Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Roberto Orci pfeift auf die Fans

  1. #21

    Standard

    Schwer zu glauben dass Pfeifen wie er und LindeLOST so saugut im Geschäft sind - es zählt eben Heute nur noch wen man kennt, nicht was man kann. Nicht von ungefähr reicht das Hollywoodkino Heute nicht einmal mehr annähernd an die Glanzzeiten zwischen Mitte der 60er und Anfang der 80er Jahre ran - da muss man sich nur mal einige Listen der besten Filme aller Zeiten ansehen. Was damals in einem von Inhaberfamilien kontrollierten Studiosystem auch im kommerziellen Kino an Erzählkunst möglich war ist Heute in Zeiten des von Megakonzernen auf Film gebannten kleinsten gemeinsamen Nenners eine bloße Erinnerung. Wann gab es in den letzten Jahren aus Hollywood mal Filme die an Klassiker wie Deliverance, The Deer Hunter, Godfather, Apocalypse Now oder Raging Bull heranreichten? Christopher Nolan scheint bereits das Beste zu sein was Heute möglich ist.

    Ich kann mich nicht mehr erinnern wann mich einer dieser gehypten Streifen das letzte Mal so richtig begeistert hat. Vielleicht beim letzten Herr der Ringe Film, ist auch schon wieder 10 Jahre her. Der große Hollywoodfilm ist im Endeffekt tot. Dafür findet unterhalterische Erzählkunst Heute mehr denn je im pay TV und Kabelfernsehen statt. Lieber würde ich dort eine gute Star Trek Serie sehen als einen weiteren Kinofilm mit riesen Budget und null Hirn den ich zwei Stunden nach dem Angucken schon wieder vergessen habe.

  2. #22
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Schwer zu glauben dass Pfeifen wie er und LindeLOST so saugut im Geschäft sind - es zählt eben Heute nur noch wen man kennt, nicht was man kann. Nicht von ungefähr reicht das Hollywoodkino Heute nicht einmal mehr annähernd an die Glanzzeiten zwischen Mitte der 60er und Anfang der 80er Jahre ran - da muss man sich nur mal einige Listen der besten Filme aller Zeiten ansehen. Was damals in einem von Inhaberfamilien kontrollierten Studiosystem auch im kommerziellen Kino an Erzählkunst möglich war ist Heute in Zeiten des von Megakonzernen auf Film gebannten kleinsten gemeinsamen Nenners eine bloße Erinnerung. Wann gab es in den letzten Jahren aus Hollywood mal Filme die an Klassiker wie Deliverance, The Deer Hunter, Godfather, Apocalypse Now oder Raging Bull heranreichten? Christopher Nolan scheint bereits das Beste zu sein was Heute möglich ist.

    Ich kann mich nicht mehr erinnern wann mich einer dieser gehypten Streifen das letzte Mal so richtig begeistert hat. Vielleicht beim letzten Herr der Ringe Film, ist auch schon wieder 10 Jahre her. Der große Hollywoodfilm ist im Endeffekt tot. Dafür findet unterhalterische Erzählkunst Heute mehr denn je im pay TV und Kabelfernsehen statt. Lieber würde ich dort eine gute Star Trek Serie sehen als einen weiteren Kinofilm mit riesen Budget und null Hirn den ich zwei Stunden nach dem Angucken schon wieder vergessen habe.
    Diesen Vortrag hast du hier in den letzten Jahren aber auch schon gefühlte 100mal gehalten. Ich finde, man kann heutzutage immer noch genügend Filmperlen abseits vom Blockbuster-Mainstream entdecken. Die müssen ja nicht unbedingt aus Hollywood kommen - auch Länder wie Japan, Korea, Russland, Schweden, Deutschland usw. machen gute Filme.

    Davon abgesehen, kann ich mir zwar auch nicht so richtig erklären, warum Roberto Orci (und sein geistiger Zwilling Alex Kurtzman) es in Hollywood in relativ kurzer Zeit so weit gebracht hat. Allerdings verstehe ich es nach dem Anschauen seines neuesten Serienprojekts "Sleepy Hollow" zumindest etwas besser. Denn egal ob man Orci nun für ein arrogantes, talentfreies Arschloch hält oder nicht, eins muss man dem Typen lassen: er schafft es irgendwie, jeden Stoff auf Blockbuster-Niveau runterzubrechen und massentauglich zu machen. Dabei werden alle verfügbaren Genre-Klischees stets so verwurstet, dass zwar nichts wirklich Neues, aber immerhin leicht zugängliche Unterhaltungskost für den durchschnittlichen Zuschauergeschmack herauskommt. Das ist die Grundlage seines Erfolgs. Mal ehrlich, wer von uns allwissenden Nörgel-Geeks hätte schon ein schlüssiges Konzept für die Serienadaption von "Sleepy Hollow" auf die Beine stellen können? Die Umsetzung einer so relativ dünnen Vorlage kann entweder sehr einseitig oder zu überfrachtet ausfallen, wenn man's falsch anpackt. Orci und seinen Kollegen ist aber immerhin zugute zu halten, dass sie ein ausgewogenes Konzept auf die Beine gestellt haben, das genau die altbewährten Formeln gekonnt aufwärmt, von denen die Masse der Genre-Fans anscheinend nicht genug bekommen kann.

    Ähnlich lief es auch mit dem "Star Trek"-Reboot, nur hinterließ das Runterbrechen auf 0815-Blockbuster-Niveau dort gerade bei Alt-Fans einen umso schmerzlicheren Eindruck, weil es sich dabei um ein langlebiges, reichhaltiges Franchise und nicht nur um eine vage Vorlage handelte. Bei "Star Trek" drängt sich immer wieder der Vergleich zu den Vorgängerwerken auf, vor allem wenn wie bei "Into Darkness" nur ein älterer Film neu aufgewärmt wird. Und genau dieser Vergleich lässt die Schwächen der Arbeit von Orci & Co. dort offenbar werden, wo sie sonst zwischen seichter Kurzweil und Effektbombast untergehen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  3. #23

    Standard

    Ich kenne die Sleepy Hollow-Serie nicht und den Film habe ich nicht mehr gesehen seit ich ihn damals (müsste Ende der 90er gewesen sein) im Kino gesehen habe. Dazu kann ich nichts sagen.

    Die Schwächen dieser Herren werden offenbar wenn sie sich an Franchises mit großem Potenzial versuchen, wie dem Alien-Franchise oder eben Star Trek. Als Fan sehe ich eben das Potenzial welches von besseren Regisseuren und Drehbuchautoren bereits ausgereizt wurde und will mehr von derselben Qualität. Bei Transformers und Co. ist das wurst, da die Zuschauer dort genau das bekommen was sie erwarten. Dort gilt: You can't miss a place you've never been. Hätte James Cameron einen fantastischen ersten Transformers gedreht, würden die Fans die Nachfolgefilme von Bay/Orci sicher auch anders evaluieren.

    Die Star Trek Marke hat fast 50 Jahre überlebt, eben weil sie niemals auf absoluten Mainstream und Massentauglichkeit getrimmt war. Nicht umsonst war es bis zu Abramas lens flare-Orgie eher "uncool", als Trekkie zu gelten. Star Trek ist eben competence porn und auch als populäre Sci-Fi eher was für Nerds.

    Wer ein vielschichtiges Universum immer weiter verdummt und herunterbricht kann irgendwann zu dessen Totengräber werden. Gott sei Dank ist Abrams gescheitert mit dem Versuch die völlige Kontrolle über das komplexe expanded universe von Trek zu übernehmen, das ist zumindest ein Standbein welches weiterläuft unabhängig von Film- oder Serienadaptionen. Nun kann man nur hoffen dass Paramount einen Regisseur in den Kapitänssessel setzt der wirklich ein Fan von Star Trek ist.

  4. #24

    Standard

    Nun müssen sie schon Werbung für General Electric machen um die Kosten wieder reinzuholen:


    Was kommt als Nächstes: Odol-Werbung mit Mr. Spock?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. frage an die echten fans!!
    Von dax im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 16:33
  2. Voyager Fans hier?
    Von Kolynos im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 11:56
  3. Gewidmet den Farscape Fans
    Von Reiner im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 09:05
  4. Was macht Ihr als Fans?
    Von Hmpf im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 20:05
  5. Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!! Mein Schwein pfeift!!!!!!!!!!!!!!!
    Von Trickster im Forum Infos & Support: SpacePub, Spielhalle & Partnerseiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2002, 18:39

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •