Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

  1. #1
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Die neue Episode von SGU ist wieder eine Folge bei der sich die Geschmäcker unterscheiden werden.
    Vorn weg, diesmal fand ich es gar nicht so schlimm.

    Die Führungsposition von Col. Young wird vom Schiff mittels einer Battle-Simulation getestet.
    Der Col. säuft sich zunehmends zu mit dem Fusel, der zur Infektion bei Wunden von T.J. benutzt wird.
    In diesem Zustand glaubt er zuerst zu träumen, nachdem er sich plötzlich einem Angriff der blauen CGI Aliens gegenüber sieht.
    Es erscheint Ihm als echt, als er hilflos mit ansehen muss, wie die Feuerkraft des Schiffs gegen die Übermacht von 15 Schiffen nicht ausreicht und Sie zerstört werden.
    Kurz danach befindet er sich im Schlaf und ist erneut an dem selben Moment. Diesesmal nutzt er alle Energie der Schilde, jedoch wird das Schiff erneut zerstört.
    Er bespricht sich gar mit Camille und schildert ihr seine Träume.
    Sie und Rush wollen die Chance nutzen und Young von der Führung weg zu schaffen.
    Scott soll dann herhalten. Dieser jedoch ist nicht bereit mit zu spielen.
    Bei einem weiteren Traum geht Young auf die Forderung nach Chloe ein und trotzdem wird kurz danach das Schiff zerstört.

    Die Wissenschaftler und Eli finden heraus, dass die Destiny ein Battle Szenario Simulationsprogramm fährt, welches wohl direkt mit Youngs Zustand zusammen hängt.
    Das Schiff dringt in seine Träume ein und will damit seine Führungsqualität testen. Als Young aufgibt und sich dem Fusel ergibt, stoppt die Destiny ohne Grund und will auch nicht wieder in den FTL.
    Nur Scotts Zusprache und vor allem, dass er dem Col. klarmacht, dass keiner es sich heraus gesucht hat, helfen überhaupt.
    Er erfährt von Youngs Tat, als er den Verletzten tötete und er erklärt ihm, dass er leider dazu gezwungen war, zum Wohle aller, so zu handeln.
    Der Colonel berappt sich und frisch rasiert übernimmt er wieder die Führung. Das Schiff springt in den FTL.

    Jedoch war es erneut Rush, der die Kontrolle über das Schiff erlangt hat und die Simulation jediglich anhalten konnte.
    Doch davon weiss nur Er und sein Hallu.

    Die Story war interessant und gar unterhaltend.
    Leider gibt es viele Szenen in denen SGU wieder die Dramastange auspackt und gnadenlos dramatisch sein will. Szenen wie Young und TJ würden mehr hergeben, aber interessiert es darüber hinaus, dass auch Sie Träume hatte, die Ihr real vorkamen.
    Sie selbst dort ihr Kind in Sicherheit fühlt.

    Einen ewig drinkenden Young will sicher auch keiner länger mehr anschauen müssen.

    Als Greer Eli auffordert, doch mal ein wenig die kleine Luzi Ginn anzubaggern, da spricht er die Worte, die für die Folge, als auch die Serie gelten:

    TIME TO MAN UP

    - Werd erwachsen, will man auch SGU zurufen, damit es die Producer hören.
    Die Folge war ein erster Schritt zur Unterhaltung, aber leider wieder eine Portion Drama mit. Das will die Serie wohl sein, eine Soup Opera mit SciFi Einfluss voll Dramatik.
    Es bieten sich durch diese Folge interessante Stories auf, wie es mit Chloes Veränderung weiter geht, Rush Intrigen will keiner sehen, aber dass man Ihn endlich erwischt, sicher jeder. Das Schiff selbst, denn in dieser Folge ging es überhaupt nicht um das Gate oder Planeten.
    Schade ein wenig, dass die vielfach angepriesene Weltraumschlacht nur in Youngs Träumen oder Destinys Datenkern bestand.
    Rushs Halluzination warnt vor einer möglichen Gefahr, lässt sich doch was aufbauen.
    Wenn sich ein Crewmitglied nun mal tatsächlich durch eine Alien Infektion zu einem höheren Wesen oder Halbalien verwandeln würde, wäre sicher Story wert. Man denke nur an 7of9.

    Diesmal gnädige Wertung von 7von10.

    Es würde sicher noch spannender gehen, auch ohne Drama, aber eben diese Dramatik um Young und seine Führung war Kern der Episode.

  2. #2
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Ich bin bei der Folge eingeschlafen und es war nicht zeitig am Morgen. Das einzige was ich mitbekommen habe ist, das Louis Ferreira (oder Justin oder wie auch immer der Darsteller von Col. Cripple sich derzeit nennt) einen super Psychopathen abgibt, aber das ist auch nur Resteverwertung aus Durham County. Ich leg mich dann mal wieder hin. Gute Nacht.
    Geändert von tubbacco (03.11.2010 um 19:57 Uhr)

  3. #3

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Na vielleicht weckt Dich der Witz der Woche auf:
    8 reasons you should watch Stargate Universe tonight and beyond

    From a transforming Chloe to some Rush-vs.-Young head-butting to explosive alien issues, things are about to heat up on Syfy's Stargate Universe, according to co-creator and executive producer Brad Wright. "We're building a mythology again," he promises.

    "I feel like the show has never been better and that there are folks who are digging it. The first 10 are just terrific. Obviously I'm proud of everything, but we did listen to some of the criticisms earlier on and worked on increasing the pace and increasing the adventure of the show, without changing the show entirely," said Wright in an exclusive interview.
    8 reasons you should watch Stargate Universe tonight and beyond | Blastr

  4. #4
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Ich glaube du wolltest eher das quotieren:

    Wright has a request for fans. "Please watch my show. ... I mean, 'I'm loving the show. I downloaded it,' ... that does not keep us on the air. Viewers have to watch our show live on the same day, otherwise our television show is going to go away," he said.
    :icon_lol:


    Zu den kommenden Episodenbeschreibungen: Das klingt erstmal nicht verkehrt, aber das klangen größtenteils die letzten Folgen in Textform verkürzt auch nicht. Ich erwarte keine Steigerung, denn dazu sind die Autoren nicht fähig.

  5. #5

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    So lange man nicht einer der 10.000 Leute mit einem Kästchen zum Erfassen der Nielsen-ratings ist, ist es völlig egal wie oft man den Scifi Channel einschaltet. Das weiß auch Herr Wright. Er sollte also lieber seinen Drehbuchautoren Dampf im Kessel machen, statt unnütze Ratschläge zu geben.

  6. #6
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    ich hab die neue episode diesmal auf ca. 15min zusammengespult. das hat völlig gereicht, um die dünne handlung nachzuvollziehen und hat mich weniger zeit gekostet. ist irgendwas interessantes passiert? nö. spätestens nachdem sich am anfang der eigentliche dramatische handlungskern schon wieder als traum/halluzination/hirngespinst/bullshit erwiesen hat, war für mich die luft raus. vielleicht träumen wir ja alle auch nur, dass die serie so scheiße ist und in wirklichkeit ist es ein echtes meisterwerk?

    naja, whatever... die rothaarige latexbraut, die sich an eli ranmacht, war in "supernatural" ein ganz interessanter charakter und konnte dort trotz weniger auftritte zeigen, dass schauspielerisches talent in ihr steckt. in sgu hat man den eindruck, dass das ihre erste rolle ist und sie sich gerade noch beim vorsprechtermin befindet. die autoren haben nun 2 monate gebraucht, um ihrem charakter irgendeine sinnvolle aufgabe (eli entjungfern) zu geben. das ist mal wieder eine starke leistung dieses schnarchnasen-teams! alle daumen hoch ... für eine hoffentlich baldige absetzung.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  7. #7

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Das größte Vergnügen in dieser Episode war definitiv die krachbunte Zerstörung der Destiny. Natürlich gab es diese Episode schon einmal wesentlich besser - erinnert sich einer an die alte TNG-Folge wo man in einer Zeitschleife feststeckt und am Ende jedes Mal die Enterprise explodiert? Oder die spannende DS9-Folge in der O'Brien in die Zukufnt blicken kann und jedes Mal die Zerstörung der Station erlebt? Auch die Faustschläge für Colonel Alki könnten stellvertretend vom frustrierten Zuschauer gekommen sein.

    Dabei will ich fair sein, die A-Handlung war diesmal wohl die Spannendste in der gesamten Staffel - was bei dem bisherigen niedrigen Niveau allerdings auch keine Kunst ist. Die B-Handlung um Moppelchen Klischeegeek und seine Nerdromanze war leider "cringeworthy" (mir fällt an dieser Stelle kein deutsches Äquivalent ein). Letztlich ist es wieder eine Begründung mehr weshalb SGU als Dramaserie einfach nicht ernst zu nehmen ist.

    Wenn der Austausch der Macher mit den Fans nun auf solchen Seiten wie blastr besteht - die schließlich dem Scifi-Channel gehören - so wundert es mich nicht, dass die dort kommentierenden Jubelperser den Blick auf die Realität verstellen. Da geht es Herrn Wright wohl wie weiland Erich Honecker, vielleicht glaubt er tatsächlich dass Stargate in 50 und auch in 100 Jahren noch laufen wird - die Realität könnte ihn da alsbald überholen.

    Dieser Folge gebe ich gnädig 6 von 10 Punkten.

    Wenn sich ein Crewmitglied nun mal tatsächlich durch eine Alien Infektion zu einem höheren Wesen oder Halbalien verwandeln würde, wäre sicher Story wert. Man denke nur an 7of9.
    Aber nur wenn es sich um Lieutenant Doppel D handelt und sie anschließend auch in High Heels und hautengem Metallic-Anzug Marke "I'm not an attention whore, it's all the nanobots fault!" rumstaksen darf.

  8. #8
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    ...
    Natürlich gab es diese Episode schon einmal wesentlich besser - erinnert sich einer an die alte TNG-Folge wo man in einer Zeitschleife feststeckt und am Ende jedes Mal die Enterprise explodiert? Oder die spannende DS9-Folge in der O'Brien in die Zukufnt blicken kann und jedes Mal die Zerstörung der Station erlebt?
    ...
    oder die episode in "supernatural", in der sam sich in einer "täglich grüßt das murmeltier"-schleife befindet und immer wieder deans tod verhindern muss - was ich übrigens ziemlich unterhaltsam und witzig fand. umso mehr serien man sich anschaut desto häufiger entdeckt man natürlich diese altbekannten story-strickmuster (wahrscheinlich kam sowas auch schon mal irgendwann in der alten "twilight zone" vor). das würde ich den autoren ja nicht mal vorwerfen, wenn sie es bei sgu zumindest schaffen würden, diese geschichten wieder interessant aufzufrischen.

    es fehlen dabei aber vor allem glaubhafte/sympathische charaktere, mit denen sich überhaupt etwas mitreißendes erzählen lässt. ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass es in sgu bisher keine einzige freundschaft gab, mit der man als zuschauer mitfiebern konnte? ich finde, dass solche charakterbeziehungen für gute serien/filme essentiell sind. angefangen bei kirk und spock bis hin zu adama und tigh. und was bietet uns sgu an: eli und kloe? nääääääää. scott und greer? hätte funktionieren können, ist aber nie richtig angepackt worden. rush und seine kopfgespenster? hmmm. naja, vielleicht wenn man daraus ein eigenes comedy-spinoff macht...

    Aber nur wenn es sich um Lieutenant Doppel D handelt und sie anschließend auch in High Heels und hautengem Metallic-Anzug Marke "I'm not an attention whore, it's all the nanobots fault!" rumstaksen darf.
    ich fand die dame nicht mal in der "masters of horror"-episode attraktiv, in der sie komplett nackisch zu sehen war. dann würde ich schon lieber von elis crazy redhead etwas mehr sehen wollen. an der stelle spule ich dann auch nicht vor. versprochen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  9. #9

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Es wäre schon ein Fortschritt wenn sich die Beziehung der Charaktere zueinander überhaupt fortentwickelt, ob in Freundschaft oder Feindschaft. Bis darauf dass Lieutenant Scott nun mit Chloe pimpert statt mit Lieutenant Doppel D, hat sich seit dem Pilotfilm absolut nichts geändert. Man treibt durch Drama-Szenen die gewisse Emotionen vermitteln sollen - wie z.B. der Dialog des Colonels mit seiner Affairen-Ärztin über das gemeinsame tote Baby in dieser Episode - aber es fehlt jeglicher Unterbau der diese Emotionen auch zu mir als Zuschauer interpretiert. Warum? Weil mir die Charaktere schlicht und einfach gleichgültig sind.

  10. #10
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Showrunner Brad Wright gibt jetzt schon den Fans die Schuld, das seine Serie nicht funktioniert:

    “I don’t think if we for any reason go away, it is an issue necessarily of the quality of the product that we’ve been making,” said executive producer and co-creator Brad Wright. “I think getting moved on the schedule has hurt us. And the fact that some of the fans that liked SG-1 and Atlantis were so angry that they have deliberately hurt us, which is unfortunate.”
    Quelle: Opinion: Atlantis fans need to stop punishing Universe | SciFiNow

    Kurzfassung des Vorschulkindergartens: Es sind immer die anderen Schuld. Und ich will meinen Lolli wiederhaben.

  11. #11

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Die Herren befinden sich auf dem Weg auf dem auch Brannon Braga und Rick Berman mit Enterprise waren. Sie bräuchten eine Show wie DS9, ein Spinoff dass zwar anders ist als seine Vorgänger, aber verschieden genug um eigene Akzente zu setzen und nicht als Kopie mit neuen Darstellern durchzugehen. Solch eine Kopie war bereits das Voyager des Stargate-Franchises: Atlantis. Es gibt für mich nach wie vor kaum eine Scifi-Serie in der die Mischung aus längeren Handlungsbögen, Charakterfolgen, Humor-, Drama- und Actionlastigen Episoden so gut funktioniert hat wie bei DS9.

    Serien wie TNG, DS9 und mit Abstrichen auch SG-U haben funktioniert weil sie selbst bei zeitweilig schwachen Drehbüchern immer sympathische Charaktere boten mit denen man sich identifizieren konnte. Wenn man ein anspruchsvolle Dramaserie ohne positive Identifikationsfiguren kreiieren will, braucht man verflucht gute Darsteller und verflucht gute Drehbuchautoren. Ich denke dabei an Serien wie "The Shield". Und zumindest die ersten eineinhalb Staffeln von BSG, bevor Moore mit seinem Religionstrip die Pferde durchgingen. Es gibt dann nämlich kein Brot und Spiele mit dem man Schwächen der Schauspieler und Defizite der Handlung zukleistern könnte, keine flotten O'Neill Sprüche die eine ansonsten etwas öde Folge auflockern können.

    Will die Serie eine Zukunft haben müssen die Autoren unbedingt ihre Grenzen erkennen und mehr Abenteuerepisoden einbauen. Ein geheimnisvolles, unerkundetes Raumschiff am Ende des Universums mit einer Technologie jederzeit die Crew auf beliebige Planeten zu beamen sollte doch eigentlich genug Möglichkeiten bieten um interessante Geschichten zu erzählen.

    Offenbar ist Herrn Wright und Herrn Cooper aber die Anerkennung von Millionen Stargate-Fans nicht genug. Sie wollen unbedingt, auf Teufel komm raus denselben Respekt und dieselben Awards der Kritiker die auch BSG erhalten hat. Sie müssen es unbedingt Jedermann beweisen, dass sie das auch draufhaben.

    An ihrer Stelle würde ich mich mehr an einer Serie wie Firefly orientieren als an Galactica. Firefly war auch kein Ausbund an anspruchsvollen Geschichten, schuf aber bereits in der allerersten Episode mehr Atmosphäre als es SGU in eineinhalb Staffeln geschafft hat. Da war man sofort mittendrin, konnte sich vorstellen ein Teil dieser Crew zu sein. Wenn Ihr die Wahl hättet auf der Serenity oder der Destiny einzuchecken, gäbe es da auch nur Einen der eine Reise mit Colonel Alki und seiner Truppe aus Asozialen, angry black men und stereotypen Nerds buchen würde? Dieses Firefly-Mitmachgefühl hatte ich bei SGU noch nie. Die Serie ist von vorne bis hinten ein seelenloses, steriles Produkt ohne Leben, ein Abklatsch einer besseren Serie.

  12. #12
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard AW: SGU 2x06 Trial and Error [SPOILER]

    Komisch das du gerade Firefly ansprichst.
    Als die Serie vor Jahren mal in der Videothek stand, griff ich zu und okay es ist spannend gemacht, aber richtig warm wurde ich nicht.
    Spätestens als die Cowboykluft ausgepackt wurde, da musste dann eine verdammt spannende Story um das junge Mädchen mit dem Killertick sein, damit alle Folgen anschaute. Wird übrigens derzeit sogar im Tv geboten.

    DS-9, fand ich immer gut, als der Spannungsbogen mit dem Dominion ins Rollen kam und es mehr wurde als eine Lindenstrasse im Weltall Soup.
    Jakes und Nogs Taten waren dabei eher uninteressant.

    Selbst Yoyager finde ich bat eine gute vergleichbare Story, wenn es drum ging Jahre von zuhause weg zu sein, gestrandet in der Ferne.

    SGU nutzt einfach nicht das Potential, welches allein durch das Schiff geboten bekommt.
    Dazu die Fremdartigkeit anderen Lebens mittels CGI, aber nein es wird versucht dramatisch und charakerorientierte Epis zu machen, die nicht ankommen.
    Den Fans die Schuld zu geben, hat leider den bösen Beigeschmack, dass die Serie bald stirbt, den man sollte nicht vergraulen, die die Quoten machen.

    Leider bin ich nicht für deren Quote mitverantwortlich, Sie hätten immer 100% von mir bekommen, allein durch das SG im Namen, doch das Anschauen macht keinen Spaß. So hoffe ich von Epi zu Epi das es irgendwann episch gut wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Facebook - Tipps und Support
    Von TeamWinchester im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 10:42
  2. 2x06 In the Line
    Von Vile im Forum Heroes: Episoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 20:25
  3. 2x06 - Heimat 1 - (Home, Pt. 1) - SPOILER
    Von Amujan im Forum BATTLESTAR GALACTICA & CAPRICA: Episoden
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 23:22
  4. Hintergrund zu Error Codes bei Microsoft
    Von tashabaer im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.2004, 12:22
  5. Enterprise 2x06 - Marodeure
    Von Deraco im Forum STAR TREK: Episoden
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2002, 13:57

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •