Umfrageergebnis anzeigen: Wie hat dir diese Folge gefallen?

Teilnehmer
2. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ein Geniestück - 5 Sterne

    0 0%
  • Gut - 4 Sterne

    0 0%
  • War okay - 3 Sterne

    2 100,00%
  • Eher unbefriedigend - 2 Sterne

    0 0%
  • Grottenschlecht - 1 Stern

    0 0%
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: The Walking Dead | 4.06 | Lebendköder | Live Bait

  1. #1

    Standard The Walking Dead | 4.06 | Lebendköder | Live Bait



    Vorschau:
    A familiar face returns as each member of the group struggles to find his or her humanity in a world of constant threats.
    Quelle: TV.com

    Handlung (SPOILER):
    Nachdem der Governor fast alle seiner eigenen Leute getötet hatte, durchstreift er mit seinen zwei verbliebenen Gefolgsleuten Martinez und Shumpert die Gegend. Bald ziehen die beiden jedoch nachts, als er schläft, ohne ihn weiter. Der Governor fährt nach Woodbury und zündet die ganze Stadt an. Danach streift er tagelang alleine umher, bis er – heruntergekommen und entkräftet – in einer Stadt ein bewohntes Gebäude findet. Dort haben sich zwei erwachsene Schwestern, ihr krebskranker Vater und die Tochter einer der Schwestern verschanzt und gewähren dem Governor Unterschlupf; er gibt jedoch einen falschen Namen an und verschweigt Details seiner Vergangenheit. Blake hilft der Familie, indem er ein Spiel für das Kind sowie aus einem nahegelegenen Altersheim Sauerstoffflaschen für den Vater holt. Zwischen ihm und dem Mädchen entsteht ein Vertrauensverhältnis, da der Governor in ihr seine verstorbene Tochter und sie in ihm ihren Vater sieht. Als der Vater der Schwestern jedoch stirbt und vom Governor nach der Verwandlung und vor den Augen des Mädchens brutal getötet werden muss, zieht sie sich schockiert wieder zurück. Danach will Blake alleine weiterziehen; die Schwestern beschließen jedoch kurzerhand, mitzukommen. Das vorhandene Fahrzeug fällt nach einer Weile aus und die Gruppe muss zu Fuß weiter. Sie werden von einer Horde Beißer überrascht und fliehen, wobei der Governor das Mädchen auf den Armen trägt. Beide landen in einer tiefen Grube mit drei Beißern, die Blake tötet. Er schwört dem Mädchen daraufhin, dass er sie immer beschützen werde. Am Rand der Grube erscheint Martinez, der ihn Wochen zuvor verlassen hatte, mit einem Gewehr in der Hand und starrt auf den Governor.
    Quelle: Wikipedia

    Wie hat euch die Episode gefallen? Kritik und Kommentare erwünscht!
    Geändert von DerBademeister (24.11.2013 um 14:50 Uhr)

  2. #2
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Der Gouvernator ist zurück - und zeigt sich von seiner menschlichen Knuddelbärseite. Manch einem Zuschauer mag das vielleicht etwas zu dick aufgetragen gewesen sein, aber zumindest wurde diesem Charakter so etwas mehr Tiefe verliehen. Die größte Schwäche war für mich, dass das kleine Mädchen aus der Episode seiner eigenen Tochter fast so ähnlich ist wie ein Zwilling. Da hat man für meinen Geschmack zu tief in die Holzhammer-Klischeekiste gegriffen, um einen dramatischen Effekt zu erzielen. Ansonsten machte es aber Spaß, dem bärtigen Gouvernator zuzusehen, wie er sich vom einsamen Grummelsack zum Ersatzpapa entwickelt. Seine neue Bettmieze ist ebenfalls ganz schnucklig. Auch die Szene im Altersheim (Zombies auf Rädern ) hat mir gefallen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  3. #3

    Standard

    Irgendwie kaufe ich dem Governator die Wandlung vom Sylar zum Paulus nicht ab. Mal sehen ob sein Schicksal nun in der nächsten Episode wieder mit der Gruppe verknüpft und endlich aufgelöst wird. "A leopard doesn't change its spots", wie die Amis sagen.

    Dass er just in die Zombiegruppe fällt die er vor langer Zeit selbst ausheben ließ ist zwar amüsant und ironisch, wirkte aber doch ein wenig konstruiert.

    Alles in Allem die für mich schwächste Episode der Staffel bisher, wobei sie dem etwas dröge-eindimensionalen bad guy zumindest ein wenig Tiefe verleihen konnte.

    Dafür gibt es 6 von 10 Backgammon-Brettern.

  4. #4
    Die Super-Checkerin Avatar von Teylen
    Dabei seit
    16.11.2006
    Ort
    Baden-Baden, Deutschland
    Beiträge
    3.087

    Standard

    Toll. Auch spannender als Gefängnis ohne Carol und Daryl.
    Dabei darf er wohl eher etwas sterben, so gegen Ende der Staffel.
    Vermut ich.

  5. #5

    Standard

    Für mich ist der Charakter ausgereizt. Zeit dass er vor seinen Schöpfer tritt - hoffentlich nicht erst zum Ende der Staffel. Es gibt doch im WD-Comicuniversum sicher noch ein paar andere Fieslinge denen man sich widmen kann?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Walking Dead | 3.07 | Tod vor der Tür | When the Dead Come Knocking
    Von tubbacco im Forum THE WALKING DEAD: Episoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 16:18
  2. The Walking Dead | 2.07 | Tot oder lebendig | Pretty Much Dead Already
    Von Teylen im Forum THE WALKING DEAD: Episoden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 20:51
  3. The Walking Dead | 1.06 | TS-19 | TS-19
    Von DerBademeister im Forum THE WALKING DEAD: Episoden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 00:48
  4. Torchwood 2.07 - Dead Man Walking
    Von Dune im Forum DR. WHO Spinoffs: Episoden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 20:35
  5. Comic: Walking Dead
    Von Teylen im Forum Literatur, Comics, Selbstgeschriebenes & Fanfiction
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 15:48

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •