+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Steuererhöhungen und Verschwendung

  1. #1
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Ich sah gestern im TV einen Beitrag. Ich weiß jetzt nicht, ob es ARD oder ZDF war, aber es war ein *seriöser* Sender.

    In dem Beitrag wurde die Frage aufgeworfen, warum dem kleinen Mann und auch den Unternehmen Steuererhöhungen bzw. Sparmaßnahmen zugemutet werden, um Geld zu sparen - wir alle wissen ja, dass der blaue Brief aus Brüssel winkt - obwohl man mit der Reduzierung der Steuerverschwendung, doch so viel mehr Geld herausholen könnte.

    Dass unsere Politiker viel Geld bekommen wissen wir ja auch alle. Es heißt, die Politiker müssen so viel Geld verdienen, damit sie nicht bestechlich sind oder in die Wirtschaft abwandern. Aber stellenweise bekommen Politiker Übergangsgelder, obwohl sie schon längst keinen Anspruch mehr auf diese hätten.
    In dem Beitrag gestern wurde dann auch noch berichtet, dass gewisse Politiker, z. B. Blüm wurde aufgeführt, eine 13. Rentenzahlung bekommen.
    !! Häh!!! Dachte ich. Wie bitte?
    Von meinem 13. Monatsgehalt - ja ich arbeite in der Verwaltung, bin aber Angestellte und bekomme ein 13. Monatsgehalt - werden sogar Krankenversicherungsbeiträge und der ganze andere Sozialkrams abgezogen. Und dass, obwohl ich nur 12 Monate im Jahr Krank bzw. Arbeitslos sein KANN. Selbst wenn ich mich anstrengen würde, könnte ich keine 13 Monate krank sein. Aber Krankenversicherung wird mir vom 13. Monatsgehalt abgezogen.
    Und dann erfahre ich , dass jemand wie Blüm, der vermutlich eh eine monatliche Rente bekommt, die vielleicht meinem halben Jahresgehalt entspricht, noch eine 13. Rentenzahlung bekommt. Und jetzt frage ich euch *erbost* WARUM??
    Genausowenig, wie ich 13 Monate krank oder arbeitslos sein kann, leben Blüm und Co 13 Monate im Jahr.
    (*grübel* jetzt werde ich wirr, stimmts?)

    In dem Beitrag wurde ausgerechnet, dass man bei Einsparung solcher Sonderzahlungen bis zu 30 Mio. EUR sparen könnte. Was für ein Betrag und das jährlich!
    Jedes Jahr veröffentlich der Bund der Steuerzahler einen vielseitigen Bericht über die Verschwendung von Steuergeldern.
    Warum wird hier nicht mal angesetzt? Anstatt das Rentenniveau zu senken oder die Sozialabgaben zu erhöhen?
    Hey, verdammt, wir arbeiten zu 42 % für die Steuern.
    Und die Regierung lässt z. B. Schallschutzfenster in Form von Pfauenfedern aus Glas, an Stellen der Autobahn bauen, wo vielleicht kein Schallschutz notwendig ist. Uns selbst wenn. Ein Schallschutz aus Beton tuts auch, das muss kein Designerstück sein, das unter Umständen des nachts von irgendwelchen Vandalen zerstört wird. <_<

    Okay jetzt aber genug gejammert – so scheißlange Threads liest ja vermutlich kaum einer bis zum Schluss.

    Ich könnte Euch jetzt fragen, wie ihr darüber denkt, ob Euch das aufregt oder ob ihr resigniert, oder vielleicht findet ihr das ja okay.

    Was mich aber hauptsächlich beschäftigt ist, bringt es was, seinen Ortskandidaten darauf anzusprechen oder nach Berlin zu schreiben?
    h34r:


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  2. #2
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    42

    Standard

    Ich glaub kaum, daß ihr Uptodate mit der belgischen Politik seit, im speziellen von der regionalen Politik aus meiner Region.

    Jedenfalls hat unser Hauptminister sich selber mal kurzerhand eine 27%ige Gehaltserhöhung gegeben, da er der Meinung wäre, daß es für sein Job gerechtfertigt wär (a.k.a. Sprüche klopfen und Dorffeste besichtigen inkl. sich besaufen). Dann kurzdrauf startet er ein Gewinnspiel in der deutschsprachigen Gemeinschaft, lässt für ein Höllengeld jeweils 100000 Aufkleber fürs Auto und 100000 Broschüren drucken, alles verteilen (kostet auch wieder), natürlich alles auf Steuergelder. Nur auf die Idee, die Sache vorher mal abzuwägen und die Nachfrage zu kontrollieren ist ihm auch nicht gekommen, denn die Mitbürger hier wollen den Scheiss nicht. Und da jede Provinz hier in Belgien virtuell &#39;nen eigenen Haushalt hat, fehlt das Geld von den zwei Aktionen jetzt irgendwoanders. Oder noch besser, es gibt hier einen Radiosender namens 100.5, den ihr eigentlich kennen solltet in der NRW, der wird teilweise von belgischen Steuergeldern finanziert dank unseren Hauptminister. Dies ist unteranderem möglich, da der Sender zum Teil dem belgischen Rundfunk gehört, die teilen sich sogar die Sendeanstalt. Ist jetzt nix persönliches gegen euch, aber mir geht&#39;s auf&#39;m Sack, daß ich euch &#39;nen Radiosender mit meinen Steuern bezahlen muss, dank diesen Ministertrottel. Wenn der Typ jetzt in 2 Jahren wiedergewählt wird, dann weiss ich echt nicht weiter.

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    106

    Standard

    Nun, wenn dir sowas auf den Sack geht, warum geht uns es dann nicht auf den Sack, dass die Deutschen zu 33,8 Prozent den EU Haushalt finanzieren, von dem hier auch was bekommt?

    Nein von belgischer Politik habe ich nur begrenzt Erfahrung bzw. Ahnung, da mir die Deutsche mit ihren Sozialdemokraten und ideologischen Grünen gewaltig auf den Sack geht.

    Und um mal ganz ehrlich zu sein, habe diesen Sender bis jetzt noch nie klar empfangen, obwohl ich in NRW wohne und deswegen überspringt mein Radio auch immer diesen Sender schon automatisch.

    Wegen des Hauptthema: Wer SPD und Grüne gewählt hat, ist selebr schuld. Hätte man deren Programm mal ordentlich gelesen, würden wir jetzt nciht mit Steuererhöhungen und Verschwendungen rechnen müssen, vorallem in einer Phase der Rezession. Wer was von Wirtschaft versteht, wird mir Rehct geben, dass die Rot-Grüne Regierung keine Kompetenz in Wirtschaft besitzt, von den anderen Resorts ganz zu schweigen.

    Unser baldiger Superminister Clement, welcher nun unser Wirtschafts- und Arbeitsminister wird, war vorher in NRW Landesvater bzw. Landespräsident hat NRW, durch seine Politik und dessen Vorgänger, zum größten Teil ruiniert und das dank fast 40 Jahre SPD-Regierung in NRW.

    Vale

    Q
    <span style='font-family:Optima'>
    &quot;Oh bitte&#33; Ich sitze hier wie auf Kohlen und warte darauf, daß dieser Mann mir gesteht, ein Außerirdischer zu sein, und währenddessen reden alle über belegte Brote. Belegte Brote, herrje&#33;&quot;
    Cartur Ramsey zu Kaylene Sorensen, als Sellars versucht seine Lebensgeschichte zu erzählen.
    </span>
    OTHERLAND IV »Meer des silbernen Lichtes«
    - - - - -
    ST25C - P&P-RPG

  4. #4
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    42

    Standard

    Mag sein, daß Deutschland 33% bezahlt, aber ich bin mir absolut sicher, daß der Sender von den Provinzialsteuern bezahlt werden, die nicht durch EU-Zuschüsse entstehen. Und empfangen tuste den Sender ja auch noch nichr mal, um so schlimmer

  5. #5
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    @ Simara, ich hab diesen scheißlangen Thread ganz gelesen. Ich habe übrigens auch den Bericht gesehen.

    Eigentlich bin ich dafür das Politiker gut bezahlt werden, damit sie unabhängig sind. Das ganze ist bloß ein Witz. Denn die Politiker haben fast alle einen Posten in der Wirtschaft, nichts Unabhängigkeit, alle vertreten Interessengruppen. Sie sagen zwar das wären Beratertätigkeiten aber IMO ist das alles verlogen. Die verkaufen ihre Stimme. Die gehört dann nicht mehr dem Volk sondern der Interessengruppe die denen Geld gibt. Spitzenreiter ist übrigens Herr Rexrodt. Ich wäre dafür das man ihnen das verbietet. Dafür können die meinetwegen auch mehr Geld haben, aber so stinkt das ganze System gewaltig und ich komme mir verarscht vor&#33;

    Hier mal ein Link zu einem monitor Bericht über dieses Thema, wenn ich so etwas lese werde ich wütend.

    Ostskandidaten? Der will selber Geld verdienen und darf es sich nicht in der Partei verderben wenn er seinen Posten behalten will. Politik ist grausam. Die einzige Chance wäre die Titelseite der BILD. Aber die will sich ja auch nicht mit der Politik anlegen. Hm, ich weiß nicht.


    Ich habe Grün gewählt in bin enttäuscht das sie nicht mutiger sind. Von der CDU hätte ich erwartet das sie mehr Schulden machen und die Steuern erhöhen, sie haben ja 16 Jahre nichts anderes gemacht, aber von Rot / Grün? Nein.

    Das Bsp. mit dem Schallschutz ist ja noch harmlos. In einem anderen Thread ist von Tabaksubventionen die Rede, das stimmt es sind ungefähr 150 Mio. Euro im Jahr. Dann subventioniert man auch noch das Autofahren mit Mrd. Die Schäden beseitigt man dann auch mit Mrd. und um das ganze at absurdum zu führen subventioniert man Bahn und Co. noch mit Mrd. damit sie eine Chance gegen subventioniertes Autofahren haben.

    Insgesamt soll es da ein Sparvolumen von 156 Mrd. geben. Aber lest selbst hier.

    Die Kirche bekommt übrigens auch jedes Jahr 20 Mrd. vom Staat geschenkt. Alles aufgrund Jahrzehnte und sogar Jahrhunderte alter Vereinbarungen. Die Kirche besitzt übrigens Eigentum in Mrd. Höhe. Sie ist also nicht arm, und die Kirchensteuer sollten wir auch nicht vergessen.

    Der Mut fehlt mir&#33; Erst reitet uns die CDU in die Scheiße und die SPD ist einfach nicht mutig genug den Gaul aus der Scheiße zu ziehen. Wenn man was verändern will muss man sich halt mir Lobbyisten anlegen. Aber das traut sich ja niemand.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  6. #6
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    106

    Standard


    Ich habe Grün gewählt in bin enttäuscht das sie nicht mutiger sind. Von der CDU hätte ich erwartet das sie mehr Schulden machen und die Steuern erhöhen, sie haben ja 16 Jahre nichts anderes gemacht, aber von Rot / Grün? Nein.
    Nun wer was wählt ist jedem selbst überlassen, obwohl ich immer wieder feststellte, dass die meisten keien Ahnung haben warum sie diese oder jene Partei wählen.
    Natürlich kann man nun wieder der CDU vorwerfen, dass sie Schulden geamcht hat, aber man muß bedenken wieso. Die meisten SChulden die die CDU machte, war in derZeit der Wiedervereinigung, um Renten, Arbeitslosen -und Sozialgelder zu sichern, aber daran denken die wenigstens, abe rist ja egal.
    Und zum einen, es waren zweimal acht Jahr eund keine 16 Jahre, die die CDU regierte, da man BRD und Gesmtdeutschland nicht einfach so verleichen kann, soviel sollte man aber, denke ich wissen.
    Das Rot/Grün die Steuern in einer Lage, wie dieser, erhöhen will, zeigt dass diese beiuden parteinen keine Ahnung von Wirtschaftspolitik haben, vin anderen Politikgebieten ganz zu schweigen.
    Man nehme mal das Beispiel Bildung und dazu das Land Nordrhein-Westfalen. Die SPD regiert hier seit 38 Jahren und in diesen 38 Jahrne hat sie das Bildungssystem vollkommen zerstört.
    Aber wieder zum Thema Steuern. Wer was von Wirtschaft versteht (Politiker der SPD und Grünen mit Sicherheit nicht, obwohl Ausnahmen bestättigen die Regel) würde in so einer Lage keine Steuererhöhung durchführen, sondern eher eine Steuersenkung. Und die momentane Lage hat ja wohl die jetztige Regierung, dass hat im übrigenes Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) gesagt, den Karren verdammt tief in den Dreck gezogen. Arbeitslosenzahlen steigen weiter, nichts von 3,5 Millionen Arbeitslosen in Sicht, blauer Brief aus Brüssel, weil Herr Eichel nciht rechnen kann und die meisten Firmenpleiten in eienr Legislaturperiode, dazu noch die meisten Minister in einer Legislaturperiode, welche enorm viel Geld kosten.
    Naja SPD und Grüne sind einfach nicht fähig dieses Land zu regieren, sie stürzen es eher weiter in die Krise.


    Erst reitet uns die CDU in die Scheiße und die SPD ist einfach nicht mutig genug den Gaul aus der Scheiße zu ziehen. Wenn man was verändern will muss man sich halt mir Lobbyisten anlegen.
    Nun dazu habe ich wohl im obrigen Abschnitt schon genug geschrieben, aber nur noch mal etwas anderes ausgedrückt.
    Sozialdemokraten und Umweltphilosophen können kein Land regieren, welches so Geschichtsträchtig aufgebaut ist, wie Deutschland, dafür kennen sie sich nicht aus. Und das war im Grüne ein Zitat meienr Mutter, die 30 Jahre lang in der SPD war und nun aus Gründen der Meinungsbildung und mal genaueres durchlesen der Wahlprogramme CDU wählt.

    Ich dene jeder sollte sich mal die richtigen Wahlprogrammwälzer von knapp 100 Seiten durchlesen, die man eigentlich dann bekommt, wenn man kein ideologisches Weltbild verfolgt und nur immer die wählt, weil Vate rund Mutter es auch getan haben.

    Vale

    Q
    <span style='font-family:Optima'>
    &quot;Oh bitte&#33; Ich sitze hier wie auf Kohlen und warte darauf, daß dieser Mann mir gesteht, ein Außerirdischer zu sein, und währenddessen reden alle über belegte Brote. Belegte Brote, herrje&#33;&quot;
    Cartur Ramsey zu Kaylene Sorensen, als Sellars versucht seine Lebensgeschichte zu erzählen.
    </span>
    OTHERLAND IV »Meer des silbernen Lichtes«
    - - - - -
    ST25C - P&P-RPG

  7. #7
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    41

    Standard

    Naja die BRD war schon am Höhepunkt und ab da an gehts nun mal nicht höher&#33;
    Aber es ist auch zur selbstverschuldung gekommen ,gehen wir von den "goldenen Zeiten" aus...bsp gibts glaube ich schon genug also brauch ich keines mehr bringen...
    un nun heute...
    heute bemüht sich jeder Arsc* um einen job ,wo er früher keinen finger gerührt hätte&#33;
    So naja wir haben ja viele Arbeiter die ihre Arbeit suchen aber wie es nun mal ist holt die Regierung Ausländer herein weil diese Qualifizierter sind...
    naja HURRA HURRA PISA IST DA... und da sieht man nicht einmal die höchsten im Lande glauben noch an einen&#33;
    So wenn viele Leute ohne job da stehen ,wieviel sinds nochmal???

    naja dafür gibts ja reichlich arbeitslosengeld und sozialhilfe (sarkasmus&#33
    Wieviel kostet das den staat bei 4mio arbeitslosen, +/- genug&#33; ???

    naja ich will es gar nicht wissen...

    staatskosten wer zahlt das denn?? wir???

    wir gehen arbeiten ca 8h am tag...so dann haben wir noch 16 h über...so dann legen wir uns schlafen ...so ca 7,8,9 h... machen wir 8 draus...
    sind dann noch 8h für anderen mist&#33;
    so da fällt rein autofahren...zur arbeit hin zur arbeit zurück...nicht viele brauchen da schon insgesamt mehr als ne stunde...also ham wir noch 7h...
    7h vom tag ... dann gehts einkaufen ,wie lang dauert das?? ordentlicher einkauf 1-2 h... sind dann 5-6 h die wir noch zeit haben&#33;&#33;&#33;
    So was machen wir in dieser Zeit ... ESSEN,TRINKEN,FERNSEHEN,COMPUTER SPIELEN ,INTERNET....usw...
    und familie? naja...

    wie siehts mit dem geld aus???
    rund 1/3 und mehr geht schon aus steuergründen weg...
    so machen wir mal nen sehr einfach zurechnenden lohn von 3000€ (Vater muss davon Mutter versorgen die noch ein Kind )
    so Steuern sind schon mal 1000€ weg...hat er also noch 2000€ so kommt noch miete hinzu...macht 750€ (sind drei köpfe..is vielleicht doch a biddl billig........) so ham wir noch 1250€ ...Auto hmm sind weiß ich nicht.. 200€???
    ok 1050€...Friseur ...für drei machen wir da die 50€ ...sind 1000€ ... einkauf naja...normal so 300€ ... sind 700€ ...so Busgeld fürs kind monatskarte ermässigt kostet hier 27€ ... 665€ Taschengeld fürs Kind...hmm sachen wir 40€ ... sind 625 ..Kleidung im Monat,jetzt wirds interessant...im durchschnitt... machen wir für jeden 100€ sind 300€ ...macht dann 325€...
    so ham wir alles grobüberschlagen...ach neee&#33;
    sind ja dann noch fernseh radio und internet gebühren (wie oben bei der zeit steht) hmm machen wir 50€ so...is schon ne gute summe... ham wir also noch 275€...geht schon...
    so jetzt kann diese familie entweder schulden abbezahlen...sparen oder 5-6h irgendwas unternehmen...
    zB in Restaurant gehen und 50€ für ESSEN löhnen...damit diese einen tag länger überleben können um weiter zuarbeiten um dann wiederum 5-6h zeit zuhaben und mit 275€ alles abbezahlen usw...

    Der Mensch hat sich von "wertlosen" Papier abhänig gemacht...

    naja...

  8. #8
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    95

    Standard

    @Wilhelm: nettes Aufrechnungsbeispiel, aber irgendwie passt sie nicht ganz (mal abgesehen von dem wunderbaren Bruttolohn über 3.000 Euro, traumhaft)
    Aber im Großen und Ganzen hast du recht, viel bleibt den meisten Menschen nicht übrig

    Doch jetzt frage ich (SPD-Wähler ) euch mal, glaubt ihr allen Ernstes, die CDU/CSU + FDP hätten NICHT die Steuern erhöht?
    Hier ein kleines Beispiel, als es die Wiedervereinigung gab. Neuwahlen waren nötig. Die SPD sagt, um die Kosten des Aufbaus zu finanzieren müssen Steuern erhöht werden; die CDU/CSU sagt das krasse Gegenteil. Wer wurde gewählt? Natürlich die CDU/CSU&#33; Und was passierte anschließend? Die Mehrwertsteuer von bislang 15 % wurde auf 16 % erhöht.
    Soviel dazu, dass die CDU/CSU die Steuern NICHT erhöhen wollte . <_<
    (und dazu haben sie das Geld aus der Rentenkasse dafür benutzt, den Osten aufzubauen; dafür müssen wir jetzt höhere Rentenversicherungen bezahlen, damit die Rentenkasse wieder voll wird )

    Also gut, kommen wir zur jetzigen Regierung: Die SPD kürzt die Eigenheimzulage (für die, die ein Haus bauen bzw. bauen wollen ist das natürlich negativ), aber wenn ich mich so umsehe, schossen in den letzten fünfzehn Jahren in unserer Stadt Unmengen von Ein-/Zwei-Familienhäuser aus der Erde, jede noch so schöne freie Fläche wurde mit Häusern beflastert. Auf der anderen Seite stehen bei uns immer mehr Mietwohnungen leer. Ist es da tatsächlich sooo schlecht, dass die Eigenheimzulagen gekürzt werden. Dürfen unsere zukünftigen Kinder kein Recht auf grüne Spielwiesen haben, auf denen sie sich austoben können?

    Die Öko-Steuer soll erhöht werden bzw. die Sprit-Preise werden steigen. Ja und? Die Leutchen, die ihr Auto nur so zum Rumkurven und Protzen haben, werden es sich in Zukunft (hoffentlich) dreimal überlegen, ob sie mit der Karre zum Bäcker fahren. Und das Resultat wäre? Die Umwelt wird weniger belastet. Mann, ist die jetzige Regierung doof, dass sie etwas für Umwelt tun will. (okay, sie tun es hauptsächlich um ihre Kasse zu füllen)
    Äh Moment, wir pflastern ja sowieso alle Grünflächen mit Eigenheimen zu, da könnten wir ja ebenso die Bäume mit mehr Abgasgiften schon mal im Vorfeld vernichten.

    Die Tabaksteuer soll erhöht werden. Um Himmelswillen, können wir den Rauchern, die sowieso schon freiwillig ihre Gesundheit zerstören es denn auch noch zumuten, da mehr Geld reinzustecken? (bin selbst Raucher , mich stört es nicht)

    Und wo wir dabei sind, erhöhen wir die Steuern auf Aktiengewinne, damit die Leute, die ihr Geld in Aktien stecken und hohe Gewinne erzielen, die Gemeinschaft daran teilnehmen lassen können. Hey, wer sein Geld nicht im Supermarkt oder in der Kleiderindustrie oder wo auch immer ausgibt und somit der Wirtschaft hilft, kann doch ruhig auch höhere Steuern auf die Gewinne zahlen. Ein Großteil der Aktien sind nämlich Auslandsaktien, und davon profitiert das Ausland, nicht Deutschland (naja, außer von den T-Aktien ).

    Abschließend kann ich zu den obigen Steuern nur eines sagen: Wer ist sich 100 %ig sicher, dass die CDU/CSU + Grüne es NICHT getan hätte?
    Die Tabaksteuer wird seit ich Raucher bin (ca. 10-11 Jahre) jährlich um rund 20 - 25 Pfennig erhöht, auch zu Zeiten der Kohl-Regierung. Früher bekam ich eine Schachtel für 2,80 DM, heute zahl ich dafür 3 € (ich weiß, ich soll nicht meckern, kann ja aufhören). Ich schimpfe nicht über den erhöhten Preis, es ist nur ein Vergleich zwischen den Regierungen und ihren Steuererhöhungen.

    Aber zu dem Thema "Verschwendung" kann ich nur eines sagen: ich verstehe das meiste davon bis heute nicht.
    Da wird in unserem Stadtzentrum die Einkaufsgasse großzügig mit bunten Glasdächern und meiner Meinung nach hässlichen Skulpturen verziert, aber wenn sie in der Nähe einer Schule einen Zebrastreifen gegen eine Drück-Ampel tauschen sollen, gibt es ein langes Hin- und Her. Städtische Büro (z.B. Rathaus) bekommen tolle Flat-Screen-Bildschirme und in den Schulen bilden sich in den Klassenräumen schon fast Tropfsteinhöhlen und Nährboden für Schimmelpilze.

    Ich hoffe, ich habe mit meinem langen Beitrag niemanden abgeschreckt, ihn zu lesen .

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •