+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 66

Thema: Enterprise wurde gecancelt

  1. #1
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard

    Da ich noch keinen Beitrag hierzu finden konnte:

    Star Trek: Enterprise will come to an end following the airing of an as yet untitled series finale on May the 13th, 2005.

    UPN and Paramount today jointly announced the show's cancellation. "Star Trek has been an important part of UPN's history, and Enterprise has carried on the tradition of its predecessors with great distinction," UPN Entertainment president Dawn Ostroff said. "We'd like to thank Rick Berman, Brannon Braga and an incredibly talented cast for creating an engaging, new dimension to the Star Trek universe on UPN, and we look forward to working with them, and our partners at Paramount Network Television, on a send-off that salutes its contributions to The Network and satisfies its loyal viewers."

    Paramount Network Television president David Stapf added, "The creators, stars and crew of Star Trek: Enterprise ambitiously and proudly upheld the fine traditions of the Star Trek franchise. We are grateful for their contributions to the legacy of Trek and commend them on completing nearly 100 exciting, dramatic and visually stunning episodes. All of us at Paramount warmly bid goodbye to Enterprise, and we all look forward to a new chapter of this enduring franchise in the future."

    TrekToday sources report that CBS president Les Moonves himself yesterday reached the decision to pull the plug on Enterprise. Most Enterprise crew members only found out about their show's cancellation this morning.

    Enterprise only barely qualified for renewal a year ago, but was given a final chance by UPN to prove itself after Paramount agreed to drastically cut the show's license fee. The show underwent several major changes this year, including a move from Wednesday night to Friday and the appointment of new showrunner Manny Coto, but the most important thing didn't change - the show's low ratings. Last week, "Babel One" set a new series low for Enterprise, attracting just over 2.5 million viewers.

    No official details have yet been released for the final episode of the series, beyond the fact it will be written by Enterprise creators Rick Berman and Brannon Braga. Recently, Paramount was rumoured to be in negotiations with Jonathan Frakes (William T. Riker) and Marina Sirtis (Deanna Troi) for a guest appearance on the final episode (story), although Sirtis has since denied this (story).

    Although UPN has now officially decided to not bring back Enterprise for a fifth season, two fan campaigns are still working to try and change the network's mind. SaveEnterprise.com and the Enterprise Project have combined to form EnterpriseFans.com, an organisation trying to raise money to promote Enterprise with an ad in USA Today.
    Quelle: http://www.trektoday.com

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Wow... diskutiert wurde es ja schon lange, dennoch ist die Nachricht irgendwie ein Schock. Vor einem Jahr hätte mich diese Meldung vermutlich noch jubeln lassen, aber alles was ich bisher von der 4. STaffel gehört habe lässt mich glauben, dass die Serie durch Manny Coto endlich in die richtige Richtung gelenkt wurde und nun mit der wohl besten Staffel der Serie Abschied nehmen muss. Und das finde ich schon irgendwie schade...
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  3. #3
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Hm ja schade, ich hoffe sie machen am Ende ne "3-4 Jahre-in-der-Zunkunft-Folge" dass wir noch die Gründung der Föderation sehn mit der Szene aus der Großen Halle der Föderation wo die Charta unterzeichnet wird. So wie bei Babylon 5 am Ende.

    Finds schade vor allem, da Enterprise nicht unbedingt nur durch Coto gerade jetzt ziemlich genial wurde. Diese Dreiteiler-Arcs funktionieren ja offenbar super - haben sie bei Farscape ja auch. Mir hat im Gegensatz zu vielen Anderen die Serie vom Tag 1 an gefallen und auch Staffel 3 mit dem durchgehenden Handlungsbogen. Schade, schade.

    Amu

  4. #4
    Frischling
    Dabei seit
    17.09.2004
    Beiträge
    17

    Standard

    Uii, habs gerade gelesen. Da hätt ich jetzt eher nicht mit gerechnet. Das erste mal seit TOS dass eine ST-Serie gecancelt wird. Ui! Eigentlich fand ich auch dass es seit Season 3 eher aufwärts ging. Hatte das Gefühl man wollte noch ne ganze Menge Stories erzählen. Also hoffentlich lassen sie noch richtig was krachen zum Ende oder sie sollen es offen enden lassen. Ist jetzt noch die Frage ob die Fans was reissen können - kann da den Dialog mit "uns" Scapern sehr ans Herz legen

  5. #5

    Standard

    Star Trek Seite

    Damit ist es fix :/

    Staffel 4 wurde wirklich langsam besser, aber irgendwie war es zu erwarten. Nun wir haben ja noch die alten Folgen und BSG, als Alternative zu Star Wars.

  6. #6
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    25.07.2003
    Beiträge
    962

    Standard

    Soll man jetzt traurig sein, daß es (vorläufig) nichts Neues in puncto Star Trek gibt, oder aber auch ein wenig froh, daß diese bislang (nach Sat.1-Stand) wenig interessante Serie ein Ende gefunden hat? Wahrscheinlich ein wenig von beidem ...

    Allerdings bin ich auch einigermaßen verärgert, wie Produzenten und Drehbuchautoren den Karren derartig in den Dreck haben fahren können. Diese Serie hatte viel Potential, sie hätte das bekannte Star-Trek-Universum von einer anderen Seite zeigen können, alte Bekannte im neuen Licht, die Entwicklung der Föderation, und vieles mehr. Und was kam? Plots, die schon x-mal in den anderen Serien benutzt wurden (allerdings oftmals besser), Charaktere, die sich entweder sprunghaft, klischeehaft oder garnicht enwickelten, viele belanglose Geschichten --- pfui.

    Natürlich bestand keine der Star-Trek-Serien ausschließlich aus Highlights, aber sonst war ich trotz "Hängern" immer noch daran interessiert, wie es weiterging; ENT habe ich hingegen eingeschaltet, weil es ST ist, und weil ich hoffte, daß es besser würde. Selbst der Xindi-Handlungsbogen, der meine Hoffnung kurzfristig weckte, wurde wieder durch einige schlechte Geschichten "hinuntergezogen".

    Ich habe noch eins dieser deutschen Star-Trek-Magazin, in dem enthusiastisch vom Beginn der neuen Serie berichtete. Alle Befragten waren hoffnungsvoll über die neue Serie, die eigentlich alles bot für eine gute neue Runde Star Trek - eine interessante Ausgangslage, talentierte Darsteller (wobei immer wieder auf Scott Bakula hingewiesen wurde), schöne FX. Dieses Heft habe ich seit der ersten Episode immer 'mal wieder gelesen; mittlerweile ist es für mich der blanke Hohn, dem die Absetzung jetzt die Krone aufsetzt.

    Wo ich gerade beim Thema Hohn bin:
    Wie sind diese Kommentare von UPN und Paramount zur Absetzung eigentlich zu verstehen? Doch wohl nur als Sarkasmus und Ironie ... "We'd like to thank Rick Berman, Brannon Braga and an incredibly talented cast for creating an engaging, new dimension to the Star Trek universe", "The creators, stars and crew of Star Trek: Enterprise ambitiously and proudly upheld the fine traditions of the Star Trek franchise", "All of us at Paramount warmly bid goodbye to Enterprise, and we all look forward to a new chapter of this enduring franchise in the future" - wenn die Traditionen von Star Trek mittels einer unglaublich talentierten Crew (damit meine ich alle an der Produktion Beteiligten) wirklich hochgehalten wurden, warum hat sich dann keiner mehr dafür interessiert? Warum fand diese Serie weder bei Kritikern noch Zuschauern rechten Anklang? Und Paramounts warmes, herzliches Lebewohl an Enterprise, kombiniert mit der Zuversicht auf ein "neues Kapitel" - das klingt für mich nach "Das war wohl ein Schuß in den Ofen - versuchen wir's später nochmal neu!"

    Ich denke jedoch, daß die Serie noch für ein paar Kinofilme herhalten muss; insofern steht sie wirklich in der Tradition von TOS.

  7. #7

    Standard

    Diese Idioten...

    Naja aber wenn man Enterprise unbedingt gegen Galactica und Stargate antretten lassen muss. Selbst andere ST Serien wurden später besser, hätte man vielleicht bei Voyager nach 4 Staffeln Schluss machen und dafür hier 7 drehen sollen.

    Der größte Mist wäre natürlich wenn all die offenen Fragen jetzt nicht geklärt werden.

  8. #8
    KasiHasi (+TubeMaster) Avatar von Kasi
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    20.892

    Standard

    Schöne Scheisse ist das! Jetzt wo ENT langsam auf seinem Niveauhöhepunkt angekommen ist machen die sowas. Ich war schon immer der Meinung, dass Star Trek in der Syndication besser aufgehoben wäre. Bei einem Sender mit strikten Quotenvorgaben und absolut unfähigen Leuten was Sendeplätze angeht und einer Reichweite eines Steinwurfs kann keine Sendumg wirklich erfolgreich sein. Allein schon bei dem Gedanken, dass Mr. Berman höchstpersönlich das Finale schreibt wird mir speiübel. Der hat doch nach Roddenberrys Tod nur noch absolute Scheisse verbrochen.

    Freuen wir uns schonmal auf ein lustiges Zeitreiseabenteuer mit metergrossen Logiklöchern und lahmer Story. Am Ende der Folge wird dann klein Berman in seinem Kinderbettchen aufwachen und wir erfahren, dass er alles nur geträumt hat als plötzlichen 3 Ausserirdische in Naziuniformen vor ihm stehen um uns mitzuteilen, dass die USA übernommen worden. Geil!

    Ich wills noch nicht so recht glauben, dass keine 5. Staffel kommt. Ich warte und hoffe weiterhin. Wäh!

  9. #9
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Originally posted by Kasi@03.02.2005, 13:06
    Am Ende der Folge wird dann klein Berman in seinem Kinderbettchen aufwachen und wir erfahren, dass er alles nur geträumt hat als plötzlichen 3 Ausserirdische in Naziuniformen vor ihm stehen um uns mitzuteilen, dass die USA übernommen worden.
    Ich würde gern darüber lachen, ehrlich... aber Fakt ist, mittlerweile trau cih Berman sogar DAS zu... traurig, aber wahr.

    Für mich zeichnet sich in der 3. Staffel ein eindeutiger Trend ab: Alles, was nicht von B&B kommt, ist unterhaltsam bis genial, während ihre Folgen zumeist in der Unterdurchschnittlichkeit dahinvegetieren...
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  10. #10
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Ich fand eigentlich auch, dass Enterprise am Ende der dritten Staffel und in der vierten Staffel (abgesehen von "Storm Front") wesentlich besser wurde als in den zweieinhalb Jahren davor. Aber so gut, dass ich es schade finde, dass es abgesetzt wird, ist es dann nun auch wieder nicht. Da hat Stargate Atlantis die sympathischeren Charaktere und Battlestar Galactica eine epischere, spannendere Handlung - davon ist Enterprise doch noch weit entfernt. Ebenso weit entfernt war es von den Ideen Roddenberrys.

    Originally posted by Kasi
    Bei einem Sender mit strikten Quotenvorgaben und absolut unfähigen Leuten was Sendeplätze angeht und einer Reichweite eines Steinwurfs kann keine Sendumg wirklich erfolgreich sein.
    Darüber kann man sich eigentlich kaum beschweren. Denn die Quoten die Enterprise in den letzten Jahren hatte, lagen weit unter dem zum Beispiel Fox verlangt. Insofern hat UPN da ziemlich viel durchgehen lassen und ich war echt überrascht, dass sie die vierte Staffel noch genehmigen. Aber irgendwann ist eben nicht mehr wirtschaftlich. Und da kann mann dem Sender kaum Vorwürfe machen.

    Zeit, noch ein richtiges Ende zu drehen, haben sie ja noch. Insofern kann man sich dann auch nicht beschweren, dass es offen endet.

  11. #11
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Hey und Ent hat damit genausoviele Staffeln wie Farscape *bemerk*

  12. #12
    KasiHasi (+TubeMaster) Avatar von Kasi
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    20.892

    Standard

    Originally posted by Amujan@03.02.2005, 19:03
    Hey und Ent hat damit genausoviele Staffeln wie Farscape *bemerk*
    Du gehst ja erschreckend ruhig damit um. Oder schaust du jetzt lieber BSG?

    Farscape hatte allerdings 4 Staffeln plus einem Film.


    Wie sieht es mit ENT aus? Gibts da irgendwelche Möglichkeiten noch auf anderen Sendern unterzukommen? Schön wärs ja.

  13. #13
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Hm naja ich finds schon schade, aber ich hätt mich ehrlichgesagt bei keiner ST Serie über weniger als 7 Staffeln aufgeregt... Ne Serie dachte ich is halt so lang wie sie lang is, ob nu nur ne halbe Staffel, 4 oder 5 oder 7.

    So lange das Material was es gibt gut is reicht mir das. Wenn ne Serie - aus welchen Gründen auch immer - vorbei ist, ist sie es eben. Das Star Trek Universum ist groß genug für 100mehr Geschichten und ein nächster Film kommt bestimmt irgendwann.

    Solange noch überhaupt SciFi kommt bin ich zufrieden, ich mach da nich so große Unterscheide zw. den Serien was das gucken betrifft - ich guck sie halt alle, denn jede ist auf ihre Weise Teil von SciFi im TV.

    BSG hat momentan den besten Mythos und Realitätsnähe, SG: Atlantis den besten Humor und die schönste CGI Stadt überhaupt. Enterprise hat das mir liebste Universum und durch eine Basis die aus 4 (5) anderen Serien und 10 Filmen besteht - eine gewisse Vertrautheit, was die Serie jetzt aber nicht zu stark begrenzt (z.B. Xindi-Arc) bzw. ihr die Möglichkeit gibt Geschichten mit bekannten Rassen z.B. zu erzählen.

    Amu

    P.S. es ist einfach schade wenn eine SciFi Serie aufhört, man könnte quasi froh sein, dass Enterprise 4 Jahre lief - heutzutage wo ne Serie, wenn sie über nen Pilotfilm hinauskommt, auch mal nur ne halbe Staffel schaffen kann.

  14. #14
    Dauerschreiber Avatar von TheEnvoy
    Dabei seit
    06.01.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.148

    Standard

    wah, da kommt man von einem 10 Stunden arbeitstag nach Hause, und das ist nun
    die Krönung,. Gaaaanz toll!

    Also ich war seit der ersten Folge dabei und hab mich immer gefreut das es
    Enterprise gab, auch wenn nicht jede Folge der Mega Kracher war, so konnte ich
    mich mit den meisten doch gut anfreunden.

    Drum find ich es schade das es keine 5. Staffel geben soll, hatte auch bis zum
    Schluß gehofft.

    PS.: Langsam reicht es aber mit dem Unfung den Nager, Wurmloch und Kasi ständig
    anstellen, schon wieder eine Serie SciFi Serie eingestellt, und die 3 sind
    schuld! Ich finde man sollte dagegen mal was unternehmen
    "Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary
    Safety, deserve neither Liberty nor Safety."
    -- Benjamin Franklin

    Now There's A lesson To Learn,
    Respect's not Given,
    It's Earned.
    --

  15. #15

    Standard

    klick mich

    Trifft es ziemlich gut ^^
    Wenn es einem nicht gefällt soll man es einfach nicht ansehen. War bei mir bei Voy auch so, irgendwann war’s einem einfach egal und man hat abgeschaltet, geht mir mit den meisten Neuren Serien auch so. Star Gate habe ich auch schon ewig nicht mehr angesehen, wohl ich es nicht schlecht finde (ka warum eigentlich ^^" wenn es on ist schau ich es, sonst lass ich es).

    Sicher ist es Schade das Ent unter geht, aber na ja ich kann es verstehen. Es war wirklich nicht ne sonderlich gute Serie, wenn man sie mit DS9, TNG und TOS vergleicht, ich fand ehrlich gesagt sogar TAS unterhaltsamer. Ich wäre immer noch für einen Star Trek Orion Piraten Serie offen, aber das sind wohl Wunschgedanken.

  16. #16
    KasiHasi (+TubeMaster) Avatar von Kasi
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    20.892

    Standard

    Originally posted by TheEnvoy@03.02.2005, 20:49
    PS.: Langsam reicht es aber mit dem Unfung den Nager, Wurmloch und Kasi ständig
    anstellen...
    Bitte? Ich mag ENT! Das waren ganz allein das listige Wurmloch und sein Mitläufer Nager.

    Rick Berman gab heute SCI FI Wire ein kurzes Statement, in dem er klarstellte, dass Paramount "Enterprise" nicht an ein anderen Sender weiterverkaufen wird, um sie auch nach dem Serien-Finale am 13. Mai weiter produzieren zu können. Das Studio hatte diese Option letztes Jahr in Erwägung gezogen, als das Schicksal der letzten "Enterprise"-Staffel an einem seidenen Faden hing.

    "Das Tollste an Paramount uns gegenüber, war in den letzten 18 Jahren, dass sie uns immer die Budgets bewilligt haben um eine qualitativ hochwertige Show zu produzieren.", so Berman. "Das Budget, welches alle 'Star Trek'-Serien verlangten, wäre im Kabelnetzwerk nie möglich gewesen. Es sieht so aus, dass die Leute die Entscheidungen zu treffen hatten, der Meinung sind, dass es für das Franchise an der Zeit ist eine Pause einzulegen. Und das ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine gute Idee."

    Quellen gestanden SCI FI Wire, dass eine "Enterprise"-Episode durchschnittlich 1,6 Mio. US-$ kostet (1,2 Mio. Euro). Um die verlängerung der Serie zu garantieren, hatte Paramount die Gebühr für UPN reduziert, was einige Sparmaßnahmen zur Folge hatte, wie die Serie auf HDDV (High-Definition Digital Video) zu Filmen anstatt von Filmrollen.

    SF-Radio.de
    Soviel zu der leisen Hoffnung. Paramount ist doch sonst immer so geldgeil. Naja, finden wir uns langsam damit ab. <_<

  17. #17
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard

    Ich habe auf diese Neuigkeit gestern irgendwie nur mit einem Schulterzucken regieren können. ENT ist mir inzwischen so egal, dass es nicht mal mehr zu einem "wurde auch langsam mal Zeit" reichte.

    Und da hier schon einiges gesagt wurde, schließe ich mich einfach mal drei Aussagen an:

    Originally posted by Lars+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Lars)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>ENT habe ich hingegen eingeschaltet, weil es ST ist, und weil ich hoffte, daß es besser würde.[/b]

    Gleichfalls. Ich hab&#39;s immer mal wieder versucht. Und irgendwie hat&#39;s immer wieder nicht geklappt, dass diese Serie mich unterhalten geschweige denn fesseln konnte. Als es hiess, dass man in Staffel 3 eine große, durchgehende Story machen wollte, hab ich mit freudiger Erwartung eingeschaltet, nur um schließlich mit einem ausgiebigen Gähnen wieder abzuschalten. Und von der letzten Szene der dritten Staffel und der entsprechenden Auflösung anfang der vierten spreche ich jetzt besser gar nicht. "Precious Cargo" war wohl doch nicht der Ent&#39;sche Tiefpunkt gewesen.
    Und dann hieß es wieder, die vierte Staffel, die wird endlich wirklich gut. Und ich klein Doofchen hab&#39;s mal wieder geglaubt. Bis 4x07 hab ich durchgehalten... Und jetzt les ich wieder, dass man inzwischen ein richtiges Hoch erreicht habe, ENT wäre inzwischen tatsächlich gut. Sorry Leute, aber ich hab echt keinen Bock mehr, selbst wenn es diesmal tatsächlich stimmen sollte. Tschüss Enterprise, ich werde dich nicht wirklich vermissen.

    Originally posted by Kaff+--></div><table border='0' align='center' width='95%' cellpadding='3' cellspacing='1'><tr><td>QUOTE (Kaff)</td></tr><tr><td id='QUOTE'>Da hat Stargate Atlantis die sympathischeren Charaktere und Battlestar Galactica eine epischere, spannendere Handlung - davon ist Enterprise doch noch weit entfernt.[/b]

    Amen. Dass der Name Star Trek automatisch mit guter SF-Fernsehunterhaltung gleichzusetzen ist, war auch lange vor ENT nicht der Fall. Da muss man sich einfach ein bisschen mehr anstrengen.

    <!--QuoteBegin-Amu
    @
    P.S. es ist einfach schade wenn eine SciFi Serie aufhört, man könnte quasi froh sein, dass Enterprise 4 Jahre lief - heutzutage wo ne Serie, wenn sie über nen Pilotfilm hinauskommt, auch mal nur ne halbe Staffel schaffen kann.[/quote]
    Stimmt. Aber das ist leider in meinen Augen auch der einizge Grund, warum man ENT eine halbe Träne hinterher weinen könnte.



    <!--QuoteBegin-Kasi


    PS.: Langsam reicht es aber mit dem Unfung den Nager, Wurmloch und Kasi ständig
    anstellen...
    [/quote]

    Bitte? Ich mag ENT&#33; Das waren ganz allein das listige Wurmloch und sein Mitläufer Nager. [/b][/quote]
    Stimmt, denn Kasi ist derjenige, der daran Schuld ist, wenn schlechte Sendungen jahrelang weiterlaufen und einfach nicht abgesetzt werden.
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  18. #18
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Originally posted by DRD Pike@04.02.2005, 15:35
    Stimmt, denn Kasi ist derjenige, der daran Schuld ist, wenn schlechte Sendungen jahrelang weiterlaufen und einfach nicht abgesetzt werden.
    like what? American Idol? <_<

  19. #19
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    11.09.2003
    Beiträge
    32

    Standard

    hmm also toll find ich das auch nicht muss ich sagen.
    obwohl ich von ent nur ein paar folgen geschaut habe, fand ich die serie ansich ganz gut. (habe nur ein paar folgen gesehen weil ich mittlerweile aufgehört habe fern zu sehen und am ende einfach das ganze auf dvd schaue)

  20. #20
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard

    Ich mag Enterprise und schaue es mir gerne am Wochenende an. Jedenfalls fand ich die Serie weitaus besser als VOY *würg*. Aber richtig bedauern tue es auch nicht, dass die Serie abgesetzt wurde.

+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HEROES: ORIGINS gecancelt?
    Von Imzadi im Forum Heroes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 19:39
  2. Wurde J. M. Straczynski assimiliert?
    Von CaptProton im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 01:36
  3. Touching Evil - gecancelt
    Von Prospero im Forum Serien & TV: Internationale Ausstrahlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 02:56
  4. svchost.exe wurde aufrund.....
    Von ranger_one im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2003, 12:21
  5. Ich wurde gerächt
    Von darksaber im Forum Quiz, Spiel & Spaß
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 17:33

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •