+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fringe - Staffel 3: Mehr Ausflüge ins Paralleluniversum

  1. #1

    Standard Fringe - Staffel 3: Mehr Ausflüge ins Paralleluniversum

    What to expect from Fringe season three: two universes worth of WTF



    If you thought Fringe was going to keep giving us tiny bites of its alternate universe, every half-dozen episodes, then season three will be a surprise, judging from what the show's producers and cast told us at Comic Con. Spoilers...

    Season two of Fringe ended with our biggest visit to the "other side," the alternate universe where the Twin Towers still stand, in the show's run. And "our" Olivia was left stranded there, while her counterpart, Alt-livia, took her place. It sounds like we'll be exploring the other universe a lot more as the show progresses.

    Jasika Nicole told reporters that the format of season three will be somewhat different. As in previous seasons, "really bizarre things are happening, and the Fringe team is investigating - but now you have two different Fringe teams doing the investigation." [...]
    Weiter auf: Io9

    Das Ganze klingt recht vielversprechend, da ich nicht glaube dass "Fringe" ganze sechs Staffeln wie "Lost" bekommen wird angesichts seiner Quoten, wird es Zeit dass die Mythologie der Serie endlich mal in die Gänge kommt, und die Geschichte erzählt wird.

    Auch über ein Wiedersehen mit Leonard Nimoy würde ich mich freuen.

  2. #2
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Fringe - Staffel 3: Mehr Ausflüge ins Paralleluniversum

    mir gefällt die 3. staffel bisher am besten. die storyline wurde konstant weitergesponnen und gekonnt mit den standalone-episoden verwoben. mir gefiel bisher auch der wechsel zwischen unserer welt und "over there". ich hoffe, dass wir das zweite fringe-team bald wieder bei ihrer arbeit begleiten können.

    also, es wäre jedenfalls schade, wenn die drohende absetzung tatsächlich realität wird. irgendwie würde ich die schrägen geschichten und charaktere der serie vermissen. "fringe" könnte noch mindestens 2 staffeln gut vertragen, wenn es in der jetzigen qualität weitergeht. die serienmacher scheinen endlich herausgefunden zu haben, wo sie hin wollen und wie das am besten umsetzbar ist. das ergebnis ist solides unterhaltungsfernsehen - nicht so pseudo-tiefschürfend wie "stargate universe", aber auch nicht zu plump-oberflächlich wie viele andere us-serien.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  3. #3
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: Fringe - Staffel 3: Mehr Ausflüge ins Paralleluniversum

    Die erste Fringe-Folge auf dem Friday-Death-Slot hat sogar höhere Quoten als die letzte auf dem Donnerstags-Sendeplatz. Allerdings kommt die direkte Konkurrenz mit Supernatural erst nächste Woche hinzu.

    Quelle: http://tvbythenumbers.zap2it.com/201...ieres-up/79750

    Aber FOX beweißt Humor mit dem neuen Sendeplatz:


  4. #4

    Standard AW: Fringe - Staffel 3: Mehr Ausflüge ins Paralleluniversum

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    mir gefällt die 3. staffel bisher am besten. die storyline wurde konstant weitergesponnen und gekonnt mit den standalone-episoden verwoben. mir gefiel bisher auch der wechsel zwischen unserer welt und "over there". ich hoffe, dass wir das zweite fringe-team bald wieder bei ihrer arbeit begleiten können.

    also, es wäre jedenfalls schade, wenn die drohende absetzung tatsächlich realität wird. irgendwie würde ich die schrägen geschichten und charaktere der serie vermissen. "fringe" könnte noch mindestens 2 staffeln gut vertragen, wenn es in der jetzigen qualität weitergeht. die serienmacher scheinen endlich herausgefunden zu haben, wo sie hin wollen und wie das am besten umsetzbar ist. das ergebnis ist solides unterhaltungsfernsehen - nicht so pseudo-tiefschürfend wie "stargate universe", aber auch nicht zu plump-oberflächlich wie viele andere us-serien.
    Das deckt sich mit meiner Meinung - die dritte Staffel ist ein deutlicher qualitativer Sprung nach vorne, und mit dem Paralleluniversum konnten ein paar neue Charaktere eingeführt bzw. alte (Charlie) wiederbelebt werden. Die langweiligen und zusammenhanglosen Monster der Woche-Episoden der früheren Staffeln sind hier ansprechender und besser in die Gesamthandlung integriert, welche etwas flotter vorangeht.

    Die Serie hat auch immer wieder interessante Gaststars zu bieten, z.B. den auch Back to the future und Star Trek bekannten Christopher Lloyd diese Woche.

    All das macht Fringe mittlerweile zu einer guten Unterhaltungsserie. Ich hoffe dass es eine 4. Staffel geben wird in der man die Haupthandlung zu einem vernünftigen Ende führt.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Fringe" Staffel 2 - Meinungen? [SPOILER]
    Von tubbacco im Forum FRINGE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 14:56
  2. Fringe - J.J. Abrams' neue Serie
    Von Last_Gunslinger im Forum FRINGE
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 22:12
  3. Spot the Observer / Fringe is Back
    Von TheEnvoy im Forum FRINGE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 17:45
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 20:13
  5. Warum O'Neill in Staffel 9 nicht mehr mitmacht !
    Von Khaanara im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 22:00

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •