Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38

Thema: Carnivale | Twin Peaks trifft den Zirkus

  1. #1
    Forum-Aktivist Avatar von Prospero
    Dabei seit
    08.04.2003
    Beiträge
    2.406

    Standard Carnivale | Twin Peaks trifft den Zirkus

    Ich war am Anfang ja skeptisch. Wirklich. Nachdem ich die erste Folge der neuen HBO-Serie gesehen habe, war ich wirklich der Ansicht, dass ich die restlichen Folgen nicht unbedingt sehen muss. Mittlerweile hats mich erwischt. Wieder eine Serie, die ich bis zum Ende sehen werde - glücklicherweise ist es eine Mini-Serie und sie läuft auf HBO, also besteht keine Gefahr darin, dass sie frühzeitig abgesetzt wird.
    Kurz zum Inhalt: 1934. Ben Hawkins, ein entflohener Häftling, kehrt zu seiner sterbenden Mutter zurück. Kurz nach dem sie gestorben ist, will die Bank das Haus niederwalzen. Ein zufällig vorbeifahrender Wanderzirkus hilft Ben beim Begräbnis seiner Mutter und veranstaltet eine kleine Zeremonie, bei der Ben ohnmächtig wird. Kurzerhand beschließen die Zirkusleute ihn mitzunehmen.
    Brother Justin Crow leitet währenddessen seine Gemeinde, aber bald wird klar, dass er spezielle Talente besitzt. Nicht nur, dass er eine Frau, die vom Kollektengeld gestohle hat dazu zwingt, Geld zu erbrechen, er hat auch eine Vision im Rotlichtviertel. Dazu kommt noch, dass er und Ben dieselben Träume teilen.
    Auch Ben hat ein Talent - er kann heilen. Allerdings hat sein Talent einen Preis, offenbar entzieht er seiner Umgebung die Lebensenergie zum Heilen zu können. Früher oder später werden Ben und Justin aufeinandertreffen - doch noch ist nicht klar, wer der Protagonist und wer der Anatgonist ist. Zudem ist Bens Ankunft vom Leiter des Wanderzirkus erwartet worden und es scheint, als gäbe es eine Verbindung zwischem ihm und einem verstorbenen Zauberer...

    Carnivales Story-Arc entwickelt sich langsam und man muss sich an die Figuren gewöhnen - skurril genug sind sie. Und Ben Hakwins wird von Nick Stahl gespielt - ja, genau, Connor aus T3. Nicht gerade die beste Besetzung meiner Meinung nach, aber vielleicht wird er ja noch besser. Patrick Bacheau or so - Sydney Green aus Pretender - spielt jedenfalls mit, was für mich ein Grund ist, weiterzugucken. Und der historische Background - ich liebe die 30ger in den USA - ebenfalls. Dazu kommt noch, dass die Handlung sehr dunkel und mysteriös ist, allerdings kann man jetzt schon allmählich ahnen, was die Macher der Serie vorhaben.
    Sie hat die Atmosphäre von Twin Peaks und solange die Macher nicht den Fehler machen, die Rätsel nicht aufzulösen sondern immer nur neue aufeinanderzuhäufen, wird Carnivale ein schönes Schmankerl am Sonntag/Montag sein.
    Ad Astra

  2. #2
    Forum-Aktivist Avatar von Prospero
    Dabei seit
    08.04.2003
    Beiträge
    2.406

    Standard

    Okay - nachdem ich die zweite und dritte gesehen habe, hat sie mich.
    Aus drei Gründen: Das Setting gefällt mir mehr und mehr, die USA in den 30gern ist mal was anderes als die üblichen Szenarios, die man so kennt.
    Zweitens bin ich mir immer noch nicht sicher, wer der Gute und wer der Böse ist - und selbst wenn Bruder Justin der Böse sein sollte, hat er jedenfalls sehr viel Grau an sich...
    Drittens wird die Serie gruseliger und gruseliger. Die Szene, als Ben den alten Trailer von Scudder ausräumt - der ja eigentlich gar nicht existiert, jedenfalls nicht für die anderen - huah...
    Zudem ist langsam erkennbar, was die Macher der Serie wollen. Außerdem will ich wissen, wer Scudder wirklich war - die haben enorme Angst vor ihm. Fragt sich, warum. Und Ben kann zwar heilen, zieht die Kräfte dazu aber aus der Umgebung ab - was man ja in der Pilotfolge schon gesehen hat. Was wäre wohl der Preis für das Erwecken eines Toten? Interessante Frage...
    Ad Astra

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    121

    Standard

    Da ich nun erfreulicherweise lesen durfte, dass es eine 2. Staffel geben wird wollte wollte ich doch diese Topic mal wieder hochholen.

    Mir fehlen zwar noch die letzten 3 Folgen der Staffel, aber bisher gefällts mir gut. Es ist imo keine Serie die man schnell mal nebenbei gucken kann, aber wenn man sich etwas Zeit nimmt hat sie auf jeden Fall ihre Momente.

    Auch wenn ich mich mit Vergleichen zu Twin Peaks im allgemeinen schwer tue bietet er sich hier schon irgendwie an. Ein bisschen Mysterie, teilweise schon richtung Horror, viel Beziehungen zwischen den Personen und der Mut sich einfach mal für eine Szene Zeit zu nehmen und nicht schnell mit Action durchzuhetzen. Und vor allem der schreckliche Drang unbedingt wissen zu müssen wie's weiter geht auch wenn einen nicht jede Szene völlig weghaut. *g*

    Gute gefällt mir auch, dass die Handlung komplett durchgeht - also nix mit Einzelepisoden oder so. Und die Komplexität der Charaktere: Man weiß nie wer gut ist und wer böse. Insgesammt lassen sie mir ein bisschen zu viel Geheimnisse offen, aber vielleicht ist auch genau das der Reiz.

    Also am besten abends alle Lichter aus, Fernseher an und Carnivale gucken. Es ist nicht die beste Serie überhaupt, aber man kann schon drin eintauchen und auf jeden Fall isses mal was anderes.

  4. #4
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Rommie
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    278

    Standard

    So, ich hab jetzt auch mal die erste Staffel Carnivale gesehen und bin ebenfalls begeistert. Bei der allerersten Folge hatte ich irgendwann mal den Fehler gemacht, nur "spulenderweise" in ein paar Szenen hineinzuschauen.. was ich da sah, ging alles sehr schleppend vorwärts. Es ist auf jeden Fall eine Serie, wo man sich auf genau das einstellen muss. Aber das macht für mich auch irgendwie den Reiz aus. Es geht halt sehr viel um die Atmosphäre. Wenn ich Carnivale schaue, bin ich in einer ganz anderen Welt und das ist für mich das Aufregende, da ich mit Mystery und religiösen Themen normalerweise wenig anfangen kann. Außerdem ist es eben verdammt spannend, die Charaktere sind sympathisch und die Story ist kaum vorhersehbar. Da sich die Zusammenhänge erst nach und nach offenbaren ist Carnivale definitiv eine Serie zum Mitdenken.. absolut sehenswert.

  5. #5
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    121

    Standard

    So, nachdem ich jetzt die Folgen noch ein zweites mal gesehen habe hat sie mich endgültig.

    Was mir gerade bei den ersten Folgen aufgefallen ist, dass man direkt sieht, dass die Schreiber wissen wo sie hin wollen. So sieht man in der ersten Folge schon Szenen die erst zu Ende der Staffel Bedeutung bekommen und es würde mich nicht wundern, wenn sogar schon Bezüge auf die zweite Staffel drin sind.

    Carnivale lässt sehr viel offen, was einen schon sehr ärgert kann. Aber da ich weiß, dass es noch eine Staffel gibt find ich aus glaub ich sogar besser so.

    Was neben der Handlung noch positiv auffällt sind die Charaktere die doch sehr vielschichtig angelegt sind. Bei den meisten weiß man nie wirklich, wo man dran ist, auf wessen Seite sie stehen und wer wie zusammenhängt.

    Auch sehr gut gefällt mir die Liebe zum Detail. So gibt es kaum eine Szene auf dem Carnivale Platz in der nicht im Hintergrund Leute durch die Gegend laufen, gegessen oder auf- bzw. abgebaut wird.

    Ja, und auch die Schauspieler finde ich sehr gut gewählt. Vor allem Bruder Justin ist mir da sehr positiv aufgefallen.

    Auf jeden Fall freu ich mich sehr auf die zweite Staffel und kann allen die sich auch mal für "nicht-0815-Unterhaltung" begeistern können nur empfehlen mal einen ruhigen Blick in den Piloten zu werfen.

  6. #6
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    125

    Standard

    hab letzte woche auch die letzten folgen von carnivale gesehen.
    ich bin ziemlich begeistert von der serie, diese leicht surreale handlung und die guten charaktere bzw schauspieler zusammen mit den 30ern ist ein sehr guter mix.
    vorallem gefällt mir, dass es mal nicht der ami-typische schwarz/weiß mist ist. carnivale erinnert mich eher an alte bergmann filme und auch stark an david lynch (nicht nur wegen samson)
    das der ben darsteller (kann mir namen einfach nicht merken) in terminator 3 mitgespielt hat ist mir anfangs garnicht aufgefallen, was ja eigentlich für ihn spricht, denn t3 und seine rolle/performance war unglaublich ungut.
    also wer's noch nicht gesehen hat, schickt mal den esel los oder wartet den dvd release ab (wenn der man nicht sogar schon war)
    wenigstens kann man sich endlich mal auf eine zweite staffel freuen, auch wenn das wohl noch ein jahr dauert.

  7. #7
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Nachdem ich nun auch die erste Staffel komplett gesehen habe, kann ich nun sagen die Serie finde ich zwar gut, bin aber nicht voll und ganz begeistert. Interessant finde ich da die Idee des herumziehenden Wanderzirkus mit allem was dazu gehört. Da ist eine mystische Geschichte durchaus passend. Aber leider krankt die Serie daran, dass lange Zeit einfach nichts passiert. Die Handlung(en) schleppt sich voran. Erst in den letzten Minute jeder Folge wurde es interessant - doch da war die Folge auch schon wieder vorbei. Eine Straffung hätte hier Wunder bewirkt. Von den Charakteren her waren am Interessantesten Brother Justin und Professor Lodz. Die Hauptfigur Ben Hawkins hingegen macht lange Zeit zu wenig um interessant zu erscheinen - er wird die meiste Zeit einfach mitgeschleift. Viel zu kurz kam hingegen Gecko.
    In den letzten zwei Folgen wurde es dann hingegen richtig spannend. Da hat sich die Geduld, die ich mit der Serie hatte, ausgezahlt. Leider war es auch dann schon wieder viel zu früh vorbei.
    Bleibt also zu hoffen, dass die Macher überhaupt wissen, was sie erzählen wollen. Denn ansonsten könnte es hier eine X-Files Effekt geben: man baut immer mehr Rätsel und kann diese nicht mehr plausibel erkären. Falls sie es aber schon durchgeplant haben, wird es hoffentlich nicht zu früh abgesetzt.

    Immerhin weiss ich jetzt, warum mir Frauen mit Bart schon immer suspekt waren.

  8. #8
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    endlich gibts was neues zu lesen auf der Carnivale-Fanseite...
    (spoiler enthalten)

    Carnivàle's Second Season Premieres in January.

    Carnivàle return announced by HBO. The newsletter foretells the direction of the new season:

    In Carnivàle Season Two, we begin the second chapter of our story. Now that the players are positioned, the game is afoot between the forces of Light and Darkness. Ben Hawkins experiences an apocalyptic vision that reveals what's at stake: The fate of the earth.
    Ben initiates an uneasy apprenticeship under Management, continuing the search for his father, Henry Scudder, who holds the key to the identity of Ben's nemesis. In order to find him, Ben must confront all the demons of his past. However, Management's ultimate goal in the search is far darker and will claim a far greater price than he could have possibly predicted.

    Meanwhile, as Brother Justin's dark power grows, sacrifice and penance is the order of the day, extracted from his followers and supporters a like. Through the arcane teachings of the forbidden Gospel of Matthias, he learns more about his true nature, and the terrible steps he must take to fulfill it, including the key role played by a stranger named Henry Scudder. Brother Justin then begins his own search for Scudder, putting our two principal players on a collision course which culminates in a fatal confrontation.
    wurd ja wirklich langsam zeit. die haben nach dem bösen cliffhanger lange an der nächsten staffel gebastelt. mich konnte staffel 1 von vorne bis hinten überzeugen. wenn die zweite das genauso schafft und ganz nebenbei nicht gecancelt wird, könnte das eine neue chance für eine eindrucksvoll zuende erzählte mystery-serie bedeuten. die bisherigen kandidaten (millenium, akte x, twin peaks...) fanden ja leider nur ein wenig zufriedenstellendes bzw. gar kein ende.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  9. #9
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    125

    Standard

    am 9. januar geht es endlich weiter
    wer einen kleinen vorgeschmack haben will, kann sich auf der homepage einen kleinen trailer ansehen.
    gibt's hier

  10. #10
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    woooow........... der trailer raubt mir den atem. hab die serie nun schon seit einigen monaten nicht mehr gesehn, aber diese bilder sind wie ein virus. ich hab mich angesteckt. als wär seit dem cliffhanger keine zeit vergangen und das carnivale-fever nie erloschen. zum glück ist es bald soweit... und ich kanns nur nochmal sagen: wooooooow.......

    jeder, der sich nach dem trailer fragt "hmmmm, sollte ich nicht vielleicht doch mal reinschauen?", klare antwort: ja sicher! doch vorher unbedingt die erste staffel sehen! diese serie erfordert definitiv vorwissen. und das ist gut so....
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  11. #11
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Endlich habe auch ich die erste Season von Carnivàle gesehen, und jetzt fühle ich mich dazu bewegt mal aufzulisten, warum diese Serie einfach perfekt ist und auf eine Stufe gestellt werden darf mit The West Wing und Six Feet Under.

    1. Carnivàle zu sehen ist wie ein gutes Buch zu lesen. Die Story hat genau die richtige Geschwindigkeit, genüßlich und doch nicht zu langsam.

    2. Die Story könnte auch von Stephen King sein. Sein Stil und seine Stimme sind deutlich bemerkbar.

    3. Die Charaktere sind prächtig, vielschichtig und faszinierend. Gut auch, daß die Story sich nicht selbst treibt, sondern komplett von den Charakteren vorangetrieben wird. Das macht das Ganze gleich viel natürlicher als solche "Gimmick-Serien" wie 24 oder Alias, wo die Charaktere den Saltos und "Überraschungen" der Schreiber ausgeliefert sind.

    4. Der Protagonist und der Antagonist treffen sich noch gar nicht. Warum auch? Schließlich ist die erste Season ganz offensichtlich nur eine Einleitung. Das macht die Serie viel aufregender und bedrohlicher, und wird dem Treffen - wenn es dann dazu kommt - noch viel mehr Bedeutung verleihen.

    5. Die Serie sieht wundervoll aus; Kulisse, Ausstattung, Maske, Kamera, Farben sind allesamt perfekt.

    6. Keine Effekthascherei. Beim Gegenspieler ist weder Feuer, Blitz noch Donner notwendig, um ihn bedrohlich wirken zu lassen. Bens Heilkünste kommen auch gänzlich ohne Spezialeffekte aus.

    7. Brother Justin Crowe. Was für ein wunderbarer, wahnsinniger, gequälter Bösewicht. Seine Charakterstudie ist sehr ausführlich; das Publikum darf lange und gut in den Abgrund starren, seine Beweggründe erkennen und teilweise sogar schaudernd nachvollziehen. Einziger Makel: Ist das nur mein Gefühl, oder kopiert Ronald D. Moore ein wenig bei sich selbst? Crowe hat sehr viel mit Gul Dukat und Kai Winn gemeinsam.

    8. Zwei Worte: fühlbare Atmosphäre.

    9. Noch zwei Worte: perfekte Schauspieler. Allen voran Michael J. Anderson, Patrick Bauchau und Clancy Brown.

    10. Die Serie übernimmt sich nicht mit ihren Geheimnissen. Es ist immer genau die richtige Anzahl Bälle in der Luft. Die langsamen Auflösungen sind allesamt schlüssig, und man bekommt so viel, daß das Interesse ungebrochen bleibt. Man hat nicht das Gefühl, daß man Merkwürdigkeiten nur um ihrer selbst Willen und ohne Aussicht auf Erklärung serviert bekommt, so wie seinerzeit bei The X-Files. Einzige Ausnahme: Der zwinkernde Embryo in der zweiten Episode war unnötig.

    Von mir aus kann es jetzt weitergehen. Sofort. Nur bitte aufhören, solange es noch am schönsten ist; viel zu viele Serien werden über ihre Glanzzeit hinaus künstlich am Leben erhalten.

  12. #12
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    125

    Standard

    hab gerade los moscos gesehen.
    bin ehrlichgesagt noch ganz berauscht von der serie.
    die folge setzt natürlich genau dort an, wo die erste staffel aufgehört hatte. komischerweise habe ich nicht das gefühl, eine cliffhangerauflösundneuestaffeleinleit- folge gesehen zu haben. das ganze geht einfach auf dem höhepunkt weiter und legt sogar noch einige neue kohlen in das feuer. ich hoffe wirklich das der serie bei dem angezogenen tempo nicht irgendwann die luft ausgeht. andererseits sieht man immer mehr die große bedrohliche handlung entstehen und ich schätze mal dass die jagt nach scutter einen die staffel über in atem halten wird.
    also wers noch nicht gesehen hat...carnivale wird immer empfehlenswerter

  13. #13
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    schon irgendwelche leute hier, die die bisherigen 6 folgen sahen und ihren senf dazu abgeben möchten?
    ich muss noch die letzten 2 nachholen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  14. #14
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    125

    Standard

    heidewitzka, jetzt gibt's da auch noch analverkehr.
    da fallen der oma glatt die dritten raus. kann garnicht mehr glauben daß die serie aus amiland kommt.

  15. #15
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    05.03.2003
    Beiträge
    8

    Standard

    Gibt´s eigentlich schon Infos zu einem dt. Sendestart?
    <span style='color:orange'>&quot;I&#180;m fireproofed and you&#180;re not&#33;&quot; (HELLBOY)</span>

  16. #16
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard

    Originally posted by chunga+23.02.2005, 19:31--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (chunga &#064; 23.02.2005, 19:31)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>heidewitzka, jetzt gibt&#39;s da auch noch analverkehr.
    da fallen der oma glatt die dritten raus. kann garnicht mehr glauben daß die serie aus amiland kommt.[/b]

    Das ist Pay-TV, da gelten gaaanz andere Regeln.

    <!--QuoteBegin-kilbarri

    Gibt&#180;s eigentlich schon Infos zu einem dt. Sendestart?[/quote]
    Meines Wissens leider noch nicht. Und es würde mich irgendwie auch sehr wundern. Schade, sowas...
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  17. #17
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Ich bin froh, dass ich in der zweiten Staffel dabei geblieben bin. Denn ansonsten hätte ich eine bislang grossartig erzählte Geschichte verpasst. Das Tempo und die erzählerische Dichte ziehen in der zweiten Staffel stark an. Es passiert fast immer etwas und die Geschichte wird mit grossen Schritten vorangetrieben. Ich bin jetzt regelrecht begeistert von der Serie - bitte weiter so.

  18. #18
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    125

    Standard

    trotzdem: die sollen sich gefälligst zünftig verhalten. die amis können doch nicht einfach daherkommen und meine ganzen vorurteile kaputt machen.

  19. #19
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    125

    Standard

    auf der offiziellen homepage gibt es seit ein paar tagen eine neue rubrik in der sich daniel knauf zur idee und umsetzung einiger "schlüsselszenen" äussert. ist ganz interessant geworden, auch wenn es momentan nur infos zur &#39;trinity&#39; und &#39;peeling the face&#39; szene gibt. der spaß frisst allerdings ordentlich bandbreite. (wenigstens kann man die geniale musik hören während man wartet bis die seite geladen ist . )
    http://www.hbo.com/carnivale/behind/creati...cene/index.html

  20. #20
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Im Zuge meiner Weiterbildng in Sachen TV Serien (wegen der momentanen Flaute meiner üblichen Serien) habsch mir auch den Piloten von Carnivále angesehn und bin sehr positiv überrascht. Die Serie werd ich auf jeden Fall nachholen und gucken. Ron Moore hatte auch hier ne tolle Idee IMO. Gefällt mir. Der heilende Hauptdarsteller is natürlich auch ganz süß

    Amu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Twin Peaks | derzeit nicht im TV
    Von Sepia im Forum Serien & TV: Deutsche Ausstrahlung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 19:13

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •