+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Das "wahre" Stargate

  1. #1

    Standard

    2: Covers:
    http://www.buchkatalog.de/covers/09/64/05/...5/09640501n.jpg
    http://www.buchkatalog.de/covers/07/83/70/...0/07837045n.jpg


    Im Jahr 2063 gelingt einem Team von Wissenschaftlern die Verwirklichung eines alten Menschheitstraums: Der Transmitter - die Überbrückung beliebig großer Entfernungen in Nullzeit! Am 15. Juli des Jahres wagt eine Gruppe von Spezialisten den Schritt per Star-Gate von der Erde zum Mond. Da geschieht das Unfaßbare: Sie materialisieren in einer Transmitterstation, die ihnen vollkommen fremd ist. Schnell wird klar, daß sie sich auf einer fremden Welt befinden! Doch wie ist das möglich? Viel Zeitbleibt den Menschen nicht, um nach einer Erklärung zu suchen, denn dieser Planet ist ihnen alles andere als freundlich gesonnen . . .
    http://www.buchkatalog.de/kod-bin/isuche.c...xt&bereich3=8-8
    http://www.buchkatalog.de/kod-bin/isuche.c...xt&bereich3=7-7
    http://www.buchkatalog.de/kod-bin/isuche.c...xt&bereich3=9-9
    http://www.buchkatalog.de/kod-bin/isuche.c...xt&bereich3=4-4

    --

    Was meint ihr dazu ? Ich weiss nicht ob man es auf den Seiten oben sieht aber die Bücher stammen von ca. 1982. Nja ich find die Idee gut, da versuchte jemand Rodenberry (oder wie man den schreibt *g* ) nachzumachen, meiner Meinung aber ist das Stargate von Rolland Emmerich viel besser ,imho, was meint ihr ?

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    126

    Standard

    Für mich klingt das eher wie eine Kopie von Perry Rhodan, und den gab es schon vor Roddenberrys Star Trek.

  3. #3
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    45

    Standard

    Naja, vielleicht sind Emmerich die Bücher mal in die Hand gefallen und er hat sich halt gedacht, dass die Thematik einen guten film abgeben würde. Ist ja häufig so, dass gute Bücher irgendwann verfilmt werden. Und, naja, möglich wär's ja schon...

    Wenn man sich die Rezensionen durchliest, in denen immer eine kurze Inhaltsangabe steht, stellt man schon erhebliche Parallelen mit dem Film/der Serie fest. Menschen reisen auf ferne Planeten, werden dort für Götter gehalten, der Machtkampf auf der Erde... Das alles erinnert doch stark an die Serie. Emmerich hat die Geschichte dann einfach der heutigen Zeit angepasst und fertig war der Film. Und danach die Serie.
    <span style='color:yellow'>Don&#39;t just trust something... Believe in it&#33;</span>

  4. #4
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    in der literatur ist die idee eines sg ja nicht neu, um mal von filmen zuschweigen. sogar in &#39;lost in space&#39; reisen einige voraus um am zielort dann einen kreis zu bauen duch den sich dann ein tunnel bilden soll der praktisch in null zeit nach hause oder in die andere richtung führt. und so gibt es noch in etlichen filmen ein gerät das den raum faltet. z.b. in event horizon um noch eins zu nennen
    &quot;Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich&quot;

    &quot;Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben.&quot;

    Mystery Science Theater 3000

  5. #5
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    und die Verknüpfung mit der ägyptischen Mythologie und später mit allen alten Mythen und Regligionen der Erde ist auch nicht neu. Es gibt Leute die schon lange Leut die glauben das alle alten Religionen und Gebäude und Wissenschaften von Ausseridischen stammen (in meinen Augen spinner, aber was solls). Daher war dieser Teil der Idee an sich auch nicht neu.



    Last edited by Drago at 18.10.2002, 18:36

  6. #6
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Kann mir mal jemand sagen wieso alles im Jahr 2063 passiert???
    In "Space Above & Beyond" gibt es ein Erstkontakt und einen Krieg mit den "Chicks"
    In "Star Trek" kommt es zum ersten Menschlichen Warp flug und zum Erstkontakt mit den Vulkaniern....

    Und jetzt das bei diesen "Star - Gate" *g*

  7. #7
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    37

    Standard

    Die Star Gate Reihe war eine Heftreihe in den 60ern oder 70ern, erst danach gabs die Bücher, die natürlich die Hefte enthalten, in einer zusammengefaßten Form. Sowas gibts bei Perry Rhodan ja auch (Silberbände).

    Ich Vermute mal stark, das Emmerich leser der Heftreihe war, und dann ein wenig geändert hat und daraus dann der Kinofilm entstand. Wenn es so war, ist das mehr als dreist...

    Aber so is das Showgeschäft, selten fair&#33;

  8. #8
    Lokaler SciFi-Gutsherr Avatar von Starcadet
    Dabei seit
    17.10.2002
    Ort
    Eppertshausen bei Darmstadt
    Beiträge
    872

    Standard

    Diese Legende verbreiten die ehemaligen Autoren der Heftserie noch heute bei jeder Gelegenheit. Dabei ist die Idee von Stargates, also Sternentoren oder Portalen (egal, ob durch Raum oder Zeit), auch noch nicht mal auf deren Mist gewachsen. Beweise dafür, dass Emmerich jemals in so ein Heft geguckt hat, sind sie bis heute schuldig geblieben.
    Diese Grundidee zieht sich seit Urzeiten durch die gesamte SF. Schaut euch doch mal "Time Tunnel" an. Da wird die Idee eines Portals auch schon aufgegriffen. Oder bei Star Trek Classic: "The city on the edge of forever".
    :o

  9. #9
    Frischling
    Dabei seit
    05.11.2002
    Beiträge
    14

    Standard

    Die oben genannten Bände sind erstmals als Heftserie im Merkur Verlag erschienen, und zwar 1986. Wegen Vertriebsproblemen wurden nur die ersten 11 Romane ausgeliefert. Danach wurde die Serie in "Handarbeit" bei dem Nachfolger-Verlag "Verlag Volker Krämer" bis Band 22 weitergeführt.

    http://www.wild-kingdom.de/

    Ausgabe2

    Dort findet sich ein Interview mit W.A.Hary, der auf die Parallelen mit dem Film und der Serie eingeht.

  10. #10
    Plaudertasche
    Dabei seit
    20.04.2001
    Beiträge
    541

    Standard

    Originally posted by Drago@18.10.2002, 19:20
    und die Verknüpfung mit der ägyptischen Mythologie und später mit allen alten Mythen und Regligionen der Erde ist auch nicht neu. Es gibt Leute die schon lange Leut die glauben das alle alten Religionen und Gebäude und Wissenschaften von Ausseridischen stammen (in meinen Augen spinner, aber was solls). Daher war dieser Teil der Idee an sich auch nicht neu.
    @Drago: nunja, es gibt doch einige interessante dinge, zu beachten, wenn man die alten zivilisationen betrachtet. die maya waren uns z.B. um Jahre voraus, was Wissen und Technologie angeht, und das vor langer langer Zeit. Die Ägypter haben diese hohen spitzen quadratischen Dinger gebaut, wie hießen die doch gleich (aja, Pyramiden) und das ohne erkennbare Hilsfmittel was Form usw angeht. Die Griechen, nun, die Griechen haben Dinger vollbracht, die man heute nicht mal mehr mit unseren tollen Computern nachrechnen kann. Die Babylonier, haben zu einer Zeit, Bauwerke erschaffen, die heute noch ihresgleichen suchen.

    Und dann erst diese Jesus Sache (einer der alle heilt)


    Das gibt einen schon zum Denken. Vielleicht sind die kleinen grünen ja schon lange unter uns.
    <span style='color:orange'>
    &quot;A lightsaber is an interesting weapon, a blade unique to the history of warfare. A paradox, not unlike the Jedi who wield it: those peaceful warriors, who kill in the service of life. Have you ever noticed? The blade is *round*. It has no edge. But it is a lightsaber--which means it is nothing *but* edge. There is no part of this blade that does not cut. Curious, yes?&quot;
    -Vergere, The New Jedi Order: Traitor</span>

  11. #11
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    Originally posted by Jedimaster Yoda0@13.12.2002, 09:03
    @Drago: nunja, es gibt doch einige interessante dinge, zu beachten, wenn man die alten zivilisationen betrachtet. die maya waren uns z.B. um Jahre voraus, was Wissen und Technologie angeht, und das vor langer langer Zeit. Die Ägypter haben diese hohen spitzen quadratischen Dinger gebaut, wie hießen die doch gleich (aja, Pyramiden) und das ohne erkennbare Hilsfmittel was Form usw angeht. Die Griechen, nun, die Griechen haben Dinger vollbracht, die man heute nicht mal mehr mit unseren tollen Computern nachrechnen kann. Die Babylonier, *haben zu einer Zeit, Bauwerke erschaffen, die *heute noch ihresgleichen suchen.
    Sorry aber woher stammt dein geschichtliches Wissen??? <_<

    Die Maya sollen uns technologisch voraus gewesen sein???
    Die ägyptischen Pyramiden waren sicherlich nicht einfach zu bauen, genausowenig wie die südamerikanischen, aber wie sie gebaut wurden kann man heute denke ich als bekannt ansehen. Insbesondere nach dem letzten Versuch des Nachbaus einer Pyramide in Ägypten.
    Und dann behauptest du das die Griechen sachen errechnet haben die wir heute nicht errechenen können ????
    Und die Babylonier sollen Gebäude gebaut haben die ihresgleichen suchen???? Wenn du die hängenden Gärten meinst, dann wundert mich das aber, da bis heute niemand genau weiss wie sie ausgesehen haben, daher kann man kaum wissen ob man sie heute nicht nachbauen könnte.

    Es würde mich echt interessieren woher deine geschichtlichen und archeologischen "Kentnisse" stammen.

  12. #12
    Plaudertasche
    Dabei seit
    20.04.2001
    Beiträge
    541

    Standard

    @Drago: aus diversen Quellen, einiges davon konnte bis heute noch nicht entgültig bestätigt werden, da man in fachkreisen immer noch darüber streitet. (die schöne so häufig vorkommende zweiteilung)
    <span style='color:orange'>
    &quot;A lightsaber is an interesting weapon, a blade unique to the history of warfare. A paradox, not unlike the Jedi who wield it: those peaceful warriors, who kill in the service of life. Have you ever noticed? The blade is *round*. It has no edge. But it is a lightsaber--which means it is nothing *but* edge. There is no part of this blade that does not cut. Curious, yes?&quot;
    -Vergere, The New Jedi Order: Traitor</span>

  13. #13
    Frischling
    Dabei seit
    05.11.2002
    Beiträge
    14

    Standard

    http://www.phantastik.de/

    Fortsetzung der Star Gate Heftserie angekündigt, falls es jemand interessiert.

  14. #14
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    @Jedimaster Yoda0: na ja, man kann warscheinlich "Thesen" für jede Richtung finden, insbesondere wenn man im Internet sucht, aber IMO sollte man schon unterscheiden wie seriös die Informationen sind denen man glaubt. Und für die Infos die du geschrieben hast, habe ich keine seriose Quelle gesehen, vieleicht habe ich da was übersehen, aber ich halte deine Quellen für das oben geschriebene für nicht sehr ernsthaft.

    @Mammut: bist du sicher das die Heftserie gemeint ist? ich verstehe es eher so das die Bücher die begleitend zur Serie geschrieben werden, weitergeführt werden.

  15. #15
    Frischling
    Dabei seit
    05.11.2002
    Beiträge
    14

    Standard

    Nein, die Blitz-Bände sind die Fortsetzung der Heftserie des Merkur-Verlages.
    Die ersten 6 Bände beinhalten Heft 1-24 ( Band 5 wurde ausgelassen, 23 und 24 sind beim EDFC in einem Sonderband erschienen).
    Die drei neu angekündigten Bände sind die Fortsetzung, der erste (Band7) ist schon mal im Wylbert-Verlag erschienen, wird aber im Umfang länger und überarbeitet erscheinen.
    Hat aber nichts mit der Fernsehserie zu tun.

  16. #16
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    ok kennst dich da viel besser aus.
    hast du die gelesen, lohnen die sich?

  17. #17
    Frischling
    Dabei seit
    05.11.2002
    Beiträge
    14

    Standard

    Lohnt sich auf jeden Fall.

  18. #18
    Plaudertasche
    Dabei seit
    20.04.2001
    Beiträge
    541

    Standard

    @drago: ist auffassungssache. aber was mir daran gefällt ist einfach das gedankengut, egal ob es war ist oder nicht.


    das beste bsp für menschliche rückschritte ist im moment wohl die sache mit dem mond flug, mal abgesehen davon das man darüber streitet ob der jemals stattgefunden hat, ist es traurig, dass das wissen von damals verloren gegangen ist, und das sind nur 30 jahre dazwischen&#33;&#33;&#33;&#33;
    <span style='color:orange'>
    &quot;A lightsaber is an interesting weapon, a blade unique to the history of warfare. A paradox, not unlike the Jedi who wield it: those peaceful warriors, who kill in the service of life. Have you ever noticed? The blade is *round*. It has no edge. But it is a lightsaber--which means it is nothing *but* edge. There is no part of this blade that does not cut. Curious, yes?&quot;
    -Vergere, The New Jedi Order: Traitor</span>

  19. #19
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    wieso sollte das wissen vom mondflug bitte verloren gegangen sein???
    das es heute nicht mehr machbar ist/wäre hat doch nichts mit dem wissen zu tun als viel mehr mit dem geld und der motivation von der die menschen damalsgetrieben wurden.
    damals hatte man die kommunisten im nacken... heute haben sie nur keine motivation mehr um eine so große zusammenarbeit zubewerkstelligen
    &quot;Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich&quot;

    &quot;Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben.&quot;

    Mystery Science Theater 3000

  20. #20
    Lokaler SciFi-Gutsherr Avatar von Starcadet
    Dabei seit
    17.10.2002
    Ort
    Eppertshausen bei Darmstadt
    Beiträge
    872

    Standard

    Richtig. Mal abgesehen vom finanziellen Aspekt hat man den Mond eigentlich schon soweit erforscht, dass keinerlei bemannte Missionen mehr benötigt werden. Angenommen, man möchte dort oben noch mal nachschauen, ist man hier auf der Erde technisch schon so weit, dass man das auch "von hier aus" erledigen kann. Zusammensetzungen ferner Planeten werden heutzutage per Spektralanalyse festgestellt, oder per technikgespickter Raumsonde. Was die Technik der Mondfahrer von damals betrifft: da ist heute jeder PC leistungsfähiger...
    Und nur aus reinem Prestige fliegt heute niemand mehr irgendwohin.

    So schade es ist (Trekkies werden das nicht gerne hören), die Raumfahrt sollte von bemannten Deep Space Missionen die Finger lassen, und sich mit eher erdnahen Dingen befassen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie wird "SciFi" ausgeprochen: "SeiFei", "SeiFih" oder noch anders?
    Von Simara im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 13:37
  2. Wie wird "SciFi" ausgeprochen: "SeiFei", "SeiFih" oder noch anders?
    Von Simara im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 13:18
  3. GEMINI AWARDS: "Stargate", "Andromeda" und mehr!
    Von Firestorm im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2001, 18:12
  4. "Stargate SG-1": Kein Kinofilm wg. sechster Season?
    Von Firestorm im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2001, 11:19
  5. "Stargate": Ab 1. Juni 2001 neue Folgen
    Von Firestorm im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.05.2001, 18:31

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •