Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kleinlichkeit... ;-)

  1. #1

    Standard

    Genaugenommen geht es mir hier nicht so ums Meckern, sondern ich habe eher eine Frage: In vielen Folgen, die ich bisher durchgesehen habe, ist mir aufgefallen, daß die Zeilen oft sehr kurz sind (gelegentlich unter 20 Zeichen), und Texte deshalb in mehrere Zeilen aufgespalten sind. Also z.B. drei sehr kurze Zeilen statt zwei etwas längeren. Ich habe sogar schon 'Vierzeiler' gesehen, die hätten verhindert werden können. Sollten wir nicht vielleicht versuchen, solche Drei- und Vierzeiler, wenn möglich, zu verhindern? Ich jedenfalls finde es immer recht lästig, wenn Untertitel das halbe Bild verdecken. Wenn man es nicht verhindern kann, weil in einer Szene einfach zuviel geredet wird, okay - aber wenn man es verhindern kann, indem man z.B. vierzig statt zwanzig Zeichen in eine Zeile packt...?

    Wie gesagt, nur 'ne Frage.

  2. #2
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Ich kann dazu nichts sagen, weil ich noch keine Möglichkeit hatte, die Untertitel "in Aktion" zu sehen.

    Ja...

    Also...

    Ja, wie gesagt, ich kann dazu eigentlich nichts sagen.

  3. #3
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.092

    Standard

    Hmmm, das ist überhaupt nicht kleinlich!
    Das Thema wollte ich eigentlich erst ziemlich am Schluß ansprechen, wenn man mit den Subs fertig ist.

    Grundsätzlich kommt es auf die Zeilen im .srt an. Sind dort vier Zeilen werden auch vier Zeilen angezeigt.

    Wie sie angezeigt werden, wenn die max. Zeichenanzahl einer Zeile überschritten werden ist Untertitelprogramm-abhängig. Hierzu ist auch die Größe der Schrift, die gewählt wird sehr wichtig. Es kann dann unter Umständen passieren, daß Zeichen nicht mehr angezeigt werden oder gar ganze Zeilen verloren gehen. (Bsp. bei @tashabaer)

    Grundsätzlich kannst Du aber bei vier Zeilen (evtl. auch drei) schon darauf achten, daß sie bis auf 37 Zeichen pro Zeile wohl ohne weiteres ausgereizt werden können.

    Auch sollten max. 3 Zeilen nicht überschritten werden, sonst sieht es wirklich nicht so gut aus.

    Ich werde das für mich eh im Laufe der nächsten zwei Wochen an den Folgen 1-4 testen, ob man da eine Allgemeingültigkeitsregel erstellen kann. (Das Bsp. bei @tashabaer schränkt aber eine Allgemeingültigkeit sehr stark ein).

    Vielleicht kann ja mal @mort von seinen Untertiteleinbindungs-Erfahrungen etwas berichten.

    Viele Grüße
    wu-chi

    edit: Irgendwo (ein UT-Thread, der mir gerade entfallen ist) wurde auch das Thema der "-" angesprochen. Diese dienen dazu dem Leser zu verdeutlichen, daß es sich hier um Untertitel für zwei verschiedene Sprecher/Personen/Darsteller handelt.

    Hier würde ich es vorziehen, daß dieser Bindestrich ("-") immer am Anfang einer Zeile steht, so wie es bis auf wenige Ausnahmen auch so ist. Es gibt aber ganz wenige Stellen wo das nicht ist und da habe ich persönlich etwas Probleme damit. Natürlich bin ich mir dann aber auch bewußt, daß wir manche Zweizeiler auf dreizeiler ausweiten müßten.

    Ach ich mag jetzt nicht mehr nachdenken. Schon zu spät hierfür.
    Gute Nacht.
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  4. #4
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    20.05.2004
    Beiträge
    50

    Standard

    Hi!

    Ich glaub das wurde schonmal ausdiskutiert. Fürs auf DVD brennen und am TV anschauen sollten es glaube ich 45 Zeichen nicht überschreiten. Beim PC ist es
    ja egal, eben eine Einstellungssache.

    MfG TRON

  5. #5
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard

    hi,

    TV:

    ich habe alle schon am TV gesehen, einen 72 cm, 4:3 Bildschirm.
    Maximal 48 Zeichen je Zeile, bei meinen Standardgrößen, 30 pt, fett.


    PC:

    WIND-DVD stellt 16:9 dar, da passen bis zu 50 Zeichen je Zeile bequem, weil es immer LETTERBOX-Format ist. leute mit 16:9 TV sind also gut bedient.



    Bedenkt eines:

    Unsere Subs haben mit den Standardsubs von Normal-DVDs nichts zu tun. Es ist so viel Text wie bei einem 120 Minuten Spielfilm in jeder Epiosde von Season 4.

    Bei den Standardsubs wird NICHT wortwörtlich übersetzt, nur der Sinn wird in einer kurzen Wortgruppe dargelegt.

    Wenn ich an 4x07 denke, den Auftrag an John, vorgelesen in Versform von Stark: Das könnt ihr nur mit der Pausentaste lesen, weil Stark unglaublich schnell liest.

    Ansonsten ist es äußerst anstrengend, zu klein geratene Subs mit zu lesen. Von der Handlung kriegt man dann nicht mehr viel mit.


    Ergo:

    Die Schriftgröße sollte wirklich nicht unter 30 pt sein. Aber das kann jeder selbst entscheiden. Hat ja auch jeder einen eigenen TV. Aber dann nicht meckern... wenn man sich mit dem Kissen vor den fernseher setzen muss.

    Sicht:

    Sicher, bei 30 pt, normal, passt mehr hin, aber ist wesentlich schmaler.


    Standard aller DVD-Subtitel, die ich schon "entblättert" habe: Arial, 36 pt, fett. SubRip formatiert aber gleich um, so dass höchstens 40 Zeichen je Zeile sind---> Und bei Standard-DVDs ist viel weniger Text, viel, viel weniger...


    Von den ca. 22x700 Zeilen sind 50% mit mindestens einem Zeilenumbruch versehen (Dank an die Fähigkeiten des Ultraeditors), ca. 300 Zeilenumbrüche je Episode.
    Das sagt doch schon, wie wenig Drei- und Vierzeiler da sind, vielleicht 2-5%.

    Unter der Maßgabe, die Länge einer Zeile nicht über 48 Zeichen hinaus aus zu dehnen, kann man das auf ein Prozent drücken.

  6. #6
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.092

    Standard

    @mort
    danke nochmal für die ausführlichen Hinweise.

    30pt erachte ich jedoch als sehr groß. Mit DVDlab pro (zur Zeit noch in der beta-Phase und für 30 Tage kostenlos) genügen bei Schriftart Arial ohne weiteres 26pt (und das ist schon sehr groß). Könnte aber auch an der unterschiedlichen Software liegen.

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  7. #7
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard

    Wie groß ist dein TV-Gerät?
    Hast du die Subs schon mit 26 pt am fernseher probiert?
    Wie weit sitzt du entfernt?

    Wie viele Mehrzeiler waren schon dabei?

    Wenn man sich nämlich mehr auf das Erfassen als auf den Film konzentrieren muss, dann stimmt etwas nicht...

  8. #8
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.092

    Standard

    @mort
    ich habe nur ein 68/72 cm Bildschirm. Und da sind die Untertitel groß genug. Vielleicht ist es einfach nur softwareabhängig. Keine Ahnung?

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  9. #9
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard

    Die Größenmessung in "pt" ist in der Softare garantiert standardisiert.
    Jetzt sind die Sehgewonheiten und die hardware entscheidend.

  10. #10

    Standard

    Darf ich nochmal dran erinnnern, daß, wie es mir aufgefallen ist, die Zeilen nicht *zu lang*, sondern oft viel zu kurz sind? Also z.B. drei kurze Wörter pro Zeile, so daß eigentlich kurze Texte auf drei bis manchmal sogar vier Zeilen 'ausgewalzt' werden... ich denke, das sollte man nochmal durchgehen, damit nicht der ganze Bildschirm voll Text ist...

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    21.05.2004
    Beiträge
    182

    Standard

    Dafür gibt es ja die Timecodes.
    Wenn da also viel Text / Zeile ist, dann wird in der Szene auch viel gesprochen und umgekehrt genauso. Wir sollten das nicht auseinanderreissen, sonst wird es asynchron!
    Künstliche Intelligenz ist leichter zuertragen, als natürliche Dummheit!

  12. #12
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard

    Hmpf meint, dass zu viele Wörter ÜBER einander am TV stehen, die bequem auf eine Zeile gebracht werden können.
    Das ist der Fall, bei 16.000 Zeilen haben wir das sicher irgendwo über sehen.
    In der 4x03 habe ich viele kurze Zeilen zu einer gemacht (max. 48 zeichen je Zeile).
    Das verändert ja nicht den Timecode, sondern nur den zeilenumbruch.


    Würde ich die Subs SPÄTER von der DVD herunter rippen, dann könnte man das Programm bestimmen lassen, wie viel auf eine Zeile passt...

  13. #13

    Standard

    Originally posted by mort@16.07.2004, 06:46
    Hmpf meint, dass zu viele Wörter ÜBER einander am TV stehen, die bequem auf eine Zeile gebracht werden können.
    Hehe, danke fürs Übersetzen, mort. Ich glaube, manchmal drücke ich mich einfach zu kompliziert/gestelzt/geschwollen aus... ;-)

  14. #14
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard

    Ich versuche ja seit dem 12. mai technische Grundlagen zu den Subs und diverse Standrads an den mann bzw. die an die massen(hafte) [schönes, gemeines Wortspiel] Mehrhheit von Frau hier zu bringen.

    Von DVD holt Subrip die Subs in einem Roh-Format. Dann stellt man ein, meinetwegen pt 36, fett und das Programm rechnet aus, wieviel maximal auf eine Zeile passen.
    Würde ich wählen: 30 pt, normal, würde subrip beim Abspeichern natürlich viel mehr Zeichen pro Zeile setzen, aber es willl ja keiner blind werden.

    Auch das mit den Zeilenumbrüchen SOLLTEN ALLE Übersetzer bei sich noch einmal überprüfen, das geht ruckzuck...
    Max. 48-50 Zeichen je Zeile, ideal wären Kommas oder Satzenden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •