Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63

Thema: Friedman(n) und das weiße Pulver

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Weißes Pulver bei Friedman war Kokain

    Alle drei bei den Drogen-Ermittlungen gegen Michel Friedman sichergestellten "szenetypischen Päckchen" enthielten Reste eines Kokain-Gemisches. Das habe eine Analyse ergeben, sagte Berlins Justizsprecher Björn Retzlaff . Der Kokain-Anteil habe allerdings nicht bestimmt werden können, weil die Probenmengen zu gering waren. Gegen den Vizepräsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland läuft ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Drogenbesitzes.

    Das Ergebnis der Analyse werde jetzt dem Anwalt Friedmans übermittelt, sagte der Sprecher. Friedman habe Gelegenheit, Stellung zu nehmen. Dieser schweigt bislang zu den Vorwürfen. Nach Angaben von Retzlaff waren die Päckchen bei Durchsuchungen am Mittwoch in Frankfurt/Main von Drogenspürhunden entdeckt worden. Zwei Päckchen wurden in der Kanzlei, eines in der Privatwohnung Friedmans gefunden. Die Haaranalyse dauere noch an, sagte Retzlaff.

    Medienberichte, wonach Prostituierte die Ermittler auf die Spur Friedmans gebracht haben sollen, wollte Retzlaff weder bestätigen noch dementieren. Den Berichten zufolge hatten mehrere Prostituierte im Zuge von Ermittlungen im Schleuser- und Rotlichtmilieu ausgesagt, sie hätten Friedman beim Kokainkonsum beobachtet.
    (geklaut bei tagesschau.de)

    Tja, wer hätte das gedacht, unser allseits beliebter Moralapostel unter Drogenverdacht. Das hätte Möllemann sicherlich gefreut.

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    106

    Standard

    Salve,

    ja Möllemann hätte sich sicherlich gefreut, was dort nun mit diesem arroganten Ekel Friedmann passiert. Wenn ich schon den Kerl sehe, wird mir schlecht, vor allem wegen seines Gesichtsausdruckes und dieser Nase.
    Nein sonst beurteile ich niemanden nach seinem Äußeren, eigentlich auch nicht Friedmann, aber seine gesamte Arroganz spiegelt sich in seinem Äußerem wieder.
    Ich hoffe, man findet noch mehr dunkle Sachen bei ihm und das er dann für viele Jahre ins Gefängnis kommt, außer er hat durch seinen Posten beim Zentralrat der Juden eine politische Immunität, aber da gibt es ja noch eine weitere Möglichkeit, die man machen kann und zwar Friedmann des Landes verweisen.

    Vale

    Q
    <span style='font-family:Optima'>
    &quot;Oh bitte&#33; Ich sitze hier wie auf Kohlen und warte darauf, daß dieser Mann mir gesteht, ein Außerirdischer zu sein, und währenddessen reden alle über belegte Brote. Belegte Brote, herrje&#33;&quot;
    Cartur Ramsey zu Kaylene Sorensen, als Sellars versucht seine Lebensgeschichte zu erzählen.
    </span>
    OTHERLAND IV »Meer des silbernen Lichtes«
    - - - - -
    ST25C - P&P-RPG

  3. #3
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    aber wir werden doch wohl nicht antisemitisch werden?
    tztztz...
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  4. #4
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.088

    Standard

    @Dr.BrainFister
    ??? ...

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  5. #5
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Ich frage mich immer wieder wieso eigentlich 80 % der Leute nicht mal den Namen der Person schreiben können, über die sie so mit Genuß herziehen.
    Er heißt Friedman und nicht Friedmann - jüdische Namen enden auf "man" (z.B: Zuckerman), nicht auf "mann".

    ja Möllemann hätte sich sicherlich gefreut, was dort nun mit diesem arroganten Ekel Friedmann passiert. Wenn ich schon den Kerl sehe, wird mir schlecht, vor allem wegen seines Gesichtsausdruckes und dieser Nase.
    Nein sonst beurteile ich niemanden nach seinem Äußeren, eigentlich auch nicht Friedmann, aber seine gesamte Arroganz spiegelt sich in seinem Äußerem wieder.
    Das mag zutreffen, aber ist für die Bewertung der Person völlig irrelevant. Helmut Kohls Charakter spiegelt sich auch in seinem äußeren Erscheinungsbild wieder, dennoch gilt das nicht im Umkehrschluss, und kann somit auch nicht als Maßstab herangezogen werden.
    Im Übrigen ist der fett markierte Satz eine der geradezu mustergültigsten antisemitischen Diskriminierungen die es überhaupt gibt.

    Ich hoffe, man findet noch mehr dunkle Sachen bei ihm und das er dann für viele Jahre ins Gefängnis kommt, außer er hat durch seinen Posten beim Zentralrat der Juden eine politische Immunität, aber da gibt es ja noch eine weitere Möglichkeit, die man machen kann und zwar Friedmann des Landes verweisen.
    ....oder noch viel besser: Wir schicken ein paar Renovierungstrupps nach Buchenwald, machen das Lager wieder auf, und lassen Friedman(n) als ersten Insassen getreu des Mottos "Arbeit macht frei" bis an sein Lebensende schuften.

    Nein, solch einen Kommentar hätte ich eher von jemandem wie John erwartet, nicht von einem, der beansprucht, eine hohe geschichtliche Bildung zu besitzen. Aber die Tatsache, das sich Antisemitismus nicht nur in Gestalt Baseballschwingender Glatzköpfe äußert, bestätigt sich leider mal wieder auf&#39;s Neue.
    Es ist anscheinend wieder salonfähig geworden, seine Einstellung derart durchschaubar zum Ausdruck zu bringen.

    Wie lautet doch der Spruch: Wehret den Anfängen.

  6. #6
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Unser lieber und geschätzter Herr Friedman hat sich bereits nach Frankreich zurückgezogen (abgesetzt). Er ist, oder besser war der größte Populist unserer Zeit in Deutschland und dafür haben ihn ebenso viele geliebt wie gehasst. Nicht umsonst hat er die selbe Sicherheitsstufe wie der Kanzler. Jetzt geht es ihm jedoch an den Kragen.

    Ich glaube nicht, dass er noch mal mit einem blauen Auge davonkommt. Er hat einfach zu viele Feinde und die werden diese Gelegenheit nutzen um ihn zu vernichten. Genauso wie er selbst zahlreiche Personen und deren Namen vernichtet hat.

    Natürlich lachen sich jetzt viele Leute ins Fäustchen, aber erst mal sehen wie viele Prominente und Politiker unser lieber Herr Friedman mit in den Abgrund zieht.

  7. #7
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Nein, solch einen Kommentar hätte ich eher von jemandem wie John erwartet, nicht von einem, der beansprucht, eine hohe geschichtliche Bildung zu besitzen.
    Ich werde mir diesen Vergleich merken und bei einen gegebenen Anlass entsprechend darauf reagieren. Ich sage nur das es beleidigend ist...

  8. #8
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Unser lieber und geschätzter Herr Friedman hat sich bereits nach Frankreich zurückgezogen (abgesetzt). Er ist, oder besser war der größte Populist unserer Zeit in Deutschland und dafür haben ihn ebenso viele geliebt wie gehasst.
    IMHO waren sich Möllemann und Friedman im Persönlichkeitsbild ziemlich ähnlich. Beide arrogant, populistisch, selbstdarstellerisch und süchtig nach medialer Aufmerksamkeit bis zum Exodus. Ironisch, das nun beide fast zur gleichen Zeit scheitern.

    Ich werde mir diesen Vergleich merken und bei einen gegebenen Anlass entsprechend darauf reagieren. Ich sage nur das es beleidigend ist...
    Du hast Dir mit Deinen reaktionären Postings eben einen gewissen Ruf verschafft, der Dir anhängt - ob es Dir gefällt, oder nicht.

  9. #9
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    106

    Standard

    Salve Bademeister,

    ich bin ganz und gar nicht antisemitisch eingestellt und diese Unterstellung verbitte ich mir auch und verlange diesbezüglich auch eine Entschuldigung.
    Was Friedman betrifft, so kann ich nur sagen, dass er in meinen Augen die unqualifizierteste Person im ganzen Zentralrat der Juden ist und das Spiegel ihn schleunigst absetzen sollte.
    Was dein Spruch zu Buchenwald beträgt, zeigt es nur die Dummheit die du an den Tag legst, vor allem da du meine Kritikpunkte direkt als antisemitisch abstempelst, was gar nicht der Fall ist. Friedman ist in meinen Augen nur ein Person, die gerne darauf herum reitet, dass es in Deutschland eine braune Diktatur gab und wir deswegen immer den Bückling machen sollten und dieses hat der hochgeschätzte Herr Friedman schon mehrfach in seiner Ego-Talkshow geäußert.
    Ich meine ja nicht, dass wir es vergessen sollten, aber Leute wie Friedman sind eher der Grund, dass der Antisemitismus wieder zunimmt, da er auf Deutsche nur herabschaut, als ob diese das letzte wären.

    Und wie der geschrieben wurde, war mir in dem Moment auch egal, da ich durch den Titel etwas verwirrt war und mir nicht mehr sicher, wie er geschrieben wurde, also habe ich seinen Namen mit doppel-n geschrieben.

    Vale

    Q
    <span style='font-family:Optima'>
    &quot;Oh bitte&#33; Ich sitze hier wie auf Kohlen und warte darauf, daß dieser Mann mir gesteht, ein Außerirdischer zu sein, und währenddessen reden alle über belegte Brote. Belegte Brote, herrje&#33;&quot;
    Cartur Ramsey zu Kaylene Sorensen, als Sellars versucht seine Lebensgeschichte zu erzählen.
    </span>
    OTHERLAND IV »Meer des silbernen Lichtes«
    - - - - -
    ST25C - P&P-RPG

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Er heißt Friedman und nicht Friedmann - jüdische Namen enden auf "man" (z.B: Zuckerman), nicht auf "mann".
    Nachdem ich den Titel geschrieben hatte, war mir das auch aufgefallen. Ich hatte mir schon überlegt, welcher Klugscheißer das monieren würde...
    Nein, solch einen Kommentar hätte ich eher von jemandem wie John erwartet, nicht von einem, der beansprucht, eine hohe geschichtliche Bildung zu besitzen. Aber die Tatsache, das sich Antisemitismus nicht nur in Gestalt Baseballschwingender Glatzköpfe äußert, bestätigt sich leider mal wieder auf&#39;s Neue.
    Es ist anscheinend wieder salonfähig geworden, seine Einstellung derart durchschaubar zum Ausdruck zu bringen.
    Man kann sich aber auch über alles künstlich aufregen, oder? Vielleicht hat der gute The Q sich ein wenig unglücklich ausgedrückt, aber ich finde, dass das noch kein Grund ist, ihn so anzugreifen. Warum wird eigentlich Friedmann (ätsch&#33 immer mit ganzen Judentum gleichgesetzt? Wenn man ihn kritisiert, dann muss doch nicht gleich das gesamte Volk gemeint sein&#33; Hier geht es um die Person an sich, nicht um die Juden&#33; Und genau das ist es, was ich an Friedmannnnn nicht mag. Er stellt sich immer gerne als Opfer dar, greift aber in seiner Show seine Gäste auf eine Art und Weise an, die sich sonst kaum jemand trauen würde. Sehr gerne erhebt er den Zeigefinger und klagt angebliche Missstände an und erlaubt sich dabei einen unsachlichen und überheblichen Ton, der seinesgleichen sucht&#33; Hast du die Diskussion mit Eugen Drewermann gesehen? Als Friedmannnnn Drewermann nicht mehr mit Argumenten ausstechen konnte, wurde er unsachlich, versuchte ihn lächerlich zu machen und schnitt ihm das Wort ab. Ich meine, dass Friedmannnnn durch seine Art den Juden mehr schadet, als dass er ihnen hilft.

  11. #11
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    301

    Standard

    Ehe ich das gleiche schreibe sage ich jetzt mal einfach, dass ich mich Q und Jellico anschließe, ich denke genau so.

    Und nur so nebenbei, ich finde es gut dass er endlich das bekommt was er verdient.
    Wenn etwas nicht mit Gewalt funktioniert, dann liegt es daran, dass man nicht genug davon benutzt.


    Besser in der Hölle zu Herrschen, als im Himmel zu dienen.

  12. #12
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Du hast Dir mit Deinen reaktionären Postings eben einen gewissen Ruf verschafft, der Dir anhängt - ob es Dir gefällt, oder nicht.
    Meine Postings sind sicher nicht reaktionär

    Würde es nach den Methoden laufen, die ich in meinen Post immer wieder gerne zu Wort bringe, wäre die Welt wesentlich sicherer. Ich will im Grunde nur Ordnung, jedoch keine Menschenverachtenden Systeme.

    Ich bin nun mal der Meinung das man den Frieden nur mit härte sichern kann. Man erreicht nur durch Worte einfach zu wenig. Man muss aktiv für die Sicherheit des Staates und der Welt arbeiten. Wenn die Strafen nicht abschreckend genug sind, muss man sie eben härter machen. Wenn die Europäische Verteidigungspolitik nicht genug mittel hat um den Amerikanern Paroli zu bieten, dann muss man diese Mittel eben drastisch erhöhen um einen neuen Gegenpol zu schaffen. Anders läuft es nun mal nicht.

    Es wird vielleicht mal zeit den "es ist ja alles in Ordnung" Gedanken abzulegen. Es ist nichts in Ordnung.

    Nur noch mal um meine Position klar zu stellen. Einige scheinen ja zu denken ich wäre ein Antisemit und ähnliches.

  13. #13
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Warum wird eigentlich Friedmann (ätsch&#33 immer mit ganzen Judentum gleichgesetzt? Wenn man ihn kritisiert, dann muss doch nicht gleich das gesamte Volk gemeint sein
    Wenn man ihn vollkommen unsachlich kritisiert mit

    "Wenn ich schon den Kerl sehe, wird mir schlecht, vor allem wegen seines Gesichtsausdruckes und dieser Nase.
    Nein sonst beurteile ich niemanden nach seinem Äußeren"

    und das mit einem der wohl bekanntesten antijüdischen Klischées dann braucht man sich keinen Deut wundern, wenn das entsprechend von anderen Forumianern gewertet wird. Ich gehe bei jemandem mit diesem Bildungsniveau nämlich davon aus, das er genau weiss, was er da sagt.

    Ich hoffe, man findet noch mehr dunkle Sachen bei ihm und das er dann für viele Jahre ins Gefängnis kommt, außer er hat durch seinen Posten beim Zentralrat der Juden eine politische Immunität, aber da gibt es ja noch eine weitere Möglichkeit, die man machen kann und zwar Friedmann des Landes verweisen.
    Was dein Spruch zu Buchenwald beträgt, zeigt es nur die Dummheit die du an den Tag legst, vor allem da du meine Kritikpunkte direkt als antisemitisch abstempelst, was gar nicht der Fall ist.
    Mein Kommentar bez. Buchenwald ist nur eine Überspitzung Deines obigen Kommentars. Immerhin forderst Du die Zwangsemigration eines Deutschen Bürgers (wohin eigentlich?) und missachtest somit Bürgerrechte. Auch hier dürften Dir die historischen Parallelen die zwischen der Judenvertreibung und Zwangsemigration in den 30ern und Deinen eigenen Aussagen bestehen, wohl bekannt sein.

    Wenn Du Dich Antisemitismusvorwürfen nicht weiter aussetzen willst, solltest Du entweder aufhören, antisemitische Klischees zu bedienen, oder mich davon zu überzeugen, das Du schlichtweg nicht weisst wovon Du redest, so das ich Deine Kommentare als unabsichtliche Ausrutscher bzw. Tritte ins Fettnäpfchen werten kann.

    Im Übrigen halte auch ich Friedman für eine zweifelhafte Person, zum Einen wegen seiner arroganten, affektierten Ausstrahlung, und zum Anderen wegen seiner kritiklosen Haltung zum israelischen Staatsterrorismus.
    Nur weil mir seine Ansichten und sein Charakter nicht passen, werde ich ihm aber kaum ein Leben im Gefängnis oder sogar die Zwangsdeportation ins Ausland wünschen.

    Eine Entschuldigung wirst Du von mir nicht erhalten, da Deine Kommentare nun mal Schlussfolgerungen zulassen, und durch "ich bin ganz und gar nicht antisemitisch eingestellt" werden diese für mich auch nicht relativiert. Es obliegt Dir, mich mit weiteren Beiträgen sachlicherer Art als dem bisher Dargebotenenen dazu zu bringen, meine Meinung über Dich zu revidieren.

    @John: Du sprichst ein interessantes Thema an. Ich werde dazu mal einen eigenen Thread eröffnen, da dies ja nichts mit dem Friedman-thema zu tun hat.

  14. #14
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    106

    Standard

    *rofl*
    Sowas arrogantes habe ich wirklich das letztes Mal bei uns im Forum erlebt, nur dass der Kerl sich sowas von dumm angestellt hat, dass wir ihn gesperrt haben.
    Was weißt du eigentlich von meiner Person? Defintiv nichts&#33; Ich bin sicherlich nciht antisemitisch, nur weil ich gesagt habe, dass Friedman ein arrogantes Arsch ist und es sich in seinem Äußeren auch wieder spiegelt.
    Was das betrifft, dass man ihn des Landes verweisen sollte, so denke ich, dass, wer schon in seinem Ausweiß die Staatsangehörigkeit "Deutsch" stehen hat, der sollte nicht andere als Bücklinge ansehen. Hinzu kommt, dass Friedman doch stets auf seinen israelischen Pass gerne anspielt, dann soll er bitte nach Israel gehen, wenn er alle Deutsche für angehende Nazis hält. Ich weiß nur, dass er durch seine Worte den Antisemitismus geschürrt hat und sowas können wir in der momentanigen Lage uns nciht leisten.

    Was deine Charakterschwäche angeht, dass du dich nicht entschuldigen kannst,s o kann ich dich nur bedauern. Psychologosch wärst du aber ein interessantes Studiumsobjekt, was ich mir auch sicherlich nciht entgehen lassen werde.

    Und nun mal etwas, damit du siehst, dass ich sehr wohl weiß, wovon ich spreche und zugleich kein Antisemit bin.
    Meine Familie war im dritten Reich einer der wenigen Familien, die gegen Hitler sich gestellt hatten, das auch noch offiziell. Das einzige was Hitler und sein Regime hinderte, meine Familie in ein KZ zu stecken, war zum einen unsere Herkunft und zum anderen unsere guten Verbindungen, aber dennoch schaffte es das Regime, in dem es meinem Großvater an die Ostfront schickte, meine Familie zu schwächen und kurz darauf fanden sich viele meiner Verwandte in KZs wieder und kamen da auch nie wieder raus. Als mein Großvater 55 aus der Gefangenschaft wieder kam, so mußte er ein Scherbenhaufen entdecken. Das Land, in dem er geboren war, existierte nicht mehr, die Familie zum großten Teil tot und die Frau und Kinder irgendwo im restlichen Deutschland in die Flucht gejagt. Und nun sag mir noch einmal dass ich antisemitisch bin.

    Hinzu kommt, dass ich der Meinung bin, dass Mollemann in dem Punkt auch Recht hatte, dass die Politik von Israel , aber auch vom Zentralrat der Juden ein weiterer Völkermord ist. Was Israel hat den Palistinänersn antut, kann man nur als Völkermord ansehen und hinzu kommt, dass sich Deutschland dazu noch schuldig macht, einen Völkermord durch finanzielle Mittel zu unterstützen und dann wird man als Antisemit bezeichnet, weil man Salz in die Wunde streut, um zu sagen, dass sich sowas wie Auschwitz niemals wieder holen darf, aber zugleich mit ansehen muß, dass Sharon und andere lieber gerne alle Palistinänser tot sehen möchte.

    Der Staatsvertrag den unsere Regierung egschlossen hat, sehe ich deswegen auch als suspekt an, da er dem Zentralrat jährliche drei milliarden zusagt und auch Israel auch, damit diese wieder neue Waffen kaufen können um Palistinänser zu ermorden.
    Vielleicht solltest du deswegen mal genauer achten und mal dein Köpfchen besser anstrengen, um es zum denken zu verwenden und nicht um andere als Antisemiten bzw. als Nazis zu betitulieren.

    Was ich bedauerlich finde ist, dass Israel und der gesamte Nahe Osten durch den Tot von Rabin wohl die einzige Chance auf den frieden verloren hat.

    Vale

    Q
    <span style='font-family:Optima'>
    &quot;Oh bitte&#33; Ich sitze hier wie auf Kohlen und warte darauf, daß dieser Mann mir gesteht, ein Außerirdischer zu sein, und währenddessen reden alle über belegte Brote. Belegte Brote, herrje&#33;&quot;
    Cartur Ramsey zu Kaylene Sorensen, als Sellars versucht seine Lebensgeschichte zu erzählen.
    </span>
    OTHERLAND IV »Meer des silbernen Lichtes«
    - - - - -
    ST25C - P&P-RPG

  15. #15
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    Wie überraschend: Obwohl wir ja alle nix gegen Juden haben und diese nur als "normale" Menschen betrachten, kommt es sofort zum Huronengeschrei, wenn das Thema darauf fällt. Seite A: "Ich hab ja nix gegen Juden, aber schau mal, was die mit den Arabern machen&#33; Also irgendwie sind mir die schon suspekt&#33;"
    Seite B: "Du Antisemit, du Böser&#33;" etc.
    Die eigentliche Frage ist doch: Warum verfallen wir in Panik, wenn wir das Wort "Jude" hören? Warum fühlen wir uns augenblicklich schuldig und hegen dadurch vielleicht insgeheim doch einen Groll gegen "sie"?
    Wir müssten endlich zu einem entspannten Verhältnis finden können&#33; So entsetzlich die Vergangenheit war: Sie ist VERGANGEN&#33; Das Heute und das Morgen zählt - nicht, was vor 60, 70 Jahren war. Erinnerung ja - Bürde nein&#33; Ein Jude ist kein besserer oder schlechterer Mensch - er ist ein Mensch wie jeder andere auch.
    Wenn dieser Friedman etwas verbotenes gemacht hat, muss er dafür zur Rechenschaft gezogen werden, Punkt.
    Wenn Israel weiterhin massive Menschenrechtsverletzungen begeht, muss es zur Rechenschaft gezogen werden. Punkt.
    Ich weiß wirklich nicht, warum das so schwierig ist&#33; Oder würde diese ganze Affaire solche Wellen schlagen, wenn Friedman "normaler" Deutscher oder Österreicher wäre?

    PS: Einige Kommentare hier finde ich mehr als geschmacklos.
    &quot;Dumm geboren und nix dazu gelernt&quot;

  16. #16
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Wie man sieht, ist die Sache mit dem Antisemitismus, oder einer Israelkritischen Haltung gerade bei uns im Deutschsprachigen Raum ein hochexplosives Thema. Es wird einen allzuschnell ein rechtes gedankengut angelastet, jawohl man eigentlich nur sagen will, dass man die Politik Israels falsch findet. Soviel dazu.

    Es ist unschwer zu erkennen, dass Michel Friedman im Grunde von keinen hier geliebt wird. Die neuerliche Drogensache dürfte die Abneigung gegen ihn noch verstärken. Trotzdem sollten wir einigermaßen rationell bleiben. Sonst geht diese Diskussion noch ganz im Streit und gegenseitigen Beschuldigungen unter.

    @DerBademeister: Das könnte tatsächlich eine interessante Diskussion werden.

  17. #17
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    27

    Standard

    Oh wie genial. Da versucht doch tatsächlich der alte Bademeister mal wieder jeden der die Wahrheit sagt als Judenfeind hin zu stellen.
    Ich benutzte übrigens absichtlich diese Bezeichnung, da ich sie passenderfinde als dieses verschönernde Wort. Mann sollte in Deutschland die Worte JUDE aussprechen dürfen, ohne gleich als Antisemit dargestellt zu werden.

    Wenn Q sagt, das er die Art wie Friedmann redet und auftritt ekalhaft oder einfach nur unpassend findet, dann ist das sein gutes Recht. Nur weil der Kerl zufällig Jude ist, heist das nicht, das Q nun ein Feind der Juden ist.

    Du wendest die Standart Argumentation der meisten Prolotürken an.
    "Ehy, Deutscher&#33; Du gugst mich an&#33; Hast du was gegen Türken? Hey&#33;"
    Gelle, du solltest als gebildeter Deutscher einmal verstehen, das man durchaus etwas gegen ein Induvidum sagen kann, ohne gleich seine gesamte Familie, oder sein Volk, oder seine Religion zu beleidigen. Wen du zu diesem Unterschied nicht in der Lage bist, wäre es angebracht einfach nur still zu sein, das das Feld denen zu überlassen, die das können.

    Andererseits, Toleranz war ja in Deutschland schon immer so ein Ding. Damals unter Hilter ebenso, wie nun unter der Pseudodemokraten... *kopfschüttel*

    Ach ja.... ich weis nicht was an den Vorwürfen dran ist, aber ich traue es ihm zu. Ebenso, wie ich vermuten würde, das er sich gefreut hat von dem Verscheiden Möllemans zu hören. Aber das ist meine eigene Meinung zu der Person Friedman, nicht zu den Juden. ( Wie sie sich selbst nennen&#33;&#33; )

  18. #18
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Durch die bisherige Diskussion wird klar, das die Umerziehung der Deutschen doch recht gut geklappt hat und einige das wohl auch so in die Wiege gelegt bekommen haben. Schade drum.

    Diese Diskussion hatte ich gestern Abend mit einem Freund auch und die Blicke die uns im Cafe traffen waren alles andere als freundlich. Einige haben gegrinst und andere hätten uns wohl sofort in Handschellen abführen lassen. Am Ende kamen wir nur zu dem Schluss, dass in Deutschland keine freie Meinungsäusserung erlaubt ist. Sie wird zensiert und tabuisiert.

    Wenn man die Person Friedman angreift oder nicht mag, dann ist das eine Sache von Individuum zu Individuum und ist nicht auf das ganze Volk anzuwenden. Wenn es anders wäre und ich Bush nicht mag, dann wäre ich automatisch eine Ami-Hasser. Das ist idiotisch und zeugt nur von einem total verklärten Blick auf das ganze.

    Es geht hier doch einfach nur um die Person Michel Friedman, der Möllemann wegen eines Prospektes angegriffen hat und ihn versucht hat fertig zu machen mit den primitivsten und verabscheuungswürdigsten Mitteln. Nun ist dieser Herr selber angeklagt und muss zusehen was aus ihm wird. Das ist nun mal so und hat nichts mit der Herkunft oder mit der Religion zu tun. Friedman ist ein ekelhafter Typ, der eine Art an den Tag legt, das man ihn einfach nicht mögen kann. Auch ich gehöre hier ganz klar zu den Leuten die Friedman in Ketten sehen wollen. Denn nichts anderes hat er verdient. Schon gar nicht nach den aktuellen Anschuldigungen. Er steht inoffiziell auch unter dem Verdacht die Finger im Frauenschmuggel von der Ukraine nach Deutschland im Spiel zu haben. Ob das war ist oder nicht kann ich nicht sagen, aber zutrauen würde ich es ihm.

    Das Friedman dummer weise auch noch ein Jude ist und auch noch im Zentralrat der Juden eine hohe Position hat ist ungeschickt, aber in meinen Augen kein Grund, dass er nicht genau so hart bestraft wird wie jeder andere auch. Aber leider wird das wohl nicht passieren, denn er ist ja Jude und wir sind hier alle in Deutschland.

    Meinungsfreiheit ade.
    Denkt mal darüber nach.
    In Deutschland darfst du alles kritisieren, nur nichts was mit Juden oder Israel zu tun hat. Selbst dann nicht, wenn sie schuldig sind oder schwere Verbrechen begehen.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  19. #19
    Tastaturquäler
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.240

    Standard

    friedman wird wohl nicht besonders hart bestraft werden, zumindest wenn es alleine bei den drogenverdacht bleibt. er hat zwar viele feinde, aber vermutlich auch viele gute verbindungen zu seinen mitschnupfenden highsocietyfreunden. am ende könnte er etwas ausplaudern das für manch einen sehr peinlich wäre. aber bis zu den nächsten wahlen ist ja noch viel zeit, und wenn alles schnell geht, dann hat sich bis dahin der staub wieder gelegt. ungünstig wäre natürlich, wenn das ganze vor der nächsten großen wahl wieder rausgeholt werden würde. das will doch im grunde keiner
    andererseits wird man ihn wohl nicht so schnell verzeihen wie z.b. christoph daum (unglaublich, das schalke anscheinend ernsthaft überlegt hat, diesen mann zu holen), da er einfach zu unbeliebt ist.
    das thema kokain und wer es alles so nimmt ist auch allgemein sehr interessant. ich hasse diese schickimicki gesellschaft die anscheinend irgendwie über dem gesetzt steht.

    ich frage mich was dieses ständig judenthema soll. einerseits sprechen sich hier viele gegen einen gottesbezug der eu-verfassung aus und zeigen eine gewisse ferne zur religion. andererseits reagieren ziemlich viele ziemlich empfindlich auf das thema judentum. das ist doch auch nur eine religion, wie so viele andere auch. meiner meinung nach wird antisemitismus in deutschland durch einen zu vorsichtigen umgang mit diesen thema nur geschürt, obwohl man ihn damit eigentlich verhindern will. weltweit gibt es allerdings einen ausgeprägten antisemitismus der wohl durch einen antiisraelismus ausgelöst wurde. antiisraelismus finde ich durchaus verständlich, aber warum muss daraus antisemitismus werden?
    <span style='color:orange'><span style='font-size:12pt;line-height:100%'>Niemand hätte je den Ozean überquert, wenn die Möglichkeit bestanden hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.</span></span>

  20. #20
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    27

    Standard

    Mein Kommentar bez. Buchenwald ist nur eine Überspitzung Deines obigen Kommentars. Immerhin forderst Du die Zwangsemigration eines Deutschen Bürgers (wohin eigentlich?) und missachtest somit Bürgerrechte. Auch hier dürften Dir die historischen Parallelen die zwischen der Judenvertreibung und Zwangsemigration in den 30ern und Deinen eigenen Aussagen bestehen, wohl bekannt sein.
    ähm.. zwingen wir Menschen nach Deutschland zu kommen? Nein, tuen wir nicht. Also können wir ja wohl erwarten, das Menschen, die aus freien Stücken hier her kommen sich unseren Regeln unterwerfen. Immerhin tunt wir das ja auch, oder nimmst du deine Freundin ohne Kopftuch in eine türkische Moschee mit?
    Ja? So was dummes, dann wird sie leider verhalftet, und kommt nur gegen ein Bußgeld frei.

    Wieso also Unterschiedlich handeln. Niemand will diese Leute zwingen ihre Kultur aufzugeben, aber wenn jemand in ein fremdes Land geht, dann muss er sich den Regeln dort anpassen. Dort können Sie natürlich privat machen was sie wollen, jedoch nur solange es unsere Gesetze nicht verletzt.
    Ausserhalb ihrer vier Wände müssen sie sich zusätzlich unseren Gewohnheiten anpassen, sofern es nötig ist.

    Niemand verlangt das religiöse Kopftuchtragen zu verbieten, doch muss das auch in einer Banl, oder in einem Geschäft sein? Nein. In ihrer Freizeit ja, nicht jedoch bei dem Rest.

    Integration ist ein wesendlicher Bestandteil von friedlichem Zusammenleben.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1x02 - White to play (Die weiße Dame)
    Von DerBademeister im Forum FlashForward: Episoden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 13:09
  2. Der Weiße Hai I - IV (Jaws, 1975 - 1987)
    Von cornholio1980 im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 21:40

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •