Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: Eure DVD-Klassiker...

  1. #1
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    hab mir in letzter zeit selten dvds gekauft. und wenn ich mal nach billigen teilen suche, stoße ich meistens auf klassiker. nur leider haperts meistens an der ausstattung oder der qualität. wenn wenigstens letzteres stimmen würde. allerdings ist die quali meistens nicht besser als bei einer zweitklassigen videoaufnahme aus dem tv.

    z.b. dachte ich letzens daran, mir einen meiner am lieblingsten kultundsonstwas-klassiker "dressed to kill" (von berufsgenie brian de palma) günstig (unter 10 euro) zu kaufen

    doch laut OFDB ist die dvd in deutschland und auch anderswo nicht in guter qualität, zudem geschnitten; bonusmaterial enthält sie eh so gut wie keins.

    an eine wirklich gute fassung ranzukommen, würde bedeuten, z.b. bei amazon.com zu bestellen. dort ist "dressed to kill" mit folgender, verlockender ausstattung zu bekommen:

    DVD Features:

    Unrated and R-rated versions on the same disc

    45 min. documentary "The Making of a Thriller"

    Animated photo gallery

    Advertising photo gallery

    "Slashing Dressed to Kill" featurette

    "Dressed to Kill: An Appreciation by Keith Gordon" featurette

    Comparison of the unrated, R-rated, and network versions

    Widescreen anamorphic format


    hier der vergleich zur deutschen austattung:

    Bonus:

    - Original Trailer



    ein dvd-klassiker, der mich auch in der deutschen fassung zufrieden stellte und für mich sein geld (19 euro) mehr als wert war, ist hingegen "doktor schiwago".


    da sieht die ausstattung folgendermaßen aus:


    2 DVD's im Digipack

    Laufzeit (Seite A) (37 Kapitel) : 114 Min. 39 Sek.
    Laufzeit (Seite B) (24 Kapitel) : 77 Min. 01 Sek.

    Bildformat : 2,35:1 (Anamorph)
    Tonformat : Dolby Digital 5.1 (Dt./Eng.)

    Eine weitere Tonspur enthält den isolierten (Oscar- und Grammy-prämierten) Film-Score von Maurice Jarre

    Untertitel (Filmdisc) : Deutsch, Englisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Italienisch, Deutsch für Hörgeschädigte
    Untertitel (Bonusdisc) : Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch

    Bonus : (134 Min. insgesamt + 8 Min. 21 Sek. Radioaufnahmen):

    Filmdisc (1 Min. 40 Sek.):
    - Original Vorwort von Omar Sharif (1 Min. 40 Sek.)
    - Original Audiokommentar mit Omar Sharif, Sandra Lean und Rod Steiger

    Bonusdisc (132 Min. 20 Sek. + 8 Min. 21 Sek. Radioaufnahmen):
    - Radioaufnahmen (8 Min. 21 Sek.):
    * Radioaufnahme 1: Hauptmenü nach rechts drücken (26 Sek.)
    * Radioaufnahme 2: Besetzung nach links drücken (4 Min. 37 Sek.)
    * Radioaufnahme 3: 2. Besetzungseite nach oben drücken (2 Min. 09 Sek.)
    * Radioaufnahme 4: Special Features, Original Interviews mit Julie Christie in New York, nach rechts drücken (51 Sek.)
    * Radioaufnahme 5: 2. Special Features Seite, This is Geraldine Chapline, nach rechts drücken (18 Sek.)

    - Original Hintergrundokumentationen (128 Min. 50 Sek.)
    * Doctor Zhivago: The making of a Russian Epic (in 23 Kapitel) (60 Min. 23 Sek.)
    * Doctor Zhivago: Behind the Camera of David Lean (10 Min. 09 Sek.)
    * David Lean's Film of Doctor Zhivago (7 Min. 10 Sek.)
    * Moscov in Madrid (4 Min. 24 Sek.)
    * Pasternak (8 Min. 47 Sek.)
    * Original Interviews mit Julie Christie in New York (10 Min. 04 Sek.)
    * Original Interviews mit Omar Sharif in New York (18 Min. 50 Sek.)
    * Original Probeaufnahme von Geraldine Chaplin (3 Min. 11 Sek.)
    * Original Kurzvorstellung der Schauspieler (3 Min. 41 Sek.)
    ** This is Julie Christie (1 Min. 02 Sek.)
    ** This is Geraldine Chapline (1 Min. 05 Sek.)
    ** This is Omar Sharif (1 Min. 34 Sek.)
    * Original Kurzdokumentation: Chaplin in New York (2 Min. 11 Sek.)

    - US Kinotrailer (3 Min. 30 Sek.)

    - Auszeichnungen (3 Textseiten)

    - Besetzung (2 Textseiten)

    - Mit Musik unterlegtes Hauptmenü

    Kapitelanzahl : 61 Kapitel
    DVD-Format : Filmdisc: DVD 14 (Zweischichtig, Zweiseitig),
    Bonusdisc : DVD 5 (Einschichtig)
    Picture DVD


    also, der kauf hat sich echt gelohnt. und "schiwago" ist eh ein film, den ich mir immer wieder anschauen /-hören könnte. und zu dem es ruhig bonusmaterial en masse geben kann ...weil ich wills eben einfach wissen.


    und welche klassiker-/kult-/usw.-dvds stellten euch mehr bzw. weniger zufrieden?
    wofür würdet ihr euer geld lassen?
    und geht es euch dabei wie mir um ausstattung usw. oder spielt es lediglich eine rolle, den film immer und immer wieder anschauen zu können?
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  2. #2
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Also mir geht es hauptsächlich um Bild und Tonqualität und der Film mus UNCUT sein. Gekürzte DVDs kaufe ich aus Prinzip nicht. Außerdem muss eine neben der deutschen auch eine englische Tonspur enthalten sein.
    Daran scheiterte z.B letzte Woche der Kauf von Trainspotting. Nur 3,99 bei MediaMarkt, aber kein Englischer Ton. Dabei hätte ich den so gern mal im Original gesehen.
    Ein absoluter Klassiker mit grausamer Bildqualität und nur deutschen Ton dem ich trotzdem nicht wiederstehen konnte war The Fog - Nebel des Grauens. Die DVD ist aber wirklich nur eingefleischten Fans zu empfehlen.
    Das Bild ist schlechter als bei meiner selbst aufgenommenen VHs die über 5 Jahre im Schrank lag.
    Besser sind da schon die M*A*S*H DVD, die ES DVD oder die Dirty Harry Box (die aber indiziert ist).
    Die Bildqualität reicht natürlich nicht an DVDs von neue Filmen an ist aber wenn man das alter der Filme in Betracht zieht sehr annehmbar.
    Klassiker die erst nach und nach noch gekauft werden müssen, aber für die nächste Zeit geplant sind wäre: Die "Der Pate Box", Sniper, Scarface und diese schicke Django-Box in Sargform.
    Die ersten drei kommen wohl bald, aber die von mir am dringensten erwartete Django-Box ist einfach zu teuer für meinen dünnen Geldbeutel.
    Wer auf bei Sniper auf den Geschmack gekommen ist dem sei gesagt das sich die US und die UK Version leicht unterscheiden. Einzelne Tode und das Ende varieren leicht. Ich werde aber der US-Version den Vorzug geben.
    Bei Scarface, der völlig unnötig bei uns indiziert ist, kann man auch wenn man nicht der englischen Sprache mächtig ist zur Uk-DVD greifen da sie auch deutschn Ton hat.
    Zu meinen Empfehlungen sein noch gesagt das ich wie gesagt hauptsächlich Wert auf Englischen Ton und Ungekürztheit
    lege. Ob die auch von den Extras her gut sind kann ich nicht sagen.
    Von allen meinen DVDs hab ich bisher nur die Extras meiner Predator Doppel-DVD und meiner Bad Boys DVD komplett geguckt.
    Alle anderen immer nur teilweise.
    Besonders gut bei BB hat mir gefallen, das es ein Extra gab in dem Einschusslöcher und Explosionen in Filmen mit echten Waffen verglichen wurden.

  3. #3
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Eines meiner Lieblingsklassiker ist Lawrence of Arabia. Da mich die Extras interessieren hab ich mir die erste normale Auflage geholt. Die bietet für ihr Alter ein sehr gutes Bild. Die Extras gehen über eine Stunde und bieten sowohl eine rückblickende Dokumentation als auch Berichte aus der Zeit der Veröffentlichung. Wer auf Extras verzichten kann und keinen deutschen Ton braucht sollte aber zur Superbit greifen - die hat einen neuen Bildtransfer bekommen.

    Gerade gekauft ist die Alien Quadrilogy. Ich hab schon einen Blick in Alien geworfen und war erstaunt. Die Bildqualität ist neuen Filmen ebenbürtig und liegt noch weit über der ersten Auflage. Über 3h Dokus pro Film, Audiokommentare und alternative Schnittfassungen runden die ganze Sache ab.

    Über Indiana Jones hab ich schon im andren Thread gesprochen.

    Abschliessend muss ich sagen, dass meine Wunschliste in Sachen Klassikern ziemlich lang ist. Spiel mir das Lied vom Tod, Casablanca und Metropolis sind nur einige Titel. Und ich komm ja kaum mit neuen Filmen hinterher... Zum Glück werden viele DVDs schnell billiger, so dass sich Geduld bezahlt macht.

  4. #4
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Über den Kauf von Spiel mir das Lied vom Tod hab ich auch schon nachgedacht, aber noch verschoben. Weißt Du ob der Uncut ist? Ich erinnere mich nämlich dunkel dran das der Film früher immer einer Version lief, in der die Claudia Cardinale Badeszene gekürzt war. Später wurde die dann auch mal länger gezeigt.
    Es geht mir jetzt nicht umbedingt um 2 oder 3 Sekunden mehr von Frau Cardinale, aber wie gesagt kaufe ich aus Prinzip nichts gekürztes.

    Als weiter Empfehlung und gleichzeitig meine zuletzt gekaufte DVD kann ich Euch auch noch "Die verdammten des Krieges" ans Herz legen. Für mich persönlich, zusammen mit The Deer Hunter, der wohl beste und verstörenste Antikriegsfilm. Beide schildern die Schrecken des Kriegs weniger durch blutig/brutale Szenen sondern gehen mehr auf die seelischen Schäden und dadurch verursachte Verrohung ein.

  5. #5

    Standard

    @last_gunslinger

    Lief der in den USA nicht in ner gekürzten Fassung? Ich hab mir die DVD vor kurzem ausgeliehen und dort wurde gesagt das der Film in den USA und GB gefloppt währe weil er um mehrere Minuten gekürzt war und in Europa, mal von den Inselaffen abgesehen, ungekürzt zu sehen gewesen währe und daher sofort ein Hit war. Daher scheints mehrere Versionen zu geben und in wie fern sie den Film nun auf die DVD gebannt haben kann ich nicht genau sagen da ich den Film davor etwa 10 Jahre lang nicht mehr gesehen hatte.

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  6. #6
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Soylent Green:
    - gute Bild- und Tonquali
    - Original Widescreen Super Dupa Cinemascope Format (2,35:1)
    - Charlton Heston

    Planet of the Apes:
    - siehe oben
    - siehe oben
    - siehe oben

    The Omega Man:

    - siehe oben
    - siehe oben
    - siehe oben
    - UNCUT

    Jetzt mal im ernst, ich liebe einfach Endzeitfilme und die damit meist verbundenen, völlig überdrehten Stories. Außerdem ist es als Sci-Fi-Fan interessant zu sehen, wie die Leute damals die FX hinkriegten und die Darsteller damit klarkamen.
    Obwohl ich in den 70ern nicht sehr sehr viel davon mitbekommen habe, ziehen mich diese Filme dennoch magisch an...das macht für mich einen echten Klassiker aus.

    Habe mir auch vor kurzem "Death Race 2000" geholt...ein absoluter Trash, der sich nur noch aufgrund seiner verrückten Story und dem daraus resultierendem, unfreiwilligen Humor über Wasser hält.
    Es geht um ein Autorennen, in dem die Fahrer Zuschauer, also Menschen überfahren müssen, um Punkte zu sammeln. Dabei gibt es Unterschiede in den Altersklassen. Rentner z.B. bringen die meisten Punkte. Jaja, ist schon lustig zu sehen, wie die Leute auf den Strassen um ihr Leben rennen oder die Fahrer aus Wut ihre eigenen Techniker platt machen..."Ihr lästert nicht mehr über mich!" Dieser Satz stammt übrigens von einem Sly Stallone, bevor er seine Bodybuilder-Karriere begann.
    Paradox an dem Film ist auch, daß der Schurke dieser Geschichte sich am Ende als Held rausstellt...mehr oder weniger.

  7. #7
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Also mein Favorit ist Fritz Lang´s METROPOLIS von 1927

    Das Digipack sieht nicht nur gut aus, nein auch die Qualität des Films ist das Beste was man aus dem alten Material herausholen konnte IMHO



    Leider wird wohl gut ein Viertel des Films für immer verloren bleiben.

    Eine andere Story ist die von DUNE - Der Wüstenplanet, deren letzte Veröffentlichung (RC2 - Kinofassung) auch die beste ist: Bild- und Tontransfer sind im Vergleich zur vorhergehenden Paradise Edition um gut 100% gestiegen. Nämlich die von Marketing Film (verschiedene Verpackungen: Spice-Pack/Perfect Collection/Film allein)

    Last but not least - Dr. Seltsam - Oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben (Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb)



    Genialer Klang und schöne s/w Bildschärfe. Leider in Europa nicht in der alten Stanley Kubrick Box (auch alle tolle Klassiker-Umsetzungen) enthalten, wegen anderem Publisher (Columbia-TriStar statt Warner).

    -- Amu

  8. #8
    Moderator Avatar von greenslob
    Dabei seit
    05.11.2003
    Ort
    Düsserdolf
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Anlässlich dessen, dass es jetzt wohl auch in Deutschland als DVD herauskommt
    (mit Synchro für alle Anti-OV-Sissies )

    Donnie Darko



    Kurzzusammenfassung für Farscape-Fans:
    Es geht um Wurmlöcher und Männer in Häßchenkostümen.

    Beginnt wie eine typischer amerikanische Highschool Horrorfilm, aber ist dann doch soooo viel mehr...

    Allein schon wegen Patrick Swayze als pädophilem Lebenshilfe-Guru sehenswert
    **** Nach dem TBFC ist vor dem TBFC ****

    Neu: jetzt mit Alkohol UND Waffen!

  9. #9
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Hmmm, ich merke bei meinem Blick auf die DVD-Sammlung hier, dass ich anscheinend nich so der Klassiker- Typ bin... Das einzige, was hier als halbwegs als so einer gelten kann ist wohl Raumpatroullie und Tron. Beides annehmbare Qualität, aber dafür ebend wenige/gar keine Extras. Naja, aber dafür bei Tron Originalton (das fällt ja bei Orion weg *g*) Eins der wichtigsten Features für mich. Ansonsten erzieht mich mein Schatzi langsam, denn Uncut sollte doch auch Pflicht sein
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  10. #10

    Standard

    Ich hab einige Klassiker in meiner DVD Sammlung:

    Silent Running (Lautlos im Weltall)
    Harold and Maude

    kann ich jedoch ganz besonders empfehlen.

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  11. #11
    Plaudertasche Avatar von Haplo
    Dabei seit
    10.02.2003
    Beiträge
    508

    Standard

    Meine Klassiker DVDs:

    -2001 A Space Odyssee (dt. 2001 Odyssee im Weltraum)
    saugeile Bild- und Tonqualität für so einen alten Film

    -Forbidden Planet (dt. Alarm im Weltall)
    gibt es soweit ich weiß nur als US-DVD RC1

    -Logan's Run (dt. ???)
    gibt es soweit ich weiß nur als US-DVD RC1

    -Vertigo
    saugeile Bild- und Tonqualität für so einen alten Film (S/W)

  12. #12
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Welchen Vertigo meinst Du denn? Ich kenne nur den genialen von A. H., aber der ist nicht S/W. ist der von Hitchcock nen Remake davon? Wenn ja würde ich den gerne mal sehen. Kannst Du nitte etwas mehr zu dem schreiben?

  13. #13
    Plaudertasche Avatar von Haplo
    Dabei seit
    10.02.2003
    Beiträge
    508

    Standard

    Ich meinte Vertigo von Alfred Hitchcock und du hast natürlich völlig recht, er ist NICHT schwarz/weiß. Sorry für diesen Fehler blöden .

  14. #14
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Schade, ich hatte schon Hoffnung das es neben dem A.H. Vertigo noch so ne Perle gibt, denn IMDB spuckt 5 Vertigos aus. Aber ich hatte mich auch schon leicht gewundert da ich noch nie gehört habe das Vertigo ein Remake wäre.
    Ich muss Dir auf jeden Fall zustimmen, für mich ist Vertigo auch einer der besten Hitchcocks.
    Vorallem als am Ende <font class='spoiler'> plötzlich diese Nonne da auftaucht, ich glaub ich hab mich mehr erschrocken als Kim Novak </font>
    Zumindest beim ersten Mal, nach inzwischen bestimmt 7 oder 8 Mal gucken nicht mehr so sehr
    Und diese Szene im Wald bei den großen Bäumen, einfach klasse.
    Aber ich höre jetzt besser auf den Thread vollzuspamen.

  15. #15
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Schade, ich hatte schon Hoffnung das es neben dem A.H. Vertigo noch so ne Perle gibt, denn IMDB spuckt 5 Vertigos aus.
    Suzhou River wird oft mir Vertigo verglichen, und das nicht nur weil Zhou Xun ´ne Doppelrolle hat. Würde ich was über den Film schreiben dann würde ich wahrscheinlich viel zu viel verraten. Deswegen mal was von jemanden der sich anscheinend Gedanken gemacht hat:

    Caught in these and other ambiguities (the two love stories blur together and the doubling gets increasingly complicated), close to half the reviews I have read get even the plot summary wrong. Or maybe it&#39;s just all those six-letter M--names. The critics are unanimous, however, in citing Hitchcock&#39;s Vertigo as the major influence on Suzhou River, and one can see why: a man is obsessed with a blonde/brunette in whom he sees the woman of his past who apparently fell to her death; he wants to replay the story of his love with a different ending, but the ending is instead repeated, and made all too final. Several critics point out that the score of Suzhou River contains allusions to Bernard Herrmann&#39;s score for Vertigo. And even minor details in Suzhou River pay homage to Vertigo: greenish neon through the window during the pair&#39;s crucial dialogue; someone who dies in a cop chase across the rooftops. At least that&#39;s what we&#39;re told happens to him--we don&#39;t see it ourselves; like the other references to Vertigo, this one is kept glancing. The reviews may all bring up the resemblances to Vertigo, but the better ones go on to stress the differences. Suzhou River is not a remake, like Psycho (1998) for Psycho (1960) or Point of No Return and Black Cat for La Femme Nikita or even The Magnificent Seven for Seven Samurai--it revitalizes its "source," riffs on it, makes it new.

    Even the Vertigo structure--the main point of similarity between the movies--is made much more complex in Suzhou River. Vertigo is a V: poor Midge (Barbara Bel Geddes) loves John Ferguson (Jimmy Stewart), while he is obsessed only with Madeleine Elster (Kim Novak). The women have nothing to do with each other--Midge&#39;s attempt to make herself correspond with Elster, in the self-portrait she paints, is a disaster--and the structure is programmatic: love is female and ineffectual, while obsession is male and deadly. In Suzhou River, on the other hand, there are two interrelated pairs, and the psychologies cross gender lines: both Moudan and the narrator are in love; both Meimei and Mardar are obsessed. Mardar wants to recreate Meimei as his lost Moudan, while Meimei falls under the spell of Mardar&#39;s love story and into the same trap; she is devastated when she learns that Mardar really did love Moudan, not her ("I thought it was just a story," she laments), and she tries to turn the narrator into Mardar just as Mardar had tried to turn her into Moudan (and just as Johnny in Vertigo tries to turn Judy Barton back into Madeleine Elster). "If I leave you someday, would you look for me? Like Mardar? Would you look for me forever? Your whole life?" Meimei asks the narrator in a voiceover at the start of the movie, and the scene is replayed at the end, just before she runs away. Her farewell note says, "Find me if you love me."

    Meerjungfrau
    Ich kann einfach nicht anders, ich mag diesen Film. Da mag die DVD noch so scheiße überteuert gewesen sein, und Bonusmaterial gibt es natürlich auch nicht (als wäre es jemals anders gewesen), und der Film ist auch nur irgendwas um die 80 Minuten lang, es lohnt sich aber. Auf Video kostet der Film nur so um die 10 Euro und da gibt ´s ihn sogar mit deutschen UT.

    Ist übrigens in Farbe und meist sehr wackelig. Das mit dem Wackeln muss aber so.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  16. #16
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Danke Loser, der hört sich wirklich sehenswert an. Leide hat Ebay weder die deutsche VHS noch die US-DVD im Angebot. Und bei Amazon.com kostet der 26 oder 27 &#036; + Versand ist mir etwas zu viel für nen Blindkauf.
    Aber der hört sich wirklich gut an. Ich werde mal am Ball bleiben, vielleicht hab ich ja Glück und kann irgendwo nen Schnäppchen machen.
    Wie bist Du überhaupt auf den Aufmerksam geworden?

  17. #17
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    @Last_Gunslinger: Zum ersten Mal hier. Normalerweise aber auch gerne von:

    www.lovehkfilm.com

    www.kfccinema.com

    http://asianfilmweb.de

    Da ich aber auch gerne geizig bin hab ich einfach ein bisschen gewartet. Denn wenn man Glück hat kommt ein Film wie SR, der unter anderem den ein oder anderen Preis gewonnen hat, recht schnell, ca. 1 bis 2 Jahre, im Fernsehen. Im diesem Fall irgendwann im letzten Jahr auf arte. Und ich habe ihn natürlich nicht aufgenommen. Musste also viel Geld ausgeben. Auf gut Glück hätte ich ihn mir aber auch nicht gekauft.

    Apropos Preise: Bei Festivals gewinnen seit einigen Jahren asiatische Filme häufig Preise. Muss man sich halt nur informieren was denn da so alles läuft und was die Leute davon halten.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  18. #18
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Mir ist am Wochende noch ein Film aus meiner Sammlung aufgefallen, der vielleicht kein Klassiker ist, aber dennoch Irgendwie kultig: Ridley Scott&#39;s Legend

    Zum Film: Okay, die Geschichte und deren Umsetzung ist so ziemlich das naivste, was ich in meinem Leben gesehen habe. Da haben wir die hübsche Prinzessin Lily (Mia Sara), den Waldmenschen Jack (ein ziemlich bedeppert dreinguckender Tom Cruise), ein nerviger kleiner Elb, eine noch nervigere Elfe sowei drei so ziemlich nervige Hobbitwesen. Diese machen sich auf die Suche nach dem letzten Einhorn, welches von "Darkness" (Tim Curry in einem 2 Meter großen Kostüm mit metergroßen Gummihörnern) festgehalten wird. Aufgehalten werden sie von einem reimenden Goblin namens Blix, einem undefinierbaren Schweinswesen, einem eitlen Sumpftroll (Robert Picardo) sowie einigen schwergewichtigen Gefängniswärtern.
    Aber gerade dieser naive Kitsch macht diesen Film so stilvoll. Und natürlich die audiovisuelle Umsetzung. Besonders die Sets sind beeindruckend, keine Szene des Films wurde in der freien Natur gedreht. Hier kommt Ridley Scotts visueller Stil so richtig zur Geltung.
    Mir gefällt der Film jedenfalls mehr als die hypermodernen und vor allem seelenlosen Harry Potter Filme.

    Zur DVD: Wer jetzt aufsteht, und in den nächsten Laden rennen will - tut es nicht. Finger weg von der deutschen DVD, die in gleicher Form auch im Rest von Europa und Australien von Fox veröffentlicht wurde. Diese enthält die europäische Kinofassung (etwa 90 Minten lang), die in keinster Weise Ridley Scotts Vorstellung entspricht.
    Also heisst es zur RC1 von Universal zu greifen: diese enthält den 113 Minuten langen Directors Cut mit der Musik von Jerry Goldsmith. Darüber hinaus einen Audiokommentar, eine einstündige Retrospektive zur Entstehung des Films und noch einiges mehr. Der amerikanische Kinocut (mit der Musik von Christopher Franke/Tangerine Dream) ist auch drauf, falls man mal vergleichen will. Da ist das einziger Ärgernis: der Kinocut enthält noch eine isolierte Soundtrackspur - der Directors Cut leider nicht. Und das obwohl Jerry Goldsmiths Musik den Film noch so richtig aufwertet.
    Die DVD gibts für 13 bis 15 Euro bei DVD Soon oder CD-WOW.

  19. #19
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Mir ist noch ein Film in meiner Sammlung aufgefallen, der vielleicht kein Klassiker ist, aber dennoch bei einigen Leuten einen gewissen Kultstatus erreicht hat:

    John Carpenters Big Trouble in Little China

    Trucker Jack Burton (Kurt Russell) ist ein ziemliches Grossmaul. Das ändert sich auch nicht, als die Verlobte seines Freundes entführrt wird. Hinter der Entführung steckt Lo-Pan - ein Hexer der in China vor fast 3000 Jahren verflucht wurde.

    Der Film ist zwar ziemlich anspruchslos. Aber er will auch gar nix andres als Spaß machen. Und das gelingt ihm wesentlich besser als manche neuere Produktion. Und abgesehen von Jack Sparrow ist mir kein andrer Leinwandheld untergekommen, der dermassen behämmerte Sprüche abgibt wie Jack Burton.

    Mit der DVD-Umsetzung hat sich Fox (auch für uns) richtige Mühe gegeben. Die Bildqualität ist gut gelungen, der englische O-Ton hat einen kleinen 4.1 Upmix bekommen, Deutsch gibts in Dolby Surround. Als Extras gibts einen sehr unterhaltsamen Audiokommentar mit John Carpenter und Kurt Russell, eine Menge entfernte und erweiterte Szenen, das Musikvideo zum Filmsong, ein Interview mit Spezialeffektmeister Richard Edlund und einiges mehr.

    Einziger Wermutstropfen: die DVD ist momentan nicht überall im Angebot. Ich hatte letztes Jahr im Frühjahr etwa 10 Euro dafür bezahlt. Da muss man also etwas suchen...

    Wenn alles gut geht, stelle ich nächste Woche noch einen Carpenter/Russell-Klassiker, der gerade in einer SE auf den Markt gekommen ist.

  20. #20
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Wie versprochen noch ein weiterer kultiger Klassiker von John Carpenter:

    Escape from New York

    Im Jahr 1997 ist New York ein Hochsicherheitsgefägnis. Ungünstigerweise stürzt das Flugzeug mit dem amerikanischen Präsidenten (Donald Pleasence) über der Stadt ab. Praktischerweise hat man gerade einen Exsoldaten gefangen, der eine Bank ausgeraubt hat - "Snake" Plissken (Kurt Russell). Er soll im Tausch für seine Freiheit den Präsidenten rausholen.

    Auch wenn er im Vergleich zu modernen Actionfilmen recht gemach zur Sache geht, schau ich ihn mir dennoch lieber an. Und Kurt Russell als zynischer Antiheld ist schon ein Gegenstück zu modernen Sprücheklopfern. Mit dabei sind noch Isaac Hayes, Harry Dean Stanton, Lee van Cleef und Ernest Borgnine.

    Zur DVD: die aktuelle deutsche Auflage ist nicht sonderlich empfehlenswert. Dass sie keinerlei Extras hat ist ja noch zu verkraften, allerdings ist die Bildqualität mässig und das Bildformat falsch (leicht aufgezoomt). Und abgesehen davon ist "Die Klapperschlange" ein ziemlich dümmlicher Titel.

    In Nordamerika hingegen ist vor kurzem eine recht gelungene SE erschienen. Bild und Ton sind ansprechend überarbeitet worden. Es gibt zwei Audiokommentare - John Carpenter und Kurt Russel sind wie immer am rumscherzen. Etwas ernstahfter ist der von Produzentin Debra Hill und Jon Alves. Ein bisschen enttäuschend kurz ist die retrospektive Doku (25 Minuten). Highlight hingegen ist die Deleted Scene - Plisskens Überfall wurde tatsächlich gedreht und liegt hier mit Kommentar vor. Ansonsten gibt es noch Trailer, Fotos und Bild/Texttafeln zur Entstehung der Comicserie. Deren erste Ausgabe ist auch mit dabei - allerdings ist das eher ein Appetizer.

    Ob in Europa/Deutschland mal eine neue Auflage erscheint, ist noch ungewiss. Da MGM hier auch nicht die Rechte hat, ist auch fraglich, ob diese dann so "umfangreich" ist.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Klassiker zu Halloween
    Von SF-Home Team im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 00:00
  2. Klassiker: Schleichfahrt
    Von Haplo im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2004, 09:22
  3. Klassiker auf Kabel 1
    Von Octantis im Forum Serien & TV: Deutsche Ausstrahlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2004, 07:13
  4. Klassiker von Morgen
    Von Dr.BrainFister im Forum Flimmerkiste: Serien & alles rund ums Fernsehen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.02.2003, 21:27
  5. Ein Klassiker im Klassiker
    Von Firestorm im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2001, 20:11

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •