Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 53

Thema: Legasthenie & Dyskalkulie

  1. #1
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Babylon Lion BITTE verwende endlich ein Textverarbeitungsprogramm mit Korrekturfunktion bevor Du postest, Deine Beiträge sind im besten Fall extrem anstrengend zu lesen, über weite Strecken versteht man jedoch einfach kein Wort mehr.
    So kann man keine Diskussion führen, wenn die Diskussionsbeiträge des Gegenübers nur aus undurchsichtigem Buchstabenbrei bestehen.

  2. #2
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    also bademeister, für so blöd hätte ich dich wirklich nicht gehalten. aber dein kommentar babylon lion gegenüber ist wirklich ganz schwach. naja, vielleicht sollte ich von diversen internet-existenzen doch nicht allzu viel erwarten.

    warum?
    babylon lion musste sich schon mehrmals im forum solchen blöden sprüchen stellen. jedesmal hat sie darauf hingewiesen, dass sie unter legasthenie leidet. leidet... ja, das klingt so dramatisch. schließlich ist das ja keine krankheit im eigentlichen sinne. zum leiden wird legasthenie eigentlich hauptsächlich durch die dummheit und unbeholfenheit der mitmenschen, wie sich an bademeisters beispiel erneut zeigt.

    rechtschreibprogramm?
    ja sicher. die gute technik löst schließlich noch jedes problem. denk mal ein bisschen weiter und schau dir den soooo anstrengenden text von babylon lion mal genauer an. einmal drüber huschen und in den augen reiben wird nicht erreichen, um zu erkennen, dass durch die legasthenie bedingt darin zu großem teil wörter enthalten sind, die dir kein rechtschreibprogramm korrekt umformen wird, weil es sie nicht erkennt.
    ein kumpel von mir ist ebenfalls legastheniker. rechtschreibprogramme helfen ihm bei einem bruchteil des textes. komplexe texte mit komplexen wortgebilden jedoch werden durch ein rechtschreibprogramm umgeformt zu etwas völlig anderem als der autor eigentlich aussagen wollte, weil es aus den ursprünglich gedachten wörtern andere macht usw.

    in deutschland gibt es mittlerweile möglichkeiten, gegen legasthenie anzugehen. bestimmte therapievarianten versprechen nennenswerte erfolge. ein wichtiger schritt, sich seiner legasthenie zu stellen, ist jedoch erstmal, den mut zu entwickeln, sein schriftliches gedankengut nicht mehr versteckt zu halten. ein internetforum stellt dafür eine gute möglichkeit dar. was babylon lion macht finde ich sehr mutig. außerdem finde ich, wenn man ein bisschen gefühl für sprache hat und kein plumper abc-wiederkäuer ist, sind ihre texte weitgehend verständlich und nachvollziehbar. vor allem wegen der inhalte lese ich sie mir viel lieber durch und nehme mir dafür gerne ein bisschen mehr zeit als bei korrekt getippten ergüssen gebildeter forums-schlaubies, die sowieso meistens nur daran interessiert sind ihr ego zu kitzeln und in irgendwelche kindischen bildungswettkämpfe zu treten anstatt interessant zu argumentieren.

    zu viel heiße luft im text ist letztlich wesentlich schlimmer als rechtschreibfehler. hätte lion hier nicht mal was geschrieben, wäre die diskussion auf demselben langweiligen niveau geblieben wie alles andere, was von den diversen pop-atheisten hier zum thema religion zugekleistert wird.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  3. #3
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    In einer Rolle als kräftig den moralischen Zeigefinger schwingenden Retter der Entrechteten bist Du definitiv extrem unglaubwürdig, BrainFister.


    also bademeister, für so blöd hätte ich dich wirklich nicht gehalten

    naja, vielleicht sollte ich von diversen internet-existenzen doch nicht allzu viel erwarten.

    [...] die dummheit und unbeholfenheit der mitmenschen, wie sich an bademeisters beispiel erneut zeigt.

    [..] als bei korrekt getippten ergüssen gebildeter forums-schlaubies, die sowieso meistens nur daran interessiert sind ihr ego zu kitzeln und in irgendwelche kindischen bildungswettkämpfe zu treten anstatt interessant zu argumentieren.

    zu viel heiße luft im text ist letztlich wesentlich schlimmer als rechtschreibfehler. hätte lion hier nicht mal was geschrieben, wäre die diskussion auf demselben langweiligen niveau geblieben wie alles andere, was von den diversen pop-atheisten hier zum thema religion zugekleistert wird.
    Ich habe eher den Eindruck, Du nutzt dieses Thema lediglich als Steilvorlage, um mir einen Haufen sachfremde "Nettigkeiten" an den Kopf zu werfen, die sich offensichtlich bei Dir schon seit geraumer Zeit angestaut haben.
    Es wäre in dem Fall eher ärmlich jemanden vorzuschieben um Deinen Ansichten den passenden Rahmen zu geben, das hättest Du gerne auch so tun können.

    Zum Thema Legasthenie zitiere ich Gilgamesch:
    Ich weiß, dass Du Legasthenikerin bist. Das bin ich aber auch, allerdings verwende ich Winword, ich verstehe Deinen Text kaum und kann so nur hoffen das richtige herauszuinterpretieren.
    Das soll kein persönlicher Angriff sein, nur die Bitte im Sinne einer Diskussion doch ein Wordprogramm zu verwenden.
    Ich habe Lions Posting einmal durch mein Winword gejagt, und es konnte alleine rund 2/3 der Fehler eliminieren, wodurch der Text schon wesentlich leichter lesbar wurde.
    Korrekturlesen der eigenen Beiträge würde sein Übriges tun.
    Ich habe keine Legasthenie, lese meine Postins trotzdem in der Beitragsvorschau durch und bessere was aus, bevor ich sie abschicke.

    Die Legastheniker die ich kenne halten es nicht anders als Gilgamesch, und investieren allesamt etwas Zeit durch Word und/oder Korrekturlesen, damit ihre Texte zumindest einem Standard entsprechen, bei dem sie verständlich sind. Wenn etwas schwer leserlich ist oder mit Rechtschreibfehlern überhäuft ist das nicht so wichtig, da man als Diskussionsteilnehmer dann eben mehr Zeit in das Lesen des Beitrags investiert. Wenn aber manche Passagen nicht mehr verständlich sind, dann ist das als Beitrag schlicht wertlos, auch wenn darin die tollsten Ideen enthalten sind.

    Legastheniker zu sein entbindet meiner Meinung nach niemandem davon, das nötige Maß an Mühe aufzuwenden, um sich selbst als Diskussionsteilnehmer verständlich zu machen - auch wenn das Verfassen eines Beitrags dadurch aufwendiger wird, als einfach einen Text herunter zu schreiben und auf "Antwort hinzufügen" zu drücken.

  4. #4
    Warmgepostet Avatar von BabylonLion
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    qlb
    Beiträge
    357

    Standard

    Zum Schreiben an den Testen brauch ich 1 stunden oder noch mehr...
    An manchen wort sitze ich ein 1/4 Stunde, und bei einen rechtschreibprogramm ist keine zeit erspatnis und besser würt auch nicht darvon.
    Ich vermeinden Fremdwörter: z.B. Ich wollt mal ich glaube das wort "Zensur" schreiben, das einstige Wort das vorschlach von rechtschreibprogramm kamm "Pisoar".
    Das einstige was wöcklich hilft ist einer Vorlesser, darum benust ich auch WebSpeech.


    Gut bei lasteten mahl habe ich 45 min dann gesätzsen, weil mein Bruder an sein PC wollte.



    Nach erst doch gahn.

    Zu Schrieben an den Teste brauch ich 1 stunden oder noch mehr...
    An maschen wort sitze ich ein 1/4 Stunde, und wenn ich rechtschreibprogramm beit es darbei, das das kein zeit gespat würt und
    es wert auch nicht besser dar vor.
    Ich vermeinden Fermtworter: Ich wollt mal ich glaube das wort "Zensur" schreiben das einstige Wort vorschlach kamm von rechtschreibprogramm "Pisoar".
    Das eiste was wöchlich hilft ist einer das Vorlesser, darum benust ich auch WebSpeech.


    Gut bei last habe ich es nicht benrust wenn mein Bruder an sein PC wollte. Nache den ich schon 45 min dann gesätzsen habe.

    ohne bearbeitung

    Zu Schrieben an den Teste bauch ich 1 stunden und noch mehr...
    An mache wort siest ich ein heilbe Stunde, und wenn ich rechtschreibprogramm beit es darbei, das das kein zeit gespat würdt
    werden auch nicht besser dar vor.
    Ich verworter zu vermeinden den das ist so was: Ich wollt mal ich glaube das wort "Zensur" schreiben das einstige Wort vorschlach kamm von rechtschreibprogramm "Pisoar".
    Das eist was wöchlich hilf ist einer das Vorlisst wes man geschrieben hat, darum benust ich auch WebSpeech.


    Gut bei last habe ich es nicht benust wenn mein Bruder an sein PC wollte. Nache den ich schon 45 min dann gesässen habe und ich entschieden habe es zuschicken.

    @Dr.BrainFister Darf ich dein Test benutzen denn der beschreit sehr Gut mein Schwierigkeiten (Porbmel-- Porblme-- Porblem-- Porplme-- Porplmme-- Porblmme) bei Schreiben.
    "Da hast DU mein Klagen in Tanzen verwandelt hast mir das Trauergewand ausgezogen und mich mit Freude umgürtet." Psalm 30,12

    "Die Zeit, GOTT zu suchen, ist dieses Leben, / die Zeit, GOTT zu finden, ist der Tod, / die Zeit, GOTT zu besitzen, ist die Ewigkeit." (Franz von Sales)

    "Nein, die Überforderung aus Prinzip verhindert die Banalisierung des Christentums. Was erfüllbar ist, ist banal. Der menschliche Geist erlahmt, wenn er sich nicht unerfüllbare Ziele setzt. " (Martin Mosebach)

    "Was der heutigen Welt trotz allen äußeren Glanzes, ihrer Erfindungen und Wirtschaftswunder fehlt, ist jenes Mindestmaß an Güte, Mütterlichkeit, Erbarmen, Takt und Zartgefühl, welches der Welt des Mannes durch die Frau zugeordnet ist." (Gertrud von Le Fort)

    "Ich bin katholisch, und das ist auch gut so. Ich habe mir die Sache nicht ausgesucht. Sie ist mir in mein Gemüt gelegt, von Kindheit an, so sehr, dass sie mir vorkommt wie angeboren...Tief in mir verwurzelt." (Matthias Matussek)



  5. #5
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @bademeister

    du hast recht, wenn du einen teil meiner worte als "sachfremde nettigkeiten" bezeichnest. hab ein bisschen zu plump drauf los geschossen, was mit deiner person allerdings nur so viel zu tun hatte, dass ich eben gerade von dir ein bisschen mehr feingefühl bzw. erhofft hätte.

    an lions antwort erkennst du, dass es nicht für jeden legastheniker gleichermaßen eine hilfe ist, rechtschreibprogramme zu nutzen. du hast in deinem bekanntenpreis entsprechende beispiele, die gute erfahrungen damit sammelten. wie erwähnt kenn ich meinen kumpel als beispiel, dem diese programme keine wesentliche verbesserung brachten. letztens korrigierte ich mit ihm zusammen einen längeren beschwerdebrief recht komplexer art. ohne meine hilfe, ausschließlich auf die weisheit des programms angewiesen, hätte er große teile des textes im vergleich zu seiner ursprünglichen fassung kaum verbessern können. was das rechtschreibprogramm an einigen stellen vorschlug übertraf sogar lions beispiel in dem "zensur" zu "pisoar" wurde.

    ich bin kein spezialist für legasthenie. da ich meinen kumpel schon seit jahren kenne und ihm beim angehen einiger maßnahmen zum therapieren der legasthenie zur seite stand, erfuhr ich jedoch, wie unterschiedlich legasthenie ausgeprägt sein kann. schließlich gibt es keine therapieform, die bei jedem legastheniker gleichermaßen greift. genausowenig kann man wissenschaftlich 100%ig genau die ursachen belegen, die dazu beitragen, dass der eine darunter mehr bzw. der andere weniger oder eben gar nicht leidet.

    was ich möchte, ist nur eine komplexere art zu denken. ich verlange gar niocht viel. oder ist die erkenntnis, dass es für die meisten probleme auf dieser erde nicht immer ein und dieselbe lösung bzw. erklärung gibt, so schwer zu fassen?


    @babylon lion

    gerne darfst du meinen text benutzen. ich fand ihn zwar weniger gelungen, aber wenn er dir nützlich ist, mach damit was du willst. bittesehr.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  6. #6
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Wenn die Legasthenie derart schlimm ausgeprägt ist, dass man sich auch mit Hilfen und Überarbeitung teilweise nicht mehr verständlich machen kann, wäre ein Spracherkennungsprogramm wohl die beste Lösung.

    Das eiste was wöchlich hilft ist einer das Vorlesser, darum benust ich auch WebSpeech.
    Inwieweit das auf diese Software zutrifft, weiss ich nicht (so wie ich das verstehe liest diese Software Dir Deinen Text vor - Spracherkennung funktioniert ja genau umgekehrt), aber gerade im Spracherkennungsbereich verbessert sich die Performance auch bei günstigeren Nicht-Profiprogrammen stetig, so dass das durchaus eine überlegenswerte Alternative sein dürfte.

    V.a. wirst Du mit einer auf Dich eingespielten Software nicht nur bessere Ergebnisse erzielen als derzeit, es dürfte auch schneller gehen.

    Eine zweite Möglichkeit:
    Ich weiss nicht, ob diese Möglichkeit bei dieser Boardsoftware hier vorhanden ist (Ghettomaster dürfte es wissen), aber bei den meisten Boards kann man Usern einen Moderier-Status geben - d.h. Du schickst Deinen Beitrag ab, bevor er aber gepostet wird, muss ihn erst ein Administrator oder zuständiger Moderator checken.
    Ursprünglich ist dieses Feature dafür gedacht, regelverletzende Störenfriede an die kurze Leine zu nehmen, aber es ließe sich auch in Deinem Falle anwenden, dass Deine Beiträge Korrektur gelesen und die gröbsten Schnitzer ausgebessert werden, bevor der Beitrag dann gepostet wird.
    Nachteil ist natürlich, dass Du erst einmal Korrekturleser brauchst, und Deine Beiträge dann natürlich nicht sofort gepostet werden, sondern es einige Zeit dauern kann, bis sie gecheckt und abgeschickt sind.

  7. #7
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    durch missverständnisse, mangel an informationen und erfahrungen damit usw. kam besonders zum thema legasthenie im forum schon öfter eine auseinandersetzung auf. um von der empörten, orientierungslosen auf die sachliche ebene zu gelangen, hier der versuch, in einem thread auf die problematik der legasthenie, sowie eine weitere form der lernstörung namens "dyskalkulie", einzugehen:



    Symptomatik der Legasthenie

    Als Legasthenie wird eine ausgeprägte Lernstörung in den Bereichen Lesen und Rechtschreiben bezeichnet, die nicht auf mangelnde Beschulung, niedrige Intelligenz oder fehlende Lernbereitschaft zurückzuführen ist. In den meisten Fällen treten Lese- und Rechtschreibschwäche gemeinsam auf.

    Charakteristische Probleme beim Lesen:
    niedrige Lesegeschwindigkeit, häufiges Stocken, Verlieren der Zeile im Text, aber auch das Auslassen, Vertauschen oder Hinzufügen von Wörtern, Silben oder einzelnen Buchstaben.
    Das Gelesene kann zum Teil nur unzureichend wiedergegeben bzw. interpretiert werden.

    Charakteristische Probleme in der Rechtschreibung: Hohe Fehlerzahl bei ungeübten Diktaten aber auch abgeschriebenen Texten. Wörter werden teilweise fragmenthaft, im selben Text häufig auch mehrfach unterschiedlich falsch geschrieben. Hinzu kommen auffallend viele Grammatik- und Interpunktionsfehler und oft eine unleserliche Handschrift.

    Die Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten treten ebenfalls in den Fremdsprachen auf. Schwierigkeiten beim Lesen und vor allem die Verlangsamung können eine eingeschränkte Wissensaufnahme in den übrigen Lernfächern verursachen, weil z.B. im vorgegebenen Zeitrahmen das Wissen nicht aufgenommen bzw. niedergeschrieben werden kann. Legasthenie kann somit schnell dazu führen, dass die gesamte schulische Leistung erheblich beeinträchtigt wird.



    Symptomatik der Dyskalkulie

    Dyskalkulie, auch Rechen-Schwäche oder –Störung genannt, ist eine ausgeprägte Lernstörung im Bereich Mathematik, die sich sowohl in mangelndem Zahlen- und Zahlraumverständnis als auch in weit unterdurchschnittlichen Rechenfähigkeiten zeigt. Besonders deutlich wird sie, wenn gleichzeitig in anderen, nicht-mathematischen Fächern im Vergleich weit bessere Leistungen erbracht werden. Auch intensives Training führt meist nicht zur erwarteten Verbesserung. Der Anteil der Dyskalkulie-Kinder wird bei etwa 4% vermutet, ca. 10% aller Kinder sind rechenschwach und bedürfen besonderer Förderung.

    Charakteristische Probleme mit Mengen und Zahlen:
    Bereits im Vorschulalter fallen Schwierigkeiten auf, Mengen einzuschätzen, zu vergleichen oder zu sortieren. Die Fähigkeiten zu zählen (aufwärts-, abwärts-, weiterzuzählen), Gegenstände abzuzählen oder Mengenbilder zu gesprochenen Zahlwörtern zuzuordnen, sind eingeschränkt. Erstes anschauliches Rechnen mit Gegenständen fällt schwer.
    Später werden im Hunderter- und Tausender-Zahlenraum die Stellenwerte vertauscht oder verdreht. Das Rechnen mit Maßeinheiten (Geld, Uhrzeit, Gewichte, Längenmaße) bereitet große Schwierigkeiten.

    Charakteristische Probleme mit den Rechenfertigkeiten:
    In den ersten Grundschuljahren fallen Dyskalkuliker nicht durch typische Rechenfehler auf. Sie machen die gleichen Fehler wie ihre Klassenkameraden, nur viel häufiger und länger. Sie kommen lange nicht ohne Zählhilfen aus (Finger, Stifte, Steine etc.), da sie zählend rechnen und dabei oft noch falsche Zählstrategien verfolgen.

    Besondere Schwierigkeiten bereiten Zehner-Übergänge sowie der Wechsel zwischen den Rechenarten. Die Zerlegung von Zahlen, Platzhalter-Aufgaben oder Umkehr-Operationen werden nicht verstanden und willkürlich gelöst. Schwierig erscheint auch die Umsetzung gesprochener Rechenoperationen zu den Rechenzeichen (mehr, weniger, mal, weg, dazu usw.), oder deren zeichnerische Umsetzung.

    Im Bereich der Text- und Sachaufgaben kommen oft zahlreiche unterschiedliche Fehlermöglichkeiten zusammen, die Kinder finden keinen Zugang zur Umsetzung des Textes in Rechenaufgaben.

    Folgeprobleme aufgrund von Dyskalkulie:
    Mathematische Sachverhalte finden sich z.B. auch im Fach Sachkunde wieder. Das bereitet das Verständnis von Tages-, Wochen-, Jahresverlauf, Thermometer, Himmelsrichtungen, Uhr, Stromkreis, geschichtlichen Ereignissen oder auch die Orientierung mit Hilfe von Karten und Tabellen können bei einer vorliegenden Dyskalkulie größere Schwierigkeiten bereiten.


    ...für mehr Infos >>HiER KLiCKEN<<


    als anregenden start für die diskussion verwende ich die vorangegangenen beiträge, die ursprünglich, in diesem thread entstanden.

    jeden, der selbst von den benannten lernstörungen betroffen ist oder erfahrungen in seinem bekannten-/freundkreis zu berichten weiß, bitte ich hier darüber zu schreiben. doch genauso leute, die fragen zum thema haben, dürfen sich rege an dem thread beteiligen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  8. #8
    Dauerschreiber Avatar von Whyme
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Hermannsburg
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Originally posted by DerBademeister@08.02.2004, 16:13
    Legastheniker zu sein entbindet meiner Meinung nach niemandem davon, das nötige Maß an Mühe aufzuwenden, um sich selbst als Diskussionsteilnehmer verständlich zu machen - auch wenn das Verfassen eines Beitrags dadurch aufwendiger wird, als einfach einen Text herunter zu schreiben und auf "Antwort hinzufügen" zu drücken.
    Und der Fakt, dass der andere Legastheniker ist, entbindet Dich nicht von der Pflicht, das nötige Maß an Mühe aufzuwenden um den anderen Diskussionsteilnehmer zu verstehen. Das macht das Lesen eines Diskussionsbeitrages vielleicht etwas aufwendiger, weil man ihn nicht einfach eben überfliegen kann, aber bevor Du forderst, dass der andere sich anstrengt, solltest Du dich vielleicht mehr anstrengen. Du kannst den Text genauso per Copy & Paste in dein Rechtschreibprogramm einfügen und versuchen, ihn für Dich verständlicher zu machen.

    Whyme
    I used to think it was awfull that life was so unfair. Then I thought wouldn't it be much worse if life were fair and all the terrible things that happen to us came because we deserve them? So now I take great comfort in the general hostility and unfairness of the universe.

  9. #9
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Ich weiss nicht, ob diese Möglichkeit bei dieser Boardsoftware hier vorhanden ist (Ghettomaster dürfte es wissen), aber bei den meisten Boards kann man Usern einen Moderier-Status geben - d.h. Du schickst Deinen Beitrag ab, bevor er aber gepostet wird, muss ihn erst ein Administrator oder zuständiger Moderator checken.
    Die Möglichkeit besteht, aber ich sehe keinen Grund hierfür. BabylonLion gibt sich sehr viel Mühe, das merkt man, und zumindest ich hatte bisher keinerlei Probleme ihre Texte zu lesen und zu verstehen.

    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  10. #10
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    09.09.2003
    Beiträge
    56

    Standard

    Originally posted by Dr.BrainFister+07.02.2004, 22:40--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Dr.BrainFister &#064; 07.02.2004, 22:40)</td></tr><tr><td id='QUOTE'> also bademeister, für so blöd hätte ich dich wirklich nicht gehalten. aber dein kommentar babylon lion gegenüber ist wirklich ganz schwach. naja, vielleicht sollte ich von diversen internet-existenzen doch nicht allzu viel erwarten.

    warum?
    babylon lion musste sich schon mehrmals im forum solchen blöden sprüchen stellen. jedesmal hat sie darauf hingewiesen, dass sie unter legasthenie leidet. leidet... ja, das klingt so dramatisch. schließlich ist das ja keine krankheit im eigentlichen sinne. zum leiden wird legasthenie eigentlich hauptsächlich durch die dummheit und unbeholfenheit der mitmenschen, wie sich an bademeisters beispiel erneut zeigt. [/b]

    Ich denke nicht dass man dies so entschuldigen kann. Legastenie ist etwas was man in den Griff bekommen kann. Ich muss es wissen, denn ich bin auch einer. Aber es bedarf viel Übung.

    @BlueLion: Die größte Gefahr besteht darin, dass Du Buchstaben verdrehst oder die Endungen wegläßt. Was mir früher viel geholfen hat, ist den Text auszudrucken und dann zu lesen, denn man erfasst die Fehler auf Papier leichter. Trainiere, Deine Texte nach dem Verfassen konzentriert durchzulesen. Wenn Du ein Posting verfasst, mache Word auf und schreibe Wörter, bei denen Du unsicher bist, in das Wordfenster und prüfe mit der Rechtschreibhilfe oder nimm einen Duden. Damit lernst Du Tag für Tag hinzu. Das Benutzen einer Rechtschreibprüfung ist enorm wichtig, denn Du lernst damit Deine Fehler kennen.

    Letztendlich gibt es nur einen Weg, die Legastenie in den Griff zu bekommen: Schreiben, schreiben, schreiben. Das ist sozusagen die "Mit dem Kopf durch die Wand" Methode. Anders geht es leider nicht. Ich schreibe seit 10 Jahren im Fandom und habe Anfangs auch meine Texte Korrektur lesen lassen. Inzwischen denke ich, dass meine Fehlerquote tollerierbar ist.

    Vielleicht ein paar Worte zur Legastenie im Allgemeinen: Stellt Euch das einfach mal so vor: Das Gehirn ist nur sehr schwer in der Lage, sich Wörter einzuprägen. Ein Legasteniker kann ein Wort immer wieder falsch schreiben und es sich einfach nicht merken. Es gibt immer noch (einfache) Wörter, bei denen ich immer und immer weider stocke wie z. B. schaffen, malen, Höhle, etc. Die Frage, ob da nun ein H hinein gehört oder nicht oder ob der Konsonant verdoppelt werden soll oder nicht kann einen Wahnsinnig machen. Dabei ist dies überhaupt nicht rationell. Es sind oft nur bestimmte Wörter: Schaffen macht mir Probleme, aber öffnen nicht.

    --------------

    <!--QuoteBegin-Dr.BrainFister
    @08.02.2004, 23:10

    Symptomatik der Legasthenie

    Charakteristische Probleme beim Lesen:
    niedrige Lesegeschwindigkeit, häufiges Stocken, Verlieren der Zeile im Text, aber auch das Auslassen, Vertauschen oder Hinzufügen von Wörtern, Silben oder einzelnen Buchstaben.
    Das Gelesene kann zum Teil nur unzureichend wiedergegeben bzw. interpretiert werden.

    Charakteristische Probleme in der Rechtschreibung: Hohe Fehlerzahl bei ungeübten Diktaten aber auch abgeschriebenen Texten. Wörter werden teilweise fragmenthaft, im selben Text häufig auch mehrfach unterschiedlich falsch geschrieben. Hinzu kommen auffallend viele Grammatik- und Interpunktionsfehler und oft eine unleserliche Handschrift.

    Die Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten treten ebenfalls in den Fremdsprachen auf. Schwierigkeiten beim Lesen und vor allem die Verlangsamung können eine eingeschränkte Wissensaufnahme in den übrigen Lernfächern verursachen, weil z.B. im vorgegebenen Zeitrahmen das Wissen nicht aufgenommen bzw. niedergeschrieben werden kann. Legasthenie kann somit schnell dazu führen, dass die gesamte schulische Leistung erheblich beeinträchtigt wird.
    [/quote]
    Lesen: Das war in der Schule immer der Hölle. Selbst heute kann ich nur bestenfalls durchschnittlich vorlesen. Hin und wieder stocke ich oder bringe falsche Wörter.

    Eine unleserliche Handschrift ist wohl nur sekundär durch die Legastenie beeinflusst. Es ist vielmehr Selbstschutz: Wer meine Schrift nicht lesen kann, der kann auch meine Fehler nicht lesen.

    Fremdsprachen: Seltsamerweise habe ich beim Englisch viel weniger Probleme. Sprache und Schriftbild kommt mir viel klarer vor. Aber Französisch möchte ich nicht lernen.

  11. #11
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    Da ich schon zitiert werde, sollte ich auch meinen Senf hinzufügen. Übrigens Bademeister mein Pseudonym ist „Gilgamesh“, willkommen in der wunderbaren Welt der Legasthenie..
    Auch schön, dass hier gleich auf seinen „Legasthenikerquotenfreund“ verwiesen wird, wodurch man natürlich sofort zum Experten mutiert. <_<

    Also, Legasthenie ist eine Krankheit&#33;&#33; Wie könnte man sonst auch von Therapie reden??
    Es handelt sich hierbei um eine kleine Interpretationsschwierigkeit des Gehirns. Kein Mensch kann nachvollziehen, was es bedeutet Legastheniker zu sein, wenn er keiner ist. Keiner kann sagen, was es bedeutet ein Wort anzusehen und ein völlig anderes zu „lesen“, wenn man nicht selbst diese Erfahrung permanent macht. Kein „normaler“ weiß wie es ist permanent irgendwelche Buchstaben zu verdrehen...
    Dies setzt sich im übrigen auch bei den Zahlen fort. So ist z.B. sieben vor meinem geistigen Augen nicht sieben z.B. Äpfel. Nein, diese spalten sich in zwei Gruppen zu vier und drei auf, dies gilt für jede Bildliche Darstellung von Zahlen im Geiste... und jetzt könnt Ihr Euch vorstellen, was es bedeutet Kopfzurechnen. Obwohl ich trotz dieses Handycapt&#39;s eigentlich ein guter und sicherer Kopfrechner bin...

    Legasthenie ist eine Krankheit, welche man nie ganz heilen kann. ABER, man kann, wie bereits erwähnt, daran arbeiten. Ich schreibe keinerlei Meldungen ohne Word. Ansonsten, wären meine Postings auch fragwürdig, zumindest, was Reschreibung, Grammatik und der Gleichen angeht. Und ja, es gibt Wörter, welche Word nicht kennt. Na und? Dann sehe ich eben im Internet nach oder verwende ein anderes.
    Es ist natürlich löblich, dass man BabylonLion verteidigt, aber man sollte nicht vergessen, dass wir Legastheniker in einer Welt leben, die von „normalen“ Menschen dominiert wird. Von daher haben wir Legastheniker sich der Mehrheit anzupassen und nicht die Mehrheit der Minderheit. Wir haben sich zu bemühen und nicht umgekehrt.... Natürlich, fällt es mir als Legastheniker noch schwerer ihre Texte zu verstehen und deshalb unterlasse ich es zu meist sie zu lesen...

    Zumalen die Aussage von Lion war, dass sie kein Word auf dem PC ihres Bruders installieren darf, bisher hat sie nicht darauf verwiesen, dass Word nicht funktioniert bei ihr. Zumindest bis zu dieser Diskussion....
    Um dies in den Griff zu bekommen, muss man viel schreiben und lesen und wenn man damit fertig ist, muss man noch mehr schreiben und lesen. Nur dann wird es besser und die Funktion von Word ist da gar nicht schlecht, denn man sieht das falsche Wort zuerst und danach die richtige Version und ganz langsam „merkst“ sich das Gehirn Teile davon, es ist mühselig und aufwendig, aber man kann Legasthenie einwenig unter Kontrolle bringen...
    Was mir „zu gute“ kam, war die Tatsache, dass mein Vater, ob meiner Legasthenie die Bestrafung des „Abschreibens“ einführte und ich war alles andere als ein braves Kind.... Kennt einer von Euch noch „Die Maus am Mars“. Ich habe das Buch mehrfach abgeschrieben und ja, ich halte dies heute noch meinem Vater vor und ja ich habe ein gestörtes Verhältnis zur Maus am Mars..
    Aber, es hat wirklich viel gebracht. Meine Note in Deutsch hat sich dadurch von einer satten vier auf eine legendäre drei gehoben und ich konnte diese bis zum Ende meiner „schulischen Karriere“ halten...


    @Rusch
    Laut vorlesen ist heute noch bei mir ein Problem und ich verhasple mich permanent. Ich versuche dies auch wenn irgendwie zu verhindern..
    Bei der Schrift kann ich nicht mitreden. Es wird mir eigentlich meist eine schöne Handschrift bestätigt. Allerdings, versuche ich auch handschriftliche Dokumente zu vermeiden (Wegen der Fehler)..
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

  12. #12
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    09.09.2003
    Beiträge
    56

    Standard

    Originally posted by Gilgamesh@09.02.2004, 11:09
    Also, Legasthenie ist eine Krankheit&#33;&#33; Wie könnte man sonst auch von Therapie reden??
    Es handelt sich hierbei um eine kleine Interpretationsschwierigkeit des Gehirns. Kein Mensch kann nachvollziehen, was es bedeutet Legastheniker zu sein, wenn er keiner ist. Keiner kann sagen, was es bedeutet ein Wort anzusehen und ein völlig anderes zu „lesen“, wenn man nicht selbst diese Erfahrung permanent macht. Kein „normaler“ weiß wie es ist permanent irgendwelche Buchstaben zu verdrehen...
    Dies setzt sich im übrigen auch bei den Zahlen fort. So ist z.B. sieben vor meinem geistigen Augen nicht sieben z.B. Äpfel. Nein, diese spalten sich in zwei Gruppen zu vier und drei auf, dies gilt für jede Bildliche Darstellung von Zahlen im Geiste... und jetzt könnt Ihr Euch vorstellen, was es bedeutet Kopfzurechnen. Obwohl ich trotz dieses Handycapt&#39;s eigentlich ein guter und sicherer Kopfrechner bin...
    Na, da können wir bald einen Club aufmachen.

    Legasthenie ist in meinen Augen keine Krankheit. Es ist für mich noch nicht mal ein Defekt. Ich würde mal sagen, unser Gehirn funktioniert einfach anders. Aber da die Mehrheit ein Kommunikationssystem entworfen hat, dass dieser Mehrheit gerecht wird, werden wir halt benachteiligt.

    Das sich Legasthenie auch auf Rechnen bezieht ist falsch. Auf das Kopfrechnen vielleicht, aber da kann es auch an der mangelnden Übung liegen. Dass sich eine Menge von Sieben in drei und vier für Dich aufteilt ist denke ich nicht so unnormal. Ich denke, dass diese viele Menschen so machen. Eine größere Menge aufteilen und dann aufaddieren. Das ist besser als zu versuchen eine größere Menge zu erfassen.

    Mich würde mal eines Interessieren, Gilgamesh. Wie gut kannst Du Dir Dinge im Geiste vorstellen. Siehst Du Dinge dann in Farbe oder größtenteils s/w?

  13. #13
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Also ich habe keine Ahnung von Legasthenie und vielleicht liegt daran, dass ich gleich noch Klausur schreiben muss, aber ich gebe Brainfister Recht. (Oh mein Gott? *g*)
    Ich finde sowas kann man nicht einfach mal jemandem an den Kopf werfen Bademeister. Wie würdest du dich da fühlen? Find ich zeimlich arschig.
    Ich für meinen Teil hatte noch nie Probs mit Lions Postings, ich find sie sogar teilweise leichter zu lesen als andere Beiträge hier.
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  14. #14
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    Nein, zum Glück beschränkt sich meine Legasthenie auf schreiben und rechnen. Denn ich weiß, dass es nicht normal ist eine Zahlengruppe unter zehn zu splitten.
    Ich sehe nicht S/W. Vor meinen Augen fangen die einzelnen Buchstaben auch nicht zum herumtanzen an, was eine extremere Form der Legasthenie ist. Aber ich sehe zuweilen (öfters) komplett andere Wörter als tatsächlich dastehen. Was allerdings manchmal sogar recht witzig sein kann..
    Was nun wirklich „abnorm“ bei mir ist, kann ich nicht sagen, denn für mich ist eigentlich alles normal, so wie es ist....

    Meiner Meinung nach, ist es ein Krankheit, was ja nichts schlimmes ist.
    Es ist kein normales Verhalten, von daher eben krankhaft....
    Das dürfte allerdings persönliche Auslegungssache sein...

    Wir sind nun mal die Minderheit....
    Jetzt darf ich mal blöd sein und Star Trek zitieren:
    „Das Wohl vieler wiegt schwerer als das Wohl weniger, oder einzelner....“
    Von daher, haben wir sich eben der Mehrheit, der Norm anzupassen und können nicht das Gegenteil erwarten.....
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

  15. #15
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    09.09.2003
    Beiträge
    56

    Standard

    Originally posted by Gilgamesh@09.02.2004, 11:50
    Nein, zum Glück beschränkt sich meine Legasthenie auf schreiben und rechnen. Denn ich weiß, dass es nicht normal ist eine Zahlengruppe unter zehn zu splitten.
    Ich sehe nicht S/W. Vor meinen Augen fangen die einzelnen Buchstaben auch nicht zum herumtanzen an, was eine extremere Form der Legasthenie ist. Aber ich sehe zuweilen (öfters) komplett andere Wörter als tatsächlich dastehen. Was allerdings manchmal sogar recht witzig sein kann..
    Also ich spalte Zahlengruppen unter Zehn auch immer auf, aber ich denke nicht, dass dies durch die Legasthenie verursacht wird. Was sagen denn die Nicht-Legastheniker hier?

    Das mit dem s/w sehen meinte ich bezogen auf das geistige Vorstellen. Bei mir ist das größtenteil s/w und ich kann mir auch keine große Bilder vorstellen. Es sind immer nur Details. Wie ist das bei Dir?

    Das mit den Wörtern kenne ich nur zu gut. Man liest schnell mal das falsche Wort und in Romanen merkt man sich exotische Namen teilweise total falsch.

  16. #16
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    Ich hatte die Gedankenwelt gemein mit S/W..
    Meine Freunde haben mir bisher nicht bestätigt, dass sie die Zahlen auch so aufteilen...

    Ohh, an Phantasie mangelt es bei mir nicht. Im Gegenteil, was sich da so vor meinem geistigen Auge abspielt vor dem einschlafen, ist teilweise legendär, ja schon Kinoreif......
    Und, wie ich eigentlich gemeint habe, ist es in Technicolor...
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

  17. #17
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Originally posted by Rusch@09.02.2004, 12:10
    Also ich spalte Zahlengruppen unter Zehn auch immer auf, aber ich denke nicht, dass dies durch die Legasthenie verursacht wird. Was sagen denn die Nicht-Legastheniker hier?
    Also wenn ich so recht überlege spalte ich beim addieren eigentlich erst bei Zahlen ab 100... und zwar in der Form das ich aus z.B. 468 + 178 einfach 468 + 100 + 78 mach.

    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  18. #18
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Zahlen aufteilen, das mache ich eher so das ich jede Dezimalstelle einzeln betrachte als vielfaches von 10 ergab das jetzt Sinn?

    Beispiel: 346 + 267 = 300 + 200 = 500
    40 + 60 = 100
    6 + 7 = 13 und dann zusammenzählen
    = 613

    Komisch kompliziert oder? :unsure: Ich rechne irgedwie schriftlich im Kopf, was natürlich nich so schnll geht, weswegen ich im Kopfrechnen nich so flott bin.

    - Amu

  19. #19
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Beispiel: 346 + 267 = 300 + 200 = 500
    40 + 60 = 100
    6 + 7 = 13 und dann zusammenzählen
    = 613
    Bei mir:
    300+267 = 567
    567+33+13 = 613

    Gibt&#39;s hier eigentlich keine richtigen Mathegenies die Pi im Kopf ausrechnen können?

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2003
    Beiträge
    176

    Standard

    Ich habe fürs Kopfrechnen dieselbe Methode wie Bademeister.

    Erst die Tausender und Hunderter dazu addieren (oder weg subtrahieren) und danach auf eine runde Hunderter- oder Zehnerstelle bringen, danach noch den eventuell gegebenen Rest dazu oder weg. Was die Legastheniker hier im Thread ansprechen (in keinem Fall abwertend gemeint), mache ich eigentlich nicht, also dass ich Zahlen beim Kopfrechnen splitte, welche sich im einstelligen Bereich bewegen.

    Generell fällt es mir schwer, mich in einen Legastheniker hineinzuversetzen, da ich schon seit frühester Kindheit mit einer ordentlichen Portion Sprachtalent versehen wurde (soweit mir das die Lehrer und Professoren immer eintrichterten). Deshalb bin ich auch in der Firma zum Korrekturleser sämtlicher Schreiben mutiert, die den Betrieb verlassen. Das heißt aber natürlich nicht, dass ich nicht Verständnis aufbringen kann für jene, denen die Schreibe nicht so locker von der Hand geht. Wenn ich das, was mir ein Legastheniker in Schriftform sagen möchte, nicht verstehe, so liegt es doch an mir, einfach höflich nachzufragen, ob er es nicht noch einmal anders formulieren möchte.

    Was mir selbst (und ich glaube auch einigen anderen hier) jedoch des Öfteren passiert, ist, dass ich manchmal Wörter im ersten Augenblick falsch lese. Also diese sprichwörtlichen freudschen Fehlleistungen. Man liest ein Wort, das gar nicht da steht, aber dem wirklichen Wort sehr ähnelt. Allerdings hält sich das bei mir in Grenzen und ist besonders beobachtbar, wenn ich noch oder auch schon wieder müde bin.

    <span style='font-size:8pt;line-height:100%'>CharNode - Off this World </span>

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •