Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertest du die Folge?

Teilnehmer
45. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 5 - herausragend

    29 64,44%
  • 4 - sehr gut

    14 31,11%
  • 3 - gut

    2 4,44%
  • 2 - mittelmäßig

    0 0%
  • 1 - schlecht

    0 0%
+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 45

Thema: 4x22 Bad Timing *Spoiler*

  1. #21
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Rommie
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    278

    Standard

    Hach, ich muss sagen, dass mein ganzes Zittern wegen der Folge umsonst war. Ich dachte ja immer, dass es so eine furchtbar traurige Folge werden würde und ich Unmengen an Taschentüchern brauchen würde. Aber irgendwie bin ich nach dem Schauen von 'Bad Timing' richtig erlöst.
    Ich empfinde es als ein perfektes *erstmaliges* Ende. Die Folge war einfach schön. Klar, das mit der Verabschiedung Crichtons von seinem Vater und der Erde war schon sehr schmerzlich, aber dadurch, dass wir die 5. Staffel nicht kennen, wissen wir ja gar nicht, ob es wirklich endgültig ist oder nicht..
    Und die Szenen zwischen John und Aeryn mit der wunderbaren Hintergrund-"Kulisse" machen doch so einiges wieder gut. Ich bin zwar kein Shipper, aber ich war trotzdem sehr angetan.. Es hatte so einen "Alles wird gut"-Charakter. Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass die beiden tot sind. To Be Continued! In 5.01 werden die Zwei bestimmt durch irgendeinen wundersamen Prozess wieder zum Leben erweckt..
    Ich fand die Folge auch besser als das Finale von Staffel 3. Irgendwie passierte mehr, es war stimmiger.
    Und weil ich so angetan von 'Bad Timing' bin und irgendwie die Emotionalität darin verarbeiten wollte, hab ich mich mal dran gewagt und ein Music Video erstellt (16 MB, DivX 5.0.3 benötigt) Anschauen auf eigene Gefahr, es ist sehr langsam und ruhig..

  2. #22
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    03.03.2003
    Beiträge
    159

    Standard

    ah....frell.....jetz hab ich die ep endlich,aber die ist technisch nich einwandfrei...unangenehm...schade...
    naja,mus ich wohl auf des file von der US-ausstralung warten....son dren....

    ----------------------------------------------------

    ok,hat doch geklappt..........
    ........häts mir nicht allein ansehn sollen(aber hier gibts keine scaper).......
    ....gib mir mal wer die nummer von einer telefonseelsorge........
    ...ohne das to be continued(wann/wie auch immer) ne,das wär wohl noch schmerzlicher als dieses offene ende...weil einfach alles mögliech ist bei FS.......und in meinem kopf wuseln jetz gedanken rum mit einer ordnung wie das gerede von stark manchmal.....
    ich men.....gegen tod spricht absolut dieses "nutralise(nicht neutralise...dacht ich auch erst,aber gemeint ist wohl"in nährstoffe aufspalten") invaders vor analasys.......errinert ihr euch an die flge in classic startreck wo diese komischen aliens von andromeda die statisten in diee komischen rosa dodekaeder...also so würfel...eingeschrumpft haben und sie dann wieder zurück verwandelt haben......ich mein....was hat man davon den nährwert der eindringlinge zu kennen?es hget wohl um tiefergehende analyse..außerden gute carantäne so gefriegetroknetes granulat.....(diese ganzen kleine kristalle kannman sicher anhand einer schwinungssignatur wieder zusammen setzen......hoffendlich fischen die auch die die ins wasser gefallen sind wieder raus....)
    das ist so einer von millonen unsinnigen gedanken......
    man...das lenkt ab.....ich bin traurig.....
    der luxus dentic mit borsten,speziell für niedere spezies die sich nicht vom gefühl des manuellen putzens trennen können (hmmm,minze....nicht fragen woher

  3. #23
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    194

    Standard

    Das mit der Aufspaltung in irgendwelche Bestandteile hatte ich mir auch schon überlegt. Das hat mich an Lexx erinnert (ich gestehe h34r: ), als Zev/Xev(?) in Proteine "zerlegt" wurde. Aber wie du schon gesagt hast, die Dinger, die ins Wasser gefallen sind, sollte man in diesem Fall rausfischen
    (Da fällt mir diese FanFic Story ein. Soviel ich weiß auf dem FMD Board. Pike, hattest du den Link im Chat gepostet? :unsure: Die passte nämlich ganz gut zu dieser Theorie.)
    Es kam auch die Idee auf (ich glaub Rommie war das; nicht dass mir hier jemand ein Plagiat unterstellt ), dass es sich bei den Kügelchen nur um Reste der Hülle, die sich um die beiden schloss, handelt und J & A irgendwo hin "transportiert"/"gebeamt" worden sind.
    Ehrlichgesagt hab ich aber auch keine Ahnung... Ich weiß nur, dass sie nicht tot sein können.
    <span style='font-family:Geneva'>&quot;I don&#39;t have a plan. I&#39;ll make it up as I go along.&quot; - JC</span>

  4. #24
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    15.06.2004
    Ort
    In der Nähe von Limburg a.d. Lahn
    Beiträge
    7

    Standard

    Auch wenn bei FarScape die lezte Folge ausgestrahlt wird, bitte ich alle FarScape Fans der Serie treu zu bleiben.
    Vielleicht schaffen wir es doch noch irgendwann, dass es deutsche DVDs gibt, alle Folgen synchronisiert sind und im Fernsehen laufen.
    Gemeinsam sind wir stark.


    Mein Beitrag zu dieser Folge kommt Dienstag, da die Folge erst am Montag kommt.
    Obwohl ich die Folgen auf DVD habe und um viertel vor fünf jeden morgen Aufstehen muss, sehe ich es mir im Fernsehen an.
    So treibe ich die Einschaltquoten um Eins in die Höhe.

    Bitte sagt dies allen FarScape-Fan, besonders denen in Deutschland.


    Gruß an alle Scaper und solche die es werden wollen.
    FarScape and Stargate Fan 4ever

  5. #25
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.05.2004
    Beiträge
    113

    Standard

    Wie darf ich das verstehen ?

    Sendet dein TV ein Signal an die Sendeanstalt das du eingeschaltet hast ?

    Wie soll das bei Satellitenempfang funktionieren ?

    Nette Vorstellung das die Folgen auf DvD in synchronisierter Fassung irgendwann mal erscheinen. Moment mal &#33; Dann muss ich sie ja nochmal kaufen ? &#33; ?

    Leon

  6. #26
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.05.2004
    Beiträge
    113

    Standard

    The End my Friend.....vorerst.

    Bad Timing: Der Titel passt prima.

    Klasse Folge. Auch wenns nicht die große Action gegeben hat die man von einem "Schluss" erwartet. Soll er ja auch gar nicht sein. Die gab es schon vorher.(und wir es noch geben) Der Abschluss der 4. Season gefiel mir besser als die der Dritten mit Dog with two bones. Das Gespräch am Anfang war schon sehr gut. Der Bye-Bye-ich-schmeiß-euch-raus-Trick auch. Scorpy mit seiner Liebsten da wo er hingehört. Auf den Peacekeeper-Schlachtschiff versteht sich. Brakas Kommando war leider nur von kurzer dauer. Ho hamma lei scho wieder Ostern, wird sich Harvey gedacht haben. Nett, John im Bunny-Kostüm: Zum knuddeln wenn ich nicht hetro wäre. Oder wie Stark spinnen würde. Chiana und ihre Blindheit: Wollen wir hoffen das sie ihr Augenlicht zurück erhält. Sonst geht ihre Persönlichkeit den Bach runter. Pilot mein Held. Endlich darf er aktiv eingreifen. Wer hätte gedacht das Rygel so spricht ? Gut gemacht Bugquid. Klasse Scene auch Johns Abschied von seinem Vater. Das ging ans Herz.
    Der Schluss: Was soll man noch groß sagen ? John hat endlich Gewissheit das er der Vater ist. Toller Freudenausbruch. Hätte am liebsten mitgeschriehen. Huhuuuuuuuuuuuuuu.......
    Dann der Heiratsantrag. YES..... (stark war Rygels Kommentar)
    Jeder hat wohl den Atem angehalten als der Flieger mit diesem gresslichen Alienverschnitt auftauchte und auf John und Aeryn schoss. Obwohl ich es eigentlich schon wusste habe ich mich keinen Milimeter gerührt. Wow.....
    D&#180;Argo du hast unser aller Mitgefühl. Wwwaaaaaaaaaaaa.....


    To Be Continued.......


    Farscape du bist genial.


    Haben wir ein Glück jetzt zu wissen das Peacekeeper War kommt.


    Starburst zum nächsten Wurmloch: Die Reise geht weiter (im Oktober)


    Gruss Leon

  7. #27
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.02.2003
    Beiträge
    235

    Standard

    also ich wusste ja was passiert (leider), aber das es mich so mitnimmt, hätte ich nie gedacht&#33; die letzte szene wurde so geniakl umgesetzt&#33; schon allein dargo&#39;s heulen zerbricht einem das herz. und dieses ekelhafte alien&#33; ich hatte richtig angst bekommen&#33;

    jedenfalls war das finale in ordnung. ich bin gezwungen ein hervorragend zugeben wenn es auch nicht das beste war. es ist zwar mehr passirt als in DwtB, aber darauf kommt es bei mir nicht an. etwas spannender hätte es sein können. und ich wollte eigentlich noch mehr über scorpi und sikozu erfahren.
    der kleine ausflug zur erde war aber ganz nett...

  8. #28
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    28.06.2004
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo zusammen&#33;

    Auch ich gehöre nun dank Premiere zu denjenigen, die alle Farscape-Folgen gesehen haben. Genauso habe ich die Beiträge in diesem Forum zu den Folgen der 4. Staffel gelesen. Sowohl die positiven als auch die negativen Äußerungen zur 4. Staffel insgesamt sind verständlich, aber ich versuche immer das Positive überwiegen zu lassen.

    Jedenfalls war "Bad Timing" ein genialer und mitreißender Abschluss, besonders hinsichtlich der letzten Minuten, die mich in ihrer Intensität ziemlich bestürzt haben, obwohl ich bereits verspoilert war (vielleicht kann ich gerade nicht gegen das Spoiler-Verlangen ankämpfen, da ich mangels Nikotin- und Alkoholverlangen keine Übung im Ankämpfen gegen ein Verlangen habe ).

    Beim Lesen der ganzen Einträge habe ich den Eindruck bekommen, dass ihr alle hier wesentlich besser informiert seid als ich, weil ihr euch auch viel intensiver mit Farscape befasst. Deshalb möchte ich hier eine Frage stellen, weil ich hier vermutlich am ehesten auf eine Antwort hoffen kann.

    Möge ein Moderator die Frage bitte in eine Spoiler-Warnung hüllen, falls es immer noch unverspoilerte Scaper gibt. Es geht um das Alien, das John und Aeryn kristallisiert hat. Geht es nur mir so, oder kommt euch das Alien auch verdammt bekannt vor? Ich bin mir ziemlich sicher, es in einer früheren Farscape-Folge schon einmal gesehen zu haben. Vielleicht irre ich mich, und es ist auch schon eine ganze Weile her, seit ich die früheren Folgen gesehen habe (und ich sehe mir selten Folgen ein zweites Mal an, was gerade bei Farscape von Nachteil sein kann). Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dieses Alien in Farscape schon einmal gesehen zu haben. Kann mir jemand weiterhelfen? Falls diese Frage schon diskutiert und/oder beantwortet wurde, so verzeiht bitte, dass ich das übersehen habe.

  9. #29
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.05.2004
    Beiträge
    113

    Standard

    Erst mal herzlich Willkommen.

    Schön noch einen aktuellen Beitrag zu diese Folge zu sehen.

    Das Alien, ja. Hatte auch im ersten Moment ein Dejavue. Kann mich jetzt nicht genau entsinnen ob es wirklich schonmal in Farscape aufgetaucht ist. Was gut sein kann. Es erinnert mich aber stark an den Bio-Roboter von den Alien-Filmen.

    Leon

  10. #30
    Moderator Avatar von greenslob
    Dabei seit
    05.11.2003
    Ort
    Düsserdolf
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dieses Alien in Farscape schon einmal gesehen zu haben. Kann mir jemand weiterhelfen?
    Hm, ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Spezies vorher noch nicht zu sehen war, aber vielleicht hast Du ja die Stimme wiedererkannt.

    Denn der Alien wurde von Ben Browder gesprochen.
    **** Nach dem TBFC ist vor dem TBFC ****

    Neu: jetzt mit Alkohol UND Waffen!

  11. #31
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    28.06.2004
    Beiträge
    25

    Standard

    *schmunzel* Das überrascht mich, aber die Stimme hat bei mir nicht für den Wiedererkennungseffekt gesorgt, sondern die Gesichtsmotorik des Alien.

    Falls jemand sich in nächster Zeit alle Farscape-Folgen hintereinander ansieht, möge er bitte sagen, ob das Alien schon einmal bei Farscape zu sehen war.

    Aber vielleicht bilde ich mir alles nur ein. Es war gerade der Wiedererkennungseffekt, der für mich den Höhepunkt des Finales dargestellt hat. Womöglich hat mein Gehirn, da bereits verspoilert, etwas erfunden.

  12. #32
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von scififan
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    196

    Standard

    mich hat dieses alien total an independence day erinnert. da ist doch auch so eine szene in der sich der kopf von diesem kleinen präsidenten oder was auch immer öffnet - passenderweise in der leichenhalle. ich hoffe ich zerstöre damit keine illusionen, aber wer den film gesehen hat, hat daher vielleicht diesen wiedererkennungseffekt
    zur folge kann ich nur sagen: so oft ich sie auch sehe, es wird nicht einfacher ... der schluss ist immer wieder erschütternd&#33;

    liebe grüße,

    steffi
    TUE ES ODER TUE ES NICHT - ES GIBT KEIN VERSUCHEN! (Yoda)

  13. #33
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard

    @Steffi: Ich glaub du meinst Men In Black, oder?

    @Kyle: Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass dieses Alien vorher noch nie in Farscape vorkam. Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern.
    Dafür spricht auch eine Aussage von DK aus dem letzten Farscape Magazine: bezüglich der Frage, warum man die Serie nicht einfach nach dem Heiratsantrag beendet hat, sagte er, dass einer der Gründe, warum man die letzte Szene trotz Absetzung dringelassen hat, der Qujagan Pilot (so hiess dieses Alien) war. Der Creature Shop hätte da so geniale Arbeit geleistet, dass man ihn einfach nicht rausschneiden wollte. (das war natürlich nur einer der vielen Gründe, warum man uns die volle Breitseite nicht erspart hat )
    Wenn der Qujagan jedoch in einer vorherigen Folge schon einmal aufgetaucht wäre, dann würde diese Aussage nicht viel Sinn machen.

    @greenslob: Ben Browder? Ehrlich? Ist mir gar nicht aufgefallen, muss ich beim nächsten Mal drauf achten.
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  14. #34
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    28.06.2004
    Beiträge
    25

    Standard

    Es war ja von vornherein nur ein Gefühl, also objektiv ein vager Verdacht, und ich sehe ein, dass eigentlich nichts (mehr) für ein vorheriges Auftauchen des Aliens in Farscape spricht.

    Da ich sowohl die "Men In Black"-Filme als auch "Independence Day" gesehen habe, sind aus diesen Filmen heraus entstandene Assoziationen durchaus denkbar.

    Vielleicht war das Alien auch nur so Furcht einflößend, dass ich damit vergangene erschreckende Fernseherlebnisse nachempfunden habe.

    Damit können wir das Thema des vermeintlich vorher schon aufgetauchten Aliens wohl als abgeschlossen behandeln. Hoffentlich habe ich mit meiner Eingebung allzu große Nachdenklichkeitsströme verursacht. Und ich danke euch dafür, dass ihr meinen Verdacht entkräftet habt. Angehende Juristen leben in keinem Gebiet gerne mit vermeidbaren Irrtümern.

    Hoffen wir lieber darauf, dass Vox auf meinen Vorschlag eingeht und sich um Farscape kümmert.

  15. #35
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von scififan
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    196

    Standard

    @pike: hihi - du hast natürlich recht - ich meinte men in black - peinlich peinlich ...
    wie kann man die beiden nur verwechseln?
    TUE ES ODER TUE ES NICHT - ES GIBT KEIN VERSUCHEN! (Yoda)

  16. #36
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    29.07.2004
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Leute,

    habe gerade die Farscape-Folge 4.22 auf PREMIERE / SciFi gesehen.
    WOW: Ein MORDS-Ende&#33;

    Doch ganz am Ende dieser Folge stand:

    TO BE CONTINUED...
    Was heisst das?

    Heisst das:

    - dass doch eine Staffel 5 kommt?
    - dass eine Staffel 5 geplant war?
    - dass SciFi "vergessen" hat, das wegzuschneiden und es kommt NICHTS mehr?

    Dass nur der Ring "überlebt" ist unrealistisch. Dass beide weggebeamt wurde, wäre ein toller Einstieg in eine Fortsetzung in einer kommenden Staffel 5&#33;

    Wer weiss, ob und wie es weitergeht?

    Gruß
    Manfred

  17. #37
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Hallo Manfred / EPA,

    für Leute wie dich, die bei den zahlreichen aktuellen Geschehnissen in Sachen Farscape nicht ganz auf dem Laufenden sind, haben wir einen kleinen Übersichtsthread erstellt, der hoffentlich alle Fragen beantwortet, die du hast.

    --&#62; http://forum.spacepub.net/index.php?showforum=13

    Nur kurz: Farscape wurde nach der 4. Staffel vom Scifi Channel in den USA trotz eines bestehenden Vertrages über 5 Staffeln abgesetzt, die letzte Folge war jedoch zu dem Zeitpunkt schon fast fertig gedreht und man entschied sich, den geplanten Cliffhanger drinzulassen. Doch um dich zu beruhigen:
    Nach über einem Jahr "Save Farscape"-Kampagne konnte schließlich die Produktion einer Mini-Serie bekanntgegeben werden, die an die Ereignisse in "Bad Timing" anknüpft und die Geschichte weitererzählt.
    Eine 5. Staffel wird es nicht geben, aber wenn die Mini-Serie, mit dem Titel "Peacekeeper Wars" im Oktober erfolgreich läufft, haben wir sicher noch nicht das letzte von John Crichton und co. gesehen.

    P.S.: Willkommen im Forum.

  18. #38
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    16.11.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    Hojotoho&#33;

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier tierisch in die Nesseln setze, möchte ich mal den advocatus diaboli spielen...

    Meiner Meinung nach ist BT nämlich nur eine mäßige Farscape-Episode (falls sich jemand wundert, warum dann bei der Abstimmung oben immer noch keine Stimme bei "durchschnittlich" ist: Mäßig bei Farscape ist immer noch ziemlich gut im direkten Vergleich zu anderen Serien ).
    Insbesondere wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um ein Staffelende handelt und, soweit ich richtig informiert bin, die Folge schon abgedreht war, als das (anscheinend) finale Aus kam, muss ich feststellen, dass die Produzenten eher geneigt waren, Cliffhanger zu vermeiden als sie -- wie sonst für Farscape üblich -- hinzuzufügen.

    Sicher, sicher, was da am Ende mit John und Aeryn passiert, ist alles andere als schön und nimmt einen auch durchaus mit, aber dieses ist nicht so schlimm wie die drei anderen Staffelenden zuvor: Hätte es nämlich eine fünfte Staffel gegeben, wären die beiden sicher in nullkommanix wieder zusammengefügt worden, ohne dass DK & Co. sich lange mit Erklärungen (Froonium? Frellium&#33 aufgehalten hätten (was in PK Wars ganz ähnlich sein dürfte, schätz&#39; ich mal). Und dann wären Aeryn und John wieder hübsch zusammen und zusammengesetzt, ohne dass dieses irgendeine Auswirkung auf ihre Beziehung hätte. Ein recht milder Cliffhanger, der ziemlich schnell aufzulösen wäre, denn er hat keine emotionale Komponente wie z.B. Dog with two Bones.

    Die meisten anderen Cliffhanger in BT werden allerdings schon in der Folge selbst aufgelöst:
    Wieviel schlimmer wäre es,
    -wenn es John nicht gelungen wäre, das Wurmloch zu zerstören, oder aber die Scarrans gerade noch zur Erde durchgeschlüpft wären,
    -oder wenn Pilot noch nicht mit Moya zusammengenäht worden wäre und sein Schicksal ungewiss bliebe&#33;

    Zumindest Chianas Blindheit bleibt aber (vorerst) noch bestehen, bei diesen anderen Handlungsfäden muss man leider sagen: Schade, vertane Chancen.
    All dies ist aufgelöst, und so kann man sich -- gänzlich Farscape-Staffelende-untypisch -- fünf Minuten vor Ende der Episode gemütlich zurücklehnen und der schlimmen Dinge harren, die da noch kommen mögen, aber die dann ein wenig wie "Schicksalsschlag ex machina" anmuten, gemäß dem Motto: "Ach ja, wir haben ja Staffelende, wäre ja ganz nett, wenn wir doch noch einen Cliffhanger hätten&#33;"
    Und dieses, da es überhaupt nicht vorbereitet wird, wirkt dann gezwungenermaßen ein wenig deplaziert und dramaturgisch ungeschickt.


    Kommentare, Tomaten und faule Eier sind natürlich herzlich Willkommen&#33;

    Lórgr þ
    &quot;Nein, über starke Verben habe ich noch nicht nachgedenkt.&quot;

  19. #39
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    28.06.2004
    Beiträge
    25

    Standard

    *schmunzel* So kann man das natürlich auch sehen. Allerdings möchte ich dem zwei Argumente entgegenhalten.

    Zum einen ist das Staffelende der 3. Staffel mit dem Staffelende der 4. Staffel cliffhangertechnisch vergleichbarer als es auf den ersten Blick scheint. In beiden Folgen - sowohl in "Dog With Two Bones" als auch in "Bad Timing" - wird nämlich der eigentliche Plot abgeschlossen. John erkennt in "Dog With Two Bones", dass er nicht Aeryn und die Erde zusammen haben kann (abgeschlossener Plot), und in "Bad Timing" verhindert John mit seinen Freunden, dass die Scarraner mit Hilfe des Wurmlochs die Erde einnehmen (abgeschlossener Plot). Mit dem jeweiligen Cliffhanger am Ende (John erfährt, dass Aeryn schwanger wird bzw. John und Aeryn werden kristallisiert) sind die Strukturen der beiden Staffelenden sehr ähnlich. Mir wäre das ohne deinen Beitrag gar nicht aufgefallen.

    Zum anderen wirkt der Cliffhanger am Ende der 4. Staffel ebenso intensiv wie der am Ende der 3. Staffel. In "Dog With Two Bones" erfährt das Verhältnis zwischen John und Aeryn eine dramatische Wendung für die Zukunft. Das kommt überraschend und ist mitreißend. "Bad Timing" steht dem jedoch in nichts nach, wenn man sich Folgendes verdeutlicht: John und Aeryn haben Grayza und den Peacekeepern mehr oder weniger das Handwerk gelegt, die Scarraner gelangen nicht zur Erde, sind durch die Zerstörung von Katratzi geschwächt und drohen ohne ihre stimulierende Pflanze zu verdummen, die Beziehung zwischen John und Aeryn befindet sich durch den angenommenen Heiratsantrag auf dem Höhepunkt, und zudem ist dieser in der Idylle gemachte Heiratsantrag nur möglich, weil John und Aeryn endlich nicht mehr ständig um ihr Leben fürchten und kämpfen müssen. Der Cliffhanger ist nun nicht einfach insofern schockierend, dass John und Aeryn scheinbar tot sind, nein, viel schlimmer ist, dass sie trotz ihrer bezwungenen Gegner, trotz der Idylle und trotz des vermeintlichen und nachvollziehbaren Gedankens, endlich in Sicherheit zu sein, in Wirklichkeit in großer Gefahr schweben, und diese Gefahr ist an einem Punkt, an dem es John und Aeryn so gut wie sonst nie geht, größer als jemals zuvor. Wäre also meine große Liebe unerwartet schwanger und verschwände, wäre ich aufgewühlt, aber das würde noch viel mehr gelten, wenn ich meine große Liebe endgültig für mich gewonnen hätte und 4 Jahre (Todes-)Kampf im Moment des Triumphs unerwarteterweise plötzlich komplett sinnlos gewesen wären (es möge sich bitte niemand darüber beschweren, dass Tote nicht aufgewühlt sein können ).

    Der Unterschied zwischen den Cliffhangern besteht nur darin, dass der Cliffhanger am Ende der 3. Staffel längere Auswirkungen hat, sich nämlich durch die gesamte 4. Staffel zieht. Dieser Unterschied kann auch überhaupt nur wahrgenommen werden, weil wir gar nicht wissen können, welche Auswirkungen der Cliffhanger der 4. Staffel für bzw. in der 5. Staffel gehabt hätte. Sicher, sowohl für eine 5. Staffel als auch für die Mini-Serie wären John und Aeryn schnell wieder zusammengesetzt worden. Aber was genau es damit auf sich hat, damit kann eine ganze Staffel gefüllt werden - wenn die Masterminds gut sind. Und selbst wenn sie schlecht sind, reicht es hoffentlich noch dafür, die Mini-Serie zu füllen - und zwar nicht zu knapp.

  20. #40
    Tastaturquäler Avatar von Crystal
    Dabei seit
    23.05.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.216

    Standard

    Für mich zählt "Bad Timing" zu den besten Farscape-Folgen überhaupt. Und es ist sicherlich die, die ich am häufigsten gesehen habe. Als ich widerwillig die letzte Folge startete, hatte ich Sorgen, dass es nicht das große Ende werden würde, dass die Serie verdient. Immerhin war keiner darauf vorbereitet gewesen, dass es nicht weitergeht. Wie sollte sie also ein würdiges Ende sein?

    Und dann kam der Anfang. Ein kurzer Überblick über sämtliche Folgen. Danach die wirren Flashbacks und es ging gleich mitten in die Handlung. Ich glaube, zu dem Zeitpunkt war ich schon erleichtert (obwohl mir noch nie so sehr wie in dieser Folge jede vorbeilaufende Sekunde bewusst war - nur noch 40 Minuten bis zum Ende usw. ). Das Wettrennen zum Wurmloch, die ganze Crew voll dabei, Zweifel und Ungewissheit bis zum Abwinken... für mich fühlte sich die Folge mehr nach Staffelfinale an als Dog With Two Bones.

    Zum Teil kam es mir fast so vor, als hätte man geahnt, dass es die letzte Folge wird. Denn es war einfach perfekt, dass John gerade in dieser Folge das Voiceover der Titelsequenz aufnimmt. Und dann noch der endgültige(?) Abschied von seinem Vater und der Erde.

    Bei der Boot-Szene (die ich inzwischen auswendig kennen dürfte) fragte ich mich dann so langsam, wo denn der Cliffhanger bleibt. Wurde nicht vorher großartig vor einer überraschende Wende gewarnt? Stattdessen war das Ganze einfach zu perfekt (und auch noch lustig - D&#39;Argos und Rygels Erklärungen für die blinde Chi waren einfach zu gut ). Die Musik blendete langsam aus und ich dachte schon, sie hätten den Cliffhanger in letzter Minuten doch noch umgeändert. Bis dieser unheilsverkündende Ton die Luft zerschneidet und die Hölle losbricht (ähm, gibt es den Ausdruck im Deutschen überhaupt?). Was war ich geschockt, als John und Aeryn als kleine Kristalle ins Meer fallen und nur noch der Ring überbleibt. Dazu dann noch D&#39;Argos Schrei (der mich inzwischen leider immer leicht aus der Szene rausreißt, seitdem ich irgendwo gelesen habe, dass er sich anhört wie Chewbacca) und die traurige Musik am Ende, während das Boot leicht vor sich hinschaukelt.

    Mich hat der Cliffhanger jedenfalls genauso mitgenommen, wie der von S3 (und wie Kyle_Fortune schon sagte, sind sie vom Aufbau her wirklich ähnlich). Denn bei beiden saß ich den gesamten Abspann regunglos vorm Bildschirm und hörte mir im Fall von "Bad Timing" die Totenstille mit entsprechender Windhinterlegung an (ja, ich gebe ja zu, dass mir, seitdem ich angefangen habe, über das Ende zu schreiben, Dialogfetzen und jetzt die Endmusik bis zu dem Ton der vorbeifliegenden Moya im Kopf herumspuken).

    Vor allem funktionierte der Cliffhanger auch noch als Ende (nachdem ich wieder klare Gedanken formen konnte ). Er war nicht so offen, wie bei den vorherigen Staffeln. Jeder konnte das annehmen, was er wollte. Die einen entschieden sich, dass John und Aeryn tot sind, die anderen (wozu ich auch gehörte), dass sie wieder zusammengesetzt werden können. Notfalls hätte ich dieses Ende hinnehmen können (wobei ich schon gerne die Pläne für die 5.Staffel gesehen hätte, die ja veröffentlicht werden sollte, falls es nicht weitergeht). Für Chianas Blindheit konnte man sich auch noch eine Lösung ausdenken, wodurch ich meine, dass dieser Cliffhanger besonders als Series Finale wunderbar funktioniert. Ich wüsste wirklich nicht, ob mir ein ganz normales Happy End besser gefallen hätte als ein typisch unperfektes Farscape-Ende.

    Von mir bekommt die Folge jetzt also 5 Punkte.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Enterprise 4x22 - Dies sind die Abenteuer
    Von cosmonusa im Forum STAR TREK: Episoden
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 12:25
  2. 4x22 Bad Timing (Sponkomat)
    Von DRD Pike im Forum DEUTSCHSCAPE: Untertitel-Projekt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.03.2005, 13:02
  3. 4x22 - alternative Enden
    Von Nilag im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2003, 17:45
  4. 4x22 "Bad Timing" - US-Ausstrahlung
    Von Nager im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2003, 14:15
  5. 2 Spoiler pics zu 4x22
    Von AnduraNova im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.02.2003, 18:01

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •