+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kampfstern Galactica: Neues Über Das Remake

  1. #1

    Standard

    Ronald D. Moore stellte sich kürzlich via BattlestarGalactica.com den Fragen der Fans bezüglich seiner Remake-Pläne des SF-Klassikers "Kampfstern Galactica".
    Demnach wird sich die Mini-Serie inhaltlich am Pilotfilm der Originalserie orientieren, allerdings ohne die Ereignisse auf Carrillon (der Welt mit dem Casino). Stattdessen werden die Hintergründe des Krieges mit den Cylonen näher erläutert, welcher schließlich zur Zerstörung der 12 Kolonien führt. Auch in Moores Version macht sich die Galactica nach der Vernichtung der 12 Kolonien zusammen mit einer Flüchtlingsflotte auf die Suche nach dem verschollenen 13. Stamm und dessen Heimat, der Erde.

    Wenn die Mini-Serie eine genügend hohe Einschaltquote erzielt, soll sie als wöchentliche Serie fortgesetzt werden. Für diesen Fall behält sich Moore vor, ausgewählte Geschichten der Originalserie aufzugreifen und neu zu erzählen, so zum Beispiel die Geschichte rund um den Kampfstern Pegasus und ihren legendären Commander Cain.

    Entgegen vieler Befürchtungen der Fans stellte Ronald D. Moore klar, dass die Cylonen in seiner Mini-Serie eine sehr wichtige Rolle spielen werden. Desweiteren möchte er den mythischen Hintergrund der Serie weitgehend erhalten. Das Design der Galactica soll beibehalten werden, allerdings wird wahrscheinlich aus Kostengründen auf CGI gesetzt werden, so dass das Originalmodell keine Verwendung finden wird. Auch die alte Viper soll neben neuen Schiffsklassen zum Einsatz kommen.
    Zu den Hauptcharakteren der neuen Serie zählen wieder Apollo und Starbuck.
    Damit dürften die Voraussetzungen geschaffen sein, dass die Fans der Originalserie die neue Miniserie als das wiedererkennen was sie sein soll, nämlich als "Kampfstern Galactica".

    Außerdem erklärte Ron Moore, dass er Science-Fiction aus einer anderen, einer realistischeren Perspektive erzählen will, als dies mittlerweile üblich ist. Das bedeutet unter anderem, dass die neue Serie ohne das ganze Technik-Gequatsche a la Star Trek auskommen soll. Ferner werden die Charaktere keine magischen Fähigkeiten haben. Außerdem plant er die Serie wesentlicher düsterer rüberzubringen, da man seiner Meinung nach nur so der zugrundeliegenden Tragödie gerecht werden kann.

    Allerdings hat Ronald D. Moore bisher lediglich sein fertiggestelltes Skript bei den Verantwortlichen des SciFi-Channels eingereicht. Für seine Produktionspläne hat er jedoch noch kein grünes Licht erhalten. Gerüchten zufolge ist Tom DeSanto mit seinen Fortsetzungsplänen (sh. Revival-History) ebenfalls wieder im Rennen. Welches Projekt letztlich grünes Licht bekommt, dürfte von der weiteren Entwicklung des angeschlagenen Mutterkonzerns Vivendi-Universal abhängen.

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    140

    Standard

    Tja diesmal wohl leider ohne die Original Schauspieler wie: Lorne Green, Richard Hatch und Dirk Benedict.
    Mal sehen wenn dann die Serie Produziert wer die Schauspieler seien werden.

  3. #3

    Standard

    Kampfstern Galctica: Finanzierung & Drehstart

    Produzent Ronald D. Moore ein weiteres Interview gegeben.
    Darin gab er an, dass bisher weder ein Termin für die Ausstrahlung noch für die Dreharbeiten zum kommenden "Kampfstern Galactica"-TV-Projekt feststünden. - Das Budget sei immerhin im "achtstelligen Bereich".

  4. #4
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Das Konzept von D. Moore hört sich ja nicht einmal schlecht an. Zumindest könnte man die Serie ja wiedererkennen. Wenn sie so dann auch wirklich umgesetzt wird.

    Mal sehen was aus der Sache wird und ob sie es auch wirklich machen. Die Infos sind ja nicht gerade überzeugend und lassen noch immer eine Einstellung des Projektes zu.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  5. #5
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    45

    Standard

    Ich hatte schon vergessen, das es die Serie ja noch gibt.
    Beim Intro vom A-Team steht der Fälscher Typ doch auch neben einem dieser Cyclone, dann spielt der also auch in Battlestar Galactica mit.
    Cool!
    Ich hoffe mal, dass das Remake so gut wird wie das Original.
    Mit den "Vipern", die so simple zu bedienen waren und dem komischen Captain, der dieses Haarwuchsproblem hatte und mich irgendwie an Sean Connery erinnert.
    Aber was heißt Mini-Serie?
    Nur 4 Folgen oder was?
    Wissen heißt Verstehen
    Verstehen heißt Erkennen
    Erkennen heißt Sehen
    Sehen heißt Wissen

  6. #6

    Standard

    Jo, erstmal will man eine Mini-Serie produzieren wie z.B. bei Dune. Danach wird entschieden, ob es wieder eine richtige Serie geben wird.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kampfstern Galactica - eine Fanseite
    Von Reiner im Forum BATTLESTAR GALACTICA, CAPRICA, BLOOD & CHROME
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 09:22
  2. Das Vierte zeigt Kampfstern Galactica Klassik
    Von Balian im Forum BATTLESTAR GALACTICA, CAPRICA, BLOOD & CHROME
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 15:28
  3. Star-Wars vs. Kampfstern Galactica (Original)
    Von Wingman im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 18:30
  4. Kampfstern Galactica - Alles über das Remake
    Von Firestorm im Forum BATTLESTAR GALACTICA, CAPRICA, BLOOD & CHROME
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 19:41

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •