+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Enterprise 2x03 - Das Minenfeld

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    175

    Standard



    Nachdem sie unwissentlich in ein Minenfeld in romulanischen Territorium eingedrungen ist, wird die Enterprise von einer detonierten Mine außer Gefecht gesetzt. Als Reed einen Weltraumspaziergang unternimmt, um eine Mine zu entschärfen, wird er versehentlich an der äußeren Hülle festgesetzt und Archer muss entscheiden, ob er Reed retten oder lieber sofort weiterfliegen soll, wie es die Romulaner verlangen.

    1,2 Millionen Zuschauer - 5,5% Marktanteil
    Ich fand das Minefield die stark angefangene zweite Staffel auch so weiterführt. Das einzige was ein wenig gestört hat, ist Malcolm's übertriebende "ich möchte für sie sterben, Captain" Einstellung (kennen wir ja schon aus "Shuttlepod One")
    "Die USA waren auf alles vorbereitet, außer auf einen Gegner" (Raimund Löw/ORF)

  2. #2

    Standard

    Und? Wenn er denn unbedingt ein Held sein will oder mal sein möchte ist das doch seine Entscheidung. Mich stört es nicht.

    Ich fand die Folge war eine der besten überhaupt. Gute Story und ein hervorragender Auftritt der Romulaner, der nicht zu viel über sie Verrät.

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    121

    Standard

    Naja, ich fand die Folge eher schwach muß ich sagen. Irgendwie wiederholt sich das alles, und das Strickmuster ist auch immer das gleiche. Große Gefahr, fast alle tod und im letzten Moment werden sie doch noch gerettet und alles ist exact wie vorher.
    Die Einführung der Charaktere fand ich ganz interessant und die Romulaner, wobei sie ja leider nicht wirklich auftauchen und dies wohl auch in nächste Zeit nicht tun werden (meine ich hätte ich mal irgendwo gelesen). Carbon Creek fand ich richtig gut, aber Minefield hat mich nicht wirklich überzeugt.

  4. #4
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Ich fand auch "Shuttlepod One / Allein" besser als diese Folge...
    Nichtdestotrotz war die Folge auch sehr gut und es wurde nichts "verletzt".
    Es gab kein Romulanischen Warpantrieb zu sehen und auch kein Romulaner.

    Ich schätze das "Planeten Verminen" ist die Romulanische Kolnial Taktik. Da ihre Schiffe nicht so schnell sind, schicken sie erst ein Hight Impulse bzw Low Warpschiff mit Minen zum neuen Planeten... flastern alles mit Minen zu und dann kann in aller ruhe das Kolonieschiff zum Planeten fliegen.

  5. #5

    Standard

    Vielleicht hatten sie aber auch eine kleine Basis mit getarnter Schiffswerft auf diesem Planeten. Ich glaube kaum das 2 Warbirds zur Verteidigung nötig sind, wenn es nur eine normale Kolonie ist und auch schon ein für den Gegner unsichtbares Minenfeld vorhanden ist.

  6. #6
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Von wegen nichts verletzt... Die tarnvorrichtung war neu als Kirk auf die Romulaner traf... Komisch das die Romulaner sie aber schon 100 jahre vorher hatten...

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  7. #7
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Sayar
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    166

    Standard

    So genau wird das bei TOS afaik nicht gesagt.

    Vielleicht hat es die Tarnvorrichtung ja schon länger gegeben, nur hat sie bisher noch niemand gesehen (na ja, wie denn auch?).

    Das Romulanische Schiff hat ja auch noch diese Super-Waffe gehabt, die war so besonders neu, das wäre genug um das Schiff so wertvoll zu machen.

  8. #8
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Die Romulaner hatten Krieg mit den Menschen (kommt noch in Enterprise), die haben sich bombardiert etc und bisdahin hatte kein Romulaner einen Menschen gesehn und umgedreht, dann hat Kirk zum erstenmal Visuellen konackt mit den Knilchen und wundert sich über die Tarnvorrichtung und den Plasmatorpedo, dies bis dahin noch nicht gab...

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  9. #9
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    27

    Standard

    Die Tarnvorrichtung ist neu.
    Der Warp antrieb ist neu
    Der erste Kontakt fand im Romulussystem statt, und das Menschenschiff wurde vernichtet. Erst einige Jahre später wurden die &#39;Romulaner aktiv, das sie massiv aufrüsten mussten, da sie bisher nur auf ihre eigene Welt fixiert hatten. Später gelang es ihnen dann den Warpantrieb zu kopieren.....

    Selbst mit High Impulse schaffen es andere Schiffe nicht so rasch ein anderes System zu erreichen....

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    175

    Standard

    Vielleicht kommt man bei der letzten Folge von STENT drauf, dass einiges Falsch gelaufen ist und die Zeitlinie wird von Sloan gelöscht
    &quot;Die USA waren auf alles vorbereitet, außer auf einen Gegner&quot; (Raimund Löw/ORF)

  11. #11
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    27

    Standard

    das wäre mal was coooooooles *ggg*

  12. #12

    Standard

    Eben, das Enterprise Ende ist doch noch offen und wir wissen nicht was passieren wird. Bis dahin halte ich mich zurück mit Beschwerden über die "Verletzung der Kontinuität". Ehrlich gesagt kenne ich die TOS Serie kaum und deshalb stört es mich auch nicht weiter.

  13. #13
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    219

    Standard

    Mich sört es auch nicht direkt, sonst dürfte ich mir Enterprise nicht angucken, alles was früher Spielt als etwas vergangenes ist immer falsch... Ich meinte halt nur das da doch was falsches drinn war in der Folge...

    <span style='color:red'>Chief of Engeneering from Enterpriseforum</span>

  14. #14
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    7

    Standard

    Also inch fand die Episode einfach klasse&#33; Trotz der ungereimtheiten betreffs der Romi-Technik.... Ich freue mich schon riesig auf die nächste Folge, scheint ja wieder richtig misteriös zu werden...... h34r:

  15. #15
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    über die Ungereimtheiten sollten wir nun wirklich hinwegsehen, immerhin ist sonst die ganze Serie murks, es war ja nicht gerade der erste Kontinuitätsfehler.

  16. #16
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Also da kann ich dir nicht zustimmen.... Die Serie ist absolut kein "Murks". Das stärken mir auch in diesen Forum über 90% den Rücken Die letzte Folge hatte über 5,2 Millionen (8%) Zuschauer in den USA. Es ist nicht alles Cannon.....aber zeig mir wo das bei den anderen Star Trek ist???

    Laut TOS ist z.b. der Erstkontakt im Jahr 2061..... in TNG dann aufeinmal im Jahr 2063 oder ist der Eugenische Krieg in TOS in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts...ab DS9 dann aufeinmal im 21. Jahrhundert. Also von Kontinuität kann man damals schon nicht sprechen.

  17. #17
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard

    Originally posted by Drago@10.10.2002, 23:29
    über die Ungereimtheiten sollten wir nun wirklich hinwegsehen, immerhin ist sonst die ganze Serie murks, es war ja nicht gerade der erste Kontinuitätsfehler.
    habe mal ein wichtiges Wort in meiner aussage hervorgehoben, du hast es anscheinend übersehen
    Die Serie gefällt mir ja, und ich guck sie gerne, aber über Ungereimtheiten mit der Zeitlinie in Bezug auf die restlichen Star Trek Serien, mache ich mir keine Gedanken, da einiges nicht passt. Ich gucke die Serie also als eigenständige Serie, nicht als eine in deren Zukunft die anderen Star Trek serien stattfinden.

  18. #18
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Dass 90% der hier registrierten Mitglieder hier Enterprise mögen, wag ich irgendwie anzuzweifeln. Also bevor du mit solchen Werten um dich wirfst, solltest du auch Fakten haben. Alles andre ist Schönrednerei.

    Genausowenig es als Fakt anzusehen, dass Enterprise kein "Murks" ist, ist genauso anmassend. Schliesslich ist sowas immer noch Geschmacksfrage. Dir gefällts, mir nicht. Die Menschen sind verschieden, deren Ansichten sind dementsprechend verschieden - also kann man so etwas nicht verallgemeinern.

    Tjo, ansonsten schockiert es mich eher anzusehen, wie leicht einige Kontinuitätsfehler nehmen. "Ach Picard ist auf einmal Kirks Mutter - kein Thema, da ja Porthos jetzt ein Vorfahre von Neelix ist und damit erklärt ist, dass die Talaxianer genetische Experimente seitens der Klingonen sind". Also diese Fehler - die hätten gar nicht sein müssen, hätte man sich noch etwas Zeit gelassen und noch mehr am Konzept gefeilt.

    So, jetzt will ich nicht zu sehr Offtopic werden, da ich die Folge noch nicht gesehn hab - werd ich bald nachholen. Falls es von meiner Seite noch etwas zu der Folge sagen gibt, werde ich das gegebenfalls nachholen.



    Last edited by Kaff at 11.10.2002, 15:26

  19. #19
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Ich meine ja damit nur die Trekker unseren Forum...davon die 90% stimmen mir da zu....wie z.b. Amujan, Ghettomaster, O´Neil ...usw

  20. #20
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Ich hab die Folge jetzt gesehen. War eine nette Effektshow, ansonsten gab es eine Menge pathetisches Gelaber, das übliche "Ich opfer mich für euch alle" Gewäsch halt.

    Auch Hoshi ist wider mal eine Superheldin und kann eine neue Sprache binnen Minuten übersetzen...

    Aber was wirklich stört: warum wird jetzt schon verraten, dass es die Romulaner waren. Wäre es nicht spannender gewesen, hätte man darauf verzichtet, indem man die Tarntechnologie, zumindest für die Schiffe, und den Namen noch nicht eingeführt hätte? Das ist eben wieder ein Beweis für die Unausgereiftheit der Serie. Gerade John Shiban sollte als Akte X Autor prädestiniert sein, ein Mysterium aufzubauen. Naja, vielleicht wurde er von RB&BB dazu aufgefordet "es ja nicht zu anstrengend für den Gelegenheitszuschauer" zu machen...

    Nette Angeber-Effekte gabs, aber das sagte ich bereits eingangs. Naja, schade das heutzutage viel mehr Wert auf die Optik gelegt wird...

    Die letzte Folge hatte über 5,2 Millionen (8%) Zuschauer in den USA
    Wer sagt denn, dass es allen gefallen hat? Vielleicht sind die ja so wie ich und wollten sich nur ein faires Urteil über die Serie bilden. Oder sie wollen sich vorm Fernseher etwas berieseln lassen und nix andres kommt, wird Enterprise geguckt...



    Last edited by Kaff at 14.10.2002, 00:56

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SGU 2x03 Awakenings [SPOILER]
    Von Mr.T im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 17:16
  2. 2x03 - Verwandte Seelen / Kindred
    Von Vile im Forum Heroes: Episoden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 23:51
  3. DE - 2x03 - Stürmische Zeiten (Unpredictable)
    Von TheEnvoy im Forum EUREKA: Episoden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 22:07
  4. 2x03 - Die Gesetze des Krieges - (Fragged) - SPOILER
    Von Amujan im Forum BATTLESTAR GALACTICA & CAPRICA: Episoden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 22:13
  5. Reviews: Stargate SG-1 9x03 & Stargate Atlantis 2x03
    Von SF-Home Team im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 00:24

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •