+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 711 Evolution 1 (Evolution 1)

  1. #1
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard 711 Evolution 1 (Evolution 1)

    teal'c und bra'tak sehen etliche getötete jaffa, einer ist noch am leben und warnt sie. sie sollen sofort von hier verschwinden,denn dieses massaker wurde von nur einem krieger angerichtet. da taucht dieser auch schon auf, hebt seine hand und erschiesst den jaffa. bra'tak und teal'c nehmen ihre stabwaffen und feuern auf ihn, doch obwohl er getroffen wurde fällt dier nicht zu boden. ein glühen geht über seine rüstung und er schiesst weiter, wie mit stabwaffen nur das die schussfrequenz viel höher liegt und die waffe am arm angebracht ist.
    die beiden springen in deckung. bra'tak versucht den krieger allein anzugreifen doch er wird zu boden geworfen. teal'c schiesst einige male mit einer zat waffe auf den krieger, doch es passiert nichts. nach dem x-ten schuss fällt der krieger langsam zu boden.
    der tote krieger wird zum sgc gebracht, sie werden gefragt was geschehen ist. es gab ein treffen zweier goa'uld auf dem planeten um eine allianz zu formen, doch die jaffa von beiden wurden getötet und einer der goa'uld konnte gerade noch so mit dem leben davon kommen.
    der krieger wird untersucht, seine rüstung lässt keine messergebnisse mit dem kernspinn zu. also wird er aus seiner rüsung geschält. unter dem helm ist total weisse haut, sam meint es sähe so aus als wäre er in den anzug hineingeboren. man stellt fest das er eine seltsame organanordnung hat, und das es ein goa'uld war. ausserdem stellen sie fest das er keine verletzung von energiewaffen hat, die rüstung hat alles abgehalten, er ist an einem herzinfarkt gestorben. sein körper hat einen so hohen sauerstoff und energiebedarf da nicht mal der goa'uld ihn lange am leben erhalten konnte.
    jacob sagt der krieger ist nicht älter als 3 wochen, ausserdem war er am anfang noch nicht lebendig, er wurder er belebt als er erwachsen war. z.b. mit einem sarkophag.
    daniel meint ein sarkophag kann doch nur heilen und wiederbeleben aber nicht etwas beleben das nicht lebt.
    jacob erzählt das die goa'uld vor sehr langer zeit ein gerät der antiker fanden das heilen, beleben... konnte, aber die effekte waren katastrophal. nach der untersuchung gelang es ihnen den ersten sarkophag zu bauen. die tok'ra haben es lange untersucht um die nebeneffekte des sarkophags auszuschalten damit sie ihn auch nutzen könnten. er meint möglicherweise ist das die eizige chance gegen diese krieger.
    der erste goa'uld der dieses gerät fand war tel'chak, anubis besiegte ihn und wollte das original antikergerät haben doch er fand es nicht, aber das war alles bevor er aufgestiegen ist. also könnte es sein das anubis sich ein neues gebaut hat und das original noch auf der erde ist. daniel meint es könnte sein das der legendäre jungbrunnen auf dieses gerät zurück reicht. demnach befände es sich in amerika irgenwo bei einem wasserfall und einem fluss.
    daniel reist mit dem typ aus 'the other guys' nach hunduras um dort den tempel von tel'chak zu besuchen.
    währenddessen im sgc: erählt bra'tak hammond das mindestens 3 kleinere goa'uld von dem neuen krieger angegriffen wurden, die feuerkraft sei enorm. es kommt die vermutung auf das anubis auf diese weise seine truppen aufstockt um gegen baal und die anderen systemlords besser bestehen zu können.
    sam hat die rüstung weiter untersucht, sie sagt sie sei einer kevlarweste sehr ähnlich. sie kann die stärksten energie und projektilwaffen abhalten, aber sie meint das etwas kleines spitzen durch kommen müsste und probiert es aus, es klappt. also wird ein plan gefasst: ein hinterhalt auf dem planeten auf dem sich der überlebende goa'uld versteckt, man stellt ein tok'ra kraftfeld auf in dem man den krieger gefangennehmen will und ihn betäuben.
    daniel und der typ haben den tempel gefunden, doch in dem gang kommen sie zu einer sackgasse. in dem tempel gibt es keine schriten, keine hiroglyphen, nichts.
    zur gleichen zeit kommt ein krieger durch das tor. er rennt auf den hinterhalt zu und das kraftfeld wird aktiviert. er bleibt stehen, zwei betäubungspfeile treffen ihn, er nimmt sie ab. jack will noch mehr abfeuern, doch sam meint noch einer könnte ihn töten, aber sie wollen ihn lebend. dann läuft der krieger plötzlich wieder los und gehe einfach so durch das kraftfeld als wäre es nicht da. alle schiessen auf ihn doch er geht einfach weiter. dann eröffnet er das feuer, seine waffe hat fast eine so hohe frequenz wie die irdischen waffen. es weren sprengladungen gezündet die auf dem boden verteilt sind doch der krieger läuft einfach durch die eyplosionen durch.
    das feuer wurde eingestellt, der krieger läuft einen meter neben bra'tak vorbei ohne ihm etwas zu tun.
    als die teams sich zurückziehen wollen wird gemeldet das eine armee von jaffa da tor umzingelt hat und es nicht gehalten werden kann. bra'tak schlägt vor sich zu ergeben, dann können rebelierende jaffa sie vielleicht später befreien.
    jack und die anderen sind gefangen, der goa'uld kommt. jack versucht ihm die situation zu erklären das sie nicht ihn töten wollten sondern diesen großen schwarzen mann, derihn töten will. der goa'uld glaubt ihm naürlich nicht.
    daniel und der typ werden fündig, ein kleiner kasten mit schrifzeichen darauf war unter dem boden versteckt. als sie ihn hochheben brechen die wände ein und wasser strömt hinein.
    jack versucht den wachestehenden jaffa davon zu überzeugen das sie seinen meister nicht töten wollten. als nächstes versucht teal'c es doch der jaffa meint nur seine worte beudeuteten nichts er sei der verräter, während er das sagt hört man kampfgeräusche. jack fällt ins wort wenn sie die attentätet seien wer sei dann das.
    der tempel hat sich komplett mit wasser gefüllt, der reiseführer denk schon sie seinen tot, doch da taucht daniel und der typ mit der kasten in der hand auf. als er ihn in der hand hällt heben daniel und der typ plötzlich die hände, denn hinter der reiseführer stehen ein paar guerillas mit waffen.
    die jaffa werden nach oben gerufen, ein kommt zurück und befreit die sg teams, und meint remus (der goa'uld) ist gefallen. sam hat eine idee, wie sie den krieger doch noch fangen könnten. sie nehem ein transporter und ringen ihn in hoch.
    währenddessen im dschungel: der reiseführer nutzt eine gelegenheit um zu fliehen und wird sofort erschossen. der geiselnehmer sagt wenn keiner für sie zahlt werden sie beide erschossen.
    sam ist zurück im sgc, sie erzählt hammond das sie den frachraum luftleer machten direkt nachdem er an bord war, es aber 10min dauerte bis er unmächtig wurde. als er wieder erwacht wird er verhört, er ist an die wand gekettet und hat den helm ab. das einzige was er sagt ist "ich diene anubis". sam sagt er hat die gleichen heilfähigkeiten wie ein goa'uld aber nicht die persönlichkeit. jacob meint das er vielleicht eine gehirnwäsche hinter sich hat.
    jack erfährt das daniel überfällt ist, und man schon dort such wo man weiss das er zuletzt war.
    nun wird der krieger an das goa'uld erinnerungsgerät angeschlossen, womit man die gedanken sichtbar machen kann (wie in der fogle hathor). er wird gefragt wo seine heimatwelt ist, daraufhin sieht man den nachthimmel seiner welt. sam meint sie kennt keine der konstellationen, doch jacob sagt sie haben ein gerät dafür und werden den planeten in der galaxie finden.
    der anführer der entführer macht ein angebot sie sollen ihm erzählen für wen sie arbeiten dann kriegen sie wasser und eine decke für die nacht. doch daniel gibt ihm nur den rat sie freizulassen da sonst ihre mächtigen freunde kommen und er eine menge ärger am hals hat.
    zum abschluss bekommt das team gesagt das die tok'ra den standort des planeten gefunden haben: tartarus, am rande des goa'uld terriotiums. als plötzlich hammond hereinkommt und den anderen mitteilt das daniel gekidnapt wurde und niemand weiss wo er ist.

    wird fortgesetzt!


    eine fantastische fogle, spannung spiel und aktion. toll auch mal wieder die beiden storys paralell und beide sind spannend.
    der krieger übertrifft sogar das was ich von ihm gehört hatte, der ist wirklich hammer hart, vorallem die rüstung. wenn sie gescheit wären würden sie die aufheben und sich selbst damit einkleiden. andererseits vielleicht hat anubis ja eine überraschung in die rüstung eingebaut wie apophis damals in die todesgleiter.
    aber ich denke von dem was man über die fogle heros gehört hat <font class='spoiler'>werden wir eine menschliche version dieser rüstung sehen, da gesagt wurde in der folge würde eine rüstung ausprobiert die energiewaffen abhalten soll</font>
    was ich auch krass finde das der krieger wirklich nur auf seine mission konzentriert ist, das sieht man daran das er einfach so an bra&#39;tak vorbei läuft. dabei hat er mich ein bischen an einen borg erinnert.
    habt ihr den gigantischen tiefschutz von dem krieger gesehen, als er ganz am anfang in den kernspin geschoben wird???
    nunja für mich sieht es so aus wie wenn der 2. teil und das ende der staffel mal wieder sehr spannend werden dürften.
    und es dürfte euch vielleicht interessieren das ich auf einer seite gelesen habe wann eine folge der 7 staffel in england läuft und von da an mal wieder weiter gerechnet. sofern montags keine feiertage oder sonstige aussergewöhnlichen dinge sind dürfte 712 evolution pt.2 am 15.dezember in england ausgestrahlt werde.
    und zum schluss noch
    &quot;Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich&quot;

    &quot;Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben.&quot;

    Mystery Science Theater 3000

  2. #2
    Frischling
    Dabei seit
    19.10.2003
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi

    Kann mich da nur anschliessen. Wieder mal eine fantastische Folge und man kann kaum erwarten wie es weitergeht! Ich finds zwar schade, dass man mitten in der Staffel eine Pause einlegt, aber so kann man bei den Zuschauern noch mehr Spannung aufbauen, denn man hat quasi einen Cliffhanger, den man sonst nur am Ende von Staffeln hat.

    Die Krieger von Anubis sind wirklich gewaltig. Die Energiewaffe an deren Arm ist sensationell und schiesst so schnell wie ein Maschinengewehr. Hat sich Anubis da etwa bei den Tau'ri etwas abgeschaut? Die Jaffa haben nur eine Stabwaffe (die eine sehr langsame Feuerrate hat aber mit einem gezielten Schuss tötet) und eine Zat-Ni-Ktel, die bei 2 Treffern tötet. Was fehlte in diesem Inventar schon immer? Eben eine Waffe auf Energiebasis, die fast so schnell schiesst wie zB eine p90 der Menschen. Nun kann so ein Krieger eine ganze Armee ausschalten, ohne dass man irgendetwas dagegen unternehmen könnte, ausser
    Achtung Spoiler!


    Aber zurück zu der Folge: Ich fand ein einziges Detail, das mich an diesen Kriegern gestört hat: Ihre geniale, absolut undurchdringbare Superrüstung sieht aus wie ein Stück Plastik... Da diese Rüstung irgendwie spiegelt, sieht sie wirklich aus wie eine Kinderspielzeug-Rüstung und das hat mich etwas gestört. Dazu kommt noch was anderes: Der Krieger steht genau auf dem C4, als O'Neill es in die Luft jagt, doch der Krieger läuft einfach weiter. Durch die Druckwelle hätte er aber 100% in die Luft geschleudert werden müssen Er hat ja keine Magnetstiefel oder so an. Aber das sind so kleine Details, die muss man eigentlich gar nicht beachten.

    Der B-Plot mit Daniel ist auch wieder höchst interessant. Er wird von diesen Rebellen oder was immer die sind gekidnappt und dann wollen sie Geld erpressen... LOL die werden sich noch wundern, wen sie sich hier geschnappt haben... Der Anführer sagte ja so grosskotzig, dass alle Gefangenen sagen würden, man würde sie retten und sie wüssten nicht, an wen sie geraten seien. Diesmal sind sie definitiv an den falschen geraten hehe.


    Fazit: Grandiose Story, grandiose Effekte, geniale Spannung und ich kann die Forsetzung nicht erwarten!!!
    Geändert von Crystal (07.07.2005 um 19:16 Uhr)

  3. #3
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    Originally posted by Oooli^62@19.10.2003, 10:46
    Dazu kommt noch was anderes: Der Krieger steht genau auf dem C4, als O&#39;Neill es in die Luft jagt, doch der Krieger läuft einfach weiter. Durch die Druckwelle hätte er aber 100% in die Luft geschleudert werden müssen Er hat ja keine Magnetstiefel oder so an. Aber das sind so kleine Details, die muss man eigentlich gar nicht beachten.
    Er stand zwar nicht genau drauf, aber zugegebenermassen doch sehr nahe, nur lässt dich IMO so erklären das die Rüstung ja alle arten von Energiewellen aufnimmt bzw drumherumleitet, und eine Schockwelle kann man ja auch in dieser Kategorie wohl einstufen laut SG1 Physik
    Fazit: Dilemma gelöst B)

  4. #4
    Frischling
    Dabei seit
    19.10.2003
    Beiträge
    11

    Standard

    Naja, bissel arg einfach diese Erklärung

    C4 ist nicht in der Form eine Energiewaffe wie eine Stabwaffe oder eine Zat-Ni-Ktel... Es gibt dennoch eine Druckwelle, die ihn wenigstens erschüttern sollte

    Aber ich will ned nörgeln, die Idee dieses Kriegers und die ganze Story an sich ist wieder mal fantastisch und ich kann die Fortsetzung einfach nicht mehr erwarten&#33; *heul*

  5. #5
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    zu der druckwelle: bisher wurde soweit ich mich noch entsinnen kann ja nicht wirklich gesagt wie schwer der typ ist, vielleicht ist er ja auch so schwer das ihn die c4 explosion nicht durch die luft geschleudert hat. aber der gedanke das auch auf die rüstung zu schieben ist auch keine schlechte idee.

    was seine waffe angeht so hab ich sie bisher eigentlich als verbesserte stabwaffe angesehen, also nix bei den tau&#39;ri abgeguckt. es ist denk ich einfach eine weiterentwicklung: höhere schussrate, leiser. aber wie groß die wirkung der waffe ist hab ich grad nicht mehr im kopf, tötet sie beim 1. schuss??? der verletzte jaffa am anfang wurde ja duch den treffer getötet, aber er war ja auch schon angeschossen.
    auf jedenfall scheint mir die neue waffe keine mischung aus projektil und energei waffe mehr zu sein, was auf die stabwaffe scheinbar galt. denn die neue waffe hinterlässt auf steinen keine rückstände bei treffern, sie dampft ein bischen und das wars. wohingegen bei den stabwaffe im innnern wahrscheinlich noch ein kleines projektil vorhanden war, denn die waffe pflügte auch den boden um wenn die jaffa daneben geschossen hatten. vermutlich ist die entfernung des projektils auch der grund für die "verbesserung" dieser waffe. die geschwindigkeit wird erhöht weil kein projektil mehr nachgeladen werden muss und die lautstärke aus selbigem grund.

    das die rüstung glänz und so komisch aussieht, ist denk ich einfach nur damit der zuschauer was zum sehen hat wobei man nicht allzuviel überlegt hat. ich muss zugeben mich stört es schon ein wenig: entweder sie hätten die platten über die ganze oberfläche machen sollen oder sie ganz weglassen, denn so halbe sache es nur auf die brust zu packen sieht sch...lecht aus find ich
    &quot;Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich&quot;

    &quot;Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben.&quot;

    Mystery Science Theater 3000

  6. #6
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    hm...die Theorie mit dem Projektil in der Stabwaffe erscheint mir völlig falsch. Darauf hat eigentlich nie was hingedeutet, ausserdem müsste man die Stabwaffe dann auch wieder aufladen, denn Projektile kann man nicht unendlich da drinn haben, was mit der Energie wiederum so erklärt wurde, das die Energiequelle von der Stabwaffe extrem Effizient ist, immerhin hat O&#39;Neil damit dem Stargate so viel Energie verpasst, das er Othala erreichen konnte
    Ich denke aber auch das die neue Waffe nur eine verbesserte bzw veränderte Version der Stabwaffe ist. Sie schiesst halt nicht so stark wie eine Stabwaffe, was aber schnell durch die Schussfrequenz und die Präzision des Schusses wieder wett gemacht wird. Ist halt eine viel bessere Waffe als die Stabwaffe, und tötet besser :o

  7. #7
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Hier mein Review:

    Nach einigen Episoden die nur bedingt mit der Bedrohung durch Anubis zu tun hatten, greift man nun in diesem Zweiteiler den Handlungsrahmen rund um den Kampf gegen die Goa&#39;uld wieder auf. Dabei wird durch den neuen Super-Soldaten von Anubis eine neue Bedrohung geschaffen, welche SG-1 endlich mal wieder so richtig in Bedrängnis bringt, Meines Erachtens waren diese Krieger jedenfalls eine gute Idee und irgendwie auch notwendig, da die normalen Jaffa mittlerweile so oft besiegt wurden, dass sie nicht mehr allzu bedrohlich gewirkt haben. Besonders gelungen ist auch das Design der neuen Soldaten - wobei ich dabei weniger die Rüstung an sich meine, als das, was darunter steckt - da diese Rasse wirklich gruselig und beängstigend wirkt.

    Doch neben der Haupthandlung hat mir auch die Nebenhandlung rund um Daniel und Dr. Lee sehr gut gefallen. Bereits die Suche nach dem Tempel fand ich ja durchaus faszinierend (und der Führer der beiden war ja wirklich mal eine Gastfigur, die dem Zuschauer sofort ans Herz gewachsen ist), doch auch die Wendung rund um die Rebellen fand ich gelungen. SG-1 sind mittlerweile so vielen verschiedenen Bedrohungen durch unterschiedliche Rassen auf fremden Planeten begegnet, dass es wirklich mal eine erfrischende und willkommene Abwechslung ist, durch eine so relativ greifbare Bedrohung in Bedrängnis zu kommen. Für das Tüpfelchen auf dem "i" sorgt dann wieder Richard Dean Anderson, dessen Colonel O&#39;Neill wie üblich einige wirklich witzige Kommentare von sich geben darf und damit deutlich macht, warum jene Folgen in denen er eine größere Rolle spielt üblicherweise zugleich auch die besten sind. Sei es nun seine Skepsis, dass "Plan A" funktionieren wird oder seine Versuche, den Jaffa dazu zu überreden sie doch bitte aus der Zelle freizulassen - einfach nur köstlich.

    Lediglich von ein paar seltsamen Entscheidungen wird der positive Gesamteindruck etwas getrübt. So frage ich mich schon, warum man bei der Gefangennahme des Soldaten die Einheiten überhaupt mit Maschinengewehre und Stabwaffen ausrüstet, wenn diese doch ohnehin keine Wirkung zeigen. Und auch wenn man den Superkrieger lebend haben wollte, wäre es doch wohl klüger gewesen, einen 3. Pfeil hinterherzuschicken (und damit das Risiko einzugehen, ihn zu töten), anstatt ihn entkommen zu lassen. Das sind jedoch wirklich nur kleine Kritikpunkte an einer ansonsten wirklich unterhaltsamen und spannenden Folge...

    Fazit: Gelungene "Arc"-Episode, in der eine neue Bedrohung vorgestellt wird, und die einen durchaus gespannt auf die Fortsetzung warten lässt.
    Wertung: 8/10
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. DE - 3x02 Re-Evolution (What About Bob?)
    Von TheEnvoy im Forum EUREKA: Episoden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 01:05
  2. Underworld: Evolution
    Von Amujan im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 21:54
  3. 712 Evolution 2 (Evolution 2)
    Von Drago im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2005, 17:48
  4. Shadows of the Empire: Evolution
    Von Will Riker im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2004, 13:43
  5. Evolution
    Von Jedimaster Yoda0 im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2001, 19:27

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •