Umfrageergebnis anzeigen: No question avaiable to import.

Teilnehmer
27. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • AMD

    17 62,96%
  • Intel

    10 37,04%
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: AMD oder Intel

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    195

    Standard

    Ich bin ganz klar für AMD! (Wohl nur weil ich Schüler bin, alles wass Hardware ist seobst bezahlen muss und AMD einfach viel billiger ist)

  2. #2
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    Wie ich eben schonmal geschrieben habe in dem "Wie baue ich mir einen vernünftigen Computer" Thread, bin ich ganz klar für AMD.
    Der Grund ist wie bei dir einfach die Preisfrage. AMD ist nunmal einfach wesentlich billiger für die gleiche Leistung. Und mal was anderes, wenn Intel die alleinige Prozessor Macht wäre, glaubt hier irgendeiner tatsächlich das man eine Intel CPU dann unter 1000 € kaufen könnte???



    Last edited by Mouse at Oct 9 2002, 03:07 PM


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  3. #3
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    aus meiner noch kurzn PC-Besitzer-Zeit muss ich sagen, dass AMD zwar vom preis her billiger ist, auf dauer (bei meiner benutzung ) aber teurer kommt... gab immer wieder nicht behebbare komplikationen zwischen board und cpu, die mir bei intel sachen noch nie wiederfahren sind ( <_< )...
    Wieso ist &quot;einsilbig&quot; dreisilbig ?

  4. #4
    Frischling
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    17

    Standard

    hmmmm ich hab nur nen Celeron 466 *heul* Ich hätte auch gern was neues, aber leider fehlt uns dazu im Moment die Kohle

    Was jetzt in dem Sinne besser ist, kann ich persönlich garnicht sagen
    Also known as Teela or Starlett

  5. #5
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Ah, noch eine lustige umfrage.

    Starte doch gleich die nächste und frage nach Ati oder Nvidia, Windows oder Linux, Star Office oder M&#036; Office, Opera oder IE, PC oder Apple, Bratwurst oder Bockwurst, Schnürsenkel oder Klettverschluss.

    Ich selbst verwende seit eh und je AMD prozessoren.
    Ich bin deshalb nicht "für" AMD und "gegen" Intel. Wenn die Pentium-dinger vom Preis-Leistungsverhältnis eine ernstzunehmende konkurrenz wären, würde ich Pentium kaufen.

    Im übrigen habe ich festgestellt, dass eine überwältigende mehrheit der user in der letzten PC-umfrage AMD prozessoren eingesetzt hat. Wahrscheinlich fast alle ausser denen, die sich komplettpcs gekauft haben.

    Cavedog: Kann ich nicht nachvollziehen, den ruf hat AMD eigentlich seit langem hinter sich gelassen.

  6. #6
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    gab immer wieder nicht behebbare komplikationen zwischen board und cpu
    das ist leider so, wenn das Board schrott ist nützt der beste Prozi nix, das kann dir aber ebensogut bei intel passieren.
    Oder du hattest ein älteres Board mit Via Chipsatz... die waren sehr Buglastig.


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  7. #7
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Also auch bei mir ist die Entscheidung sehr klar: AMD

    Das liegt zum einen einfach am Preis und zum anderen daran, dass ich oft die Konkurrenz unterstütze, wenn es nur wenige Anbieter gibt. Intel lebt seit Jahren von seinem Namen und bringt kaum noch wirklich gute Sachen auf den Markt.

    Wenn man sich anschaut, dass die ersten P4 nicht kompatibel zu der zweiten Generation waren, dann ist das schon eine riesige Frechheit. Ausserdem braucht man für einen P4 auch ein anderes Netzteil, da sie einen zusätzlichen Stromanschluss brauchen.

    Bei AMD sind die neuen CPU&#39;s oft abwärtskompatibel, d.h. ich kann eine neuere CPU auch auf ein älteres Board packen. Zwar habe ich dann evtl. nicht die volle Leistung der CPU, aber ich kann stückchenweise aufrüsten, was bei einem kleinen Geldbeutel oft helfen kann.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  8. #8
    Tastaturquäler
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.240

    Standard

    ich hab amd, weil das board das ich mir zu meinem amd prozessor gekauft habe, billig war. außerdem hatte ich in der phase gerade etwas gegen intel.

    das nächste mal ist aber ein wieder ein intel prozessor oder auf jeden fall ein besseres board an der reihe, denn es ist einfach nur nervig, wenn das board nichts taugt. wahrscheinlich kann der duron gar nichts dazu ...
    <span style='color:orange'><span style='font-size:12pt;line-height:100%'>Niemand hätte je den Ozean überquert, wenn die Möglichkeit bestanden hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.</span></span>

  9. #9
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    301

    Standard

    Ich habe im moment einen AMD Athlon B 1300. aber das nur aus kostengründen, weil ich alles seöber bezahlen muss.

    Wenn ich aber genug geld hätte, würde ich auf eine Intel CPU umsteigen, die sind einfach immer moderner, ausgereifter und stabiler...
    Wenn etwas nicht mit Gewalt funktioniert, dann liegt es daran, dass man nicht genug davon benutzt.


    Besser in der Hölle zu Herrschen, als im Himmel zu dienen.

  10. #10
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Sorry das ich dir hier rigoros wiedersprechen muss, Pumpkin. Aber Intel CPU&#39;s sind nicht moderner weil sie höhere Taktraten haben oder auf einer anderen Struktur basieren. Das ist unfug.

    Ausgereifter? Sicher nicht, denn mit der richtigen Umgebung (soll heissen MB, Ram etc.) sind AMD CPU&#39;s genau so gut, wenn nicht sogar besser.

    Stabiler sind die Intel-CPU&#39;s auch nicht. Die Sache mit der Temperatur ist jederzeit gut lösbar und das einzige was einen AMD zum absturz bringt. Das lässt sich aber mit vernünftigen Lüftern oder Kühlsystemen problemlos beheben.

    Moderner sind in der letzten Zeit die AMD CPU&#39;s, da AMD mehr Entwicklungsarbeit in den letzten Jahren geleistet hat als Intel. Oder wie nennst du die neuen AMD CPU&#39;s? Die sind sowohl 32- als auch 64-Bit tauglich. Sie haben es geschafft in eine CPU beide Systeme zu integrieren, so das man die neuen CPU&#39;s auch als Privat-User auf seinem 32-Bit Board laufen lassen kann. Intel kann das nicht. Auch muss Intel mehr Taktung bringen um die gleiche Leistung wie ein AMD zu bringen.

    Wo ist also der Vorteil der Intel-CPU&#39;s?
    Aus meiner Sicht nirgends.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  11. #11
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    301

    Standard

    @ Minas Tirith

    Das P-rating von AMD ist falsch und schwach. Ich glaube kaum dass ein XP 2800+ die selbe Leitung erzielen wird wie ein neuester P4.

    Wie man auch in der neuen PC games hardware nachlesen kann, ist der AMD 2800 langsamer, er ist zwar niedriger getaktet, aber dies zeigt dass das P-Rating falsch ist.

    Ich sehe aber auch das AMD selbstverständlich richtig gute Dinger baut, sonst hätte ich ja keinen, das Preis-Leistungsverhältnis ist hier einfach am besten.

    Aber zugegeben, jetzt ist AMD besser.....aber als ichmeinen Athlon gekauft habe, war Intel einfach schneller und auch stabiler, da der Athlon (ich meine jetzt den ersten in Sockel A Bauform) sehr mit Temperatur Problemen zu kämpfen hatte, man denke nur an den 1400. Ich sehe das ja selber an meiner CPU, der hat locker 60 Grad drauf, und ich habe echt keine Lust 80€ für eine Kühler zu berappen, nur damit die CPU kühl bleibt.

    MAn denke auch an ein gutes Video das zeigt, wie ein AMD ohne Kühler durchschmort als man den Kühler wegnahm wohingegen die Intel CPU selber die Spannung senkte um zu "überleben". Das ist in meinen Augen eindeutig moderner....



    Last edited by Pumpkin at Oct 9 2002, 05:26 PM
    Wenn etwas nicht mit Gewalt funktioniert, dann liegt es daran, dass man nicht genug davon benutzt.


    Besser in der Hölle zu Herrschen, als im Himmel zu dienen.

  12. #12
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    45

    Standard

    Ich hab seit eh und je Intel, auch wenn ich zwischendurch auf AMD K2 (vor Jahren) umsteigen wollte, wollte ich es doch irgendwie nicht. Vorallem als zwei Freunde von mir sich grandios Athlon 1200 und einen 1600+ gekauft hatten, wollte ich mich ihnen anschließen, doch als ich sah wie die kaum besser als mein PIII 500Mhz waren hatte ich beschlossen doch bei Intel zu bleiben. Und bis jetzt hatte ich damit nie Ärger, wie meine beiden Freunde.
    Die hatten immer Ärger mit der Temp. die.
    Natürlich hat AMD Vorteile, wie das praktisch alle Prozis auf das jedes MB passen, das schon, auch in Spiele Anwendungen sind sie mit Intel mind. gleich. doch in jeder anderen Anwendung z.B. CAD oder OS oder sonst was sind sie weiter hinter Intel. So hab ich mir dann einen 2000A gekauft und der ist in Sachen Spielen praktisch genauso schnell wie ein 2200+ (CBS). Ich finde eigentlich beide gleich gut. AMD ist besser im P/L Verhältnis, aber Intel zeigt trozdem auch noch sonst mehr Leistung.
    AMD hat ne scheiß Kühlung bei den 2000+ und besser muss man aufpassen, dass der genug kühlt, sonst .. ...
    Ausserdem ist Konkurrenz immer gut.
    Mehr Fortschritt, billigere Preise und so.



    Last edited by The Fragger at Oct 9 2002, 07:13 PM
    Wissen heißt Verstehen
    Verstehen heißt Erkennen
    Erkennen heißt Sehen
    Sehen heißt Wissen

  13. #13
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    @nager : ja wie lange hat amd denn den ruf nich mehr ?&#33; mein wechsel auf intel liegt ja fast 1 1/2 jahre zurück, und seitdem gabs nur probs mit mein HDs (kaboom... ne viren oda son schnösl), aber nich mehr mit der cpu...
    @mouse : weiß ich was ich fürn board hatte, ich kann die eh nur an den farben unterscheiden
    jedenfalls ging mitm board und dem damaligen duron nix, mit dem celeron danach alles
    Wieso ist &quot;einsilbig&quot; dreisilbig ?

  14. #14
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Ich hab bisher auch nur Intel gehabt und werde wohl auch nicht umsteigen, da ich keine Geldprobleme habe.

    Übrigends sind die AMD Taktfrequenzen wirklich falsch.
    Der AMD 2000+ hat in Wirklichkeit nur 1667Mhz.
    Quelle: http://www.kmelektronik.de Seht euch da mal die Beschreibungen der CPUs an.

    Alleine das lässt mich an der Seriösität von AMD zweifeln.

    Probleme hatte ich mit meinen Intel CPUs bsiher noch nie und man hört von AMD Boards auch so einiges, wie das es Probs mit dem AGP gibt.

  15. #15
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    301

    Standard

    Originally posted by Malcolm Reed@Oct 9 2002, 10:47 PM


    Übrigends sind die AMD Taktfrequenzen wirklich falsch.
    Der AMD 2000+ hat in Wirklichkeit nur 1667Mhz.
    Quelle: http://www.kmelektronik.de Seht euch da mal die Beschreibungen der CPUs an.

    Na ja, AMD macht das ja nur um zu zeigen das ihre CPUs die gleich Leistung haben wie ein P4.

    Das heißt:

    2000+ =1667 aber angeblich die Leistung von einem P4 mit richtigen 2GHZ

    AMD hat das sicher auch gemacht um mehr Kunden zu gewinnen, beonders die Unwissenden, die nur auf den MHZ Wert achten.
    Aber auch denke ich mal weil AMD mit den Taktraten mit Intel nicht Schritthalten kann, und nicht als schlecht darstehen will.
    Wenn etwas nicht mit Gewalt funktioniert, dann liegt es daran, dass man nicht genug davon benutzt.


    Besser in der Hölle zu Herrschen, als im Himmel zu dienen.

  16. #16
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    AMD hat auch nie gesagt, dass ihre P-Ratings Taktfrequenzen sind. Deswegen kann man auch nicht sagen, dass sie ihre "Taktfrequenzen" falsch angeben. Da es leider zuviele Leute gibt, die sich von Mega- und Gigahertzen blenden lassen, mussten sie halt zu diesem Mittel greifen.

    Moderner sind in der letzten Zeit die AMD CPU&#39;s, da AMD mehr Entwicklungsarbeit in den letzten Jahren geleistet hat als Intel. Oder wie nennst du die neuen AMD CPU&#39;s? Die sind sowohl 32- als auch 64-Bit tauglich. Sie haben es geschafft in eine CPU beide Systeme zu integrieren, so das man die neuen CPU&#39;s auch als Privat-User auf seinem 32-Bit Board laufen lassen kann. Intel kann das nicht. Auch muss Intel mehr Taktung bringen um die gleiche Leistung wie ein AMD zu bringen.
    Leider werden die 64-Bit "Hämmer" noch ein wenig auf sich warten lasen, da sich AMD doch etwas übernommen hat. Ursprünglich waren sie wohl schon für Herbst geplant - jetzt heisst es Frühjahr 2003. Dennoch sind sie Intel weit voraus, deren Itanium kann man ja wohl mittlerweile als Flop bezeichnen.

    Ich selbst hatte mich damals (vor zwei Jahren) nach reiflicher Überlegung für einen AMD Athlon eben aufgrund des besseren Preis-Leistungsverhältnisses entschieden - und habe es nie bereut. Eine "feststehende" Behauptung, es gibt Probleme mit Chipsätzen/Boards kann ich nur abschmettern: ich hab keinerlei nennenswerte gehabt.

    Ob mein nächster Rechner wieder "powered by AMD" ist, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich werd sicher die Entscheidung ein neues mal treffen müssen. Aber wenn der Hammer hält, was er verspricht und Intel nix entgegenzusetzen hat - hmm. Andrerseits macht ein 64bit Prozessor wenig Sinn, wenn es keine Anwendungen für ihn gibt. Aber da heutzutage die Hardware der Softwareentwicklung fast 2 Jahre vorraus ist, wird es auch nicht schaden.

    Aber die Umfrage ist nicht ganz komplett. Es fehlt noch ein weiterer x86er - der VIA Cyrix. Für einen einfachen Rechner, auf dem nicht gespielt wird, kann er durchaus ausreichend sein.

  17. #17
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    Ich hab hier was gelesen von wegen bla XP 2000+ läuft auf 1666 MHz, das ist richtig, denn er heisst 2000+ weil er genauso viel oder sogar mehr leistet als ein Pentium der 2000 MHz schnell läuft.
    Was ich noch interessanter finde, ich habe auf meinem 2000+ Sisoft Sandra installiert, die bekannte und zuverlässige Diagnose Software, und die zeigt auch ein Pentium Rating an, welches jedoch noch weitaus höher liegt als die 2000.
    Das Problem mit Intel CPU&#39;s und ihren Verfechtern ist das selbe wie mit den Windoof Usern. Das was sie hingeschmissen kriegen benutzen sie und empfinden es als frechheit wenn diesen "Spezialisten" gesagt wird es sei blödsinn, weil es eben doch nicht so toll ist was da angeboten wird.
    Ich habe z.B. einen Kumpel der absoluter Intel Verfechter ist. Der kommt dann mit so tollen Sachen wie "Athlon XP 2000+, ja der ist doch scheisse, da nehm ich meinen Intel P4 Tualatin 2800 und dann zock ich den ab." Klar logisch. Was jedoch wieder nicht beachtet wurde ist das Rating. Wenn ich jetzt einen AMD nehme, der theoretisch gleichwertig wäre wie ein P4 2800 (ich weiss das es noch keinen XP 2800+ gibt) würde dieser eigentlich mit einer weitaus niedrigeren Frequenz arbeiten als der _tolle_ Intel und auch noch weniger als die hälfte kosten. Zugegeben, das die CPU bei Überhitzung sich selbst schützt ist ein tolles Feature, aber die neuen XP Boards haben nun mal das Feature das sie den XP internen Thermo Fühler auslesen können und sich bei Gefahr abschalten können. Das ist ein Schritt der im Punkto sicherheit einiges getan hat. Aber ne andere Frage, welcher Vollhirni betreibt seine CPU ohne Kühlung??? Naja wie dem auch sei, es gibt in der Intel Fraktion absolute Fanatiker. Andereseits fragt man sich, wie werden sie zu diesen??? Geht mal nach Saturn oder Vobis und tut so als wenn ihr keinen Schimmer habt und lasst euch wegen des Rechners beraten. Die werden euch 100% einen Intel andrehen, AMD wird nicht mal Ansatzweise erwähnt, geschweige denn führen sie ihn überhaupt im Angebot.
    Einmal bei Saturn ist mir der Kragen geplatzt, da hab ich in ein Kaufgespräch eingeworfen "Ein AMD Prozessor der gleichen Leistung kostet aber 100 Euro weniger" daraufhin wurde der Verkäufer richtig patzig und wollte mich des Ladens verweisen. OK was lernen wir daraus? Otto Normal Verbraucher informiert sich nicht und kauft was man ihm hinwirft.
    Ich bleib weiter bei AMD und werde diese Firma auch unterstützen, da sie einfach ein bischen kulanter in der Politik sind und das Preis/MHz/Leistungs Verhältnis stimmt.
    Bedenkt immer MHz sind nicht alles.


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  18. #18
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Originally posted by Mouse@Oct 10 2002, 01:05 AM
    Bedenkt immer MHz sind nicht alles.
    Richtig.
    Ich finde, das der Bustakt das wichtigste ist und da ist, wie ich zugeben muss der AMD wirklich besser.

    Intel hat da seit neuestem ( Northwood ) 133Mhz und AMD seit neuestem ( Palomino ) 266Mhz.

    Edit: Ich hab grade festgestellt, das der Intel ja billiger ist, als der AMD:
    Intel Pentium 4 2,533Ghz Box für 309.99 Euro
    AMD Athlon K7 XP 2600+ für 389.99 Euro



    Last edited by Malcolm Reed at Oct 10 2002, 01:32 AM

  19. #19
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    Preislisten Prozi&#39;s frisch von alternate.de:

    AMD:


    Athlon XP 1600+
    (OPGA, "Palomino") 1400 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 74.00 EUR

    Athlon XP 1700+
    (OPGA, "Palomino") 1467 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 84.00 EUR

    Athlon XP 1700+
    (OPGA, boxed, "Palomino") 1467 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 99.00 EUR

    Athlon XP 1800+
    (OPGA, "Palomino") 1533 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 99.00 EUR

    Athlon XP 1800+
    (OPGA, boxed, "Palomino") 1533 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 114.00 EUR

    Athlon XP 1900+
    (OPGA, "Palomino") 1600 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 114.00 EUR

    Athlon XP 1900+
    (OPGA, boxed, "Palomino") 1600 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 129.00 EUR

    Athlon XP 2000+
    (OPGA, "Palomino") 1667 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 124.00 EUR

    Athlon XP 2000+
    (OPGA, boxed, "Palomino") 1667 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 139.00 EUR

    Athlon XP 2100+
    (OPGA, "Palomino") 1733 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 154.00 EUR

    Athlon XP 2100+
    (OPGA, boxed, "Palomino") 1733 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 169.00 EUR

    Athlon XP 2200+
    (OPGA, "Thoroughbred") 1800 MHz 128/256 KB Sockel A 133 MHz (DDR) 194.00 EUR

    Intel:

    Pentium 4
    (mPGA, boxed) 1600 MHz 8/256 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 169.00 EUR

    Pentium 4
    (mPGA, boxed) 1700 MHz 8/256 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 179.00 EUR

    Pentium 4
    (mPGA, boxed) 1900 MHz 8/256 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 199.00 EUR

    Pentium 4
    (mPGA) 1900 MHz 8/256 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 189.00 EUR

    Pentium 4 (Northwood)
    (mPGA, boxed) 1800 MHz 8/512 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 189.00 EUR

    Pentium 4 (Northwood)
    (mPGA) 2000 MHz 8/512 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 209.00 EUR

    Pentium 4 (Northwood)
    (mPGA, boxed) 2000 MHz 8/512 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 209.00 EUR

    Pentium 4 (Northwood)
    (mPGA) 2200 MHz 8/512 KB Sockel 478 100 MHz (Quadpumped) 254.00 EUR


    Ich hab noch keinen Anbieter gefunden der den 2800er Throughbred anbietet, eine Quellenangabe wär daher ganz nett.


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  20. #20
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Malcolm: Es empfiehlt sich, wenigstens ein paar infos einzuholen, bevor man wilde behauptungen in die landschaft stellt. Ich kenne mich mit der materie nicht gerade sehr gut aus, aber ein paar dinge habe ich doch noch aufgeschnappt.

    Die hohe taktrate des P4 ist ein (erwartungsgemäss gut funktionierender) marketing-gag. Die für die mögliche taktfrequenz entscheidende pipeline wurde um einiges verlängert (genau hab ich es nicht im kopf), was aber nicht zwingend zu einem leistungsplus führen muss. Der P4 ist der desktopprozesser mit der mit abstand längsten pipeline. AMD ist bei 8 stufen geblieben (nicht steinigen, wenn der wert falsch ist, ich könnte nachschauen, das ist mir aber zu anstrengend), hat mit dem XP der neuen generation (Thoroughbred A) meines wissens nach aber auf 10 aufgestockt, um etwas höhere taktraten zu erreichen. Da mit selbst keine passende beschreibung der funktionsweise einer CPU-pipeline einfällt, zitiere ich mal schnell mouse aus dem chat. *g*

    [03:29] <DrRauchen> das wie ne ölleitung
    [03:29] <DrRauchen> da muss öl durch
    [03:29] <DrRauchen> wenn die leitung länger is
    [03:30] <DrRauchen> brauchts auch länger bisses da is
    [03:30] <DrRauchen> du darfst mich zitieren

    Hiermit geschehen.
    Und wenn man anderes öl will, muss erst das komplette öl weggekippt werden und neues die ganze pipe langfliessen, was umso länger dauert, je länger die pipeline ist.
    Eine lange pipeline ist also gut, wenn immer der selbe öltyp fliesst, eine kurze pipeline ist besser, wenn die öltypen schnell wechseln (was ein bescheuertes beispiel... ).

    Der Intel-werbegag funktioniert offenbar recht gut, da viele leute einfach nicht begreifen, dass nicht nur die Taktrate die leistung eines Prozessors beschreibt.


    Ich finde, das der Bustakt das wichtigste ist und da ist, wie ich zugeben muss der AMD wirklich besser.

    Intel hat da seit neuestem ( Northwood ) 133Mhz und AMD seit neuestem ( Palomino ) 266Mhz.
    Das tut fast schon weh, so falsch ist das.

    Der bustakt des Athlon Palomino beträgt 133 Mhz (DDR = 266), seit neuestem mit dem Thoroughbred B 166 Mhz (DDR=333).
    Der PIV "Northwood" läufft mit 100 bzw. 133 Mhz bustakt, dafür aber "quadpumped", also netto mit 400 bzw 533 Mhz. Wenn es allein nach dem bustakt ginge, läge der Pentium IV also vorn und nicht der Athlon. Der bustakt spielt aber nicht mehr die grosse rolle, höchstens in verbindung mit entsprechend schnellerem arbeitsspeicher.


    Edit: Ich hab grade festgestellt, das der Intel ja billiger ist, als der AMD:
    Intel Pentium 4 2,533Ghz Box für 309.99 Euro
    AMD Athlon K7 XP 2600+ für 389.99 Euro
    Wo du die preise her hast, würde mich wirklich mal interessieren. Interessant dabei finde ich, dass der Athlon XP 2600+ noch gar nicht auf dem markt ist und erst dieser tage in komplettsystemen einzug halten wird, bevor er ende des jahres / anfang des neuen jahres auch als einzelprozessor zu kaufen sein wird.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Intel geht gegen DVD-Inside vor
    Von Nager im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 15:41
  2. DC oder Marvel?
    Von Lightshade im Forum Literatur, Comics, Selbstgeschriebenes & Fanfiction
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2003, 19:04
  3. DSL oder Flatrate oder aufhören ....?
    Von Simara im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 22:36
  4. Babylon 5: TV oder DVD
    Von Agamemnon im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2003, 00:21
  5. Intel - 25 GHz Prozessor!
    Von Firestorm im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2001, 01:04

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •