Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Intel geht gegen DVD-Inside vor

  1. #1
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Ich glaube, mein Schwein pfeifft. Heise berichtet:

    Intel geht gegen Website-Betreiber wegen "inside" vor

    Intel sieht seine Marke "Intel inside" durch die Verwendung der Domain-Namen "dvd-inside.de" und "movie-inside.de" verletzt. In einem dreizehnseitigen Schreiben forderte das Unternehmen daher Darius Metzner als Betreiber der Websites auf, die Löschung der Domains (auch jeweils in der Schreibweise ohne Bindestrich) bis zum 6. Oktober 2004 zu veranlassen und seinen Geschäftsbetrieb "DVD- & Movie-Inside" umzubenennen. Zudem soll Metzner bis zu diesem Zeitpunkt bestätigen, die Benutzung des Begriffs "Get-inside" zu unterlassen. Kommt Metzner diesen Forderungen nach, ist Intel nach Auskunft der beauftragten Rechtsanwaltskanzlei Lichtenstein, Körner & Partner "gegebenenfalls bereit, von der Geltendmachung weiterer Ansprüche, wie insbesondere Auskunfts- und Schadensersatzansprüche, abzusehen".


    Die Websites www.dvd-inside.de und movie-inside.de informieren kostenlos über aktuelle DVDs und Kinofilme, listen DVD-Angebote von Händlern auf, stellen ein Diskussionsforum sowie einen Chat bereit und bieten schließlich eine Preissuche und einen Anzeigenmarkt. Darüber hinaus können Filmfreunde einem "DVD-inside Club" beitreten, der in den AGBs des Website-Betreibers mit "Get-inside" tituliert ist.

    Nach Ansicht von Intel bestünde bei einer "derart nahen Kennzeichnung" die Gefahr, dass eine Schwächung der Kennzeichnungskraft der eigenen Marke eintritt, auch wenn der Chiphersteller auf einen ganz anderen Gebiet als DVD- & Movie-inside tätig ist. Intel beruft sich in dem Anwaltsschreiben dabei auf eine angebliche Verwechslungsgefahr und will dies mit zwei Entscheidungen des EU-Gemeinschaftsmarkenamts in Alicante (Spanien) begründen. In beiden angegebenen Entscheidungen geht es jedoch offenbar um die bekannte Bildmarke "Intel inside". Darius Metzner hat auf seinen Websites nach eigener Aussage jedoch kein Zeichen verwendet, welches dem des Chip-Produzenten ähnlich gewesen wäre.

    Insoweit kann man darüber diskutieren, ob der Begriff "inside" bei "DVD-inside" und "Movie-inside" tatsächlich den "weitaus kennzeichnungskräftigeren" Bestandteil darstellt, wie die Intel-Anwälte erklären. Immerhin sind Intels Anwälte der Meinung, dass diese Bezeichnungen "Intel inside" noch näher stünden als "Intelligence Inside/Weberhaus", gegen die Intel im Jahre 2001 erfolgreich gerichtlich vorgangen war.

    Dem anwaltlichen Schreiben ist zudem eine Marktstudie zur Bekanntheit des Wortes "...inside" aus dem Jahre 2002 beigefügt. Danach konzentrierten sich bei 24,5 Prozent der Befragten (PC-Besitzer und Menschen mit PC-Anschaffungsabsicht) die Assoziationen auf die offene Frage "In welchen Zusammenhang kennen Sie das Wort" und die Nachfrage "Und woran denken Sie in diesem Zusammenhang sonst noch?" auf den Namen "Intel inside". 32,5 Prozent der Befragten glaubten laut Marktforschungsinstitut Ipsos, dass zwischen Firmen, die das Wort "...inside" benutzen, ein Lizenzverhältnis bestünde -- "also 'das eine Unternehmen etwas mit Genehmigung des anderen Unternehmens herstellt'" (O-Ton Studie).

    Auf Nachfrage erklärten sowohl Intel als auch die beauftragte Anwaltskanzlei, dass man nicht das Internet nach Domains mit dem Bestandteil "inside" durchsuche. Vielmehr müsse die betroffene Website durch Handeln des Betreibers ins Blickfeld des Chipherstellers gerückt sein. Darius Metzner kann sich wiederum nicht vorstellen, was die Aufmerksamkeit von Intel erregt haben könnte.

    Die 1991 gestartete "Intel inside"-Kampagne gilt als erfolgreichster Werbefeldzug des damaligen Jahrzehnts, wie c't in einem Bericht aus dem Jahre 1997 feststellte. Kannten zuvor nur Fachleute den Namen des Chip-Produzenten, war er nach nur 18 Monaten bereits für knapp die Hälfte aller gewerblichen und immerhin gut 20 Prozent aller privaten PC-Käufer ein Begriff. Die Marke ist unter der Registernummer 2020240 beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. (nij/c't)
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/51400

    Wenn man sich die Hunderte von erbosten Heise-Kommentaren anschaut, berücksichtigt, welche Reichweite Heise hat - und die nicht gerade kleine DVD-Inside-Community noch dazurechnet, kann man davon ausgehen, dass der Firma Intel einiger PR-Schaden entsteht... dumme Sache.

    Ein besonders lesenswerter Kommentar:
    --> http://www.heise.de/newsticker/foren/go.sh...&forum_id=65173

    DVD-Inside-Thread:
    --> http://forum.dvd-inside.de/showthread.php?t=118096

  2. #2
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.08.2004
    Beiträge
    70

    Standard

    Jetzt fehlt hier eindeutig ein rotes, wutentbranntes Smilie dem man nur all zu gut ansieht dass es in einige Ars*** treten möchte!



    Ich war so frei und hab deinen Thread in abgewandelter Form in mein Stammforum gepostet, da es im Sinne von DVD-Inside.de ist, die Sache Publik zu machen.

    goodspeed


    "Früher war alles besser, auch die Zukunft."

  3. #3
    kleines pelziges Wesen Avatar von Squirrel
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    209

    Standard

    Beim Lesen des Threads mußte ich ganz schön grinsen *g*
    Was Intel da treibt, weist auf akute Weltfremderitis im Endstadium hin
    Lasst uns das mal fortspinnen; was kommt als Nächstes?
    Wird McDonald's versuchen, Disney's Donald Duck verschwinden zu lassen?
    Wird Microsoft Aldis leckere Softcakes vom Markt klagen?
    Und überhaupt: wieso darf jeder Metzger Würstchen verkaufen? Könnten ja mit Deutschländerwürstchen verwechselt werden!

    Mal im Ernst: Der gesunde Menschenverstand sagt: Das Wort "inside" ist einfach ein Bestandteil der englischen Allgemeinsprache und ist jedem frei zugänglich in seiner Verwendung - damit kommt Intel nie durch;
    jedoch kann es durchaus sein, daß die Gerichte auf gesunden Menschenverstand pfeifen werden...

  4. #4
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Das ist einfach nur unglaublich. Haben die denn bei Intel nichts anderes zu tun? Die scheinen ja den ganzen Tag nur rumzusitzen und nach Leuten zu suchen, die sie verklagen können. Vielleicht sollten wir denen mal ne Kaffeemaschine schenken...Moment! Die verklagen sie dann auch, weil das Wasser ja "inside the machine" erhitzt wird!

    Oh mann.... Ich hatte irgendwie erwartet, das *wenn* dvd-inside überhaupt mal verklagt wird, dann wenigstens von Leuten aus der Film- und DVDsparte oder so. Aber von INTEL?! Die sind doch nich mehr ganz frisch.
    Steht jetzt jedesmal wenn ich das Wort verwende ein Anwalt bei mir auf der Matte, der mir verbietet es zu benutzen? Es handelt sich ja nich mal um ein erfundenes Wort!

    Übrigens hört sich das hier

    Auf Nachfrage erklärten sowohl Intel als auch die beauftragte
    Anwaltskanzlei, dass man nicht das Internet nach Domains mit dem
    Bestandteil "inside" durchsuche.
    eher so an, als würden sie es doch machen... Da war wohl wer bei Intel wütend, dass man bei Google erstmal Dvd-inside findet, wenn man sucht. Klick. Der nächste logische Schritt wäre es, CNN zu verklagen. Ich meine, Inside politics? Ganz klar der selbe Fall.
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  5. #5
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    25.07.2003
    Beiträge
    962

    Standard

    Und die Henson Company wird demnächst von der Firma Netscape verklagt wegen der "offensichtlichen Verwechslungsgefahr" von Netscape und Farscape ...

  6. #6
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    Einfach lächerlich. Wenn's wenigstens noch ein Mitbewerber aus der gleichen Branche wäre. Da könnte man es vielleicht noch halbwegs nachvollziehen, aber so ist das einfach nur ein Witz.

    CU Falcon

  7. #7
    Plaudertasche Avatar von Haplo
    Dabei seit
    10.02.2003
    Beiträge
    508

    Standard

    Ich verstehe einfach nicht was Intel für einen Nutzen aus dieser Aktion erwartet. Als seinerzeit Microsoft gegen Lindows wegen des Namens geklagt hat, da konnte ich das völlig nachvollziehen. Hier ging es ja um 2 Konkurrenten, die beide Betriebssystem verkaufen wollen. Das heißt beide sind in der gleichen Branche und kämpfen um Marktanteile. Und der Name Lindows war ja in der Tat nur ein billiger und offensichtlicher Rip-off der Marke Windows.

    Bei DVD-Inside und Intel ist es aber etwas völlig anderes. Beide operieren doch in völlig unterschiedlichen Branchen und kommen sich daher nicht in die Quere. Daher sollte Intel doch das Inside bei DVD-Inside "am Arsch vorbeigehen".

  8. #8
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    Ich hatte mich schon gewundert, dass es ausgerechnet DVD-Inside getroffen hat und außerdem sonst niemand betroffen sein soll. Schließlich ist "inside" kein seltener Bestandteil von Domains. Jetzt zeigt sich aber, dass es sich keineswegs um einen Einzelfall handelt.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/51458

    http://www.golem.de/0409/33779.html

    http://www.golem.de/0409/33773.html

    Im Forum von DVD-Inside wird auch von einer Punk-Band namens "Devil Inside" berichtet, die ebebfalls von Intel Post bekommen haben soll.

    CU Falcon

  9. #9
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Da hat Intel ja noch was vor.

    http://www.inside-security.de/
    http://www.inside-online.de/
    http://www.inside-trust.de/
    http://www.frankfurt.inside-city.de/
    http://www.ocinside.de/
    http://www.schule-inside.de/
    http://www.metal-inside.de/
    http://www.insidecologne.de/
    http://www.inside-siegen.de/
    http://www.inside-mm.de/

    Ich hoffe, DVD-Inside knickt nicht ein. Ihnen ist die (auch finanzielle) Unterstützung nicht nur der eigenen Community, sondern der breiten Weböffentlichkeit gewiss. Nebenbei bringt das jede Menge Symphatie und kostenlose Publicity für DVD-Inside und gegen Intel.

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2003
    Beiträge
    176

    Standard

    Das ist einfach zum Kopfschütteln. Unglaublich, sowas kann unmöglich durchgehen. Microsoft konnte die vermeintliche Marke "Windows" meines Wissens nicht schützen, weil es in der englischen Sprache ein allgemein gebräuchliches Wort ist. Bin ich da auf dem letzten Stand? Wenn ja, dann verhält sich das mit "inside" nicht anders.

    Ein anderer Fall wäre es natürlich, wenn DVD Inside eine kombinierte Wort-/Bildmarke im Stil des "Intel Inside" Logos verwenden würde, was die Betreiber der Seite augenscheinlich nicht tun. Ich frage mich, ob da irgendeine interne Rechtsabteilung wohl nach einer Daseinsberechtigung sucht. Ein Imageeinbruch für Intel ist damit jedenfalls vorprogrammiert, haben ja schon einige hier erwähnt.

    So wie es aussieht, kann ich weiterhin einfach nur einen österreichischen Kommentar abgeben: "Trottel inside" ... Streckenweise wurde der berühmte Kleber in den späten Neunzigern ja auch gerne "The warning sticker" genannt.

    <span style='font-size:8pt;line-height:100%'>CharNode - Off this World </span>

  11. #11
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Eben im Heise-Forum gelesen: (muahaha)

    München, den 1.4.2005

    Wie soeben bekannt wurde hat McDonalds den 32-jährigen Otto S.
    abgemahnt. Er soll während seiner Trauung zu seiner Frau "Ich liebe
    dich" gesagt haben, so die Anwälte der beauftragten Kanzlei. Auf
    grund des unrechtmäßigen Gebrauchs sei eine Verletzung des
    Werbeslogans "Ich liebe es", mit dem das Unternehmen seit 2004 wirbt,
    begangen worden. Obwohl die Fast-Food Kette in einem anderen Bereich
    tätig sei, sei dies nötig, um eine Verwässerung des Slogans zu
    vermeiden. Zum Beweis wurde eine Studie unter übergewichtigen
    Deutschen angeführt, die in 24,5% mit dem Slogan den Klienten und
    nicht Otto S. assoziierten. Mit der Verwendung des Satzes "Ich liebe
    dich" nutze Otto S. eindeutig die positiven Attribute der Kette zum
    eigenen Vorteil. Weiterhin wurde er aufgefordert, die so unrechtmäßig
    erworbene Frau herauszugeben oder sich zumindest scheiden zu lassen.
    http://www.heise.de/newsticker/foren...forum_id=65241

    Auch interessant: http://de.wikipedia.org/wiki/Inside

  12. #12
    Kleiner SpacePub-Besucher Avatar von Fenryr
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94

    Standard

    Erinnert mich irgendwie an diese Geschichte.
    Telekom meint "Die Schwarzen Seiten" würden Markenrecht der GElben Seiten
    verletzen ...
    Wenn man seine Kunden/Anwender nur genug abzockt kann man sich halt auch die seltsamsten Hobbies leisten...

  13. #13
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Und lustig weiter. Aus dem DVD-Ins***-Forum:

    METRO-Group mahnt Webseiten-Betreiber ab

    Die METRO-Group geht zur Zeit gegen Internetadressen vor, welche das Wort "Metro" enthalten. So wurde unter anderem der 17-jährige Nürnberger U-Bahn-Fan Michael Schedel abgemahnt, welcher die Domain nuernberg-metro.de besitzt. Schedel wurde in der Abmahnung aufgefordert die Domain bis zum zum 7. November zu löschen. Bei Zuwiederhandlungen fallen 5100 Euro Strafe an. Schedel ließ die Frist verstreichen. Auch Alexander Staufenbiel, Besitzer der Domain metrosexuals.de, erhielt ein fast identisches Schreiben der Anwälte der METRO-Group. Staufenbiel ließ die Frist ebenfalls verstreichen.
    nuernberg-metro.de: Potentielle METRO-Kunden können in die Irre geführt werden?
    nuernberg-metro.de: Potentielle METRO-Kunden können in die Irre geführt werden?
    Laut Informationen des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) in München existiert lediglich ein Markeneintrag für den Namen "METRO" in Großbuchstaben. Die METRO-Group äußerte gegenüber der "Abendzeitung Nürnberg", dass potentielle Kunden durch solche Domains in die Irre geführt werden könnten.
    Ebenfalls von der Abmahnwelle betroffen sind die Seiten berlin-metro.de und metroplanet.de.
    Zur METRO Group gehören Ketten wie "real", "Media Markt", "Saturn", "Galeria Kaufhof" oder "Praktiker".
    *piep*

  14. #14
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    Tja, scheinbar haben beide klein beigegeben. Falls man sich über die U-Bahn in Nürnberg informieren will, kommt man auf die METRO-Seite.
    Genauso was Metrosexuals betrifft....

    Schade.
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  15. #15
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    SATURN? Wirklich GEIL wäre, die NASA zu verklagen, weil die sogar Fotos vom SATURN online stellen....
    &quot;Dumm geboren und nix dazu gelernt&quot;

  16. #16
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    So gestern ist die von Intel gesetzte Frist ja verstrichen. Einer der Admins von DVD-Inside hat nun verlauten lassen, dass Intel die Frist jedoch um 14 Tage verlängert hat. Außerdem wurde gesagt, dass momentan direkte Verhandlungen mit Intel stattfinden würden,es bislang aber noch zu keiner Einigung gekommen wäre.

    Unterdessen war Intel offensichtlich nicht untätig:

    Die Firma hat die Eintragungen beim Deutschen Patent- und Markenamt für ihre Marke "Intel Inside" enorm erweitern lassen. War die Liste vorher noch recht kurz, beinhaltet sie jetzt fast alles, was mit Elektronik zu tun, auch Unterhaltungselektronik und DVD gehören jetzt dazu.

    Siehe dazu: heise online - Intel jetzt fast überall "inside"

    CU Falcon

  17. #17
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    Die Sache ist jetzt zu Ende. Man hat sich außergerichtlich geeinigt, wobei man wohl ohne weiteres sagen kann, dass Intel dabei deutlich besser abschneidet. DVD-Inside muss sich nämlich umbenennen.

    http://www.golem.de/0504/37274.html

    CU Falcon

  18. #18
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.092

    Standard

    Hier noch die Stellungnahme vom Chef persönlich:

    Hallo Zusammen,

    ich bin mit Arbeit über beide Ohren zugedeckt, daher erst jetzt meine Antwort und auch die etwas missglückte Kommunikation an Euch. Ich hole dann auch gleich weiter aus...

    Im September des letzten Jahres hat uns - und im speziellen natürlich mich - das Schreiben von Intel sehr hart getroffen. Nach sechs Jahren harter und täglicher Arbeit an einem Projekt wie DVD-inside gewinnt man dieses sehr lieb. Die Aussicht, dass da eine Firma kommt und uns den Namen wegnehmen möchte, ist nicht sehr schön. Nach Gesprächen mit Freiherr von Gravenreuth und einer Kanzlei aus der Nähe war bereits sehr früh klar, dass das Prozesskostenrisiko sehr gross ist. Dies hat mich besonders zu Beginn sehr geärgert, da ich das nicht einfach hinnehmen wollte.

    Es gab sogar eine Zeit, wo ich für eine Konfrontation bereit war und es auch durchgezogen hätte. Nun ist es aber so, dass ich eine Familie habe und auch eine kleine Tochter. Auf der anderen Seite arbeiten mittlerweile 28 Personen (&#33 an den Seiten DVD-inside und Movie-inside und opfern täglich ihre kostbare Freizeit für diese Seiten. Da bekommt das Wort "Verantwortung" eine ganz neue Bedeutung. Dies war letztendlich auch der Grund, weshalb ich - gegen mein Bauchgefühl - eine Konfrontation aus dem Weg gegangen und eine aussergerichtliche Einigung herbeigeführt habe.

    Es ist nicht ganz richtig, dass wir Intel kampflos alle Wünsche erfüllt haben. Ich denke Intel wird sich gut an uns erinnern . Immerhin haben wir Intel 6 Monate (&#33 beschäftigt. Normalerweise gibt es in Verträgen eine Klausel, die es den Vertragspartnern verbietet, über den Inhalt des Vertrags zu sprechen. Diese Klausel haben wir "rausverhandelt". Auch bei anderen Paragraphen hat Intel nicht das bekommen, was ursprünglich gewollt war. Aber ja, letztendlich ist das Ergebnis das gleiche, wir haben nur Zeit gewonnen.

    Natürlich haben wir uns alle an die Namen "DVD-inside" und "Movie-inside" gewöhnt. Intel bot uns auch an, dass wir den Namen "DVD-insight" oder "DVD-insider" nutzen können. Beide Domains gehören uns und wir hätten leicht wechseln können. An dieser Stelle kommt die Strategie ins Spiel. Wie einige Mods bereits erklärten, ist zwar die DVD unser Ursprung, aber nicht das Ziel unserer Wünsche. Vielmehr ist meine "Vision" die Verwertungskette des Films abzudecken. D.h. Kino => DVD => TV. Diese "Vision" verfolge ich seit einigen Jahren, konnte es aber aus verschiedenen Gründen bisher nicht realisieren. Jetzt stehen die Chancen gut und auch http://www.movie-inside.de (=> Kino) entwickelt sich wie geplant und die Datenbanken stehen.

    Das heisst früher oder später hätten wir einen neuen Namen gebraucht. Intel zwang uns diesen Wechsel schneller durchzuführen, als wir eigentlich planten. Dies ist nicht schön, wir haben uns damit aber bereits abgefunden. Dies liegt natürlich daran, dass wir wesentlich früher als Ihr wussten, was passieren wird.

    Am 01.05.2005 werden wir nicht mehr DVD-inside und auch nicht mehr Movie-inside heissen. Das wird aber nicht alles sein. Wir arbeiten bereits seit einigen Wochen an einem Redesign, dass unsere Strategie berücksichtigt und sehr viel besser aussieht, als das gegenwärtige. Nicht nur das... auch werden neue Funktionalitäten hinzukommen. Lasst Euch überraschen.

    Ein neuer Name wird Anfangs ungewohnt und fremd klingen. Es ist aber nicht der Name, der uns ausmacht. Es ist die Redaktion, das Forumsteam und natürlich Ihr, die User. Wenn diese drei Säulen bleiben, dann wir aus jedem neuen Namen in wenigen Wochen/Monaten ein neuer Markenname entstehen.

    Nachtrag:

    Wenn ihr einen guten Namen für uns habt, dann würden wir uns freuen, wenn Ihr uns eine Mail schickt. Die könnt Ihr entweder an forum@dvd-inside.de oder direkt an mich dm@dvd-inside.de richten. Bitte schaut aber vorher bei denic.de nach, ob der Name wirklich noch frei ist. Wir würden es vermutlich nicht schaffen, alle Vorschläge noch abzuprüfen.

    Wenn wir mehrere gute bzw. in Frage kommende Vorschläge haben (das wird nicht einfach sein), können wir auch gerne nochmal über die Vor- und Nachteile des Namens sprechen.

    Quelle: Darius von dvd-inside
    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  19. #19
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.092

    Standard AW: Intel geht gegen DVD-Inside vor

    DVD-inside nach Einigung mit Intel unter neuen Namen

    Die beiden Internet-Seiten DVD-inside und Movie-inside werden ab heute gegen 14 Uhr unter dem Dach Cinefacts geführt. Der Namenswechsel folgt einer außergerichtlichen Einigung mit dem Chiphersteller Intel, der sein Markenrecht in Bezug auf den Slogan Intel Inside in Gefahr sah. Im Zuge der Umbenennung wurde auch ein Redesign der Homepage durchgeführt, um das optische Erscheinungsbild an den neuen Namen anzupassen und die Seite übersichtlicher zu gestalten. Um das persönliche Risiko des Site-Betreibers Darius Metzner zukünftig zu vermindern, bereitet dieser derzeit die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) vor.

    "Alleine die Internet-Seite DVD-inside hat mittlerweile mehr als zwei Millionen Besucher pro Monat und circa sieben Millionen Seitenabrufe. Die Auseinandersetzung mit Intel hat gezeigt, dass mit steigender Beliebtheit einer Internet-Seite auch das persönliche Risiko steigt. Da kommen schnell Existenz bedrohende Summen zusammen", so Darius Metzner gegenüber heise online. (nij/c't)
    Quelle: Heise.de, 25.04.2005, 09:32
    Und das ist der neue Link: Cinefacts

    Viele Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ANGEL SEASON 5 | Spoiler Inside!
    Von Kasi im Forum Whedonverse: Firefly, Buffy, Angel & Dollhouse
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 17:41
  2. Petition gegen die GEZ
    Von Ghettomaster im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2003, 22:59
  3. Microsoft geht gegen Spam-Mails vor
    Von Last_Gunslinger im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2003, 19:10
  4. AMD oder Intel
    Von Lord Sarthos im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.10.2002, 10:34
  5. Intel - 25 GHz Prozessor!
    Von Firestorm im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2001, 01:04

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •