+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

  1. #1
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Inhalt:
    Die SGU-Crew flüchtet vor den bösen Drohnen und beschließt trotz zahlreicher Risiken, in ein anderes Universum zu springen. Dafür muss die Crew 3 Jahre lang in Cryostasis versetzt werden...

    Kritik:
    Tja, das war nun also das "große" Finale und gleichzeitig der wahrscheinlich endgültige Abschied von SGU. Wer Antworten auf einige der offenen Fragen erwartet hat, wurde enttäuscht. Keiner der Handlungsfäden, die in der 1. und 2. Staffel gesponnen wurden, hat in der letzten Episode eine wichtige Rolle gespielt. Wir erfuhren nichts über die Mission der Destiny, die blauen Aliens ließen sich auch nicht mehr blicken, die Suche nach einer Heilung für T.J. ist nicht weiter verfolgt worden, es gab null Neuigkeiten zu den Plänen der Luzianer und die Nachkommen der Zwillings-Destiny fanden ebenfalls keine Erwähnung mehr.

    "Gauntlet" diente lediglich dem Zweck, einen Cliffhanger zur 3. Staffel aufzubauen. Und viel mehr ist in der Episode auch nicht passiert. Dass die Crew in Cryostasis geschickt werden muss, war ziemlich schnell klar. Die Probleme, die dadurch entstanden, konnten wie immer ruckzuck gelöst werden. In keinem Moment kam Spannung oder mitreißende Dramatik auf. Zuerst hat man zwar versucht, durch die knappen Energiereserven der Destiny eine brenzlige Situation zu konstruieren - aber spätestens als dann doch noch genug Saft übrig war, um sich mal ganz nebenbei einige Besuche auf der Erde zu genehmigen, verpuffte auch dieses Spannungselement.

    Ich kann ja nachvollziehen, warum man die Szenen auf der Erde noch mit eingebaut hat. Wenn sie wenigstens interessant und emotional gewesen wären, hätte ich diesen Logikbruch akzeptieren können. Aber was ist schon passiert beim altbekannten Steinchen-wechsel-dich-Spiel? Eli hat ein paar sülzige Plattitüden mit seiner Mama ausgetauscht. Sabbelkasper Scott fährt zu seinem Sohn, um feige aus der Ferne zuzusehen, wie ihn Mama zur Schule bringt... und der Rest ist noch belangloser bzw. wurde mal schnell in einem Nebendialog abgehandelt.

    Dabei stand die Destiny-Crew in dieser Episode vor einer ungewissen, lebensbedrohlichen Situation, die viel Potential für interessante Drama-Momente geboten hätte. Niemand wusste mit völliger Sicherheit, ob er/sie aus der Cryostasis wieder aufwachen würde bzw. ob Elis Experiment überhaupt funktioniert. Es wirkt auch ziemlich unglaubwürdig, dass alle Crew-Mitglieder diese Idee einfach so akzeptiert haben. Keine Proteste? Keine Auseinandersetzungen? Keine vezweifelten Ausbrüche? Jeder lässt sich also einfach so für 3 Jahre ins Tiefkühlfach sperren? Ein Tiefkühlfach übrigens, das von Brody und Eli nur mal kurz für ein paar Minütchen ausprobiert wurde und dessen Langzeitwirkung auf den menschlichen Körper nicht bekannt ist.

    Am Ende wurde dann versucht, durch Elis Entscheidung zumindest eine kleine Überraschung zu bieten. Prinzipiell war diese Idee gar nicht so übel, aber auch hier hat wieder eine überzeugende Umsetzung gefehlt. Vor allem als Eli seine besondere Rolle in der Crew dadurch hervorhob, dass er schlauer als Rush sei... OK, selbst wenn dem so ist, macht das aus dem zauseligen Professor nur einen noch langweiligeren Charakter als er in den meisten Episoden sowieso schon war. Anstatt die kollegiale Beziehung zwischen Eli und Rush zu stärken und damit vielleicht ausnahmsweise mal sowas wie Sympathiewerte zu schaffen, entschieden sich die Autoren dafür, einen der wichtigsten Charaktere weiter zu schwächen. Gratulation!

    OK, ich will nicht noch mehr Zeit investieren, um dieses verkorkste Finale zu analysieren. Für mich war das letztlich nur ein weiteres Beispiel für die Unfähigkeit der SGU-Macher, die es selbst nach 40 Episoden (!) nicht geschafft haben, die Kurve zu kriegen (wenn ich da an UK-Serien wie "Being Human", "Misfits" oder "Life on Mars" denke, die in wesentlich kürzeren Staffeln deutlich mehr zu bieten hatten...). Das Hoffen und Warten auf eine konstante Qualitätssteigerung wurde nicht belohnt. Wenn man mal zusammenfasst, was in der 2. Staffel konkret passiert ist, lässt sich damit nicht mal ein DINA4-Blatt füllen. Und immer dann, wenn mal sowas wie Potential für interessante Ideen aufgeschimmert ist, konnte man sich felsenfest darauf verlassen, dass die Autoren daraus nichts machen werden.

    Für das Finale vergebe ich daher mickrige 2 von 10 Punkten.

    Ich werde SGU nicht vermissen. Man kann mich nun natürlich als "dummen SGU-Hater" bezeichnen. Eine bessere Reaktion fällt vielen Fans ja nicht ein, wenn sie mit Kritik zu dieser Serie konfrontiert werden. Aber wer meine Kommentare zu den ersten Episoden der 1. Staffel liest, wird feststellen, dass ich SGU anfangs überwiegend positiv und optimistisch bewertet habe. Und selbst als die 2. Staffel gestartet ist, flammte noch mal ein bisschen Hoffnung auf und ich glaubte daran, dass die Serie zumindest ein kurzweiliges "guilty pleasure" werden könnte. Allerdings hat sich SGU auf keiner Ebene wirklich bewährt: weder unterhaltsamer Trash, den man sich nach dem "so bad it's good"-Prinzip reinziehen kann, noch ist es jemals der anspruchsvolle Drama-SF-Mix nach Vorbild von BSG und LOST gewesen. Unter'm Strich bleibt nun, zu hoffen, dass Brad Wright und sein Team wirklich nie wieder am SG-Franchise herumpfuschen dürfen und dass sich in den nächsten Jahren fähigere Leute finden, die mehr daraus machen.

    PS:
    Vielleicht ein interessantes Detail für Fans, die weiterhin auf eine Fortsetzung hoffen: in der Einblendung von SyFy wurde die Episode nicht als "Series Finale" sondern als "Season Finale" bezeichnet. Tjoa...
    Geändert von Dr.BrainFister (10.05.2011 um 19:42 Uhr)
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  2. #2
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Interessant... nein nicht wirklich. Das mit dem Season Finale stimmt irgendwie. Die Serie wurde ja nicht zu Ende geführt, was wohl mitunter auch besser ist. Da der liebe Herr Wright bereits vor einigen Wochen das Ende des Franchises verlautbart hat (aha, wenn gerade keine SG-Serie läuft ist also das Franchsie zu Ende...) dürfte/sollte nichts mehr in nächster Zeit zum Thema Stargate in bewegten Bildern kommen. Vielleicht ist man zu den Fans so nett und führt die Handlung in Buchform fort oder veröffentlicht den ominösen 5 Jahres Plan der SGU Handlung (sollte nicht mehr als eine halbe A4-Seite beanspruchen), damit man den Planungsreichtum und die Ideenfülle der Masterminds mal vor Augen bekommt.

    Ich habe irgendwo auf halben Wege durch die 2. Staffel aufgehört mitzuschauen, nur noch ein paar Spoiler über die Siedler-Handlung aufgeschnappt, die anscheinend in den meisten Foren euphorisch gefeiert wurde, sich auf dem Papier aber schon wieder scheiße anhört. Und da ich weiß dass die Stargate-Produzenten Meister der Exekution sind lasse ich das lieber gleich. Des Doctors Gedanken zum Finale haben mir da noch den Rest gegeben.
    Geändert von tubbacco (10.05.2011 um 19:56 Uhr)

  3. #3
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Also das war wieder so typisch.
    Auf Gateworld sind wieder verwirrte und seltsame Meinungen zu lesen, wie toll die Folge war, wie gut Sie das Ganze abgerundet hätte,..
    Häh??
    Mist wars. Elend langweilige total öder SGU Folge, in der mal wieder so Richtig, nix geboten wurde, was dem Einschläfern der Serie hätte entgegen gesetzt werden hätte können.
    War das jetzt chrono-predistinierend? Nö, weil Aus ist mit dem Franchise. Wollen noch nichtmal eine DVD auf den Markt bringen.
    Wäre diese Folge als Cliffhanger gedreht worden, so wäre dies wohl die Langweiligste übergreifende Doppelepisode geworden. Ganz im SGU Stil, wie gewohnt.

    Zuerst flammte noch ein schwacher Hoffnungsgedanke auf, dass es Absicht gewesen ist, Hier und vor Kurzem das Ende der Serie zu verkünden, um in drei Jahren durchzustarten. Egal in welcher Form. Jedoch glaube Ich nicht, dass die Darsteller sich nochmals auf so eine Peinlichkeit gegenüber Ihrer Schauspielerkarriere einlassen würden und falls, dann Ihre Gagen zu hoch sein würden. Da müssten dann wichtige Stasispods futsch gegangen sein. Mir fiel aber auch ein, dass die kompletten Setteile bereits verramsct wurden, alle SG Serien übergreifend.

    War Ich von Unending ein bisle enttäuscht, so konnte Ich mich mit Feind in Sicht leben. Aber was Hier geboten wurde, war meiner Meinung nach, und dass auch höchstens bewertet eine 2von10 wert.

  4. #4

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Angesichts der geringen Resonanz hier haben wohl nur noch Wenige das Finale überhaupt verfolgt, und wer kann es ihnen verdenken? Bei den schwachen Einschaltquoten mussten die Produzenten mit einer Einstellung rechnen und hätten zumindest einen vernünftigen Abschluss kreieren können. Stattdessen blieb es bei einem langweiligen Cliffhanger.

    Wie immer in SG-U wenn man mal eine Situation mit einem gewissen Potenzial für Dramatik geschaffen hatte, verzogen sich die Autoren wieder feige in ihre Bequemzonen. Dabei hätte die Reise-nach-Jerusalem-Situation - wer darf in die Gefrierkammer, wer muss zurückbleiben und ersticken - durchaus eine Chance geboten um ein paar Nebencharaktere abzumurksen und den Einsatz zu erhöhen. Stattdessen blieb man beim Stargatetypischen langweiligen Mindesteinsatz und auch ohne dritte Staffel ist wohl Allen klar dass Eli natürlich eine Lösung gefunden und folglich auch in der dritten Staffel jeder einzelne Charakter wiedergekommen wäre.

    Wie man es anders machen kann zeigt die Serie Spartacus, die auch nicht über besonders komplexe Plots oder Charaktere verfügt, aber über das "Niemand ist sicher" Prinzip einen konstanten Spannungsbogen aufbaut der einen mitfiebern lässt.

    Bei SGU hatte ich demgegenüber niemals den Eindruck dass ein Haufen Menschen, darunter viele untrainierte Zivilisten, am anderen Ende des Universums in einem fremden Raumschiff Abenteuer und Gefahren durchleben. Ein echtes Gefühl der Lebensgefahr und Anspannung wie es z.B. das SGU-Vorbild Battlestar in den ersten Staffeln ausmachte kam hier niemals auch nur ansatzweise auf. Auch mit Entdecker- und Diplomatie-scifi wie sie TNG perfektionierte konnte SGU nicht glänzen. Letztlich waren es immer nur wieder dieselben kanadischen Nadelwälder die wir in den letzten 15 Jahren Stargate schon hunderte Male gesehen habe. Fremde Welten, fremde Kulturen Fehlanzeige. Ein spanischer Entdecker in Südamerika dürfte jede Woche mehr Wunder gesehen und Gefahren durchgestanden haben als die Destiny-Crew am Rande des Universums in zwei Jahren.

    SGU verdiente sich hier eher den Titel "Sinnlos im Weltraum". Auch nach 40 Episoden kann ich mich an kein einziges wirkliches Highlight erinnern. Selbst eine grottenmiese uninspirierte Serie wie Voyager hatte diese raren Highlights, ein, zwei Episoden pro Staffel die unter all dem Dünnpfiff auch viele Jahre später noch im Gedächtnis geblieben sind. Bei SGU dessen Episoden ich wegen ihrer Aktualität noch präsenter haben sollte fällt mir da absolut nichts ein.

    Eine Serie die man nicht vermissen wird und ein - gerade auch im Finale - ebenso konsequent mieser Schlusspunkt unter eine langweilige Serie und ein ausgezehrtes Franchise wie es Enterprise für Star Trek war. Da kann man für die Stargate-Fans wirklich nur hoffen dass Emmerich sich in ein paar Jahren noch mal erwärmt und das Franchise mit einem schneidigen Kinofilm und jungen Darstellern wiederbelebt und resetted.

  5. #5
    Warmgepostet Avatar von Mr.T
    Dabei seit
    23.02.2007
    Ort
    HN
    Beiträge
    343

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Konnte nicht besser in Worte gefasst werden.
    Und da gibt es doch immernoch Menschen, die abseits des 1.April Scherzes, tatsächlich noch Petitionen für SGU machen wollen und es immernoch nicht erkennen, dass es für SGU nur noch ein Rest in Peace gibt.

  6. #6

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Einen abschließenden TV Film würde ich der Serie durchaus gönnen. Da man die Hintergrundhandlung allerdings nur minimal vorangetrieben hat, sehe ich gar nicht wie das in 90 Minuten abgehakt werden soll. Am Besten wäre vielleicht eine finale Miniserie um alle drei Stargatecrews für eine letzte Mission zusammenzubringen und das Franchise halbwegs in Würde zu beenden.

    Die Äußerungen der Produzenten lassen aber eher darauf schließen dass Alles so schnell als möglich abgewrackt werden soll.

  7. #7
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    30.01.2011
    Beiträge
    295

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Da ich bisher jede Stargate-Serie mit brennendem Interesse verfolgt habe, will ich hier auch mal meinen Senf dazugeben!

    Das einzige, was mich daran stört, dass die Serie jetzt beendet ist, ist die Tatsache, dass so vieles offen gelassen wird. Das lässt einen doch mit einem tiefen unbefriedigten Gefühl zurück! Von allen Stargate-Serien war SGU mit Abstand die schlechteste (wobei ich immer noch schade finde, dass Atlantis nur 5 Staffeln hat, denen hätt ich mehr gegönnt). Ich fand, es gab zu wenig Action und es wurde zu viel Energie darauf verwandt, wer jetzt mit wem und warum ins Bett geht. Ich finde, in der Hinsicht haben`s die Macher stark übertrieben. Fand ich zumindest. Sowas gabs in den anderen Stagate-Serien wenn überhaupt nur als Nebenhandlung. Und dann auch wirklich nur ganz, ganz, ganz nebensächlich.

    Also ich hätte mir SGU schon weiter angeschaut, aber nur der Vollständigkeithalber und damit ich weiß, wie`s ausgeht!

    P.S. Würde es eine 3. Staffel geben, könnte man sich jetzt schon ausmalen, wie die erste Folge aussehen würde. Eli hätte natürlich die defekte Stasis-Kammer rechtzeitig repariert und wenn die Besatzung aus ihrer Stasis erwacht, hätten sie in der neuen Galaxis eine ganz neue Bedrohung entdeckt, die sie die ganze Galaxis (und die ganze Staffel über) verfolgt hätte.
    Der Ruul-Konflikt:
    Band 1 Düstere Vorzeichen
    Band 2 Nahende Finsternis
    Band 3 In dunkelster Stunde
    weitere Bände in Vorbereitung
    www.stefan-burban.de

  8. #8

    Standard AW: SGU 2x20 Gauntlet [SPOILER]

    Man sollte zum Vergleich mit dem großen Vorbild von SG-U nur mal im Auge behalten dass nach 40 Episoden von Battlestar man sich in der Mitte der dritten Staffel befand. Alleine die diversen Haupt- und Nebenhandlungen in diesen 40 Episoden könnten Seiten füllen. In SG-U gab es dagegen praktisch keinerlei Fortschritte der Handlung. Überhaupt wurde erst zur Mitte der Staffel 2 die Andeutung einer rahmengebenden Handlung mit dem "Universenrätsel" eingeführt, ohne im Rest der Staffel weitergeführt zu werden.

    Im Endeffekt waren es zwei verschwendete Jahre in denen nichts passierte. Selbst in den Vorgängerserien gab es wenigstens Rahmenhandlungen welche eine oder mehrere Staffeln einnahmen, wie der Kampf gegen Goauld A oder Replikator B. Das war Alles nicht großartig aufwendig und kompliziert, gab der Serie aber zumindest ein wenig Struktur und man konnte sich auf die unvermeidlichen Kämpfe mit trashigen Erzbösewichtern wie Apophis und Anubis freuen welche am Ende jeder Staffel anstanden. SG-U wirkte auf mich dagegen stets unzusammenhängend, man könnte ohne Probleme Folgen beider Staffeln durcheinandermischen und das "Sehvergnügen" würde sich dadurch nicht mindern. Die Serie konnte weder mit kurzweiligen Abenteuerepisoden punkten so wie ihre Vorgänger, noch mit einer epischen, ausgefeilten Rahmenhandlung wie BSG oder Altvordere wie Babylon 5.

    Man hätte hier aus meiner Sicht nicht versuchen sollen einen derartigen Radikalschnitt im Franchise durchzuführen, sondern eine graduelle Weiterentwicklung wie sie zum Beispiel von Star Trek TNG zu DS9 stattfand. DS9 war soap- und dramalastiger als sein Vorgänger, aber immer noch Star Trek. SG-U dagegen hatte kaum noch was von der Marke Stargate.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2x20 - Das neue Caprica, Teil 2 (Lay Down Your Burdens, Pt. 2) - SPOILER
    Von Amujan im Forum BATTLESTAR GALACTICA & CAPRICA: Episoden
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 23:32
  2. Enterprise 2x20 - Horizon
    Von cornholio1980 im Forum STAR TREK: Episoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 18:43

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •