+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Da mag wohl jemand ENT nicht und vergöttert VOY

  1. #1
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Da surfe ich so durch die unendlichen Weiten des WWW und lande auf Voyager Center... mit einer Kolumne vom Webmaster über Enterprise... na da dachte ich lese ich mir mal durch

    Nach den ersten 3 Sätzen fällt einen gleich auf.... da haben wir ein "Enterprise hasser"... (und wie man am Namen der Webseite erkennt ist er ein absoluter Voyager Fan, der nichts anderes als Voyager gelten lässt)

    Hier mal ein paar Highlights:

    Schon im Pilotfilm erkannte man den mangelnden Anspruch und die Verwandlung von "Star Trek" in einen nichtssagenden Action/Sex-Quark, den man so nicht erwartet hätte. "Aufbruch ins Unbekannte" war dünn. Außer einer Klingonenverfolgung war nichts drin
    Die Episoden von "Enterprise" sind so dünn und so nichtssagend, dass man sich fragt, was alles passiert wäre, wäre "Raumschiff Voyager" mit solch einer Episode dahergekommen.
    (Voyager)...doch die Serie ist nicht nur eine der originellsten und besten Sciencefiction-Serien der letzten Jahre
    Die einzige Episode, die wirklich ausnahmsweise einmal "Star Trek"-Niveau besitzt, ist "Lieber Doktor" - der Rest ist Müll.
    sondern ganze Episoden-Konzepte wie das von "Terra Nova" (von "Friendship One") - Captain Janeway lässt grüßen. Wer also sagt, die Stories von "Enterprise" seien besser als die der "Voyager", obwohl die meisten "Enterprise"-Stories wie bereits erwähnt reduzierte "Voyager"-Stories sind, der kann "Raumschiff Voyager" gar nicht kennen.
    Wer diesen schwächsten aller "Star Trek"-Captains - von Scott Bakula mit einem übertriebenen und gekünstelten Temparament auch noch in den Ruin gespielt - verehrt, muss schon sexuelle Beweggründe haben - entweder als Frau es nötig zu haben oder als Mann schwul zu sein
    "Enterprise" gibt endgültig die Bestätigung, dass viele "Star Trek"-Fans Chauvinisten sind oder dass die Franchise Frauen/Männer als Zuschauer hat, die es wirklich nötig haben, Captain Archer, "Trip" oder T'Pol bei der Dekontaminierung zuzuschauen. Wie kann man einen menschlichen Idioten wie Archer, der sehr amerikanisch und militärisch herüberkommt, sprich die fremden Werte ignoriert, über Captain Janeway stellen, die sicherlich fragwürdige Entscheidungen getroffen hat, aber bestimmt keine davon, die andere Kulturen völlig ignoriert oder die in ihrer Person so ignorant und grob ohne einen Zug von Weisheit daherkommt wie Archer.
    Doch bei "Enterprise" sehe ich nur Charaktere, die nicht gerade mit Intelligenz bestückt sind. Alberne Gelabere über irgendwelche Frauen, darüber, ob Amerika besser sei als Großbritannien oder sonstiges - hier sind die Charaktere wirklich flach
    Und seien wir ehrlich: "Enterprise" kommt doch deswegen nicht nach Deutschland, weil nicht irgendwelche Verhandlungs-Schwierigkeiten da sind, sondern weil die Serie einfach nicht dem deutschen Fernsehformat entspricht, zu amerikanisch und anspruchslos ist und hier nicht denselben Erfolg einbringen könnte wie die anderen "Star Trek"-Serien.
    Ich würde jede "Enterprise"-Episode gegen ein weiteres Abenteuer von Captain Janeway plus Crew - egal wie schlecht dieses auch sein mag - sofort und ohne zu zögern eintauschen.

    Ich frage mich langsam wo diese "Möchtegern Redakteure" alle rausgekrochen kommen die nur schwarz-weiß sehen (erst der von der Burger King Zeitschrift und jetzt der). Seine Pflicht als News Redakteur (und ganz besonders als Webmaster) ist es, alles so unbefangen zu schreiben wie nur möglich....


    Wenn ihr ihn auch mal eure Meinung schreiben wollt, dann klickt mal hier.

  2. #2
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Tja, ich fürchte ich mußte auch meinen Senf dazu geben:

    Ist es denn so schwer, einer neuen Serie eine Chance zu geben? TNG hat bei mir fast 2 Staffeln geraucht um mich zu überzeugen. DS9 sogar 4, auch wenn ich noch immer TNG bei weitem vorziehe. Aber Voyager? Sorry, aber mit dieser Serie kann ich absolut nichts anfangen. Da gefiel mir das was ich von Enterprise gesehen habe schon weitaus besser. Und dabei ist erst die 2. Staffel angelaufen und es kann noch viel passieren.

    Und was das eintauschen angeht, ich hätte lieber noch eine weitere Staffel von TNG gesehen, als sieben Staffeln von Voyager;-)

  3. #3
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Jedem seinen Geschmack, ich bin ein Enterprise Fan und finde das Voyager die schlechteste der Serien ist, aber ich hätte das nie so geschreiben wieder planlose Knilch der diesen sch....unt da oben verzapft hat. Idiot <_<

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  4. #4
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    CaptProton: Ich frage mich langsam wo diese "Möchtegern Redakteure" alle rausgekrochen kommen die nur schwarz-weiß sehen (erst der von der Burger King Zeitschrift und jetzt der). Seine Pflicht als News Redakteur (und ganz besonders als Webmaster) ist es, alles so unbefangen zu schreiben wie nur möglich....
    Blödsinn&#33;

    Der schreibt da seine eigene Meinung und das ist sein gutes Recht. Was wäre wenn er deine Meinung teilen würde? Würdest du ich dann auch so kritisieren? Mit ist es lieber der schreibt da wie scheiße Enterprise ist und Voyager das geilste was er je gesehen anstatt das er viele Zeilen damit verschwendet das Pro und Contra abzuwiegen. Ich finde den Artikel gelungen. Das sieht man ja schon an den interessanten Kommentaren und der hitzigen Diskussion. Mehr davon und nicht diese weichgespülte Pseudo – Kolumnen die eh jeder gleich abnickt nachdem er sie gelesen hat.

    Interessant finde ich das er das wohl geahnt hat und nicht umsonst folgendes erwähnt hat:

    Bitte bedenken Sie: Wie jede Kolumne spiegelt auch diese nur die Meinung des Verfassers wieder und ist nicht repräsentativ für die gesamte Website.
    Wer ihn angreift sollte sich mal überlegen ob er überhaupt alles gelesen hat. Schade das man so was heutzutage erwähnen muss. Ich hätte das an seiner Stelle weggelassen damit sich noch mehr Leute aufregen. Weiterhin würde ich mal vielen raten nachzuschlagen was Kolumne überhaupt bedeutet.


    Den Artikel finde ich zwar gut, die Meinung teile ich absolut nicht, zumindest all die erwähnten Vorzüge von Voyager missfallen mir. Vom vielen Kopfschütteln ist mir jetzt noch ganz schwindelig. Besonders witzig finde ich das er behauptet viele würden Voyager nicht mögen wegen Janeway. Aber nicht wegen ihrem Charakter sondern weil sie ne Frau ist.

    Ich würde ja jetzt noch mehr dazu schreiben, hab aber keine Zeit. Außerdem mögen hier viel zu viele Trekkies bzw. Treker Voyager nicht, es ist scheinbar trendy. Dann macht das irgendwie keinen Sinn.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  5. #5
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2002
    Beiträge
    120

    Standard

    Originally posted by Mackenzie Calhoun@15.12.2002, 21:39
    Jedem seinen Geschmack, ich bin ein Enterprise Fan und finde das Voyager die schlechteste der Serien ist,
    Voyager ist auch net so mein Fall aber die neuen Enterprise Folgen
    sollten ja teilweise noch schlimmer sein. Seit DS9 hat Star Trek in
    den Serien eigentlich nur abgebaut.

  6. #6
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Originally posted by Thunderfire@16.12.2002, 09:52
    aber die neuen Enterprise Folgen
    sollten ja teilweise noch schlimmer sein.
    So wie es aussieht hast du noch nicht viel von Enterprise gesehen.

    Aber ich kann dir versichern....Enterprise ist eine sehr gute Serie (das sagt einer der alle bis jetzt gesendeten Folgen gesehen hat)

  7. #7
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Shit, jetzt isses doch tatsächlich mal passiert das ich Loser recht geben muss, ich hab den Artikel nicht gelesen weil er mir die Seite nich aufgebaut hat, deshalb hatte ich auch keinen Komment auf seiner Seite abgegeben, sondern nur hier eminen Senf dazugegeben. Der Satz mit seiner eigenen meinung kommt hier ja nicht vor, trozdem versteh ich nicht was so toll drann ist wenn sich alle über das was ich Schreibe aufregen, Loser und der verfasser des obrigen Textes mögen das anscheinend, ich mag Kolumnen nicht, Jedem das seine, hat ja jeder seine eigenene Meinung

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  8. #8
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    Ich muss Loser schweren Herzens zustimmen. Der Text scheint aus einer Kolumne zu stammen, und Kolumnen sollten versuchen opionated zu sein. Die eigene Meinung sollte den ein oder anderen schon anpissen.

    Leider kann ich dem Verfasser bei seinen Anti-Enterprise-Attacken nicht widersprechen. Die drei Folgen, die ich auf Video gesehen habe, brachten mich bisher noch nicht dazu noch einmal Geld für Enterprise auszugeben. Das Niveau tendiert in Richtung flach, die Inszenierung tendiert in Richtung lieblos und die Charaktere tendieren in Richtung tot.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  9. #9
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    37

    Standard

    Find ich lustig&#33; Auf der einen Seite verurteilt ihr ihn geradezu weil er ENTERPRISE - offensichtlich - nicht mag, aber auf der anderen Seite mögt ihr alle kein "Star Trek: VOYAGER". Halllooooooooo? Fällt euch da nicht was auf???

    RICHTIG&#33; Ihr habt ungefähr die gleiche Meinung, nur über eine andere Serie, somit ist es doch nur fair, dass es auch andere Geschmäcker gibt. Ich z. B. mochte Voyager auch sehr und kann dieses "Voyager ist die schlechtestes Serie" überhaupt nicht nachvollziehen. Spätestens ab Season 4 ist Voyager wirklich gut&#33;&#33; Was Enterprise angeht ....die Serie ist super, und der kleine Voyager-Fan sollte mal drüber nachdenken das die neue Serie fast 200 Jahre VOR Janeway spielt, und somit die Menschen auch andere Denkweisen haben müßen, denn Enterprise spielt ja fast in unserer Zeit...aber nur fast...

  10. #10
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Na wenn, dann musst Du aber auch begründen, wieso Voyager ab Season Vier richtig gut ist.

    Ich kann das nicht nachvollziehen, es sei denn Du beziehst Dich auf zwei einleuchtende Argumente (-> Seven), oder das Voyager ab Staffel Vier zu einer SFX-Bumbum-Show wurde. Für einen Proleten, der gerne Alarm für Cobra 11 genießt, mögen solche Qualitäten durchaus ins Gewicht fallen.

    Charakterlich hat sich binnen der ganzen Serie nichts getan. Die einzige Figur, die sich überhaupt entwickelt hat, war der Doktor. Mutter Janeway war stets ein Muster von schon fast schizophrenen Meinungsschwankungen (im einen Moment fürsorglicher Mama-bär, im anderen Moment tougher bad cop, der auf Föderationsmenschenrechte nicht viel gibt).
    Chakotay...langweiliger Schosshund, durch und durch.
    Neelix? Der ewig grinsende Doofsack, der er auch in der ersten Staffel war. Lizenz zum Gutmenschentum.
    Kim? Am Ende die gleiche kindliche Nervensäge wie zu Anfang. Zum Dank wurde er auch nach sieben Jahren nicht befördert. Die Rolle existierte ohnehin nur über die vierte Staffel hinaus, weil der Darsteller aus mir unerfindlichen Gründen zu einem der 50 erotischsten Männer Amerikas gewählt wurde.
    Tuvok hatte im Vergleich zu Spock oder Data den Charme einer ausgegilbten Socke. Nicht einmal schlaue, pseudophilosophische Vulkanier-einzeiler bleiben uns von ihm in Erinnerung.
    Unser guter Tom - auch kein bischen reifer geworden. Der sprunghafte Pseudorebell von Einst.
    Last but not least, die ständig misanthropische Belanna, an die ich keine Worte verschwende.

    Was die Episoden angeht, so sind diese, wenn ich mich an meine wöchentlichen Reviews vor 2, 3 Jahren erinnere, zu 80% tiefster Durchschnitt, zu 15 % schlecht und zu 5 % wirklich gut gewesen.
    Tatsächlich kann ich von DS9 und TNG, obwohl beide Serien schon erheblich länger zurück liegen, aus dem Stegreif einen Haufen guter Episoden aufzählen, während mein Gedächtnis bei Voyager in dieser Sparte praktisch nichts zu finden vermag.

    Die Serie hatte ungefähr soviel Abwechslung wie eine Walker-Texas Ranger-Folge. Immer dieselben Abläufe, immer dieselben 0815-Aliens, die sich allenfalls durch ein paar aufgeklebte Latexohren unterschieden. Garniert mit schwachsinnigen Borgfolgen, die auch die letzte Coolness dieser einstigen TNG-Superbösewichter ausräucherten, und sie zu zweitklassigen Plastikanzugträgern degradierten, was schließlich in einem absolut unterirdischen Serienfinish namens " Endgame" endete.

    Fazit: 7 Jahre Zeitverschwendung. 7 Jahre ABM-Maßnahme für Berman und Braga.

    Aber die Effekte waren gut. Ehrlich&#33; Daumen hoch&#33;

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    133

    Standard

    Da muss ich Bademeister zustimmen.Nach DS9 bot Star Trek wirklich nichts neues,abgesehen mal von den filmen. Voyager ist nur ein abklatsch von TOS und TNG und mit den aktioneinlagen wollten man nur an DS9 rankommen. Ich mein,was ist voyager? Im grunde ein Picard-abklatsch im Deltaqudrant.
    Bei TOS war Spock was einmaliges,was neues was die zuschauer auch interessierte.Ein vulkanier der nach der Logik handelt.
    Bei TNG war es Data,der Android der menschlich sein wollte,oder Worf,der Freund von einer eigendlich feindlichen Rasse.Ebenfalls was neues.
    Bei DS9 war es Odo,im prinzip war es bei ihm wie bei Worf,nur krasser und vor allem war er was anderes.Ebenfalls Dax mit ihren 7 Leben.
    Und bei voyager? Hatten wir doch alles schon.Tuvok = Spock,Torres = Worf....wenn auch nur ne billige imitation.Der Maquis und die Föderation ist das gleiche wie die Bajoraner und die Föderatrion das wir bereis aus DS9 kennen.Das interressiert doch niemanden mehr.
    Und was man aus den Borg machte,is sowieso unter aller Sau.Ich weiss noch genau,die erste Borg-Folge aus TNG.Ich fand das Volk faszinierend.So perfekt und unbesiegbar.Bei voyager hatt man alles kaputt gemacht,hat sie verweichlicht und verwundbar gemacht.Und ein kleines Schiff der Inpretit Klasse überlebt Jahrelang im Terretorium der borg.Wieviele sind bei wolf359 draufgegangen? Und da war es nur ein Kubus.Aber damit nicht genug,bei Voyager mag ich keinen einzigen der charaktere (bis auf den holodoc). Ich fand DS9 zu anfangs auch fad und langweilig,aber ich mochte die Charaktere,angefangen von Sisko,der seine untergebenen auch wirklich mal anschnauzt bis hin zu O&#39;Brien. Aber wenn ich Chakotay sehe,könnt ich einfach nur reinhaun.Und wie Bademeister schon erwähnte,da verändert sich überhaupt nichts.Keiner der Charaktere bildet sich weiter.GAR NICHTS.Kannst die erste und letzte Folge anschauen...alles gleich.Ich hab auch irgendwie die bekannten aliens vermisst.Man war ich froh,als ich endlich mal wieder einen Romulaner zu Gesicht bekam.Und ich bin auch nicht gerade zuversichtlich,was enterprise betrifft,weil wir eben schon alles kennen,da ist auch nichts neues.Wieder ein vulkanier(in),wieder ein Alien das keiner kennt (ich mein damit diesen Dr. Plox...oder wie er heisst).Also wenn ich den seh,muss ich gleich an Grinse-Neelix denken.Die enterprise tümpelt wieder im alpha-Quadrant herum,und wir kennen dann sogar die Zukunft.Aber ich kenn die Serie noch nicht und will auch gar nich gross darüber reden.
    Ich bin ja ein grosser Star Trek Fan,aber bei Voyager haben die einfach voll daneben gegriffen.
    Und was den film betrifft,da freu ich mich tierisch drauf,denn die Filme find ich bis jetz alle recht gut.einige weniger,die anderen wieder mehr.Aber so daneben wie voyager keinen.Ich würd mich erlich gesagt auch über einen voyager-film freuen,so ist es nicht,aber ich finde,DS9 ist vorher dran.Viele wollen das überspringen.Find ich einfach nicht gut.
    Never saw the Sun
    Shining so bright
    Never saw things
    Going so right

  12. #12
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Sayar
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    166

    Standard

    Ich habe eben mal die Thread-Beschreibung etwas umgeändert, so daß auch die beiden letzten Posts mit reinpassen.

    Außerdem wird es irgendwann sowieso wieder so einen Thread geben wo diskutiert wird, welche Serie denn die beste ist... und ich habe die Hoffnung, daß es in einem solchen Thread nicht so viel Spamm gibt.




    Ach so.. zum Thema:

    Jedem seine Meinung.... wenn der Ente nich mag, aber Voyager... bitte, mich störts nicht.
    Ich finde halt DSN die beste Serie und Voyager na ja... nicht so gut. Die Einstellung hatte ich shcon, als ich noch woanders im Internet unterwegs war und fast alle anderen die genau entgegengesetzte Meinung hatten, und das wird sich auch nicht ändern bei mir.
    Über Enterprise habe ich mir noch keine entgültige Meinung gebildet, das kann man imho erst nachdem man mind. 3 Staffeln gesehen hat.

    Ich kann Bademeister aber nicht in allen Punkten zustimmen, es hat imho schon ein paar Veränderungen in den Charaktern gegeben, wenn auch nicht grundlegende.

    Was mir an DSN gefällt.... das ist zuviel, um es um diese Zeit noch aufzuschreiben.



+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The WB will wohl Angel zurück!
    Von Kasi im Forum Whedonverse: Firefly, Buffy, Angel & Dollhouse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 14:27
  2. Falls es jemand noch nicht gesehen hat
    Von Nager im Forum Quiz, Spiel & Spaß
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2002, 17:17
  3. wer wird wohl Daniel ersetzten?
    Von friedfertig im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2002, 19:59
  4. Demokratie das funktioniert wohl nie
    Von Spaceball im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.12.2001, 22:30
  5. wohl noch neuer
    Von Dilla im Forum Vorstellungsgespräche, Grüße & Glückwünsche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2001, 20:26

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •