Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: Der Revolvermann kommt zurück

  1. #1
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Der gute Stephen King hat Gas gegeben und sein größtes Machwerk, den dunklen Turm, anscheinend endlich beendet. Wer diese Buchreihe noch nicht kennt, dem sei sie wärmstens empfohlen, es erwartet Euch ein epischer Mix aus Fantasy, Science Fiction, Horror, Endzeitszenario, dem Zauberer von Oz und Western. In diesen Büchern bringt King alle seine anderen Bücher zusammen, es ist sozusagen sein zentrales (wenn auch nicht immer einfaches) Werk.

    Die grobe Story: Der letzte Revolvermann (eine Art königlicher Aufpasser und Beschützer, wie in der Artus-Sage, nur wesentlich ruchloser) eilt durch die Wüste und die Ruinen, die einst eine florierende Welt waren. Überall sind verkommene Reste von Zivilisation zu finden, von Westernstädtchen bis hin zu Robotern und der geisteskranken, künstlichen Intelligenz eines vollautomatischen Zuges. Er ist auf der Suche nach dem dunklen Turm, der im Zentrum der Existenz stehen soll, und bei dem die Zerstörung wieder rückgängig gemacht werden kann. Diese Zerstörung geht so weit, daß die Wände zwischen den einzelnen (Parallel?)-Universen dünner werden; er bekommt unerwartete Unterstützung aus unserer Welt.

    Mehr kann ich nicht verraten, ohne demjenigen, der es noch nicht kennt, den Spaß zu verderben. Ich denke, man kann ruhigen Gewissens sagen, daß der dunkle Turm die wichtigste Lektüre in diesem Genre ist seit dem Herrn der Ringe.

    Jetzt stehen die letzten drei Veröffentlichungen kurz bevor, und Stephen King macht aus 2003 und 2004 wirklich zwei Jahre, die ganz im Zeichen des dunklen Turms stehen. Auf www.stephenking.com kann man den ganzen Veröffentlichungsplan einsehen, die deutschen Releases sollten wie immer zeitgleich erfolgen (oft sind wir ja in Sachen King sogar ein bißchen eher dran als die Amis).

    Im Juni geht es los, da werden auf einen Schlag die ersten vier Bände als brandneue Hardcover neu aufgelegt:
    The Gunslinger (dt. Schwarz)
    The Drawing of the Three (dt. Drei)
    The Waste Lands (dt. tot.)
    Wizard and Glass (dt. Glas)

    Das Interessanteste daran: The Gunslinger wird in einer neuen, etwa 10% längeren Version erscheinen, die King komplett umgeschrieben hat. Im Laufe der Fortsetzungen hatten sich nämlich gerade aufgrund des ersten Buches, das King zum Großteil auf dem College schrieb, einige Ungereimtheiten ergeben. Die Story erhält ein neues Vor- und Nachwort und soll sich jetzt insgesamt besser in das Gesamtwerk einordnen.

    Für einen King-Fanatiker wie mich müssen natürlich die Hardcover-Ausgaben her, ansonsten erscheinen von Juli bis Oktober in monatlichem Rhythmus die Bücher auch im günstigeren Paperback.

    Dann im November geht es endlich weiter mit dem fünften Buch (von dem es auf Kings Homepage schon wieder eine neue Leseprobe gibt), die beiden letzten Bücher folgen dann auch recht schnell:
    Wolves of the Calla (November 2003)
    Song of Susannah (Sommer 2004)
    The Dark Tower (November 2004)

    Taschenbuch-Ausgaben sollen jeweils ein halbes Jahr später erhältlich sein.

    Bleibt mir nur zu sagen: Ich bin schon ganz kribbelig!

  2. #2
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    wow, dieser mix klingt wirklich interessant, frisch und ganz nach meinen geschmack. dass king mehr ist als horror-fließband-produzent ist mir in letzter zeit immer klarer geworden. ich denke postmortem wird man ihn wahrscheinlich zu einem der bedeutsamsten autoren unserer zeit verwursten.

    vielleicht ist die neuauflage der dunklen-turm-reihe ein guter einstieg für mich ins king-universum. ich hab nur immer ein bisschen überaus große ehrfurcht vor diesen wälzern, die er meistens abliefert. weil ich genau weiß, wie lang ich manchmal selbst für nur 300 seiten brauche. bei ihm nimmts ja manchmal fast biblische ausmaße an. ein deutschleher von mir beschrieb das mal äußerst trefflich: wenn man seine bücher schon nicht liest, sollte man sie sich wenigstens mal auf den fuß fallen lassen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  3. #3
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Ja, ich warte auch schon jahrelang auf die Fortsetzung von Kings besten Werk. Ich hoffe nur, das trotz der so schnell aufeinander folgenden Veröffentlichungen die Qualität nicht leidet. Die letzten Bücher von King waren eh schon alle nicht sonderlich berauschend. Aber wenigsten hatte sich der Schnell- und Vielschreiber King bis jetzt wenigstens für die DarkTowers immer viel Zeit gelasssen, abe die fällt diesmal auch weg. Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen.
    Aber es besteht imo Hoffnung, weil King oft genug gesagt hat das dies sein Lieblings bzw. Lebenswerk ist, also wird er sich nochmal besonders in Zeug legen.
    Ich kann trotzdem noch nicht ganz glauben das nach den siebten Buch dann endgültig Schluss ist.
    Für mich war das erscheinen eines DT-Buchs (sowie das der Kurzgeschichtensammlungen) zwischen den normalen King-Büchern immer was ganz besonderes und der Gedanke das dieses gespannte Warten gepaart mit Vorfreude plötzlich wegfällt, will ich noch nicht wahr haben. Ich bezwifele auch das King mit diesem Werk das ihn solange begleitet und in so viele Bücher zumindest am Rande einbezogen wurde abschliessen will bzw kann.
    Inhaltlich freue ich mich das sie dem Turm endlich näher kommen, was ja im vierten Buch nicht der Fall war.
    Ausserdem bin ich gespannt, ob der Mann aus Hearts in Atlantis noch eine Rolle spielen wird.

  4. #4
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @slingi

    warum waren die letzten bücher kings denn nicht so berauschend? ich hatte den eindruck, "buick" und "das mädchen" sind recht reizvoll.
    übrigens befürchte ich nicht, dass unter den schnell aufeinander folgenden veröffentlichungen die qualität leidet. wahrscheinlich hat king die grundgerüste der bücher längst fertig und bastelt nur hier und da ein wenig rum.
    mit dem offiziellen ende der dunklen-turm-reihe wird die geschichte sowieso nicht völlig abgeschlossen sein. schließlich spielt sie in kings anderen büchern immer wieder eine rolle und ist somit nie wirklich tot.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  5. #5
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Das Mädchen war wirklich nicht schlecht, aber Bag of Bones und vor allem der Sturm des Jahrhunderts fand ich nicht wirklich toll. Der Sturm des Jahrhunderts war erstrens in Drehbuchform, was ich total anstrengend und irgendwie abgehackt zu lesen finde und zweitens war der Böse ein mieser Abklatsch von Leland Gaunt (Needful Things). Bei Bag of Bones kam bei mir nie dies unbeschreibliche "King-Feeling" auf das man, oder zumindest ich, immer beim lesen seiner Bücher bekommt. An die meisten Bücher kann ich mich noch Jahre später erinnern, aber von dem ist so gut wie nichts hängengeblieben.
    Neben diesen zwei total Ausfällen waren dann in letzter Zeit noch die beiden durchschnittlichen Bücher Atlantis und der Buick. Obwohl mir von beiden Atlantis noch erheblich besser gefallen hat. Der Buick war zwar recht unterhaltend aber ich hatte den Eindruck, dass er zwischen den anderen Projekten die King zu dem Zeitpunkt hatte (Er hat nen Radiosender gekauft und ne Onlinebuchveröffentlichung versucht), den Buick einfach routiniert runtergeschrieben hat.
    Wenn Du schon nen Einstieg ins King-Universum suchst, würde ich eher ES, The Stand, Needful Things oder wenn es erstma was kurzes seien soll Der Todesmarsch empfehlen.
    Das sind neben den ganzen Kurzgeschichten und dem Dunklen Turm, meiner Meinung nach die besten Kingwerke. Ausserdem sollte sich jeder mal die Zeit nehmen die nur 2 oder 3 Seiten lange Geschichte Survivor zu lesen.
    Die etwas schwächeren wirst Du dann, nachdem Du abhängig bist sowieso lesen.

    Das mit dem Ende des DT kommt mir immer noch seltsam vor. Ich meine mal gelesen zu haben das King 9 DT Bücher geplant hatte. Weiß aber echt nicht mehr wo das war.

  6. #6
    Frischling
    Dabei seit
    19.11.2002
    Beiträge
    13

    Standard

    @ Last Gunslinger
    Ted Brautigan WIRD eine Rolle in den Fortsetzungen spielen. Ich kann dir die Quelle zwar jetzt nicht mehr nennen, aber ich kann mich noch erinnern, dass ich sie als verlässlich angesehen habe. Pater Callahan taucht ja schon in dem auf der offiziellen Seite veröffentlichten Vorwort auf, und noch einige andere bekannte Personen sollen Auftritte haben.

    @alle
    Anzumerken wäre vielleicht, dass der Dunkle Turm nicht nur Kings Lebenswerk (nach seinen eigenen Aussagen) ist, sondern, dass er in zahlreichen seiner Bücher Querverweise auf die Dark Tower-Saga eingebaut hat, bzw. in dieser Querverweise auf seine Bücher, die normalerweise nichts mit dem Dunklen Turm zu tun haben.
    So z. Bsp. spielt Randall Flagg aus The Stand im Dark Tower eine Rolle (und keine kleine ...), auch die Supergrippe Captain Trips wird erwähnt.
    Und der Scharlachrote König, der immer wieder in seinen Werken erwähnt wird (Insomnia, Der Talisman/Das schwarze Haus gemeinsam mit Peter Straub), spielt ebenfalls eine Rolle.
    Und diese Querverweise sind nicht nur Querverweise, sondern bauen das ganze Dark Tower-Universum Stück für Stück weiter aus.

    So, das wollte ich noch hinzufügen
    Freu mich schon riesig auf die Fortsetzungen!
    <span style='font-family:Times'><span style='font-size:25pt;line-height:100%'><span style='color:blue'>Caratac</span></span></span>
    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:14pt;line-height:100%'><span style='color:blue'>Es gibt andere Welten als diese.</span></span></span>

  7. #7
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard

    na endlich auf diese Nachricht warte ich ebenso schon Jahrelang, hab natürlich auch schon längst alle Teile die es bis jetzt gibt gelesen und bin froh das es endlich weiter geht (besonders da ihmo Glass mit einem ziemlich Cliffhanger endetet, falls es in Büchern sowas gibt)

  8. #8
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    @Cartac: Du wirst auch bemerken, daß King öfters kleine Querverweise in seine Bücher einbaut, und zwar in alle. Leider habe ich nach den ersten 3 Büchern aufgehört, da ich nicht mehr die Zeit dafür hatte. Aber ich denke, wenn es die ersten Teile überarbeitet gibt, werd ich mir wohl wieder etwas Zeit nehmen.
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  9. #9
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    So, bei mir stehen jetzt mittlerweile die neuen Luxus-Hardcoverausgaben der ersten vier Bände im Regal, und die Stange Geld hat sich wirklich gelohnt. Endlich sind meine Lieblingsbücher mal so richtig schmuck, passen zusammen und haben vor allem die Illustrationen, die es bislang nur bei den limitierten Erstauflagen gab.

    Aber viel interessanter ist sicherlich, wie die Überarbeitung von The Gunslinger gelungen ist, da gab es ja schon einige Unkenrufe, Stephen King würde eine verschlimmbesserte Special Edition a la George Lucas herausbringen. (Hier und da wird The Gunslinger Version 1.2 schon von Puristen zerrissen, aber deren Meinung kann man getrost links liegenlassen.)

    Ich kann nur sagen: Die Überarbeitung ist extrem gelungen. Es gibt zwei-drei neue Szenen, die sich problemlos eingliedern, die Sprache ist flüssiger, die Geschehnisse sind klarer, viele Fehler wurden ausgemerzt und jede Menge versteckte und halbwegs offene Hinweise auf die kommenden Bände wurden eingearbeitet. Alles in allem fügt sich die Geschichte jetzt viel besser in den Rest der Reihe ein, und die Story wirkt für Neulinge nicht mehr so abschreckend. Bei der Urversion mußte man sich beim ersten Lesen durch Band 1 regelrecht durchkämpfen, erst ab Band 2 war der Schreibstil leserfreundlicher. Sicherlich hatte Band 1 seinen Reiz, wenn man ihn hinterher nochmal gelesen hat, aber damit räumt die Überarbeitung gründlich auf.

    Fazit: King hat den Beginn seiner ultimativen Saga noch besser, aufregender und einsteigerfreundlicher gemacht, ohne die Story auch nur in irgendeiner Form zu verletzen. Lest das Buch, und Ihr müßt die restlichen Teile auch haben.

    Ich für meinen Teil mache mich jetzt über The Drawing of the Three, The Waste Lands und Wizard and Glass her, das verkürzt das elende Warten auf den fünften Band.

  10. #10
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    So, Urlaubszeit, Lesezeit. Endlich kann ich mich über "Glas" hermachen. Ich nehm mal an, die überarbeitete deutsche Version 1.2 und das neue Buch (auf deutsch) wird wohl nicht mehr die nächsten 2 Tager erscheinen ?
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  11. #11
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    @mukenukem: Leider nicht ganz. Die überarbeitete Version erscheint höchstwahrscheinlich zeitgleich mit Band 5 im November.

  12. #12
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard

    ah ich will endlich haben
    Habe gerade wieder damit begonnen alle 4 bisher Veröffentlichen zu lesen (bin momentan bei Tot) und irgendwie wärs schön wenn es den 5ten Teil schon gibt bis ich mit Glas fertig bin. Was allerdings leider eher unwahrscheinlich ist da ich so ein Buch wenn ich will in 2 Nächten durchlese

  13. #13

    Standard

    Ja er ist endlich da der fünfte Band und ich hab schon mehr als die Hälfte gelesen. Liest ihn sonst noch jemand außer mir?
    <span style='color:orange'>Geh lieber durch die Wand als immer durch die Tür,
    durchbreche den Verstand, dann findest Du zu Dir. </span>
    visit me at Das Labertaschenboard

  14. #14
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Naja, wie man am Nick sieht, bin ich schon ein Fan.
    Aber ich habe mir vorgenommen nochmal alle Teile vorher auf Englisch zu lesen, aber momentan komme ich einfach nicht dazu.
    Ergo, muss auch noch der fünfte teil noch warten. Obwohl mich das Wissen das noch was zum Dark Tower geschrieben wurde was ich nicht kenne, mich total verrückt macht.

  15. #15
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    hier eine schöne abblidung der cover-gestaltung jener neu aufgelegten bücher. der panorama-stil soll wohl einerseits den sammeltrieb anregen, andererseits repräsentativ dafür stehen, dass sich die geschichte des buches wie eine reise entwickelt.



    auf derselben seite, von der das bild stammt, steht außerdem folgender hinweis:

    Wer dann gar nicht genug bekommen kann, der kann sich ab Februar sogar noch "Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm I - IV" von Robin Furth zulegen.
    "Welten, Schauplätze und Figuren des großen Zyklus"
    ...
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  16. #16
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Gute Nachrichten: Aufgrund des großen Erfolgs von Wolves of the Calla wurden die beiden letzten Bände vorgezogen auf Juni und September (statt August und November). Hier in Deutschland sogar schon im Mai:



    @Doc BrainFister: So schön die deutsche Hardcoverausgabe ja auch sein mag... Wer des Englischen mächtig ist, sollte zur illustrierten amerikanischen Ausgabe von Viking (1-4) und Grant (5-7) greifen. Die sind auch aufeinander abgestimmt, durchgehend illustriert, schreien einfach nur "edel" und sind nicht zu teuer im Vergleich zu den deutschen, in meinen Augen billiger wirkenden Büchern.

    Hier ein Vorabblick auf das Cover des sechsten Buchs:



    Und was das Buch von Robin Furth angeht... Ich habe die englische Ausgabe, und es lohnt sich nicht wirklich. Es ist nichts weiteres als ein Nachschlagewerk für den Leser, dem gerade etwas entfallen ist. Sehr billig gemacht, auch die vorher groß angekündigten Karten. Den zweiten Band, der sich mit den Büchern 5-7 auseinandersetzt, werde ich mir sparen.

    Bilderquelle: Lilja&#39;s Library.

  17. #17
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Weil&#39;s so schön ist, hier auch schon das Cover vom siebten und letzten US-Band:



    Auch dieses kommt von Lilja&#39;s Library.

  18. #18
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Ist es nur die Einbildung, oder erinnert Euch der Revolvermann auch irgendwie an Clint Eastwood?

  19. #19
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Klar tut er das. Ein bißchen Keith Carradine, Stephen King und sogar Leonard Nimoy sind auch drin.

    Die bisherigen Bücher haben alle bewußt andere Illustratoren gehabt, Roland sah immer anders aus bzw. wurde anders interpretiert. Nur das erste und letzte Buch sind beide von Fantasy-Legende Michael Wheland bebildert worden. Da ist die Entwicklung insofern interessant, daß er im ersten Buch aussieht wie der junge Stephen King mit einer Prise Clint Eastwood, und jetzt umgekehrt.

    Roland ist eben eine Gattung, ein Cowboy. Das archetypische an der ganzen Darstellungsweise wird von den neuen, dramatischen Erkenntnissen am Ende des fünften Buches auch unterstützt.

  20. #20
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Es ist noch nicht einen Tag her, daß ich die letzte Seite von The Dark Tower las. Wer das hier liest und die Geschichten bisher verfolgt hat, muß sich nicht sorgen. Aus meiner Feder wird kein einziger Spoiler kommen, nur eine Art Preview und ein paar letzte Gedanken.

    Das Buch fängt dort an, wo Song of Susannah aufgehört hat, mit der gemächlichen Auflösung des dreifachen Cliffhangers, während die Hauptcharaktere immer noch in alle Winde/Welten/Zeiten verstreut sind.

    Die Dark-Tower-Reihe war immer Stephen Kings zentrales Werk, aber was auf den folgenden 800 Seiten kommt, bindet viel mehr Dinge zusammen, als ich mir jemals hätte träumen lassen. Es ist der Schlußpunkt unter seine Karriere, nicht mehr und nicht weniger. Wo die letzten Bücher beinahe schon genüßlich langsam waren (Song of Susannah hatte nur eine erzählte Zeit von einem Tag), enthält der letzte Band unglaublich viel Geschichte, Zeit und Detail.

    Wie ich bereits erwartet hatte, macht dieses letzte Buch das Herz des Lesers schwer. Wie sollte es auch anders sein; Stephen King, der Meister im Kreieren von vielschichtigen, multidimensionalen und unglaublich lebendigen Charakteren, teilt uns das Schicksal des zentralen Grüppchens seiner Charaktere mit. Ohne zuviel zu verraten, das Ende wird viele Leser vor den Kopf stoßen, aber es ist das einzige wirklich wahre Ende. Jeder möge es für sich so nehmen wie er will, für mich war es wundervoll.

    Und für diejenigen, die ganz von Anfang loslegen möchten und nichts verpassen wollen, habe ich hier die Liste aller verbundenen Stories, in der von mir für am sinnvollsten erachteten Reihenfolge.

    The Gunslinger (Schwarz) möglichst die überarbeitete Version
    Salem’s Lot (Brennen muß Salem&#33
    The Mist (Der Nebel) in Skeleton Crew (Im Morgengrauen)
    The Talisman (Der Talisman) mit Peter Straub
    It (Es)
    The Eyes of the Dragon (Die Augen des Drachen)
    The Drawing of the Three (Drei)
    The Stand (The Stand - Das letzte Gefecht) complete & uncut
    The Waste Lands (tot.)
    Insomnia (Schlaflos)
    Rose Madder (Das Bild)
    Desperation (Desperation)
    The Regulators (Regulator) als Richard Bachman
    Wizard and Glass (Glas)
    Everything’s Eventual (Alles endgültig) in Everything’s Eventual (Im Kabinett des Todes)
    Bag of Bones (Sara)
    The Little Sisters of Eluria (Die kleinen Schwestern von Eluria) in Everything’s Eventual (Im Kabinett des Todes)
    Hearts in Atlantis (Atlantis)
    Black House (Das schwarze Haus) mit Peter Straub
    From a Buick 8 (Der Buick)
    Wolves of the Calla (Wolfsmond)
    Song of Susannah (Susannah)
    The Dark Tower (Der Turm)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Elite 4 - Die Mutter aller Weltraumspiele kommt zurück
    Von CaptProton im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 23:09
  2. Serenity II - Kommt es oder kommt es nicht?
    Von chris1 im Forum Whedonverse: Firefly, Buffy, Angel & Dollhouse
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 23:01
  3. Kein Zurück !
    Von Firestorm im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.08.2001, 11:58
  4. Bin Zurück und....
    Von Holowebcreator im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2001, 15:20
  5. Bin Zurück und....
    Von Holowebcreator im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2001, 15:20

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •