Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: "Game of Thrones"-Produzent rechnet mit 7 Staffeln

  1. #1
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard "Game of Thrones"-Produzent rechnet mit 7 Staffeln

    In einem Interview mit der britischen RadioTimes hat Produzent Frank Doelger ein Statement zur Zukunft der Serie gegeben:

    Zitat Zitat von Frank Doelger
    “I would hope that, if we all survive, and if the audience stays with us we’ll probably get through to seven seasons.”
    Ich möchte hier nicht auf den Panikzug der Fans aufspringen, denn Doelgers Statement ist wohl nicht als entgültige Ansage, sondern eher eine vorsichtige Einschätzung zu bewerten. 7 Staffeln ist für eine Serie eine Menge und im Vergleich zu anderen erfolgreichen HBO-Serien eine realistische Laufzeit. Die beiden Showrunner haben in der Vergangenheit zwar immer wieder betont, aus der Serie einen 80 bis 90 Stunden langen Film, sprich 8 bis 9 Staffeln machen zu wollen, aber dabei scheint es sich um den Idealfall zu handeln, während Doelgers Aussage wohl nur als Minimalziel für die Adaption der gesamten Saga in Frage kommt.

    Zum Stand der Adaption: Die Serie wird bis zum Ende der 3. Staffeln die ersten beiden Bände, sowie 50 bis 60% des 3. Bandes umgesetzt haben. Die Reihe soll nach Planung des Autors am Ende 7 Bücher umfassen, wobei die letzten beiden Bände noch geschrieben werden müssen. Einen 8. Band schließt der Autor trotzdem nicht aus. Den Showrunnern ist das von Martin geplante Ende der Saga bekannt. Dem bisherigen Arbeitstempo George Martins nach zu urteilen, könnte die Serie jedoch die Buchreihe noch vor der Veröffentlichung des nächsten Bandes überholen. Die Gestaltung des weiteren Handlungswegs der Serie würde in diesem Falle zwangsläufig in die Hände der Showrunner fallen.

    Es ist natürlich von Vorteil ein ungefähres Ziel bzw. einen Zeitrahmen bzgl. des Endes der Serie vor Augen zu haben und ich würde mir auch als Fan der Buchreihe wünschen, dass die Autoren es schaffen, das Monster "A Feast for Crows" + "A Dance with Dragons" zu zähmen und daraus überzeugendes TV machen zu können. Aber 3 Staffeln für die verbleibenden 4 Bücher hört sich für mich vom jetzigen Stand ausgehend als etwas zu wenig an. Momentan läuft die Serie so gut, dass wohl auch mehr Staffeln in Betracht kommen könnten, aber ob das Interesse um die Serie einigen Jahren noch in vergleichbarem Maße vorhanden sein wird, ist nicht wirklich abschätzbar.

    Wie seht ihr das? Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Sind vom jetzigen Stand der Handlung (kurz vor Ende der 3. Staffel) vier weitere Staffeln für die Beendigung der Serie ausreichend? Wohin soll sich die Handlung überhaupt bewegen bzw. wie stellt ihr euch das Ende vor (Bitte keine Buchspoiler!)?

  2. #2
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Die Autoren planen nun ebenfalls für 7 Staffeln.

    “I would say it’s the goal we’ve had from the beginning,” Benioff says. “It was our unstated goal, because to start on a show and say your goal is seven seasons is the height of lunacy. Once we got to the point where we felt like we’re going to be able to tell this tale to its conclusion, that became [an even clearer] goal. Seven gods, seven kingdoms, seven seasons. It feels right to us.”
    Quelle: 'Game of Thrones' team: 7 seasons is the plan | Inside TV | EW.com

    Auch wenn Benioff sagt, dass es schon immer 7 Staffeln waren, gibt es doch mehr Interviews, die belegen, dass die beiden Showrunner die Serie bis zuletzt als 80-stündigen Spielfilm bezeichnet haben. Der entscheidente Faktor bzgl. der Eingrenzung der Lauflänge der Serie wird mit Sicherheit der Sender HBO gewesen sein. Die meisten Darsteller haben einen Vertrag über 6 Jahre mit Option auf auf ein 7. Jahr abgeschlossen. Eine 8. Staffel würde Verhandlungen über Vertragsverlängerungen und damit eine beachtliche Kostenexplosion nach sich ziehen, die sich, ungeachtet dessen, dass die Serie sich mittlerweile zum größten Hit des Senders entwickelt hat, bei einem derart ausladenten Cast und Produktionsteam wohl nicht rentieren würde.

  3. #3
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    ICH WILL ABER MINDESTENS 70 STAFFELN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  4. #4
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    ICH WILL ABER MINDESTENS 70 STAFFELN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Nee, das ist ein bisschen zuviel. Da erlebe ich ja das Ende nicht mehr.

    70 Folgen sind ne Menge, aber wenn man bedenkt, dass die 4. Staffel quasi erst den ersten Akt von 3 abschließt, mache ich mir schon etwas sorgen, dass der Rest der Geschichte arg zusammengestaucht werden wird. Nun ja, dafür gibt die Bücher. Oder auch nicht, wenn George Martin weiterhin das Arbeitstempo der letzten 10 Jahre vorlegt.

  5. #5
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Nee, das ist ein bisschen zuviel. Da erlebe ich ja das Ende nicht mehr.
    Wenn sie zwei Staffeln pro Jahr produzieren, würden wir es vielleicht noch erleben. Bei einer Qualitätsserie wie TWD funktioniert das schließlich auch. Aber selbst wenn GoT nach 7 Staffeln endet, denke ich, dass es irgendwie in diesem Erzähluniversum weitergehen wird. Als Prequel, Spinoff, whatever... HBO wird dieses heiße Eisen nicht so einfach erkalten lassen.

    70 Folgen sind ne Menge, aber wenn man bedenkt, dass die 4. Staffel quasi erst den ersten Akt von 3 abschließt, mache ich mir schon etwas sorgen, dass der Rest der Geschichte arg zusammengestaucht werden wird. Nun ja, dafür gibt die Bücher. Oder auch nicht, wenn George Martin weiterhin das Arbeitstempo der letzten 10 Jahre vorlegt.
    Haben die GoT-Macher nicht auch irgendwann mal gesagt, das Serienende soll vom Buchende abweichen? Kann ja sein, dass die Serie zum Finale hin einen eigenen Weg einschlägt. Mir ist es eh lieber, wenn die Bücher eher frei interpretiert werden. Es gibt ja leider einige Buchleser, die gern großzügig mit Spoilern um sich werfen und den Serienguckern damit anscheinend den Spaß verderben wollen. Je freier die Interpretation der Buchvorlage desto geringer ist das Spoiler-Risiko, das von diesen Idioten ausgeht.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  6. #6
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Wenn sie zwei Staffeln pro Jahr produzieren, würden wir es vielleicht noch erleben. Bei einer Qualitätsserie wie TWD funktioniert das schließlich auch. Aber selbst wenn GoT nach 7 Staffeln endet, denke ich, dass es irgendwie in diesem Erzähluniversum weitergehen wird. Als Prequel, Spinoff, whatever... HBO wird dieses heiße Eisen nicht so einfach erkalten lassen.
    Ich weiß, dass dein Vorschlag nicht ganz ernst gemeint ist, aber mehr als 10 Folgen pro Jahr haben die Showrunner definitv ausgeschlossen, wenn sie danach noch die nächste Staffel vorbereiten müssen. An ein Spinoff, Prequel oder sonstigen Ableger glaube ich auch nicht so recht, da bis heute in dieser Richtung vielleicht schon einige Infos nach außen gedrungen wären. George Martin hat zwar mit HBO einen Pitch Deal abgeschlossen, in dem er neue Serienkonzepte vorlegen darf, aber er dürfte jetzt anderes um die Ohren haben, als dem nächsten Randprojekt zu frönen, von denen er ohnehin schon viel zu viele hat.


    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Haben die GoT-Macher nicht auch irgendwann mal gesagt, das Serienende soll vom Buchende abweichen? Kann ja sein, dass die Serie zum Finale hin einen eigenen Weg einschlägt. Mir ist es eh lieber, wenn die Bücher eher frei interpretiert werden. Es gibt ja leider einige Buchleser, die gern großzügig mit Spoilern um sich werfen und den Serienguckern damit anscheinend den Spaß verderben wollen. Je freier die Interpretation der Buchvorlage desto geringer ist das Spoiler-Risiko, das von diesen Idioten ausgeht.
    Eigentlich nicht. Sie haben sich letztes Jahr mit Martin zusammengesetzt, um über den weiteren Verlauf der Reihe und dem Ende, was Martin in irgendeiner Form im Kopf hat, zu diskutieren. Es wird Abweichungen geben. Mehr denn je, da die folgenden 2 Bücher schwer zu adaptieren sind und die letzten beiden Bände der Reihe noch gar nicht oder nur zum Teil geschrieben sind. Da müssen sich die Showrunner auf Martins Aussagen und Notizen stützen und die Lücken selbst füllen, aber vor allem - im Gegensatz zu ihrer bisherigen Arbeit - so ziemlich alle Dialoge selbst schreiben.

    Ich denke nicht, dass sich das Serienende fundamental vom Ende der Buchreihe unterscheiden wird. Bis jetzt waren die Showrunner der Vorlage immer treu, wenn es darauf angekommen ist. Soll heißen, die großen Momente, die Höhepunkte der einzelnen Bücher wurden immer so nah wie möglich an der Vorlage adaptiert. Nur zwischendurch spielen die Schreiberlinge etwas mit den Motivationen der Figuren, vereinfachen einige der Storylines oder reduzieren eine Charakterentwicklungen auf wenige, entscheidente Ereignisse, um diese zu dramatisieren bzw. im Kopf der Zuschauer bei dem ausladenten Figurenensemble zu verankern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Benioff und Weiss auf einmal völlig eigene Wege gehen werden. Es sei denn, die Infos, die Martin den beiden gegeben hat, sind nicht wirklich verwertbar, konkret oder umfangreich genug.

    Was sie machen könnten, sofern eine 8. Staffel definitiv vom Tisch ist, ist eine verlängerte/geteilte 7. Staffel, um die evtl. Vertragsverlängerungen zu umgehen. Hat bei den Sopranos, Breaking Bad und Mad Men funktioniert, ist aber arschig gegenüber den Darstellern und dem Produktionsteam.

  7. #7
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass dein Vorschlag nicht ganz ernst gemeint ist, aber mehr als 10 Folgen pro Jahr haben die Showrunner definitv ausgeschlossen, wenn sie danach noch die nächste Staffel vorbereiten müssen. An ein Spinoff, Prequel oder sonstigen Ableger glaube ich auch nicht so recht, da bis heute in dieser Richtung vielleicht schon einige Infos nach außen gedrungen wären. George Martin hat zwar mit HBO einen Pitch Deal abgeschlossen, in dem er neue Serienkonzepte vorlegen darf, aber er dürfte jetzt anderes um die Ohren haben, als dem nächsten Randprojekt zu frönen, von denen er ohnehin schon viel zu viele hat.
    Die können den Spin-off oder das Prequel meinetwegen auch gern erst nach dem Ende der Hauptserie raushauen. Das ist dann bestimmt auch besser mit George Martins Arbeitspensum zu vereinbaren. Zwei Serien aus demselben Erzähluniversum parallel laufen zu lassen, wäre wahrscheinlich eh keine so gute Idee. Jedenfalls bin ich mir ziemlich sicher, dass HBO irgendeinen Weg finden wird, um GoT in welcher Form auch immer weiterzuführen. Dieses Serien-Franchise ist einfach zu profitabel, um es bereits nach 7 Staffeln endgültig zu beerdigen.

    Eigentlich nicht. Sie haben sich letztes Jahr mit Martin zusammengesetzt, um über den weiteren Verlauf der Reihe und dem Ende, was Martin in irgendeiner Form im Kopf hat, zu diskutieren. Es wird Abweichungen geben. Mehr denn je, da die folgenden 2 Bücher schwer zu adaptieren sind und die letzten beiden Bände der Reihe noch gar nicht oder nur zum Teil geschrieben sind. Da müssen sich die Showrunner auf Martins Aussagen und Notizen stützen und die Lücken selbst füllen, aber vor allem - im Gegensatz zu ihrer bisherigen Arbeit - so ziemlich alle Dialoge selbst schreiben.

    Ich denke nicht, dass sich das Serienende fundamental vom Ende der Buchreihe unterscheiden wird. Bis jetzt waren die Showrunner der Vorlage immer treu, wenn es darauf angekommen ist. Soll heißen, die großen Momente, die Höhepunkte der einzelnen Bücher wurden immer so nah wie möglich an der Vorlage adaptiert. Nur zwischendurch spielen die Schreiberlinge etwas mit den Motivationen der Figuren, vereinfachen einige der Storylines oder reduzieren eine Charakterentwicklungen auf wenige, entscheidente Ereignisse, um diese zu dramatisieren bzw. im Kopf der Zuschauer bei dem ausladenten Figurenensemble zu verankern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Benioff und Weiss auf einmal völlig eigene Wege gehen werden. Es sei denn, die Infos, die Martin den beiden gegeben hat, sind nicht wirklich verwertbar, konkret oder umfangreich genug.

    Was sie machen könnten, sofern eine 8. Staffel definitiv vom Tisch ist, ist eine verlängerte/geteilte 7. Staffel, um die evtl. Vertragsverlängerungen zu umgehen. Hat bei den Sopranos, Breaking Bad und Mad Men funktioniert, ist aber arschig gegenüber den Darstellern und dem Produktionsteam.
    Besten Dank für die Infos! Na, dann bin ich mal gespannt, was da in den nächsten Jahren auf uns zukommt.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  8. #8
    Die Super-Checkerin Avatar von Teylen
    Dabei seit
    16.11.2006
    Ort
    Baden-Baden, Deutschland
    Beiträge
    3.087

    Standard

    7 Staffeln halte ich für unrealistisch.
    1 Buch: Staffel 1
    2 Buch: Staffel 2
    3 Buch: Staffel 3
    3 Buch: Staffel 4
    4 Buch: Staffel 4 + 5
    5 Buch: Staffel 6 + 7

    Und da kommt noch ein, sehr wahrscheinlich zwei Bücher nach.
    Dazu sch* die Serie Gold in die Taschen von HBO.
    Da tippe ich eher auf Runde 10 Staffel.

    Das mit den Schauspielern sollte bei dem Char-Verschleiß auch kein Problem sein. ^^

  9. #9
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Zitat Zitat von Teylen Beitrag anzeigen
    4 Buch: Staffel 4 + 5
    5 Buch: Staffel 6 + 7
    Heißt du zufällig George Martin?

    Der hat bis vor kurzem auch noch gedacht, dass die Showrunner aus dem Doppelgespann aus Buch 4 und 5 drei oder mehr Staffeln machen werden. Momentan hat er eher die Flitzekacke, da die Serie ihn, wenn es nach Plan geht, schon in ca. 2 Jahren überholen wird; sein Lebenswerk von jemand anderem beendet werden wird. Vielleicht schafft er es noch Buch 6 "The Winds of Winter" vor der entsprechenden Staffel zu veröffentlichen. Das finale Buch "A Dream of Spring" erscheint mit Sicherheit erst nach dem Ende der Serie. Wenn es denn erscheint.

    "A Feast for Crows" und "A Dance with Dragons" ist besonders in Kombination ein ziemliches Monster. Die Handlung wächst dabei dermaßen in die Breite, dass der Autor nicht mal alle seine Figuren und Storylines in einem Band unterbringen konnte und deswegen, dass ehemals als ein Band angedachte Buch splitten musste. Da stellt sich mir als allererstes gleich die Frage, ob der sich weiter verzweigende Narrativ überhaupt in eine 10 Episoden umfassende Staffel zwingen lässt. Season 3 hat ca. 10 parallele Storylines. Das war meiner Meinung nach das maximal Mögliche. Feast und Dance setzen da aber nochmal eins drauf und machen daraus irgendetwas zwischen 16 und 20 Handlungsstränge, wovon die meisten eher als Übergangsstories zu beschreiben sind. Viele Figuren sind auf Reisen und versuchen von A nach B zu kommen oder drehen sich vordergründig im Kreis. Andere warten auf ein bestimmtes Ereignis. Ob man aus sowas mehrere Staffeln lang gutes Fernsehentertainment machen kann, ist fraglich.

    Ich denke, hier wird massiv mit der Schere angesetzt (etwas was schon Martins Editor hätte machen sollen) und viele der peripheren Stories entweder gekürzt oder geschnitten, bzw. Offscreen abgehandelt. Holprig dürfte es so oder so werden. Ich würde mich aber wundern, wenn inhaltlich noch ein großer Batzen Material aus den beiden Büchern für die 6. Staffel übrig bleibt, zumal bereits die 4. Staffel einige der Handlungen beginnt mit einzuarbeiten.


    1. Staffel: Buch 1
    2. Staffel: Buch 2
    3. Staffel: die ersten 2/3 von Buch 3
    4. Staffel: das letzte Drittel Buch 3 + Anfänge aus Buch 4 und 5
    5. Staffel: Buch 4 und 5
    6. Staffel: Buch 6
    7. Staffel: Buch 7

    Ich halte das eher auch für das Minimalziel.

  10. #10
    Die Super-Checkerin Avatar von Teylen
    Dabei seit
    16.11.2006
    Ort
    Baden-Baden, Deutschland
    Beiträge
    3.087

    Standard

    Wenn dann "Georgina Martina" bitte
    Meine Überlegung ist einfach das man für Buch 3 schon 1 3/4 Staffel genommen hat und die Bücher nicht dünner werden.
    Weshalb ich, selbst mit Kürzungen, eigentlich so mit etwa 1 3/4 bis 2 Staffeln pro Buch rechne. Was den Sieben-Jahreplan leider sprengt. Und GRRM immernoch beim schreiben überholt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Game of Thrones" im deutschen Fernsehen (und Kino)
    Von tubbacco im Forum GAME OF THRONES: Das Lied von Eis und Feuer
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.04.2015, 14:52
  2. Prequel zu "Game of Thrones"?
    Von tubbacco im Forum GAME OF THRONES: Das Lied von Eis und Feuer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2013, 11:26
  3. "Damages" mit Glenn Close bekommt zwei weitere Staffeln auf DirecTV
    Von DerBademeister im Forum Serien & TV: Internationale Ausstrahlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 21:40
  4. Wie wird "SciFi" ausgeprochen: "SeiFei", "SeiFih" oder noch anders?
    Von Simara im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 13:18

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •