+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Abmaße der Andromeda?

  1. #1
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Wie groß ist eigentlich das Schiff?

    Muss ja ziemlich rissig sein, wenn da wirklich 2000 Mann Besatzung + wohl weitere 2000 Soldaten an Bord sind.

    Wenn man bedenkt, das es auf der Enterprise-D 1000 Besatzungsmitglieder gab und das Schiff 641 Meter lang war, muss ja die Andromeda 2 Kilometer lang sein, doch da es in dem Schiff keine Transportkapseln oder Lifte gibt, würden sich die Leute ja die Lunge aus dem Leib rennen, wenn sie schnell mal von hinten nach ganz vorne müssten. :unsure:

  2. #2
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    27

    Standard

    Ähm die Standartbesatztung der Enterprise war 1000 Mann. Jedoch waren da schon Famileien und Kinder dabei....

    Das SChiff als solches hat die Möglichkeit weitausmehr Personen aufzunehemen.
    bis zu 5000 relativ Bequem, und bis zu 12.000 gedrängt... also.... nur damit keine falschen eindrücke entstehen

  3. #3
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Ich gehe jetzt frechermasen mal davon aus, das auch auf der Andromeda weitaus mehr Leute passen würden, wenn es sein müsste.

    Dennoch, würden mich mal die l/b/h Maße interesieren, wenn die zufälligerweise jemand kennt.
    Alles was ich weiß ist, das sie 42 Decks hat. Fröhliches leiternklettern



    Last edited by Malcolm Reed at Oct 10 2002, 02:18 AM

  4. #4
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    195

    Standard

    Mal ein Vergleichspunkt!
    Der Victory Star Destroyer ist 900 Meter lang und fasst eine Besatzung von 5000 Mann! Deshlab kann es gut sein dass die andromeda nur 600-900 Meter lang sein kann!
    Ich finde das Schiffvon außen größer! Es ist wohl nur die Kameraperspecktive die das SChiff groß ausehen lässt! Aber wenn man Scenen in der andromead sind wundere ich mich immer das die so schnell von einem Punkt zum nächsten kommen! Das spricht wohl mal wieder dafür das das SChiff gar nicht so groß ist!

  5. #5
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    182

    Standard

    Ich fide soweso das in allen SCifi Serien mit Raumschiffen ( halt Andromeda und StarTrek z.B. ) die Schiffmaßen etwas klein sind. Haben die Leute keine Vorstellungskraft ? Zum Beispiel bei Star Wars, da ist das größte Schiff 17km lang. Der Eclipse Class Star Destroyer ( welcher so heißt weil er die Sonne verdunkelt -> Eclipse ) kann mit seinen 17km und unzähligen Decks eine Besatzung von mind. 88.000 Mann ufnehmen. Das sind Dimensionen.
    'Ich glaube, daß die Spezies Mensch ihre Wirklichkeit durch Kummer und Leid definiert. Die perfekte Welt war also nur ein Traum, aus dem euer primitives Gehirn aufzuwachen versuchte.' ( Agent Smith )

  6. #6
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    195

    Standard

    @Boldor Wie sind hier im Andromdeda Bereich und das ist ganz klar unangebrachtes spamen!
    Weiteres: Man darf nicht vergessen dass SW zum Teil Fantasy ist und die alte Republik schon 5000 vor Yavin gegründet wurde (hyperraumantrieb + große Schlachtschiffe gab es auch schon damals!
    Dagegen sind Serien wie Andromeda und Star Trek realistisch! Die größen der Schiffe sind nicht übertriebn und auch schon eher vorstellbar als 17km!
    Die halten sich an alle technischen Grenzen - nicht so wie in star wars in 10h durch die ganze galaxie - sondern in wer weiß wie vielen Jahrzehnten!



    Last edited by Lord Sarthos at Oct 10 2002, 05:20 PM

  7. #7
    Warmgepostet Avatar von cronos
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    347

    Standard

    Originally posted by Lord Sarthos@Oct 10 2002, 06:16 PM
    Dagegen sind Serien wie Andromeda und Star Trek realistisch!
    loooooool

    das würd ich nicht sagen. In Andromeda fliegt eine 5 Köpfige crew ein kriegsschiff, dass für eine Besatzung von 2000 Mann ausgelegt ist.

    In Star Trek (oder dreck) bekommt man Fachbegriffe um die Ohren geschmissen, die keinen Sinn ergeben.

    Ein Schlachtkreuzer der Reliant Klasse aus aus David Webers Honor Harrington (ein sehr realistisch wirkendes Universum) beherbergt knapp 2100 Leute, davon sind 500 Marines.

    Maße:
    Masse: 879.000 Tonnen
    Länge: 1,605 Meter
    Breite: 206 Meter
    Höhe: 185 Meter

    mfg
    cronos
    The Blue Lotus, a legend, I thought a myth
    Old poems and stories gone
    A beauty of unimaginable lust
    Both men's hearts, and Gods, were won
    Skin like milk, an angels face
    They say her smile could kill
    Her hair the blackest of all black
    Stories I thought though, still
    <span style='color:red'> 42 is the number of the beast: 6*6+6=42 </span>

  8. #8
    Plaudertasche
    Dabei seit
    20.04.2001
    Beiträge
    541

    Standard

    in scifi serien geht es zum glück nicht um realismus, denn sonst würd die ja niemand ansehen. denn scifi serien sind alles andere als realistisch.

    aber was die mase der andromeda angeht, das würde mich auch interessieren.

    hat denn niemand tech. daten von dem ding?
    <span style='color:orange'>
    &quot;A lightsaber is an interesting weapon, a blade unique to the history of warfare. A paradox, not unlike the Jedi who wield it: those peaceful warriors, who kill in the service of life. Have you ever noticed? The blade is *round*. It has no edge. But it is a lightsaber--which means it is nothing *but* edge. There is no part of this blade that does not cut. Curious, yes?&quot;
    -Vergere, The New Jedi Order: Traitor</span>

  9. #9
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    149

    Standard

    auf meiner Website zu Andromeda gibts sämtliche Daten, aber für die faulen:

    Länge - 1 301 m
    Höhe - 325 m
    Balkenlänge - 976

    Zu der Besatzung von 5 Mann:

    erstens gibt es noch mehrere hundert Roboter an Bord, die die Periphären Systeme besetzen, und die alltäglichen Wartungsjobs und Stationen usw. übernhemen.
    Zweitens, Achtung: Mini Spoiler&#33; kommt ab der nächsten Staffel ne richtige Besatzung dazu&#33;



    Last edited by natrilix at 10.10.2002, 19:50
    &quot;Das Leben ist das, was uns zustösst, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben&quot;
    (Henry Miller)

    personal site:

    admin @

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Zerg
    Dabei seit
    12.10.2002
    Ort
    Bingen am Rhein / Unkel am Rhein
    Beiträge
    122

    Standard

    Höhe * Breite * Tiefe * Anzahl von Decks * Anzahl von Personen * Anzahl der Raketen an Board = unendlich

    Ne einfache Formel die auf fast jedes Raumschiff zutrift, auf AA natürlich besonders.


    Ehrlich gesagt find ich nen großes Raumschiff mit wennig Crew realistischer als nen kleines Raumschiff mit zuviel Crew, denkt mal an "Alien" da warens auch nur 5-10man auf nem KM langen Schiff...

  11. #11
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    hab da gerade auch was gefunden Quelle:

    Bezeichnung: *Andromeda Ascendant *

    --------------------------------------------------------------------------------
    *
    Beschreibung: *Die Andromeda Ascendant, sozusagen der Originalkörper von Rommy, ist das zehnte Schiff der Glorious Heritage Klasse und Schwesterschiff der Pax Magellanic.
    Ihre Hauptaufgabe besteht vorrangig in der Erforschung und Kartographierung unbekannter Gebiete der Sternensysteme der bekannten Galaxien. Außerdem ist sie für Erstkontaktsituationen ausgerüstet und dient in Krisenzeiten auch als Kampfschiff.

    --------------------------------------------------------------------------------
    *
    allgemeine Angaben *
    Konstruktionsort: Newport News Orbital Shipyards
    über der Erde * *
    Künstliche Intelligenz: Shining Path to Truth and Knowledge
    AI model GRA 112 *
    Seriennummer: XMC-10-182 *
    Bauzeit: 9768 CY bis 9772 CY *
    Hersteller: Shining Path to Truth and Knowledge Institute auf Sparborth IV *
    Heimathafen: Tarn-Vedra * **

    --------------------------------------------------------------------------------

    *technische Angaben
    Länge: *1301m
    Masse: 96.408.876 kg
    Höhe: 326m
    Max. Geschwindigkeit: Klassifiziert
    Balkenlänge: 976m
    Mannschaft: 4132 Mitglieder bestehend aus dem Captain, Offizieren, Droiden und Robotern

    --------------------------------------------------------------------------------- *

    Kampfsysteme: *40 ELS Raketenröhren
    12 PDL 50 Mw Türme
    12 AP-Kanonen
    36 RF-42 Centaur taktische Kampfflieger
    76 RA-26 Shrike Angriffsflieger
    12 AF/A-29 Phoenix atmospherisches Angriffsschiffe
    16 ES-115 Oracle schwere Sensor- und Angriffsdrohnen
    8 ES-14 Janus leichte Sensor- und Angriffsdrohnen
    6 Radiating Counter Measure Generatoren
    1 KI Kommando und Kontrolleinheit *

    --------------------------------------------------------------------------------
    *
    Standardbewaffnung: *OM-5 Standardoffensivvernichtungsraketen
    DM-5 Standarddefensivvernichtungsraketen
    PM-6 Star Arrow Raketen
    PM-6L Strategic Star Arrow Raketen (erweiterte Reichweitenvariante)
    PM-6LII Strategic Star Arrow MIKV (multiple independent kill vehicle variant)
    SAPM-6III Strike Arrow (Oberflächenangriffsvariante)
    Nova Bomben *

    --------------------------------------------------------------------------------
    *
    Sensoren: *PAS-37Q System Search Sensor (Phased Array)
    HSS-114D Hyper Spectral Imager
    AIS-117M Advanced Imaging Sensor (Synthetic Aperture/Moving Target Indicator)
    AIS-117I Advanced Imaging Sensor (Inverse Synthetic Aperture)
    ES/A-9R Electronic Support and Attack Measure Suite *
    * Ergänzt wird die Kampfausrüstung um die von der künstlichen Intelligenz gesteuerten Kampfdroiden und die beiden Kriegsavatare Tweedledee und Tweedledum. *

    --------------------------------------------------------------------------------
    *
    Deckbeschreibung: *

    Kommandodeck
    Der beste Platz den Captain zu finden, ist immer das Kommandodeck, daß das Nervenzentrum des Schiffes ist. Hier werden Informationen empfangen, koordiniert und analysiert, Entscheidungen gefällt und Schiffsoperationen organisiert. In Kriegszeiten ist das Kommandodeck fähig, die Kampfoperationen eines Geschwaders oder anderer Flotteneinheiten zu leiten und zu organisieren.
    Maschinenräume/Werkstätten
    Als eines der mächtigsten Raumschiffe, das geplant wurde, für mehrere Wochen oder Monate autonom zu agieren, beherbergt die Andromeda verschiedene gut ausgestattete Maschinenräume auf dem ganzen Schiff. In diesen Maschinenräumen gibt es alle möglichen Vorrichtungen und Technologien, die für Schiffsreparaturen sowie für die Herstellung und Montage verschiedener Teile, Werkzeuge und Ausrüstungen gebraucht werden.

    Hangardeck
    Auf dem Hangardeck haben mehr als 100 Raumfahrzeuge Platz. Dazu zählen ein vollständiger Flügel taktischer und Jagdflieger, atmosphärische Landekapseln und eine Vielzahl anderer kleiner Maschinen, die für die Missionen gebraucht werden.

    Medizindeck
    Das Medizindeck der Andromeda ist in der Lage die Funktionen einer Ambulanz und eines Hospitals für mehr als 4.200 Besatzungsmitglieder dutzender Spezies zu erfüllen. Das medizinische Personal und die Androiden wurden speziell ausgebildet alle Bagatellen ebenso wie lebensbedrohliche Verletzungen und Infektionen zu behandeln.
    Für eine gute Unterstützung der Heilbehandlungen und Forschung steht die medizinische Datenbank mit detaillierten anatomischen Informationen zu jeder bekannten organischen Spezies des Commonwealth zur Verfügung.
    Gegenwärtig wird an einem Update der Datenbank gearbeitet, um die neuen Spezies aufzunehmen, denen die Andromeda begegnet. Die Datenbank wird nie vollständig sein, aber sie ist immer auf dem neuesten Stand.

    Offiziersmessen
    In zwei Offiziersmessen erhalten nahezu 400 Officers gleichzeitig rund um die Uhr ihre Mahlzeiten. Die Replikatoren können so programmiert werden, dass sie die kulinarischen Vorlieben und Bedürfnisse fast jeder bekannten Spezies und Kultur erfüllen.
    Die Messen können außerdem als Empfangsräume für Würdenträger sowie als Vortrags- und Konzerträume für eine der vielen kulturellen Freizeitveranstaltungen genutzt werden.
    Traditionell dienen die Messen auch als medizinische Einrichtung während der Kampfhandlungen oder in anderen Krisensituationen.

    Quartiere
    Die Führungsoffiziere der Andromeda bekommen ein privates Quartier zugewiesen, dass als Heim und als Büro während der langen Monate der Abwesenheit vom Heimathafen dient.
    Die Offiziersquartiere sind den Mannschaftsräumen sehr ähnlich. Der Hauptunterschied besteht in der Anzahl der im Quartier untergebrachten Besatzungsmitglieder. Die höherrangigen Offiziere haben ihr eigenes Quartier oder teilen sich dies mit einer anderen Person. Der Captain hat selbstverständlich ein Quartier für sich selbst. Die Mannschaftmitglieder wohnen oft in großen, komfortablen Räumen mit mehreren anderen zusammen.

    Hydroponische Decks
    Die wunderbaren hydroponischen Decks dienen als botanisches Labor, als Quelle frischer Nahrungsmittel (vor allem während der Langzeitmissionen) sowie als Orte der Erholung für die Crewmitglieder, die Entspannung von der metallischen Umgebung in den grünen Reservaten suchen.
    Für die sportlicheren Passagiere und Besatzungsmitglieder stellen die Gärten einen provisorischen Basketballcourt zur Verfügung.

    Observation Deck (OBS)
    Einer der populärsten Orte an Bord ist das Observation Deck, auf dem die Besatzungsmitglieder die Weiten des Universums durch ein riesiges Fenster betrachten können. Außerdem wird dieses Deck für formelle Begrüßungen von Würdenträgern und VIPs genutzt.

    Waffenkammern
    Hier werden die größeren Waffen einschließlich der beiden Kriegsavatare der Andromeda aufbewahrt.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Weiß jemand warum am Ende was von beiden Avataren steht? oder sind da diese beiden riesigen Kriegsroboter gemeint?



    Last edited by Drago at 13.10.2002, 15:15

  12. #12
    Warmgepostet
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    300

    Standard

    Originally posted by Zerg@12.10.2002, 00:24
    Ehrlich gesagt find ich nen großes Raumschiff mit wennig Crew realistischer als nen kleines Raumschiff mit zuviel Crew, denkt mal an "Alien" da warens auch nur 5-10man auf nem KM langen Schiff...
    Nun ja, ein großes Schiff braucht auch eine große Besatzung. Solange alles funktioniert, reicht vielleicht eine Handvoll Leute aus, aber wenn die Fäkalien am vaporisieren sind, kann man gar nicht genug Leute haben, die Reparaturen durchführen und Handreichungen leisten.

    Bei "Alien" lag die Sache noch etwas anders: Die NOSTROMO (also das eigentliche Schiff) war so klein, daß sie sogar damit landen konnten. Sie fungierte als Schlepper für die riesige automatische Raffinerie, mit der die Schiffsbesatzung allerdings nichts zu schaffen hatte.

    Man muß immer sehen, wofür ein Schiff dient, wenn man die Besatzungstärke definiert. Der größte Frachter kommt evtl. mit vier Leuten aus, der kleinste militärische Truppentransporter hat vielleicht mehrere 100 Leute an Bord. Sinnvoll ist immer eine Trennung zwischen Brückenbesatzung, Rumpfbesatzung und zusätzlichen Gasten für bestimmte Aufgaben, die über das Bewegen des Schiffes hinausgehen.
    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
    I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
    (Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)</span></span>

  13. #13
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2002
    Beiträge
    120

    Standard

    Originally posted by Malcolm Reed@09.10.2002, 23:02
    Wie groß ist eigentlich das Schiff?

    Muss ja ziemlich rissig sein, wenn da wirklich 2000 Mann Besatzung + wohl weitere 2000 Soldaten an Bord sind.

    Wenn man bedenkt, das es auf der Enterprise-D 1000 Besatzungsmitglieder gab und das Schiff 641 Meter lang war.
    2000 sind nicht gerade viel fuer ein Schiff der groesse.
    zum vergleich ein ein heutiger Flugzeugtraeger ist 1km
    kuerzer und hat 6000 Mann Besatzung + eine unbestimme
    anzahl an Soldaten. Was die Entrprise betrifft die wird in
    GURPS Space als unterbemanntes und -bewaffnetes Schiff
    bezeichnet.

  14. #14
    Warmgepostet
    Dabei seit
    23.02.2003
    Beiträge
    316

    Standard

    Erstmal halte ich es für ein Gerücht das die Ent-D unterbewafnet ist, aber das gehört in einen anderen Thread.

    Zur Andromeda:
    Das ein Schiff von der größe mit einer 5-köpfigen Crew gemütlich durch den Weltraum saust find ein wenig unrealistisch. Ich kann mr einfach nicht vorstellen dass 5 Mann rund um die Uhr sämtliche Systeme und Stationen überwachen, das Schiff Warten und ggf. Reparieren. Bis die mal von einem Ende des Schiffes zum anderen gelaufen sind vergeht schon mal ne halbe Stunde, und im Notfall kann das ne halbe Stunde zuviel sein.
    Ausserdem steht bei den technischen Daten ja dass da 4000 Mann auf dem Schiff sind, und die sind da bestimmt nicht aus spass an der freude.
    Alles ist wie immer
    Nur Schlimmer
    Mist.

  15. #15
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2002
    Beiträge
    120

    Standard

    Originally posted by Capt.Korbus@29.04.2003, 22:00
    Erstmal halte ich es für ein Gerücht das die Ent-D unterbewafnet ist, aber das gehört in einen anderen Thread.
    Verglichen mit einem ISD oder der Andromeda ist die
    Enterprise D ziemlich erbaemlich bewaffnet. Wenn
    man noch dazurechnet das die Feuerkraft der Waffen
    der Enterprise ein Witz sind verglichen mit denen die
    besonders auf SW Kriegsschiffen eingesetzt werden.

    Die Torpedoladungen von ueber 12 Schiffen der Galaxy
    Klasse haben die selbe Feuerkraft wie ein einziger
    Schuss aus der besten Waffe einen SW Truppentransporters...

  16. #16

    Standard

    allso ich weiß es wurde auch schon erwähnt, aber jetzt muss ich einfach mal dazu was schreiben.

    Ich finde auch das die ENT-D unterbewaffnet ist und das sie etwas klein ist das ist auch Fackt(aber natürlich auch ansichts sache)

    Persönlich find ich die Schiff Dimensionen von Babylon 5 einer der Realistischen von andern SCI-FI die Bawaffnung und Besatzung passt auch.

    zu andromeda find ich es garnicht so unrelitisch bewaffnet für ein SCI-Fi serie. Man muss doch so viel wie möglich feuerkraft auf ein schiff packen damit der gegner keine chance hat.Mit der Besatzung ist auch eine gute lösung gefunden worden. Die ganzen Roboter der Anromeda führen die Täglichen inspektionen dürch und wen es mal ein notfall am andern ende des Schiffes gibt sendet die andromda einen roboter dort hin bis einer da ist.

  17. #17
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2002
    Beiträge
    120

    Standard

    Die B5 Schiffe haben ungefaehr die selbe groesse wie ihre SW Kollegen
    schlecht bewaffnet sind die auch nicht.

    Das ist die bewaffnung eines Minbari Kreuzers

    18 Gravitic Neutron Cannons
    18 Gravitic Fusion Beam Cannons
    24 EM Neutron guns
    24 EM Fusion Beam guns
    42 Electro-Pulse Guns
    4 Missile Launcher
    1 antimatter Cannon
    Optional Mass Driver


    Das Ding hat ungefaehr die groesse eines ISD

  18. #18
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Lore
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    103

    Standard


    Die Torpedoladungen von ueber 12 Schiffen der Galaxy
    Klasse haben die selbe Feuerkraft wie ein einziger
    Schuss aus der besten Waffe einen SW Truppentransporters...
    Hehe, lauter Witzbolde hier... Frag mich nur wo ihr solche blödsinnigen Informationen herhaben wollt. Ich weiß das das ein wenig "offtopic" ist. Bei Star Wars sind die Blaster doch Laser soweit ich mich recht erinnere. Diese würde nicht mal den Navigationsdeflektor der Galaxy Klasse durchdringen können. Die Stärke eines Phasers ist sichlich um eniges höher wie die eines Blasters aus SW. Und was die Photonen und Quantentorpedos betrifft ist die Sprengkraft wohl noch um einges höher als die Geschosse die bei SW benutzt werden... Auch ist die größe eines Schiffes ist nicht unbedingt ein Vorteil. Ein großes Schiff von mehr als 1 Km länge ist träge und kann mit schweren Waffen von kleinen Bombern relativ schnell ne menge Schaden einstecken. Die Schiffe bei Star Trek sind kleiner und wendiger und haben dabei eine große Feuerkraft.

  19. #19
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2002
    Beiträge
    120

    Standard

    Originally posted by Lore@08.08.2003, 14:25

    Hehe, lauter Witzbolde hier... Frag mich nur wo ihr solche blödsinnigen Informationen herhaben wollt. Ich weiß das das ein wenig "offtopic" ist. Bei Star Wars sind die Blaster doch Laser soweit ich mich recht erinnere. Diese würde nicht mal den Navigationsdeflektor der Galaxy Klasse durchdringen können.
    Zitat aus "Q Who"
    WORF: A type of laser beam is slicing into the Saucer Section.
    Tja da hat der Navagationsdeflektor wohl nicht geholfen.

    Als Daten gibt es das TNG Techmanual und SW EP2 ICS.
    Ein TL einen SW Truppentransporters hat eine feuerkraft von
    200 GT. Einen Photonen Torpedo hat eine maximale theoretische
    Feuerkraft von 64MT.

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Lore
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    103

    Standard

    [BESSERWISSERMODUS AN]
    Zitat aus "Q Who"
    WORF: A type of laser beam is slicing into the Saucer Section.
    Tja da hat der Navagationsdeflektor wohl nicht geholfen.
    Ob die Borg wirklich "LASER" für den "Cutting Beam" einsetzten bezweifle ich. Das scheint wohl eher ein Fehler im Drehbuch zu sein .

    Als Daten gibt es das TNG Techmanual und SW EP2 ICS.
    Ein TL einen SW Truppentransporters hat eine feuerkraft von
    200 GT. Einen Photonen Torpedo hat eine maximale theoretische
    Feuerkraft von 64MT.
    Es scheint mir ein wenig übertrieben , daß ein Laserstrahl oder Laser-Beam eine solch große Energie aufbringt, die der Explosionskraft einer Antimaterie Explosion übersteigt. Außerdem hat ein Förderationstorpedo nur eine maximale stärke von 20-25 Iso-Tonnen und ein Quanten-Torpedo von bis zu 52 Iso-Tonnen und nicht Mega Tonnen.
    Wie groß 1 Iso-Tonne im Verhältnis ist wurde meines Wissens nach noch nicht "Canon" irgendwo niedergeschrieben. Aber die Stärke einer solchen Explosion dürfte die einer duchschnittlichen Atombombenexplosion um einiges übersteigen.
    [BESSERWISSERMODUS AUS]

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. andromeda DVD´s
    Von natrilix im Forum Serien & TV: Deutsche Ausstrahlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2002, 16:19
  2. Andromeda-Bot
    Von Xuka im Forum Andromeda
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2001, 14:46
  3. Andromeda
    Von Zera im Forum Andromeda
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2001, 20:18
  4. ANDROMEDA
    Von Amujan im Forum Andromeda
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.09.2001, 02:28

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •