+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 201 bis 213 von 213

Thema: Hardware kaputt

  1. #201

    Standard

    Ich habe meine Win 7 SSD seit vier Jahren laufen und bisher erst 40 GB gebraucht (Betriebssystem und alle Anwendungen). Spiele, Bilder und Dokumente sind auf meinen HDDs. Selbst wenn man nur ein Notebook hat und keinen PC kann man für den Rest auch eine externe Festplatte nutzen.

  2. #202
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Yoda_FDS
    Dabei seit
    05.07.2009
    Beiträge
    141

    Standard

    Für Spiele kannst Du keine externe USB-Festplatte benutzen der USB-Standard ist von der Datenübertragungsrate viel zu niedrig. Das geht nur wenn Dein Laptop einen Ext. Serial ATA-Port hat.

    Ich kann Dir übrigens auch einige Spiele nennen, die mal kurz 20-40 GB Festplattenspeicher brauchen. "The Old Republic" braucht beispielweise aktuell 43,2 GB

  3. #203
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @Bade & Yoda
    Vielen Dank für den Tipp mit der SSD-Festplatte! So hatte dieser Crash bei mir immerhin noch etwas Positives. Nach all dem, was ich inzwischen darüber gelesen habe, gibt es jede Menge gute Gründe, die für SSD sprechen. Die Dinger sollen z.B. stabiler und weniger störanfällig sein als eine herkömmliche HDD, was natürlich vor allem bei einem Notebook Sinn macht. Was die Lagerung meiner restlichen Daten angeht, muss ich mir allerdings noch was überlegen. Mein Desktop-PC ist uralt und nach ca. 10 Jahren Nutzungsdauer läuft die Festplatte da auch nicht mehr ganz rund. Ob sie sich eventuell als externe Festplatte für Videos, Spiele usw. verwenden lässt, müsste ich mal ausprobieren. Ich überlege jedenfalls, ob ich mir nicht gleich eine 250er SSD hole. Die kostet zwar ca. 60 Euro mehr als eine 120er, bietet dafür aber auch über das Doppelte an Speicherplatz. Ich hab an meinem Notebook nämlich nicht gern so viel externen Krempel dranhängen und so könnte alles, was ich regelmäßig nutze, problemlos auf der SSD Platz finden. Aber vielleicht würden dafür auch 120 GB reichen. Hmmm, so genau hab ich mir meinen Speicherbedarf noch gar nicht angeschaut. Wäre eine gute Gelegenheit, das mal nachzuholen.

    Wenn ich mich dann entschieden habe, werde ich wahrscheinlich eine SSD aus der Samsung 840 EVO Series nehmen:
    http://www.ebay.de/itm/Samsung-SSD-8...item43bea4b4c4
    http://www.ebay.de/itm/Samsung-SSD-8...item461251999d

    Hat damit hier schon jemand Erfahrungen gemacht? Welchen Hersteller bzw. welches Modell würdet ihr empfehlen?

    Ein weiterer nützlicher Nebeneffekt des HDD-Crashs ist, dass ich mich nun endlich mal getraut habe, Linux auszuprobieren. Das hab ich bereits seit Jahren vor, aber solange mein Windows recht flott und problemlos lief, gab es keinen akuten Anlass. Zu groß waren die Bedenken wegen der Umstellung. Ich bin nunmal kein PC-Nerd, der auf Software abfährt, in die man sich ewig lang reinwurschteln muss. Mir ist es am liebsten, wenn sowas möglichst simpel und selbsterklärend funktioniert. Nachdem derzeit mein altes Netbook als Notlösung herhalten muss und das darauf installierte Windows XP gerade im Online-Betrieb und beim Abspielen von Videos, Mediathek usw. sehr träge läuft, probierte ich mal Linux Ubuntu 13.04 aus. Es ist so installiert, dass ich beim Hochfahren des Netbook entscheiden kann, ob ich mit Windows oder Ubuntu starten will. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten komme ich mittlerweile gut damit klar. Es ist zwar nicht grundsätzlich schneller als XP, aber gerade Firefox und der VLC-Player laufen dort wesentlich geschmeidiger. Dafür, dass diese Ubuntu-Version eigentlich für die neuere Generation von PCs gemacht ist, läuft es auf meinem alten Netbook ziemlich solide. Kurz gesagt: Selbst wenn mein Notebook mit der neuen SSD wieder läuft, werde ich entweder ganz auf Ubuntu umsteigen oder es zumindest weiterhin parallel mit Windows 7 nutzen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  4. #204
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @Bade & Yoda
    Würde mich freuen, wenn ihr mir noch kurz eure Erfahrungen mit Herstellern von SSD-Festplatten schildert. Wen könnt ihr empfehlen? Wie gesagt, favorisiere ich derzeit ein Modell der 840er EVO Serie von Samsung. Hat damit hier schon jemand Erfahrungen sammeln können? Außerdem würde mich interessieren, ob man sich die SSD mit Notebook-Kit bestellen sollte oder ob der Einbau für einen Laien auch ohne machbar ist.

    Viele Grüße aus Ubuntu-Land!
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  5. #205

  6. #206
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    OK, dankeschön. Ich glaub, meine Entscheidung bezüglich des Festplattenmodells ist inzwischen so gut wie gefallen, nur die Frage mit dem Notebook-Kit hab ich für mich noch nicht ganz beantwortet.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  7. #207

    Standard

    Bei youtube finden sich oft auch Einbauanleitungen zu Notebooks, ich habe sowas z.B. studiert bevor ich die Rams bei meinem kleinen Netbook upgegraded habe.

  8. #208
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Bei meiner externen Festplatte (iOmega, MiniMax, älteres Modell von ca. 2006) ist beim Netzteil am Diodenstecker ein Kontaktstift abgebrochen. Es ist ein 5-poliger Stecker, der direkt ans Gehäuse der Festplatte angeschlossen wird und diese mit Strom versorgt. Doch nun läuft leider gar nix mehr. Wegen des fehlenden Kontaktstifts scheint die Stromzufuhr unterbrochen zu sein.

    Hat hier jemand eine Idee, wie ich wieder Zugriff auf die externe Festplatte bekommen kann? Lässt sich der Stecker irgendwie reparieren/ersetzen? Oder wäre es die einfachste Methode, wenn ich die Platte ausbaue und mir dafür ein neues externes Gehäuse hole (z.B. 1, 2 oder 3)?
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  9. #209
    Moderator Avatar von Elko
    Dabei seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.101

    Standard

    das schnellste waere ein neues Gehaeuse. Mit etwas suchen im Bastlerbedarf findest du eventuell einen neuen Stecker zu loeten. Du koenntest aber auch ein neus Netzteil ordern.
    Ich wuerde dir zu einem Qickport raten die haben den Vorteil das du alle Sata-Platten einfach senkrecht reinfallen laest. Quickports gibt es als Singel, Duo und Quadro. Ich selbst nutze selbst keine geschlossen Gehaeuse mehr. Es Faellt z.B. die Kuehlung weg und bist variabel in der Plattennutzung.

    Deine 1.2.3. sind 2,5" Gehaeuse, die brauchen keine Stromzufuhr. Zu dem unterschiedlich im Plattentyp, Sata/IDE Was ist deine alte fuer eine Platte? S-Ata / IDE, 2,5" o. 3,5" Wenn ich davon ausgehe das du ein Netzteil hast wuerde ich sagen du hast eine 3,5" Platte drin.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sharkoon-quickport-duo-hdd-dock.jpg 
Hits:	4 
Größe:	17,6 KB 
ID:	401
    Unschuld heucheln

    El... ........und nicht erst seid Star Wars gibt es geile Scifi.

  10. #210
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @Elko
    Konnte weder im beiliegenden Quick-Guide noch auf dem Gehäuse Infos darüber finden, welche Festplatte verbaut wurde. Der Hersteller iOmega ist mittlerweile in Lenovo übergegangen und es gibt leider keine Support-Seite mehr, auf der Produktinfos und Handbuch-Downloads zu finden sind. Da muss ich das Teil wohl doch mal aufschrauben. Es ist jedenfalls ein Vorgänger von diesem Modell: http://www.amazon.de/gp/product/B000...=1&*entries*=0. Und da dort eine 3,5" IDE HDD Platte verwendet wird, ist das bei meiner wahrscheinlich genauso.

    Vielen Dank für den Tipp mit dem Quickport! Solche Dinger kannte ich bisher noch nicht und sie scheinen recht praktisch zu sein. Für mich kommen am ehesten diese Varianten in Frage: http://www.amazon.de/LogiLink-Quickp...dp/B002X5YJC0/ oder http://www.amazon.de/gp/product/B00C3UJSP8/. Denn ich hab auch noch irgendwo alte 3,5" IDE-Platten rumliegen, auf denen sich vielleicht längst vergessene Schätze verbergen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  11. #211
    Moderator Avatar von Elko
    Dabei seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Da hilft dann wirklich nur aufschrauben und reinschauen.
    Aufschrauben haetteste ja sowieso muessen wenn du ein anderes Gehaeuse nimmst.
    Unschuld heucheln

    El... ........und nicht erst seid Star Wars gibt es geile Scifi.

  12. #212
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.088

    Standard

    naja, er könnte die platte auch mit CrystalDiskInfo das modell auslesen. damit sollte er alle nötigen daten haben. evtl. auch nochmal nach dem festplatten-modell googeln.

    edit: ups, geht ja nicht mehr. nun, dann unbedingt aufschrauben.^^

    ich tippe mal ganz stark auf eine 3,5 IDE.
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  13. #213
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard

    So ein Teil von LogiLink Quickport hatte ich 'ne Weile auch. Da ich es dann doch etwas bequemer haben wollte, ohne direkt einen Server zu haben, habe ich mich für ein Fantec QB-35US2 Externes Festplattengehäuse entschieden. Platz für eine weitere Festplatte hätte ich da noch und ich schätze bald dürfte es so weit sein.

    http://www.amazon.de/Fantec-QB-35US2...dp/B001P3QS5C/

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. DVD Player oder DVD kaputt?
    Von Teylen im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 20:19
  2. Sdsl-Hardware
    Von Elko im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 21:26
  3. Hardware Firewall/Router gesucht
    Von Ghettomaster im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2003, 13:33
  4. Die Bechmarks der Game/Hardware Mags
    Von CaptProton im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.2003, 16:15

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •