Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Das Stargate-Franchise ist tot

  1. #1
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.05.2006
    Beiträge
    290

    Standard Das Stargate-Franchise ist tot

    Wie Brad Wright (Autor, Ausführenden Produzent und Mit-Erfinder des "Stargate"-Franchises) am gestrigen Sonntag auf der offiziellen Stargate Convention in Vancouver mitteilte, sind nun endgültig alle Pläne zu den kommenden Stargate-Filmen gestrichen. Derzeit ist kein weiteres Stargate-Projekt geplant.

    Stargate-Project.de | News - Das Ende des "Stargate"-Franchise

  2. #2
    Plaudertasche Avatar von Paramerican
    Dabei seit
    01.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    419

    Standard AW: Das Stargate-Franchise ist tot

    Für mich hat das Stargate Franchise nie wirklich gelebt. Den Film fand ich damals Klasse, aber ich konnte mit keiner der nachfoglenden Serien was anfangen. Von daher: SG Tschüss

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Shanara
    Dabei seit
    23.03.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    143

    Standard AW: Das Stargate-Franchise ist tot

    Ich würde es schade finden, wenn nun gar nichts mehr käme, aber ich bin nun auch nicht todunglücklich, da es ja ausreichend gab und SG überaus langlebig und erfolgreich war.
    Ich habe den Kinofilm samt Soundtrack geliebt und sowohl SG1 und, mit kleineren Abstrichen, auch SG Atlantis fand ich wundervoll. Aber alles hat irgendwann ein Ende. Von SGU habe ich bisher lediglich den Piloten gesehen und hier und da im TV hineingeschaut, aber so richtig weiß ich nicht, was ich davon zu halten habe... Die 1. Staffel habe ich mir zu Weihnachten schenken lassen, aber ich hatte noch keine Lust sie zu schauen. Das sagt ja auch einiges aus!

    Lieber ein Ende auf dem Höhepunkt des Zenits/ des Erfolgs als ein unnatürlich und elendig herausgezögertes Dauerleiden.
    Die TV-DVD- Filme waren eine nette Ergänzung der Serie, aber nicht mehr- ähnlich wie bei B5....

  4. #4
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Das Stargate-Franchise ist tot

    Zitat Zitat von Paramerican Beitrag anzeigen
    Für mich hat das Stargate Franchise nie wirklich gelebt. Den Film fand ich damals Klasse, aber ich konnte mit keiner der nachfoglenden Serien was anfangen. Von daher: SG Tschüss
    Das ging mir bisher genauso. Nichts von dem, was nach dem Kinofilm gekommen ist, konnte mich wirklich überzeugen. SGU hab ich zwar als Chance für eine Neuausrichtung des Franchise gesehen, aber es hat sich schnell gezeigt, dass auch dieser Anlauf in einer qualitativen Sackgasse landen würde.

    Dass das SG-Franchise nun tot sein soll, glaub ich allerdings nicht. OK, es ist vielleicht erstmal ins Koma geschickt worden. Aber es wird wahrscheinlich nur wenige Jahre dauern bis neue Versuche gestartet werden, um "Stargate" wiederzubeleben. Bisher ist ja z.B. noch offen, ob Dean Devlin und Roland Emmerich ihre Vision der Geschichte im Kino weiterführen werden. Diesen Wunsch haben die beiden schon mehrmals geäußert. Ich hätte nix dagegen, wenn man ihnen die Chance dafür gibt. Emmerich ist zwar wahrscheinlich erstmal mit zu vielen anderen Projekten beschäftigt, aber er könnte auch "nur" als Produzent daran beteiligt sein und einen anderen Regisseur ranlassen.

    Eines sollten die Fans bei aller Trauer über die SGU-Absetzung nicht vergessen: Jede Krise bietet auch neue Chancen. Ein gutes Beispiel dafür ist "Star Trek". Dieses Franchise ist sozusagen erst durch eine Krise geboren worden. Nach der Absetzung der Originalserie ging der Fan-Kult erst so richtig los. Es folgten Kinofilme, neue Serienableger, unzählige Bücher und Comics... Auch das "Stargate"-Franchise hat genügend Fans und Finanzkraft, um diese Krise zu überstehen - es muss nur von fähigen Leuten (also alle außer Brad Wright, Robert C. Cooper und Joseph Mallozzi) in eine neue, interessante Richtung gebracht werden.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  5. #5
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard AW: Das Stargate-Franchise ist tot

    Dass durch Universe das Ganze SG Franchise zu Boden geht, finde Ich nur mies.
    Mir gefielen die SG-1 DVD Filme ganz gut und Ich glaube dass diese auch Gewinne einfuhren, da wundert es mich, dass man die ausstehenden DVD projekte einstampfen lässt. Die Serie hat wie StarTrek seinen Höhepunkt vor Jahren und mit dem miesglücktem Spinn-off hat man es sich verscherzt.
    Konnte früher eine Serie auch mit Eiern durchkommen, so ist der TV Markt heute viel schnell lebiger. Was nicht ankommt, wird eingestampft.
    Ich hoffe nun auf Blood and Chrome BS und hoffe dass dieser Serie eine Chance gegeben wird, selbst wenn Sie anfangs schwächeln sollte.

  6. #6
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: Das Stargate-Franchise ist tot

    Zwar schade für die Fans, aber mich tangiert das eher peripher. SGU habe ich jetzt mitten in der 2. Staffel abgebrochen weil es entweder a) arg langweilig (ujnd das ist wohl noch der gute Teil) oder b) arg peinlich versucht ernsthaft zu sein. Bei SG-1 habe ich zwar die meisten Folgen gesehen, war aber genauso eine mittelmäßige Serie aufgelockert durch Humor. Atlantis war nie richtig mein Fall. Da habe ich mangels Alternativen auch immer mal wieder reingeschaut, aber spätestens Staffel 5 war unansehbar schlecht.

    Stargate, ich vermisse dich... nicht.

  7. #7
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Das Stargate-Franchise ist tot

    Man könnte sich ja auch von "Firefly" inspirieren lassen und "Stargate" im Western-Style fortsetzen. Mit Joe Flanigan in der Hauptrolle:



    Yeeeehaaaaw!
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  8. #8
    Todd
    Gast

    Standard Zu allem

    Hey Leute wenn man von ScyFy keine Ahnung hat sollte man vielleicht die Fresse halten.Wie gut das Franchise ist oder war sieht man doch an der Langlebigkeit der Serie SG1 und deren Spin offs.Das Problem liegt doch eher darin das die meisten Leute sich mit Absicht Verdummen lassen mit blöden Casting-Shows und anderem Dreck was der allgemeine Mob doch so toll findet

  9. #9
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @Todd
    Was meinst du mit ScyFy? Ich kenne nur den Sender Syfy und das Genre SciFi. Also, wenn man weder von dem einen noch von dem anderen wirklich Ahnung hat, sollte man vielleicht einfach die Fresse halten.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  10. #10
    Todd
    Gast

    Standard

    Wenn du das meinst scheinst ja ein recht kleinlicher Nerd zu sein wenn dich die abgekürzte Form von Science-Fiction schon stört aber Ich gebe zu mein Fehler.
    Und hier nochmal ein kleiner Tipp für die Zukunft geh mal ne runde [ Chuck Norris does not approve of insults ]
    In diesem Sinne noch allen einen schönen Abend noch!!!!!!!!
    Geändert von DerBademeister (20.01.2012 um 21:42 Uhr) Grund: Unflätigkeiten am Freitag Abend schmecken dem Beckenwart nicht

  11. #11
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    So sind sie, die anspruchsvollen SGU-Fans. Bei so viel intellektueller Überlegenheit muss ich mich geschlagen geben.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  12. #12
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.825

    Standard

    Warum manche extra ein Forum aufsuchen müssen und ihren unreflektierten Ausfluss freien Lauf zu lassen, will mir nicht in den Kopf.

  13. #13

    Standard

    Seit wann spricht kommerzieller Erfolg für Qualität? Welch abgedroschener logischer Fehlschluss.
    Nach dem Prinzip wären Twilight und Transformers auch Meisterwerke der Filmkunst.

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Warum manche extra ein Forum aufsuchen müssen und ihren unreflektierten Ausfluss freien Lauf zu lassen, will mir nicht in den Kopf.
    Bunt ist das Dasein des Nerds und granatenstark.
    Da Chuck Norris mir aber einen Roundhouse Kick androhte, habe ich die gröbsten Unflätigkeiten mal saubergekärchert.

  14. #14
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Stargate - cooler SciFi-Actionstreifen. Das Tor als Reisevehikel war ein netter Ansatz, anstelle irgendwas mit Raumschiffen.

    Stargate: SG-1 - Serie mit anfangs unterirdischen Effekten aber Richard Dean Anderson, durch den und das ursprüngliche Team, die Serie recht lustig wurde, auf einem trashigen Niveau.

    Stargate: Atlantis - uhh wir nehmen uns sooo ernst, und wir sind ganz weit weg, aber eigentlich is das egal, weil wir haben Raumschiffe und ein riesen Tor und ne Brücke und nen leuchtenden Stuhl mit Mind Control .. blaaaa (ach ja und wir wechseln usnere kommandanten ständig, no job you wanna have, pal)

    Stargate Universe - Wir tun mal so als wären wir BSG, aber sterben tut trotzdem niemand wirklich und unsere Konflikte sind auch nach 2 Staffeln immer noch die selben. Ich muss zugeben dass SGU doch in den letzten Folgen, gerade als soetwas wie Spannung mit dem echten "Ziel" der Destiny aufkam, irgendwie wirkte das etwas epischer auf mich, aber das war too little, too late.

  15. #15
    Todd
    Gast

    Blinzeln Zu allen

    Hey Leute
    sicher kann man jede noch so kleine Unstimmigkeit was diese Serie und ihre Spin-offs angeht zerreißen und schlecht reden.
    Ich habe mir jetzt nochmals beide Staffeln SG-U angesehen und was mir vor allem an dieser Serie gefallen hat war das man sich versuchte zumindest neue wege zu gehen was meiner Meinung nach (mal abgesehen von dem holprigen Anfang) doch gelungen ist.
    Mich würde es freuen wenn es irgentwann doch nochmal weiter gehen würde und Ich denke mit dieser Einstellung stehe Ich nicht alleine da.
    Mir haben alle 3 Stargate Serien sehr viel Spaß gemacht anzuschauen und Ich finde das von der Action und dem Humor der in diesen Serien statt gefunden hat bei weitem der Film von 1994 nicht mithalten kann.
    Zusätzlich möchte Ich mich für meine Entgleisungen entschuldigen.So etwas gehört sich einfach nicht.
    Vielleicht geht es ja doch in 1-2 Jahren weiter mit SG-U solange werde Ich mich wohl mit Sanctuary zufrieden geben müssen und darauf hoffen das BSG Blood and Chrome ein Erfolg wird.

  16. #16
    Todd
    Gast

    Standard Blödsinn

    Zitat Zitat von Amujan Beitrag anzeigen
    Stargate - cooler SciFi-Actionstreifen. Das Tor als Reisevehikel war ein netter Ansatz, anstelle irgendwas mit Raumschiffen.

    Stargate: SG-1 - Serie mit anfangs unterirdischen Effekten aber Richard Dean Anderson, durch den und das ursprüngliche Team, die Serie recht lustig wurde, auf einem trashigen Niveau.

    Stargate: Atlantis - uhh wir nehmen uns sooo ernst, und wir sind ganz weit weg, aber eigentlich is das egal, weil wir haben Raumschiffe und ein riesen Tor und ne Brücke und nen leuchtenden Stuhl mit Mind Control .. blaaaa (ach ja und wir wechseln usnere kommandanten ständig, no job you wanna have, pal)

    Stargate Universe - Wir tun mal so als wären wir BSG, aber sterben tut trotzdem niemand wirklich und unsere Konflikte sind auch nach 2 Staffeln immer noch die selben. Ich muss zugeben dass SGU doch in den letzten Folgen, gerade als soetwas wie Spannung mit dem echten "Ziel" der Destiny aufkam, irgendwie wirkte das etwas epischer auf mich, aber das war too little, too late.
    Ich finde das der Vergleich zwischen BSG und SGU gewaltig hinkt.Die Storys gehen ja wohl eindeutig auseinander die einzige Gemeinsamkeit besteht wohl darin das die Menschen auf Raumschiffen leben

  17. #17

    Standard

    Zitat Zitat von Todd Beitrag anzeigen
    Hey Leute
    sicher kann man jede noch so kleine Unstimmigkeit was diese Serie und ihre Spin-offs angeht zerreißen und schlecht reden.
    Ich habe mir jetzt nochmals beide Staffeln SG-U angesehen und was mir vor allem an dieser Serie gefallen hat war das man sich versuchte zumindest neue wege zu gehen was meiner Meinung nach (mal abgesehen von dem holprigen Anfang) doch gelungen ist.
    Mich würde es freuen wenn es irgentwann doch nochmal weiter gehen würde und Ich denke mit dieser Einstellung stehe Ich nicht alleine da.
    Mir haben alle 3 Stargate Serien sehr viel Spaß gemacht anzuschauen und Ich finde das von der Action und dem Humor der in diesen Serien statt gefunden hat bei weitem der Film von 1994 nicht mithalten kann.
    Zusätzlich möchte Ich mich für meine Entgleisungen entschuldigen.So etwas gehört sich einfach nicht.
    Vielleicht geht es ja doch in 1-2 Jahren weiter mit SG-U solange werde Ich mich wohl mit Sanctuary zufrieden geben müssen und darauf hoffen das BSG Blood and Chrome ein Erfolg wird.
    Ich halte es für wahrscheinlicher dass Devlin und Emmerich das Ganze noch mal im Kino rebooten, so wie es Abrams bei Star Trek geschafft hat. Dann allerdings mit neuen und jungen Charakteren, denn nur mit denen kann man ein langlebiges Franchise bauen. Eine Parallelausstrahlung von Kinofilmen und einer Serie wäre dagegen vermutlich schon wieder derselbe Overkill der die Marke verwässert, ein Problem dass Stargate und Star Trek mit ihren jeweils parallel laufenden Serien geteilt haben. Der Absprung mit einer neuen Serie dann mehr oder weniger neue Wege zu gehen (Enterprise bzw. SGU) scheiterte in beiden Fällen - man sollte allerdings auch nicht vergessen dass bereits die direkten Vorgängerserien schon keine Quotenhits mehr waren und ihre kreativen Probleme hatten.

  18. #18
    Todd
    Gast

    Standard Weiß nicht

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Ich halte es für wahrscheinlicher dass Devlin und Emmerich das Ganze noch mal im Kino rebooten, so wie es Abrams bei Star Trek geschafft hat. Dann allerdings mit neuen und jungen Charakteren, denn nur mit denen kann man ein langlebiges Franchise bauen. Eine Parallelausstrahlung von Kinofilmen und einer Serie wäre dagegen vermutlich schon wieder derselbe Overkill der die Marke verwässert, ein Problem dass Stargate und Star Trek mit ihren jeweils parallel laufenden Serien geteilt haben. Der Absprung mit einer neuen Serie dann mehr oder weniger neue Wege zu gehen (Enterprise bzw. SGU) scheiterte in beiden Fällen - man sollte allerdings auch nicht vergessen dass bereits die direkten Vorgängerserien schon keine Quotenhits mehr waren und ihre kreativen Probleme hatten.
    Sorry das sehe Ich anders Universe wurde zur mitte der zweiten Staffel immer Interressanter und man hat es gerne gesehen und zum Thema Emmerich Ich habe auch den Original Stargate Film von 1994 im Regal stehen und lege Ich höchstens mal zum schlafen legen in den Player so lahm wie der Gemacht ist.
    Und nicht zu vergessen das die Schauspieler von SGU doch alle gerade erst neu dabei waren und Ich schätze eher das es ein Flopp werden würde wenn man das jetzt wieder umschmeißen würde und ganz andere Darsteller nimmt.Da verzichte Ich lieber auf den gr0ßen Emmerich soll er sich doch an was anderem versuchen
    Über dies bin Ich mir sicher das die Serien nicht wegen unbeliebtheit eingestellt worden sind sondern wegen falscher Vermarktungs und Übertragungsrechten was dazu führte das sich die Fans dieser Serien sich im Internet alles geholt haben und die Tv Sender halt nicht mehr die Einschaltquoten erreichten.
    Auf einer Art sicher die Schuld der MGM und Tv Stationen wie RTL 2.Hätte man das anders gemacht wären es heute noch Quotengaranten
    MfG

  19. #19
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Shanara
    Dabei seit
    23.03.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    143

    Standard

    Ich denke nicht, dass es einen neuen SG-Kinofilm von Emmerich geben wird. Der hat seine Chance damals (1994) verpasst, da er sich eben nicht die Rechte an seiner Kreation gesichert hatte...
    Sein Kinofilm aus den Neunzigern war, mMn, allerdings einfach nur toll! Coole Effekte, gute Darsteller, Spannung, ein wunderbarer Score,.... Einer meiner Lieblingsfilme!
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    @Todd:
    Und wenn ich einen Film lahm und langweilig finde, kaufe ich ihn mir garantiert nicht!
    Also, warum beschwerst du dich über diesen blöden Film, wenn du ihn zu Hause hast? Guck ihn nicht, wirf ihn weg oder verschenke ihn, dann musst du dich auch nicht über diesen Mist ärgern!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aber auch die, auf dem Film basierenden, Serien waren gelungen, vor allem SG1 (10!!! Staffeln und 3 Filme). Auch der Ableger SG Atlantis war noch erfolgreich, brachte es immerhin auf 5 Staffeln und einen Film. Da sterben viele Serien viel früher ihren Serientod!

    Ich verstehe immer nicht, warum vom Sterben, von Problemen und von Unbeliebtheit oäm die Rede ist, wenn eine Serie dann mindestens 4 Staffeln und mehr hat! Bei Voyager waren es auch 7 (in Worten: Sieben!!!) Staffeln. Was daran problematisch sein soll, verstehe, wer will!
    Und was eine Serie im Ursprungsland oder im Rest der Welt erfolgreich macht, muss bei uns noch lange nicht erfolgreich sein, denn Science Fiction ist ohnehin ein Genre, welches in Deutschland nicht so sonderlich beliebt zu sein scheint...
    Ich nehme mal nur mich. Wenn ich mich in meinem Verwandten-und Bekanntenkreis umsehe, bin ich so ziemlich die einzige, die das gut findet. Bei den anderen werde ich im besten Fall belächelt!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Stargate-Fenura.com stellt sich vor! - über 800 Games, Stargate News usw.
    Von Col. Edward im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 20:58
  2. Reviews: Stargate SG-1 9x06 & Stargate Atlantis 2x06
    Von SF-Home Team im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 08:38
  3. Reviews: Stargate SG-1 9x05 & Stargate Atlantis 2x05
    Von SF-Home Team im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 00:09
  4. Reviews: Stargate SG-1 9x04 & Stargate Atlantis 2x04
    Von SF-Home Team im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 21:06
  5. Stargate Franchise unverschämt erfolgreich!
    Von SF-Home Team im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 10:12

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •