Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Outland

  1. #1

    Standard

    Gestern lief ja wieder Outland auf Kabel 1. Das ist einer meiner Lieblingsfilme den ich mir sogar auf DVD gekauft habe als DVDs noch 60,-DM und mehr gekostet haben. Mit 50,- DM war der damals schon im Ausverkauf!

    Das ist wohl einer der besten Hard SciFi Filme mit Sean Connery in der Hauptrolle. Wer die Story noch nicht kennt dem kann geholfen werden. Es geht um eine Bergarbeiter Kolonie auf dem Marsmond Io. Dort werden die besten Rekorde im Bereich Abbau aufgestellt weil die Leitung der Kolonie auf eine synthetische Droge setzt die bei den Arbeiten dazu führt das diese schuften wie Irre. Das dumme ist nur das die nach einiger Zeit durchdrehen und meist selbstmord begehen. Das macht aber nix denn: ES IST EIN NEUER MARSHALL IN DER STADT.

    Sean Connery spielt den Marshall der Aufräumt. Dabei verliert er erstmal seine Familie. Die verpisst sich nämlich auf die Erde. Der Sohn der Familie muss auch mal echte Luft schnüffeln dürfen. Dementsprechen angepisst ist unser Marshall. Klar nix zu poppen und nix zu verdreschen, da muss die Drogenmafia dran glauben. Am Ende besiegt der Marshall den bösen Drogenboss und die Schergen des npch grösseren Drogenbosses. Die einzige Hilfe die er zu erwarten hat ist die grösste Drogentussi auf der Kolonie, die Ärztin. Die sieht aus wie 20 Jahre lang in Alkohol eingelegt aber dafür hat sie wirklich coole Sprüche drauf. Es beginnt eine Hetzjagd durch die Kolonie bis auch der letzte Drogenheini entweder tot im All schwebt oder in der Küche gaart.

    Ok ich hab die Story jetzt mal ein bischen übertrieben erzählt aber der Film ist wirklich spitze. Es ist ja schließlich das Remake von High Noon und zwar auf Steroide. Die Sets sind gigantisch und werden auch ausführlich erklärt. Man hat fast das Gefühl diese Kolonie existiert wirklich. Leider ist der Film etwas langathmig. Sean Connery zeigt das er wirklich ein guter Schauspieler ist auch wenns stellenweise ein bischen nach Bond im Weltall aussieht.

    Wie findet ihr dieses "Meisterwerk"?`

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  2. #2
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    21.11.2002
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    45

    Standard

    Da stimmen wir ja fast überein
    Outland ist, wenn man sich die meisten anderen SF-Filme
    ansieht, schon ein Hilite. Bis auf die Logik-Aussetzer beim
    Showdown stimmt da wirklich fast alles.

    Übrigens :
    Der Mond Io ist erst kürzlich vom 1. FC Mars
    transferfrei zu Fortuna Jupiter gewechselt.




    .....und irgendwann erklärt diesem alten Sack mal so'n Jungdynamiker, wie er so 'ne verf***te Sig pimpen kann.........

  3. #3

    Standard

    @thomas

    Oh ja die Loigikaussetzer. Die sind wirklich nett. Bei manchen Szenen haben die beim Dreh wirklich gepennt.

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  4. #4
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Äußerlich erinnert "Outland" ein wenig an "Alien". Vom Design her hat man irgendwie das Gefühl, daß er sogar in derselben Zeit spielt - obwohl natürlich einige Jährchen dazwischen liegen.
    Interessant ist auch die Umsetzung einer klassischen Westernstory in den Sci-Fi Bereich. Da ist es auch kein Wunder, daß man sich mehr auf die Handlung konzentriert hat, als auf die Effekte.

  5. #5

    Standard

    @Agamemnon

    Die Effekte sind eigentlich gar nicht mal so schlecht für die Zeit in der Outland gedreht wurde. Ich finde auch das man Outland ohne weiteres ins selbe Universum wie Alien packen kann. Jedoch fehlt der Bezug zu Wayland Yutani.

    Hast du Soldier gesehen? Der Film ist vom selben Drehbuchautor geschrieben worden wie Blade Runner. Interessanter weise passt das auch alles zusammen. Als Gag steht auf einem der Schrottplätze auch ein Polizeifahrzeug aus Blade Runner. Daher kann man bei Soldier gezielt davon ausgehen das es im selben zeitrahmen und im selben Universum spielt. Aber das nur so am Rande.

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  6. #6
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Ich finde Outland auch klasse. Mir gefallen einfach diese SF-Filme die das Leben im Weltraum realistisch zeichnen - schmutzig, kalt, dunkel. Keine Hochglanzwelt wie bei Star Trek. Ein Alienfan kann sich über das Leben auf einem Trekraumschiff nur kaputtlachen. Die Schiffe werden beim Flug durch das Weltall immer von einer nicht vorhandenen Lichtquelle angestrahlt, und sind auch innendrin so hell wie ein Weihnachtsbaum beleuchtet. Ich meine warum zum Geier sind auf der Enterprise vermutlich dutzende Kilometer an Gängen hell erleuchtet - auch wenn da nie ein Schwein drin rumläuft? Die Enterprise ist so sauber, das ich mich immer gefragt habe wo die polnischen (wahlweise: rigelianischen) Putzfrauen sind die das ganze Schiff täglich durchputzen.

    Ne, lassen wir das.

    Ich denke Alien und Outland spielen schon in einem ähnlichen Universum, sowohl vom Stil als auch von der Technik her (Alien spielt soweit ich weiss etwa 2060). Für den Raumflug wird Cryostasetechnik verwendet, die Waffentechnologie wird aber immer noch von Schusswaffen beherscht und nicht von irgendwelchen Laserbeamern.
    Das Leben im All ist hart, dreckig und risikoreich.
    Bei mehreren Szenen im Film wartete ich nur darauf das im nächsten Gang ein Alien auf den Probanden wartet, oder irgendwo im Quartier ein Facehugger hinter einer Ecke hervorspringt. ^^

    Kennt einer von Euch eigentlich Roland Emmerichs Film Moon 44?

  7. #7
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    An Outland kann ich mich leider nur noch dunkel erinnern - habe doch schon vor länger Zeit gesehen. Aber was ich noch weiss hat mir sehr gut gefallen. Leider habe ich die TV-Zeitschrift anscheinend zu schnell überflogen *grummelbrummel*.

    Und zu Moon44 - jaja - hab ich gesehen. Da ist alles so richtig schön düster, dass du am liebsten mit der Taschenlampe von hinten in das TV-Gerät leuchten möchtest um etwas mehr zu sehen.

  8. #8

    Standard

    @bademeister

    Jep das stört mich an Star Trek auch. Daher finde ich die neue Serie wirklich gut weils nicht so steril ist wie bei TNG und Co.

    Auch Moon 44 kenne ich. Wobei ich sagen muss das die Story schon recht verkorkst ist. Dennoch ists ein wirklich gut verfilmter Sci Fi Film.

    @darksaber

    Tja ich wollte den Thread eigentlich schon früher posten. Allerdings lief der Film dann schon und dann wars eh wurscht.

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  9. #9
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Originally posted by Spaceball@30.04.2003, 17:01
    Die Effekte sind eigentlich gar nicht mal so schlecht für die Zeit in der Outland gedreht wurde...
    Das hat zwei Gründe:

    - Regie: Peter Hyams
    - Wieviele Raumschiffe habt ihr gesehen? Nur Eines. Und das ein paar sec lang (Landung).
    Ein cleverer Zug, denn was man nicht sehen kann, kann auch nicht billig aussehen.
    Wie hätte wohl "Aliens" ausgesehen, wenn man irgendwelche Städte auf der Erde gezeigt hätte? Soetwas sollte lieber unserer Phantasie überlassen bleiben.

    "Soldier" ist für mich ein Tiefpunkt der Anderson-Filme. Sogar "Mortal Kombat" war besser. Da gab es wenigstens mehr Dialoge - und was zu lachen. Aber im Ernst. Hätte man dieses Computergame besser verfilmen können? Ein Game mit absolut keiner/nada/nijente Story?

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Outland gehört ebenfalls zu meinen Lieblingsfilmen. Ich mag diese Art von Science Fiction- düster, dunkel, dreckig und auch realistisch. Hier gibt es keine Aliens, der größte Feind im All ist der Mensch selbst und seine Schwächen. Schade, dass es nicht viel mehr solcher Filme gibt.

  11. #11

    Standard

    @captainjellico

    Doch es gibt eine Handvoll solcher Filme. Allerdings scheinen gerade Aliens eine magische Wirkung auf die Fans bzw. auf die Produzenten zu haben.

    Blade Runner
    Lautlos im Weltall
    Saturn 3
    Total Recall
    The 6 Day
    Terminator
    Matrix

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  12. #12
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.11.2003
    Beiträge
    65

    Standard

    Hallo! Ich bin neu hier.

    Nun noch eine Frage zu Outland: War der im Fernsehen geschnitten?

    Ich habe ihn vor einiger Zeit auf Video von einem Kollegen ausgeliehen gehabt, wo er nicht geschnitten war. Ich meine im Fernsehen speziell die Szenen, wo die Astronauten zerplatzen (eigentlich unrealistisch). Jemand sagte mir, das die in einer Fernsehaustrahlung nicht vorkamen. Ich kann mich aber noch ganz dunkel an eine Austrahlung errinnern (Pro 7, so 1992/93), wo diese Szenen ganz unzensiert um 10 Uhr Morgens gezeigt wurden. Da scheint sich die Zensur in den letzen Jahren ja sehr verschärft zu haben.
    "Die einzige, real existierende Grenze des Bewusstseins, ist die Akzeptanz von Grenzen."

  13. #13

    Standard

    Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben worden. Wenn er morgends zensiert wurde liegt wohl daran das Filme ab 12 Jahren ja erst ab 16 Uhr oder so gezeigt werden dürfen.

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  14. #14
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.088

    Standard

    von Wingman: Nun noch eine Frage zu Outland: War der im Fernsehen geschnitten?
    Nun meines Wissens nicht. Allerdings habe ich ihn, wenn ich den Film damals gesehen habe immer am Abend gesehen und da sind mir keine Schnitte aufgefallen. Wäre auch seltsam, da der Film ab 12 freigegeben wurde. Um 10:00 Uhr morgens wäre es denkbar, kenne aber die Richtlinien die @Spaceball angesprochen hat aber jetzt auch nicht auswendig.

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  15. #15
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Da gibt es diese Fahrstuhldekompressionsszene. Ich kann mir vorstellen, daß die geschnitten wurde.

  16. #16
    Warmgepostet
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    300

    Standard

    Jepp, als alter "Outland"-Fan kann ich bestätigen, daß in einigen TV-Ausstrahlungen des Films Szenen geschnitten wurden. Da wären zum Beispiel die bewußte Fahrstuhlszene als auch die Erschießung des Drogenabhängigen im Bordell zu nennen. Das waren allerdings jeweils Entscheidungen der Sender, keine Vorgaben durch Prüfstellen, soweit ich weiß.

    Was die Dekompression im Fahrstuhl angeht, stört mich das nicht, da sie - wie bereits erwähnt - ohnehin unrealistisch ist und ihr Fehlen die Dramaturgie nicht beeinflußt. Der zweite Punkt ist allerdings der ausschlaggebende, denn Realismus ist ohnehin nicht die Stärke des Films. Die Wirkung kommt eher durch die Interaktion der Figuren und die Spannung, die durch die Konstellation Einer-gegen-Alle entsteht.

    Und wer diesen Film aus Prinzip uncut haben will, hat ohnehin die DVD, nicht wahr?
    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
    I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
    (Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)</span></span>

  17. #17
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.088

    Standard

    @Yerho
    Danke für die Aufklärung.

    Und Selbstverständlich habe ich die DVD. Ist immerhin ein Klassiker aus meinen alten Tagen.

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •