Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37

Thema: Welcher Film hat euch so richtig Angst gemacht

  1. #1
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.579

    Standard

    Hallo Leute,

    ich habe vorhin die Vorschau zu Deep Impact gesehen und mich daran erinnert, wie sehr mich das Thema des Films damals beschäftigt hat.
    Die Vorstellung, dass ein Komet einschlagen kann und eine Flutwelle das Land überspült, hat mich dermaßen beunruhigt, dass ich versucht habe, anhand einer Landkarte und mit den Angaben aus dem Film herauszufinden, wie weit die Flutwelle hier in Deutschland reichen würde.
    Verrückt oder?
    Bin aber auch nicht weiter gekommen, sprich, ich weiß immer noch nicht, ob ich ersoffen wäre.

    Oder nehmen wir mal das beste Beispiel - mein Liebling - The Ring h34r:
    Mann, hat mich der Schluss geängstigt!
    Ich meine, der ganze Film hatte schon so ne gruselige Atmosphäre, aber als diese Samara dann aus dem Fernseher kam, wow!, da haben sich mir doch glatt die Nackenhaare gestellt. Und das, obwohl ich noch im Scherz zur Freundin geflüstert hab: "Pass auf, gleich kommt die aus dem TV".
    Ich hab trotz Ablenkung nicht richtig schlafen können!
    Wenn ich heute noch dran denke dann ..... *schauder*

    Filme ala Scream oder so finde ich nicht sonderlich beängstigend.
    Ich ärgere mich eher über das Verhalten der Leute, aber egal.
    Was mich am Ende von The Ring so geängstigt hat war, dass das Mädel ja nicht zu verletzen war. Sie kann zwar uns Menschen verletzen, aber wir können und nicht gegen sie wehren.
    Versteht ihr was ich meine?

    Was gabs denn noch?
    Ach ja: Alien
    Boah hatte der eine Atmosphäre. Ich hab ihn natürlich auch noch nachts angeschaut und ich war noch keine 16.
    Vermutlich lag es daran, dass man das eigentlich Alien nicht richtig gesehen hat, aber ich hab nach dem Film dann erstmal unters Bett geschaut und alle Ecken ausgeleuchtet.
    Schon doof, ich weiß, aber irgendwie fühlte ich mich dann sicherer


    Welche Filme haben euch dazu gebracht "unters Bett zu schauen"?

    PS: Ich hoffe ich bin mit dieser Umfrage im richtigen Forum.
    Und falls es so was in der Art schon mal gab, dann bitte löschen. Hab aber nix gefunden.


    Staffel II (2) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XII (12) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XIII (13) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX

    Staffel XV (15) donnerstags auf CW

  2. #2
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Hey, das ist mal nen cooles Thema.
    Ich erschrecke mich nie bei irgendwelchen Filmen (höchstens über die Abdrücke von Dune Fingernägeln in meinem Arm) und hab auch nie Angst.
    Ausser bei The Shining. Da ist es aber auch nicht Jack der mir Angst macht, sondern diese Zwillinge. Boah, sind die unheimlich.
    Wenn Danny anfängt mit dem Dreirad durch die Gänge zu fahren fängt es an und wenn dann da diese Mädchen stehen.... *schauder*
    Wenn die da so Hand in Hand nebeneinander stehen bereit mir das richtiges unbehagen. Ich weiß es ist albern, aber immer wenn ich denn FIlm gesehen hab und im Bett liege, stelle ich mir vor das sie draußen vor meiner Zimmertür stehen.


    Mir wird schon ganz komisch wenn ich nur das Foto sehe.
    Ich weiß auch nicht woran das liegt. Ich war zwar noch sehr jung, ich glaube 8 oder 9 als ich denn das erste Mal sah und den Abend alleine zu Hause, aber hatte bis dahin schon schlimmer Sachen gesehen. (Meine Eltern sahen das nie so ernst, gerade weil ich nie Angst vor hatte.)
    Also kann es auch nicht daran liegen. Vielleicht spricht gerade der Film irgendwas in mir an.
    AjF ist die Angst auch ein perverser Grund diesen super Film immer wieder zu gucken.

  3. #3
    Dauerschreiber Avatar von RocketMan
    Dabei seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Wenn am Ende von Signs nicht das Alien so "ausführlich" gezeigt würde, dann wäre dieser Film ein wirklich beängstigender Film. Ohne diese Szene ist der Film perfekt im Aufbau von Gefühlen wie Angst, Panik, Bedrängnis...

    Paranoia in Hülle und Fülle gibt es in Invasion of the Body Snatchers, wirklich sehr beängstigend. Mir persönlich gefällt das Remake von 1978 besser als das Original von 1956. Seht Euch das Ende an, und Ihr versteht mich. (Und vergesst bitte das zweite Remake von 1994.)

    In die gleiche Richtung geht The Thing from Another World von 1951. Auch extrem genial. (Ich könnte auch hier das Remake erwähnen, aber das ist einfach nur eklig und zudem indiziert. Also: Ihr habt nichts gehört/gelesen. Indiziert = böser Film, führt zu Gewaltausbrüchen und dem Fangen und Verspeisen kleiner Omas.)

    Ein Horror ganz anderer Art ist Requiem for a Dream. Dort werden die Folgen von Abhängigkeit (seien es jetzt Drogen oder auch Medikamente) so drastisch und vor allem gleichzeitig realistisch und surreal (ja, dieser Widerspruch wird hier wirklich gebrochen) dargestellt, daß es mich wirklich geschaudert hat. Ist zwar erst ab 16, aber dieser Film ist sicher eine vorbeugende bzw. heilsame Erfahrung für 13jährige.

    Und Alien ist natürlich ein Klassiker, aber den hat Simara schon erwähnt.

    Leider setzen viele Horrorfilme heutzutage nicht auf das Erzeugen von Angst, sondern auf bloße Schock- und Ekeleffekte. Da rührt sich bei mir gar nichts.

    Und bei "Dead-Teenager-Movies" ergreife ich einfach nur noch die Flucht. Das Genre ist peinlich und gehört verboten.

  4. #4
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Oh ja, ich versuche schon des Längeren The Thing in der 80er Fassung auf DVD zu kriegen, aber mangels KK bisher kein Erfolg.

    @Requiem for a dream: Besonders appetitlich war da ja die Blutvergiftung am Arm unseres Antihelden, und nicht zu vergessen die "Lösung" seiner Erkrankung gen Ende des Films.

    Wo wir bei Invasionen aus dem All sind, wäre vielleicht noch der Film "The Arrival" aus dem Jahr 1996 zu erwähnen. Obwohl der Film rein objektiv wohl kein wirkliches Highlight ist - wenn die Außerirdischen ihre Beine in ihre Ursprungshaltung "knacken" (wer den Film kennt weiss was ich miene) läuft es mir jedes Mal kalt den Rücken hinunter.

    Alien als Mutter des Scifi-Horrors ist natürlich zu erwähnen. Ich habe den Film ja viel zu früh für mein Alter gesehen und habe damals die ganze Spieldauer über rastlos gezittert. Auch heute noch ein Erlebnis wenn man ihn sich nachts und v.a. alleine ansieht.

    Als zwar nicht wirklich Angst machende, aber in gewisser Weise verstörende Filme würde ich noch "Dark City" und "The Thirteenth Floor" nennen.

    Ich gebe Rocket übrigens Recht. Bis zu dem Zeitpunkt wo die Aliens das erste mal bei diesem Kindergeburtstag im Garten rumhuschten war der Film wirklich gut, und angenehm beunruhigend. Leider wurde er danach mehr als nur unfreiwillig komisch.

    Das erinnert mich auch an "Sphere", der auch bis zu einem bestimmten Level sehr gut war, aber eine enttäuschende Auflösung bietet.
    Aus beiden Streifen hätte man eine Menge machen können.

    Einer meiner Lieblingsfilme des Genres ist "Event Horizon", auch wenn er wahnsinnig viel von Werken wie Solaris, 2001 und Alien klaut. Dieses riesige, kalte und ungemütliche Schiff mitten im Nirgendwo das auf seine Weise lebendig wird...

  5. #5
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    14.01.2003
    Beiträge
    248

    Standard

    Ha da fällt mir auch sofort einer ein, von dem ich jedesmal wenn ich ihn schaue Alpträume bekomme. Und zwar ist das "Friedhof der Kuscheltiere" (irgendwie bescheuert dieser Name *g*). Ich weiss echt auch überhaupt nicht genau woran das liegt, aber wenn ich an dem Tag wo ich ihn mir anschaue auch noch alleine zu Hause bin, da mach ich mir fast in die Hose vor Angst. Nachst träum ich dann immer das der kleine Junge als hinter mir her wäre.. mein Gott, allein der Gedanke an diesen Film macht mir schon Angst.

    Dann wär da auf jedenfall wie DerBademeister schon sagte, "Event Horizon" zu erwähnen. Den Film hat eine Atmosphere wie man Sie nur ganz ganz selten zu sehen bekommt. Klasse und fürchterlich.

    Ansonsten gibts eigentlich nur noch ein Film (naja bzw.2) die mir richtig Angst machten, besser gesagt mehr als ich schon hatte. Und zwar war das "Dentist 1 & 2". Ich mein ich hatte davor schon immer Angst zum Zahnarzt zu gehen, aber nach dem Film war vobei, da wars schon keine Angst mehr, da wurde es schon Panik. Ehrlich gesagt bereue ich es diesen Film jemals gesehen zu haben.
    Leb, ehe deine Sehnsucht stirbt, ehe durch den Hauch des Zeitlosen Kraft und Fluss versiegen.
    Gib all deine Lebenskraft, den Träumen deines Herzens, deinen freien Geist's Vision.

  6. #6
    Dauerschreiber Avatar von Mara
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    940

    Standard

    Da kommt mir doch irgendwie Hydrotoxin in den Sinn. Als ich den das erste Mal gesehen habe, hab ich mir hinterher auch lange überlegt, ob ich nochmal Leitungswasser trinke. Aber was noch schlimmer war, war dieser ekelhafte Effekt mit den blutunterlaufenen Augen... waaah! Eigentlich bin ich gegen Ekeleffekte jeglicher Art ziemlich immun, aber dieser Film bildet irgendwie die Ausnahme von der Regel.

    Dann zwei Beispiele, die hier schon erwähnt wurden, Event Horizon und Die Körperfresser kommen (Invasion of the Body Snatchers), die 1978er Version mit Donald Sutherland. Und ja, an den Schluss kann ich mich noch gut erinnern.

    AFAIR hatte Scream auf mich schon diese etwas beunruhigende Unters-Bett-und-in-die-Schränke-schau-Wirkung. Zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass ich damals auch erst 14 war. Und spätestens ab Teil 2 war mir nicht nur das Schema klar, sondern auch die Tatsache, dass mir gar nichts passieren kann, wolange ich nicht "Ich komme gleich wieder" oder Ähnliches sage

  7. #7
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Der wohl heftigste Film war für mich Schatten der Wahrheit, einer der wenigen Filme die es schafften mich für 2 Tage fast schlaflos zu machen

    An zweiter Stelle würde mir auf Anhieb Der Exorzist Directors Cut einfallen, auch nicht schlecht gemacht, zumindest für die Zeit in der der Film gedreht wurde.


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  8. #8
    Dauerschreiber Avatar von Whyme
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Hermannsburg
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Auf mich hatte Blair Witch Project eine recht beängstigende Wirkung, vor allem, weil man nie erfahren hat, was wirklich passiert ist. Durch die Verwendung der Handkamera wurde man regelrecht in den Film hineingezogen.

    Bei dem Film The Gift - Die dunkle Gabe wird eine recht beklemmende Atmosphäre aufgebaut, die auch gut an die Zuschauer übertragen wird.

    Filme wie Alien, Sphere etc. finde ich zwar spannend, aber sie ziehen mich nicht so in ihren Bann wie die o.g. beiden Filme.
    I used to think it was awfull that life was so unfair. Then I thought wouldn't it be much worse if life were fair and all the terrible things that happen to us came because we deserve them? So now I take great comfort in the general hostility and unfairness of the universe.

  9. #9
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    Also, einer der wenigen Filme, welcher mir ne unruhige Nächte beschert hat, war Event Horizon. Immer permanent unterschwelliger Horror, und manchmal diese Schockeffekte. Brrrr... Und trotzdem hat er was

    Aliens (Directors Cut) hat auch etwas schauriges. So Supermonster, welche nicht kaputtbar sind, haben was erschreckendes....
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  10. #10
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    also bei mir gabs bei ring schon son bischen ein komisches gefühl, das gipfelte als das mädel aus dem fernseher kommt und das regal auf den typ fällt und dann mein telefon klingelt. ich hab mir ernsthaft überlegt ob ich ran gehen soll oder einfach klingeln lassen.

    wo ichs grad lese erinnere ich mich auch wieder daran das ich das ende von blair witch project schon n bischen gruselig fand

    ebenso fand ich die grundidee hinter stephen kings the stand schrecklich und beim erstenmal sehen wie der typ an der tankstelle ankommt und seine fam ist tot und er hustet sich die gedärme raus. schon lecker.
    ich fand die idee so schlimm an todesvires zu forschen und es passiert ein unglück und anstatt das der sicherheitsmann eindämmung betreibt bringt ers in die welt hinaus. der gedanke das das wirklich jederzeit passieren kann *schüttel*
    "Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich"

    "Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben."

    Mystery Science Theater 3000

  11. #11
    Warmgepostet
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    300

    Standard

    Wenn zum Angst haben auch gehört, daß man nach Sehen eines Films regelmäßig etwas verstört ist, sollte hier unbedingt "Mächte des Wahnsinns" erwähnt werden. Die Szenen mit sichtbaren Monstern sind noch eher die harmlosen des Films, viel erschreckender ist, daß bis zum Schluß nicht klar wird, was real ist und was nicht.

    Horrorfilme muß man irgendwie allein, des Nachts und möglichst ohne Rückendeckung kucken, damit sie wirken.

    In diese Kategorie fällt für mich "Der Exorzist". Meine Lieblingsszenen:
    1.) Der kranke Pater klettert durch die Ruinen, steigt auf einem Absatz und sit dann auf gleicher Höhe mit der Statue. Die folgenden paar Sekunden wirken so, als würden Statue und Mensch miteinander sprechen, obwohl beide komplett laut- und reglos sind.
    2.) Wenn ein Raum verlassen und das Licht ausgeschaltet wird, ist in der dunklen Ecke hinter der Tür für einen Sekundenbruchteil das Negativbild der Statue zu sehen. Mich schüttelt's schon leicht, wenn ich jetzt, am hellichten Tag, daran denke.
    3.) Wenn das Mädel in der unnatürlich verrenkten Haltung die Treppe herunterkommt, ist das ein wirksamer Schockeffekt, der weder eine anschwellende Lautstärke noch Überraschung braucht.

    In "Ring" (jap. Original, das Remake habe ich noch nicht gesehen) wurde mir ganz anders, als ich auf den Fotos die verzerrten Gesichter derjenigen gesehen habe, die sich das Video angeschaut hatten. Das Wissen, daß sie auf irgend eine Weise "gezeichnet" sind ... Brrr.

    Irgendwann als Kind habe ich so einen italienischen Horrorstreifen mit dem affigen deutschen Titel "Die toten Augen des Doktor Dracula" gesehen. Da gab es zwar weder tote Augen noch Dracula, aber dafür eine wirklich gruselige Story über ein mit einem Fluch belegtes Dorf, erscheckende Szenen und Kameraperspektiven, Licht- und Schatteneffekte, Farbverfremdung und eine andauernde Angst unter den Figuren, die sich irgendwie auf den Zuschauer überträgt. Ich weiß nicht, wie der Film heute auf mich wirken würde, aber als Kind hat er mir Einschlafprobleme bereitet und wenn ich mich heute diffuse Erinnerungen daran habe, sind diese vermutlich viel gruseliger als der Film selbst.
    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
    I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
    (Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)</span></span>

  12. #12
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Mami, Mami ich will nicht The Ring schauen&#33; Neinneinnein&#33; Das Mädchen mag ich gaaaaaar nich leiden *buääääääääh* Naja, das ist aber auch einer der wenigen Filme, bei denen ich richtig Angst habe. Die Abdrücke meiner Fingernägel in Gunslingers Arm sind eher auf diese fiesen Schock-Effekte zurückzuführen, wo ich mich hinterher immer schäme, dass ich wieder drauf reingefallen bin.
    Hmmm...Ansonsten hab ich eigentlich nur noch Angst vor zwei recht anti-unheimlichen Filmen, die mich wohl eher gruseln weil ich sie als kleines Kind schon gesehen hab. Dazu zählt z.B. der Klassiker Alarm im Weltall aka The forbidden Planet.... Mir läuft heut noch ein Schauer über den Rücken wenn ich an das unsichtbare Riesenmonster denke.... ARGh&#33; Jetzt habt ihr geschafft&#33; Ich hab wieder Angst&#33; *buääääh*
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  13. #13
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Prinzipiell alle Filme, die den Schrecken nicht zeigen, sondern ihn der Vorstellung des Zuschauers überlassen. Wurden ja schon viele genannt: Alien, Event Horizon, Blair Witch Project (wobei das abrupte Ende dann doch wieder enttäuschend war), Ringu (das japanische Original natürlich , das Hollywood Remake war ja nur ein schwacher Abklatsch, was besonders deutlich wird als man Simaras Wasserleichengesicht sieht - da löst sich jede Schreckensfantasie in Luft auf), Exorzist.

    Aber auch Paranoiafilme wie Invasion of the Body Snatchers oder Village of the Damned lassen mir noch einen Schauer über den Rücken laufen.

  14. #14
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard

    Bei Filmen müßte ich wirklich überlegen und bei mir wären es wohl auch die Filme, die hier bereits genannt wurden. Aber mir fällt hierzu vorallem ein Buch ein. "Es" von Stephen King.

    Ich habe das Buch vor 11 Jahren gelesen und ich weiß noch, dass ich Schlafprobleme hatte und mich das Buch einfach nicht loslies. Danach war der Film nichtmal mehr halb so gruselig wie vorher.

  15. #15
    Plaudertasche Avatar von Cuspid
    Dabei seit
    29.10.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    518

    Standard

    Ich schrecke generell davor zurück, Film anzusehen, die zum bibbern sind. (Zumindest, was die Großleinwand angehnt und die Tatsache, dass man nicht ausmachen kann, wenn es zu schlimm wird. Auf TV Format sehe ich mir soetwas gerne an.)

    In den Filmen selbst geht es noch.
    Schlimmer finde ich es wenn man irgendwann so ein Dejavu Erlebnis hat und der Film plötzlich wieder im Gedächnis ist.
    Beispiel: Six Sense, eher harmlos. Ist aber blöd, wenn die Eingangshalle der eignen Fachhochschule genauso aussieht, wie das ehemalige Gerichtsgebäude in dem die Toten von der Decke hingen.
    Oder "Die Vögel"- als wenn alle Raben gewußt haben, dass ich den Film angeschaut hatte, sitzen die einen Tag später in Massen auf einem Acker und meckern mich an, als ich vorbeikomme *grusel*.

    Ansonsten empfinde ich Filme mit subtilen, nicht erkennbaren Gefahren/Personen/... (a la "Kuck hinter die Tür" oder "Mach das Licht an bevor du da rein gehst") als ziemlich gruselig.
    Living on Earth may be expensive, but it includes an annual free trip around the Sun.

    Bei gutem Wetter bin ich eh nicht online...

  16. #16
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Estefan
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    277

    Standard

    Ich denke, für mich ist "Event Horizon"der beängstigendste Film ...
    Vor ein paar Monaten (glaube ich) kam der mal im Fernsehen - ich habe ihn aus Angst um meinen Nachtschlaf nicht zu Ende gesehen... Von daher weiß ich allerdings aus eigener Anschauung nicht, ob der Film bis zum Schluß so furchterregend bleibt...

    Ich kann mich erinnern, dass ich seinerzeit auch die schon erwähnten "Alien", "das Ding" oder "Predator" recht gruselig fand - aber bei denen hatte ich nicht das Bedürfnis, auszuschalten und die habe ich zu Ende gesehen, also waren das nicht so beängstigende Filme wie "Event Horizon", zumindest für mich...

    Oder mit dem Alter sinkt einfach die Nervenstärke...
    Radiaton... too much radiation...

  17. #17
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    194

    Standard

    Ich hatte so richtig Angst, als ich Mimic das erste Mal gesehen hatte. Da hab ich echt gedacht in jeder dunklen Ecke steht so ein Vieh. *brrr* Wie habe ich diesen Film damals bereut.
    Vor kurzem hab ich ihn allerdings wieder im TV gesehen und fand ihn überhapt nicht mehr schlimm. Weiß auch nicht wieso.
    Gestern hab ich mir Shining gegeben, aber so richig Angst hatte ich danach auch nicht, obwohl manche Bilder ja schon ziemlich unheimlich sind. Ganz anders bei Event Horizon, da war es eher Abscheu
    Als der erste Final Destination Film ins Kino kam, hatte ich z.B. ewig furchtbare Angst vorm Fliegen, aber das hat sich auch wieder gelegt.
    Ehrlichgesagt machen mir manche Bücher viel mehr Angst, als die meisten Filme. Zum Beispiel Es oder Der Parasit. Da gings mir echt schlecht danach...
    <span style='font-family:Geneva'>&quot;I don&#39;t have a plan. I&#39;ll make it up as I go along.&quot; - JC</span>

  18. #18
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Pinball
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    229

    Standard

    Ja, ja, Event Horizon und The Ring. Das sind auch die beiden Filme, die mich am meisten bedrücken.

    Und seltsamerweise auch The Others mit Nicole Kidman. Wenn etwas permanent in grauer, sonnenscheinloser Umgebung spielt, legt sich das auch bei mir wie ein Schatten über das Gemüt. Was nicht heißt, das ich so einen Film nicht mal gerne schauen.

    Und jetzt kommt der Lacher des Monats: Der einzige Film, der mir schon mal eine schlaflose Nacht bereitet hat, war... Die Mörderspinnen (oder so ähnlich; mit William Shatner?)
    Da hat mich mein älterer Cousin im zarten Altern von 9 oder 10 ins Kino geschleppt. Wir waren in einer Nachmittagsvorstellung davon. Ich weiß noch, dass meine Eltern an dem Abend zum Kegeln gegangen sind. Ich habe vor lauter Angst mit meiner Oma telefoniert, bis meine Eltern wieder kamen, nur um mich nicht allein und vor allen Dingen wehrlos zu fühlen. :unsure:
    Muss wohl ziemlich verängstigt am Telefon geklungen haben, da meine Oma schon zu mir kommen wollte. Das hat mein Stolz aber dann wohl doch nicht zugelassen. Mein Cousin hat sich über die Angelegenheit absolut schlapp gelacht. Das tue ich heute auch... aber damals??? :o
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin dafür verantwortlich was ich sage, nicht wie andere dies verstehen!

  19. #19
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Eigentlich gibt es nur 2 Filme vor denen jeder wirklich Angst haben sollte

    und das sind 1984 und Brazil denn die sind (und werden auch weiterhin) erschreckend real. :unsure:

    Horrorfilme ect. können mir schon lange nicht mehr angst machen, früher als Kind hatte ich zwar hauptsächlich Angst vor Zombies aber das ist schon lang vorbei

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    153

    Standard

    Event Horizon ist auch mein beänstigendster Film, Horror nach meinem Geschmack (je weniger offensichtlich gezeigt und stattdessen der Fantasie überlassen wird desto besser).

    Die hier schon erwähnte Alien-Reihe ist natürlich acuh genial, auch wenn sie für mich nach dem dritten Teil definitiv aufhört..
    Dann The Others.. der hat mir auch wirklich gefallen, genauso wie Es, und der Exorzist.

    Was mir grad noch so einfällt ist Pitch Black, erinnert sich noch wer an den? War für mich eher lustig als Horror, aber trotzdem gut gemacht.
    Irgendwann
    und irgendworin
    steckt wo was drin
    und sagt:
    Servas,
    i bin da Sinn
    irgendworin
    und irgendwann
    aber dann...

    (Josef Hader)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. David und ich möchte ein SF-Film mit euch machen
    Von Dave22184 im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 10:16
  2. David und ich möchte ein SF-Film mit euch machen
    Von Dave22184 im Forum Vorstellungsgespräche, Grüße & Glückwünsche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 19:50
  3. Wenn jemand mal so richtig die Sau rauslässt....*gg*
    Von HotLikeChili im Forum Quiz, Spiel & Spaß
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 16:20
  4. Welcher Film hat euch zum weinen gebracht?
    Von Simara im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 19:55
  5. Welcher Film ist der beste
    Von Stickkiller im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2001, 18:43

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •