Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 193

Thema: Military-Science-Fiction-Serie "Der Ruul-Konflikt"

  1. #101

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
    Das stimmt natürlich! Vor allem seit Amazon selbst als Verleger auftritt, nehmen Bücher mit solchen Rezensionen überhand. Auf jeden Fall bin ich mit der Entwicklung meiner Bücher sehr zufrieden und ich lass mir dadurch den Spaß am Schreiben auch nicht verderben und das ist die Hauptsache!
    Kann einem doch letztlich auch Wurst sein was ein paar Trolle davon halten. Wichtig ist für Dich dass Deine Stammleser zufrieden sind, denn wer die ersten vier Bände gekauft hat wird sicher auch den Fünften kaufen.

    Dann gibt es Bücher die unglaublich erfolgreich sind - siehe 50 Shades of Grey oder auch Sarrazins Buch - obwohl die literarische Qualität unterirdisch ist. Deren Autoren dürfte der dicke Scheck über die schlechten Rezensionen hinwegtrösten, welche sich auch auf die Verkaufszahlen anscheinend nicht negativ niedergeschlagen haben.

    Military Sci-Fi ist demgegenüber schon eher was für Nerds - und Nerds sind schon etwas kritischer eingestellt, denke ich. Die informieren sich vorher und kaufen nicht blind einen Dan Brown vom großen Stapel im Buchladen.

    Mit Fantasy hast Du im Vergleich zur hard Sci-Fi vermutlich im Moment noch eine größere Chance, eine breitere Leserschicht zu erschließen. Das Genre boomt seit der HDR-Filmtrilogie.

  2. #102
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Mit Fantasy hast Du im Vergleich zur hard Sci-Fi vermutlich im Moment noch eine größere Chance, eine breitere Leserschicht zu erschließen. Das Genre boomt seit der HDR-Filmtrilogie.
    Genau das Gegenteil ist der Fall. Natürlich gibt es unheimlich viele Fantasy-Fans (allein schon der Erfolg von Game of Thrones ist dafür Beweis genug), doch für "neue" Autoren ist es unheimlich schwer dort Fuß zu fassen, denn gerade auf das Fantasy-Genre haben es viele Selbstpublisher und DKZ-Verlags-Autoren abgesehen. Der Markt (vor allem Kindle) wird mit Fantasy regelrecht überschwemmt, was es auch für die Leser schwierig macht, etwas Geeignetes auszuwählen. Mit den Verkaufszahlen von "Söldnerehre" bin ich sehr zufrieden, das läuft sehr gut, was ich hauptsächlich auf meinen Sci-Fi-Erfolg zurückführe. Ich war schon vor meiner ersten Fantasy-Veröffentlichung relativ bekannt und viele meiner Stammleser haben sich auch "Söldnerehre" gegriffen. Aber grundsätzlich ist die Fantasy ein hart umkämpftes Pflaster, auf dem man nur schwer Fuß fassen kann. Es sei denn man heißt George R.R. Martin oder David Gemmell.
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  3. #103

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
    Genau das Gegenteil ist der Fall. Natürlich gibt es unheimlich viele Fantasy-Fans (allein schon der Erfolg von Game of Thrones ist dafür Beweis genug), doch für "neue" Autoren ist es unheimlich schwer dort Fuß zu fassen, denn gerade auf das Fantasy-Genre haben es viele Selbstpublisher und DKZ-Verlags-Autoren abgesehen. Der Markt (vor allem Kindle) wird mit Fantasy regelrecht überschwemmt, was es auch für die Leser schwierig macht, etwas Geeignetes auszuwählen. Mit den Verkaufszahlen von "Söldnerehre" bin ich sehr zufrieden, das läuft sehr gut, was ich hauptsächlich auf meinen Sci-Fi-Erfolg zurückführe. Ich war schon vor meiner ersten Fantasy-Veröffentlichung relativ bekannt und viele meiner Stammleser haben sich auch "Söldnerehre" gegriffen. Aber grundsätzlich ist die Fantasy ein hart umkämpftes Pflaster, auf dem man nur schwer Fuß fassen kann. Es sei denn man heißt George R.R. Martin oder David Gemmell.
    Du bräuchtest dann natürlich einen größeren Verlag der auch in PR-Arbeit investiert. Ich habe den Eindruck dass Fantasy im Moment einfach mehr im Mainstream wahrgenommen wird als Sci-Fi. Selbst die bekanntesten Scifi-Autoren wie Asimov und Co. kommen bei den verkauften Büchern nicht annähernd an Tolkien, Martin, Rowling und Co. heran.

  4. #104
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan_Burban Beitrag anzeigen
    Genau das Gegenteil ist der Fall. Natürlich gibt es unheimlich viele Fantasy-Fans (allein schon der Erfolg von Game of Thrones ist dafür Beweis genug), doch für "neue" Autoren ist es unheimlich schwer dort Fuß zu fassen, denn gerade auf das Fantasy-Genre haben es viele Selbstpublisher und DKZ-Verlags-Autoren abgesehen. Der Markt (vor allem Kindle) wird mit Fantasy regelrecht überschwemmt, was es auch für die Leser schwierig macht, etwas Geeignetes auszuwählen. Mit den Verkaufszahlen von "Söldnerehre" bin ich sehr zufrieden, das läuft sehr gut, was ich hauptsächlich auf meinen Sci-Fi-Erfolg zurückführe. Ich war schon vor meiner ersten Fantasy-Veröffentlichung relativ bekannt und viele meiner Stammleser haben sich auch "Söldnerehre" gegriffen. Aber grundsätzlich ist die Fantasy ein hart umkämpftes Pflaster, auf dem man nur schwer Fuß fassen kann. Es sei denn man heißt George R.R. Martin oder David Gemmell.
    Den Eindruck hab ich auch. Die Fantasy-Schwemme in den letzten Jahren hat immer mehr zugenommen. Vor allem seitdem es durch's Internet und durch eBooks zusätzliche Möglichkeiten gibt, seine Geschichten zu veröffentlichen. Qualitativ hat diese Schwemme dem Fantasy-Genre nicht unbedingt gut getan. Dass dieses Genre gerade auch von vielen Hobby-Autoren bevorzugt wird, liegt vielleicht u.a. daran, dass sich Fantasy wesentlich einfacher schreiben lässt als z.B. gute Science Fiction. Während viele Leser bei SF immer noch eine gewisse wissentschaftliche Plausibilität erwarten, kann in der Fantasy alles irgendwie mit Zauberei o.a. Mysterien schnell erklärt werden. Man muss sich z.B. nicht erst mit Genetik beschäftigen, um glaubhaft zu erklären, wie Supersoldaten gezüchtet werden. Nein, man denkt sich dafür einfach den passenden Zauberspruch, irgendeinen magischen Trank o.ä. aus und schon ist die Sache erledigt.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  5. #105

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Den Eindruck hab ich auch. Die Fantasy-Schwemme in den letzten Jahren hat immer mehr zugenommen. Vor allem seitdem es durch's Internet und durch eBooks zusätzliche Möglichkeiten gibt, seine Geschichten zu veröffentlichen. Qualitativ hat diese Schwemme dem Fantasy-Genre nicht unbedingt gut getan. Dass dieses Genre gerade auch von vielen Hobby-Autoren bevorzugt wird, liegt vielleicht u.a. daran, dass sich Fantasy wesentlich einfacher schreiben lässt als z.B. gute Science Fiction. Während viele Leser bei SF immer noch eine gewisse wissentschaftliche Plausibilität erwarten, kann in der Fantasy alles irgendwie mit Zauberei o.a. Mysterien schnell erklärt werden. Man muss sich z.B. nicht erst mit Genetik beschäftigen, um glaubhaft zu erklären, wie Supersoldaten gezüchtet werden. Nein, man denkt sich dafür einfach den passenden Zauberspruch, irgendeinen magischen Trank o.ä. aus und schon ist die Sache erledigt.
    Man muss unterscheiden zwischen High Fantasy (Tolkien, Martin) und Low Fantasy (z.B. Dungeons and Dragons-Universum). Low Fantasy geht eher in Richtung Pulp, dennoch gibt es auch hier in literaturgeschichtlicher Hinsicht relevante Autoren wie Robert E. Howard (Conan), Karl Wagner und natürlich H.P. Lovecraft.

    Military Sci-Fi ist in der Regel eher mit dem low fantasy Genre vergleichbar, wobei es auch hier komplexere Werke gibt (CoDominion-Serie von Niven und Pournelle als Beispiel) deren worldbuilding auf Mittelerde-Niveau liegt.

    Allgemein stimme ich zu dass Science Fiction einen höheren literarischen Anspruch hat als Fantasy. Die Möglichkeit des worldbuilding ist einfach nahezu unbegrenzt, während Fantasy sich fast immer um "Mittelalterszenario mit Drachen und Magiern" dreht. Das Fantasygenre kennt keine wegweisenden Werke wie Solaris, Neuromancer, Foundation, Dune, 1984 oder Brave New World. Alleine dass der technische Fortschritt in Fantasyuniversen still steht begrenzt die Möglichkeiten interessante Geschichten zu erzählen. Eine philosophische Geschichte über die Auseinandersetzung mit relevanten gesellschaftlichen Themen wie z.B. virtuelle Realität oder künstliche Intelligenz ist eben unmöglich in einer fiktiven Welt, die tausende Jahre auf dem technologischen und gesellschaftlichen Niveau des Mittelalters still steht. Einmal abgesehen davon, dass so ein Stillstand völlig unrealistisch ist. Das Genre heißt nicht umsonst Fantasy, es hat eben anders als gute Sci-Fi wenig mit der Realität zu tun.

    Leider hat es die Science Fiction nach wie vor schwer als literarisches Genre ernst genommen zu werden, weil der Durchschnittsmensch bei Sci-Fi eben nicht an Isaac Asimov oder Stanislav Lem denkt, sondern an Krieg der Sterne, ein Vergleich der so unsinnig ist wie der zwischen Dan Brown und Shakespeare.

    Was mich zu meinem ursprünglichen Gedanken zurückführt, dass Fantasy Heute Einzug in den Mainstream gehalten hat (wie übrigens auch das Superhelden-Genre), während Hard Sci-Fi noch immer eine Veranstaltung für die Nischengruppe der Nerds ist. Es ist cool Game of Thrones zu gucken oder in den neuen Hobbit Film zu gehen, aber sich durch den Dune-Zyklus zu wälzen ist noch immer was für den klassischen männlichen Nerd.

  6. #106

    Standard

    Hier gibt es einen interessanten Artikel zum Thema "Wie werde ich ein berühmter Scifi-Autor".
    The 7 Most Common Misconceptions About Science Fiction Publishing

  7. #107
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Hier gibt es einen interessanten Artikel zum Thema "Wie werde ich ein berühmter Scifi-Autor".
    The 7 Most Common Misconceptions About Science Fiction Publishing
    Dr Artikel ist echt gut!
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  8. #108
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Die technische Datenbank zum Ruul-Konflikt wird jetzt von Zeit zu Zeit mit ein paar Graphiken zu den Schiffsklassen des Ruul-Krieges aufgehübscht. Wir haben heute damit angefangen und die erste Graphik ist bereits online. Es handelt sich um den Zerberus-Raumüberlegenheitsjäger. Weitere Schiffstypen folgen. Der Link führt euch direkt hin:

    Homepage des Autors Stefan Burban - Völker und Schiffe
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  9. #109
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Auf meiner Homepage ist jetzt eine Leseprobe zum bald erscheinenden 6. Band online:

    Homepage des Autors Stefan Burban - Leseproben
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  10. #110
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Das Kindle-ebook zum 6. Ruul-Band "Im Angesicht der Niederlage" ist jetzt bei Amazon erhältlich:

    http://www.amazon.de/Der-Ruul-Konfli...6256117&sr=1-5
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  11. #111
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Der 6. Ruul-Band "Im Angesicht der Niederlage" ist jetzt auch in der Print-Fassung erschienen.

    Bei Amazon:

    http://www.amazon.de/Der-Ruul-Konfli...ref=pd_sim_b_1

    Und u.a. hier als ebook:

    eBook - Der Ruul-Konflikt 6: Im Angesicht der Niederlage - Stefan Burban - Atlantis Verlag - 9783864021077
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  12. #112
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Es gibt 3 neue Datenblätter zu Schiffsmodellen aus dem Ruul-Konflikt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Spectre2.jpg 
Hits:	3 
Größe:	57,0 KB 
ID:	393

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schlachtträger.jpg 
Hits:	3 
Größe:	63,0 KB 
ID:	394

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Shark1.jpg 
Hits:	3 
Größe:	65,5 KB 
ID:	395

    All 6 Bilder gibt es hier auf meiner Homepage:

    Homepage des Autors Stefan Burban - Völker und Schiffe
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  13. #113
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Cool, das ist für die "Ruul"-Fans sicherlich ein echter Leckerbissen. Erscheinen solche Bilder auch in deinen Büchern?
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  14. #114
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Cool, das ist für die "Ruul"-Fans sicherlich ein echter Leckerbissen. Erscheinen solche Bilder auch in deinen Büchern?
    Ja, die ersten drei Bilder (Zerberus-Jäger, Puma-Fregatte und Sioux-Kreuzer) erschienen im 6. Band, sozusagen als technischer Anhang. Die neuen 3 Graphiken kommen dann im 7. Band rein. Wir wollen jetzt in jedem Band einige Bilder reindrucken. Vermutlich werden es immer drei sein.
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  15. #115
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Es gibt eine ganze Menge Neuigkeiten.

    Etwa Ende Mai kommt der 7. Ruul-Band unter dem Titel "Brüder im Geiste" in den Handel.

    Klappentext:

    Die Ruul haben ihre Offensive erneut aufgenommen.
    Aufgrund der hohen Kriegsverluste und des daraus resultierenden Personalbedarfs, entschließt sich das terranische Militär, auch weniger geeignete Rekruten einzuzie-hen und in sogenannten Freiwilligenregimentern zu organisieren.
    Schlecht ausgerüstet und nur unzureichend ausgebildet, versehen diese Einheiten als Garnisonstruppen weit hinter den eigenen Linien ihren Dienst, um reguläre Trup-pen für den Einsatz an der Front freizustellen. Eine dieser Einheiten ist das 171. Freiwiligenregiment auf dem Planeten Alacantor.
    Doch dann suchen sich die Ruul ausgerechnet Alacantor als Ziel für einen ihrer Überfalle aus und plötzlich muss das 171. Regiment unter Beweis stellen, was es wirklich wert ist ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	cover_Ruul_7.jpg 
Hits:	3 
Größe:	402,9 KB 
ID:	396

    Der Roman ist bereits vorbestellbar:

    http://www.amazon.de/Br%C3%BCder-im-...843006&sr=1-10

    Ca. September kommt ein erstes von zwei geplanten Prequel zum Ruul-Konflikt in den Handel. Der Roman ist eine überarbeitete Neuauflage meines Romans aus 2008 und trägt den Titel "Tödliches Kreuzfeuer".

    Klappentext:

    Die Menschheit im Jahr 2135. 38 Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkriegs zwischen Erde und Mars. Eine Serie rätselhafter Anschläge erschüttert die Mars-Kolonie Neu-Johannesburg. Major David Coltor vom Militärischen Aufklärungsdienst wird entsannt, um die Hintermänner der Anschläge dingfest zu machen. Ihm zur Seite steht Major Rachel Kepshaw von der Abteilung für Innere Sicherheit. Bereits kurz nach ihrer Ankunft wird beiden klar, dass auf dem Mars nichts so ist, wie sie es erwartet hatten. Warum lebt der gesamte Mars in einer Atmosphäre der Angst? Was haben der Mars-Gouverneur und sein zwielichtiger Sicherheitschef zu verbergen? Und warum ist die Miliz des Mars plötzlich bis an die Zähne bewaffnet? Als Coltor knapp einem Attentat entgeht und kurz darauf entführt wird, steht endgültig fest, dass die Situation dabei ist aus dem Ruder zu laufen. Als auch noch ein weiterer erfolgreicher Anschlag verübt wird, setzt die Erde Truppen zur Aufrechterhaltung der Ordnung in Marsch. Eine Eskalation scheint unausweichlich.

    Dieser Roman ist ebenfalls bereits vorbestellbar:

    Tödliches Kreuzfeuer: Amazon.de: Stefan Burban, Allan J. Stark: Bücher

    Anhang 397

    Der 8. Ruul-Band folgt schließlich im Dezember unter dem Titel "Zwischen Ehre und Pflicht".

    Infos und Cover zum Roman folgen noch und er ist ebenfalls bereits vorbestellbar:

    Zwischen Ehre und Pflicht: Amazon.de: Stefan Burban, Allan J. Stark: Bücher

    Außerdem wird im Juni diesen Jahres mein zweiter Fantasy-Roman unter dem Titel "Söldnertreue" im Handel erscheinen, dazu aber mehr in einem separaten Thread.
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  16. #116
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Bereits im April kommt nun schon das erste Prequel zum Ruul-Konflikt unter dem Titel "Tödliches Kreuzfeuer" heraus.

    Klappentext:

    38 Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkriegs zwischen Erde und Mars erschüttert im Jahr 2135 eine Serie rätselhafter Anschläge die Marskolonie Neu-Johannesburg. Major David Coltor vom Militärischen Aufklärungsdienst wird entsandt, um die Vorfälle aufzuklären. Ihm zur Seite steht Major Rachel Kepshaw von der Abteilung für Innere Sicherheit.

    Bereits kurz nach ihrer Ankunft wird beiden klar, dass auf dem Mars nichts so ist, wie sie es erwartet hatten. Warum lebt der gesamte Mars in einer Atmosphäre der Angst? Was haben der Marsgouverneur und sein zwielichtiger Sicherheitschef zu verbergen? Und warum ist die Miliz des Mars plötzlich bis an die Zähne bewaffnet? Als Coltor knapp einem Attentat entgeht und kurz darauf entführt wird, steht endgültig fest, dass die Situation dabei ist, aus dem Ruder zu laufen.

    Als ein weiterer Anschlag erfolgreich verübt wird, setzt die Erde Truppen zur Aufrechterhaltung der Ordnung in Marsch.

    Eine Eskalation scheint unausweichlich.



    Die Ereignisse in diesem Band spielen vor denen aus Stefan Burbans Auftaktband der Reihe »Der Ruul-Konflikt« (»Düstere Vorzeichen«).



    Die Romane der Reihe:

    »Tödliches Kreuzfeuer« (Prequel)
    1: »Düstere Vorzeichen«
    2: »Nahende Finsternis«
    3: »In dunkelster Stunde«
    4: »Verschwörung auf Serena«
    5: »Bedrohlicher Pakt«
    6: »Im Angesicht der Niederlage«



    In Vorbereitung:
    7: »Brüder im Geiste«
    8: »Zwischen Ehre und Pflicht«

    Der Roman ist bereits vorbestellbar:

    http://www.amazon.de/T%C3%B6dliches-...=Stefan+Burban

    Auf meiner Homepage gibt es eine Leseprobe:

    Homepage des Autors Stefan Burban - Leseproben
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  17. #117
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Zum 6. Ruul-Band gibts hier eine Rezension:

    Stefan Burban: Im Angesicht der Niederlage
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  18. #118
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Zum 7. Band "Brüder im Geiste" gibt es jetzt auch eine Leseprobe:

    Homepage des Autors Stefan Burban - Leseproben

    Außerdem gibt es auf meiner Homepage drei neue Schiffsgraphiken:

    Es handelt sich im Einzelnen um:

    - den Til-Nara-Schlachtkreuzer der Agri`nai-Klasse
    - den Til-Nara-Jäger Codename "Dragonfly"
    - den ruulanischen Schlachtträger der Tartarus-Klasse

    Homepage des Autors Stefan Burban - Völker und Schiffe
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  19. #119
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    "Der Ruul-Konflikt Prequel 1: Tödliches Kreuzfeuer" ist jetzt bei Amazon als ebook erschienen:

    Der Ruul-Konflikt Prequel 1: Tödliches Kreuzfeuer eBook: Stefan Burban, Allan J. Stark: Amazon.de: Kindle-Shop

    Die gedruckte Variante folgt demnächst.
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  20. #120
    Warmgepostet
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    305

    Standard

    Der 7. Ruul-Band "Brüder im Geiste" ist jetzt als Kindle-ebook erschienen:

    Der Ruul-Konflikt 7: Brüder im Geiste eBook: Stefan Burban, Allan J. Stark: Amazon.de: Kindle-Shop

    Die gedruckte Ausgabe folgt in Kürze.

    Hier nochmal der Klappentext:

    Die Ruul haben ihre Offensive erneut aufgenommen.

    Aus der Not heraus, die entstandenen Lücken schnell zu schließen, entscheidet sich das terranische Militär, auch weniger geeignete Rekruten einzuziehen und in Freiwilligenregimentern zu organisieren.

    Schlecht ausgerüstet und nur unzureichend ausgebildet, versehen diese Einheiten als Garnisonstruppen weit hinter den eigenen Linien ihren Dienst, um reguläre Truppen für den Einsatz an der Front freizustellen. Eine dieser Einheiten ist das 171. Freiwiligenregiment auf dem Planeten Alacantor.

    Doch dann suchen sich die Ruul ausgerechnet Alacantor als Ziel für einen ihrer Überfälle aus und plötzlich muss das 171. Regiment unter Beweis stellen, was es wirklich wert ist …
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Falling Skies - Steven Spielberg's neue Science Fiction Serie
    Von CaptProton im Forum Serien & TV: Internationale Ausstrahlung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 11:42
  2. Lob: "Wieder auf dem besten stand, was Fiction and Mystery angeht!"
    Von Voltago im Forum Archiv: Ehemalige Partnerseiten (e!Scope & PlanetFantaSci)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 01:06
  3. Science Fiction ist nicht Science Fact
    Von SF-Home Team im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 09:20
  4. "Science of 'Star Trek'" bei Pro7
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2001, 10:29
  5. "Klotzigere" Enterprise für "Serie Fünf"
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2001, 20:58

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •