+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 37 von 37

Thema: Black Sails (Starz; 2014)

  1. #21

    Standard

    Ich empfand die erste Staffel als eher durchwachsen und uneben, was für die erste Staffel einer Serie an sich nicht ungewöhnlich ist. "Black Sails" wirkte auf mich als hätte man noch kein schlüssiges Konzept gefunden, denn der Ton der Serie lavierte zwischen dem Versuch eines eher ernsthaften Historiendramas à la "Rome" und der Gewalt-und-nackte-Haut Masche der früheren Flaggschiff-Serie "Spartacus" herum. Dabei funktionierten die Elemente die sich am Stil des erfolgreichen Sandalenspektakels orientierten deutlich besser in der Piratenwelt von "Black Sails", während die Drama Subplots einige der acht Episoden unnötig in die Länge zogen. Diese fehlende Konsistenz hat schon die vorige Starz-Historienserie "Camelot" zum Scheitern verurteilt, deshalb hoffe ich, dass sie sich in der zweiten Staffel mehr auf das Erfolgsrezept von "Spartacus" besinnen.

  2. #22

    Standard

    Die ersten drei Episoden der zweiten Staffel sind ein qualitativer Schritt nach vorne. Es gibt deutlich weniger Längen als noch in der ersten Staffel, Alles wirkt etwas runder und eingespielter. Auch gab es in jeder Folge zumindest eine gescheite Actionszene. Die Serie ist zwar immer noch weit von der Blut-und-Brüste Show eines Spartacus: Bloood and sand entfernt, aber zumindest vermitteln die Episoden zwischen Staffelauftakt (und voraussichtlichem Staffelfinale) nicht mehr einen derartigen Eindruck bloßer Lückenfüller.

    Einziger Kritikpunkt bleiben für mich die LOST-artigen Rückblenden in das frühere Leben von Flint in England. Da es zwei bis drei davon pro Folge gibt kann ich nur hoffen, dass die für die Handlung in der Gegenwart der Serie auch einen Belang haben, ansonsten sind sie nämlich überflüssig als zusätzliche Exposition von Flints Charakter.

  3. #23
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard

    Volle Zustimmung. Zumindest Flint und Silver sind für mich durchweg unterhaltsam. Auch wenn ich vom Intrigenstadl in Nassau bisher wenig angetan war, so hat sich hier zumindest in der 3. Episode etwas getan. Schöner roter Hering mit dem neuen Bad Guy. Hoffentlich hat es die Konfrontation zwischen Vane und Flint in sich.

    Leider hat man den Darsteller von Dufresne (der mit der Brille) auswechseln müssen. Der erste Darsteller, der mir wesentlich besser in der Rolle gefallen hat, leidet an einem Hirntumor.

  4. #24

    Standard

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung. Zumindest Flint und Silver sind für mich durchweg unterhaltsam. Auch wenn ich vom Intrigenstadl in Nassau bisher wenig angetan war, so hat sich hier zumindest in der 3. Episode etwas getan. Schöner roter Hering mit dem neuen Bad Guy. Hoffentlich hat es die Konfrontation zwischen Vane und Flint in sich.
    Ja, nachdem ihm schon der Vorspann der ersten Episode gewidmet war, ging ich auch davon aus, dass er eine große Rolle in der Staffel spielen wird.

    Ich hoffe man zögert die Auflösung des Urca de Lima Gold-Plots nicht bis zum Ende der Staffel hinaus. Immerhin bildete dieser Plot schon den Rahmen für die erste Staffel und endete eher unbefriedigend im Staffelfinale.

  5. #25
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard

    Zitat Zitat von DerBademeister Beitrag anzeigen
    Ich hoffe man zögert die Auflösung des Urca de Lima Gold-Plots nicht bis zum Ende der Staffel hinaus. Immerhin bildete dieser Plot schon den Rahmen für die erste Staffel und endete eher unbefriedigend im Staffelfinale.
    Leider siehts ganz danach aus. Die letzten beiden Folgen 2x04 und 2x05 waren zwar nicht ganz unspannend, aber der Plot hat sich nur ein paar Zentimeter weiter bewegt. Die Rückblenden haben in 2x05 ihre Auflösung erfahren und ich weiß nicht, ob ich das nun gut oder schlecht finde. Es war zwar eine Art Aha-Erlebnis, ohne jedoch wirklich einen Mehrwert zu bieten.

  6. #26
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Wie sind denn die aktuellen Quoten? Eine 3. Staffel ist meines Wissens noch nicht bestellt, oder? Starz hat sich bisher ja schon mehrmals als "Zwei Staffeln - und tschüss!"-Sender einen Namen gemacht.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  7. #27
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard

    Eine 3. Staffel ist schon lange genehmigt. Im Netz findet man nur die Zuschauerzahlen der ersten Nacht. Die geben realtiv wenig Aufschluss wie viele Zuschauer sich insgesamt die Serie ansehen. Diese sind jedenfalls auf Senderschnitt ohne großartige Tendenzen nach oben oder unten. "Outlander" hat aber besser abgeschnitten und dürfte der Hit des Senders werden.

  8. #28
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Twin-Trekkie
    Dabei seit
    22.10.2012
    Ort
    Bei Aachen
    Beiträge
    150

    Standard

    Hm, also ich finde die Serie an sich echt gut (ja, ich gebe zu, ich bin vorgeschädigt durch Assassin's CReed Black Flag und weil ich zwei Schauspieler aus der Serie gut finde) und finde grade Reckham sehr lustig. Ich finde allerdings auch dieses Urca de Lima teils irgendwie komisch. Jetzt kommt dann noch die Tochter des wasweißich dazu und es verliert sich alles. Ich konnte die letzte Folge noch nicht sehen, bin aber gespannt, was da noch passiert!
    Your not a person, you're a disease

    The memories begin to fall
    She asks 'When will I be free?'

    -Daughtry, All these Lives
    http://www.fanfiktion.de/s/50e197f50000923406719258 einfach mal reinlesen

    Mich hat offiziell der "Nach-der-Schule-Langeweile"-Virus gepackt, bei dem man, wenn man auf seine Abiturnoten wartet, von solch einer Langeweile gepackt wird, dass man nicht mal mehr genug Enthusiasmus hat, um seine Ideen zu Papier zu bringen.

  9. #29
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Eine 3. Staffel ist schon lange genehmigt. Im Netz findet man nur die Zuschauerzahlen der ersten Nacht. Die geben realtiv wenig Aufschluss wie viele Zuschauer sich insgesamt die Serie ansehen. Diese sind jedenfalls auf Senderschnitt ohne großartige Tendenzen nach oben oder unten. "Outlander" hat aber besser abgeschnitten und dürfte der Hit des Senders werden.
    Kam es bei Starz nicht schon vor, dass sie eine weitere Staffel angekündigt, aber dann letztlich doch nicht bestellt haben? Bisher scheint das Interesse an "Black Sails" jedenfalls ziemlich gering zu sein und auch international ist die Serie wohl kein Erfolg. Hoffe also, dass sie nicht dasselbe Schicksal erlebt wie "Boss". Die Absetzung hab ich immer noch nicht verdaut - und "Boss" kam zumindest bei den Kritikern um einiges besser an als "Black Sails".
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  10. #30
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Kam es bei Starz nicht schon vor, dass sie eine weitere Staffel angekündigt, aber dann letztlich doch nicht bestellt haben? Bisher scheint das Interesse an "Black Sails" jedenfalls ziemlich gering zu sein und auch international ist die Serie wohl kein Erfolg. Hoffe also, dass sie nicht dasselbe Schicksal erlebt wie "Boss". Die Absetzung hab ich immer noch nicht verdaut - und "Boss" kam zumindest bei den Kritikern um einiges besser an als "Black Sails".
    Ich glaube da war irgendwas mit Camelot, aber da gab es meines Wissens keine offizielle Ankündigung für eine 2. Staffel und die Darsteller steckten dann schon in anderen Projekten. Oder verwechselt du da jetzt was mit Amazon, die eine Staffel von "The After" bestellt hatten, dann aber trotzdem nicht prouziert haben?

    Ich meine aber mal einen Artikel gelesen zu haben, in welchem wohl eine Richtungsänderung des Senders bzgl. der vorschnellen Absetzungen (u.a Boss und Magic City) angekündigt wurde, da man erkannt habe, dass man mit dieser Praxis kein Publikum dauerhaft binden könne. Kurz gesagt, man möchte wohl den Serien und damit dem Sender etwas mehr Zeit geben ihre Zuschauer zu finden. Wie lange diese Phase anhält ist aber fraglich, besonders wenn Chris Albrecht noch das Ruder in der Hand hat. *hust* Rome, Deadwood, Carnivale *hust*

    Aus dem SF-Projekt vom Spartacus-Showrunner ist wohl nichts geworden.

  11. #31
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Ich glaube da war irgendwas mit Camelot, aber da gab es meines Wissens keine offizielle Ankündigung für eine 2. Staffel und die Darsteller steckten dann schon in anderen Projekten. Oder verwechselt du da jetzt was mit Amazon, die eine Staffel von "The After" bestellt hatten, dann aber trotzdem nicht prouziert haben?

    Ich meine aber mal einen Artikel gelesen zu haben, in welchem wohl eine Richtungsänderung des Senders bzgl. der vorschnellen Absetzungen (u.a Boss und Magic City) angekündigt wurde, da man erkannt habe, dass man mit dieser Praxis kein Publikum dauerhaft binden könne. Kurz gesagt, man möchte wohl den Serien und damit dem Sender etwas mehr Zeit geben ihre Zuschauer zu finden. Wie lange diese Phase anhält ist aber fraglich, besonders wenn Chris Albrecht noch das Ruder in der Hand hat. *hust* Rome, Deadwood, Carnivale *hust*
    Ja, kann sein, dass ich da irgendwas verwechsle. Bei "Boss" meine ich, mich zu erinnern, dass ein Fernsehfilm o.ä. angekündigt, aber nie realisiert wurde. "Magic City" war leider auch so eine Serie, bei der ich gar nicht erst richtig eingestiegen bin, weil ich befürchtet habe, dass sie bei Starz nicht lange überleben wird. Serien, die mehr als Pulp sein wollen, scheinen auf dem Sender einfach nicht ausreichend Publikum zu finden. "Spartacus" schaffte es durch Gewalt-, Sex- und Actionorgien, auch den Teil des Publikums abzuholen, der sonst lieber "Transformers" oder die x-te "Saw"-Fortsetzung schaut. Und mit aufpolierten Groschenheftchen-Fantasien wie "Outlander" kann man in Zeiten von "50 Shits of Stupid" sicherlich ebenfalls überdurchschnittliche Quoten einfahren. "Black Sails" wiederum passt in keine der beiden Kategorien so richtig sein: Für ein Gewaltporno bietet es zu wenig Action und Splatter, während die Handlung für das Groschenheftchenporno-Publikum wahrscheinlich etwas zu sperrig ist und zu wenig Shipper-Potential bietet. Mir hatte bei "Black Sails" ja gerade gefallen, dass es sich nicht eindeutig in solche Schablonen pressen lässt. Deswegen fänd ich's so schade, wenn es aufgrund der unausgegorenen Sendestrategie von Starz letztlich auch wieder ohne richtiges Ende in der Versenkung verschwindet.

    Aus dem SF-Projekt vom Spartacus-Showrunner ist wohl nichts geworden.
    Irgendwo hab ich letztes Jahr mal gelesen, dass das Projekt noch in Entwicklung ist. Für "Daredevil" hat sich der Showrunner ja nicht lange verpflichtet und nutzt es vielleicht als Übergangs-Job. Könnte mir vorstellen, dass dieses SF-Projekt auf Eis liegt, weil die Effekte für so eine TV-Produktion momentan noch zu teuer sind, ähnlich wie bei der schon lange geplanten "Star Wars"-Serie. Doch in dem Bereich scheint sich vieles zu bewegen. Selbst kleinere Produktionen wie "The 100" schaffen es, einige CGI-Kulissen zu zaubern, die bereits wesentlich überzeugender aussehen als vieles von dem, was uns noch vor einigen Jahren in "Spartacus" geboten wurde. Bin also optimistisch, dass auch größere SF-Projekte in den nächsten 5 Jahren ihren Weg zurück ins Fernsehen finden werden.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  12. #32
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Und mit aufpolierten Groschenheftchen-Fantasien wie "Outlander" kann man in Zeiten von "50 Shits of Stupid" sicherlich ebenfalls überdurchschnittliche Quoten einfahren.
    Täusch dich mal bei "Outlander" nicht. Die Prämisse klingt nach einem Groschenheftchen, aber die Presse- und Kritikermeinungen sind fast durchweg positiv. Ist wohl bis auf die Ausganglage (Frau aus dem 20. Jh. wird 200 Jahre in die Vergangenheit geworfen) ein ganz normales Drama.


    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    "Black Sails" wiederum passt in keine der beiden Kategorien so richtig sein: Für ein Gewaltporno bietet es zu wenig Action und Splatter, während die Handlung für das Groschenheftchenporno-Publikum wahrscheinlich etwas zu sperrig ist und zu wenig Shipper-Potential bietet. Mir hatte bei "Black Sails" ja gerade gefallen, dass es sich nicht eindeutig in solche Schablonen pressen lässt. Deswegen fänd ich's so schade, wenn es aufgrund der unausgegorenen Sendestrategie von Starz letztlich auch wieder ohne richtiges Ende in der Versenkung verschwindet.
    Black Sails sitzt etwas zwischen den Stühlen, das ist richtig. Ist auch ein Grund, warum ich mit der Serie nicht völlig warm geworden bin. Der Inseldramateil ist für meine Begriffe ziemlich öde. Und für ein actionreiches Seeabenteuer ist die Serie mit zu wenig Budget ausgestattet. Irgendwie ergänzen sich die 2 Hälften der Serie nicht so gut.

    Über die Zukunft der Serie würde ich mir im Moment nicht den Kopf zerbrechen. Wie gesagt, die 3. Staffel ist genehmigt und die Quoten sind stabil.

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Irgendwo hab ich letztes Jahr mal gelesen, dass das Projekt noch in Entwicklung ist. Für "Daredevil" hat sich der Showrunner ja nicht lange verpflichtet und nutzt es vielleicht als Übergangs-Job. Könnte mir vorstellen, dass dieses SF-Projekt auf Eis liegt, weil die Effekte für so eine TV-Produktion momentan noch zu teuer sind, ähnlich wie bei der schon lange geplanten "Star Wars"-Serie. Doch in dem Bereich scheint sich vieles zu bewegen. Selbst kleinere Produktionen wie "The 100" schaffen es, einige CGI-Kulissen zu zaubern, die bereits wesentlich überzeugender aussehen als vieles von dem, was uns noch vor einigen Jahren in "Spartacus" geboten wurde. Bin also optimistisch, dass auch größere SF-Projekte in den nächsten 5 Jahren ihren Weg zurück ins Fernsehen finden werden.
    Aus der Vorproduktionshölle kämpfen sich die wenigsten Projekte erfolgreich wieder heraus. Was DeKnight mit Incursion vorgehabt hat, war dem Sender wohl zu aufwendig und damit zu teuer. Man muss nur mal Black Sails als Vergleich heranziehen. Die CGI-Sequenzen sind ziemlich künstlich und darüber hinaus wohl noch teilweise in Sub-HD gerendert, wenn man sich das verschwommene Etwas im Hintergrund zahlreicher Szenen so ansieht.
    Geändert von tubbacco (24.02.2015 um 16:25 Uhr)

  13. #33

    Standard

    Ich muss meinen positiven Eindruck der flotten ersten drei Episoden auch wieder revidieren - Episode Vier bis Sechs sind wieder eher gemächlich. Solche Längen sind in Serien vertretbar die 20+ Episoden pro Staffel haben, aber in einer Serie mit einer Mini-Staffel von acht Episoden sollte wirklich jede Episode ihre Akzente setzen. Bei "Game of Thrones" machen auch die actionarmen Episoden Spaß, weil der Drama-Anteil einfach besser geschrieben ist.

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Wie lange diese Phase anhält ist aber fraglich, besonders wenn Chris Albrecht noch das Ruder in der Hand hat. *hust* Rome, Deadwood, Carnivale *hust*
    Ich habe "Deadwood" noch nicht gesehen (steht auf meiner TV bucket list), aber gerade "Rome" hat doch einen vorbildlich runden Abschluss - schon die zweite Staffel war eher ein ungeplanter Bonus und die Handlungsfäden aller Charaktere werden zum Finale aufgelöst. Eine Fortsetzung wäre nur mit einem komplett neuen Ensemble an Schauspielern möglich gewesen, das sich dann mit einer anderen Epoche in der Geschichte des antiken Roms befasst hätte.

    Mit "Carnivale" bin ich nie so wirklich warm geworden. Die Serie war gut inszeniert, hatte kompetente Schauspieler und ein hohes Produktionsniveau - aber die Hintergrundhandlung schreitet in einem derartigen Schneckentempo voran, dass es mich nicht wundert, dass man angesichts der enormen Produktionskosten keine dritte Staffel mehr dranhängen wollte.

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    Könnte mir vorstellen, dass dieses SF-Projekt auf Eis liegt, weil die Effekte für so eine TV-Produktion momentan noch zu teuer sind, ähnlich wie bei der schon lange geplanten "Star Wars"-Serie.
    Ich glaube bei der Serie war eher das Problem, dass sich Lucas nie dazu durchringen konnte sie auf den Weg zu bringen. Vermutlich weil er sich geistig schon von Star Wars verabschiedet hatte und der Verkauf von Lucasfilm an Disney dann auch wenig später erfolgte. Disney selbst hat daran verständlicherweise kein Interesse, da eine Realserie nur in Konflikt mit dem Rebranding des Filmfranchises mit der neuen Trilogie und den beiden Spin-Off Filmen geraten würde.

    Aus demselben Grund würde ich nicht darauf setzen, dass wir in näherer Zukunft eine weitere Trek-Serie sehen werden, so lange das Filmfranchise Kasse macht.

    Zitat Zitat von Twin-Trekkie Beitrag anzeigen
    Hm, also ich finde die Serie an sich echt gut (ja, ich gebe zu, ich bin vorgeschädigt durch Assassin's CReed Black Flag und weil ich zwei Schauspieler aus der Serie gut finde) und finde grade Reckham sehr lustig. Ich finde allerdings auch dieses Urca de Lima teils irgendwie komisch. Jetzt kommt dann noch die Tochter des wasweißich dazu und es verliert sich alles. Ich konnte die letzte Folge noch nicht sehen, bin aber gespannt, was da noch passiert!
    Leider neigen viele Serien dazu, Handlungsbögen überzustrapazieren und viel länger auszuwalzen, als es nötig ist. Gerne, indem sie das Szenario unnötig überkomplizieren - z.B. durch die Einführung der Tochter von Flints altem Freund. Oder man erinnere sich an Akte X ab der sechsten Staffel, als Chris Carter den Alien-Plot immer mehr verkomplizierte mit Alienrebellen und Alien-Mensch Hybriden und jeder Menge anderen Voodoo und McGuffins. Am Ende blickte er selber nicht mehr durch und schaffte es nach neun Staffeln nicht, die Serie zu einem vernünftigen Ende zu bringen.

    Serien wie "Dexter" oder auch "Buffy" mögen andere Schwächen gehabt haben, aber zumindest gab es jede Staffel ein "big bad" das am Staffelende erledigt war und Platz für ein neues Szenario in der nächsten Staffel schaffte. Auch "Supernatural" funktioniert nach diesem einfachen Prinzip seit nunmehr 10 Jahren und wird mit der nächsten Staffel die am längsten laufende US-Genreserie aller Zeiten sein.

    Der Urca-Handlungsbogen hätte schon in der ersten Staffel aufgelöst werden können, nun sind wir bereits kurz vor Ende der zweiten Staffel und es würde mich nicht wundern, wenn bis zum Staffelende immer noch kein Goldrausch erfolgt. Mittlerweile bin ich so ungeduldig wie die Piraten welche seit drei Episoden am Strand ausharren und darauf warten das Fort zu stürmen.


  14. #34
    Die Super-Checkerin Avatar von Teylen
    Dabei seit
    16.11.2006
    Ort
    Baden-Baden, Deutschland
    Beiträge
    3.087

    Standard

    Das Problem ist doch das wenn Flint an das Gold der Urca herankommt die Serie relativ schnell ihrem Ende entgegen schreitet, weil so spannend kann das verstecken für die Handlung der Schatzinsel ja nun auch nicht sein,..

  15. #35

    Standard

    Imho hätte man die Serie besser etwas episodischer angelegt - siehe Firefly - das gäbe die Möglichkeit, unabhängig von der Haupthandlung kurzweilige actionreiche Episoden zu erzählen die sich nicht in eher langweiligem Inseldrama totlaufen. Mit einer Insel und Schiffen voller Piraten gäbe es doch sicher genug Möglichkeiten dazu.

    Der kleine Subplot um Rackhams erstes Kommando sorgte beispielsweise in der letzten Episode immerhin für einige kurzweilige Momente.

  16. #36
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard

    Was auch immer die Serie in dieser Staffel zwischenzeitlich auch gemacht hat, Episode 9 war großartig.

    Im Übrigen wird Ray Stevenson in der 3. Staffel die Rolle von Edward Teach übernehmen.

  17. #37
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.823

    Standard




    Black Sails zeigt sich in den ersten 3 Folgen der 3. Staffel vor allem von seiner imposanten Seite. Hier wird geklotzt und nicht gekleckert. Der Sturm in der 2. Episode war schon verdammt gut getrickst. Laut den Behind The Scenes Informationen hat man allein an dieser Folge 30 Tage lang gedreht, mehrere bis zu 30° neigbare Sets gebaut und die VFX-Künstler von der Leine gelassen. Das war Black Sails ganz eigenes "Hardhome". Die Handlung zeigt bisher auch noch keine Ermüdungserscheinungen. Ray Stevenson ist eine Bereicherung für den Cast. Gegenspieler Woodes Rogers macht aber bisher noch nicht so viel Eindruck, da er ziemlich Ahnungslos ist, wie er denn Nassau einzunehmen gedenkt.

    Mal schauen ob die Strähne anhält oder ob die Handlung gegen Staffelmitte wieder lange auf der Stelle treten wird.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Incursion (Scifi-Drama auf Starz)
    Von tubbacco im Forum Serien & TV: Internationale Ausstrahlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2014, 15:41
  2. The Amazing Spider-Man 2 (2014)
    Von Dr.BrainFister im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 09:19
  3. The Legend of Conan (2014)
    Von Dr.BrainFister im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2013, 16:18
  4. The Expendables 3 (2014)
    Von Dr.BrainFister im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 14:07
  5. FlashForward: Kleine Chance für 2. Staffel auf Starz?
    Von DerBademeister im Forum FlashForward
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 17:30

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •