Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 70

Thema: Van Helsing

  1. #1
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    203

    Standard


    » Van Helsing «


    Kinostart: 06.05.04
    Genre: Mystery-Action FSK: ab 12 Jahre
    Laufzeit: 131 Min.
    Regie: Stephen Summers
    Darsteller: Hugh Jackman, Kate Beckinsale, Richard Roxburgh, David Wenham, Will Kemp
    OT: Van Helsing
    Land: USA Jahr: 2004


    Der Schrecken aller Vampire
    Erst hat Regisseur Stephen Sommers "Die Mumie" und "Die Mumie kehrt zurück" (1 Mrd. US-Dollar Box Office weltweit) wieder zum Leben erweckt. Jetzt bittet er zum einzigartigen Gipfeltreffen der klassischen Filmmonster: In "Van Helsing" kehren Dracula (Richard Roxburgh), Frankensteins Monster (Shuler Hensley) und der Wolf Man (Will Kemp) aus der Dunkelheit zurück. Denn Dr. Abraham van Helsing (Hugh Jackman), der größte Vampirjäger aller Zeiten, hat ihnen den Kampf angesagt. Er bricht Ende des 19. Jahrhunderts zu einer düsteren Jagd nach Osteuropa auf. Tochter Anna (Kate Beckinsale) begleitet den unerschrockenen Wissenschaftler. Und sie müssen nicht lange warten, bis sich die unheilvollen Nachtgestalten zum atemberaubenden Duell stellen ...
    ...von www.kinonews.de

    Ich war heute in dem Film "Van Helsing" und kann nur sagen ... wow!
    Die Effekte waren spitze und der Film war spannend bis zur letzten Minute - einfach klasse. B)
    "Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung."

    www.horusgate.de.vu

  2. #2
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Absolut absolut! Ich hab mich köstlich amüsiert

    keine tiefgründige Verarbeitung des Materials dennoch eine der unterhaltsamsten. Mehr später.

  3. #3
    Warmgepostet Avatar von cronos
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    347

    Standard

    ist das nicht ein stupider monstermetzelfilm ohne anspruch? der Trailer lässt jedenfalls darauf schließen...


    Van Helsing ist ein weiterer Versuch, das Horrorgenre mit einer tüchtigen Dosis Action und viel Computergraphik fit fürs 21. Jahrhundert zu machen, ein Unterfangen, das Regisseur Stephen Sommers bereits bei The Mummy und The Mummy Returns grossen Publikumserfolg beschert hat. Schon bei diesen beiden Filmen galt, dass Lärm Logik jederzeit ersetzen kann, und Van Helsing gerät endgültig zur filmischen Leichenfledderei; den Anspruch, eine kohärente, halbwegs intelligente Geschichte zu erzählen, hat man definitiv aufgegeben. Hugh Jackman darf ein bisschen grimmig dreinschauen, Kate Beckinsale muss wie im ähnlich gestrickten Underworld vor allem ihre extravagante Garderobe vorführen, den Rest machen die Computergraphiker. Spezialeffekte allein – diese Erkenntnis ist nun wirklich nicht neu – tragen aber keinen Film, und so herrscht statt wohl dosiertem Gruseln bald einmal nur dröhnende Langeweile. Richtig lustig wird’s nur, wenn der Film seine Prüderie zur Schau stellt, etwa bei Draculas fliegenden Vampirbräuten, deren Brustwarzen fein säuberlich wegretuschiert wurden.

    geklaut von http://www.x-zine.de/xzine_rezi.id_3480.htm

    damit ist der film für mich eigendlich gestorben. nicht nur im kino, sondern auch im free tv...

    mfg
    cronos
    The Blue Lotus, a legend, I thought a myth
    Old poems and stories gone
    A beauty of unimaginable lust
    Both men's hearts, and Gods, were won
    Skin like milk, an angels face
    They say her smile could kill
    Her hair the blackest of all black
    Stories I thought though, still
    <span style='color:red'> 42 is the number of the beast: 6*6+6=42 </span>

  4. #4
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Er ist dank Stephen Sommers im Stil von Die Mumie und wer was Anderes erwartet, hat Pech gehabt. LXG kommt dieser Art, wie soll ich sagen, Steam Punk am Nähesten.

    Das Highlight ist David Wenham (LotR: Faramir) als Carl viel Spaß im Kino.

    EDIT: Ausserdem finde ich es schade Cronos wenn man sich nicht selber ein Bild macht sondern wegen Kritiken einen Film nicht guckt zumal er im FreeTV ja auch nichts kostet wenn er da kommt .. irgendwann.

    Jeder Depp kann sich hinsetzen und Kritiken schreiben; Du, Ich und auch son OnlineRedakteur. Entweder steht man auf diese Art Film oder nich aber dass muss man sich doch von niemand anders sagen lasen, oder?

    Amu

  5. #5
    Warmgepostet Avatar von cronos
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    347

    Standard

    ob in der rezi nun steht sehr gut oder totaler mist, ich will wissen was der film zu bieten hat. und monstermetzeln mit kaum vorhandener story und schlechten charakteren ist mir einfach zu wenig. und das lese ich aus nahezu jeder meinung raus, ob das endurteil dann gut oder schlecht lautet, ist mir vollkommen egal

    ja, natürlich kann ich ihn mir im free tv ansehen, aber ich wette, wenn der läuft hab ich sicherlich ein paar andere dinge, in die ich meine zeit besser investieren kann.

    mfg
    cronos
    The Blue Lotus, a legend, I thought a myth
    Old poems and stories gone
    A beauty of unimaginable lust
    Both men&#39;s hearts, and Gods, were won
    Skin like milk, an angels face
    They say her smile could kill
    Her hair the blackest of all black
    Stories I thought though, still
    <span style='color:red'> 42 is the number of the beast: 6*6+6=42 </span>

  6. #6
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Najo dann gucks halt nich es ist und bleibt nur ein Film

  7. #7
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    sehr interessante film-diskussion.
    cronos, solange du nur von einer subjektiven kritik ausgehst, kann hier natürlich nicht wirklich auf die kritikpunkte eingangen werden. denn alles was du weißt, ist das aus der rezension oder dem trailer.
    auch ich bin mir ohne den film gesehen zu haben sicher, dass es mit den klassischen gruselfilmen nichts mehr zu tun hat. das ist schade und spricht für mich ziemlich eindeutig für einen mangel an talent und mut bei heutigen filmemachern sowie produzenten.
    andererseits werden die klassiker dadurch ja nicht zerstört. vielmehr erfahren sie eine würdigung. denn ohne diese filme wäre van hellsing nichts als eine fette cgi-action-wurst mit viel zu viel geschmacksverstärker.

    ebensowenig kann durch amu´s "musste ja nicht gucken, nänänänänä&#33;" eine grundlage zustande kommen, um zu erfahren, was denn nun doch lohnenswert ist an dem streifen. action, fein. spannung, hmmm. sommers, naja. holt doch mal ein bisschen aus. was gibts denn der kritischen von cronos zitierten rezi entgegenzusetzen außer "brauchste nicht reingehen" -denn schließlich will er auch gar nicht reingehen, womit sich das erübrigt.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  8. #8
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    16.01.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich bin von dem Film enttäuscht.

    ILM hat schon weitaus bessere Arbeiten hingelegt, der Film war zu sehr auf Fssk 12 getrimmt

    UND

    Die Dialogschreiber sollten in die Nachschulung oder sich einen neuen Job suchen. Sie hatten zwar leichte Lichtblicke, aber sonst konnte man die Dialoge vergessen.

  9. #9
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Ich sagte ja: mehr später. Gestern war ich zu müde für sowas.

    VORSICHT SPOILER

    Der Film Van Helsing nimmt vier (eigentlich sogar fünf) Gestalten aus der Horror/Gesellschaftsliteratur des 19. Jhd. und packt sie, ähnlich wie bei LXG (The League of Extraordinary Gentleman) in einen Zeit und Handlungsrahmen (Van Helsing, Jakyll/Hyde, Dracula & seine Bräute, Werewöfe, Frankensteins Monster). Dabei ist dies kein klassischer Horrorstreifen sondern ein Film der Generaion Steam Punk (viele (Dampf-)Maschinen, Mechanik, Metall, Elektrik etc). In dem Film entwickelt sich die Geschichte um den Charakter des Abraham Van Helsing, <font class='spoiler'>der für eine geheime Organisation innerhalb des Vatikans arbeitet, eine multinationale & multireligiöse Bruderschaft die abseits aller Politik die Menschheit vor dem Bösen bewahrt</font>.

    Van Helsing selbst ist das größte Geheimnis, da er auf den Stufen des Petersdoms gefunden wurde und alle Erinnerung vor diesem Ereignis verloren hat. <font class='spoiler'>Später stellt sich heraus das er Erzengel Gabriel höchtselbst ist - die linke Hand Gottes.</font>

    Er bekommt den Auftrag nach Transsylvanien zu reisen um den Kampf gegen die Dämonen dort aufzunehmen, Werwölfe und Vampire...

    Das dieser Film die ursprünglichen Figuren und Ereignisse in einer Persiflage verarbeitet wird in den ersten Minuten des Films klar und dieser Comedy-Unterton, den viele hier wahrschinlich nicht mögen weil sie "ernsthaften Gruselhorror" wollen, beherrscht den Film bis zum Ende. Zur FSK 12 Einstufung: ich weiß icht wie Du zu Deiner Aussage kommst Erzwo; früher hätte die FSK diesen Film locker auf 16 hochgestuft so blutig ist der, allerdings macht gerade der Umstand, dass er eben auch witzig ist die FSK Runterstufung aus.

    Jeder neue "Vampirfilm" kommt mit ener anderen "Erklärung" für Draculas Entstehung, diese hier war nicht weniger kreativ als andere (erinnert euch an Judas in Wes Cravens Dracula). Und JA es ist ein "Monstermetzelfilm" es gibt davon auch ziemlich Viele Die Dialoge sind voraussehbar und es jagt nicht nur ein Cliché das andere sondern ein Schloß das andere, was schonmal zu Verwirrung führen kann.

    Meiner Meinung nach sollte man den Film schauen wenn man 130min Spaß haben möchte. Ich kann nur von mir ausgehn und ich habe mich wie schon oben gesagt (vor allem über Carl) köstlich amüsiert. Er ist 100mal besser als Queen Of The Damned (zugegeben nicht schwer) und reicht in schauspielerischer Leistung ganz objketiv an Filme wie Interview mit einem Vampir oder den Draculafilm mit Keanu Reeves nicht heran.

    ILM (sind die Effekte von ILM? Ich weiss es nicht.) hat hervorragende Arbeit geleistet und in mehr als einer Einstellung von WETAs Arbeit an HDR geklaut.

    Spassfaktor: 5/5 Punkten
    Dialoge: 1/5 Punkten
    Schauspieler: 4/5 Punkten (also die Auswahl nicht deren Leistung)

    So ja mehr fällt mir nich dazu ein.

    Amu

  10. #10
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    203

    Standard

    Originally posted by Amujan@ Erstellt am 07.05.2004, 12:51

    Spassfaktor: 5/5 Punkten
    Dialoge: 1/5 Punkten
    Schauspieler: 4/5 Punkten (also die Auswahl nicht deren Leistung)
    Bei den Dialogen kann ich dir leider nicht zustimmen, aber ich stelle da eh keine großen Ansprüche, wenn ich in so einen Film gehe darum fande ich sie nicht schlecht, aber das ist ja ansichtssache&#33;

    Bei der Auswahl der Schauspieler gibst du bloß 4 von 5 Punkten - welche Rolle findest du denn nicht so gut besetzt? Ich fande eigentlich alle gut.
    &quot;Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung.&quot;

    www.horusgate.de.vu

  11. #11
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    16.01.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Originally posted by Amujan@07.05.2004, 11:51
    Zur FSK 12 Einstufung: ich weiß icht wie Du zu Deiner Aussage kommst Erzwo; früher hätte die FSK diesen Film locker auf 16 hochgestuft so blutig ist der, allerdings macht gerade der Umstand, dass er eben auch witzig ist die FSK Runterstufung aus.
    Wie ich dazu komme? das der Film auf 12 getrimmt wurde?

    Mr. Hyde verliert einen Arm, es fließt KEIN Blut .... kurze Zeit später landet Hyde auf dem Platz vor Notre Dame, und es müsste nach dem Aufprall zumindest blut daliegen, auch da tat es es nicht.

    Dracula undd seine Bräute beißen mehrmals Leute, und ich hab da nur an EINER stelle Blut gesehen, und zwar an der stelle, wo die EINE Braut ein Glas Blut trinkt und sich mit anna unterhält, da sieht man Blut an dem Hals vom "Dinner"

  12. #12
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Nunja ich meine nicht das Blut alleine (gebe zu ich hab jetz nich auf etwaige Laachen von Blut geachtet) sondern Gewaltdarstellung an sich und die gibt es ja zu Hauf und ob das für "ab 12" geeignet ist ... Nunja ich sage ja nur das die FSK zunehmend bei Werken mit Fantasy o.ä. Background (sihe HdR) mit der Einstufung von sich aus runtergeht.

    Amu

  13. #13
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    16.01.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Auch vor HDR achtet die FSK dadrauf, an welchen sstellen Blut fließt und welche Gewaltdarstellungen gezeigt werden.

    Machen wir es mal am beispiel The Scorpion King fest.
    Ich komme mit der hier Ansässigen theaterleitung gut aus, von daher komme ich ab und an an Informationen ran, die so normal kaum jemand bekommt.

    Jetzt zurück zu The Scorpion King.
    Da der Protagonist "The Rock" ist, und der Chef der WWE durch den Trademarknamen seine Finger mit im Spiel hat, war der für die USA schon so gefilmt worden, das den möglichst viele sehen können.
    Ich hab noch nie ein so blutabweisendes Schwert gesehen. Doch hat die version, die ich gesehen hatte, IM KINO angemerkt eine FSK 16. nachdem ich mir die karte gekauft haatte, wurde mit vom Stelvertretenden theaterleiter gesagt, das der Film ab kommenden Tag eine FSK 12 hat. Sie haben ein Fax mit zwei kleinen Schnittauflagen bekommen. Es waren zwei kleine Stellen wo ein klein wenig Blut geflossen ist, bzw eine etwas "übertriebene" Gewaltdarsteellung war.

    Im moment fallen mir keine weiteren beispiele ein.

  14. #14
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    The Scorpion King im deutschen Kino war das mieseste was ich je gesehen hab. Ich habe sofort gemerkt das und an welchen Stellen geschnitten war. Und habe mich betrogen gefühlt um meinen Eintrittspreis. Sowas können die im TV machen aber nich dort. Hab mich tierisch aufgeregt was das soll trotz der Einstufung.

    aber darum gehts ja hier nicht sondern Van Helsing...

  15. #15
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    16.01.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Das war auch nur ein Beispiel für die FSk 12 Einstufung.

    Aber normal hätte Van Helsing eine "Keine Altersfreigabe" bekommen müssen, bei den Dialogen, wo einem fast die Ohren bluten. *schauer* aber dadrauf achtet die FSK ja nicht. Die achten eher auf Gewalt, Sex und Blut.

    Und das blut, das ich in van helsing gesehen hatte, war EINDEUTIG als Tomatensaft zu erkennen.

  16. #16
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard

    so habs jetzt auch gesehen, im prinzip das was ich erwartet habe nur irgendwie wurde zu wenig erklärt

    z.b

    warum ist Van Hellsing 400 Jahre alt, warum wurde Dracula zum Vampir nachdem Vanhellsing in getötet hatte?. Irgendwie wurde das alles im Dunkeln gelassen. Erinnert mich irgendwie an X-Men 1. Can Hellsing weißt sowieso einige Parallen zu Wolverine auf.
    Ach und Dracula war schon fast etwas zu sehr überzogen dargestellt

  17. #17
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Originally posted by 21stAngel@08.05.2004, 16:08
    Van Hellsing weißt sowieso einige Parallen zu Wolverine auf.
    leigt vllt. am selben Schauspieler?

  18. #18
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.05.2004
    Beiträge
    113

    Standard

    Ich hätte mir schon etwas mehr Ernst gewünscht.

    Hier ist meine persönliche Meinung die ich als Thread im www.hifi.forum.de habe.


    Habe soeben die Vorpremiere zu Van Helsing gesehen. Ich weis ehrlichgesagt nicht ob der Film Brutal, Gruselig oder Urkomisch sein soll. Die reißen schon ein paar derbe Gag´s die man von dem Film nicht erwartet hätte. Ich sag nur als Wortwitz Narrenfreiheit. Ihr werdet verstehen was ich meine. Etwas mehr Ernsthaftigkeit wäre wünschenswert gewesen. Die Action ist reichlich vorhanden und man bekommt im Minutentakt was geboten. Die Effekte sind für eine Produktion mit nicht allzuhohem Budget mehr als ordentlich. Die Titelthememusik ist wie bei Fluch der Karibik allgegenwertig. Der Soundtrack darf schön feurig dahinpfeffern. Auf DvD erwatet man sicherlich einen Referenzsound. Man sieht das die Schauspieler viele Stunts selbst gemacht haben. Frau Beckinsale nimmt man die taffe Ladie nicht ganz ab. Huge Jackman ist wie immer aber:

    ACHTUNG SPOILER
    Man wünscht im die Krallen des Wolverin in X-Men 3 anstatt des Werwolfes zurück.
    SPOILER ENDE

    Das Ende überrascht dann wieder sehr. Hätte es so nicht gedacht. Man kann sagen das die Produzenten sich etwas zusehr an die Orginalfilme angelehnt haben. Was den Gruseleffekt betrifft. Wer mit Matrix 3 seine Probleme hatte wird mit diesem Film auch nicht unbedingt glücklich. Ich fand in Gut. Man sollte halt keinen Megaknaller erwarten. Fürs Heimkino dürfte er mehr Leute begeistern. Sehr gute Umsetzung vorrausgesetzt.

    Eure Meinungen bitte.


    Gruss Leon


    PS: Es gibt auch eine Kritik zum Film auf www.sf-radio.net.

  19. #19
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    194

    Standard

    Ich muss da jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. Bevor ich den Film gestern Nacht angeschaut hatte, hab ich auch Unmengen an schlechten Kritiken gelesen. Das war natürlich erstmal abschreckend, weil ich nicht gedacht hätte, dass er bei vielen Leuten so schlecht ankommt. Der Trailer war in meinen Augen recht vielversprechend und ich hatte mich schon seit Wochen auf den Kinostart gefreut, also hab ich die Kritiken einfach mal so hingenommen, mir aber erstmal kein Urteil gebildet. Das empfehle ich übrigens allen, die ihn noch nicht gesehen haben. Es gibt nämlich auch Leute, die ihn ganz gut fanden, mich eingeschlossen. Das ist wirklich reine Geschmacksache. Der Film ist total mein Genre, ich mag Hugh Jackman und ich hatte Lust auf einen amüsanten Kino-Abend mit reichlich Action und einer nicht allzu anspruchsvollen Story. In diesem Fall war "Van Helsing" genau das richtige. Ich fand ihn spannend bis zum Schluss, auch wenn einiges nicht erklärt wird. Aber das hat mich persönlich nicht unbedingt gestört. Der Film lebt nunmal von der Action und tollen Effekten und nicht von ewig langem, erklärendem Gelaber. Solche Filme müssen auch mal sein (seit Matrix 2/3 bin ich sehr empfindlich was ausschweifende, unverständliche Dialoge angeht...). Auch der unterschwellige Humor, der sich durch den ganzen Film zieht ist nicht zu verachten. Aber auch das ist wieder reine Geschmacksache. Der eine findets lustig, der andere nicht. Das ist nunmal so. Ich persönlich fands lustig und hatte auch nicht das Gefühl, dass die Komik erzwungen war oder so.
    Ein großes Manko gibt es allerdings doch (abgesehen von der eher gemäßigten Story, die natürlich im Getöse geschickt überspielt wird): Darcula. Der ist in der deutschen Synchro sowas von furchtbar. Also wer das verbockt hat, hat sie ja echt nicht mehr alle&#33; Das hat mich eher an ne Leslie Nielsen Darstellung erinnert und hat mich schon etwas genervt. Wie der redet&#33;&#33;&#33; Als wäre er einer Theater-Bühne für F-Schauspieler entsprungen. Zum Acting kann ich wenig sagen, die Stimme und Sprechweise hat einfach zuviel versaut. Möglicherweise ist das im Original ja besser.
    Wie auch immer, lasst euch nicht allzu sehr von den Kritiken abschrecken. Es kommt immer ganz darauf an, was einen persönlich anspricht, was man lustig findet, ob man Action und Getöse mag und ob man den Film einfach als spannende Geschichte sieht, die sich selbst manchmal nicht allzu ernst nimmt.

    Ich werde mir vermutlich die DVD kaufen wenn sie erscheint, da dieser Film trotz seiner Ecken und Kanten einen gewissen Charme hat, dem ich mich einfach nicht entziehen kann.
    <span style='font-family:Geneva'>&quot;I don&#39;t have a plan. I&#39;ll make it up as I go along.&quot; - JC</span>

  20. #20
    Plaudertasche
    Dabei seit
    14.10.2002
    Beiträge
    576

    Standard

    Ein großes Manko gibt es allerdings doch (abgesehen von der eher gemäßigten Story, die natürlich im Getöse geschickt überspielt wird): Darcula. Der ist in der deutschen Synchro sowas von furchtbar. Also wer das verbockt hat, hat sie ja echt nicht mehr alle&#33; Das hat mich eher an ne Leslie Nielsen Darstellung erinnert und hat mich schon etwas genervt. Wie der redet&#33;&#33;&#33; Als wäre er einer Theater-Bühne für F-Schauspieler entsprungen. Zum Acting kann ich wenig sagen, die Stimme und Sprechweise hat einfach zuviel versaut. Möglicherweise ist das im Original ja besser.
    Ich darf dich beruhigen: Richard Roxburgh gehört zu Australiens besten und geachtetsten Theater- und Filmschauspielern und glänzt im Original als obercooler Dracula.

    My two cents: Sooo schlecht, wie er von den Kritikern gemacht wird, ist der Film tatsächlich nicht. Komme grad&#39; aus der OV und wurde zeitweise ganz nett unterhalten. An einigen Stellen ist der Film entsetzlich peinlich und kitschig und der Drehbuchautor gehört für die Dialoge geohrfeigt - aber störende Langeweile kommt keine auf. Der Monster-Mischmasch funktioniert soweit ganz gut. Allerdings fand ich Special Effects und Hintergründe ziemlich unterirdisch, was bei einem Film, der dermaßen auf CGI setzt eigentlich eine Peinlichkeit ist.
    Fazit: Kino mit null Tiefe und ohne Wiederanschungswert, aber falls die Intention ein hirnfreier Kinoabend zum Abschalten ist, taugt&#39;s einigermaßen. Besser zumindest als Matrix 2+3, um mal einen ähnlich gearteten Film zu nennen. Jedoch bitte nicht mehr als 5 Euro ausgeben&#33;

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. erste Van Helsing Polystone Monster vorbestellbar
    Von Amujan im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 15:21
  2. Van Helsing
    Von Last_Gunslinger im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.03.2004, 21:10

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •