Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: DVD 5.5 - Episoden 5.17 bis 5.20

  1. #1
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Im Rahmen unserer Einrichtung eines Folgenbesprechungsforums wurde dieser Thread geschlossen!
    Die Diskussion kann hier weitergeführt werden:
    B5 | 5.17 | Der letzte Befehl (Movements of Fire and Shadow)
    B5 | 5.18 | Die Bürde des Imperators (The Fall of Centauri Prime)
    B5 | 5.19 | Augen aus Feuer (Wheel of Fire)
    B5 | 5.20 | Wann, wenn nicht jetzt? (Objects in Motion)
    wu-chi



    5.17 Movements of Fire and Shadow/Der letzte Befehl

    Vir bittet Lyta und Stephen zur Heimatwelt der Drazi zu reisen, um herauszufinden, was aus den Überlebenden und Opfern der zerstörten Centauri-Schiffe geworden ist. Delenn reist nach Minbar, um dort bei Verhandlungen zum gemeinsamen Bau von neuen Schiffen zu vermitteln. Die Narn und die Drazi wollen den Krieg mit einem direkten Angriff auf die Heimatwelt der Centauri im Alleingang beenden.

    Langsam werden die im Verlauf der Staffel aufgebauten Geheimnisse aufgeklärt. Aber es ist auch interessant zuzusehen, wie Dinge, die man bereits erahnte für die einzelnen Charaktere, besonders Londo, aufgeklärt werden. Lytas Kräfte werden immer möchtiger. Das ist Babylon 5 in Bestform.(5/5)

    5.18 The Fall of Centauri Prime/Die Bürde des Imperators

    Die gemeinsame Flotte von Narn und Drazi haben Centauri Prime systematisch zerstört. Londo findet heraus, wer auf Centauri Prime wirklich das sagen hat und bezahlt einen schrecklichen Preis. Lennier und Delenn sind auf dem zerstörten White Star im Hyperraum verloren.

    Londos Tragödie nimmt hier seinen Lauf. Dass Delenn überlebt, war aufgrund "War without End" und "Deconstruction of Falling Stars" wenig überraschend. Dennoch gab es schöne Szenen mit ihr und Lennier. Erneut: Babylon 5 in Bestform. (5/5)

    5.19 Wheel of Fire/Augen aus Feuer

    Garibaldi kann sein Alkoholproblem nicht mehr verbergen und wird vom Dienst suspendiert. Wiederholte Angriffe auf PSI-Corps Einrichtungen führen dazu, dass Lyta verhaftet wird. Sie schliesst mit Garibaldi einen Handel ab. G'Kar stellt fest, dass er weder auf Babylon 5 bleiben noch in die Heimat zurückkehren kann.

    Das ist nun der Anfang vom Ende. Was diese und die kommenden Folgen interessant macht, ist dass die große Geschichte zwar zu Ende, die persönlichen Geschichten der Charaktere aber noch weiter gehen. Somit nimmt sich JMS für alle Beteiligten Zeit ohne dass es gehetzt wirkt. (4/5)

    5.20 Objects in Motion/Wann, wenn nicht jetzt?

    Tessa Holloway (aka. "Number One") kommt nach Babylon 5, um Garibaldi vor einem Attentäter zu warnen. Es herrscht Aufbruchstimmung: Garibaldi will endlich Lise heiraten und auf dem Mars leben, G'Kar und Lyta werden gemeinsam umher reisen, Stephen nimmt eine neue Stelle an und Sheridan und Delenn werden in das neue Allianzhauptquartier auf Minbar ziehen.

    Die persönlichen Geschichten finden nun langsam ein Ende. Auch wenn die Geschehnisse recht langsam voran gehen, gibt es sehr viele schöne Momente (z.B.: als Lyta abreist und Zack ihr verliebt hinterher schaut). (4/5)
    Geändert von wu-chi (30.07.2007 um 17:57 Uhr)

  2. #2
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard AW: DVD 5.5 - Episoden 5.17 bis 5.20

    Der lange Abschied... Eigentlich beginnt er ja schon mit The Fall of Centauri Prime. Furchtbar in die Länge gezogen, reiner Eskapismus, Fanboyismus, keine Ahnung. Das ist mir schlicht zu lang, wie jeder Charakter eine ultra-lange Abschiedszeremonie bekommt und irrelevante Nebencharaktere aus der Vergangenheit jetzt noch einmal ihren Auftritt bekommen dürfen...
    Wie auch immer Movements of Fire & Shadow und der besagte Fall von Centauri Prime sind wirklich gute Unterhaltung. Nur was ich nicht begreife: Warum lehnt Londo den Emperor-Posten nicht ab, wo er weiss, was ihn erwartet? Er sieht doch, was der Keeper mit dem Regenten angestellt hat und das es ihm nicht besser gehen wird?
    Was mir nicht gefällt: Garibaldis Alkoholsucht, so hervorragend am Anfang beschrieben, fällt aufs Soap-Niveau. Wie er die Nachricht der Rangers verpennt und das Sheridan überhaupt ihm sämtliche Verantwortung gibt, wo er Garibaldis Problem erahnt (und die anderen dies ebenfalls tun), dass ist nicht sonderlich geschickt geschrieben.
    Lennier und Delenn werden abgeschossen... nun gut, da wurde nun gar nicht drauf hingearbeitet, sondern war eher ein Zufall, den sich JMS da hat Einfallen lassen um den Plot zu einem Punkt zu bringen. Leider versagt er auf voller Linie, wenn Lennier Delenn seine Liebe beichtet und die beiden danch versuchen das Gesagte ungesagt zu machen.
    Was gibt sonst noch zu mäkeln? Ach ja, die Attentäter. Ernst braucht das niemand mehr zu nehmen, wenn noch ein Attentäter kommt, aber die Inszenierung des Attentats ist einfach nur grotesk: Ohne Scheiss, ich habe mir da auf den Kopf geschlagen und konnte es nicht fassen, wie unglaubwürdig vor allem der Narn-Attentäter-Plot durchgezogen wurde.
    Sorry, aber im wesentlichen hat das JMS verbockt. Unglaublich viele schlecht geschriebene Subplots auf dieser Disc. Ach ja, und Tracy Scoggins finde ich weiterhin furchtbar. Ich kann nicht erkennen, das sie jemals glaubwürdig einen zweiten Gesichtsausdruck rübergebracht hätte.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  3. #3
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard AW: DVD 5.5 - Episoden 5.17 bis 5.20

    Zitat Zitat von Sepia
    Wie auch immer Movements of Fire & Shadow und der besagte Fall von Centauri Prime sind wirklich gute Unterhaltung. Nur was ich nicht begreife: Warum lehnt Londo den Emperor-Posten nicht ab, wo er weiss, was ihn erwartet? Er sieht doch, was der Keeper mit dem Regenten angestellt hat und das es ihm nicht besser gehen wird?[/b]
    Fünf Jahre Zeit gehabt und Londo immer noch nicht verstanden? Er brachte das größte Opfer für sein eigenes Volk. Bei einem anderen hätten die Dinge sich anders entwickeln können - viel schlimmer für das Volk. Er war der einzige, der wusste, womit er es zu tun hat. Nur so konnte er sicher stellen, dass nach ihm Vir Imperator wird und mit der Hilfe der Allianz die Welt wieder aufbauen konnte. Ein anderer Imperator hätte wahrscheinlich Vir von seinem Botschafterposten enthoben und jemanden eingesetzt, der die harte Linie der Trennung vom Rest der Galaxis auch wirklich weiterverfolgt. Und zudem wusste er ja auch, wie er den Keeper temporär ausschalten konnte...

    Ach ja, und Tracy Scoggins finde ich weiterhin furchtbar. Ich kann nicht erkennen, das sie jemals glaubwürdig einen zweiten Gesichtsausdruck rübergebracht hätte.
    Ihr Charakter hatte halt das Problem, dass sie eine Lücke füllen musste, die lange durch die beliebte Ivanova gefüllt wurde. Somit blieb auch nicht viel Zeit, ihren Charakter auszuarbeiten. (Zudem finde ich sie ziemlich attraktiv. )

  4. #4
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard AW: DVD 5.5 - Episoden 5.17 bis 5.20

    Okay, das heisst aus der Entscheidung die Londo getroffen hat, lese ich heraus, dass er tatsächlich mindestens glaubt eine gewisse Handlungsfreiheit zu haben. Wieso tut er dies aber? Sicher, man hat es ihm versichert, aber ist diese Versicherung überhaupt glaubwürdig? Ich meine, der Regent verhält sich ausserordentlich weird und den Drakh würde ich kaum glauben. Die einzige Möglichkeit, dass Londo ihnen glaubt wäre, wenn sie ihren Plan gross und breit vor Londo ausplaudern. Scheinbar tun sie das auch kurz vor der Bombardierung. Nur wurde der Zuschauer nicht eingeweiht.
    Habe ich das so richtig verstanden bis dahin?
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  5. #5
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard AW: DVD 5.5 - Episoden 5.17 bis 5.20

    Zitat Zitat von Sepia
    Die einzige Möglichkeit, dass Londo ihnen glaubt wäre, wenn sie ihren Plan gross und breit vor Londo ausplaudern. Scheinbar tun sie das auch kurz vor der Bombardierung. Nur wurde der Zuschauer nicht eingeweiht.
    Habe ich das so richtig verstanden bis dahin?
    Ich würde sagen, der Keeper hat ihm alles notwendige mitgeteilt. Und das wird sicher nicht der ganze Plan gewesen sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Suche: Dr. Who-Episoden - "Angriff der Kybermänner" und "Androiden in Sevilla"
    Von MacLeod im Forum DR. WHO & TORCHWOOD: Von ganz früher bis heute
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 23:10
  2. DVD 4.5 - Episoden 4.17 bis 4.20
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 20:56
  3. DVD 3.5 - Episoden 3.17 bis 3.20
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 22:55
  4. DVD 3.6 - Episoden 3.21 und 3.22
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 22:54
  5. DVD 3.4 - Episoden 3.13 bis 3.16
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 19:38

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •