Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Das Blut der Templer

  1. #1
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard



    Originally posted by prosieben.de
    David (Mirko Lang) wurde als Baby vor einem Kloster ausgesetzt und von Mönchen aufgezogen, inzwischen besucht er ein Internat. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein ganz normaler Abiturient. David ist nur ein wenig schüchtern und alles andere als ein Draufgänger. Als ihn seine Klassenkameradin Stella (Alicja Bachleda-Curus) zu einer Party einlädt, kommt es zu einer handfesten Auseinandersetzung mit deren Ex, die David zum Erstaunen aller für sich entscheidet. David selbst kann sich seine enorme physische Kraft nicht erklären. Doch sein Ziehvater, der Mönch Quentin (Peter Franke), weiß mehr als der Junge. Er informiert Robert von Metz (Harald Krassnitzer), den Großmeister der Tempelritter, und dessen treuesten Gefolgsmann Cedric (Ralph Herforth).

    Jener Orden hat es sich zur Aufgabe gemacht, den heiligen Gral zu beschützen. Seine größten Feinde sind die Prieure de Sion. Denn deren Großmeisterin Lucrezia de Saintclair (Catherine Flemming) will nur eines: die vor Jahrhunderten im Bruderzwist verlorenen Reliquien und damit den heiligen Gral, der die Unsterblichkeit bringt, zurückerobern. Der Schlüssel dazu ist ein Kind, das die Blutslinie der beiden verfeindeten Orden zusammenführt. Und dieses Kind ist niemand anderer als David ...

    Tatsächlich gelingt es den Prieuren, David in ihre Gewalt zu bekommen. Der Junge ist überwältigt, mit Lucrezia endlich seine leibliche Mutter kennen zu lernen, und schnell überzeugt, dass die Templer die Bösen sind. Wissbegierig lässt er sich auf das Leben als Prieur ein und lernt von seinem Onkel Ares (Oliver Masucci) und dem Assasinen Shareef (René Ifrah), mit dem Schwert zu kämpfen. Schließlich ist David bereit, den Templerorden zu vernichten. Getrieben von kaltem Hass holt der Junge zum entscheidenden Hieb gegen Robert von Metz aus. Doch Stella verhindert im letzten Moment die Katastrophe: Der Tempelmeister ist Davids Vater ...

    David begreift, dass Lucrezia ihn nur benutzt hat. Ihr geht es ausschließlich um den heiligen Gral und die Unsterblichkeit. Von Metz macht David klar, dass er sein Erbe und damit der nächste Großmeister der Templer ist. Er habe die Aufgabe, den Gral zu beschützen, auch wenn das ein Leben im Untergrund und immerwährenden Kampf gegen die Prieure bedeute. David aber will den tausendjährigen Bruderzwist beenden. Das kann nur gelingen, wenn er den Gral für immer zerstört. Mit dem Schwert seines Vaters und verfolgt von den Prieuren macht er sich auf die Suche nach dem größten Schatz der Menschheit – und trifft ein letztes Mal auf seine Mutter ...
    Ich muss sagen geiler Film, die Story is natürlich weit hergeholt und Tiefgang is was Anderes, aber cool choreographierte Kämpfe a la SW oder Matrix rocken schon derbe. Vieles is etwas vohersehbar aber für nen Abenteuer - Actionfilm aus dem deutschen TV ungewöhnlich gut. Die Schauspieler "überziehen" ihre Charaktere etwas zu sehr mit wahnsinnig viel Pathos, allerdings is es denk ich schwer glaubhaft rüberzubringen nem Templerorden mit Schwertern zuzugehören heutzutage.

    Mal sehen wie es morgen weiter geht mit den Ninja Matrix Rittern

  2. #2
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Leider fand ich einige der Hauptthemen relativ von so Klassikern wie Highlander oder auch Star Wars abgekupfert, aber sowas lässt sich im Fernsehen etwas leichter ertragen als als Buch, nech? Für ne deutsche Produktion auf jeden Fall toll umgesetzt. Leider hats Pro7 mal wieder so total verkimmelt und durch ihre suppi Promotion schon den Cliffhanger des heutigen Tages verraten... Geile Meile <_<
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  3. #3
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Aber Mirko Lang is dochmal ein süßes Kerlchen oder?

  4. #4
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Der Bubi da? Amu, Amu, Amu.... und ich dachte immer, Du und ich würden den gleichen Männergeschmack haben
    Nee, mal ernsthaft, der Typ ist mir einfach ein wenig zu sensibel mit seinem Templer-Blut und so. Statt erstamal rumzuheulen hätte ich mir jemanden gewünscht, der *sofort* anfängt rumzukämpfen..... oder wenigstens jemanden, der nicht so wie ein Weib heult... das geht auch männlicher, nech?
    Alles in allem anscheinend mal wieder eine typische Hohlbein-Geschichte : Junge ahnt von nichts und wird in die Geschichte schlechthin reingezogen... ich weiss schon, warum mir seine Bücher alle so ähnlich erscheinen....und ich durchweg alle nicht mochte. Aber wie gesagt, die Schwertkämpfe machen das ganze wieder erträglich. Interessant vor allem, dass diese erste Schwertkapmf-Übungsstunde so wirklich *genau* so war, wie ich sie auch mal mitgemacht habe. Genau die selben Moves, war richtig cool. Also ich mein jetzt nicht die mit dem Schwert durch den Bauch, bevor dumme Witze kommen
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  5. #5
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    och amu, manchmal... naja, ok, ich lass dir den "spaß". irgendwie gibts doch in all diesen pro7-produktionen süße kerlchen und süße weibchen. da ist rein optisch sogar für meinen geschmack manchmal was dabei. aber was hilft das schon?

    in einer rezi stand, die tempelritter schlittern gerade mal eben am trash vorbei... und obwohl ich kein möchtegern-rezi-rezitierer bin, muss ich sagen: stimmt. nur ist es bei filmen, die haarscharf dran vorbeischlittern immer dasselbe problem: sie sind nicht ganz trash, doch genausowenig in der nähe von nem einigermaßen guten, ernstzunehmenden film. sie hängen also absolut wackelig zwischen den beiden extremen und ich kann mich überhaupt nicht damit anfreunden. wenn man schon so ne müllige, 0815-umgesetzte geschichte macht, dann doch bitte so, dass sie sich selbst nicht ganz ernst nimmt... dann bleibt es erträglich. aber das schaffen die meisten dieser deutschen produktionen nicht. ihr eifer so gut wie die amis sein zu wollen, quillt aus allen ecken und enden und macht aus dem film, der ein witziger trashiger genremix sein könnte eine schnarchnasige aneinanderreihung von schonmalgesehn-szenen.
    is ja alles nicht so schlimm, is ja nur unterhaltung... klar, doch auch die sollte wenigstens gut gemacht sein.

    eins darf man pro7 dann aber doch zugestehn: anders als in vielen ihrer bisherigen filmchen achteten sie bei der besetztung nicht nur auf die milchbubies, in die sich amu regelmäßig verliebt oder die schnuckelmuschies, die ich auch mal geil finde, sondern kümmerten sich sogar um die restlichen rollen: allein harald krassnitzer entschädigt für vieles. obwohl ich mir natürlich schon bei der ankündigung die frage stellte, warum er sowas nötig hat. aber auch der mann braucht geld. es sei ihm verziehen.

    letztlich wieder ne verpasste chance, ein vernünftigtiges genre-werk auf die beine zu stellen. nach den verpatzten nibelungen noch ein grund, ob seines deutschseins zu weinen. dieser film hätte wunderbar düster werden können. klappte nicht. oder eben erheiternd trashig. klappte genauswenig.
    wieso die deutschen in zeiten der edgar-wallace-filme noch wussten, wie man einen ansonsten mittelmäßigen stoff mit genau den richtigen zutaten umsetzt, es heute aber vergessen haben, kann ich mir nicht erklären. vielleicht sollten die autoren der privat-tv-filmchen die antwort auf diese frage herausfinden. die rezepturen von damals könnten den heutigen, geschickt beigemischt, nicht schaden.

    zum glück macht der deutsche film wenigstens meistens im kino was her... zur zeit kann sich davon jeder in "die fetten jahre sind vorbei" überzeugen (hey amu, da sind auch schnuckelboys dabei, sogar welche mit nem interessanten charakter anstatt ner abziehbilchen-rolle).
    außerdem enttäuschten mich viele der öffentlich rechtlichen produktionen erstaunlich wenig. ich kann nur immer wieder den tatort hervorheben, in dem z.b. letzte woche ein allseits bekannter star wie jan josef liefers erneut zeigte, wie schön solide deutsche krimikost sein kann.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  6. #6
    Plaudertasche Avatar von Cuspid
    Dabei seit
    29.10.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    518

    Standard

    Ist der Gral tatsächlich halb leer? Oder doch halb voll?? <_<
    Meckern geht ja anscheinend leichter als mal etwas positives auf die Tastatur zu bringen...
    Wenn man sich die Produktionsnotizen mal durchliest, kann man dem ganzen Unternehmen schon Respekt zollen. Gestern lief auf N24 eine kurzes Making-off und nach Teil 1 halte ich "Das Blut der Templer" nicht für eine verpasste Chance. (Wollen wir jetzt wirklich wieder über Geschmack streiten?)
    anders als in vielen ihrer bisherigen filmchen achteten sie bei der besetztung
    Da muss ich dir recht geben. Ich bin restlos von Ralph Herforth als Schwertschwinger begeistert. Aber Harald Krassnitzer ist auch nicht schlecht als Tempelmeister.
    Okay, die Geschichte schwankt etwas. Grund: Hohlbein.
    Eigentlich bin ich ja ein Verfechter der Bücher-Front, aber Hohlbein habe ich das letzte Mal vor 10 Jahren in Händen gehalten und schon damals fand ich seine Bücher nicht ganz so toll wie sämtliche Freunde.
    Teil 1 ist völlig in Ordnung und Teil 2 wird mir heute Abend mindestens genauso viel Vergnügen bereiten.
    Einziger Kritikpunkt ist der Harken des FreeTV: Werbung.
    Ach ja: Widerholung wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag ausgestrahlt.
    Living on Earth may be expensive, but it includes an annual free trip around the Sun.

    Bei gutem Wetter bin ich eh nicht online...

  7. #7
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    du verstehst mich völlig falsch, cuspid. ich bin wirklich der letzte, der deutsche produktionen per bequemer meckerei in den boden stampfen will. nein, ich gebe den meisten davon von anfang an ne chance, immer wieder in der hoffnung, den beweis zu sehen, dass wir hierzulande nicht schlechter sind als die amis. wenn aber jedesmal dieselben fehler gemacht werden, kann ich nicht einfach drüber hinwegschauen, selbst nicht wenn die produktionsnotizen was positives hergeben. mich interessiert das ergebnis.

    (Wollen wir jetzt wirklich wieder über Geschmack streiten?)
    warum denn nicht? wärs dir lieber, wenn hier jeder derselben meinung ist?
    geschmäcker sind nunmal verschieden, und wenn du das darstellen eben dieser unterschiede schon als streit siehst, dann gute nacht, weichgespültes deutschland...
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  8. #8
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Originally posted by Dune+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Dune)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>Statt erstamal rumzuheulen hätte ich mir jemanden gewünscht, der *sofort* anfängt rumzukämpfen..... [/b]


    Najo aber der Jung is gerad ma 18, hat sich zum ersten Mal verliebt - er is bei nem Mönch aufgewachsen - und sollte eigentlich gar Nichts vom Kämpfen wissen, dass man da schonmal überfordert sein kann kauf ich dem schon ab. Und er weiss ja aufgrund seiner Herkunft schon teilweise reflexartig wie er das Schwert zu schwingen hat.

    <!--QuoteBegin-Dr.BrainFister

    zur zeit kann sich davon jeder in "die fetten jahre sind vorbei" überzeugen (hey amu, da sind auch schnuckelboys dabei, sogar welche mit nem interessanten charakter anstatt ner abziehbilchen-rolle)[/quote]

    Ja Daniel Brühl is auch ein knuffiger Kerl - aber nicht der einzige Grund warum ich mir den Film noch ansehen werde. :P

    Amu

  9. #9
    Dauerschreiber Avatar von Whyme
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Hermannsburg
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Teil 1 wirkte irgendwie auf mich, als habe Hohlbein "Das Sakrileg" von Dan Brown gelesen (Auch dort geht es um die Prieurie de Sion, den Heiligen Gral und um die Suche nach demselben) und seine eigen Version der Geschichte geschrieben, wobei er noch ein wenig Highlander und seinen eigenen Stil mit reingemischt hat.

    Rausgekommen ist ein unterhaltsamer TV-Film auf typischen Pro-7-Niveau, den man sich gut anschauen kann auch wenn er nicht sonderlich viel Tiefgang hat. Dafür sind die Schwertkampfsequenzen einfach nur genial geraten und der Film ist in den Hauptrollen gut, wenn auch ein wenig klischeehaft, besetzt.

    Whyme
    I used to think it was awfull that life was so unfair. Then I thought wouldn't it be much worse if life were fair and all the terrible things that happen to us came because we deserve them? So now I take great comfort in the general hostility and unfairness of the universe.

  10. #10
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Nunja, alle tot, Gral isn Steinklumpen, Tuch s ne Bandage, schickes Schwert kaputt und der Sohn hat seine Eltern nich wirklich lange gehabt...

    Dieser innere Machtkampf bei den Pridingsbums war ja auch mal überflüssig, hmja hätte gern mehr Adventure Elemente gehabt auf der Suche nach dem Gral, das Bluten aus allen Poren war - naja sie hat sich halt damit überkippen lassen, wie spektakulär.

    Die Kämpfe waren cool auch wenn ich mir von David beim Kampf mit Ares mehr Sicherheit und Coolness gewünscht hätte, schliesslich hatte er genuch Training.

    Nächste Woche werd ich an den Film nichmehr denken, schade drum.

    Dafür gibs jetz Den Herrn Der Ringe in Langfassung mit Kommentar vom Peter Jackson als Entschädigung

    Amu

  11. #11
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    Hab gerade den zweiten Teil auf Video nachgeholt und will nun auch meinen Senf dazu geben. Im großen und ganzen war&#39;s eigentlich ein ordentlicher Zweiteiler. Sicherlich hatte der Film auch seine Schwächen und in einigen Tagen werde ich ihn wohl schon wieder größtenteils vergessen haben, aber für einige Stunden wurde ich gut unterhalten und das ist ja auch schon mal was. Positiv anzumerken ist noch, dass der Film nicht diesen Billig-Touch (was jetzt Ausstattung usw. betrifft) hatte, der leider vielen dt. Produktionen sonst anhängt. Auch die Schwertkämpfe haben mich eigentlich positiv überrascht. Hatte da bei einer dt. TV-Produktion nicht allzuviel erwartet, doch das gebotene war dann größtenteils recht gut.

    Was Hohlbein angeht: seid ihr Euch sicher, dass der was mit der Film-Story zu tun hatte. Dachte der hätte nur den Roman zum Film geschrieben, also mit dem Drehbuch nix zu tun.

    Die Ausstrahlungen um 20:15 dürften übrigens beide geschnitten gewesen sein. Hab vom zweiten Teil die Nachtwiederholung aufgenommen, da ich am Freitag keine Zeit hatte und vergaß den Videorekorder zu programmieren. Die Widerholung vom 2. Teil war jedenfalls stellenweise schon nicht ohne, kann mir nicht vorstellen, dass das alles um 20:15 drin war.

    CU Falcon

  12. #12
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    Die Nachtausstrahlung enthielt sicherlich Stellen die nicht in der 20:15 Version zu sehen waren. Bin auch auf die Nachtversion für den Teil2 umgestiegen, schon allein weil dem Endschwertkampf von Teil1 einiges fehlte.
    Insgesamt fand ichs ok. Gelangweilt hab ich mich jedenfalls nicht, und die Schwertkämpfe waren alle recht ordentlich.
    Schade fand ich dagegen das Ende <font class='spoiler'>"War wohl nicht für mich bestimmt". Das als Erklärung, und dann ist schluss.</font> Da hatte ich schon ein wenig das Gefühl verarscht worden zu sein, mit so einem Schluss nach 3 Stunden.

  13. #13
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Und genau deshalb mag ich Hohlbein Bücher nicht. Erst fangen sie mit ner netten Idee an, dann schleppt sich die Handlung mit vielen schmalzigen dialogen und Wiederholungen von dramatischen einlagen dahin und am Ende ists doch ne totale Enttäuschung. Warum war der Gral jetzt bitte so ein komischer Stein er aussah, als hätte Jesus zu lage mitm Hintern dringesessen? Wenn man sowas vorhat, zeigt man doch nicht im Intro einen Gral der wirklich wie ein Gral aussieh, oder?
    Und dass die Mutter einfach mal so stirbt...."Es war wohl nicht für mich bestimmt" Dolle Erklärung fürs Ende, wirklich doll. Toll, dass der Dame das erst jetzt einfällt, da hätt sie ja auch mal früher drauf kommen können. Und habt ihrs gemerkt? Das nette Bubilein entwickelte sich von Teil1 zu Teil2 dann doch noch zum Draufgänger. Suppi auch, dass der Mönch nich Jesu Tuch als Wundverband haben will, aber vorher trotzdem erstmal mit nem fetten schwarzen Wachsmalstift darauf rumkritzelt...
    Mein Fazit also: Die Schwertkämpfe waren grandios, alles ander is zum inne Tonne treten.
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. B5 | 3.04 | Die Schrift aus Blut (Passing Through Gethsemane)
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Episoden und TV-Filme
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 09:43
  2. 2x21 - Böses Blut
    Von cornholio1980 im Forum STAR TREK: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:37
  3. Umfrage zu Fleisch und Blut
    Von philipp2 im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.08.2001, 20:59
  4. Fleisch und Blut
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2001, 13:37
  5. Fleisch und Blut
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2001, 22:43

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •