Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51

Thema: Petition gegen Rick Berman

  1. #1
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    http://www.petitiononline.com/antiBerm/petition.html

    gerade im Netz gefunden.

    Wer mich kennt weiss ja, wie sehr ich B&B für all das liebe, was sie uns (an)getan haben.

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    169

    Standard

    Verdammt, wie es aussieht ist mir jemand zuvor gekommen ....

    Da bin dabei noch den DEUTSCHEN Text ins Englische zu übersetzen da macht ner sowas auf ... hmm ...

    naja ...

    Meiner sah auf Deutsch folgerder maen aus:

    [b]Hallo

    Star Trek am TV stirbt nicht, es ist schon längst leider Tot!

    ST starb leider mit der letzten TV-Serie an der [b]Gene Roddenbarry[b] mitgearbeitet hat, und das war Deep Space Nine.
    Ich ist so: TOS war der Anfang. Es war nicht Star Trek wie Gene es vielleicht wollte, aber er machte das draus was es konnte und hat es auch unter diesen schweren umständen geschafft Fragen zu stellen über die sich nach zu denken lohnt.
    The Next Generation ist Star Trek, Star Trek wie Gene ihn wollte. Hier konnte er seine Vision verwirklichen. The Next Generation stellte Fragen, Fragen über uns, unser Leben, das Universum. Fragen über die man immer wider aufs neue nachdenken kann, und auch sollte!
    Deep Space Nine, war etwas besonderes. Deep Space Nine vermittelte nicht die Ideale welche in The Next Generation eine so grosse Rolle spielten, diese ideale wurden auf eine gekonnte Art in Frage gestellt, und das war das wirklich Wertvolle an Deep space Nine. Diese Ideale welche in The Next Generation vermittelt wurden wurden auf die kritischste Weise hinterfragt und am Ende hatt man doch wider zu ihnen zurück gefunden! So war auch der ganze Dominion Krieg eine kritische Frage an diese Ideale aus The Next Generation und die Verkörperung dessen, der Föderation. Und ich für mich Persönlich finde, dass es wirklich extrem gut umgesetzt wurde.

    Rick Bergman übernimmt das Steuer

    Aus dieser Übernahme entstand Voyager. Voyager war der Versuch ein TOS im 24jahrhundert zu erschaffen, das aber total in die Hose ging. Denn Star Trek hat sich inzwischen viel weiter entwickelt und so war es schon zum scheitern verurteilt. Man hätte noch was draus machen können, mit einem konsequenten Konzept. Das einzige Konzept das man jedoch hatte war Action hoch unendlich, zumindest spätestens ab der zweiten Staffel. Endgame schliesslich war der perfekte Abschluss für Voyager, es hatt uns gezeigt wie keine andere Folge, was Voyager war ... Action Hoch Unendlich.

    Die zweite Geniale (sarkastisch gemeint) Idee von Bergman + Braga, die Enterprise. Enterprise ist kein Star Trek mehr. Schon das der Name nicht mehr im Titel steht sagt ja wohl genung aus. Durch die wirklich erstärkte Konkurenz wie z.b. Andromeda versucht man anzukommen, lässt Star Trek aus dem Namen weg und versucht sich dadurch den Star Trek Look los zuwerden, wobei man aber auch gleich versucht man sich die Fans von Star Trek an die Angel zu kriegen, in dem man es dort ansiedelt. Doch dabei machte man eine grobe Fehlkalkulation. Die Star Trek Fans sind nicht eine Gruppe pubertierender Jugendlicher welche mal einfach so ihre Vorstellungen über Bord werfen und was anderes gucken, man bittet mehr Erotic und noch mehr Action wie in Voyager.

    Star Trek (TOS, TNG, DSN) hat sich getraut Fragen zu stellen. Sehr Kritische Fragen zu unserer Gesellschaft, unserer Geschichte und unserer Ideale. Jedes mal, wenn ich nach TOS,TNG,DNS den Fernseher ausgeschaltet habe, nahm ich mir eine Pause und dachte noch eine Weile über die Folge nach und das was sie uns zu Sagen versucht. Es kamm vor, dass ich nach wirklich Lehrreichen Folgen einfach mit jemandem über diese reden musste, ob meine Freundin, Meine Mutter oder auch meine Besten Freunde.
    Genau aus diesen Gründen wurde ich ein Star Trek Fan.

    Deshalb kann ich nicht viel mit den neuen Serien wie Voyager und Enterprise anfangen. Bei der Voyager kam es nur noch sehr selten vor, das ich länger als 5 min die Folge geguckt habe, geschweige denn das ich sie mit jemandem diskutiert hätte. Auch bei der Enterprise gab es noch keine einzige Folge die mich auch nur annähernd zum nachdenken brachte. Sogar Andromeda hat mehr Folgen die mich mehr und länger zum nachdenken bringen. Deswegen sehe ich auch nicht den Grund dafür, diese Serie zu unterstützen.

    Dazu kommt: Ihr seit stolz Star Trek Fans zu sein? Habt ihr euch schon mal gefragt Wieso seit ihr stolz darauf ? Weil Star Trek schon so viel erreicht hat ? Vielleicht aus dem Grund, dass Heute Dinge entdeckt werden, die Star Trek schon vor langer Zeit "vorausgesagt" hat? Vielleicht weil Star Trek Tabus gebrochen hat? Vielleicht weil die Regierung der United States Of America gar bereit war eines ihrer ersten Space Shuttles "Enterprise" zu taufen?
    Glaubt ihr denn wirklich, das auch nur eines der Dinge, welches in der Voyager "erfunden" wurden, wir in Zukunft überhaupt entdeckt werden? Dieses Technische Klamauk das dort von sich gegeben wurde und sich in jeder zweiten Folge widersprach, das glaub ich kaum.


    Glaubt ihr die Eterprise bricht noch irgend ein Tabu? Wie war das nochmals in TOS? Gene’s TOS wurde das erste mal nach der Pilotfolge abgesetzt, unter anderem weil ein weiblicher Erster Offizier nicht erlaubt war. Und wie war das schon wider mit der Schwarzen auf der Brücke? Die Produzenten liefen Sturm gegen Gene, und doch war er dazu bereit diese beizubehalten. Zu diesen kommen noch Mr. Checkov der Erste Russe uns Sulu der erste Japaner, alle auf einer Brücke vereint! Die Sache... Als sich[b] Kirk und Uhura küssten. Es war der erste Kuss einer Schwarzen und eines Weißen im Free-TV! Überall wurde Dusskutiert, auf TOS getrampelt und Proteste auf Straßen abgezogen, und trotzdem, ebnete es Star Trek den Weg, schon bald sollte das nichts mehr sein was Aufsehen erregt. Aber, was ist mit der Enterprise, hat sie einen Homosexulen (sollte es hier einige geben, versteht es nicht, falsch und ich habe nix gegen euch) ? Das hab ich nicht mitbekommen. Doch es soll ja Star Trek sein, solidarisch, und fortschritlich, wieso bricht man also dieses Tabu nicht? (Im Fernseher, und in vielen Ländern ist es noch Tabu) Ach ja, richtig, man hat Angst, es könnte ja zu Protesten kommen! Und was noch viel schlimmer wäre, man könnte ja Einschaltquoten verlieren! Also lassen wir das lieber... und besinen uns drauf was das Publikum sehn will, nämlich Sex, und Action Hoch Unendlich.
    Und meint ihr Star Trek bewirkt noch was? Star Trek hatte nach Voyager zwar mehr Fans als jemals zuvor, aber bewirken tun sie nichts mehr. Diese sind keine Gruppe von Idealisten mehr, sondern eine Fangemeinschaft wo jeder die Serie schaut und dann im nächsten Moment wider voll an den Missständen der Gesellschaft mitbeteiligt ist, eine Fangemeinschaft wie sie jede andere gute Serie auch hat. Oder würdet ihr, Voyager und die Enterprise Fans, euch als Idealisten bezeichnen? Ich mich, als TNG Fan, schon, denn ich versuch die Ideale aus TNG zu leben!

    Genau aus diesen Gründen die ich hier aufgeführt habe, ist Star Trek schon längst tot.

    Star Trek, lebt nun lediglich noch in den Köpfen derer weiter, welche die Botschaft von Gene verstanden haben und sie versuchen zu leben...

    Es besteht nur noch eine Hoffnung für Star Trek, nämlich das Paramount, Rick Bergman, Branon Braga durch Leute ersetzen die, die Botschaft von Star Trek verstanden haben. Das beste Beispiel dafür das Rick und Braga ihren Hut nehmen Müssen, ihre Sachen packen und zurück tretten müssen, ist Star Trek Nemesis. Der Film ist Brilliant, keine Frage aber tut mir leit aber dieser Film ist leider kein würdige Krönung für die wohl Beste Generation ! Es wurden weder Worf, Beverly, Geordi gezeigt. Die Trauerfeier für Data war für mich Persönlich nur ein Witz, das Ende ist Leblos ohne irgend welche Gefühle.

    Derzeit überlege ich wirklich eine Petition zu starten die Rick Bergman zeigen soll, das es Zeit für ihn wird zu gehen.

    "Words have meaning and names have power. The universe begun with a word, you know. But which came first: the word or the thought behind the word? You can't create language without thought .. and you can't conceive a thought without language. So which created the other and, thus, created the universe?"

  3. #3
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Daran kann man jetzt auch nichts mehr ändern.

    Es sieht sowieso alles danach aus, als hätte für ST das letzte Stündlein geschlagen. ST-Nemesis blieb deutlich unter den Erwartungen und Enterprise hat weniger Zuschauerquoten als eine einfache US-Amerikanische Billig Talk-Show.

    Das schlimme an der Sache ist, dass Nemesis auch gleichzeitig das ende von TNG ist und dafür ist Nemesis (so leid es mir tut) einfach nur ein unwürdiger Dolch der TNG den Todesstoss gegeben hat. Voyager war schon nicht besonders sehenswert, aber Enterprise topt ja alles (negativ gemeint). Für die richtigen Trekkies bleibt da nur noch, sich DS9 und TNG immer wieder und wieder reinzuziehen.

  4. #4
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    169

    Standard

    John, deswegen abstimmen ... Vielleicht ist ST noch zu retten mit richtigen Leuten, sogar ganz sicher.

    Das eine Serie erfolgreich sein kann ohne Action hoch unendlich hatt TNG gezeigt. Es hatt mehr einscahltquoten als Voy und ENt zusammen ... und ich kann mir nicht vorstellen dass die Menscheit dümmer geworden ist und sich für intelligente Serie nicht interessiert.
    "Words have meaning and names have power. The universe begun with a word, you know. But which came first: the word or the thought behind the word? You can't create language without thought .. and you can't conceive a thought without language. So which created the other and, thus, created the universe?"

  5. #5
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Action sollte schon dabei sein.

    Ich hätte mir eine Serie im TNG-Universum gewünscht, etwa 2-3 Jahre nach dem ende des Dominion-Krieges. Am besten wieder eine Raumstation, oder noch besser ein Schiff, z.B. Defiant Class, oder eben ein anderes. Hauptsache im Alpha-Quatranten.

  6. #6
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    71

    Standard

    ich weiß nicht ob ich jetzt am thema vorbei schieße wenn dann löscht diesen eintrag wieder, aber das einzige was an ENT super ist, ist das Schiff, welches optisch sehr ästhertisch ist, aber kein stück in die zeilinie passt. Mein Liebling bleibt DS9 !
    Nix als die Wahrheit

  7. #7
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Das ist leider so.

    Die Enterprise ist vom Design her weiter als ein Schiff der Excelsior Class und diese liegt von Enterprise aus noch weit in der Zukunft. Gar nicht zu reden von der ersten Constitution Class

  8. #8
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard

    The Next Generation ist Star Trek, Star Trek wie Gene ihn wollte. Hier konnte er seine Vision verwirklichen. The Next Generation stellte Fragen, Fragen über uns, unser Leben, das Universum. Fragen über die man immer wider aufs neue nachdenken kann, und auch sollte!
    Was soll ich hierzu sagen, ich finde TNG wurde es gut, nach dem Roddenberry die Serie verlassen hatte. Erst danach entwickelte sich die Serie weiter und wurde zu dem was sie ausmachte.

  9. #9

    Standard

    Originally posted by Scorpy@19.01.2003, 21:12
    ...ENT super ist, ist das Schiff, welches optisch sehr ästhertisch ist, aber kein stück in die zeilinie passt...
    Hallo Leute,

    bis lang habe ich leider noch keine ENT - Folge gesehen! Aber bei diesem Kommentar mußte ich mich doch etwas aufregen (was nicht nur an diesem Kommentar liegt - sondern auch an dem, was ich zuvor gelesen habe&#33.

    Diese andauernden Vergleich und Nörgeleien an den Unterschieden im STAR TREK - UNNIVERSUM! Wieso passt die Enterpise nicht in die Zeitlinie??? Optisch??? oder weil die Serie ca. 30 Jahre nach dem ersten Start der Kirk Enterprise entwickelt wurde? und desshalb qualitativ einfach besser ist.

    Fernsehen hat sich etwickelt!!! Und STAR TREK auch!!! Serien verändern sich (zugegeben nicht unbedingt IMMER positiv.... aber das ist doch das schöne an ST!!!

    ST ist momentan etwas für fast 3 Generationen (meine Opa kuckt´s regelmäsig

    Zum Schluss: STAR TERK ist absolut mega und ich leibe es!!!!!!!!!&#3 3;!!!!!!!!!&#3 3;!
    ST ist für mich die Mutter des KLASSISCHEN SIFI!!! Ohne ST würde es viele andere Serien nicht geben!

    CU
    SLASH
    (\_/)
    (o.o) This is Bunny. Copy Bunny to your signature
    (> <) to help him achieve world domination.

  10. #10
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    @Slash: Schau dir einfach mal eine Folge an.

    Enterprise ist so etwas von unglaubwürdig

    Dabei rede ich nicht mal von den Hochfrequenz Photonen Torpedo Werfern die manche Rassen benutzen (z.B. Klingonen). Oder der Temporale Kalte Krieg wo eine unbekannte Spezies aus dem 29. Jahrhundert versucht die Föderation in der Vergangenheit zu vernichten (alleine schon der Versuch ist ein Wiederspruch in sich selbst ).

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    23.12.2002
    Beiträge
    153

    Standard

    Die Petition wird nix bringen, da sie absolut unhöflich und kindisch geschrieben ist. Sowas wird bei den Studios gleich verworfen.

  12. #12
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    71

    Standard

    @ slash

    also mein/e liebe/r

    bevor du hier rummeckerst guck dir erstmal eine folge an.
    1. es sind 100 jahre differenz zwischen ENT und TOS&#33;&#33;&#33;
    2.Spock guckt durch ne brotbüchse, um seine Sensorenanzeigen zu lesen, T&#39;pol guckt auf ihren siliciummonitor
    3.TNG konsolen auf der NX-O1, wo es keine Knöpfe gibt bzw. Schalter aber n haufen Tasten wie eine Konsole auf der NCC-1707 D bzw. E

    Alle deine Argumente sind unlogisch und schwachsinnig&#33; Sorry aber vielleicht war es nötig dir das zu sagen &#33;
    Nix als die Wahrheit

  13. #13
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    Originally posted by Jack Bauer@21.01.2003, 15:36
    Die Petition wird nix bringen, da sie absolut unhöflich und kindisch geschrieben ist. Sowas wird bei den Studios gleich verworfen.
    Ich denke dem Verfasser/Urheber der Aktion, sowie circa 98% der Unterzeichner, ist das absolut klar.
    Ich denke nicht das die Intention des Verfassers ist, mit dieser Petition Rick Berman rauszuschmeißen.
    Ich denke du solltest dir überlegen was Satire/Ironie bedeutet und ob es eventuell zu der Petition passt.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  14. #14
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Slash hat in gewisser Weise recht.

    Denn eines muß man zugeben, TOS kann man technisch nicht mit Enterprise vergleichen, zumindest was die eingesetzt Tricktechniken betrifft kann man wohl schlecht den heutoigen fernsehzuschauern erklären das ein Raumschiff mit Kippschaltern bedient wird. Wo wir doch jetzt schon Touchscreens und dergleichen entwickelt haben.

    Zu sagen enterprise passt nicht in die Zeitlinie weil es moderner aussieht ist Schwachfug und entbehrt jeglichem Realismus. TOS ist über 30 Jahre alt, man hat mit den damals zur Verfügung stehenden mitteln das bestmögliche rausgeholt, und ich denke das schon den Leuten damals klar war das ein Raumschiff sehr viel moderner ausgestattet sein wird als in dieser Serie.


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  15. #15

    Standard

    Originally posted by Scorpy@21.01.2003, 16:53
    @ slash

    also mein/e liebe/r

    bevor du hier rummeckerst guck dir erstmal eine folge an.
    1. es sind 100 jahre differenz zwischen ENT und TOS&#33;&#33;&#33;
    2.Spock guckt durch ne brotbüchse, um seine Sensorenanzeigen zu lesen, T&#39;pol guckt auf ihren siliciummonitor
    3.TNG konsolen auf der NX-O1, wo es keine Knöpfe gibt bzw. Schalter aber n haufen Tasten wie eine Konsole auf der NCC-1707 D bzw. E

    Alle deine Argumente sind unlogisch und schwachsinnig&#33; Sorry aber vielleicht war es nötig dir das zu sagen &#33;
    @ Scorpy

    Sorry - da hast Du mich falsch verstanden.
    Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrücht:
    die 30 Jahre und das Ganze beziehe ich auf die Realität&#33;&#33;&#33; (ja, das gibt es auch
    30 Jahre TV- Entwicklung&#33; - nicht die STAR TREK-Zeitlinie.
    Ghettomaster - hat mich verstanden&#33;&#33;&#33;&#33; juhu&#33;&#33;&#33;

    Tschö
    SLASH
    (\_/)
    (o.o) This is Bunny. Copy Bunny to your signature
    (> <) to help him achieve world domination.

  16. #16
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Verdamtme scheisse, wenn ich diesen Hirnschiss hier sehe muss ich kotzen, ich bin grad voll am abkotzen&#33; Verdammt, wenn euch Star Trek nicht mehr gefällt dann guckts nicht mehr. Macht doch eure eigene Serie nach euren Vorstellungen die zwar eine Botschafft mit sich führen aber keinerlei einschaltquoten bringen (der Text oben sagt das ja) und geht damit zu einem Sender, mal sehn wi lang ihr da bleibt&#33; Heutzutage ist es nunmal so das man einschaltquoten haben MUSS, Heutzutage ist die Technick nun mal besser&#33; Heutzutage gibt es nun mal Millionen von TV sendern&#33; Heutzutage gibt es ScFi wie sand am mehr, der Computeranimation sei Dank&#33; Dmals gab es NUR Star Trek und eine hand voll anderer, damals hatte die Welt echte Probleme (Schwarzenhass etc), heute gibt es zwar auch noch welche, aber was soll man machen? Einen Schwulen captain, einen taliban am Waffenpult und einen Transvestiten im Maschienenraum, dazu noch einen Punker als Komunikationsoffizier... SUPER ScFi&#33;&#33;&#33; Da ist es wohl was anderes eine INTERNATIONAL gemischte Crew zu nehmen, und genau das war je das Problem der 60er Jahre&#33; Und zu Berman, klar ich bin auch kein Fan von Voyager, aber ein Fan von Enterprise, und Enterprise ist für mich Star Trek, auchwenn keins Star trek drüberstheht denn an ERSTER STELLE ist Star Trek ScFi, und ScFi ist UNTERHALTUNg, merkt euch mal das Wort. Unterhaltung ist heutzutage nunmal Action, Sex und was weiß ich noch, woraus Entrprise auf keinen fall besteht (klar T&#39;Pol für sex, aber HUUH, eine Vulkanierin mit Körpchengröße D und alle schreien gleich VERRAT an Star Trek&#33;&#33;&#33. Wenn ihr mal wieder Richtig über den Sinn des Lebens siniren wollt dann guckt Sendung mit der Maus oder N 24 oder son zeug&#33;

    So mittlerweile hab ich mich beruhigt, ich wil dazu noch sagen das ich versthe wie ihrs meint, und das Star Trek wirklich mehr auf Ideale aufgebaut werden sollte aber so wie das da oben Geschreiben ist ist unter aller Sau&#33; Greift euch mal an eure eigene Trekkie Nase und schreibt den Text nochmal, und zwar so wie es einem Idalisischen Trekkie gebührt&#33;

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  17. #17

    Standard

    wohu jetzt wirds heisss - aber ganz cool bleiben&#33; B)

    Ihr wisst ja:
    WUT FÜHRT ZUR DUNKLEN SEITE DER MACHT... :P

    @ Mackenzie Calhoun
    - ich habe jetzt noch ein Grinsen im Gesicht&#33; Aber hast recht&#33;
    Deine Argumentation find ich gut&#33; Vor allem - "Wem es nicht mehr gefällt...&#33;"

    Ich sag nur STAR TREK 4 ever

    CU
    SLASH
    (\_/)
    (o.o) This is Bunny. Copy Bunny to your signature
    (> <) to help him achieve world domination.

  18. #18
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    133

    Standard

    meine rede mac,meine rede. Die Leute,die sich Trekkies nenen,sind nur noch am nörgeln und maulen.die sehen sich einen Film an,und das erste was sie machen,ist über die ungereimtheiten motzen.
    Ich kenne bereits einige folgen von Enterprise und ich finde sie super.Auch ich war anfangs skeptisch.Und bei enterprise versucht man wirklich,nicht so technologieisert zu wirken.Enterprise kommt nur deswegen so modern raus,weil ,wie schon so oft gesagt,vor 30 Jahren die Filmindustrie technisch nicht so ausgreift war wie heute.
    Aber ich reg mich bei sowas nicht mehr auf.Sollen sie doch maulen und motzen.Ich sehs mir gerne an und werde es mir in 10 jahren noch gerne ansehen.
    Trekkies die meinen,Star trek sei am Ende,sind für mich keine Trekkies.
    Never saw the Sun
    Shining so bright
    Never saw things
    Going so right

  19. #19
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Yo, ich reg mich schnell auf wurd mir mal gesagt, aber genausoschnell isses dann auch wieder um :P

    Aber Primär regte mich halt nur der Text auf, der ist genau so geschrieben wie ein Trekie nie schreiben würde... Das alle maulen ist ja schon länger so, daran bin ich gewöhnt.

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  20. #20
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    IMO meinen die Leute die sich über die Zeitlinie beschweren nicht das Aussehen der Enterprise oder die Funktion der Geräte, sondern eher das was man im SF den Canon nennt. Bei Enterprise werden gewisse geschichtliche Zusammenhänge die wir aus den anderen Serien kennen, und die uns dort erzählt wurden, über den HAufen geworfen. Und das stört ja wohl natürlich jeden der sich in den Serien ein wenig auskennt.
    Persönlich gefällt mir die Serie trotzdem, habe einfach gelernt sie als von den anderen getrennte Serie zu sehen, und ich denke das muss man auch damit sie einem gefällt. (Komischerweise gibts aber auch Versuche innerhalb der Serie sie an die anderen zu koppeln, aber was solls, wir als SF Fans werden eh selten zu 100% zufrieden sein, höchstens bei Babylon 5, wo die macher auch auf sowas achten )

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Petition gegen "Killerspiele" Verbot
    Von Vile im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 16:28
  2. Brannon Braga + Rick Berman verlassen Star Trek
    Von Lope de Aguirre im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 19:16
  3. Petition gegen die GEZ
    Von Ghettomaster im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2003, 23:59
  4. Rick Berman hat neue Informationen
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.12.2001, 21:48
  5. Rick Berman liebt "Enterprise"-Song!
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.12.2001, 23:06

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •