Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 119

Thema: Unser Forum soll schöner werden...

  1. #1
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    dieser beitrag bezog sich ursprünglich auf folgend verlinkten thread:

    http://forum.spacepub.net/index.php?...pic=3933&st=20

    da sich daraus aber neuer diskussionsstoff bezüglich unseres forums und dem, was draus wurde bzw. was noch draus werden könnte bzw. was wohl draus wird, wenn... naja, jedenfalls sah ich es als angebracht, auf grund dieses themas einen neuen thread zu eröffnen, der anregung für diskussion über das forum, eventuelle veränderungen, gründe für die vielzitierte langeweile hier, alternativen zu eier schaukeln, selbstgefälliger schulterklopferei usw. bieten soll.

    schrott-mod
    Dr. BrainFister


    bademeister hat bereits den thread zur thematik foltern (was dir als versicherungsmensch sicher nicht fremd ist) eröffnet und somit den anreiz zur diskussion geboten. dein tipp an ihn, dort weiterzudiskutieren anstatt sich hier über dein lieblingshobby zu äußern, funktioniert also nicht. soll er denn mit sich selber diskutieren?
    Ich bezweifle das er den Thread gelesen hat, denn dann wäre ihm das aufgefallen.

    sehs doch klar: was whyme und bade dazu geschrieben haben, triffts nunmal. alles möchtegernzermürbende lächerlichmachenwollende gesülze aus wooki-schnotzens auswendig-lern-gag-fibel kann dem kein bisschen richtigkeit abbringen.
    es ist ein ausgelutschtes thema. es ist trotzdem beliebt, weil man sich der stets gleichen phrasen bedienen kann. scheiße, würd ich mir dumm vorkommen, wenn ich irgendwann merke, dass mir zum restlichen leben nix mehr einfällt und das einzige, was ich von mir gebe, lala um dinge ist, von denen ich eigentlich keine ahnung habe, zu denen ich aber auf grund von kenntniss allgemeingebräuchlicher worthülsen einfach nur schwafeln kann anstatt was zu tun.
    wie latinum bade schon sagte, gibt es die möglichkeit, selber aktiv zu werden.

    doch jammern, klar, jammern...

    hach, und dann in der kneipe sitzen, sich auf freudscher tagtraumebene an die rasierten eiballen greifen und zu vielbeworbenen alkoholsorten über das jammertum der deutschen witze machen, obwohl man selbst ein riesenjammerlappen ist.
    Ich bin der Meinung, das dieser Thread symptomatisch für den gesamten Zustand dieses Forums ist. Ich bin echt soweit das ich mir überlege ein paar John-Like Postings reinzuhauen.
    Denn alles was hier mittlerweile noch veranstaltet wird, ist ein gegenseitiges Eierschaukeln und Auf die Schulter-Klopfen.

    Die letzte halbwegs "kontroverse" und "konstruktive" Diskussion an die ich mich erinnern kann ist 3 Monate her, und erstand ironischerweise daraus, dass ich Babylon Lion unabsichtlich wg. ihrer Legasthenie beleidigt habe.

    Wenn ein Forum einen marktschreienden Dorfdeppen wie John braucht, um mal ein paar Leute dazu zu bringen sich mit komplexeren Themen auseinanderzusetzen, ist das arm, und es ist alarmierend.

    Ich schmeiße den Laden zum Glück schon lange nicht mehr, aber wenn ich es noch tun würde, würde ich mir an Stelle der Boardadministration wirklich mal Gedanken machen, wie man hier frischen Wind hereinbringen kann.

    Gegen ein Forum wie das hier
    http://www.projektstarwars.de/forum/index.php

    wirkt unser Forum wie ein Trabbi gegen einen Mercedes SL 600. Er fährt zwar auch, aber den Mercedes zu fahren macht mehr Spaß.
    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo ich mal jede einzelne Homepage auf der Spaceviewliste einzeln angemailt habe (damals 800 Seiten), um neue User zu werben. Oder wo wir durch die offiziellen Foren gezogen sind (Sat.1 Farscape Forum comes to mind) und dort reihenweise neue Leute aufgegabelt haben.
    Wo uns 30 Partnerseiten mit Direktlinks auf unser Forum (und nicht über eine Bannerrotation die keinen Webmaster wirklich reizt) mit frischen Usern versorgt haben.

    So eine Tristesse wie hier muss aber nicht sein. Das PSW beispielsweise gibt es schon länger wie unser Forum (ich muss es wissen, denn ich war von Anfang an dabei), aber das wird durch seine professionelle Aufmachung und die Arbeit die drin steckt keine solche Probleme haben wie wir hier.
    Wobei wir bestimmt keine Community mit 5000 Usern und 500.000 Postings brauchen. Aber eine, die so administriert wird, dass neue Leute dazukommen. Genug, damit nicht alles in Lethargie versinkt. Denn das wird hier passieren wenn hier nicht bald mal etwas passiert. Die Beitragszahlen hier gehen auch immer weiter zurück. Dieses Forum hat um mal ein Beispiel zu geben, schon im Schnitt (seit seinem Start 10/2002 bis heute) zwar doppelt soviele User, aber nur rund 40 % der Postingzahlen (Postings pro Tag) des letzten Boards das ich als Admin dieser Community gemanaged habe.

    Dieses "Einschlafen" bis zum (vermeidbaren) Ende habe ich in einigen Foren erlebt, und es lag immer am gleichen Grund: Es kamen keine neuen Leute hinzu, und irgendwann hatten sich die alteingesessenen alles gesagt, was es zu sagen gab. So wie in einer Comedyserie, wo nur noch dieselben Gags abgenudelt werden, irgendwann niemand mehr drüber lachen kann.

    Der Post ist etwas ausgeufert.
    Brain, da Du Moderator bist und somit wohl Zugriff auf ein internes Forum hast (ich gehe mal davon aus, dass Ihr ein Admin/Modforum habt), kannst Du den relevanten Teil meines Beitrags gerne dort hinein kopieren, wenn Du magst.

    Mir ist übrigens klar, dass ich mich damit bei einigen Leuten nicht sonderlich beliebt mache. Denn es gibt immer genug Leute, die gegen jedwede Kritik an der Leitung hier einen Schutzreflex haben. Du weisst sicher an wen ich dabei z.B. denke Brain.
    Jedenfalls dürfte es nicht im Sinne dieses Forums, und somit von uns allen, die wir jeden Tag gerne hierherkommen sein, meine Anregungen als arrogantes Geschwätz abzutun.
    Das/die SFC ist eine besondere Community, und gehört mit einer Bestandsdauer von mittlerweile 3 1/2 Jahren sicher zu den langlebigsten Communities in diesem Genre.
    Darauf ausruhen kann man sich jedoch nicht.

  2. #2
    Tastaturruinierer Avatar von Lightshade
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Simmern
    Beiträge
    1.704

    Standard

    Du kannst die SFC einfach nicht mit einem Forum vergleichen das auf der größten deutschen Star Wars Site (persönliche Unterstellung meinerseits, ausser Darth-Sonic gibts sonst ja nich viel) als direktes Diskussionsforum verlinkt ist.

    Ausserdem sind dort Poster die ALLE das gleiche Interesse haben: Star Wars.
    Kein Wunder das es dort zu Diskussionen kommt weil sie alle was von der gleichen Materie verstehen, während wir hier eine Gemeinschaft von Leuten sind die alle andere Interessengebiete haben. Dich zum Beispiel habe ich nie bewusst im Farscape-Forum wahrgenommen, dabei ist dieses Unterforum der Hauptgrund für viele der neueren Mitglieder die wir haben. Hmmm.... beteilige dich doch mal an einer der Diskussionen...


    Und es ist wohl nicht die Aufgabe der Admins / Moderatoren die User bei Laune zu halten, sondern die Threads und Postings davon abzuhalten in ein Niveau zu gleiten dass du mit deiner John-Drohung anstrebst.

    EDIT: Achja...

    Originally posted by Bademeister
    und nur noch deswegen hier sind, um sich (wieder bildlich gesprochen) auf ihre eigenen geistigen Ergüsse einen zu schrubben, und gegenseitig auf die Schultern klopfen.
    Was hast du denn bitte da oben getan? Dir selbst auf die Schulter geklopft wie viel besser du die Community geschmissen hast und sich alle Admins ein Beispiel an dir nehmen sollten.

    Achja, und eine Erwähnung im Abendgebet wäre natürlich auch nicht verkehrt, hm?

    EDIT 2: Ach herrje, jetzt konnt ich meine Meinung nicht in für dich schnell zu überblickende 4 Zeilen begrenzen. Sorry
    How do you show someone real love when you don't even know what it feels like?



    Fabriken stehen Schlot an Schlot,
    Vorm Hurenhaus das Licht ist rot.
    Ein blinder Bettler starrt zur Höh,
    Ein kleines Kind hat Gonorrhoe.
    Eitrig der Mond vom Himmel trotzt.
    Ein Dichter schreibt. Ein Leser kotzt.

  3. #3
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Du kannst die SFC einfach nicht mit einem Forum vergleichen das auf der größten deutschen Star Wars Site (persönliche Unterstellung meinerseits, ausser Darth-Sonic gibts sonst ja nich viel) als direktes Diskussionsforum verlinkt ist.

    Ausserdem sind dort Poster die ALLE das gleiche Interesse haben: Star Wars.
    Kein Wunder das es dort zu Diskussionen kommt weil sie alle was von der gleichen Materie verstehen, während wir hier eine Gemeinschaft von Leuten sind die alle andere Interessengebiete haben.
    Da ich dass SFC ganz bewusst auf dem Motto "kleiner, aber feiner" im Vgl. zu Seiten die sich noch am Ehesten damit vergleichen lassen ( http://www.star-trek-forum.de z.B.) aufgebaut habe, wirst Du hier von mir keinen Widerspruch hören.

    Like I said:
    Wobei wir bestimmt keine Community mit 5000 Usern und 500.000 Postings brauchen. Aber eine, die so administriert wird, dass neue Leute dazukommen. Genug, damit nicht alles in Lethargie versinkt
    Das PSW hat übrigens als kleiner Forenzusammenschluss von 5 Hobby-Star Wars Seiten angefangen. Nannte sich damals die Star Wars Cantina (etwa 4 1/2 Jahre ist das her). Dies nur nebenbei.

    Dich zum Beispiel habe ich nie bewusst im Farscape-Forum wahrgenommen, dabei ist dieses Unterforum der Hauptgrund für viele der neueren Mitglieder die wir haben. Hmmm.... beteilige dich doch mal an einer der Diskussionen...
    Das ist logisch, da dieses Forum mal als reines Farscape-Forum angefangen hat, und nach wie vor das einzige größere FS-Forum in Deutschland beherrbergt (anders als Star Trek / Wars / Gate wo es viele Foren gibt).
    Ich halte mich hauptsächlich hier auf, öfters mal im Boardkino und Star Trek Serienbereich, und hin und wieder in ein paar anderen Unterforen. Tut hier aber nichts zur Sache.

    Und es ist wohl nicht die Aufgabe der Admins / Moderatoren die User bei Laune zu halten, sondern die Threads und Postings davon abzuhalten in ein Niveau zu gleiten dass du mit deiner John-Drohung anstrebst.
    Es ist sowohl die Aufgabe von Moderatoren Diskussionen moderierend zu begleiten, als auch Diskussionen anzuregen. Selbiges gilt in größerem Maßstab für eine Administration, welche dafür verantwortlich ist, den Forenbetrieb in Gang zu halten - mit allem was dazugehört (ein wichtiger Punkt ist die Acquirierung von Neumitgliedern).

    Was hast du denn bitte da oben getan? Dir selbst auf die Schulter geklopft wie viel besser du die Community geschmissen hast und sich alle Admins ein Beispiel an dir nehmen sollten.

    Achja, und eine Erwähnung im Abendgebet wäre natürlich auch nicht verkehrt, hm?
    Ich fände es sehr schade irgendwann hierher zu kommen, und ein totes Forum vorzufinden, weil man aus der "Alles ist gut und soll so weiterlaufen wie jetzt"-Einstellung irgendwann versäumt hat, was gegen die Langeweile zu tun, die unvermeidliche Folge ist, wen immer dieselben Leute zusammenhocken.
    Und ich behaupte mal, dass jeder der hier regelmäßiger Gast ist, es als ebensolchen Verlust empfinden würde. Ich natürlich, dazu stehe ich, mehr als andere normale User, weil ich diese Community aufgebaut habe, und mir an ihrem Fortbestand etwas liegt.

    Deine Erwiderung überrascht mich übrigens nicht im Geringsten. Sie ist ein Musterbeispiel für meine Erwartungen:
    Denn es gibt immer genug Leute, die gegen jedwede Kritik an der Leitung hier einen Schutzreflex haben.
    Al Franken sagte einmal etwas über die Konservativen (in den USA), dass ich nach wie vor sehr passend finde: "Die Liebe eines Konservativen zu seinem Land ist wie die Liebe eines vierjährigen Kindes zu seiner Mama. Alles was Mama tut ist gut, jeder der Mama kritisiert, ist böse."
    Man ersetze ein paar Begriffe wie "Konservativ" und "Land" durch "opportunistische Member" und "Forum", und schon passt es wieder.

    Ist ein alter Hut. Es geht nicht um mich, sondern darum, dass man auch in einem Jahr noch hierher kommen kann, und eine konstruktive Diskussion führen. Das betrifft natürlich, nichts für ungut, Leute, die sich in Foren wie diesem hier beteiligen. Spammer und Newsposter (welche ja auch ihren Wert für eine Community haben) eher weniger.

    EDIT 2: Ach herrje, jetzt konnt ich meine Meinung nicht in für dich schnell zu überblickende 4 Zeilen begrenzen. Sorry
    Es freut mich dass Du zu mehr in der Lage bist.

  4. #4
    Homer Sapiens
    Gast

    Standard

    Wortkargheit, die hier einigen unterstellt wird, ist keine Schmach.

    Doch dieser Verlust an dem Vermögen Beiträge über 15 Zeichen, Leer- und Satzstellungen mitberücktsichtigt, zu verfassen kann auf zweierlei Maß unterschieden, vielleicht sogar in drei Kategorien gepresst werden. Wir Menschen lassen uns ja nur zu gerne in Schubladen stecken. Besonders Diejenigen, die sich ihrer liebgewonnenen Thematik wegen, schon mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Wer hat schon nicht die Geschichte vom hässlichen, fetten Entlein gehört das den ganzen Tag Nachrichten und Foren durchwühlt und so seinem rauen Leben etwas Freude bereitet.

    Drei Denkansätze um schriftlich Unterbemittelte einzuteilen:

    [*Die Jungen]
    Dieser Meinungsaustauschplattformbenutzer kennt es nicht anders. Von der Gesellschaft und den falschen Vorbildern geprägt nimmt er die Rolle des schlimmsten Übels an, welches man sich vorstellen kann. Nörgeln, übertriebe Anhäufung von Satzzeichen und grammatikalische sowie rechtschreibliche Konstruktionen die einem gesunden Menschen den Verstand rauben können. Nicht immer, aber immer öfter sind diese Beiträge von einer Vielzahl dieser ekelhaften, Gallensaft hervorbringenden Bilderchen überfüllt, die seine Gefühle ausdrücken sollen. Die wahre Kernaussage bleibt dem erfahrenen und vor Wissensdurst begierenden Leser jedoch verwehrt.

    [*Die Intellektuellen]
    Hier müßte man erneut unterscheiden. Schlagt mir meine Hände ab und steckt sie mir in den Allerwertesten aber jeder kann wenn er will einen Germanistik und/oder Rechtswissenschaften Studenten nennen, der sich der Pfeffermühle wegen kein Mycrometer von seiner Behauptung, egal wie diese auch lauten mag, wegbewegen mag. Ich würde lügen wenn ich zur Gruppe der Menschen gehören würde, die nicht einen Duden brauchen um dann die in der Meinung enthaltenen Fremdwörter nachzuschlagen. Geschickt gemacht die Herren und Damen! Wer kann sich schon wehren wenn man nicht weiß worrüber ihr überhaupt sprecht!

    Zum anderen wären da die Vielbelesenen und vor Erfahrung strotzenden alten Hasen. Wer war nicht schon mal so richtig genervt und nahe dran, dem virtuellen Gegenüber eine Querflöte senkrecht in den Anus zu rammen, nur um Denjenigen mal darauf hinzuweisen das er mit seiner ewig rechthaberischen Art und Allwissenheit einem die Show stielt und den anderen gehörig auf der vorhandenen beziehungsweise nicht vorhandenen Sammenproduktionsstätte geht? Auch hier kenne ich zu Genüge Beispiele, die den Rahmen und vorallem meine mir spärlich gesegnete Zeit sprengen würden.

    [*Der Durchschnittliche]
    Zu guter letzt und auch das Letzte, der Ja und Amen Sager. Er weiß von jedem ein bisschen, hat sich sein Hobby zum Beruf gemacht und nutzt die Gunst der Stunde in solchen Plattformen wie dieser seine Propaganda über das Lieblingsthema unter das Volk zu bringen. Je nach Wetterlage wird mit dem Strom geschwommen oder dagegen um auch ja nicht den Moderator zu einer ihm nicht angenehmen Aktion zu reizen. Seine Beiträge begrenzen sich auf Rezensionen, fade Meinungen, die im Eigentlichen nur den Beitrag der Vorgänger zusammenfassen und einer übellaunigen Reaktion auf Kritik.


    Mir selbst wurde gerade bewußt das ich mich, von den Beiträgen der Vorgänger inspiriert, weit vom eigentlichen Thema des Beitrages abgewendet habe. Wer sich heutzutage über die Werbestrategie von privaten Fernsehsendern aufregt kommt definitiv 10 Jahre zu spät. Diese Masche der Zensur läuft nicht erst seit "Schnell und Furios".
    Nein ganz im Gegenteil! Bereits Anfang der 90er als noch regelmäßig weibliche Rundungen auf dem Fernsehbildschirmen zu sehen waren: und zwar auch zu Uhrzeiten bei denen noch Kinder an der Bildschirmröhre ihre Nase (oder andere Weichteile) plattgedrückt haben, wurde diese Masche vollzogen. Einen Unternehmer interessiert es nicht ob seine Zuschauer 5 Minuten Aktion mehr oder weniger zu sehen bekommen, ihn interessieren nur die 5 Minuten mehr Werbeeinnahmen. Dabei kann und will ich mir nicht vorstellen das irgendwelche geistig umnachteten allein erziehenden Mütter nicht ihr Einverständnis gegeben haben sollen diesen Film in voller Länge zu dieser Uhrzeit zu senden. Wo waren sie als wir die Dokumentation Guido Knopp's aushalten mußten? Beim Stillen? Anscheinend interessiert die FSK nur das Privatfernsehen, Behausungen der Mainzelmännchen werden der GEZ wegen belächelnd nicht beachtet.

    Und wieder ein Umschwenk auf das nächste von Bademeister angesprochenen Thema, die Flaute im Forum.
    Kurze Antwort langer Sinn: Dafür bin ich jetzt da!

    Moderation und Administraten, es wäre an der Zeit die geborene Grundsatzdiskussion über das Existenzminimum, an dem sich diese Diskussionplattform zur Zeit bewegt, einem eigenen Beitrag zu widmen. Es wäre daher denkbar und eventuell auch angebracht eine Teilung der letzten Beiträge durchzuführen.

    Im Auftrage des Herrn und Meisters,
    Im Kreuzzug des heiligen Bademeisters!
    Nie aufgeben, nie kapitulieren!

  5. #5
    DerBademeister
    Gast

    Standard


    Loser (von hier):

    Abschließend wünsche ich noch viel Spaß beim diskutieren über die Zukunft. Ein bitte ich aber zu bedenken. Ist die viel wichtigere Frage nicht wieso man das hier überhaupt macht? Hab ich in den letzten Wochen öfters mal drüber nachgedacht. Bin aber bis jetzt ohne Antwort.
    Ich denke darauf hat jeder seine eigene Antwort. Einige sind zum gegenseitigen Eierkraulen da, andere um sich über SF zu informieren, wieder andere um Kochrezepte auszutauschen. Und manche discotieren halt gerne über Dinge die das Leben schöner machen - Folter und Co. Sei's jedem gegönnt wie er mag.


    Homer:

    Wer hat schon nicht die Geschichte vom hässlichen, fetten Entlein gehört das den ganzen Tag Nachrichten und Foren durchwühlt und so seinem rauen Leben etwas Freude bereitet.
    Man füge noch Hornbrille, Pickel und fettiges Haar hinzu. Und Überbiss (Klassiker, einfach der Vollständigkeit halber).


    Homer:

    Zum anderen wären da die Vielbelesenen und vor Erfahrung strotzenden alten Hasen. Wer war nicht schon mal so richtig genervt und nahe dran, dem virtuellen Gegenüber eine Querflöte senkrecht in den Anus zu rammen, nur um Denjenigen mal darauf hinzuweisen das er mit seiner ewig rechthaberischen Art und Allwissenheit einem die Show stielt und den anderen gehörig auf der vorhandenen beziehungsweise nicht vorhandenen Sammenproduktionsstätte geht? Auch hier kenne ich zu Genüge Beispiele, die den Rahmen und vorallem meine mir spärlich gesegnete Zeit sprengen würden.
    Das Problem der meisten Menschen ist m.E., dass sie unfähig sind von anderen zu lernen. Respektive von Menschen die besser sind, erfahrener, und die ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen.
    Das nenne ich Ignoranz, denn wer sich nichts beibringen lässt und an der Konfrontation mit anderen nicht wächst (und wirklich wachsen tut man am ehesten an Leuten die einem was voraus haben), kann sich selber auch nicht verbessern.
    Meinereiner hatte ja das Glück, relativ schnell nachdem er sein ELSA Modem in den Teleanschluss gesteckt und zum ersten Mal in Eigenregie durch's Web gesurft hatte, auf einem schnuckeligen kleinen abgeschiedenen Satireforum zu landen, wo sich Leute Wortschlachten lieferten, die selbst unserem einzigen deutschen Humor-Gott Harald Schmidt Paroli hätten bieten können. Neben denen, allesamt einige Lenze reifer, fühlte man selbst sich mit seinem Mittelstufe-Gymnasialschuldeutsch einigermaßen deplaziert. Kein Grund, den Herrschaften ihren Meisterstatus vorzuwerfen, oder beleidigt ob deren rhetorischen Qualitäten von dannen zu ziehen.


    Homer:

    Und wieder ein Umschwenk auf das nächste von Bademeister angesprochenen Thema, die Flaute im Forum.
    Kurze Antwort langer Sinn: Dafür bin ich jetzt da!
    Wie erfrischend. Besonders die Idee, sich dafür extra einen Zweitnick zuzulegen. Wirklich erfrischend.
    Da darf man ja auf mehr hoffen...nach langer Zeit mal wieder.

  6. #6
    Homer Sapiens
    Gast

    Standard

    Meinereiner hatte ja das Glück, relativ schnell nachdem er sein ELSA Modem in den Teleanschluss gesteckt und zum ersten Mal in Eigenregie durch's Web gesurft hatte, auf einem schnuckeligen kleinen abgeschiedenen Satireforum zu landen, wo sich Leute Wortschlachten lieferten, die selbst unserem einzigen deutschen Humor-Gott Harald Schmidt Paroli hätten bieten können. Neben denen, allesamt einige Lenze reifer, fühlte man selbst sich mit seinem Mittelstufe-Gymnasialschuldeutsch einigermaßen deplaziert. Kein Grund, den Herrschaften ihren Meisterstatus vorzuwerfen, oder beleidigt ob deren rhetorischen Qualitäten von dannen zu ziehen.
    Die fetten Zeiten sind anscheinend vorbei. Das sieht man ja schon daran das Harald Schmidt, bedingt durch einen Schweizer [..] man muss sich das mal vorstellen, so ein neutrales Nagetier enthront unseren Meister des satirischen Geschmacks [..] , durch eine flachbrüstige Frau ersetzt wurde, deren Gagschreiber wesentlich sinnfreier arbeiten als die wenigen die Harald damals brauchte. Ich habe mir die ersten beiden Ausgaben von Ankes neuer Spätnacht Produktion angesehen und mußte mit Schrecken feststellen, daß sie den hohen Werbeausgaben in keinem Maße gerecht wurde. Dünne Witze, unlustige Gäste und sogar Sting täuschte eine Erkältung vor nur um nicht in dieser billigen Show singen zu müssen. Das ganze Studio wirkt meiner Meinung nach sowieso viel zu groß und sperrig als das sich diese kleine SAT1 Hoffnungsträgerin darin wohl fühlen könnte.

    Wie erfrischend. Besonders die Idee, sich dafür extra einen Zweitnick zuzulegen. Wirklich erfrischend.
    Da darf man ja auf mehr hoffen...nach langer Zeit mal wieder.
    Wie schon an anderer Stelle von mir erwähnt, ich bin ein exklusives Individuum, keine Zweitausgabe einer schon in dieser Plattform vertretenen, dahinsiechenden Intellektleiche.

  7. #7
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Die fetten Zeiten sind anscheinend vorbei. Das sieht man ja schon daran das Harald Schmidt, bedingt durch einen Schweizer [..] man muss sich das mal vorstellen, so ein neutrales Nagetier enthront unseren Meister des satirischen Geschmacks [..] , durch eine flachbrüstige Frau ersetzt wurde, deren Gagschreiber wesentlich sinnfreier arbeiten als die wenigen die Harald damals brauchte. Ich habe mir die ersten beiden Ausgaben von Ankes neuer Spätnacht Produktion angesehen und mußte mit Schrecken feststellen, daß sie den hohen Werbeausgaben in keinem Maße gerecht wurde. Dünne Witze, unlustige Gäste und sogar Sting täuschte eine Erkältung vor nur um nicht in dieser billigen Show singen zu müssen. Das ganze Studio wirkt meiner Meinung nach sowieso viel zu groß und sperrig als das sich diese kleine SAT1 Hoffnungsträgerin darin wohl fühlen könnte.
    Ich habe nur in der Kultursparte des Spiegels gelesen, dass es anscheinend eine fade 1:1 Kope von Harry's lustiger Latenightshow sein soll.

    Ich bin allerdings befangen, da ich Frau Engelke noch nie für besonders lustig hielt. Der einzig ähnlich bissige "Comedian" im deutschen Fernsehen ist für mich Oliver Kalkofe, der die Clipverarschung lange vor Raab und Co. erfand. Nur ist der eben kein Talkmaster (genauso wenig wie Frau Engelke).

    Seelig waren die Zeiten wo man MSNBC sehen konnte. Jay Leno im Original mit englischen Untertiteln über Videotext. Danach Conan O'Brian.
    Daran sieht man auch einfach mal wie arm die deutsche Fernsehlandschaft und wie flach der deutsche Humor ist. Sowas wie Craig Kilborn, Conan O'Brian, Jay Leno oder David Letterman gibt es hier nicht.

    Man braucht sich allerdings nicht wundern. In unserem Land wurden schon US-Formate mit dem Argument abgelehnt, sie wären "zu witzig für Deutschland".

    Da hat man nichts zu lachen.

    "Grau grau grau blüht der Comedian...grau grau grau..."

  8. #8
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    Irgendwie verstehe ich das hier alles nicht. Offensichtlich hat dieses Board ein großes Problem damit eine wirkliche Diskussionkultur zu besitzen. Es wird gepostet und geschrieben, aber es wird nicht wirklich über etwas diskutiert.
    Woran es liegt könnte man sich fragen, wenn man Diskussionen mag und sie hier haben will. Man könnte sich dies auch nicht fragen, wenn man zufrieden mit dem Zustand ist, wie er hier ist. Bademeister ist nicht zufrieden und fragt sich, warum er nicht zufrieden ist. Er überlegt sich antworten. Er postet dies. Und niemand antwortet ihm. Also sind wohl alle zufrieden mit dem Zustand des Boards. Und niemand findet es frappierend wie viele Diskussion durch den Bademeister am Leben gehalten werden oder überhaupt erst geschaffen werden. Dann brauche ich mir ja auch keine Sorgen mehr zu machen.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  9. #9
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Irgendwie weiss ich jetzt nicht ob ich diesen Beitrag ironisch verstehen soll, oder ob er Ernst gemeint ist. Muss wohl daran liegen dass die meisten Kritik immer persönlich nehmen, und doch Sarkasmus eine adäquate Antwort in so einem Fall ist.

    Ich bin ja seit eineinhalb Jahren hier, aber habe mich die letzten 1-2 Monate nicht sonderlich blicken lassen. Jetzt habe ich etwa eine Woche wirklich sehr intensiv an diesem Forum partizipiert, und die von mir attestierten Probleme sind doch augenscheinlich.

    Es gibt hier drei Leute die lange Texte schreiben. Mich, Brainfister und Loser. Vielleicht kann man unseren Neuzugang Homer auch noch dazu zählen, je nachdem wie er sich in Zukunft hier weiter engagieren wird. Dann gibt es noch 2-3 Leute die gelegentlich ein paar kleinere Abschnitte in die laufenden Diskussionen einwerfen.
    Ansonsten ist hier tote Hose. Von belanglosen Themen wie "wer gewinnt die EM" mal abgesehen.

    Ich denke es liegt auch am Stellenwert dieses Forums, den jeder unterschiedlich sieht. Für mich ist dieses Forum das wichtigste des Boards, und das Textniveau und die Länge der Texte sind hier mitunter DRASTISCH höher als in den ganzen Spielforen und den Serienforen. Für die Administration wird dieses Board aber einen sehr untergeordneten Stellenwert haben, da es für sie lediglich ein obligatorisches Goodie zu einem Forum mit dem Thema Science Fiction ist.

    Nur braucht man ein gewisses Mindestmaß an Personen um eine gute Diskussion zu führen. Wenn Du dich drei Stunden (&#33 hinsetzt um einen Beitrag zu schreiben, und darauf kommen nur ein oder zwei Antworten wieder von denselben Leuten wie immer, dann überlegst Du Dir sehr schnell, ob Du damit weiter Deine Zeit verschwendest.

    An diesem Unterforum wird das Problem der Community in Punkto "Neue User und frische Ideen" und "Schreibniveau" der User lediglich am Augenscheinlichsten, da die Poster hier ein sehr hohes Niveau vorlegen. 95 % werden bei dem Frauen/Männer/Macht-Thread schon beim Anblick eines Textes über einer Din A4 Seite wegklicken, ein paar werden es sich durchlesen, und noch weniger etwas dazu schreiben. Das war eben früher einfach nicht so (ja Lightshade, rolle mit den Augen, aber als jemand der ein gutes Dutzend Boards administriert hat spreche ich mir mal eine Sachkenntnis zu die über User- und Moderatorenniveau hinausgeht). Einfach weil ich dieses Board aus der Erfahrung meiner Satire-community und der Erfahrung mit den ganzen langweiligen Star Trek "Fan"-Foren (bestehend aus Kiddies und bierernsten, beinharten Fans) ganz bewusst im Hinblick auf Niveau der User und Streitkultur auf einem anderen Level aufziehen wollte. Ist ja logisch, ist man Erfinder so eines Forums, leitet man es so dass man selber gerne dorthin kommt um mit Gleichgesinnten zu discotieren.
    Natürlich ist meine subjektive Einzelmeinung bei 600 anderen Usern unbedeutend. Schließlich kommen viele Leute eben einfach auf so ein Forum um über SF zu reden und sich zu informieren, und Nichts sonst. Die hier am augenscheinlichsten zu Tage tretenden Probleme manifestieren sich aber letztendlich auf dem Board als Ganzes. Wenig Postings (das meiste davon Spam oder Newszitate), wenig neue User, eine total eingeschlafene Streitkultur und Spaßlosigkeit. Das ist schade, und das muss nicht so bleiben (siehe letzte Beiträge von mir).

  10. #10
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    Gegenüber deinen Posts wollte ich mich nicht ironisch zeigen, aber meine zwei cent zu der Reaktion des gesammelten Boards auf dieses Thema kann man durchaus einen gewissen Hang zum Sarkasmus unterstellen. Wobei ich ja lieber Brainfister zitiere: progressiver Humor (oder so ähnlich). Darauf bin ich immer noch stolz.

    Ich denke es liegt auch am Stellenwert dieses Forums, den jeder unterschiedlich sieht. Für mich ist dieses Forum das wichtigste des Boards, und das Textniveau und die Länge der Texte sind hier mitunter DRASTISCH höher als in den ganzen Spielforen und den Serienforen. Für die Administration wird dieses Board aber einen sehr untergeordneten Stellenwert haben, da es für sie lediglich ein obligatorisches Goodie zu einem Forum mit dem Thema Science Fiction ist.
    Wenn es nur um dieses Unterforum gehen würde, hätte ich keine Sorgen. Das Problem ist: So gut wie nirgends wird wirklich miteinander geredet. In diesem Unterforum ist es am auffälligsten, da ausser miteinander reden nichts an Beiträgen geht.

    Nur braucht man ein gewisses Mindestmaß an Personen um eine gute Diskussion zu führen. Wenn Du dich drei Stunden (&#33 hinsetzt um einen Beitrag zu schreiben, und darauf kommen nur ein oder zwei Antworten wieder von denselben Leuten wie immer, dann überlegst Du Dir sehr schnell, ob Du damit weiter Deine Zeit verschwendest.
    Drei Stunden sind echt eine lange Zeit. So lange kann ich mich definitiv nicht auf Posts konzentrieren. Vielleicht auch, weil ich gemerkt habe, es bringt nicht sonderlich viel. Als meine sinnvollsten Beiträge würde ich spontan Solaris und Kill Bill bezeichnen. Ersteres wurde immerhin von 34 Leuten angeklickt. War ja auch nur eine Stunde, die ich für den Beitrag gebraucht habe. Da setzt man sich schnell wieder hin um einen weiteren längeren Beitrag zu schreiben.
    Die Männer/Frauen-Geschichte habe ich auch nicht ganz geschafft. Es war alles sehr speziell und ich hatte das Gefühl dein erster langer Beitrag hätte es nicht geschafft eine Reaktion zu provozieren die die Sache voranbringt, also habe ich den nur überflogen. Allgemein bin ich über jeden längeren Text dankbar, solange er nicht zu lang und zu speziell ist und mich interessiert.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  11. #11
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Wirklich BEDENKLICH finde ich folgenden Passus, den Ghettomaster sicher nicht umsonst unbemerkt in die Benutzungsbedingungen geschmuggelt hat:


    Mit Erstellung eines Postings werden der SF-Community die Nutzungsrechte des Beitrages übertragen. Ein Wideruf dieser Nutzungsrechte ist nicht möglich.
    http://impressum.spacepub.net/

    Das ist auf Foren höchst unüblich und keine Standardklausel, sondern eine Klausel die gezielt mit einer gewissen Absicht eingefügt wurde. Ich kenne kein anderes Forum das so eine Klausel besitzt.
    Inwieweit diese Klausel überhaupt rechtswirksam ist (d.h. das Copyright vom Autor eines Beitrags zum Forenbetreiber wandert, während gleichzeitig aber der Forenbetreiber keine Haftung für diese Beiträge übernimmt) kann ich nicht sagen.
    Sollte dies zutreffen, hat Ghettomaster alleine zum Beispiel das Nutzungs- und Vermarktungsrecht aller im Storytelling geposteten Geschichten und kann diese, wenn er will, gewinnbringend verwerten.

    Eine derartige Absicht muss auch unterstellt werden, sonst wird niemand so einen spezifischen Passus in ansonsten "normale" und branchenübliche Benutzungsbedingungen einfügen.
    Ich denke ich werde mal eine entsprechende Anfrage an unseren Admin im Supportforum stellen. Denn mir schmeckt es überhaupt nicht, dass jemand sich die Rechte an MEINEM geistigen Eigentum zuschustert. Dieses gehört alleine mir.

    Gegenüber deinen Posts wollte ich mich nicht ironisch zeigen, aber meine zwei cent zu der Reaktion des gesammelten Boards auf dieses Thema kann man durchaus einen gewissen Hang zum Sarkasmus unterstellen. Wobei ich ja lieber Brainfister zitiere: progressiver Humor (oder so ähnlich). Darauf bin ich immer noch stolz.
    Da lediglich Lightshade mit einem völlig durchschaubaren Posting auf meinen Beitrag reagiert hat, fällt es mir auch schwer von Reaktionen des gesammelten Boards zu reden.
    Nicht umsonst habe ich Brainfister gebeten, diesen Thread in ein passendes Forum zu verschieben. Der Usersupport wäre dafür richtig!

    Wenn es nur um dieses Unterforum gehen würde, hätte ich keine Sorgen. Das Problem ist: So gut wie nirgends wird wirklich miteinander geredet. In diesem Unterforum ist es am auffälligsten, da ausser miteinander reden nichts an Beiträgen geht.
    Das einzige Themenforum wo wirklich Diskussionen stattfinden ist das Farscape-Forum. Beim Rest sieht es eher mau aus, verglichen mit anderen Boards dieser Größe (600 Benutzer).

    Drei Stunden sind echt eine lange Zeit. So lange kann ich mich definitiv nicht auf Posts konzentrieren. Vielleicht auch, weil ich gemerkt habe, es bringt nicht sonderlich viel. Als meine sinnvollsten Beiträge würde ich spontan Solaris und Kill Bill bezeichnen. Ersteres wurde immerhin von 34 Leuten angeklickt. War ja auch nur eine Stunde, die ich für den Beitrag gebraucht habe. Da setzt man sich schnell wieder hin um einen weiteren längeren Beitrag zu schreiben.
    34 Hits sind nicht 34 Leute. Der Männerfrauenmacht-thread hat 200 Hits (soviel wie die wichtige Frage nach unserem EM-Abschneiden), welche aber im Wesentlichen von immer denselben Leuten die reinschauen angesammelt werden, und nicht von 200 verschiedenen Leuten.

    Ich sage natürlich auch ganz klar - ich habe keine Lust mit mir selbst zu diskotieren. Monologe mag ich nicht. Und eine solche Schreibwut werde ich nicht mehr so vergeuden, v.a. wenn mir dann der Herr Admin sogar die Nutzungsrechte an meinem geistigen Eigentum stiehlt.

    Die Männer/Frauen-Geschichte habe ich auch nicht ganz geschafft. Es war alles sehr speziell und ich hatte das Gefühl dein erster langer Beitrag hätte es nicht geschafft eine Reaktion zu provozieren die die Sache voranbringt, also habe ich den nur überflogen. Allgemein bin ich über jeden längeren Text dankbar, solange er nicht zu lang und zu speziell ist und mich interessiert.
    Man muss sich natürlich Zeit für sowas nehmen, alleine den Männerfrauenthread einmal komplett durchzulesen um dann mitreden zu können kostet sicher seine Zeit.

  12. #12
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Der Passus gewährt mir (oder dem Forum) die Nutzungsrechte an einem Beitrag.

    Nutzungsrecht != Vermarktungsrecht.

    Ich darf und werde diese Postings nicht vermarkten, nicht kopieren, nicht auszugsweise in kommerziellen Texten unterbringen und auch sonst nicht ohne die Erlaubniss des Autors verwerten. Mir wird nur die Nutzung des Beitrages zugesichert, kein Urheberrecht, kein Vermarktungsrecht. Ich darf diesen Beitrag nur zu dem vom Autor bestimmten Zweck nutzen.

    Das Problem das diese (übrigens rechtswirksame) Klausel beheben soll ist dass der sogenannten "Kurzschlussuser".
    Beispiel: User A hat 1000 Beiträge geschrieben und versteht sich plötzlich nicht mehr mit User B, Moderator B oder Admin B. Aus welchem Grund auch immer. Nun fordert er die Löschung seines Accounts und die Löschung all seiner Beiträge weil er mit dem Forum nichts mehr zu tun haben möchte (99% dieser User melden sich dann übrigens ein paar Tage später und fragen ob denn wirklich alle ihre Beiträge jetzt gelöscht seien, udn ob man die nicht einfach wiederherstellen könnte da sie das alles ja nicht so gemeint haben und überhaupt usw.).

    Was denkst du passiert mit unzähligen Diskussionen aus denen plötzlich die vielleicht essentiellsten Beiträge gelöscht werden?

    Es geht hier einzig um die Wahrung der Integrität und des Diskussionsfadens in den einzelnen Threads. Ich werde versuchen das in der nächsten Version der Nutzungsbedingungen unmißverständlicher formulieren.


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  13. #13
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Bitte auf die restlichen Vorschläge / Kritik / Statements auch eingehen, wenn Du die Zeit dafür findest.

  14. #14
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Originally posted by DerBademeister@31.05.2004, 17:07

    ...

    Ich bin ja seit eineinhalb Jahren hier, aber habe mich die letzten 1-2 Monate nicht sonderlich blicken lassen. Jetzt habe ich etwa eine Woche wirklich sehr intensiv an diesem Forum partizipiert, und die von mir attestierten Probleme sind doch augenscheinlich.

    ...

    Es gibt hier drei Leute die lange Texte schreiben. Mich, Brainfister und Loser. Vielleicht kann man unseren Neuzugang Homer auch noch dazu zählen, je nachdem wie er sich in Zukunft hier weiter engagieren wird. Dann gibt es noch 2-3 Leute die gelegentlich ein paar kleinere Abschnitte in die laufenden Diskussionen einwerfen.
    Ansonsten ist hier tote Hose. Von belanglosen Themen wie "wer gewinnt die EM" mal abgesehen.

    ...


    also bade, deine erste (von mir zitierte) aussage erklärt vielleicht teilweise die gründe der zweiten. mit betonung auf teilweise. gründe für den lahmarsch-trend hier sind vielschichtig, doch:

    du meinst ja, wir nippelfreunde sind die einzigen, die laaange (kontschijensneses...äh gedankengänge) beiträge verfassen. das stimmt so natürlich nicht. mir fallen auch andere wie kaff, nager (der anscheinend manchmal ganze tage im netz "lebt"), simara usw. ein, die in individueller regelmäßigkeit ein längeres stück text verfassen. mit einer sache hast du allerdings recht: die themen, in denen es aus den leuten raussprüht wie durchfall sind eher auf springer-presse-vorgetretenen pfaden unterwegs.
    warum? na das weißt du doch. jeder kann was zu sagen. nicht nur, weil er/sie seine infos frisch aus BiLD o.ä. hat, sondern auch weil das themen sind, die im alltag bereits ihren entsprechenden aufreg-faktor boten. gern gelebt in arbeitspausen-geselligkeits-runden ("haste schon gehört...???") bzw. bei studentischer schlaumeierei ("Hab beim u-bahn-fahren zufällig bei meinem sitznachbarn auf dem titelblatt der zeitung mit den großen BiLDern gelesen, dass..." ).
    darüber hinaus? tja, darüber hinaus gibt es die themen, die dank deiner und losers reger beteiligung und auch noch ein wenig wegen homers nett verpackter plattidtüden-plätterei gewachsen sind anstatt wie sonst meist im schwall von publikumswirksamerem weggeschwemmt zu werden.

    ich selbst trug bis jetzt so gut wie nix dazu bei. obwohl ich ja eigentlich ein mitglied der gedanken-gang (hihi) bin und gerne viel schreibe.
    der grund ist zeitmangel. bockmangel. informationsmangel. ja, mir fehlen infos zu themen wie folter oder yankees. ich hab keine ahnung davon. du bist ein vielbelesener bursche, bade, und lässt das auch gern raushängen, was nicht negativ gemeint ist. ich jedoch lese wenig zum zeitgeschehen, noch weniger zu historischem oder sonstigem bildungskompatiblem. sicher, ich bin so etwa auf dem laufenden. ich informiere mich, sofern ich bewegt bin. doch ist das genug? mir nicht. vor einiger zeit merkte ich beim diskutieren mit einem kumpel, dass ich das löffeln in lauwarmer suppe leid bin. pseudo-meinungen zu krisengebieten dieser welt austauschen ohne jemals nur einen kleinen zeh in irgendeiner art krise (jenes charakters wie in jenen gebieten) gehabt zu haben, kann sich jeder bilden, kann jeder rhetorisch mehr oder weniger gekonnt herableiern und damit sein publikum mehr oder weniger beeindrucken. mich selbst beeindruckt das nicht mehr. nicht so, dass ich ein teil davon sein wollte. das brachte ein problem mit meinem kumpel und mir. ich will nicht mehr schwafeln. genug davon. denn die grenze, bei der schwafelei aufhört, ist wirklich weiter ausgedehnt als jeder gernschwafler es glauben möchte. für mich zumindest.

    deshalb rede bzw. gedankenwandle ich gerne über themen, die ich schon mal er-/gelebt habe. oder über die ich zumindest erfahrungen mit menschen, die jenes glück / pech hatten, teilen konnte. leben eben. das ist auch das, was mich in der literatur reizt. deshalb les ich wohl lieber bukowski als grass. obwohl letzterer schon ein guter ist. jedenfalls, bei bukowski ist es eben so, dass er das, worüber er schreibt, gelebt hat. selten pflasterte er theoretie-lastige fragmente zwischen seine literarische spur. das brauchte er nicht.

    dazu ein ausschnitt des von bukowski-fans gern als legendär betitelten (weil es bukowski in deutschland einen starken aufmerksamkeitsschub verschaffte) SOUNDS-review von Helmut Salzinger aus dem jahre 1974
    zu "Gedichte die einer schrieb bevor er im 8. Stockwerk aus dem Fenster sprang"


    ...
    Was drin ist, das sind Erfahrungen mit dem
    wirklichen Leben, meist schlechte, und was rauskommt,
    das sind eben diese Erfahrungen, Erfahrungen
    eines Mannes, der die meisten seiner
    fünfzig Jahre ganz unten verbracht hat, der weiß,
    was läuft, der hart geworden ist und skeptisch,
    skeptisch, skeptisch. Mit Theorien, wie die Gesellschaft
    am besten zu verändern sei, darf man
    ihm nicht kommen.
    Viele nennen das, was er schreibt und wie er
    es schreibt, seine Masche: es sei immer wieder
    dasselbe.
    Es ist immer wieder dasselbe.
    Gerade darin besteht die Ehrlichkeit von
    Bukowskis Gedichten (und Geschichten): daß er
    es nicht verschweigt oder beschönigt oder zu
    Kunst verarbeitet: daß es immer wieder dasselbe
    ist. Das, glaube ich, ist es, was Bukowski rauszuhämmern
    versucht: Es ist immer wieder dasselbe,
    und es ist beschissen, wie es ist.
    Bukowskis Gedichte halten noch gerade vor
    dem Punkt, wo die Trauer darüber in Verzweiflung
    umkippt – und abstürzt.


    Helmut Salzinger
    im moment ist es mehr die zeit, die mir fehlt. gern würde ich zu den von euch mitgliedern der gedanken-gang momentan vieldiskutieren themen wie "existenzangst" meine gedanken dazudenken. nur muss ich dafür wirklich frei sein im kopf. frei sein im terminplan. freisein von hausarbeiten jeglicher art und anderen schicksalhaften zwischenfällen. da ich von all dem in letzter zeit selten frei war, sondern viel mehr alles gleichzeit mich gefangen nahm oder wenigstens ein teil davon, geht es mir ähnlich wie dir in den vergangenen monaten: ich machte bzw. mache mich rar.

    da kommt das problem zum tragen, dass wir zu wenig aktive neuzugänge bekommen. zumindest dahingehend zu wenig, dass die, die hier ankommen, eher welche sind, die fan-bildchen tauschen bzw. in ihrem serien-universum bleiben wollen. die dort oft zitierten wurmlöcher oder dimensionsportale werden von jenen fan-girls und -boys eher gemieden... sie könnten ja in ein anderes forum, zu anderen themen, anderen gedanken, anderen menschen....arrrrrrghhhh.... führen.
    deswegen lieber weiter die eier bzw. klitoris kraulen, tassen bedrucken, chat-herden bilden, tv-altare basteln, gesellischkeits-cons bis zum kotzen und und und... erinnert mich ein bisschen an diese "happy"-firma mit dem dolores-prinzip aus "dead like me". und daran sehen wir außerdem: was für den einen leben ist, findet der andere schlicht zum verrecken.

    aber, ich schweife ab.

    kurz: weil so wenig neue zur gedanken-gang dazu kommen, wirds flau, sobald der rest der schmalen gang sich rar macht.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  15. #15
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Originally posted by DerBademeister@31.05.2004, 22:28
    Bitte auf die restlichen Vorschläge / Kritik / Statements auch eingehen, wenn Du die Zeit dafür findest.
    Wir arbeiten momentan im Hintergrund an einigen Dingen, darunter natürlich auch an sowas wie Partnerseiten und Mitgliederaquirierung sowie neue Möglichkeiten um die Community interessanter zu gestalten. Da der Großteil dieser Projekte noch in der Entwicklung steckt möchte ich mich diesbezüglich nicht äußern.

    Grundsätzlich ist jedoch zu sagen das ich, wie die anderen Admins auch, keinen Einfluß auf die Diskussionfreudigkeit der Mitglieder habe. Wenn es nichts zu diskutieren gibt, gibt es eben nichts zu diskutieren. Man muß ja nicht immer auf biegen und brechen Stimmung machen.

    Ansonsten haben wir momentan 576 Mitglieder und es werden jeden Tag 1 bis 2 mehr, mit dieser Entwicklung bin ich im großen und ganzen recht zufrieden. Es könnte immer mehr sein, muß aber nicht. Denn Masse bedeutet nicht immer Klasse. Und wenn ich mir zwischendurch mal das Diskussionsniveau diverser anderer Boards anschaue bin ich doch immer wieder äußerst glücklich hier Admin zu sein


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  16. #16
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    du meinst ja, wir nippelfreunde sind die einzigen, die laaange (kontschijensneses...äh gedankengänge) beiträge verfassen. das stimmt so natürlich nicht. mir fallen auch andere wie kaff, nager (der anscheinend manchmal ganze tage im netz "lebt"), simara usw. ein, die in individueller regelmäßigkeit ein längeres stück text verfassen
    Unregelmäßig halt. So wie ich auch bisher.

    ja, mir fehlen infos zu themen wie folter oder yankees. ich hab keine ahnung davon. du bist ein vielbelesener bursche, bade, und lässt das auch gern raushängen, was nicht negativ gemeint ist. ich jedoch lese wenig zum zeitgeschehen, noch weniger zu historischem oder sonstigem bildungskompatiblem. sicher, ich bin so etwa auf dem laufenden. ich informiere mich, sofern ich bewegt bin. doch ist das genug? mir nicht. vor einiger zeit merkte ich beim diskutieren mit einem kumpel, dass ich das löffeln in lauwarmer suppe leid bin. pseudo-meinungen zu krisengebieten dieser welt austauschen ohne jemals nur einen kleinen zeh in irgendeiner art krise (jenes charakters wie in jenen gebieten) gehabt zu haben, kann sich jeder bilden, kann jeder rhetorisch mehr oder weniger gekonnt herableiern und damit sein publikum mehr oder weniger beeindrucken. mich selbst beeindruckt das nicht mehr. nicht so, dass ich ein teil davon sein wollte. das brachte ein problem mit meinem kumpel und mir. ich will nicht mehr schwafeln. genug davon. denn die grenze, bei der schwafelei aufhört, ist wirklich weiter ausgedehnt als jeder gernschwafler es glauben möchte. für mich zumindest.

    deshalb rede bzw. gedankenwandle ich gerne über themen, die ich schon mal er-/gelebt habe. oder über die ich zumindest erfahrungen mit menschen, die jenes glück / pech hatten, teilen konnte. leben eben
    Das Problem bei persönlichen Themen ist, dass man zur adäquaten Erörterung zumindest zu einem gewissen Grad ins Private greifen muss, was ich ehrlich gesagt nur sehr ungern, bzw. mit einem Unwohlsein behaftet tun kann. Wobei dies am augenscheinlichsten im Männer/Frauenthread mit Loser in Erscheinung trat. Nur ist eine Führung dieser Diskussion faktisch ohne irgendwelchen privaten Infos unmöglich.
    Zumindest, wenn man mal Klartext reden will und sich nicht (wie sonst) hinter großen Wortgebilden versteckt.

    Was Folter angeht oder Krieg habe ich logischerweise keine persönliche Erfahrung. Ich kenne einen der bei den Scharfschützen auf'fem Balkan war, das war's. Der Rest ist "Bücherwissen" wie man so schön sagt.
    Mit Deiner Analyse hast Du 100%ig Recht. Dass das Wissen anderer ganz oft auf BILD und Co. basiert, wird besonders bei sehr komplexen Themen wo man persönliche Erfahrung hat sehr deutlich. Ich denke zum Beispiel an Dein Posting in dem Stammtisch-thread über Vergewaltigung.

    Bücherwissen ist immer so eine Sache. Ich stehe dazu es zu mögen, andere mit einem Schwall an Fakten und Statistiken zuzumüllen bis er ihnen um die Ohren fliegt, aber das was mich ehrlich gesagt reizt sind Diskussionen mit persönlicherer Note. Deswegen ziehe ich ein heikles Thema wie Diskriminierung eigentlich den Ami-bashthreads vor. Nur leider sind genau das die Themen wo die meisten offensichtlich "nichts zu melden" haben. D.h. zu faul sind. Schließlich dürfte jeder der älter ist als 15 Erfahrungen mit Mädels/Frauen gemacht haben, und im Stande sein seine Gedanken dazu zu posten. Bleibt wohl ein Wunschtraum.



    im moment ist es mehr die zeit, die mir fehlt. gern würde ich zu den von euch mitgliedern der gedanken-gang momentan vieldiskutieren themen wie "existenzangst" meine gedanken dazudenken. nur muss ich dafür wirklich frei sein im kopf. frei sein im terminplan. freisein von hausarbeiten jeglicher art und anderen schicksalhaften zwischenfällen. da ich von all dem in letzter zeit selten frei war, sondern viel mehr alles gleichzeit mich gefangen nahm oder wenigstens ein teil davon, geht es mir ähnlich wie dir in den vergangenen monaten: ich machte bzw. mache mich rar.
    Vielleicht ist es in so einem Fall besser an einem Tag einfach einen einzigen vernünftigen Beitrag zu schreiben, statt 3 Kleinere. Meine Aktivität in der letzten Woche wird auch eine Ausnahme bleiben, denn um 3 Stunden in einem Forum abzuhängen habe ich logischerweise normal auch nicht die Zeit. Ich schreibe längere Beiträge auch meistens nicht am Stück, sondern in Etappen (werden dann zuhause in Word gespeichert und ins Forum gehauen wenn fertig).
    Man könnte bei entsprechender Zeit sogar wieder sowas exotisches machen wie Chatten.

    da kommt das problem zum tragen, dass wir zu wenig aktive neuzugänge bekommen. zumindest dahingehend zu wenig, dass die, die hier ankommen, eher welche sind, die fan-bildchen tauschen bzw. in ihrem serien-universum bleiben wollen. die dort oft zitierten wurmlöcher oder dimensionsportale werden von jenen fan-girls und -boys eher gemieden... sie könnten ja in ein anderes forum, zu anderen themen, anderen gedanken, anderen menschen....arrrrrrghhhh.... führen.
    deswegen lieber weiter die eier bzw. klitoris kraulen, tassen bedrucken, chat-herden bilden, tv-altare basteln, gesellischkeits-cons bis zum kotzen und und und... erinnert mich ein bisschen an diese "happy"-firma mit dem dolores-prinzip aus "dead like me". und daran sehen wir außerdem: was für den einen leben ist, findet der andere schlicht zum verrecken.

    aber, ich schweife ab.

    kurz: weil so wenig neue zur gedanken-gang dazu kommen, wirds flau, sobald der rest der schmalen gang sich rar macht.
    Es ist wohl auch ein grundlegendes Problem, dass dieses Forum themenfremd ist und lediglich eine Ergänzung zum eigentlichen Forenbereich Scifi. Ich überlege mir mittlerweile selber ein kleines (gemütliches) Forum aufzumachen, einfach für Themen wie Politik und Gesellschaft die mich interessieren. Also nicht sowas Großes wie hier mit 600 Leuten und 35 Unterforen, wo so ein Themenforum fast verschwindet. Da wo halt jeder seinen Weg darein findet weiss, worum es geht, und ein gewisses Niveau der Leute gewährleistet wird. Muss ich mal schauen, ist ja auch immer eine Zeitfrage.

    Zum Randgruppenviertelmeister:
    Wir arbeiten momentan im Hintergrund an einigen Dingen, darunter natürlich auch an sowas wie Partnerseiten und Mitgliederaquirierung sowie neue Möglichkeiten um die Community interessanter zu gestalten. Da der Großteil dieser Projekte noch in der Entwicklung steckt möchte ich mich diesbezüglich nicht äußern.
    Ich würde allerdings auch mal das Gas etwas anziehen, je nachdem wieviel Zeit Du so in die Administration investierst (kann ich nicht beurteilen).

    Grundsätzlich ist jedoch zu sagen das ich, wie die anderen Admins auch, keinen Einfluß auf die Diskussionfreudigkeit der Mitglieder habe. Wenn es nichts zu diskutieren gibt, gibt es eben nichts zu diskutieren. Man muß ja nicht immer auf biegen und brechen Stimmung machen.
    Die Administratoren haben allerdings einen Einfluss darauf, wie sich die Userklientel auf ihrem Forum zusammensetzt. Homer Sapiens und Lightshade, um zwei Beispiele am jeweils anderen Ende des Spektrums zu nennen.
    Mich würde interessieren wie sich die Tagespostingrate in den letzten eineinhalb Jahren entwickelt hat. Du hast da in Deinem Admincenter ja die entsprechenden Statistiken.

    Ansonsten haben wir momentan 576 Mitglieder und es werden jeden Tag 1 bis 2 mehr, mit dieser Entwicklung bin ich im großen und ganzen recht zufrieden. Es könnte immer mehr sein, muß aber nicht. Denn Masse bedeutet nicht immer Klasse. Und wenn ich mir zwischendurch mal das Diskussionsniveau diverser anderer Boards anschaue bin ich doch immer wieder äußerst glücklich hier Admin zu sein
    Ich bin da ja nicht so im Bilde (war ja nach meinem Quit als Admin nur noch User und beschränkte mich auf ein paar Unterforen), aber welche "wichtigen" Leute in dieser Community kamen erst nach dem Start dieses Forums hinzu? Würde mich interessieren. Also engagierte Member, Moderatoren, Freigeister, Leute die Eindruck hinterließen.

  17. #17
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    @Telekomopasausdemwasserzieher

    Ich würde allerdings auch mal das Gas etwas anziehen, je nachdem wieviel Zeit Du so in die Administration investierst (kann ich nicht beurteilen).
    In die Administration muß man nicht wirklich viel Zeit investieren, gibt ja nicht viel was man administrieren muß. Was Zeit frisst ist die Entwicklung, und da lieg ich momentan bei rund 4 Stunden am Tag.

    Die Administratoren haben allerdings einen Einfluss darauf, wie sich die Userklientel auf ihrem Forum zusammensetzt. Homer Sapiens und Lightshade, um zwei Beispiele am jeweils anderen Ende des Spektrums zu nennen.
    Mich würde interessieren wie sich die Tagespostingrate in den letzten eineinhalb Jahren entwickelt hat. Du hast da in Deinem Admincenter ja die entsprechenden Statistiken.
    Du mußt mir mal bei Gelegenheit beschreiben wie ich die Zusammensetzung des Userklientel eines öffentlichen Forums beinflussen kann ohne irgendeine Art der Selektion zu betreiben. Die Postingrate blieb die letzten paar Monate über relativ gleichmäßig bei ca. 2200 Postings im Monat und hat im Mai angezogen auf etwas über 3700.

    Ich bin da ja nicht so im Bilde (war ja nach meinem Quit als Admin nur noch User und beschränkte mich auf ein paar Unterforen), aber welche "wichtigen" Leute in dieser Community kamen erst nach dem Start dieses Forums hinzu? Würde mich interessieren. Also engagierte Member, Moderatoren, Freigeister, Leute die Eindruck hinterließen.
    Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Ich habe in der Vergangenheit zwar schon viele sehr gute Beiträge gelesen, aber bei annähernd 600 Mitgliedern und einem Tagespensum von meist über 50 gelesenen Beiträgen kann ich die nicht mehr den einzelnen Usern zuordnen, außerdem kann ich dir nicht sagen wer davon noch aus dem alten SFF rübergekommen ist und wer ein wirklich neuer User ist. Leute die mir als Admin in Erinnerung bleiben sind meist die die negativ auffallen, und das hielt sich in den letzten beiden Jahren glücklicherweise in Grenzen. Außerdem würde mich mal interessieren woran du "wichtig" festmachst, wir sind eine Community, da ist jeder wichtig.


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  18. #18
    Homer Sapiens
    Gast

    Standard

    Da steckt man seinen gelben Kopf einmal 4 Tage aufgrund massiver Pfingstvöllerei nicht in dieses Forum und aus einer kleinen Grundsatzplänkelei entsteht eine heißentbrannte Diskussion mit einem Schuss Revierverhalten der intellektuellen Platzhirsche.
    Manche der hiesigen Benutzer, die sich wie schon so oft erwähnt kraulenderweise in ihren warmen Serienforen befinden, fragen sich bestimmt was mit diesem Thema eigentlich bewirkt werden soll.

    Ernstgemeinte und ausführlich gestaltete Beiträge zur Verbesserung einiger momentan etwas im Ungewissen stehenden Bereiche.

    Aber wir alle wollen ja nicht nur kritisieren, sondern auch helfen und neben unserer exzessiven Teilzeitarbeit auf dieser Diskussionsplattform und den Versuchen immer wieder auch weniger bereite Denker und virtuelle Schriftführer zu einer bewegenden Antwort, was einem Individuum würdig ist, zu entfesseln.

    Auch wenn ich erst kurz ein Mitglied dieser Gemeinschaft bin, mich aber schon aktiv beziehungsweise aktiver als manch Alteingesessene an verschiedenen Diskussionen beteiligt habe und mittlerweile schon als Beispiel für Vergleiche diene [..] Die Kontonummer wurde mir im übrigen noch nicht mitgeteilt [..] nehme ich mir herraus an dieser Diskussion ernsthaft mitzuwirken.

    Außerdem würde mich mal interessieren woran du "wichtig" festmachst, wir sind eine Community, da ist jeder wichtig.
    Man spricht hier von einem mittelständischen Forum, mit knappen 600 Einwohnern, von denen aber meines Erachtens nach nur knapp unter 100 aktiv, und von diesen wiederrum nur eine geringe Menge im ganzen Forum ihr Unwesen treiben. Der Rest ruht sich hauptsächlich in der Sparte für 0 Denker (Unernst & Quizgesülze) und den Serienforen auf, wobei man da auch nicht unbedingt die Plural benutzen sollte. Für mich sind nur die Mitglieder der Community wichtig, die bereit sind Anderen ihr geistiges Eigentum mitzuteilen und sich mit den Meinungen der übrigen Gemeinschaft auseinandersetzen. Natürlich muss man als Administrator dort ein wenig weicher werden, immerhin schönen viele Benutzer, Beiträge und Klicks in den etwas minderintelligenten Sparten die Statistik mit der man sich bestätigt fühlt und somit keine Änderungen durchführen brauch.

    Wie die Nationalmannschaft, 7 Tore und ein erfolgreicher Sieg gegen Malta und die Probleme sind vom Tisch. Das wir aber nur wenige gute Spieler im Vergleich zu den übrigen Nationen haben wird sicher erst wieder zu spät bemerkt.

    Hier gibt es eigentlich nur 3 aktive Forenbereiche, für wahrscheinlich 3 nicht unterschiedlich sein könnende Fraktionen.
    • Das Farscape Forum im Serienbereich
    • Der Kultur, Gesellschaft & Politik Bereich
    • Off-Topic (Unernst, Quiz etc.)
    So traurig es ist, offensichtlich und da muss jeder objektiv bleiben, hat dieses "Science Fiction" Forum einen höheren Anteil an externen Themen als es der Normalfall sein sollte. Ich will jetzt nicht groß darrüber spekulieren warum es im Farscapeforum so wunderbar klappt und es vor Beiträgen nur sprudelt, in den übrigen Bereichen dafür die Luft raus ist. Liegt es eventuell an der Bereitschaft der Mitglieder? Oder sogar an den Moderatoren? Ich weiß es nicht.

    Ein paar Vorschläge zur Güte, denkt doch bevor ihr die nächsten Projekte in Angriff nehmt einmal über die Notwendigkeit und die negativen Auswirkungen einiger bereits vorhandener Forenbereiche nach. Laut den Forennachrichten wurden hier in letzter Zeit des öfteren Umbauten vollzogen, eine Verschlankung auf das wirklich Wichtige, nämlich Science Fiction Foren, mit einem zwar ebenbürtigen aber nicht mehr von der Anzahl gleichgestellten Off-Topic Bereich, würde nicht nur die Übersicht vereinfachen, sondern eventuell auch einigen die Lust am Schreiben in den übrigen Bereichen bringen.

    Gebt euch einen Ruck und minimalisiert endlich den Rest.


    Anime, Manga, Comics & Cartoons - wir sind kein Trickforum
    Board Kino - wir sind kein Kinoforum , zusammenlegen mit dem Animebereich: Media
    Spiele
    Rollenspiele - zusammenlegen mit dem Spielebereich, die Themen sind artverwandt
    Literatur
    Storytelling - zusammenlegen mit dem Bereich Literatur: Geschriebenes
    Limited Edition - wozu hat man Ebay, völliger Unsinn in einem Forum wo von der Mehrheit Wert auf ordentliche Diskussionen gelegt wird, Zeit vertreiben kann man sich wo anders

    Off-Topic Forum:
    Kultur, Politik & Gesellschaft - der momentan einzig aktive und Diskussionsfördernde Bereich neben den Serienforen
    Science & Technology - So viele neue Themen gibt es nun wirklich nicht
    Milliways - kann vollständig wegfallen !
    Offtopic - Oberbereich
    Quiz - Legitimation für Beiträge im off-Topic
    Unernst - = unwichtig ?

    Die Difizilität dieser Bereiche erschlägt doch jeden Neuling, in anderen Foren hat es ein simples Off-Topic Forum auch getan warum nun hier so eine breite Fächerung? Der Bedarf an Themen dieser Art legitimiert meiner Meinung nach noch lange nicht so eine Schwemme an Foren.

  19. #19
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Naja, wir versorgen nur den Bedarf. Wenn der Großteil der Forenuser ein neues Forum wünscht und dieses auch nutzt, warum sollen wir uns dann dagegen entscheiden?

    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  20. #20
    Homer Sapiens
    Gast

    Standard

    Weil ihr euch damit den Wiedererkennungswert eines "Science Fiction" Forums verspielt, wenn nicht sogar schon verspielt habt. Das hier ist momentan eine Allerweltsdiskussionsplattform wo man zu wirklich fast jedem Thema etwas findet, die Serienforen gehen dabei in der Vielzahl der externen Bereiche unter und werden auch und vorallem von deren Moderatoren nicht besonders gepflegt. Schaut euch doch einmal die Babylon 5 und Stargate Moderatoren an, entweder total inaktiv und/oder seit über einem Monat keinen Beitrag mehr in ihrem Forum verfasst. Stattdessen wird lieber im Quizforum gehockt wo doch gerade auf RTL II die neuen SG Folgen zu sehen sind/waren. Wo sind denn die Nachbesprechungen? Schrecklich einfach schrecklich, wer solchen Entwicklungen nur langsam oder gar nicht entgegenarbeitet wird auch nicht mit heißgehüteten Geheimnissen die restlichen Serienforen vor der Einmottung retten.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Soll Heidelinde Brunshof gebanned werden: Ja/Nein?
    Von DerBademeister im Forum Infos & Support: SpacePub, Spielhalle & Partnerseiten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.12.2001, 00:56
  2. Kult- und Klassikerwebseiten - und solche die es werden soll
    Von Glottisfly im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.12.2001, 15:18
  3. Unser Forum soll schöner werden...
    Von im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 02:00

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •