Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mr. and Mrs. Smith

  1. #1
    Dauerschreiber Avatar von Litchi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    927

    Standard

    das ist einer der filme, wo ich meine ich meine jeweils Brad Pitt und Angelina Jolie sind für sich Kassenmagnete.
    Sie werden es zusammen wahrscheinlich auch sein, aber irgendwie sind die beiden zu hübsch zusammen. kann so was sein?


    Trailer bei Apple
    "Those that would give up essential liberty in pursuit of a little temporary security deserve neither liberty nor security." - Benjamin Franklin

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Wärst du mir sehr böse, wenn mir nicht ganz klar wäre, worauf du hinaus willst?!?!
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  3. #3
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    @cornholio

    hui, und ich dachte schon, ich wäre der einzige, der sich das fragt...

    aber wenn schon, gibts dann eigentlich auch "zu hässlich"? also 2 hässliche schauspieler in einem film gepaart.
    und was ist die konsequenz? kehrt sich alles ins gegenteil um? das würde bedeuten, dass ein "zu schönes" gespann wie pitt-jolie einen film hässlich macht, während ein "zu hässliches" gespann (hmmm, wer könnte da in frage kommen? bruno ganz und heino ferch?) die reinste schönheitskur für die leinwand ist... aha!

    ganz nebenbei:
    worum gehts eigentlich in "herr und frau schmidt"?
    und welche mysteriöse rolle spielt "uhhhh" dabei?
    ist "uhhhh" hollywoods neueste regie-hoffnung?
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  4. #4
    Dauerschreiber Avatar von Litchi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    927

    Standard

    Mr. and Mrs. Smith ist ein Film von Doug Liman, der auch schon bei The Bourne Identity (2002) und The Bourne Supremacy (2004) Regie geführt hat.

    Angelina Jolie und Brad Pitt spielen ein Ehepaar, das nach außen hin ein ganz normales und langweiliges Eheleben führt. Was beide von einander nicht wissen, ist das sie noch ein "zweites" Leben als erfolgreiche Auftragskiller führen.

    Doch die beiden entlarven sich gegenseitig und ein Katz- und Mausspiel beginnt.


    Diese Zusammenfassung ist von mir und ich übernehme keine Haftung.

    @cornholio:
    hm, ich meine, dass die beiden einfach zu hübsch sind als paar. und die chemie nicht ganz so stimmt.

    @ braini:
    es gibt zwar schauspieler, die vielleicht nicht so gut aussehen, aber wirklich schauspielen können und einfach charisma haben, dass es das "fehlende" aussehen wieder aufwiegt.
    da hätte ich lieber zwei actors, die nicht gut aussehen, aber leinwandpräsenz besitzen.
    "Those that would give up essential liberty in pursuit of a little temporary security deserve neither liberty nor security." - Benjamin Franklin

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Siehst du, so ist das ganze doch schon viel verständlicher
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  6. #6
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard AW: Mr. and Mrs. Smith

    Und OMG! Jetzt bekommt ihr auch noch eine kleine Review von mir hier rein! Wahnsinn!

    Wurde gestern reingschleppt, keine großen Erwartungen, aber wenn die Freundinnen unbedingt reinwollen bleibt man ja auch nicht allein zu Hause.

    Stellte mich also auf eine dünne Story mit vielen Action-Szenen ein, und wurde auch nicht enttäuscht. Was mich allerdings sehr überrascht hat waren die relativ nett gemachten Gags und auch einige der Dialoge waren durchaus zum Schmunzeln.
    Und wenn Brad und Angelina dann noch aufeinander losgehen (mit Waffen *und* Fäusten wohlgemerkt) dann ist das doch bessere Unterhaltung als ich vermutet hätte. Zugegeben, die Story hat etwas zu viele Wendungen (bleibt dabei aber dünn, keine Sorge), die Liebesgeschichte ist etwas zu dick aufgetragen, aber dafür sind die Actioneinlagen und auch Pitt/Jolie-'Szenen einer-Ehe' Szenen gut gelungen. Alles unterlegt mit der perfekten Musik: Jede Menge Tango.
    Also, nettes Ausflugsziel, falls mal wieder nix im TV kommt!
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if if we let go... that's who I am.

  7. #7
    Dauerschreiber Avatar von Litchi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    927

    Standard AW: Mr. and Mrs. Smith

    Zitat Zitat von Dune
    Stellte mich also auf eine dünne Story mit vielen Action-Szenen ein, und wurde auch nicht enttäuscht. Was mich allerdings sehr überrascht hat waren die relativ nett gemachten Gags und auch einige der Dialoge waren durchaus zum Schmunzeln.
    Und wenn Brad und Angelina dann noch aufeinander losgehen (mit Waffen *und* Fäusten wohlgemerkt) dann ist das doch bessere Unterhaltung als ich vermutet hätte. Zugegeben, die Story hat etwas zu viele Wendungen (bleibt dabei aber dünn, keine Sorge), die Liebesgeschichte ist etwas zu dick aufgetragen, aber dafür sind die Actioneinlagen und auch Pitt/Jolie-'Szenen einer-Ehe' Szenen gut gelungen. Alles unterlegt mit der perfekten Musik: Jede Menge Tango.
    Also, nettes Ausflugsziel, falls mal wieder nix im TV kommt!
    ich kann mich da nur anschließen... story? was für ne story, aber trotzdem war es eine "leichte unterhaltende kost".

    und die klischee ehe schlechthin. die frau hat das sagen und der mann hat das nachsehen siehe gardinen oder ein- und ausfahren aus der familien garage.

    dann ein paar nette szenen mit brad pitt's waschbrettbauch und angelina im sadomaso kostüm.

    die kampfszenen zwischen den beiden waren imo ziemlich realistisch, wenn also einer der beiden in den kasten fliegt, hat es mir beim zusehen schon wehgetan.

    ich bin also wirklich nur wegen den beiden hauptdarstellern in den film gegangen. ich traue mich zu sagen, dass wenn der film mit unbekannten schauspielern besetzt gewesen wäre, dann wäre der film wohl gefloppt.

  8. #8
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2003
    Beiträge
    176

    Standard AW: Mr. and Mrs. Smith

    Also ich muss da ja eher sagen, ich bin trotz Angelina Jolie ins Kino gegangen. Mir geht die Frau ehrlich gesagt auf den Sender. Überall als hübscheste Frau angepriesen werden tausende Fotos jeden Tag hochgeladen, die ich mir alle ansehen muss (andernorts). Da fällt mir nur der Spruch ein "I wish I had a dollar every time ... "

    ... trotzdem hab ich mich von nem guten Freund zu einem Kinoabend überreden lassen. Und ich muss zugeben, dass ich mich schon lange nicht mehr im Kino so amüsiert habe. Der Humor mag recht einfach gestrickt sein, die in Grundzügen vorhandene Handlung mag klischeehaft sein. Aber irgendwie tut das dem Film keinen Abbruch, ich musste sogar ziemlich oft lachen ... ob das jedoch an den jeweiligen Stellen auch so vom Regisseur gedacht war, ich bin mir nicht sicher. Der Gewaltfaktor erreicht stellenweise doch einen hohen Level (Golfschläger and die Birne knallen tut nun mal weh), der in seiner Abstrusität jedoch comichaft wirkt und somit wieder für Lacher sorgt. Auch wenn Brad Pitt dann mit Angeline Jolie über ein daneben geworfenes Messer (in Brads Bein) einfach nur nachher darüber reden möchte.

    Der Showdown ist vorhersehbar und natürlich unglaublich realistisch , genauso wie die notwendige Wende in der Story, damit beide Charaktere überleben. Als Spoiler brauche ich das ja wohl nicht zu tarnen. Trotz allem gefallen mir die Rollen beider Charaktere nicht schlecht, einen echten Problemfilm hat ja dann sowieso keiner erwartet. Meines Erachtens eine rundum gelungene Actionkomödie, die nach den letzten Enttäuschungen im Kino auch mal wieder nötig war.

    Weiters positiv anzumerken ist, dass der Mr. und Mrs. Smith ausnahmsweise mehr gute Szenen bietet, als in einen Trailer passen. Erfreulicherweise. Mein Prädikat: Empfehlenswert ... wenn man Popcorn und Cola nicht vergisst.

    <span style='font-size:8pt;line-height:100%'>CharNode - Off this World </span>

  9. #9
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: Mr. and Mrs. Smith

    Meine vorläufige Kurzkritik:
    Wie erwartet. Die Ausgangssituation erinnert leicht an "True Lies", wobei "Mr. und Mrs. Smith" durch die Tatsache, dass es sich nicht um Spione sondern Auftragskiller handelt, noch einen deutlich schwärzer-makaberen Touch erhält. Die Chemie zwischen Herrn Pitt und Frau Jolie ist großartig und trägt fast den gesamten Film. Der Plot ist indes nix besonderes und schnell vergessen, und die Action zwar teilweise spektakulär, aber nix weltbewegendes. Gut unterhalten wird man insbesondere nach dem misslungenen Job, nachdem die beiden bemerken, wer der jeweilige andere Auftragskiller an Ort und Stelle war. Hier gibts einfach ein paar wirklich herrliche Szenen (wie das gemeinsame Abendessen) und tolle Actionszenen, durchaus mit Humor gewürzt. Da macht es auch nichts, wenn der Ausgang dieses häuslichen "Streits" schon von vornherein feststeht - doch auch zu sehen wie die beiden zusammenarbeiten ist nett. Alles in allem gute Action-Unterhaltung, aber sicher kein Klassiker des Genres.
    7/10
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  10. #10
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Mr. and Mrs. Smith

    Ha! Habs auch gesehn gestern endlich *g*

    Also mein Kumpel und ich fanden den Film genial. Wir haben nur gefeiert. Er het keinen Tiefgang aber als schwarze Komödie mit Frau <> Mann & Ehe endlos superb gemacht. Schon der Streit mit den Autos welcher zu erst das Haus verlassen bzw. anfahren darf *grins*. Ausserdem war Adam Brody (Seth Cohen @The O.C.) mit seinen Sprüchen (die im Original wahrscheinlich eh wieder besser sind) mit von der Partie

    Der Geschlechterkonflikt auf Actionebene und Chemie zwischen den beiden geilsten Darstellern Hollywoods *fg* machen verdammt viel Spaß.

    Kein Wunder, dass Brad seine Jennifer hat sitzen lassen, aber könntet ihr euch neben Mr. Pitt eine Mrs. Aniston als Actionfrau a la Angelina Jolie vorstellen? Ich nicht.

    Amu

  11. #11
    Tastaturruinierer Avatar von Lightshade
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Simmern
    Beiträge
    1.704

    Standard AW: Mr. and Mrs. Smith

    Hab ihn (oder doch sie? *g*) jetzt auch endlich gesehen und muss sagen ich kann Amujan nur zustimmen *g*

    Endgenialer Action-Film mit guten, nicht aufdringlichen Comedy-Einlagen

    Die Action war sehr gut choreographiert, besonders als sich Pitt & Jolie in ihrem Haus gefetzt haben fand ich einfach zu geil (Who's your daddy?)


    Ob wir bald auf eine "Fortsetzung" hoffen dürfen? (Mr. & Mrs. Pitt) *g*
    How do you show someone real love when you don't even know what it feels like?



    Fabriken stehen Schlot an Schlot,
    Vorm Hurenhaus das Licht ist rot.
    Ein blinder Bettler starrt zur Höh,
    Ein kleines Kind hat Gonorrhoe.
    Eitrig der Mond vom Himmel trotzt.
    Ein Dichter schreibt. Ein Leser kotzt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sarah Jane Smith Adventures | UK Ausstrahlung ab 24.9.2007
    Von Dune im Forum DR. WHO & TORCHWOOD: Von ganz früher bis heute
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 01:23
  2. New Series 3.01 - Smith and Jones
    Von Dune im Forum DR. WHO: Episoden - Englisch
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 22:46
  3. The Sarah Jane Smith Adventures - 1.00 - Invasion of the Bane
    Von Prospero im Forum DR. WHO Spinoffs: Episoden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 14:31
  4. Die Abenteuer von Sarah Jane Smith
    Von SF-Home Team im Forum DR. WHO & TORCHWOOD: Von ganz früher bis heute
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 00:22
  5. "Men in Black II": Keine Teamarbeit für Smith und Jones?
    Von Firestorm im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2001, 22:27

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •