Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: "Nacht über Median" - mein erstes Buch

  1. #1
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    Freunde und Mitstreiter für eine gerechtere Welt: Eigentlich wollte ich mit dem Hinweis auf mein soeben erschienenes Buch noch warten, bis es auch über Amazon bestellbar ist. Aber da diese Schlafmützen offensichtlich wichtigeres zu erledigen haben, möchte ich euch nicht länger jenes Werk vorenthalten, das dem Abendland den letzten Rest geben wird.

    "Nacht über Median" vereint 22 meiner Kurzgeschichten aus dem Phantastik-Bereich und bietet, wie ich hoffe, abwechslungsreiche Lektüre für Leser, die sich nicht mit den Standard-Vampirgeschichten oder dem grassierenden "Huh! Ich habe gerade mit jemandem geredet, der bereits vor Jahren gestorben ist. Wie gruselig!"-Sixth-Sense-Wahn zufrieden geben wollen.

    Bestellen könnt ihr das Buch über folgende Anbieter:
    Lacrima
    Ubooks

    Wie eingangs erwähnt, wird es früher oder später auch via Amazon erhältlich sein.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir der eine oder andere tatsächlich eine Chance gibt und mal statt zum fünfhundertsten StarWars-Klon einem nicht mehr ganz taufrischen Hobby-Autor aus Österreich eine Chance gibt (für die StarWars-Fans unter euch: Mit dem Autor meine ich mich selber!!&#33.
    Höchst willkommen sind mir Kritiken: Was könnte man an den Geschichten verbessern? Gibt es eventuell sogar eine Geschichte, die euch gefallen hat?
    Bitte haltet mit eurer Meinung nicht hinterm Berg. Falls ihr in anderen Foren zugegen seid und mich unterstützen möchtet, postet Hinweise zum Buch. Nichts hat ein Anfänger nötiger, als etwas Publicity.

    Ganz allerliebst wären Kritiken auf Amazon selbst.
    "Dumm geboren und nix dazu gelernt"

  2. #2
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Estefan
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    277

    Standard

    Hmmmh könntest du eine der Kurzgeschichten zumindest teilweise so als Teaser online stellen, damit man vielleicht eine Vorstellung hat, worauf man sich einlässt?
    Radiaton... too much radiation...

  3. #3
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Pinball
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    229

    Standard

    Jau, das ist 'ne gute Idee. Dann kann ich ausloten in welche Richtung dein Buch geht. Die Beschreibungen auf den "Erwerbs"-Seiten waren für mich nicht gerade aufschlussreich.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin dafür verantwortlich was ich sage, nicht wie andere dies verstehen!

  4. #4
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    Sicher! Geht auf meine HP: http://www.rainer-innreiter.at/
    Dann unter "Literatur" -> "Kurzgeschichten"

    Unter "Satire" gibt es auch ein paar Geschichten, aber solche findet ihr in meinem Buch natürlich nicht.

    PS: Im Buch sind klarerweise andere Storys enthalten. Man will ja auch was verkaufen...
    "Dumm geboren und nix dazu gelernt"

  5. #5
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    oho, deswegen furzt der rainer ab und zu mal gar wichtig durch die gegend wenns um literatur geht. was mich nicht gerade unvoreingenommen macht... nun gut, dann werd ich mir die zeugnisse seines handwerks mal antun und schauen welch fürze sie bei mir verursachen (fürze können auch eine angenehme botschaft enthalten).
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  6. #6
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    Originally posted by Dr.BrainFister@29.10.2004, 10:36
    oho, deswegen furzt der rainer ab und zu mal gar wichtig durch die gegend wenns um literatur geht. was mich nicht gerade unvoreingenommen macht...
    Meinst du meine Kritiken?
    Tut mir Leid, wenn ich da jemanden auf den Schlipps getreten bin. Aber bauchpinseln bringt wirklich niemanden weiter.
    Würde mich natürlich sehr freuen, wenn du mein Buch liest und knallhart (ob vor- oder nachgenommen) eine Rezi dazu verfasst.
    Ganz toll wäre Sternchenvergabe bei Amazon. Nicht vergessen: Fünf Sterne sind Pflicht!
    "Dumm geboren und nix dazu gelernt"

  7. #7
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Pinball
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    229

    Standard

    Oki doki, dann werfe ich mal einen interessierten Blick auf deine Seite. Aber die Kurzgeschichten dort stellen doch dann deinen Schreibstil dar, oder? hat sich nicht grundlegend geändert? Damit die Meinung nicht verzerrt wird.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin dafür verantwortlich was ich sage, nicht wie andere dies verstehen!

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Darf man mal fragen, wie du das geschafft hast? Meiner einer träumt immerhin auch davon, mal der nächste Stephen King zu werden
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  9. #9
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    @ Pinball
    Wenn man ein bisserl Ehrgeiz hat, dann entwickelt man sich beim Schreiben automatisch weiter. Das ist ja auch der Sinn der Sache.
    Aber ich denke, wenn dir die Geschichten auf meiner HP gefallen, kannst du unbesehen zum Buch greifen.

    @ Cornholio
    Ich habe gar nicht vor, der "nächste King" zu werden. Ich wäre schon froh, wenn mir hin und wieder eine Veröffentlichung in einer kleinen Anthologie gelingt. Vom "Durchbruch" wage ich nicht mal zu träumen - dazu bin ich viel zu realistisch.
    Wie wiele Phantastik-Autoren im deutschsprachigen Raum gibt es, die fast jeder kennt und die auch davon leben können? Eschbach, Hohlbein und vielleicht noch ein, zwei andere.
    Ne, das ist vollkommen illusorisch!

    Zur Frage an sich: Das ist schwierig zu beantworten und in der Kürze der Zeit (habe doch einiges zu erledigen) kaum erfassbar.
    Es gibt sicher keine allgemeingültigen Regeln. Meiner Erfahrung nach ist folgendes wichtig:
    1.) Keine Traumschlösser bauen. Man liest in den Medien von den Stephen Kings und Rowlings dieser Welt - aber auch diese haben jahrelang geschrieben, ehe sie Erfolge verbuchen konnten. Viele Hobby-Autoren haben die seltsame Vorstellung, dass man sich mal eben hinsetzt, ein paar Texte à la "mein schönstes Ferienerlebnis" schreibt und sofort entdeckt und zum Superstar bei Bastei-Lübbe wird.
    Vielleicht hat es diese Fälle tatsächlich gegeben. Aber so weit ich zu berichten weiß, steckt hinter jedem King, Harris, Grisham, etc. jahrelange Schreibarbeit, mühsames Anklopfen bei Verlagen, Absagen, Zweifel an der eigenen Arbeit.

    2.) Geduld. Bei mir lagen 10 Jahre zwischen der ersten Geschichte und der ersten Veröffentlichung. Nun bin ich selbst für einen Hobby-Autor nicht besonders talentiert oder wirklich gut; dennoch sollte jeder von euch damit rechnen, dass es tatsächlich Jahre (&#33 dauern kann, bis man in eine Anthologie oder dergleichen aufgenommen wird.

    3.) Fleiß. Man lernt nie aus und man hat nie alle Geschichten erzählt, die einem im Kopf herumspuken. Soll heißen: Schreiben, aus Kritiken lernen, Selbstkritik üben, nächste Geschichten schreiben, usw.


    Noch mal: Ich bin kein übermäßig talentierter Autor vor dem Herrn! Ich habe viele andere Hobby-Autoren erlebt, die ungleich besser schrieben. Aber die meisten von ihnen haben aufgegeben: Es war ihnen zu anstrengend, zu müßig, sie hatten keinen Bock mehr oder ließen sich von ein paar schlechten Kritiken entmutigen.
    Man muss das Schreiben schon ernst nehmen!
    "Dumm geboren und nix dazu gelernt"

  10. #10
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Pinball
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    229

    Standard

    Tja, würde auch gerne mal was gutes zu Papier bringen. Aber ich erkenne so einige Punkte, die du aufgezählt hast, wieder.

    Man muss da wirklich auch Prioritäten setzen und am Ball bleiben. Ich lasse mich z.B. immer wieder zu sehr von anderen Dingen ablenken.

    Dein Buch gibt's nur per Versand?

    -------------

    Und noch so 'ne dumme Frage einer Unbedarften: Was genau habe ich mir unter Dark Fantasy vorzustellen?


    (Doppelbeiträge vereint - K)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin dafür verantwortlich was ich sage, nicht wie andere dies verstehen!

  11. #11
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    25.11.2002
    Beiträge
    207

    Standard

    Hallo,
    ich kann dir keinen anderen Tipp geben, als: Schreiben, üben, Kritiken einholen, die eigene Schreibe hinterfragen.

    Ja, mein Buch gibt´s nur per Versand. Auf Amazon steht es zwar seit Wochen, aber es ist nicht lieferbar. Keine Ahnung warum.

    Dark Fantasy ist einfach ein Synonym für "Horror". Allerdings für jenen, der nicht in dumpfe Kettensägenmassaker oder in extrem Perversitäten abgleitet. Stephen King oder Lovecraft stehen für DF.
    "Dumm geboren und nix dazu gelernt"

  12. #12
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Pinball
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    229

    Standard

    Na, dann sollte es was für mich sein. Stephen King steht reichlich in meinem Bücherregal.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin dafür verantwortlich was ich sage, nicht wie andere dies verstehen!

  13. #13
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    So, auch hier nochmal der Dank für deine Tips und die Ermahnung zu etwas mehr Optimismus . Natürlich sind die deutschsprachigen SF&F-Autoren rar gesät, aber...sie das doch mal als Vorteil: Da ist noch genug Platz für ein paar wietere Fixgrößen
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Personal Effects": Mystery-Buch mit Multimedia-Elementen
    Von Dr.BrainFister im Forum Literatur, Comics, Selbstgeschriebenes & Fanfiction
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 15:52
  2. Erstes Buch mit Aufsätzen über Farscape!
    Von Hmpf im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 21:39
  3. "Waechter der Nacht" aka "Nightwatch" aka "Nochnoy Dozor"
    Von Octantis im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 12:08
  4. Erstes Bild aus "North Star"
    Von Agamemnon im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2003, 14:06
  5. DVDbits: Über "DS9" und "Nemesis"-DVDs
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2002, 14:00

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •