+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Festplattenanschlussproblem

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    149

    Standard

    So, ich auch mal kleines Problem:

    Ich hab mir nen neue HD gekauft, 40GB, und will die Platte als Slave an die alte mitdranhängen. Ich hab den Jumper richtig gestzt, eingebaut, und auch angeschlossen. Dann neu gestartet - die Platte wurde im Bios als neuer Slave erkannt. Soweit alles gut...

    ALs ich dann in die Benutzeroberfläche eines tollen Windows ME gekommen bin, wurde erstmal kein Hardware Assistant automatisch gestartet, und die Platte wurde auch nicht im Arbeitsplatz angezeigt. Ein Blich in die Systemsteuerung/Hardware/Geräte Manager/Laufwerke verriet, dass die Platte zwar da ist, aber ihr kein Laufwerksbuchstabe zugeordnet ist. Man auch auch dort keinen neuen eingeben.

    Tja, und nu? Wie kann ich mein neues HD verfügbar machen, bzw. durch einen Laufwerksbuchstaben darauf zugreifen?

    Hilfe erbeten!
    "Das Leben ist das, was uns zustösst, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben"
    (Henry Miller)

    personal site:

    admin @

  2. #2
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    hmm... hast dus mit nem ata100 kabel angeschlossen oder mit nem alten? ich hatte sowas nämlich mal weil ich nicht die neuen kabel verwendet hab die ne andere polung haben
    Could you do it slower and with more intensity?

  3. #3
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    erm, Partitioniert und formatiert hast du die Platte ja?


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  4. #4
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    149

    Standard

    @ alucard: welches Kabel das ist, weiss ich nicht, aber der PC ist ca. 1 Jahr alt und ich habe schon ne 20GB Platte drin.

    @ mouse: ich hab die Platte eingebaut, wie ich sie vom händler bekommen habe.

    mal ganz dumm stell: müsste ich den partitionieren und formatieren? Wenn ja wie?
    "Das Leben ist das, was uns zustösst, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben"
    (Henry Miller)

    personal site:

    admin @

  5. #5
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    hmmm, da ich das bisher mit jeder Platte so gemacht habe und es vorher eigentlich nie ohne getan habe... kann ich dir das ehrlich nicht sagen, aber partitionieren entweder mit fdisk oder PQMagic und formatieren format laufwerksbuchstabe:

    sag bescheid wenn du eine genauere anleitung brauchst oder meld dich im chat bei mir, vorrausgesetzt meine Funkbridge geht nich wieder fremd oder sowas. <<-- sagts und schon isse wieder hin



    Last edited by Mouse at 16.10.2002, 22:57


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  6. #6
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Wie ist denn dein Abschlussbuchstage?

    Ich hab leider kein WinME, aber wenn ich mich richtig erinnere, konnte man bei den Festplatten nicht nur den eigenen Buchstaben zuweisen, sondern auch sagen, wieviele es noch gibt.
    Sehe deshalb mal bei deiner 1tehn Platte nach ob da vielleicht steht, das es nach C ( oder was auch imemr dein letzter Buchstabe ist ) keine weiteren geben darf. Oder stell das am besten gleich auf Z.

  7. #7
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    149

    Standard

    wenn du mir noch sagen könntest, wo das steht, wäre mir sehr geholfen&#33;

    Ich muss dem Laufwerk eigentlich nur seinen Namen zuweisen, aber wie und wo....???
    &quot;Das Leben ist das, was uns zustösst, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben&quot;
    (Henry Miller)

    personal site:

    admin @

  8. #8
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    62

    Standard

    Also imo ist Fdisk Pflicht, da auf der Festplatte erst ein logisches Laufwerk "eingerichtet" werden muss - damit gibts dann auch nen Laufwerksbuchstaben (allerdings - zur Rettung der Daten braucht man ein besseres Programm als Fdisk - partition magic oder so glaube ich - damit geht es auch ohne Verlust der Daten).

  9. #9
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    Das mein ich nämlich auch, wenn du nen logisches Laufwerk machst kommt der Buchstabe nämlich automatisch.


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  10. #10
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Das mit dem Buchstaben ist, wenn man im Geräte-Manager die Platten Rechtklickt und auf Eigenschaften geht. Könntre aber auch beim letzten CD Laufwerk sein.
    Das ganze soll eigentlich dafür da sein, die Buchstaben zu veränder, wenn man das mal will. ( Nur bei C ist das nicht möglich )

    Zu dem FDisk Vorschlag:
    Im Grunde kann man das auch machen, aber in der heutigen Zeit, sind die Platten bereits mit einer logischen Partition versehen. War zumindestens bei meinen IBM Platten so, aber wie es bei anderen ist, weiß ich nicht. Könnte man zur Vorsicht also auch machen.

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    149

    Standard

    Ok, probier ich morgen aus&#33; Jetzt erst ma ins Bett&#33;

    Ich schreib dann wie und ob es weitergeht&#33;

    @ Malcolm Reed:
    ich hab im Geräte Man. nechgeschaut, aber die Einstellmöglichkeit für die Namen ist eingefroren, d.h ich kann dort nichts verstellen...



    Danke derweil&#33;



    Last edited by natrilix at 16.10.2002, 22:30
    &quot;Das Leben ist das, was uns zustösst, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben&quot;
    (Henry Miller)

    personal site:

    admin @

  12. #12
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Auch bei der anderen Festplatte, bzw. bei den Laufwerken?

  13. #13
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    Hehehe, da ich NTFS benutze musste ich die Platte so oder so neu Partitionieren und formatieren *G* ob die nu partitioniert war oder nich.
    Standardmässige Partitionen ab Werk geliefert sind wenn zumeist FAT32 und das ist leider heutzutage nicht mehr das zuverlässigste Format. Vor allem wenn man eine größere Partition anlegt geht einiges an Speicherplatz verloren die von der Partitionstabelle belegt wird.


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  14. #14
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    @ Mouse,

    eine Partition hat mit FAT32 oder NTFS nichts zu tun, da dies erst beim Formatieren bestimmt wird und nicht beim anlegen der Partition.

  15. #15
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Also bei meiner neuen IBM-Platte (82,3 GB) musste ich auch erst einmal eine logische Partition anlegen, da es anders nicht ging. Die Platte wurde zwar vom Bios erkannt, aber ich konnte mit ihr nichts machen, bis ich sie partitioniert (1 grosse Partition) und formatiert habe.

    Welches Format die Partition nacher hat, ist wie Malcom schon sagte, eine Sache des OS und wird bei der Installation festgelegt. Bei Linux läuft das nicht anders und da hab ich kein FAT oder NTFS.
    Gut bei mir ist XP Pro drauf und kein Linux, aber ich habe sowas auch schon mit Linux gemacht.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  16. #16
    Plaudertasche Avatar von Malcolm Reed
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    447

    Standard

    Originally posted by MinasTirith@17.10.2002, 00:39
    Also bei meiner neuen IBM-Platte (82,3 GB) musste ich auch erst einmal eine logische Partition anlegen, da es anders nicht ging. Die Platte wurde zwar vom Bios erkannt, aber ich konnte mit ihr nichts machen, bis ich sie partitioniert (1 grosse Partition) und formatiert habe.
    Echt?

    Kann es dann sein, das ich das nicht machen musste weil ich SCSI Platten hab, oder weil ich WinNT und danch gleich WinXP hatte?

  17. #17
    Flinker Finger Avatar von Mouse
    Dabei seit
    24.10.2001
    Ort
    Dortmund - Hombruch
    Beiträge
    669

    Standard

    Sorry my failure.
    Erhängt mich erschiesst mich. Kommt ja nich alle Tage vor das ich ne Platte von Grund auf erneuere.
    K dann kommt dat halt beim Formatieren dranne.
    Aber in der Regel wenn man ne Platte tiltet macht mans gründlich *g* keine halben Sachen. Partition löschen, neue druff *ZACK* formatieren und schon steht dem Glück mit der Platte nix mehr im Wege.


    Jaja, widerstehen ich weiss...

    skypeID: reprozessor2

  18. #18
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Öhm, Pfeifendeckel.
    Bei SCSI-Platten ist das was anderes, die werden mit eine logischen Partition ausgeliefert. Die kann man sofort verwenden, da man sie sonst nicht einmal im Bios des Controllers erkennen würde.

    Bei IDE-Platten läuft das ein wenig anders ab.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  19. #19
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    28

    Standard

    moin,

    ok, also - du musst&#33; die platte partitionieren und formatieren sonnst geht garnix.

    partitioniern geht mit fdisk (blödes proggi) oder besser noch mit partition magic, in dem du auch gleich das format einstellen kannst. wenn du da die sektorenprüfung abschaltest dann geht das ratz fatz, auch bei 40 gig.

    dass das format vom OS abhängt ist richtig, es kommt darauf an was das os beherscht. windoof kann heute NTFS , fat16 sowie fat32 - fat16 kannst du vergessen, dass ist nur wichtig wenn du noch mit altem DOS (vor DOS 7) auf die platte zugreifen möchtest. wenn du NTFS verwendest kannst du nicht&#33; von einer reinen DOS umgebung darauf zugreifen, hat aber gewisse vorteile.
    linux kann auch fat dateisysteme fat16 und auch fat32, wie es da mit ntfs aussieht weiss ich ned mehr genau.

    also - partitioniere und formatiere deine platte , dann wirst du sie sehen in deinem system. je nachdem wieviele partitionen du anlegst wirst du dann auch neue laufwerksbuchstaben haben.

  20. #20
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    @Minas: SCSI Platten werden genau so nackig geliefert wie IDE. Ich kenne keine Festplatte welche schon vorformatiert oder partitionnert daherkommt (außer gebrauchte ). Die SCSI-Platten sind zwar "Low-Level" formatiert, aber fürs OS mußt du sie trotzdem noch partitionieren und formatieren.

    Das Formatieren was man heute macht hat ja eigentlich nix mehr mit dem ursprünglichen formatieren zu tun. Heute schreibt man eh nur mehr die FAT oder was auch immer drauf. Denn fehlerhafte Sektoren blendet eh schon die Laufwerkselektronik aus.....

    @natrillix: Mach einfach FDISK (Start-Programme-Ausführen). Dort maxt eine erweiterte Partition (wenn du nicht magst daß der Buchstabe D ist, denn primäre Partitionen werden bei den Dos-Windowsen (9x-ME) immer von C weg benannt, erst dann kommen die erweiterten Partitionen).
    Dann kannst du im Windoof die Platte Formatieren (egal ob quick oder nicht, eigentlich ists eh immer quick, nur einmal sagen sie dir wie du danach die platte prüfen mußt, anstatt daß es gleich ein gescheites Format gäbe)

    Im 2000 (und wohl auch im XP) gehts komfortabler über die Computerverwaltung. Es kann auch sein, daß es bei XP sogar automatisch geht, wie Malcom mutmaßt. XP ist ja bekannt dafür daß es alles gern automatisch macht.

    Eins ist gewiß (zumindest in der PC-Welt): Keine Platte ist formatiert, wenn du sie auspackst (evtl bei Macs, zumindest früher).



    Last edited by mukenukem at 17.10.2002, 09:05
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •