Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertest du die Folge?

Teilnehmer
19. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 5 - herausragend

    5 26,32%
  • 4 - sehr gut

    12 63,16%
  • 3 - gut

    0 0%
  • 2 - mittelmäßig

    0 0%
  • 1 - schlecht

    2 10,53%
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28

Thema: 4x12 Kansas

  1. #1
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard

    Chiana has already told me a few words: Yes, No, Bite Me. That's all I need to know.

    Handlung
    Nachdem er sich beim Reisen durch ein Wurmloch leicht vertan hat, landet Crichton auf der Erde - im Jahr 1985. D'Argo, Chiana, Aeryn, Noranti und Rygel folgen ihm.
    Sie stellen fest, dass sie irgendwie den Zeitverlauf geändert haben: Crichtons Vater gehört nun zu der Besatzung des Challenger Space Shuttles, das kurz nach dem Start explodieren wird.
    Crichton weiss, dass er die Zeitlinie wieder hinbiegen muss, sonst werden die Veränderungen immer weiter um sich greifen - das Wesen aus dem Wurmloch hatte ihn gewarnt. Und so setzt er alles daran, seinen Vater davon abzuhalten, an der Challenger-Mission teilzunehmen.
    Er erinnert sich, dass er als 16-jähriger einmal in ein Feuer geriet und von seinem Vater gerettet wurde, und dass dieser anschliessend die Teilnahme an einer Weltraummission abgelehnt hat, um bei seinem Sohn zu bleiben. Dieses Szenario will Crichton nun mit Hilfe seiner Freunde, die dank Halloween relativ unerkannt bleiben, nachstellen. Doch dabei bringt er sein jüngeres Selbst in Lebensgefahr.

    Regie:
    Rowan Woods

    Drehbuch:
    Justin Monjo

    Gast-Darsteller:
    Raelee Hill als Sikozu
    Melissa Jaffer als Noranti
    Kent McCord als Jack Crichton
    Rebecca Riggs als Commandant Mele-On Grayza
    David Franklin als Captain Braca
    Carmen Duncan als Leslie Crichton
    Jamie Croft als Young John Crichton
    Tyler Coppin als Sheriff
    Nadia Townsend als Kim Kupperstein
    Casey Burgess als Olivia Crichton
    Louise Fox als Mrs. Dot Levy
    Kosta Doukas als Deputy
    Amy Salas als Skreeth

    Transcript | Snurcher-Link | SFC-Database

    --------------------------------

    Wahhhh, ich hab sie gesehen!!! Endlich!!!

    Und ich hab mich geirrt, es kamen nicht mehrere Unrealized Realities vor. Aber ich hatte auch recht, es war die falsche Erde. Mehr oder weniger.
    Und vor allem hatte ich auch recht, was die merkwürdigen Szenen aus UR anbetrifft: Das waren Szenen aus Kansas.

    Ok, das wird jetzt etwas chaotisch, was zusammenhängenderes kommt dann irgendwann morgen wenn ich die Folge nochmal gesehen hab.

    Au weia, diesmal waren sie auf der Erde. Nicht so wie in AHR. Es war echt. Und es ging natürlich schief. War ja auch nicht anders zu erwarten. Als ob Chiana und Noranti sich an einen Plan halten würden. Und als ob Crichtons Pläne jemals funktionieren würden...
    Aber was für ein Zufall, dass sie ausgerechnet zu Halloween ankamen. Erinnerte mich irgendwie an eine Dark Angel-Folge, die vor ein paar Wochen lief.

    Zum Plot:
    In der letzten Szene vor dem Vorspann, als Crichton feststellt, dass er seinen Vater davon abbringen muss, in der Challenger mitzufligen, dachte ich noch "Höh? Was soll das denn?" Naja, ich hatte mal wieder was anderes erwartet. Aber Farscape ist nunmal nicht Odyssey 5. Und es wurde eine wirklich geniale Folge.

    Was mir besonders an dieser Folge gefallen hat, waren mal wieder die Details:
    Wie Crichton sich auf alltägliche Dinge des Erdenlebens stürzt (Milch).
    Wie Rygel süchtig nach Süssigkeiten wird.
    Wie Aeryn ihre Sprachkenntnisse mit Hilfe der Sesamstrasse verbessert.
    Wie unsere ausserirdischen Freunde denken, dass der Stinkefinger eine typische menschliche Begrüssungsgeste ist.
    Wie Aeryn Rygel Kermit nennt.

    Und es gab natürlich jede Menge Schmankerl für eingefleischte Fans:
    Wir wissen nun alle, wer denn nun diese Karen war, an die John seine Unschuld verloren hat ("That Old Black Magic")
    Und das Ende: "Was it a bass or a trout" ("A Human Reaction")
    Und da waren noch mehr winzige Anspielungen auf vorherige Folgen, die ich jetzt schon wieder vergessen habe.

    Hm, was is mir sonst noch aufgefallen:
    Braca ist Scorpys Spion? Macht im Prinzip Sinn: Wenn Braca tatsächlich gegen eine Allianz der PKs mit den Scarran ist, dann ist es verständlich, dass er Grayza hintergeht. War aber irgendwie schon fast zu logisch.
    Und was war das für ein Viech, dass Grayza an Bord gelassen hat? Und ist es noch da, als Crichton in der anderen Zeit an Bord zurückkommt (ich denke schon).

    Und wen hat diese Szene am Ende, als der Polizist verhört wurde und die beiden "Agenten" (ich nenn sie jetzt einfach mal so) von hinten gezeigt wurden irgendwie an Akte X erinnert?

    Nun gut, und zum Ende:
    Ich denke, hier haben wir das grosse X, von dem DK vor einigen Monaten gesprochen hat.
    Bisher dachten wir ja, dass es das Wissen, das Crichton in UR erklärt wurde, war. Aber das war es wohl nur indirekt. Ich denke, die Entwicklung, dass die Erde nun wohl offensichtlich von Crichtons "Reisen" wusste und auf ihn gewartet hat, das ist die Wendung, die alles weitere beeinflussen wird, die dafür gesorgt hat, dass von dieser Folge an nichts mehr so sein wird wie bisher. Ich kann mir nun echt nicht mehr vorstellen, wie es ab jetzt weitergehen soll.
    Und wir haben mal wieder ein TBC, das einen 7 Tage lang wurmen wird...

    So, das waren meine ersten Eindrücke, frisch runtergetippselt als der Abspann begann.
    Entweder ich geh jetzt ins Bett, oder ich guck mir die Folge nochmal an.
    Ich bitte den unzusammenhängen Blödsinn zu entschuldigen und der späten Uhrzeit sowie der überschwenglichen Freude, nach 4 Monaten endlich wieder eine neue Folge gesehen zu haben, gepaart mit dem absoluten Unverständnis, warum so eine Serie abgesetzt werden konnte, zuzuschreiben.

    Gute Nacht, und Bite me!
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  2. #2
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    35

    Standard

    GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!! GEIL!!!
    i love farscape!!!
    tut mir leid, das muss rausbrüllen werden! :P

    wie pike schon sagte ich kanns auch kaum fassen dass ich die fortsetzung endlich gesehn hab!

    die geilen running gags sind genial! farscape is genial!
    d' argo beim autofahren!!! john als casper der freundliche geist! muahahahahaha!!!
    die outfits sind zum schreien! farscape power, peace and flower

    die aufregung ist sehr gross, lacht nur es wird euch auch erwischen!
    weiss auch nicht warum ich jeden satz mit ausrufezeichen beenden muss!

    really BITE ME!
    boogie or die, men, boogie or die !!!

  3. #3
    Flinker Finger Avatar von chani
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    645

    Standard

    One of the best ever

    KERMIT !!!!! yes yes yes

    Scorpy und Braca sind aber schon ein bißl slashig

    die Szenen mit seiner Mutter *heul* ( Ben ist meiner bescheidenen Meinung nach einer der besten die es im Moment gibt, hoffentlich sehen das auch die richtigen Leute so )

    Karen

    und sogar ein bißl shippiness, zumindest weißt er sie nicht zurück .....

    Rygel im Zuckerrausch, is ja wohl zum niederknien

    edit: Ok, ist jetzt ca. eine Halbe Stunde her das ich geschaut habe, und ich kichere seitdem nur mehr vor mich hin

    Ich liebe diese Show !!!!!

    AND: We simply have to get that show back !!!!!!!!

    edit2: nach ca. 2 Stunden fiel mir auf, das wir endlich wissen wie alt John eigentlich ist, wenn er 1986 16 war muß er 2002/2003 32 oder 33 Jahre alt sein,....... nicht schlecht das das trotz eines Schauspielers der eigentlich schon 40 ist, mehr als glaubwürdig ist ........

    ich liebe diese Folgen, wo erst ziemlich spät manche Sachen zünden
    "Bottom line is, even if you see 'em coming, you're not ready for the big moments. No one asks for their life to change, not really. But it does. So what are we, helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."

    Buffy - Becoming, Part One

  4. #4
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Rommie
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    278

    Standard

    So, auch nochmal ein bißchen Senf von mir...
    Ich lege ja immer sehr viel Wert auf so den Gesamteindruck, den ne Folge bei mir hinterlässt, aber hier bei Kansas kann ich das irgendwie gar nicht genau sagen. Ich denke es liegt an dieser Mischung aus Komödie, Drama und "Weirdness". Es war ja alles zusammen, recht viel Komik, aber eben auch die traurige Geschichte mit Johns Mom oder der Beziehung zu seinem Vater. Dafür dass alles gemixt war, fand ich es allerdings wiederum recht gelungen... es hätte definitiv auch böse daneben gehen können.
    Mein Gesamteindruck ist also sicherlich positiv, wesentlich besser als der bisherige Staffel-4-Durchschnitt

    Ans Ende der Folge mag ich ja auch kaum denken .. Schon wieder ein Cliffhanger und die Frage "Häh?! Wie konnte denn jetzt das passieren?!" Im Chat wurde eben schon ein bißchen rumspekuliert aber es bleibt dann doch nur wieder beim "Warten wir's ab".. Noch 6 Tage, 2 Stunden...................

  5. #5
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    194

    Standard

    Tja, was soll man dazu sagen? Wirklich mal wieder eine sehr farscapetypische Episode
    Manche Sachen hab ich aber definitiv nicht geblickt!
    Zum einen das mit der Challenger. Warum muss er verhindern, dass sein Vater da mitfliegt? Es hat was mit Einstein zu zun, aber ich hab den Zusamenhang nicht verstanden. Wenn sie in der Vergangenheit sind und er sich nicht einmischt, wäre dann nicht ohnehin alles so gelaufen, wie es sollte? Oder hätte es auch anders laufen können (-> Zufall)? Diese Zeitsprung- bzw. Paralleluniversen-Sache liegt irgendwie außerhalb meiner Vorstellungskraft...
    Und dann der "Funkverkehr" im Allgemeinen. John ist durch ein Wurmloch und befindet sich am anderen Ende des Universums und kann dennoch Funkverkehr mit Moya halten???
    Moya ist doch nicht durch das Wurmloch geflogen, oder? Crichton und Crew sind durchgeflogen und deshalb in der Nähe der Erde. Als sie nacher wieder zurückfliegen, also von der Vergangenheit in die Gegenwart zurück zu Moya, befinden sich plötzlich alle (Crew UND Moya) in der Nähe der Erde. Wann ist Moya durch das WL geflogen? Müssten nicht alle wieder da sein, wo sie gestartet sind?
    Bitte sagt mir, dass ich gestern Nacht um 2 Uhr einfach schon zu müde war und deshalb alles durcheinandergebracht habe h34r:
    <span style='font-family:Geneva'>&quot;I don&#39;t have a plan. I&#39;ll make it up as I go along.&quot; - JC</span>

  6. #6
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    170

    Standard

    Betty, John mußte verhindern, daß sein Vater mit der Challanger fliegt. Denn John erinnert sich ja daran, daß die Challanger explodiert ist und sein Vater war ja nicht an Bord. Außerdem ist Jack ja auch für Johns berufliche Zukunft, also auch dem Flug mit Farscape One durch das Wurmloch, zum Teil mitverantwortlich. Wäre er also umgekommen, hätte es womöglich keinen Farscape-Versuch mit John als Commander gegeben und alles wäre anders gelaufen.

    Ist etwas kompliziert die Sache. Hoffe etwas Klarheit reingebracht zu haben.

    Mein Kommentar zur Folge: klasse. Wieder mal etwas, was man so nicht erwartet hätte. Bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.
    Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte ist unendlich.
    Geistig stehen wir auf einem Inselchen inmitten eines grenzenlosen Ozeans von Unerklärlichem. Unsere Aufgabe ist es, von Generation zu Generation ein klein wenig mehr Land trockenzulegen.
    (T.H. Huxley, 1887)

  7. #7
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Auch ich kann mich da nur anschliessen - diese Folge macht die Absetzung nur noch härter als es schon ist.

    Zwei Dinge sind mir noch aufgefallen.
    Erstmal die Englischkenntnisse. Während sich D&#39;Argo ja noch auf ein "Yes...no...bite me&#33;" beschränkte (herrlich, selten so gelacht), was er durchaus im Fernsehen aufgeschnappt haben kann, schienen Noranti und vor allem Chiana recht gut englisch zu können. Der junge John hatte ja keine Probleme, sie zu verstehen. Oder sind Übersetzermikroben temporär wirkend?

    Und noch eine andre Sache: Scorpy und Braca. Dass Braca doch noch loyal zu ihm ist, überrascht mich wenig - nur scheint da etwas mehr im Busch zu sein, als Loyalität und Freundschaft, wie man an dieser überschwenglichen Begrüssung merkt. Aber er war doch ziemlich überrascht, dass Scorpy noch lebt. Oder war es nur gespielt? Das würde ja ja möglicherweise, die Frage nach dem Informanten erklären - oder auch nicht...

    Dennoch war dies eine gelungene Fortsetzung oder sollte ich sagen gelungenes Mittelstück dieser "Unrealized reality"-Trilogie. Wobei sich immer noch die Frage stellt, ob diese nun so bleibt oder doch wieder alles verändert wird, sollte John mal endgültig zurückkehren...

  8. #8
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    31

    Standard

    So, ich komme jetzt gerade von meiner ersten Kansas-Sitzung zurück, und stimme in den Tenor ein - ich fand die Folge Klasse, 5 von 5 Punkten; einziger Kritikpunkt ist, das ziemlich viel auf einmal passiert, aber das läßt sich mit einem zweiten Durchgang beheben .

    Humorvoll ohne das Fäkalien im Spiel waren (Casper, Sprachprobleme, Zuckerrausch & Kermit), anrührend in den Szenen zwischen John und seiner Mutter, mit seinem jüngeren Ich und seiner Ex Kim, und zusätzlich wurden die "großen" durchgängigen Themen angesprochen - die Scarraner und natürlich die "komplizierteste" Lovestory seit es die Liebe gibt (Johns Kommentar über Aeryns Flower-Power-Klamotten: "It works&#33;", und nicht nur für ihn).

    Apropos Liebe - als der junge John aus Chiana "Karen" machte, fiel es mir wie Schuppen von den den Augen... Bin schon mal gespannt, ob es John in diesem Zusammenhang klar wird, daß ihm Pip immer schon so merkwürdig bekannt vorkam .

    @DRD_Pike: Mein erster Gedanke bei der Vernehmung des Deputies war ebenfalls Akte X... die Beleuchtung, männlicher und weiblicher Agent... "Kein Mensch hat das gemacht. Es ist ein Zeichen&#33;" .

    Daß Braca immer noch Scorpy gegenüber loyal ist, habe ich schon zu Beginn der Staffel meinen Mit-Scapern verkündet. Gerade wenn man an "Into the Lion&#39;s Den" zurückdenkt, wo Scorpius Braca drängt, das Schiff zu verlassen, um dessen Leben zu retten, Braca ihn aber nicht zurücklassen will... Außerdem war die Art und Weise, wie mit dem Thema "Scorpys Spion bei den PK" umgegangen wurde, äußerst verdächtig - der Pilot in "Promises" kam mir zu... "vorgeschoben" vor. Scorpy hat auf die Frage nach seinem Informanten auch immer so ausweichend reagiert, wofür es kaum einen Grund gegeben hätte, wenn es wirklich nur Mr. Flyboy gewesen wäre.

    @Kaff: Jo, die Begrüßung zwischen Scorpy und Braca war schon sehr überschwenglich und kam auch mir auf den ersten Blick sehr... warm vor (Gott, jetzt machen wir uns schon Gedanken über die sexuelle Orientierung der "bösen Jungs"... gah, schlechte Wortwahl ). Andererseits könnte das aber auch die sebaceanische Form einer Umarmung sein, denn von solchen Umgangsformen haben wir ja bei den PK sonst noch gar nix gesehen, wenn ich mich richtig entsinne. Ermmm... na ja, und Scorpy ha ja auch immerhin mit Natira seinen Spaß gehabt und auch die "Beziehung" zu Sikozu hat bestimmt nicht nur mit dem Respekt gegenüber dem Intellekt des anderen zu tun, so wie die zwei umeinander herumstreichen...

    *Wilder-Spekuliermodus an*

    Was das Vieh betrifft, das Grayza mitgebracht hat - sah das im Schatten irgendwie wie Oni-i aus "What Was Lost" aus? Muß beim nächsten mal noch mal genau hingucken. Hm, für einen Colarta-Sucher war der Schädel zu unkrokodilsmäßig (schauder, was für ein Wort)... ist das vielleicht am Ende eine Scarranische Subspezies, was dann heißen würde, das Grayza bei der Aushandlung des Friedensabkommens nicht naiv, sondern vielmehr methodisch vorgeht? Hilf mir mal jemand, kommt diese Pheromon-Drüse nicht aus dem Scarranischen Raum/ von den Scarranern? Sikozu hat doch in "What Was Lost" so was erwähnt, und außerdem, das die Drüse zu einem vorzeitigen Tod führt. Wäre das ein Grund für Grayza, mit den Scarranern zu konspirieren, wenn sie dafür vielleicht geheilt werden könnte?

    Noch etwas ist jetzt wohl ziemlich offensichtlich - Scorpy plant immer noch, die Scarraner in die Knie zu zwingen; er scheint es für möglich zu halten, Johns neue Gabe zu diesem Zweck einzusetzen. Nun wird John aber bestimmt nicht Peacekeeper-Schiffe durch Wurmlöcher lotsen, also auf welche Weise können die Wurmlöcher dann zur Bekämpfung der Scarraner dienen? In diesem Zusammenhang kam mir eine Szene aus UR in den Sinn, nämlich als John klar wird, daß Harvey und Scorpy von der "Elastizität" der Raumzeit wissen. Stellt euch einmal vor, Scorpius würde es bewußt darauf auslegen, die Zeitlinie zu manipulieren und die Scarraner zu einem früheren Zeitpunkt in ihrer Geschichte, z.B. an einem kritischen Punkt, zu eliminieren... die "Elastizität" des Raumzeit-Kontinuums könnte verhindern, daß dabei alles vor die Hunde geht...

    *Wilder-Spekuliermodus aus*
    Wem das zu abenteuerlich ist, der möge die frühe Entstehungsstunde dieses Posts berücksichtigen, und die Tatsache hinzunehmen, daß ich letzte Nacht nicht geschlafen habe (bin jetzt seit 01.01., 14 Uhr auf den Beinen, oder genauer gesagt hock ich vor dem PC bzw. der Glotze). Andererseits habe unter solchen Bedingungen meine kreativsten Protokolle für das Experimentalphysik-Praktikum für Fortgeschrittene angefertigt, *schauder*.

    Cooles Zitat:
    J: "My name is Fred. Fred... Scarran. From the (hier bitte einen Ortsnamen mit G einfügen, der mir im Moment entfallen ist) Scarrans..."


    So, ich geh&#39; dann mal Kansas gucken, zweiter Durchlauf. Und das um halb fünf morgens *seufz*. Und dann geht&#39;s ins Bett, knapp vierzig Stunden ohne Schlaf reichen . Ach ja... ich kann "Terra Firma" jetzt schon kaum noch erwarten .
    Riker: &quot;Speak for yourself, Sir, but I plan to live forever.&quot;
    ---
    D&#39;Argo: &quot;I&#39;ve never put this in words before... but I LOVE shooting things&#33;&quot;
    ---
    The B5 Mantra: &quot;Ivanova is always right. I will listen to Ivanova. I will not ignore Ivanova&#39;s recommendations. Ivanova is God.&quot;

  9. #9
    Flinker Finger Avatar von chani
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    645

    Standard

    Hab es mit gestern auch nochmal angeschaut, die Szenen mit seiner Mutter, vorallem die erste, und auch am Ende der zweiten, wo er versucht sie vor ihrer Krankheit zu warnen, soooooooooooooo genial gespielt,...... *heul*

    Also ich weiß nicht, Braca und Scorpy, das ist schon mehr als nur Freundschaft, ich finds genial,....

    dieses Vieh schaut eher aus wie ein genmanipulierter Karpfen B)

    zum Thema John/Aeryn. ich befürchte jetzt mal sie wiegen uns halbwegs in Sicherheit im Moment, das es vielleicht doch was wird ( "It works", Händchenhalten,...) :wub: um dann auf unseren kleinen Shipperherzen herumzutrampeln, irgendwie hab ich da ein ungutes Gefühl
    "Bottom line is, even if you see 'em coming, you're not ready for the big moments. No one asks for their life to change, not really. But it does. So what are we, helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."

    Buffy - Becoming, Part One

  10. #10
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.164

    Standard

    So, nachdem ich die Folge gerade auch gesehen habe hier meine Frage:"Was zum Geier sagt Chrichton am Ende zu seinem Vater?" Entweder lassen mich meine Englischkenntnisse im Stich :unsure: oder ich höre schlecht. Aber ich habe einfach nicht verstanden was er sagt . Bitte klärt mich auf

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    170

    Standard

    Auf Moya sagte John zu Jack: "Was it a bass or was it a trout?" (War es ein Barsch oder war es eine Forelle?)

    Dieser Satz bezog sich auf "A Human Reaction" (Suche nach einer freundlichen Welt) aus der ersten Staffel.
    Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte ist unendlich.
    Geistig stehen wir auf einem Inselchen inmitten eines grenzenlosen Ozeans von Unerklärlichem. Unsere Aufgabe ist es, von Generation zu Generation ein klein wenig mehr Land trockenzulegen.
    (T.H. Huxley, 1887)

  12. #12
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    173

    Standard

    Okay, dann will ich auchmal was dazu sagen

    Anfangs war ich etwas verunsichert ob ich die Folge wirklich richtig gut finde oder "nur" gut, weil einfach zuviele glückliche Zufälle zusammen kamen, aber mittlerweile (nach mehrfachem Anschauen) bin ich hellauf begeistert.
    Das John sich auf so Erdensachen wie Jeans und Milch stürzt (nun ja, in Leder wäre er ziemlich aufgefallen *g*), immernoch etwas Herzflattern beim Anblick seiner Kim hat und Chiana sich als Karen Shaw rausstellt war schon ziemlich genial. Außerdem hat man mal mehr von seinem Zuhause und seiner Kindheit erfahren (wurde seine Schwester jemals erwähnt ? Die schien er nicht besonders zu vermissen )
    Die Gespräche mit seiner Mutter waren herzzerreissend, besonders als seine Warnung vor den Schmerzen zuspät kam. Was mir noch besonders gefiel war Aeryn Wissbegier alles zu lesen was Ihr unter kam (die Glühlampe war zu komisch). Ich muss immernoch Lachen wenn sie vor der Sesamstrasse sitzt *g* Genauso wenn Rygel sein Zucker-High hat, oder D&#39;Argo versucht dem Wagen Anweisungen ála Lo&#39;la zu geben *g*
    Den Schauspieler der den jungen Crichton gespielt hat finde ich übrigens wirklich gut. Hab manchmal wirklich gedacht ich höre Ben sprechen (vom Sprachmuster).

    Die ganze Scorpius/Braca Geschichte war merkwürdig. Hatte mir zwar schon gedacht das Braca sein Spion war, aber diese Begrüssung war dann doch etwas "far out" LOL Bin mal gesapnnt wo das noch hinführt...

    2 Sachen verwirren mich aber total und ich weiß nicht ob es wirklich etwas mit der der Story zu tun hat oder nur "slip-ups" sind:
    1. John erkennt Reagan obwohl ihm mit dem Neuro-Chip auch die Erinnerung an die Präsidenten Nixon-Clinton entfernt wurde.
    2. Als sie zurück zu Moya fliegen ist Aeryn diejenige die das Wurmloch voraussagt.

    Ach ja, und an AkteX musste ich auch sofort denken LOL Dieser Affe der auf dem Kürbis von Rygel war, der kam mir so bekannt vor. Ist der auf einer Schokopackung oder sowas drauf ?
    <span style='font-family:Geneva'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'><span style='color:orange'>***http://www.benbrowder-online.com***</span></span></span> <span style='font-family:ARIAL'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'><span style='color:orange'>
    John: &quot;Grasshopper, you are sooo screwed&quot; </span></span></span>

  13. #13
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    170

    Standard

    Zu Johns Schwester: sie wurde erwähnt in "Look at the princess", als John sagt, wen er alles nicht mehr wiedersehen würde, wenn er 80 Zyklen eine Statue wäre und nicht zur Erde zurückkehren würde.
    Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte ist unendlich.
    Geistig stehen wir auf einem Inselchen inmitten eines grenzenlosen Ozeans von Unerklärlichem. Unsere Aufgabe ist es, von Generation zu Generation ein klein wenig mehr Land trockenzulegen.
    (T.H. Huxley, 1887)

  14. #14
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    173

    Standard

    Stimmt. Danke

    Ist nochjemandem aufgefallen, das DK den Nachrichten-Sprecher spricht ? Fand ich echt witzig *g*
    <span style='font-family:Geneva'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'><span style='color:orange'>***http://www.benbrowder-online.com***</span></span></span> <span style='font-family:ARIAL'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'><span style='color:orange'>
    John: &quot;Grasshopper, you are sooo screwed&quot; </span></span></span>

  15. #15
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    23.12.2002
    Beiträge
    153

    Standard

    So hab die Folge auch grad gesehen. Nach 5 Minuten sagte ich erst einmal: "bäh, langweilige zeitreise geschichte und jetzt muss der so ein mist machen...ja klar." dann kamen die peacekeeper und es wurde interessanter. Auf der Erde wurde es dann trotz schlechter Story lustig und das Ende hab ich halt net geblickt. John wollte in ne andere Zeit springen oder wie kamen die dahin? Und was macht sein Vater dann dort?

    Oh Aeryn sah bauchfrei einfach toll aus

  16. #16
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard

    So, hab mir grad als Einstimmung auf Terra Firma (noch 20 Minuten :bounce nochmal das Ende von Kansas angeschaut:

    John wollte in ne andere Zeit springen oder wie kamen die dahin?
    Ja, im Prinzip sind sie in eine andere Zeit gesprungen (von 1986 nach 2003). Nur hier nennt sich das wohl eher "in eine andere UR".
    Dahingelangt sind sie durch das Wurmloch, indem sie Pilots Signal gefolgt sind. Auf die gleiche Art und Weise konnten D&#39;argo und die anderen am Anfang ja auch zu Crichton gelangen.

    Und was macht sein Vater dann dort?
    Gute Frage. Genauer werden wir das wohl erst nach dem Anschauen von Terra Firma wissen, aber um mal etwas zu spekulieren: Jack hat den erwachsenen John gesehen, nachdem er und Teenie-John aus dem "brennenden" Haus gerettet wurden. Und dann hätten wir da noch unsere beiden "Agenten", die sich anscheinend näher mit der leicht wirren Geschichte des Sheriffs beschäftigen. Gehen wir mal davon aus, dass diese Leute alle nicht so ganz dumm sind und 2 und 2 zusammenzählen können, so wäre es durchaus möglich, dass sie die Ankunft/Rückkehr von Crichton erwartet haben.
    Wie sie nun genau nach Moya kamen? Naja, die Menschheit mag vielleicht verhältnismässig primitiv sein, aber über Shuttles, die bis in den Orbit fliegen können, verfügen wir schon. Dann brauchte Pilot nur noch das Docking Web anschmeissen, und SCHWUPPS waren sie an Bord.
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  17. #17
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Das denk ich auch mal..

    Was ich bei den Agenten schade fand: Wäre es 1989 gewesen hätten sie glatt Mulder einbauen können, der hat da nämlich die X-Akten entdeckt Wär doch mal ein netter Gag gewesen und Stevie (David Cuchovny&#39;s Lichtdouble) liebt solche Auftritte.
    Oh Stars, listen to our plea
    as our lives are but short.
    Our wish is that you will guide us
    to you when we meet our end.

  18. #18
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    JA JA JA JA JA WOW WOW WOW WOW JA JA JA JA JA JA JA

    Ich habs gesehen&#33; Eine Woche nacht euch
    Glaubt mir es war sehr schwer nicht in diesen Thread zu schauen&#33;

    Gestern war also DER Tag für mich&#33;
    Mir fehlen dazu eigentlich die Worte, mir fällt immer nur eines ein: Ich habe eine Wahnsinnsfolge gesehen und möchte gar nicht daran denken was wir noch bis 4.22 zu sehen bekommen werden - und dann soll es vorbei sein?&#33;?&#33;?&#33;? AHHHHHHHHHHHH&#33;

    Nur noch 430MB - also eine Woche - bis 4.13 und ich werde mich zwingen keine Spoiler zu lesen.

  19. #19
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Juchuuu, auch ich hab sie nun endlich gesehen, und ehrlich gesagt war ich sehr froh, danach sofort mit Terra Firma weiterzumachen, das "to be continued" hätte mich mal wieder rasend gemacht *g*

    Zu der Folge:

    Nun, was soll ich sagen, die war irgendwie seltsam, aber trotzdem verdammt cool.
    Mann, Aeryns Gesicht als sie "Glücksrad" gelesen hat und sich gefragt hat wo das cookiemonster ist...Göttlich. Karen Shaw&#33; LOL&#33; Mann, da wusste man ja sofort was passiert, wenn die mit Crichton loszieht *g*
    Ich dacht mir übrigens am Ende auch ob das Mulder und Scully sind aber wohl eher ihre Vorgänger.
    Aber vor allem Crichtons Begegnung mit seiner Familie war wirklich herzerweichend, wie er es nich mehr geschafft hat seine Mutter zu warnen *schnüff* Rygel als Pupe...heeeheee.....
    Und das Ende: Whooa&#33; Klasse, ein Cliffhanger pur.
    Alles in allem 4 von 5 Sternen von mir, weniger hat mir gefallen, wie selbstverständlich sich Moyas Crew auf der Erde bewegt und irgendwie sofort so denkt "Huch, Erde, ok", nervte etwas.
    Aber wenigstens wissen wir jetzt, wie sich ein sebaceanischer Akzent anhört&#33;
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if we let go.... that's who I am.

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Ich dacht mir übrigens am Ende auch ob das Mulder und Scully sind aber wohl eher ihre Vorgänger.
    Leider nicht *schnüff* Die waren dummerweise die ersten ihrer Art. Schlussendlich hatte da wohl Jack seine Finger im Spiel, dass der fall wieder ausgegraben wurde.

    *CC schlag*
    Oh Stars, listen to our plea
    as our lives are but short.
    Our wish is that you will guide us
    to you when we meet our end.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 4x12 An Invisible Thread
    Von Vile im Forum Heroes: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 11:16
  2. Enterprise 4x12 - Babel (1/3)
    Von Lars im Forum STAR TREK: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 10:54
  3. 4x12 Kansas (Rommie + Nilag)
    Von Rommie im Forum DEUTSCHSCAPE: Untertitel-Projekt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.08.2004, 20:42
  4. Warten auf das US-Rating von Kansas..
    Von Rommie im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 13:06
  5. Kansas-Screensaver
    Von danielle im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2003, 22:52

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •