Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Möllemann mit Fallschirm abgestürzt

  1. #1
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    Der frühere FDP-Spitzenpolitiker und ehemalige deutsche Vizekanzler Jürgen W. Möllemann ist nach Polizeiangaben am Donnerstag bei einem Fallschirmabsprung tödlich verunglückt.

    Kurz zuvor war die Immunität des umstrittenen Politikers aufgehoben worden, gleichzeitig liefen Hausdurchsuchungen in seiner Wohnung an.

    Bei Fallschirmsprung gestorben

    Ein Sprecher der Polizei Recklinhausen sagte der Nachrichtenagentur Reuters, Möllemann sei bei einem Fallschirmsprung in Marl-Lohmühle ums Leben gekommen.

    Staatsanwaltschaft: Selbstmord

    Unklar war zunächst, ob es sich um einen Unfall oder um Selbstmord handelt. Vermutlich habe er sich mit dem Fallschirm in den Tod gestürzt, teilte jedoch die Staatsanwaltschaft Münster am Donnerstag unter Berufung auf Polizeikreise mit.

    Hausdurchsuchung zu Mittag

    Fast zeitgleich jedenfalls hat die Staatsanwaltschaft Möllemanns Wohnung durchsucht. Gegen Möllemann wird wegen Steuerhinterziehung und Verstoßes gegen das Parteiengesetz ermittelt.

    Im Kreuzfeuer der Kritik

    Möllemann war ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, nachdem er im deutschen Bundeswahlkampf mit antisemitischen Anspielungen auf Stimmenfang gegangen war.


    Ein wegen antisemitischer Tendenzen heftig kritisiertes Flugblatt hatte sich zudem als zweifelhaft finanziert herausgestellt. In der Folge war Möllemann seiner Ämter und FDP-Positionen enthoben worden. Seither attackierte er regelmäßig seine frühere Partei.
    geklaut von ORF.at
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Das ist jedenfalls schon ein Abgang, den ich Möllemann zutrauen würde. Natürlich ist das alles sehr tragisch- vor allem für seine Familie (er hat ja drei Töchter). Nunja, jetzt wird es wieder einen Brennpunkt und eine Sondersendung nach der anderen im Fernsehen geben. Die Welt ist schon irgednwie verrückt...

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.11.2002
    Beiträge
    146

    Standard

    Ich muß sagen, mein erster Gedanke, als ich davon gehört habe, war: Der hat 'nen anderen runtergeschubst und sitzt jetzt lachend irgendwo in der Karibik...

    Mal davon abgesehen, denke ich schon, daß es Selbstmord war - und das wirft kein gutes Licht auf ihn. Einmal weil es quasi ein Eingeständnis war, Dreck am Stecken zu haben. Und andererseits, weil er sich einfach aus der Verantwortung gestohlen hat, ohne für was auch immer gerade zu stehen...
    Vinnis Goldene Regel Nr. 11:
    Betrüge jeden, nur nicht dich selbst!

    Zorthans Freistatt

  4. #4
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Naja, ich weiss nicht so recht, Vinni. Deine Sicht kann ich so nicht unterstützen.

    Tragisch ist es sicher was passiert ist, aber seltsam ist die ganze Sache dann doch. Möllemann war ein Stehaufmännchen, der sich nicht so ohne weiteres unterkriegen liess und immer wieder den Weg nach oben fand. Er wäre wohl aus dieser Sache auch mit einem blauen Auge davon gekommen.

    Vielleicht war es eher das was jemanden gestört hat. Er war kein Selbstmordkandidat und das ist es was mich an der ganzen Sache stört. Vielleicht war er einfach jemandem ein zu grosser Dorn im Auge.

    Was ihm letztendlich das Genick gebrochen hat, war die Sache mit dem Flugblatt. Es war klar, dass wenn er offene Krititk an der Politik Israels übt, er abgeschossen wird. Leider hertscht in diesem Punkt keine Meinungsfreiheit in Deutschland. Wer Israel kritisiert bricht ein Tabu und muss bestrafft werden. Möllemann wusste das und hat es trotzdem getan. Warum wird wohl für immer in Rätsel bleiben.

    Sollte er dennoch Selbstmord begangen haben, dann könnte es auch sein, dass er damit nur seine Familie schützen wollte, denn mit seinem Tod werden alle Verfahren und Hausdurchsuchungen gestopt. Aber das ist alles ein wenig vage und nicht wirklich zu klären. In diesem Fall würde mich nur interessieren ob es auch einen Abschiedsbrief gibt, denn der würde evtl. die These des Selbstmordes stützen. Wenn es keinen gibt, dann wird es wohl eher in die Richtung meines ersten Gedankens gehen, das er jemanden gestört hat.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  5. #5
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.11.2002
    Beiträge
    146

    Standard

    Hm, war nur mein Eindruck, mit dem ich keinen Anspruch auf Wahrheit erheben wollte. Und ich geb auch zu, daß ich Möllemann nicht mag bzw. mochte. - Von daher waren meine Formulierungen vielleicht etwas hart...

    Freilich maße ich mir nicht an, einschätzen zu können, ob er ein Selbstmordkanditat war, ich kannte den Mann schließlich nicht persönlich - aber wer weiß schon, was alles zu einem solchen Entschluß führt? Verzweiflung? Panik? Schutz der Familie? Ausweglosigkeit? Resignation? Trotz? Ohne einen Abschiedsbrief wird das wohl keiner wissen...

    Einen Mord halte ich hingegen nicht für wahrscheinlich, da ja der Ablauf des Ganzen (Fallschirm entfaltet sich korrekt, wird abgetrennt, Ersatzfallschirm wird nicht geöffnet) für bewußtes Handeln spricht. - Erpresster Selbstmord wär da eine hübsche neue Theorie...

    Und Unfall... Naja, wär schon arg großer Zufall, wenn das ausgerechnet zufällig an dem Tag passiert, an dem seine Immunität aufgehoben wird...
    Vinnis Goldene Regel Nr. 11:
    Betrüge jeden, nur nicht dich selbst!

    Zorthans Freistatt

  6. #6
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Was ihm letztendlich das Genick gebrochen hat, war die Sache mit dem Flugblatt. Es war klar, dass wenn er offene Krititk an der Politik Israels übt, er abgeschossen wird. Leider hertscht in diesem Punkt keine Meinungsfreiheit in Deutschland. Wer Israel kritisiert bricht ein Tabu und muss bestrafft werden. Möllemann wusste das und hat es trotzdem getan. Warum wird wohl für immer in Rätsel bleiben.
    Das ist falsch.
    Das Genick gebrochen hat ihm, das diese Flugblätter mit schmutzigen Geld produziert wurden. Jedoch hast Du Recht bez. der Holocaust-keule. Die Diskussion hatten wir ja schon mal als er den Streit mit Friedman hatte.

    Er wäre wohl aus dieser Sache auch mit einem blauen Auge davon gekommen.
    Auch das ist falsch. Gegen Möllemann liefen ja gleich mehrere Verfahren, und er wäre danach mit größter Wahrscheinlichkeit ruiniert gewesen.
    Ursprünglich hatte er ja vor eine neue Partei zu gründen, und das hätte er wegen seiner endgültig in der Öffentlichkeit ruinierten Integrität nicht mehr gekonnt. Gesellschaftlich war der Mann also erledigt. Und da ein eitler Selbstdarsteller wie Möllemann die mediale Aufmerksamkeit BRAUCHTE wie andere Menschen Sauerstoff, war klar, das der Entzug derselben das Scheitern seines bisherigen Lebens bedeuten würde.

  7. #7
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Möllemann wurde menschlich und politisch zerstört. Das steckt niemand so einfach weg.

    Er hatte ein großes Potential und war meiner Meinung nach ein ehrenwerter Mann. Er hat sich keinen Riegel vorschieben lassen und gesagt was er dachte. Er brachte die Wahrheit auf den Tisch und die Schmeckte einigen hohen Tieren nicht.

    Seinen Politischen Todesstoß hat er sich jedoch mit der Israelkritischen Haltung eingeholt. Dabei sagte er nur die Wahrheit; nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es ist ein Faktum das Deutschland versuchte das Jüdische Volk auszurotten und deshalb sollten gerade wir etwas sensibeler mit der ganzen Angelegenheit umgehen. Ich halte es jedoch für inakzeptabel vor dem was im Nahen Osten abgeht die Augen zu verschließen.

    Das sind Fakten:

    Israel baut seine Siedlungen weiter illegal in Palästinensischen Gebiet.
    Israel hält ein ganzes Volk im eigenen Land gefangen.
    Israel setzt sein Militär aktiv gegen das Palästinensische Volk ein.
    Israel macht die Familien der Hamas Mitglieder für deren Verbrechen mitverantwortendlich.
    Israel exekutiert Staatsfeinde ohne Gerichtsverfahren (z.B. durch einen Apache Angriff auf ein Auto).
    Israel stellt illegal Atomwaffen her und verfügt bereits über ein geschätztes Arsenal von über 100 Sprengköpfen.
    Israel versucht an den besitz von Raketen-U-Booten zu kommen.
    Israel ignoriert praktisch sämtliche UN-Richtlinien.

    Das ist nur ein kleine Teil.

    Entschuldigung, aber wer davon die Augen verschließt hat kein Gewissen...

    Natürlich ist Israel nicht alleine Schuld an der Lage im Nahen Osten, aber einen Großteil kann man Israel anrechnen (negativ gesehen). Israel untergräbt jegliche Bemühungen die Lage zu stabilisieren.

    Das sind alles Fakten und wenn Israel nicht den Mitleidsbonus hätte, wären sie ständig im Krieg, auch mit etlichen Staaten der EU. Denn Israel macht das selbe mit den Palästinensern was Milosevic im Kosovo getan hat, nur 10x schlimmer, aber davor verschließt die Welt ja offenbar zu gerne die Augen.

  8. #8
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Ich denke die Sache mit Israel hatten wir schon mal ausführlich discotiert. Dieser Thread hier hat jedoch Jürgen W. Möllemann und nicht die Politik Israels zum Thema.

  9. #9
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Die Israel Kritische Haltung Möllemanns ist ein wesentlicher Grund für seinen Abstieg. Ich führe sicher keine Diskussion ohne Inhalt. Wenn über einen Menschen geredet wird, wird automatisch über dessen Vorzüge, aber auch über die Mankos gesprochen. Ich beschränke mich sicher nicht auf seine Mankos, die er zweifellos hatte. Entweder das volle Spektrum oder gar nichts. Anders gehe ich eine solche Diskussion nicht an.

    Falls die Inhalte seiner Politik der letzten Monate jedoch belanglos erscheinen, lasse ich es natürlich und lehne mich zurück. Dann bitte ich jedoch zu bedenken, dass Möllemann ein Politiker war und die Politik war sein leben. Aus dem Grund gehören auch seine Politischen Ansichten, welche oftmals richtig sind hierein.

  10. #10
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Du diskutierst hier aber nicht mehr über Möllemann, sondern willst klar ersichtlich ein neues Thema anfangen: Die Politik Israels gegenüber den Palästinensern. Abgesehen davon, das wir diese Diskussion schon einmal detailliert geführt haben, gehört sie auch nur sekundär zu diesem Thema.

    Das sind Fakten:

    Israel baut seine Siedlungen weiter illegal in Palästinensischen Gebiet.
    Israel hält ein ganzes Volk im eigenen Land gefangen.
    Israel setzt sein Militär aktiv gegen das Palästinensische Volk ein.
    Israel macht die Familien der Hamas Mitglieder für deren Verbrechen mitverantwortendlich.
    Israel exekutiert Staatsfeinde ohne Gerichtsverfahren (z.B. durch einen Apache Angriff auf ein Auto).
    Israel stellt illegal Atomwaffen her und verfügt bereits über ein geschätztes Arsenal von über 100 Sprengköpfen.
    Israel versucht an den besitz von Raketen-U-Booten zu kommen.
    Israel ignoriert praktisch sämtliche UN-Richtlinien.

    Das ist nur ein kleine Teil.

    Entschuldigung, aber wer davon die Augen verschließt hat kein Gewissen...

    Natürlich ist Israel nicht alleine Schuld an der Lage im Nahen Osten, aber einen Großteil kann man Israel anrechnen (negativ gesehen). Israel untergräbt jegliche Bemühungen die Lage zu stabilisieren.

    Das sind alles Fakten und wenn Israel nicht den Mitleidsbonus hätte, wären sie ständig im Krieg, auch mit etlichen Staaten der EU. Denn Israel macht das selbe mit den Palästinensern was Milosevic im Kosovo getan hat, nur 10x schlimmer, aber davor verschließt die Welt ja offenbar zu gerne die Augen.
    All das hier ist off topic, eine klare Stellungnahme von Dir zu einem anderen Thema.

    Als noch on topic ist das hier zu bezeichnen:

    Möllemann wurde menschlich und politisch zerstört. Das steckt niemand so einfach weg.

    Er hatte ein großes Potential und war meiner Meinung nach ein ehrenwerter Mann. Er hat sich keinen Riegel vorschieben lassen und gesagt was er dachte. Er brachte die Wahrheit auf den Tisch und die Schmeckte einigen hohen Tieren nicht.

    Seinen Politischen Todesstoß hat er sich jedoch mit der Israelkritischen Haltung eingeholt. Dabei sagte er nur die Wahrheit; nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es ist ein Faktum das Deutschland versuchte das Jüdische Volk auszurotten und deshalb sollten gerade wir etwas sensibeler mit der ganzen Angelegenheit umgehen. Ich halte es jedoch für inakzeptabel vor dem was im Nahen Osten abgeht die Augen zu verschließen.
    Da dies nun geklärt ist, zurück zum Thema.
    Was hälst Du mal abgesehen von Möllemanns Ansichten bez. Israels von dem Mann an sich? Das sind doch die interessanten Fragen.
    Ich habe da nach wie vor, wie auch früher schon, eine zwiegespaltene Meinung über ihn.
    Einerseits war er der einzige der aktuellen Riege in der FDP (also der Prä-Genscher Ära) der Profil hatte. Einen Zug, den Wolfgang Gerhard oder der farblose Lackaffe Guido Westerwelle nie hatten und nie haben werden. Für seine Partei hat er viel erreicht (fast 10 % in NRW bei vormals <5 %), und auf dem Höhepunkt seiner Macht durfte er als Vizekanzler sogar ein paar Monate Helmut Kohl als Regierungschef vertreten. Doch auf der anderen Seite war er noch machtbesessener, noch ich-bezogener und profilsüchtiger, als alle anderen.

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Lore
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    103

    Standard

    Also ich halte einen Mord für gar nicht so unmöglich. Nachdem was über Möllemanns Machenschaften in den letzten Wochen so zu tage getreten ist, war es sicher nur die Spitze des Eisbergs.... Wer weiß in was der Herr noch so alles verstrickt war. Und was für eine bessere Möglichkeit für eventuelle Hintermänner gibt es um ihn endgültig, nämlich bevor er eventuell ausgepackt hätte, loszuwerden, als es wie einen Unfall oder Selbstmord aussehen zu lassen. Zugegeben das ist ist nur eine Theorie aber wer weiß.... Tragisch ist es allerdings für seine Familie, immerhin finde ich es ziemlich respektlos vom Fernsehen, daß seine Familie es aus dem selbigen erfahren mußte.... Auch ein echtes Armutszeugnis für die Polizei...

  12. #12
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    eine kurze zwischenfrage, falls gestattet:

    findet ihr es nicht ein wenig bar von aller menschenwürde und moral, über den gerade mal etwas mehr als einen tag zurückliegenden tod eines menschen laienhaft herumzuspekulieren? laienhaft deshalb, weil uns genau wie den reportern, die daraus ein entsprechend ausdehnbares medienereignis zu basteln versuchen, die nötigen informationen fehlen. weder die ermittlungen noch sonstige untersuchungen zu dem todesfall sind bisher abgeschlossen. und zu glauben, durch das in tv und presse geschaffene bild eines menschen dessen beweggründe für was auch immer erahnen zu können, bewegt sich in ähnlich seichten gewässern wie durch talkshows alá "vera am mittag" rückschlüsse auf bestimmte gruppierungen unserer gesellschaft zu ziehen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  13. #13
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Lore
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    103

    Standard

    Oh bitte nicht ganz so "Ober-moralisch" nur weil man seine Meinung zum Tod eines "freiwilllig" in der öffentlichkeit stehenden Menschen kund tut. Leute die so wie Möllemann sonst das stehen in der Öffentlichkeit genossen bzw benutzt haben, gehören nun mal zum öffenlichen Leben und da ist es normal das man über solche Ereignisse redet bzw. spekuliert.....

  14. #14
    Tastaturquäler
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.240

    Standard

    interssanter wäre es natürlich, wenn jetzt noch so etwas wie eine manipulation des fallschirmes herauskommen würde. sowas gäbe doch einen fantastischen thriller ab.
    aber wahrscheinlicher war doch eher das er den "freitod" gewählt hat. er war am ende und hatte wohl nur noch einen haufen scheiße zu erwarten. wenn man es jetzt mal ganz kalt sehen will: er hat der staatsanwaltschaft einen haufen arbeit erspart. und außerdem schützt er wohl auch seine geldgeber. dafür muss man sich aber nicht umbringen, wie man bei helmut sehen konnte.
    ich vermute, das möllemann psychische probleme hatte, zumindest hat er auf mich desöfteren etwas zu aktiv gewirkt, das haben manisch depressive ja öfters. oft bemerkt es das umfeld gar nicht und erst im nachhinein wird einen klar, dass der mensch krank war.
    <span style='color:orange'><span style='font-size:12pt;line-height:100%'>Niemand hätte je den Ozean überquert, wenn die Möglichkeit bestanden hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.</span></span>

  15. #15
    Plaudertasche Avatar von Haplo
    Dabei seit
    10.02.2003
    Beiträge
    508

    Standard

    ich vermute, das möllemann psychische probleme hatte, zumindest hat er auf mich desöfteren etwas zu aktiv gewirkt, das haben manisch depressive ja öfters.
    Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber Du scheinst nicht zu Wissen was für eine schlimme Krankheit "manische Depession" ist&#33; Bei dieser Krankheit, die übrigens erblich ist, hat man sehr starke Gefühlsschwankungen. Ich glaube das wäre lägst bekannt, wenn er an dieser Krankheit gelitten hätte.

    http://www.lifeline.de/cda/ci/text/show_pr...2,12236,00.html

  16. #16
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Mein erster Gedanken war: Matsch.

    MinasTirith: Es war klar, dass wenn er offene Krititk an der Politik Israels übt, er abgeschossen wird. Leider hertscht in diesem Punkt keine Meinungsfreiheit in Deutschland. Wer Israel kritisiert bricht ein Tabu und muss bestrafft werden. Möllemann wusste das und hat es trotzdem getan. Warum wird wohl für immer in Rätsel bleiben.
    Ach ja, auch wenn du das noch in einem 1 Jahr wiederholst, das ändert nicht an der Tatsache das deine Mutmaßung schlichtweg falsch ist. Man kann so etwas auch herbeireden, so wie Möllemann es getan hat, nur um sich als großer Tabubrecher feiern zu lassen.

    Aber bevor er es noch mal schreiben muss ...

    DerBademeister: Ich denke die Sache mit Israel hatten wir schon mal ausführlich discotiert. Dieser Thread hier hat jedoch Jürgen W. Möllemann und nicht die Politik Israels zum Thema.
    Stimmt. Seitenweise. Ich hör ja schon auf. Auch wenn es mir schwer fällt. Insbesondere da John ja ähnlichen Blödsinn von sich gibt wie Möllemanns Freund, Herr Karsli.

    Ich warte eigentlich darauf das jemand anfängt uns über die große, böse Judenverschwörung aufzuklären, ähnlich wie im focusforum. Ein Beispiel:
    "Möllemann wurde von lauthals krächzenden Juden, die den Hals nach all den zurecht gezahlten Kriegsentschädigungsgeldern nicht voll genug kriegen (Friedman und Co.), von den arschkriechenden Medien und von den Kollegen so sehr gehetzt, dass es unmöglich für ihn wäre, nach einem Rücktritt ein normales Leben zu führen ohne auf der Straße erkannt zu werden mit dem Ruf ,Da ist ja Mölle, der alte Judenhasser&#39;."
    Völlig meschugge

    Brain: findet ihr es nicht ein wenig bar von aller menschenwürde und moral, über den gerade mal etwas mehr als einen tag zurückliegenden tod eines menschen laienhaft herumzuspekulieren?
    Nein, Lore erwähnte schon das er eine öffentliche Person war, und Möllemann war wohl öffentlicher als die meisten Personen. Aber auch sonst gehört Tratsch einfach zum Leben dazu. Ich finde es nur natürlich das Menschen sich Gedanken machen wenn andere Menschen sterben. Dazu gehört auch das Warum. Ich halte nichts von dem Tabu das man über den Tod nicht spricht.

    Streiten kann man natürlich über das Wie. Mir war Möllemann schon immer unsympathisch. Nur weil er jetzt tot ist werde ich das nicht verheimlichen, nur um ja niemanden auf den Schlips zu treten. Das kann man jetzt natürlich als unlauteres Nachtreten abstempeln. Er hat aber wahrscheinlich Selbstmord begangen. Natürlich musste er in den letzten Monaten viel einstecken. Möllemann war aber noch nie ein Weichei. Er hat genauso gut ausgeteilt. Wenn er das nicht getan hätte, wahrscheinlich hätten die Medien ihn dann auch anders behandelt. Er konnte, oder wollte, sich aber nicht ändern. Immer wieder das gleiche Spiel mit BILD mäßigen Einzeilern nur um in die Öffentlichkeit zu kommen. Das er deswegen bewundert wird, wo doch jeder die einfachen Rezepte der Politik kritisiert, finde ich schon sehr bedenklich.

    Dilla: dafür muss man sich aber nicht umbringen, wie man bei helmut sehen konnte.
    Mich ärgert der Typ ja noch immer tierisch. Letztens hatte er einen netten Auftritt in Panorama. Der Mann ist alt geworden. Helmut ist aber anders als Möllemann. Er besaß schon immer die nötige Gelassenheit, wohl nicht zuletzt weil er der mächtigste Mann im Staat war. Möllemann hatte nie Macht. Er hatte dasselbe Problem wie Fischer, mehr als Vizekanzler ist nicht drin, dabei wären sie doch so gute Kanzler, zumindest in ihren Augen. Fischer geht deswegen nach Europa. Möllemann ließ deswegen noch ein antisemitisches Flugblatt drucken, um doch noch vielleicht Vizekanzler zu werden.

    Wenn es, wie die BILD berichtet, tatsächlich stimmen sollte das 4,6 Mio. Mark Schmiergeld kassiert hat, dann wäre seine Karriere endgültig zuende gewesen. Nichts eigene Möllemannpartei. Er wäre dann tot geschrieben, später geschwiegen, worden.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •