nicht einmal mehr hormongestützte Gnadenpunkte.
    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
    I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
    (Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)</span></span>

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Ein weiblicher Terminator? Meinetwegen. Ich frage mich allerdings, ob die Kinowelt wirklich einen Terminator III gebraucht hat. Sicherlich werden uns beeindruckende Special Effects, packende Action- Szenen und tolle Stunts erwarten. Trotzdem wird Teil drei nicht an den ersten Terminator herankommen. Ihm fehlt einfach die Originalität. Teil eins lebte vor allem durch die Story selbst. Hier waren besondere Effekte gar nicht nötig. Schon teil Zwei war überflüssig. Linda Hamilton war plötzlich `ne toughe Kämpferin und T- 800 ein Guter. Hätte man sich auch sparen können. Genauso wie- wahrscheinlich- den dritten Teil.

  11. #11
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Auch bei mir gilt die Regel: Der 1. Teil ist auch der Beste (jawohl)&#33;
    Die Nachfolger sind nur ein armseeliger Versuch, alles rein zu packen, das in den Ersten nicht mehr gepaßt hat.
    Auch mir hat der 2. Teil überhaupt nicht gefallen. Er war zu sehr auf die Technik fixiert. Deshalb werden die Klassiker immer besser sein, als ein GROSSTEIL der heutigen Filme. Ich sag&#39; nur: Not macht erfinderisch. Wobei "Not" für zu wenig Geld steht.
    Ein gutes Beispiel hierfür bietet "Planet der Affen". Hätte man damals mehr Geld zur Verfügung gehabt, wäre eine buchgetreuere Verfilmung möglich gewesen und die Affen würden in Hightech-Städten leben und mit Anti-Gravitations-Vehiceln durch die Gegend fliegen. Aber ich komme vom Thema ab...

  12. #12

    Standard

    Ich kann mich eurer Meinung leider nicht anschließen, denn mir hat der zweite Teil wesentlich besser gefallen als der erste. Das lag alleine schon an Robert Patrick, der seine Rolle einfach sehr gut gespielt hat.

  13. #13
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.068

    Standard

    auch ich kann dieses pseudo-intellektuelle gemäkel an t2 nicht nachvollziehen. für mich war das anfang der 90er DER action-film. als ich den das erste mal auf video sah...ein unvergessliches erlebnis. selbst heute gefällt er mir noch, sogar wenn ich meine eigene durch nostalgie erzeugte sentimentalität herausfiltere. t2 schaffts, mehr als nur ein soldier action-kracher zu sein. klar, es gibt viele special-effects. da hat er mehr zu bieten als mancher streifen heutzutage. viele dieser effekte sind sowas von stilvoll und gekonnt in szene gesetzt, man könnte meinen -falls mir die herren diese blasphemischen vergleich erlauben- es seien kleine kunstwerke. aber das allein ist es nicht. die sfx wirken nicht wie mal schnell dazwischengebastelt, um von der handlung abzulenken oder den üblichen kino-popcorn-schaufler zu berieseln. nein, sie gehören alle glaubhaft dazu -und bei t2 kann man wirklich von handlung sprechen. alle ansätze des ersten teils wurden konsequent aufgegriffen und weitergesponnen. ich finde nichts davon unlogisch oder übertrieben. besonders interessant ist, wie sich die sichtweise sarahs auf den terminator im laufe des films entwickelt. gerade in beziehung zu ihrem sohn. die "wandlung" der charaktere wie bei sarah connor ist keineswegs hohl, sondern ziemlich naheliegend, wenn man ihre vergangenheit betrachtet. arnie als guten terminator darzustellen verleiht dem film ganz neue seiten. stellt euch mal vor, er wär wie im ersten wieder der böse gewesen. ich glaub, da hättet ihr genauso gemeckert und "plagiat" geschriehen.
    was der dritte teil bietet, wird sich zeigen. ein großer vorteil ist, dass james cameron wieder im regiestuhl sitzt. er hat die nötige sensibilität, dem film wieder etwas ganz eigenes zu verleihen. außerdem ist der terminator sein baby. er entwarf damals die idee zum ersten teil. in dem sollte übrigens zuerst o.j. simpson die rolle arnies übernehmen. und nochmal übrigens: auf der terminator1-special-edition-dvd ist im bonusmaterial selbst aus den frühen storyboards james camerons sehr deutlich ersichtlich, dass der film von anfang an auf eine fortsetzung angelegt war.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  14. #14
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Arnie rocks und mit seiner Gatling - Gun würde er Rolands Pseudo - Supersoldaten im nu platt machen. (Die Frage nach dem besten Actionhelden hat Arnie wohl schon früh gegen die Koksnase gewonnen.)

    Ich kann die Sentimentalität leider nicht rausfiltern, deshalb ist T2 einer der geilsten Actionfilme der überhaupt gedreht wurde. T1 war zwar nett, dennoch sah man ihm das niedrige Budget an, was kein Problem für mich gewesen ist, aber die Story war irgendwie schon mal da.

    Da hätte die Fortsetzung eigentlich schlechter werden müssen . Es hätte doch gereicht Arnie noch mal „Zurück in die Vergangenheit“ zu schicken und diesmal den Jungen jagen zu lassen. Aber irgendwie hat man es aber geschafft sogar noch ne interessante Story einzubinden. John Travolta hat mal gesagt das Actionfilme nur Sinn machen wenn sie mit „scharfer Munition“ gedreht werden. T2 war der erste und er hat dieses Genre weitergebracht. Brain hat Recht, Gott und die Welt hat zwar über die SFX gesprochen, dennoch hätten die wohl kaum jemanden interessiert wenn die Story scheiße gewesen wäre.

    Ich möchte nicht wissen was mit dem Genre passiert wäre wenn es T2 nicht gegeben hätte.

    Tja, der 3te Teil. Cameron macht die Regie, Arnie ist wieder dabei, er hat sogar extra trainiert, dazu noch der vielsagende Untertitel „Rise of the Maschines.“ Was will man mehr? Ich jedenfalls bin gespannt wie die Geschichte weitergeht und vor allem wie die Terminator - Zukunft aussehen wird.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  15. #15
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    Nun ja ... Als Arnie-Fan bin ich natürlich auf T3 gespannt, fürchte aber, dass er der Sargnagel seiner Karriere sein wird. Noch bevor der Film in die Kinos kommt, hagelt es neg. Kritiken und Stimmen&#33; zT sogar berechtigt: Gut, man kann James Cameron nicht zwingen, auch den dritten zu machen. Aber dass man Linda Hamilton nicht genommen hat, weil sie zu alt (&#33 sei, ist ein Wahnsinn.
    Regisseur Mostow hat bislang meines Wissens nach nur einen von der Kritik abgewatschten BigBudget-Film (U 571) gedreht. Ist er der richtige Mann für den Job? Ich zweifle daran...
    Also, die Vorzeichen stehen insgesamt leider allesamt auf Flop, aber lassen wir uns überraschen.
    Wir BRAUCHEN Arnie&#33;&#33;&#33; Ich kann diese Ben Afflecks und Tom Cruises nimmer sehen -gelackte Typen ohne Ausstrahlung. Wenn ein Arnie oder Eastwood in einem Film ins Bild kommt, bin ich als Zuschauer automatisch in dem Film drinnen - DIE Typen haben Ausstrahlung und Charisma.
    &quot;Dumm geboren und nix dazu gelernt&quot;

  16. #16
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.087

    Standard

    @Dr.BrainFister & Loser
    Meines Wissens sitzt Cameron nicht im Regiestuhl. Er ist nur, wenn überhaupt beratend dabei. Das ist der einzige Grund warum ich etwas skeptisch bin, ob T3 wirklich gut wird.

    Weiß da jemand von euch etwas genaues???

    Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  17. #17
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    Wu-chi hat recht. Cameron sitzt nicht auf dem Regiestuhl. Wie Rainer schon schrieb, ist Jonathan Mostow der Regisseur. "U-571" dürfte wohl dessen bekanntestes Werk sein. Ansonsten sagt einem, wenn überhaupt, wohl am ehesten noch "Breakdown" etwas, wenn man seine recht kurze Liste an Regiearbeiten betrachtet.

    CU Falcon

  18. #18
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Cameron hat mal auch klein angefangen, siehe "Pyranhias II". Ich finde es aber noch viel interessanter, wie es die Schauspielerin (K. Loken) einer Serie, die wohl noch weniger gesehen wird als LEXX, geschafft hat, an der Seite von Arnie in einem eventl. Blockbuster mitzuspielen.... nein, nicht was ihr jetzt denkt.

    P.S. Die rechte Hälfte des Plakats habe ich als Hintergrundbild auf meinem Desktop (WOOOOOOOOW).

  19. #19
    Kleiner SpacePub-Besucher Avatar von Claymate
    Dabei seit
    16.11.2002
    Beiträge
    69

    Standard

    Irgendwie gefällt mir das Plakat nicht...
    Es ist genau wie das erste "HDR" - Plakat zu stumpf...
    Vielleicht hätten sie im Hintergrund Action einbauen sollen oder so etwas in der Art&#33;

  20. #20
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.087

    Standard

    Bei apple.com gibts den ersten Trailer von Terminator 3&#33;

    Das sieht sich doch ganz vielversprechend an&#33;

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantastic Four 2 - Rise of the Silver Surfer
    Von Lightshade im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 21:12
  2. F4 - The Rise of the Silver Surfer
    Von Khaanara im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 11:27
  3. Rise & Fall: Civilizations at War
    Von Balian im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 01:26
  4. Rise of Nations 2: Rise of Legends
    Von Balian im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 15:12
  5. Rise of Nations?!?!?
    Von Capt.Korbus im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2003, 12:40

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •