Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertest du die Folge?

Teilnehmer
44. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 5 - herausragend

    9 20,45%
  • 4 - sehr gut

    13 29,55%
  • 3 - gut

    18 40,91%
  • 2 - mittelmäßig

    4 9,09%
  • 1 - schlecht

    0 0%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36

Thema: 1x01 - Premiere (Premiere)

  1. #1
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard 1x01 - Premiere (Premiere)

    Boy, was Spielberg ever wrong. Close Encounters, my ass.

    Handlung:
    Während eines Experiments in der Erdumlaufbahn, das die Theorie beweisen soll, dass man die Gravitation der Erde zur Beschleunigung eines Space Shuttles nutzen kann, kommt es zu einem Zwischenfall. Es öffnet sich ein Wurmloch, durch das IASA-Astronaut und Wissenschaftler John Crichton mit seiner "Farscape"-Raumfähre in einen anderen Teil der Galaxis geschleudert wird.
    Auf der anderen Seite trifft er auf Ka D'Argo, einen luxanischen Krieger, die delvianische Priesterin P'au Zotoh Zhaan und den abgesetzten Herrscher von Hyneria, Dominar Rygel XVI., die soeben zusammen mit dem lebendigen Raumschiff Moya, einem Leviathan, aus der Gefangenschaft der Peacekeeper entfliehen konnten. Ebenfalls unfreiwillig an Bord geholt: Peacekeeper-Pilotin Aeryn Sun, die aufgrund ihres "Kontaktes" zu Crichton von ihrem Vorgesetzten, Captain Bialar Crais, als "unwiderruflich kontaminiert", ein Todesurteil bei den Peacekeepern, eingestuft wird, und sich daher nun auch auf der Flucht befindet.
    Captain Crais ist aber nicht nur fest entschlossen, die entflohenen Häftlinge wieder einzufangen, er befindet sich auch auf einem persönlichen Rachfeldzug gegenüber Crichton, der bei seiner Ankunft versehentlich mit einem Peacekeeper-Schiff zusammenstieß, dessen Pilot – Crais jüngerer Bruder Tauvo – dabei tödlich verunglückte.

    Regie:
    Andrew Prowse

    Drehbuch:
    Rockne S. O'Bannon

    Darsteller:
    Ben Browder als Commander John Crichton
    Claudia Black als Officer Aeryn Sun
    Virginia Hey als Pa'u Zotoh Zhaan
    Anthony Simcoe als Ka D'Argo
    Jonathan Hardy als Originalstimme von Dominar Rygel XVI
    Lani Tupu als Originalstimme von Pilot

    Gast-Darsteller:
    Lani Tupu als Capt. Bialar Crais
    Kent McCord als Jack Crichton
    Murray Bartlett als DK
    Christine Stephen-Daly als Lt. Teeg
    Damen Stephenson als Bio Isolation Man #1
    Colin Borgonon als PK Weapons Officer
    Greg Blandy als PK Guard #1
    Lawrence Woodward als PK Guard #2

    Transcript | Snurcher-Link | SFC-Database

    -------------------------------------

    Die allererste Folge. Lang lang ist's her, und seitdem hat sich so einiges verändert.
    Ab heute wollen wir nochmal alle 88 Folgen unserer Lieblings Space-Saga Revue passieren lassen.
    Irgendwie muss man die Wartezeit bis zur Fortsetzung des Franchise ja überwinden. Denn "Farscape isn't necessarily dead, it's just taking a vacation." (DK)

    In diesem Sinne, happy scaping.
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  2. #2
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Noch ein kurzer reminder:

    Das traditionelle gruppengucken mit anschliessender auswertung findet heute 20:30 im gewohnten chat statt. Jeder, der die folge zur hand hat, ist eingeladen, sich zu uns zu gesellen.

    Da sich soviele an der Umfrage zum gruppengucken beteiligt hatten, müssten wir heute eigentlich alles andere als einsam sein.

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    194

    Standard

    Oh man, gestern ging wohl alles schief, was nur schiefgehen kann
    Erst haben meine ganzen Player aufm PC die DVD nicht erkannt, dann hat es plötzlich WinOnDVD *versucht*, allerdings mit dem Ergebnis, dass alles sowas von asynchron war und als es dann irgendwann auf nem anderen Player lief, hatte der natürlich Bildprobleme (Flimmern, Hänger etc.) weswegen ich letztendlich nur die Hälfte der Ep gesehen hab. :wacko:

    Zur Folge selbst. Da ich sie ja schon zigmal gesehen habe, bot sich erstmal ja nix neues Mir ist nur aufgefallen, wie sehr sich die Musik von Subvision von der von Guy Gross unterscheidet. Das ist ja was völlig anderes jetzt. Besonders witzig fand ich auch die Schauspieler. Wie die aussahen... *wegschmeiß* Und JC in diesem Helm. Das ist der Abschuss!
    Es fällt mir irgendwie schwer, diese Folge unabhängig von allem, was ich bisher gesehen hab, zu beurteilen. Der Vergleich mit anderen Staffeln (äußerlich besonders Staffel 3/4) drängt sich mir geradezu auf. Es ist echt erstaunlich, wie sich die Charaktere von dieser Ausgangsbasis zu dem entwickelt haben, was wir z.B. in Staffel 4 sehen. Hut ab!
    Mein einzigster Kritikpunkt: Gerade die ersten Folgen der ersten Staffel sind für einen Newbie wohl nicht sehr fesselnd. Die Charaktere sind noch relativ oberflächlich und die Stories eher flach (im Vergleich zu der verzwickten und verschachtelten Dramenhandlung, die folgte). Das war wohl auch der Grund, wieso ich anfangs nur sporadisch geschaut habe. Alles in allem finde ich Premiere aber dennoch gelungen. Die Thematik ist an sich interessant und auch der Humor kommt wie immer nicht zu kurz *g*
    Es ist erstaunlich, wie man ein und die selbe Folge mit anderen Augen sehen kann, wenn man weiß, worauf alles hinausläuft...
    <span style='font-family:Geneva'>&quot;I don&#39;t have a plan. I&#39;ll make it up as I go along.&quot; - JC</span>

  4. #4
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    03.03.2003
    Beiträge
    159

    Standard

    mal ne andere frage.....wieviel realismus steht eigentlich hinter dem experiment?
    ein slingshoot/flyby manöver auf 400 km entfrenung?
    und was hat die atmospäre damit zu tuhn/bzw die überwinung der artmospärischen reibung.-...fragen über fragen........und ein guter anfang für ne geniale serie......

    what is the matter with you ..... folks *rofl*
    der luxus dentic mit borsten,speziell für niedere spezies die sich nicht vom gefühl des manuellen putzens trennen können (hmmm,minze....nicht fragen woher

  5. #5
    Flinker Finger Avatar von chani
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    645

    Standard

    Habs mir jetzt mit einem Tag Versätung auch nochmal angeschaut, fand es eigentlich schon beim ersten Mal schauen gut, und jetzt erst recht wo andauernd der Vergleich mit dem Rest der Serie mitläuft, irgendwie hat er sich ja echt beim ersten Blick in Aeryn verliebt *süßiiiii*
    "Bottom line is, even if you see 'em coming, you're not ready for the big moments. No one asks for their life to change, not really. But it does. So what are we, helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."

    Buffy - Becoming, Part One

  6. #6
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    03.03.2003
    Beiträge
    159

    Standard

    was ist eigentlich aus rygels "i look after you now,you look after e later" geworden........wär ja merkwürdig wenn das keineren tiferen sinn gehabt hätte........aber das hätten sie villeicht in der 5tn wieder irgentwie aufgegriffen.......aber in UR(4x11) hatter ja gesacht das er da nicht o dann glaubt und das er nichmal auf sich selber aufpassen aknn
    und was ist aus za&#39;ahn&#39;s "schnellschreiben" geworden?

    und nochwas zur musik:ich dacht damls:techno.....man,kein format die serie(zum glück hat mich der rest mich vom gegenteil überzeugt ...

    achja...es hieß "what is the matter with you..... people......" nicht folks...wie komm ich auf folks....hm....
    der luxus dentic mit borsten,speziell für niedere spezies die sich nicht vom gefühl des manuellen putzens trennen können (hmmm,minze....nicht fragen woher

  7. #7
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Ich liebe diese erste Folge.
    Wie ich schon oft erwähnt hab habe ich sie auf Sat1 nur durch Zufall gesehen und sie war auch die Folge, die mich sofort zum Fan bzw. abhängig gemacht hat.
    Dank meinem Schatzi hab ich sie inzwischen auf DVD und immer wieder überkommt mich mal wieder die Lust sie zu schauen.
    Diese erste Folge war das, was ich so mag an Farscape: Es ist einfach anders, man hat genau wie Crichton das Gefühl, in eine neue Welt gerissen zu werden in der man völlig überfordert ist und gar nichts rafft. Einfach göttlich
    Mein Lieblingszitat nach wie vor: "I am Rygel XVI, dominar of 600 billion people. I don´t need to talk to you."
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  8. #8
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    05.12.2002
    Beiträge
    36

    Standard

    Ich moechte hier zuerst aus dem, wie ich find sehr spaßig und empfehlenswerten buch "uncharted territory-an unofficial and unauthorised guide to farscape" zitieren:

    "Not the strongest pilot ever made, it tries to do too much in a short time and comes across as rushed and unsatisfying. The characters are established in broad strokes and seem, at first glance, to be little more than stereotypes. There&#39;s also a bit too much of characters being locked up and escaping. When watched for the first time it doesn&#39;t really draw in the casual viewer, it isn&#39;t different enough to justify instant loyality. However, when watched in hindsight, with knowledge of how subverted all those initial stereotypes will be, it&#39;s much more interested viewing. Looks great, sounds totally original, and holds promise, but there is little to indicate the levels of weirdness, perversion, violenece and narrative originality that is to come."

    ich find diese beschreibung trifft es für mich sehr genau.es ist wirklich wichtig sie mit dem gesammelten "wissen" zu lesen, da sie sonst vieleicht ein wenig zu un-enthusiastisch wirkt.

    ich selber bin auch auf den verdacht/hoffnung eine muppets im weltraum story, a la fraggles mit vielen tollen henson puppen zu bekommen reingezapped, und freute mich einen kontrast zu dem "techno-gebubble scifi von star trek" zu haben. meine erwartungen waren also nicht sehr hoch.
    das was mich dann wirklich sofort nach premiere überzeugt hat (was leider in der obigen besprechung fehlt) ist die warme absolut glaubhaft rübergebrachte menschlichkeit von ben, den ich einfach sofort mochte und cool fand. und das ist diese absolute ausnahme bei männlichen scifi oder überhaupt stars.
    ich hab mich be***st vor lachen als er auf moya ankam und hallo sagen wollte.....

    dann kommt natürlich das meine erwartungen (die allein durch das wissen um henson als produzent kamen) übertreffende design der show. rygel war wirklich supercool, da kann ET echt mal schnell nach hause fliegen, zhaan war sehr sexy (bis aeryn kam:-) und d&#39;argo zeigte uns seine zunge....wow.

    von da an wusste ich, das ist was für dich, doch ich war noch überhaupt nicht prepared to look upward and share the wonders to come...

    (für dir interessierten: das genannte buch bietet echt gute unterhaltung wenn man sich einmal an den stil gewöhnt hat. anfangs dachte ich hier macht sich jemand lustig, so gibt es u.a.zu jeder folge der season 1-3 eine inhaltsangabe und die entwicklungen die die einzelnen character bertreffen/durchmachen und scott andrews nennt z.b. d&#39;argo: i was a teenage luxan und zhaan: big blue. aber die sachen die er schreibt haben hand und fuss und er macht das echt auch lustig. es gibt noch viele andere kategorien pro folge wie the ballad of john and aeryn, bloopers, logic leaps...empfehlenswert)

  9. #9
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    67

    Standard

    Ich war durch die ganzen Programmhinweise damals neugierig geworden und auch schon etwas Star Trek - müde. Deshalb habe ich mir die erste Folge angeschaut. Es war zwar nicht gerade Liebe auf den ersten Blick, aber danach habe ich regelmäßig weitergeguckt und ich schaue mir heute auf DVD die erste Folge immer wieder gerne an.

    Ich liebe die Szene, in der Crichton von Rygel bespuckt wird und dann D&#39;Argos Zunge zum ersten mal zum Einsatz kommt und Ben Browder mit "What is wrong with you people?" zu Boden geht. Als er dann entkleidet in der Zelle aufwacht (ein Mensch als Untersuchungsobjekt von Aliens und dann auch noch Mikroben im Stammhirn???), Rygels Arroganz und die Prügel, die er von Aeryn kassiert und ihr markiges "Rank and regiment - n o w &#33;&#33;&#33;"

    Ich finde es ultragut, wie Crichtons Charakter angelegt ist. Nicht der ultracoole Supermensch, der sich sofort zurecht findet, sondern erstmal orientierungslos durch die Gegend stolpert, ziemlich viel einstecken muß, aber trotzdem seine "Kameraden" - von denen er zu diesem Zeitpunkt ja noch nichts positives erfahren hatte -nicht im Stich läßt.

    Und die erste Folge kommt wirklich besser, wenn man dann schon mehr von Farscape kennt. Insofern gebe auch ich Scott Andrews in seinem "uncharted territory - an unofficial and unauthorised guide to Farscape" Recht. Das Buch ist wirklich witzig geschrieben.
    Nur weil Du unter Verfolgungswahn leidest, mußt Du nicht glauben, daß sie nicht hinter Dir her sind.

  10. #10
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.02.2003
    Beiträge
    235

    Standard

    also auf deutsch war die folge grauenhaft&#33;&#33;&#33; in englisch gings dann schon, aber so richtig überzeugend ist sie nicht. die melodie, dich eigentlich fast in der gesamten ersten staffel irgendwie nicht so gut ist, fand ich hier nicht so gut (*lol*).
    naja und dann gabs da noch einige logikfehler.
    2 punkte...im vergleich zu den wirklich überragend genialen folgen aus anderen staffeln...

  11. #11
    Tastaturruinierer Avatar von Lightshade
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Simmern
    Beiträge
    1.704

    Standard

    Soooo. Als gescapnepter (schweres Wort ) hab ich der Folge 3 Punkte gegeben.

    Wie meist is der Auftakt zu einer Stand-Alone-Serie (-> kein vorheriger Film oder sowas) eher lahm in dem die Charaktere und die Situation vorgestellt werden, aber was nich unbedingt schlimm is.

    Trotz allem eine nette Folge in dem ganzen anderen Serien-allerlei
    How do you show someone real love when you don't even know what it feels like?



    Fabriken stehen Schlot an Schlot,
    Vorm Hurenhaus das Licht ist rot.
    Ein blinder Bettler starrt zur Höh,
    Ein kleines Kind hat Gonorrhoe.
    Eitrig der Mond vom Himmel trotzt.
    Ein Dichter schreibt. Ein Leser kotzt.

  12. #12
    Forum-Aktivist Avatar von Prospero
    Dabei seit
    08.04.2003
    Beiträge
    2.406

    Standard

    Mein erster Eindruck nach der Premiere war - und ich habs ja natürlich auf deutsch sehen müssen: "Hmm - interessant - warten wir mal die nächsten Folgen ab." Und dieser Gedanke hat sich dann bis Mitte der Staffel stetig wiederholt, bis dann Chiana an Bord kam und sich allmählich ein Storybogen herausschälte.
    Es passiert wirklich eine Menge: Die Beziehung zwischen John und DK wird kurz angerissen, dann kommt auch schon Johns Vater ins Spiel, der Glücksring wird übergeben, das Experiment, Wurmloch, Schlacht, Moya, Außerirdische... Wusch... Dass die erste Folge immer das Problem hat, die Grundsituation einer Serie schildern zu müssen, ist schon klar. Dennoch, etwas weniger Tempo hätte der Premiere gutgetan. Gut, dass man weiß was draus geworden ist.
    Was ich gar nicht realisiert hatte: Die Lichtveränderung in Moya. Die Innenräume sind mit einem sehr warmen Licht ausgeleuchtet, dass ist man, wenn man die anderen Staffeln kennt, gar nicht mehr so gewohnt. Hmm, ob man das in Beziehung zu John setzen kann? B)
    Ad Astra

  13. #13
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.02.2003
    Beiträge
    235

    Standard

    mh stimmt&#33; die lichtverhältnisse sind wirklich anders...
    ist wie bei dargo der von staffel zu staffel immer dunkler wird. wer weis, vielleicht ist er in der miniserie nur noch schwarz... h34r:

  14. #14
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    22.04.2004
    Beiträge
    4

    Standard

    Originally posted by MightyRygel@06.05.2004, 14:08
    ----------schnipp----8<----------schnapp-------------8<-------------

    ist wie bei dargo der von staffel zu staffel immer dunkler wird. wer weis, vielleicht ist er in der miniserie nur noch schwarz... h34r:
    Dann aber bitte mit hellen Flecken &#33;


    Premi ist für mich die Folge, mit der ich auf Fanfang gehe...

    Sie lässt viel Raum für Fragen und mann bekommt Lust noch ne erklärende Folge zu schauen...

    Ging zumindest einigen Leutchen so 8)


    Bis denne dann Cyber

  15. #15
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.05.2004
    Beiträge
    113

    Standard

    Die Special-Effekt´s sind schon sehr ordentlich. Damit kann man sicherlich Leute einfangen. Ich finde Dargo sieht jetzt wesentlich besser aus als in der ersten Staffel. Vielleicht hat er ja den Sonnblocker bei der Zerstörung(Explusion) der Gammakbasis vergessen.

    Gruss Leon

  16. #16
    Plaudertasche Avatar von Sky
    Dabei seit
    04.11.2003
    Ort
    SA
    Beiträge
    520

    Standard

    Es ist eine schöne Folge, die erste Farscape Ep überhaupt.
    Es ist den Machern gelungen, den Season Opener spannend zu gestalten und dabei eine gute Einführung der Charaktere zu geben.
    Crichton’s eintreffen auf Moya ist lustig – die erste Begegnung mit seinen neuen Crewmitgliedern sehr speziell und das Treffen mit Aeryn lässt schon da auf viele weitere nette Momente hoffen. *g*

    Dann Crais – ein guter Gegner, der sicher noch etwas blass wirkt, aber durch den Tod seines Bruder’s einen guten Grund erhält John zu hassen.

    Alles in allem eine recht vollgepropte Folge, die damit zu tun hat, dem Zuschauer alles wichtige zu zeigen und daher etwas gehetzt wirkt.

    John wird gezeigt, wie man ihn kennen und lieben gelernt hat – der Mensch, der mit der neuen Situation erst einmal völlig überfordert scheint.

    Wenn man Premiere wie schon erwähnt im Rückblick anschaut, ist es erstaunlich zu sehen, welche Entwicklungen die ganzen Charaktere – nicht nur Crichton – erfahren haben.
    Doch bei ihm wird es sicher am deutlichsten…vom absoluten Antihelden, der vor seinem eigenen Schatten Angst hat *g* zum Superhelden, der gegen die schlimmsten Feinde besteht.

    Der Beginn von Farscape ist gelungen und macht Lust auf mehr.

    (Leon-x)
    Ich finde Dargo sieht jetzt wesentlich besser aus als in der ersten Staffel. Vielleicht hat er ja den Sonnblocker bei der Zerstörung(Explusion) der Gammakbasis vergessen.
    Ich mag den D&#39;Argo der ersten Staffeln (1 und 2) vom Aussehen her eigentlich ganz gerne. Später sieht er fast zu glatt aus und wirkt meines Erachtens auch düsterer, als am Anfang. Aber das trifft eh auf die ganze Serie zu.
    Ich glaube am meisten stören mich die Veränderungen im Gesicht, die plötzlich verschwunden, oder zumindest nicht mehr so auffällig vohanden sind. Man betrachte seine Nase im Vergleich Season 1 und 4.

    "Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen, nennt man eine Diskussion."
    ~ Charles Tschopp

  17. #17
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    15.06.2004
    Ort
    In der Nähe von Limburg a.d. Lahn
    Beiträge
    7

    Standard

    Ja, ja&#33;
    Die erste Folge werde ich nie vergessen.
    Als FarScape auf Sat1 anlief, war ich nicht davon begeistert (schon wieder so ne olle Sience Fiction Serie)
    Aber meine Tante und meine Cousine gaben mir den Typ es zu kucken (keine Ahnung wie man "kucken" schreibt)
    Seitdem habe ich jede Folge gesehen. Und als Sat1 (oder war es Premiere) damals die Serie wiederholte, fand ich es sehr interessant, wie Aeryn und John sich kennengelernt hatten.

    Zum Pilotfilm:
    Der Start der Serie hat mich überrascht. Man wird mit Lichtgeschindigkeit förmlich hineinkatapultiert. Wenn man die ersten fünf Minuten verpasst hat, denkt man erst einmal "Wo zum Frell bin ich???".
    Ich finde die schnelle Abfolge der Geschehnisse und die Charaktervorstellung einfach genial.
    Du kommst dir genauso vor wie Crichton. Du bist total Orientierungslos und weißt nicht was abgeht.
    So sollten, meiner Meinung nach, viele Serien anfangen: Überaschend, einzigartig und sprühend vor neuen Ideen.

    Was am besten ist?
    Das Claudia Black die Rolle der Aeryn Sun übernimmt. Claudia war ja für die Rolle normalerweise gar nicht "geplant". Sie kam durch Zufall zu FarScape (oh mann, ich liebe diesen Zufall , warum passiert mir so etwas nie??? )
    Claudia hatte anscheinend alle Hände voll zu tun. Erst haben sich die Dreharbeiten von PITCH BLACK und FarScape überschnitten und dann war sie eigentlich nicht das was sich die Producenten vorgetellt hatten.
    Aber später sagte Henson: "Du siehst ihr nur für zehn Sekunden zu und du kannst einfach nicht mehr aufhören" (gut das sie Sie dann doch noch genommen haben*puh* ) -_-

    Man merkt ich bin ein Claudia Black Fan, oder?
    Aber Ben Browder und alle anderen Schauspieler bringen auch eine einzigartige Leistung zustande (besonderst Ben mit seinem Amerikanischen Slang)


    Gruß an alle Scaper und solche die es werden wollen.
    FarScape and Stargate Fan 4ever

  18. #18
    Frischling Avatar von anderton
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    22

    Standard AW: 1x01 Premiere

    Ich habe vor ein paar Wochen zum ersten Mal von Farscape gehört, da ich mit Battlestar Galactica fertig war und nach einer neuen Serie Ausschau hielt. Jetzt habe ich ebenfalls mit Farscape angefangen. Diese erste Episode fand ich sensationell gut. Hat mich gleich gepackt und die Charaktere waren mir von Anfang an sympatisch. Das ging mir bisher selten so bei einer Serie.
    Als ich mich erkundigte, um was es geht bei Farscape, dachte ich, dass die erste Folge so richtig langweilig sein muss. Ich stellte mir eine ewig lange Szene auf der Erde vor, in der John's Job auf der Raumstation erleuchtet wird. Ich hoffte aber, auf diese langweilige Einführung verzichten zu können. Genau so war es. Ist ja einfach der Hammer wie alles Schlag auf Schlag geht und John etwa nach 10min schon verloren im All ist. Man fühlt mit, ist mittendrin und es macht einfach grossen Spass schon von Anfang an. Und als ich Rygel zum ersten Mal sah, war ich begeistert von dem Charakter. Ich liebe ihn! ""I am Rygel the XVI, Dominar to over 600 billion people. I don't need to talk to you!"

    Ich bin jetzt bei Folge 8 der ersten Season und habe noch lange nicht genug!

  19. #19
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard AW: 1x01 Premiere

    Im Gegensatz zu Dir, bin ich Farscape erst gegen Ende der ersten Staffel verfallen. Vielleicht sogar etwas später, als der rote Faden erkennbar wurde. Ich glaube der Cliffhanger der 2. Staffel war einer der schlimmesten überhaupt in meinem Serienleben und verschaffte Premiere einen neuen Abonnenten, da Sat.1 nicht weitersendete.

    Aber wenn dir schon der Anfang derart gefällt, wirst Du vom Rest begeistert sein. Viel Spaß, ich beneide dich um das Gefühl Farscape das erste Mal zu sehen.

    P.S. Ach verdammt, ich vermisse Farscape. Ich glaube es wird Zeit für ein Re-Watch.

  20. #20

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Staffel 3 ab 02.02.09 auf Premiere 4
    Von Simara im Forum SUPERNATURAL: Zur Hölle mit dem Bösen!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 16:23
  2. Oh,Oh,Oh Premiere was macht ihr nur !
    Von IngChaos im Forum Serien & TV: Internationale Ausstrahlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2004, 11:58
  3. Briefaktion Premiere
    Von AnduraNova im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2003, 19:58
  4. Premiere wiederholt B5
    Von Falcon im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2003, 19:29
  5. Wer hat Premiere?
    Von philipp2 im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.01.2002, 02:12

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •