+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Nemesis Besucherzahlen enttäuschend

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    133

    Standard

    Nachdem die ersten Einspielergebnisse von Nemesis für den 13. Dezember recht positiv ausfielen, sanken die Besucherzahlen in der ersten Woche dramatisch. Denn bereits am Sonntag kamen nur noch gut halb so viele Zuschauer in die amerikanischen Kinos wie am Freitag. Zwar kann ein Teil des Besucherrückgangs durch den Start von "Der Herr der Ringe II" am Mittwoch erklärt werden, die größten Einbrüche gab es jedoch schon vorher. Eine Woche nach dem US-Start zog Nemesis erwartungsgemäß wieder leicht an, was durch das Wochenende bedingt ist.
    Nemesis hat mit 18,5 Millionen Dollar am ersten Wochenende das schlechteste Einspielergebnis aller Trek-Filme erreicht (bei an die Inflation angepassten Zahlen). Patrick Stewart (TNG: Picard) sieht deshalb das Ende der TNG. "Ich bin mir sicher, dies ist unser letzter Vorhang. [...] Wenn eine Feier zu Ende geht, ist es das beste zu gehen bevor man der letzte Gast ist." Den Grund für das schlechte Ergebnis sieht er jedoch nicht in dem Film selbst. "Ich denke, wir haben hier einen wahnsinnig guten Film gemacht. Meinem Gefühl nach gibt es keinen Grund aus dem das Star Trek Franchise nicht unendlich fortgesetzt werden sollte. Es werden nur einige von uns aufhören und weitergehen."
    Anders wird dies im ersten deutschen Nemesis-Review geschildert. Die Redaktion von Treknews.de sieht in Nemesis einen guten Actionfilm, aber keinen besonders guten Star Trek Film.
    Auch das Burger King-Magazin berichtet über Nemesis. Ob Fans mit diesem Review zufrieden sein werden, ist fraglich. Laut Burger King hatte die Star Trek Fanschaft in letzter Zeit wenig zu lachen. "Voyager, von den bornierten Kirk-Verehrern nie ernstgenommen, aber dafür von den wahren Trekkies innigst vergöttert, verabschiedete sich nach sieben glücklichen und spannenden Jahren im Delta-Quadranten und hinterließ eine klaffende Lücke, die die Nachfolgeserie "Enterprise" mit ihrer farblosen bis nervtötenden Crew und ihrer klaren Absage an alle Werte, für die Star Trek seit der "Next Generation" stand, niemals füllen kann." Dennoch stelle "Nemesis alle bisherigen Star Trek-Filme in den Schatten [...], sowohl was die Spannung betrifft, als auch in Sachen Effekten, die diesmal wirklich alles bisher Dagewesene übertreffen. Ein würdiger zehnter Film also, und hoffentlich nicht der letzte. Kleine Bitte an die Trek-Macher: Überspringt doch bitte beim nächsten Kinofilm die fade DS9-Crew und schickt Janeway plus Crew auf die Leinwand!"
    Eine genaue Abschätzung über mögliche Fortsetzungen kann jedoch erst gemacht werden, wenn die internationalen Ergebnisse vorliegen. Schließlich haben nicht alle Nationen den gleichen Geschmack und außerdem kann sich auch in den USA noch ein Erfolg für Nemesis einstellen.
    -geklaut vom startrek-index.de- (Genau, und deswegen in Quotes packen - Kaff)

    Ich muss sagen,das find ich alles scheisse.Nemesis hats in den USA aufn 2. Platz geschafft,und ein schlechter film schafft es nich einfach so aufn 2. Platz. Also kann er gar nich so übel sein.
    Weiterhin find ich die ganzen kritiken der verschiedenen Serien total zum Kotzen.Verlangt der doch tatsächlich,DS9 zu überspringen und gleich auf Voyager vorzugehen.Das kann doch nich sein.Echt,manchmal reg ich mich schon auf,aber was solls,ändert ja eh nichts
    Never saw the Sun
    Shining so bright
    Never saw things
    Going so right

  2. #2
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Nemesis läuft momentan deutlich unter den erwartungen und das steht nicht nur in Zeitschriften.

    In Deutschland wird es sicher nicht besser laufen, eher schlechter.

    Ich denke das Paramount selbst daran schuld ist, sowohl an den Miesen Quoten von Enterprise, als auch an den Miesen Besucherzahlen. Die Fans wollen endlich wieder was vernünftiges und keinen Film der eine Ära beendet die insgesamt sehr erfolgreich war. Es ist zu erwarten das Nemesis der letzte TNG-Film war und eine neue TNG –Serie ist auch nicht mehr kommt. DS9 war die letzte sehr gute Serie im ST-Universum, STV wurde durch das miese ende komplett verhauen. Am besten wäre es wenn Paramount Enterprise sofort einstellt und dafür eine Serie im TNG ansetzt. Am besten eine Fortsetzung von DS9, oder einer Serie mit der alten TNG-Crew und der Enteprise-E, zumindest soweit die Darsteller noch mitmachen wollen. Ich habe nichts gegen Enterprise, aber eine Serie von der man die Zukunft schon in und auswendig kennt macht mir und den meisten Fans keinen Spaß. Es gibt schließlich keinen Platz für große Überraschungen, ohne damit TOS und TNG unlogisch erscheinen zu lassen.

    Ich sehe tiefschwarz für Star Trek wenn nicht schnell agiert wird, ich fürchte sogar das ende von Star Trek naht.

  3. #3

    Standard

    Originally posted by John@24.12.2002, 01:20
    ...ich fürchte sogar das ende von Star Trek naht.
    jede ära muss einmal enden.....

    aber das mit nemesis kann doch auch mit der "macht des internet" zu tun haben oder nicht?
    ich weiss nicht wie das vor 4 jahren (?) war, als der aufstand im kino lief. aber heutzutage bekommt man doch echt alles in hammer quali im netz und wenn man ein hübsches "heimkino" besitzt, spart man sich den gang (und das geld) fürs richtige kino.

    also ein freund von mir und ich werden zum kinostart hier in deutschland so viele wie möglich von unseren "wir-finden-nicht-das-star-trek-rockt" freunden mit ins kino schleppen... ob sie wollen oder nicht!
    also an uns wird es dann nicht liegen, wenn nemesis auch in deutschland abloost.


    achja.. und frohe weihnachten!

  4. #4
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Leute...denkt doch nicht so schwarz...
    Ich denke es liegt daran das Nemesis solch starke Konkurenten(Herr der Ringe II, 007, u.s.w.) hat und die Amis ihr Geld auch nicht mehr so locker mit beiden Händen ausgeben.

    @ Deraco
    Sehr gute Einstellung... einfach die Kumpels mit den Phaser beteuben und rein ins Kino mit ihnen.


    P.S.: Außerdem spricht nichts gegen einen ST 11 mit der TNG Crew.... mit allen Darstellern.

  5. #5
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    @Proton: Doch tut es, denn Paramount ist ein auf Reibach ausgelegter Konzern und nach viel Kohle sieht’s ja momentan nicht gerade aus.

    Vielleicht kommt der große Geldsegen ja mit der DVD von ST: Nemesis. Ich habe schon eine bei Amazon.de vorbestellt.

  6. #6
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Ich meine ja auch nur Story Technisch und nicht Finanziel

  7. #7
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Also ich will den Film jetzt SOFORT sehn, bin schon ganz heiss auf den Kinostart und werde auch alle Leute die ich kenne ins Kino schleifen! Aber ich denke auch das Star Treks momentaner Minus nnur mit Paramount zu tun hat, die sind eifach abzocker, und ich finde Star Trek braucht dringend ein Pause. Keine missverständnisse ich LIEBE Enterprise aber guckt euch Star Wars an, da gabs ne lange Pause und alle stürzen in diesen ich sag mal mittelmäßigen Film (ich auch und ich habs genossen) weil es einfach nur Spaß machte mal wieder das gute alte SW Universuim in Aktion zu sehen.

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  8. #8

    Standard

    Originally posted by Mackenzie Calhoun@24.12.2002, 12:52
    ....guckt euch Star Wars an, da gabs ne lange Pause und alle stürzen in diesen ich sag mal mittelmäßigen Film (ich auch und ich habs genossen) weil es einfach nur Spaß machte mal wieder das gute alte SW Universuim in Aktion zu sehen.
    jo...stimmt.
    star wars hats leicht... die haben keine tausend serien sondern nur ihre dämlichen filme.... und da die ja jeder sehen will geht man natürlich alle jahre wieder gern ins kino.
    aber ich denke george lucas, oder wie der alte nochmal heisst, macht auch am meisten kohle mit "star wars actionfiguren, t-shirts, dvd-special-super-neu-editions und was weiss ich noch für nen merchandise-stuff"...

  9. #9
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Ich gehe auf jeden Fall rein, schon aus Prinzip. Und egal wie schlecht er auch sein mag, er kann nur besser sein als der letzte Teil (IX). Höchstens über ganzen Szenen, die man uns vorenthält, werde ich mich ärgern. Will garnicht wissen, wieviele das sind.

  10. #10
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Originally posted by Agamemnon@24.12.2002, 13:18
    Höchstens über ganzen Szenen, die man uns vorenthält, werde ich mich ärgern. Will garnicht wissen, wieviele das sind.
    Sollen alle auf die DVD kommen Ich hoffe Paramount hällt sich auch drann <_<

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  11. #11
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Auf jeden Fall, nur was mich schon immer an den "Deleted Szenes" gestört hat ist, daß sie nicht in den Film integriert wurden oder es keine Funktion gibt, die dies ermöglicht. Da nützt auch mein DMR-E30 von Panasonic nichts.

  12. #12

    Standard

    Originally posted by Deraco@24.12.2002, 14:14
    aber ich denke george lucas, oder wie der alte nochmal heisst, macht auch am meisten kohle mit "star wars actionfiguren, t-shirts, dvd-special-super-neu-editions und was weiss ich noch für nen merchandise-stuff"...
    Actionfiguren und T-Shirts und den ganzen anderen Kram gibt es ja nicht nur bei Star Wars. Und es gibt bis jetzt lediglich eine Episode 1 und eine Episode 2 DVD. Hingegen gab es schon mehrere Star Trek DVDs, die jetzt wieder als Special Edition mit Bonusmaterial rauskommen. Und ca. jedes halbe Jahr erscheint wieder ne Box mit allen oder ein paar Filmen. Das ist für mich pure Geldgier.

  13. #13

    Standard

    jo so ist das..
    ich habe ja auch nicht gesagt das es nur bei star wars so ist (kam aber vielleicht so rüber, sorry).
    z.B. herr der ringe oder star wars gibts ja jetzt zu weihnachten die neuen "super-special-mega-lang-und-noch-mehr-bonus-dvds"

    und wegen dem sonstigen merchandise...naja, irgendwie muss doch geld für die produktionen zusammenkommen.... h34r:

  14. #14
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    und ein schlechter film schafft es nich einfach so aufn 2. Platz. Also kann er gar nich so übel sein.
    Verzeih mir wenn ich das sage, aber diese Argumentation ist schwachsinnig.
    Was hat die Qualität eines Films bitte mit dem Einspielergebnis zu tun?

    Demnach wäre ja Harry Potter der beste Film des Jahres 2001, sowie 2002. Und man denke nur mal an frühere Verbrechen an den Kinoleinwänden, wie z.B. Armageddon.

    Wieso Star Trek tot ist?
    Weil Star Trek seit Dekaden von denselben Leuten gemacht wird. Und denen sind die Ideen einfach irgendwann ausgegangen. Nach fast 700 Serienfolgen wurde so gut wie JEDES Thema schon mehrmals durchgekaut.
    Versteht mich nicht falsch, Enterprise ist im Vergleich zu Voyager eine gute Serie - aber eine Folge mit innovativer Story habe ich dort auch noch nicht gesehen. Doch nur immer wieder die gleichen Geschichten mit neuen Effekten.

    Die einzige Möglichkeit Star Trek zu retten wäre eine kreative Pause von mehreren Jahren, und dann eine Serie die von neuen Leuten gemacht wird (die vorher noch kein Trek produziert haben), und die sich schon im Konzept radikal von den anderen Serien unterscheidet.

  15. #15
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Wieviele Trekkies gibt es eigentlich in den USA? Offensichtlich nicht genug, denn es ist doch logisch, daß der echte Trekker sogar ins Kino geht, um seinen audiovisuellen Durst zu stillen. Vor allem, wenn es 4 Jahre seit dem letzten Mal her ist.
    Ich laufe zwar nicht in Klingonen-Outfits herum, würde aber lieber alle Sissi-Filme gucken, als ein neues Star Trek Abenteuer zu verpassen.

  16. #16

    Standard

    Originally posted by Agamemnon@24.12.2002, 16:09
    .....
    Ich laufe zwar nicht in Klingonen-Outfits herum...
    das erinnert mich an die eine paramount werbung...

    aber stimmt, sissi rockt&#33; ("so ich habs gesagt, darf ich dann jetzt ins kino mama?")

  17. #17
    Lokaler SciFi-Gutsherr Avatar von Starcadet
    Dabei seit
    17.10.2002
    Ort
    Eppertshausen bei Darmstadt
    Beiträge
    872

    Standard

    Es ist schon interessant, wie in den verschiedenen Trek-Newslettern, die ich abonniert habe, verzweifelt versucht wird, positive Aspekte in "Nemesis" zu finden. Erst konnte man es ja noch den Amerikanern in die Schuhe schieben, aber spätestens seit nun auch in Deutschland die ersten Pressevorführungen , bei denen auch genügend Fan-Presse (Corona, etc.) vertreten war, gelaufen sind, dürfte es wohl offensichtlich sein, das Nemesis nicht der grosse Brüller sein wird. Man kann also die auch hierzulande vermehrt auftauchenden Negativ-Kritiken schon mal nicht denen zuschreiben , die von ST und SF gewöhnlich eh keine Ahnung haben. Und wenns schon aus den eigenen Reihen kommt, kann man die Augen doch nicht verschliessen.

    Es ist schon richtig: im Moment, und wohl noch das nächste viertel Jahr werden die Leinwände von Hobbits und Orks dominiert werden. Aber dass ST in USA ausgerechnet gegen den Hintern von Jenifer Lopez verloren hat, sagt schon einiges aus. Früher brauchte ST "nur" auf SW Rücksicht zu nehmen, d.h. lange Jahre überhaupt nicht...heutzutage gibts Phantastik en masse. Science Fiction & Fantasy im Kino boomt und die Konkurrenz ist dementsprechend gross. Schaut Euch mal das kommende Jahr an: Terminator 3, Matrix 2 & 3 und natürlich HdR 3. Wo ist denn da noch Platz für so ein Filmchen wie ST ?

    Man sollte also so realistisch sein und endlich kapieren, dass die besten Zeiten für ST vorbei sind. Zu Star Wars: richtig, der Rummel zu E1 und E2 war gewaltig, aber schaut Euch doch mal an, wie schnell SW II wieder von Platz 1 der Charts runter war, verdrängt von einem kleinen Netzkrabbler namens Peter Parker.

    Es liegt einfach auch daran, dass heutzutage ein Blockbuster den anderen jagd. Früher hatten Filme einfach mehr Zeit, sich auf Spitzenpositionen festzusetzen. Die Tatsache, dass mit heutiger Technik Blockbuster-Stoffe einfacher verfilmt werden können, bringt halt mit sich, dass auch der Kinomarkt schneller geworden ist.

  18. #18

    Standard

    Am dritten Wochenende seit Veröffentlichung wird laut Box Office Mojo erwartet, dass "Star Trek Nemesis" 4.125.000 US-Dollar eingespielt hat.

    Laut TrekWeb.com wäre dies im Vergleich zum letzten Wochenende ein Einbruch um 6,6 Prozent, als der Film knapp über 4 Millionen US-Dollar einspielte und ein Einbruch um 76 Prozent im Vergleich zum Eröffnungswochenende vom 13. bis 15. Dezember. Damit belegt "Nemesis" den elften Platz insgesamt (den achten Platz in der Vorwoche) und spielte bisher insgesamt 33.917.000 US-Dollar ein.

    "Nemesis" wird nun nur noch in 2642 Kinos gezeigt. Zu Beginn waren es noch 2711. "Nemesis" wird allem Anschein in den US-Kinos zwischen 40 und 45 Millionen US-Dollar einspielen und wäre damit der unprofitabelste "Star Trek"-Film überhaupt. Die weltweiten Einnahmen aus Kinokarten und den Verkäufen der Video- und DVD-Versionen sollten jedoch den Großteil der gemeldeten 60 bis 65 Millionen US-Dollar an Drehkosten sowie der geschätzten 35 bis 40 Millionen US-Dollar Marketingkosten wieder einspielen.

  19. #19
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    106

    Standard

    Nemesis naja , jeder sollte sein eigenes urteil fällen und nicht so schwarz sehen
    die Europäher betrachten es wohl optimistischer nehmt euch ein Beispiel an England



    5 von 5 Punkten einer Überauskritischen und Angesehenen FilmeMagazien mit eigenen Kritikern.
    Jedoch eines muss ich recht geben durch Paramouth eigenwillige Konzepte
    man siehe sich nur mahl die Games an die verunstalltet werden

    (hier was fehlt , dort was zu viel versprochen ec ) schaffen Sie sich nicht gerade viele Freunde.
    und ein eventueller Patzer des Filmes ist wohl auch darauf zu schließen


    eine Ende von ST ist mir noch nicht in sicht geraten "Zum Glück" und wenn für mich endet und wenn es weiter zu führen ist neuer Reitz.



    abwarten
    )

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Man sollte also so realistisch sein und endlich kapieren, dass die besten Zeiten für ST vorbei sind
    Das stimmt. Ich bin selbst seit vielen Jahren ein großer Star Trek Fan. Doch leider muss ich auch an mir selbst feststellen, dass mein Interesse an der neuen Serie "Enterprise" recht gering ist. Ähnlich verhält es sich mit dem neuen Kinofilm. Klar werde ich mir den Film mal ansehen, aber im Vergleich zu früher sehe ich das alles sehr gelassen. Vielleicht warte ich, bis der Film auf Video rauskommt. Irgendwie habe ich den Bezug zu Star Trek ein wenig verloren. Zum einen mag das daran liegen, dass den Machern von Star Trek wirklich kaum Neues einfällt, zum anderen hat Star Trek in den letzten Jahren eine Wandlung vollzogen, die vielen- vor allem älteren Fans- nicht so sehr behagt. Star Trek ist- spätestens seit DS9- viel düsterer geworden. Von der optimistischen Grundstimmung von früher ist nichts mehr, oder nur noch wenig zu merken. Zudem vermisse ich die gewisse Portion Selbstironie und Humor, wie sie in TOS oder auch den ersten Kinofilmen vorkam.
    Mal ehrlich: was kann zum Beispiel die bissigen Dialoge zwischen Spitzohr Spock und Pille ersetzen? Und welcher Captain ist so cool wie Kirk? Muss denn alles so ernst sein heutzutage?
    Schon wenn ich Ausschnitte aus Nemesis sehe, bekomme ich wenig Lust auf den Film. Alles so düster, so ernst.
    Star Trek fehlt es einfach an den Originalen, an Charakteren, die einzigartig sind, die auch Leute kennen, die keine Fans sind. Fast jeder kennt Kirk, Spock, Pille, Scotty und co. "Beam me up" ist sogar Bestandteil der Alltagssprache geworden&#33; Von TNG kennt man vielleicht noch Picard und Data. Tja, und die restlichen Charaktere der anderen Serien sind wohl nur Fans bekannt.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Season 3 - Enttäuschend?
    Von Last_Gunslinger im Forum DR. WHO: Episoden - Englisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 18:05
  2. nemesis
    Von Deraco im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.2003, 11:10
  3. Der Nemesis Soundtrack
    Von CaptProton im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2002, 00:40
  4. Nemesis - Lob und Kritik
    Von Sayar im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.12.2002, 00:20
  5. Nemesis Add On für SFC3
    Von Firestorm im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2002, 10:10

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •