+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34

Thema: Zeitreiseziele

  1. #1
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.488

    Standard

    Hallo Leute,

    angeregt durch das Thema Zeitreise im Thread "Das Jesus Video" hier meine kleine Umfrage:

    Wenn Zeitreisen möglich wären, wohin - zu welchem Ereignis - würdet ihr Reisen?

    Mir fällt eigentlich keines ein.


    Staffel III (3) in der Nacht zum Dienstag auf Pro7MAXX
    Staffel IX (9) montags 21:10 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XI (11) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX - Free-TV-Premiere

    ab 05.11.2017 Staffel XII (12) sonntags 20:15 Uhr auf Sky 1 in Doppelfolgen - Wiederholung nur einmal im Nachtprogramm

    Staffel XIII (13) donnerstags auf CW

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.11.2002
    Beiträge
    146

    Standard

    Man kann bei sowas leicht ins Träumen kommen. Mittelalter fände ich beispielsweise ein schönes Ziel.

    Das Problem - abgesehen von den vieldiskutierten ethischen Fragen - ist aber, daß man in der anderen Zeit den Bedingungen ebendieser Epoche ausgesetzt ist. Mal zum gucken mag das ganz angenehm sein, aber ansonsten bin ich durchaus für das Gesundheitssystem, die Arbeitsbedingungen und Lebenserwartung der Gegenwart. Ich sage auch immer: Wenn ich vor hundert/zweihundert Jahren gelebt hätte, wäre ich mit 16 verheiratet gewesen, hätte mit 20 fünf Kinder gehabt und wäre mit dreißig eine alte abgearbeitete Frau... Meistens vergißt man das bei den romantischen Träumen von der Vergangenheit.

    Aber eigentlich hast du bestimmt gemeint, bei welchem Ereignis man gerne Zuschauer gewesen wäre. Ich muß sagen, so spontan fällt mir da auch nix ein. Die großen historischen Ereignisse sind für mich nicht so verlockend...
    Vinnis Goldene Regel Nr. 11:
    Betrüge jeden, nur nicht dich selbst!

    Zorthans Freistatt

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    110

    Standard

    Ich hätte gern heimlich beobachtet, wie Stonehenge errichtet wurde. Mitarbeiten muß nicht unbedingt sein.
    Oder, was mich auch interessiert hätte, wie mein Heimatort vor 500 Jahren wirklich aussah. So durch die bekannten unbekannten Straßen/Gassen zu ziehen, stelle ich mir sehr interessant vor!

  4. #4
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    wenn du beim bau von stonehenge zuschaufen willst müsstest du aber verdammt alt werden, denn es wurde über mindestens mehrere hundert jahre, wenn ich mich recht entsinne sogar in zwei phasen die etwa 1000 jahre auseinander sind, gebaut. also da hättest du echt was vor.

    ich würde gern die zukunft sehen, was etwa so in hundert jahren abgeht. andererseits ist es verdammt gefährlich wer weiss ob man in hundert jahren noch auf der erde leben kann, ich denke da so an treibhauseffeckt, eventuelle kriege.... wer weiss ob man dann nicht im nichts auftaucht???
    also bleib ich bei meiner coladu (oder wie die meisten es nennen phantasie)
    "Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich"

    "Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben."

    Mystery Science Theater 3000

  5. #5
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Ich befolge mal den Rat eines Zeitreisenden aus der Müllserie "Time Cop":
    In die Zukunft, und zwar 5 Minuten bevor die Explosionswelle der zur Nova gewordenen Sonne die Erde erreicht *g*

    In die Vergangenheit würde mich zum Bleistift auch das Mittelalter interessieren, oder noch weiter davor, die Zeit um Stonehenge, oder den Bau der Pyramiden oder so ansehen.
    Jesus bei der Bergpredigt lauschen wäre sicher auch lustig. Allerdings das alles nur mit der richtigen Ausstattung, d.h. Klamotten und vor allem Sprachkenntnisse!
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if we let go.... that's who I am.

  6. #6
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    95

    Standard

    Ich würde am liebsten in das Alte Ägypten reisen (vorausgesetzt ich würde ihre Sprache verstehen ), und zwar während des Baus der Cheops-Pyramide. Es würde mich brennend interessieren, wie die Menschen es früher mit ihren "primitiven" (zu unseren heutigen Verhältnissen) Maschinen so ein Riesenteil bauen konnten. Es gibt darüber so viele Thesen, dass ich es gerne einmal mit eigenen Augen sehen will. Ach ja, und einen Rundgang durch einen damaligen Palast würde ich mir auch gerne genehmigen.

    Oder eine Woche "Urlaub" bei den alten Inkas oder Mayas, so eine Zeremonie, könnte mich auch reizen (aber nur wenn ich nicht ein Menschenopfer werde ).

  7. #7
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    das cool an einem zeitreise urlaub ist ja man müss sich nicht mal frei nehmen dafür da man ja zum gleicher zeitpunkt wieder zurück kommen kann oder sogar früher. d.h. ich könnte mir sogar bei etwas helfen mit dem ich zeitlich nicht fertig geworen bin. oder seid ihr der meingun das zwei gleiche objekte nicht zwei verschiedene räume zu einem zeitpunkt einnhemen kann???
    "Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich"

    "Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben."

    Mystery Science Theater 3000

  8. #8
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    174

    Standard

    Solche Fragen versuche ich gar nicht zu beantworten, denn sobalt ich über Zeitreisefragen
    nachdenke, bekomme ich Kopfschmerzen

    Aber wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich vielleicht den Dinosauriern einen kurzen Besuch abstatten, da mich diese Viecher schon immer interessiert haben. Oder ich würde ein wenig Detektiv spielen und mal kurz herausfinden wer JFK wirklich erschossen hat, oder wer Ötzi umbrachte. Allerdings würde mich auch die Zukunft reizen, wobei die Ägypter auch nicht schlecht wären. Kurz gesagt, wenn mir jemand die Möglichkeit bieten würde, könnte ich mich wahrscheindlich nicht für ein Ziel entscheiden.
    ----] dies ist eine süchtigmachende Dauerwerbesendung. Sie haben keine Chance diese Sig zu überlesen, deshalb fügen sie sich einfach und lesen sich die Sig durch, sie haben sowieso keine andere Wahl. Widerstand ist Zwecklos [----
    <span style='color:silver'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Verspüren sie Lust, ihre Erlebnisse, die sie tagtäglich ertragen müssen, anderen Leuten mitzuteilen? Wollen sie über den Sinn und Unsinn von einfach allem quatschen?
    Filmreviews, Meinungen zu Computerspielen, die neuesten Neuigkeiten über Star Wars und die täglichen Erlebnisse der Sci-Fi Community-Mitglieder, das alles finden sie im</span> </span>
    <span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='color:orange'> Meinereiner</span></span>

    <u><span style='color:cornsilk'>Will Riker </u></span>
    <span style='colorarkGray'><u>1.Vorsitzender der Aktion:</u> EU Autoren und Übersetzer sollen sich mit Star Wars beschäftigen, bevor sie irgendwelchen Blödsinn verzapfen
    <u>Mitglied</u> bei den anonymen Palpatine-oholikern
    <u>Mitglied</u> im Meinereiner-Club der Verrückten
    <u>Betrauerer</u> von seinem SW Kuschelmonster und seiner Lieblingsrebellin</span>

  9. #9
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    Das einzige was mir jetzt einfällt, ist das Leben des Buddha zu beobachten. Wahrscheinlich könnte ich nicht anders und würde mit ihm auch reden wollen.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  10. #10
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.11.2002
    Beiträge
    97

    Standard

    Ich würde in die Zeit kurz nach meinem Abi zurückreisen und mir sagen, ich soll was anderes studieren
    Aber ernsthaft: Mich würde interessiern, wieviel die alten Germanen wirklich wußten zum Beispiel, oder mir vor Ort diese lustigen Knotenschnüre der Inkas (oder waren es die Mayas?) erklären lassen. Ganz inrteressant finde ich ja auch die alten Griechen, so mit ihrer Philosophie. Oder wie ist zum Beispiel Pythagoras auf seinen Satz gekommen? War es eine spontane Idee beim Mittagessen vielleicht?
    So&#39;ne Sachen würde ich in Erfahrung bringen wollen. Experimentelle Archäologie mal anders...
    Aber so richtig geheuer wäre mir das alles nicht, hauptsächlich wegen der etwas ungünstigen Rolle, die die Frauen damals so zu spielen hatten. Schließlich wöllte ich nicht wegen einem komischen Zufall oder so auf dem Scheiterhaufen landen. Vielleicht wäre auch eine Zeit mit Matriarchat nicht übel?
    Worte sind Luft. Aber Luft wird zu Wind, und Wind macht die Schiffe segeln.

    Zorthans Freistatt

  11. #11
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Ich würde ins Jahr 1888 nach London Reisen und mich mit Jack the Ripper unterhalten, da ich Serienmörder faszinierend finde.
    Auf keinen Fall fehlen dürfte die Schweiz 1954, Deutschland 1974 und Italien 1990.
    Ausserdem würde ich mit dem Rat-Pack einen saufen gehen und meinen Eltern in der Vergangenheit raten Microsoft-Aktien zu kaufen.

  12. #12
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Gibt es eine spannendere Vergangenheit, als die Eigene? Die Kindheit mal aus einer anderen Perspektive erleben und endlich erfahren, wer der Typ war, von dem man manchmal beobachtet... Einen Moment mal...

  13. #13
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    Haltet mich jetzt nicht für so einen "Brain"-Typen, welcher unbedingt die Weltherrschaft will. Na ja, ich würde mich wohl auch nicht sehr dagegen sträuben.
    Aber, wenn man weit genug zurückreist, könnte man wirklich Frieden etablieren.
    Stellt Euch vor, man reist in die Blütezeit des römischen Imperiums.
    Ein paar tausend Elitesoldaten mit der heutigen Ausrüstung und man kann ganz leicht ganz Europa übernehmen. Man hat sogar eine gewisse Infrastruktur.
    Nun beginnt man sugsesive den unterworfenen Ländern ein gewisses Maß an Autonomie zu geben und natürlich die Sklaverei abzuschaffen, schließlilch folgt die Demokratie. Dies alles müsste man allerdings schaffen, ohne Selbst zu korrumpieren&#33;&#33;
    Natürlich, ist dies wohl nur ein frommer Gedanke, denn wer könnte wirklich dieser Macht widerstehen??
    Aber, wenn man es schafft, hat man 2000 Jahre zeit dem Frieden eine Chance zu geben.
    Bedenkt wie viel Leid man verhindern könnte, welch abartiges Gedankengut man erst gar nicht aufkommen lässt.

    Diese Gedanken sind natürlich exklusive moralischer Werte oder Paranoia was man alles verändert.
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

  14. #14
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.11.2002
    Beiträge
    97

    Standard

    Originally posted by Gilgamesh@11.12.2002, 09:45
    Bedenkt wie viel Leid man verhindern könnte, welch abartiges Gedankengut man erst gar nicht aufkommen lässt.
    Das Problem dabei ist, daß man eben nicht kontrollieren kann, was die Leute denken&#33;
    Worte sind Luft. Aber Luft wird zu Wind, und Wind macht die Schiffe segeln.

    Zorthans Freistatt

  15. #15
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.11.2002
    Beiträge
    146

    Standard

    Es gibt &#39;ne ganze Menge Was-wäre-wenn-Romane, die sich mit ebensolchen Sachen beschäftigen. Was wäre, wenn das Römische Reich nicht untergegangen wäre... was wäre, wenn Deutschland den ersten (oder zweiten) Weltkrieg gewonnen hätte, wenn die wikinger in Amerika geblieben wären...?

    Rein von den Spekulationen her, finde ich das immer sehr spannend. Ansonsten glaube ich aber, daß man die negativen Epochen der Geschichte nicht verhindern kann. Es gibt immer eine Katastrophe, einen Krieg, einen Diktator. Utopia kann nicht exestieren, weil die Menschen nicht perfekt sind&#33;

    Ich gestehe, ich bin ein Pessimist.
    Vinnis Goldene Regel Nr. 11:
    Betrüge jeden, nur nicht dich selbst&#33;

    Zorthans Freistatt

  16. #16
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.11.2002
    Beiträge
    97

    Standard

    Oder Realist?
    Worte sind Luft. Aber Luft wird zu Wind, und Wind macht die Schiffe segeln.

    Zorthans Freistatt

  17. #17
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    Na ja, Du gehst natürlich von der heutigen Einstellung aus.
    Kleines Beispiel:
    Nehmen wir Deutschland. Vergessen wir zunächst das "heilige Römische Reich". So alt ist Deutschland ja nicht. Bevor die Preußen ein einziges Reich schufen, gab es jede Menge Herzogtümer und der Gleichen.
    Diese bekriegten sich, heute ein nicht nachvollziehbarer Gedanke, da man heute sagt, ich bin Deutscher. Egal, ob dies Bayern sind oder Sachsen oder irgendwer. Dieser Gedanke, es gibt nur ein Deutschland hat sich im Kopf der Deutschen etabliert.
    Wenn man nun 2000 Jahre Zeit hat, kann man auch einen Gedanken wie z.B. wir sind alle Erdenbürger zu einem allgemeingültigen Gedanken machen. Es würden dann solche Gedanken wie Antisemitismus gar nicht entstehen. (entschuldigt die permanente Wortwiederholung "Gedanken")
    Natürlich nur ein schöner Gedanke. Da es weder Zeitreisen gibt, noch einen Menschen welcher stark genug wäre um der Verführung "Macht" zu widerstehen.
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

  18. #18
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    110

    Standard

    DAs schwierige an dieser Sache ist meiner Meinung ja auch, daß man das allein nicht hinkriegen kann, sondern unweigerlich auf, nennen wir sie mal Verwalter (ihr wißt, was ich meine?), angewiesen wäre. Selbst wenn man selbst seinem hehren Gedanken treu bleibt, ist es außerordentlich schwierig die Korrumpierung dieser Verwalter, Statthalter, was auch immer wirkich zu verhindern. Oder einen würdigen Nachfolger zu finden, denn so ein Prozeß spielt sich wohl nicht nur in einer Generation ab.

    Aber an sich ist diese Idee durchaus interessant.

    P.S.: Ich bin Optimist&#33;

  19. #19
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    ich denke auch das man die kriege nicht verhindern kann, ok möglicherweise ist dann der 1.wk nicht 1914 sonder irgendwann anders aber es gibt immer konflikte egal wie die menschen geprägt sind. und wenn du ein weltreich schaffst hast du halt keinen krieg mehr mit dem nachbarland sonder einen bürgerkrieg. gabs da nicht mal die theorie von son paar typen das die menschheit von zeit zu zeit krieg braucht umwieder halbwegs normal im kopf zu werden???
    andererseits wer kanns schon genau sagen wenn man die menschheit vor 2000 jahren erwischt bevor sie in dieses schema hineinwächst, vielleicht...

    @last gunslinger: was war denn schweiz 1954, deutschland 1974 und italien 1990???
    @katsis: möglicherweise hat ihm auch ein zeitreisender die formel geflüstert???
    &quot;Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich&quot;

    &quot;Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben.&quot;

    Mystery Science Theater 3000

  20. #20
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    Passt zwar nicht 100%ig, aber was soll&#39;s.
    Habe einmal eine Doku gesehen.
    Man geht davon aus, dass der Krieg die treibende Kraft für Zivilisation war. Alle bekannten Zivilisationen haben sich durch Gewalt und Kriege entwickelt. Kein schöner Gedanke.
    Allerdings fand man in Südamerika eine Zivilisation, welche zur Zeit des Pyramidenbaus lebte. Diese Stadt hatte keinerlei Verteidigungsanlagen&#33;&#33; Unglaublich???
    Es gab keinerlei Anzeichen für Gewalt&#33;&#33; Als man ein Kinderskelett fand, glaubte man sofort, ha ein Menschenopfer, passt also doch wieder alles zusammen, von wegen Krieg und so.
    Aber, weit gefehlt. Das Kind war behutsam beerdigt worden und man gab ihn Gaben mit. Somit gibt es in der Geschichte der Menschheit eine Zivilisation, welche nicht durch Krieg, sondern durch Handel entstand, denn man konnte Handelgüter feststellen.
    War irgendwie ein angenehmer Gedanke, dass doch noch Hoffnung besteht. Dass wir Menschen doch auch friedlich sein können.
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •