Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Coheed & Cambria

  1. #1
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard Coheed & Cambria

    Bisher habe ich noch keine Beiträge zu diesem Phänomen gefunden, daher eröffne ich mal diesen Thread. Falls es schon Themen zu diesem Subjekt gab, bitte verlinken, oder meinen Beitrag dahin verschieben.


    Was sind Coheed & Cambria?
    Eine Geschichte. Genauer gesagt: Zwei Protagonisten einer Geschichte.
    Aber auch eine Band. Die die Geschichte von Coheed & Cambria erzählt.

    Was hat das mit diesem Forum zu tun?
    Die Geschichte von Coheed & Cambria ist eine SF-Geschichte. Sie spielt in einer nicht (oder nur teilweise?) in der Gegenwart und ist nicht (oder nur teilweise?) an die Erde gebunden.

    Wie wird die Geschichte erzählt?
    Hauptsächlich über die Lyrics in den Songs von Coheed & Cambria. Darüber hinaus aber auch in ihren Comics.

    Wie kann man sich das vorstellen?
    Im Prinzip ist die Sache nicht neu. Bands wie Rush haben schon vor 25 Jahren SF-Geschichten mit ihrer Musik erzählt.
    Doch Coheed & Cambria existieren nur um die Geschichte zu erzählen. Vielleicht ist Ziggy Stardust & Spider From Mars also ein besserer Vergleich. Aber auch darüber gehen C&C hinaus. Es ist nicht nur einfach eine neue Hülle, ein Spielzeug für den Sänger, sich selbst zu verwandeln. Es ist alles eins, die Band, die Geschichte. Und dann gibt es ja auch noch die Comics. Man hat es also eher mit einem Gesamtkunstwerk zu tun.
    Einem Kunstwerk, das noch nicht zu Ende erzählt wurde. Bisher sind zwei von vier Teilen als Musik erschienen. Und nur zwei von sechs Comics wurden veröffentlicht. Und das macht auch einen Reiz des Ganzen aus: Es ist ein Rätsel. Dinge werden nicht exakt beschrieben, man muss mitdenken um die Story zu verstehen. Die Band gibt Hinweise, auf ihrer Website, aber selbst dann ist sehr vieles offen. Coheed & Cambria schaffen einen Mythos und alle sind eingeladen in diesem zu leben, ihre Phantasie spielen zu lassen. Eskapismus pur also.

    Und was für Musik machen die?
    Musik zu erklären ist unmöglich, deswegen versuche ich es. Zwei Annäherungen.
    1. Stromlininienförmige The Mars Volta.
    2. Emo-verseuchte und metallige Rush.
    Vielleicht sind folgende Links hilfreicher:
    http://www.coheedandcambria.com/medi...um_trigger.mp3
    http://www.coheedandcambria.com/medi...he_crowing.mp3
    Dies sind zwei Songs der Band. Der Erste nennt sich Delirium Trigger und ist vom ersten Album (welches den zweiten Teil der Geschichte erzählt) The Second Stage Turbine Blade aus dem Jahre 2002. Der Zweite ist The Crowing vom zweiten Album (welches den dritten Teil der Geschichte erzählt) In Keeping Secrets Of Silent Earth:3, welches vor zwei Jahren erschienen ist.

    Und was ist mit den Comics?
    An die ist schwer ranzukommen. Auf folgender Seite gibt es Bilder:
    http://www.mtv.com/news/articles/148...headlines=true
    Im Prinzip erweitern und erklären sie die Geschichte. Sie beziehen sich jeweils auf kleine Teile der Geschichte.

    Warum das Thema?
    Missionarischer Eifer. Ausserdem interessiert mich, was ihr davon haltet. Vor allem nach dem dieses Forum ja von einer Offenheit-allem-gegenüber-Predigt eingeleitet wurde interessieren mich Reaktionen auf dieses grenzüberschreitende, megalomanisch anmutende Projekt.
    Geändert von Sepia (31.07.2005 um 23:00 Uhr)
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  2. #2

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Das klingt sehr, sehr, sehr faszinierend. Muß ich mir bei Gelegenheit mal ansehen/anhören. Keine Ahnung, was ich mir unter den von Dir beschriebenen Musikrichtungen vorstellen soll (ich weiß nichts über Musik, ich höre sie nur *g* - allerdings wird Dir Nager bestätigen können, daß mein Geschmack da auch nicht unbedingt der Masse entspricht) - aber das Konzept an sich finde ich großartig und allein daher interessiert mich die Band schon.

  3. #3
    Plaudertasche Avatar von cosmonusa
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    München / Berlin
    Beiträge
    529

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Gehört hab ich schon von der Band und auch von dem ganzen Konzept der SF-Geschichte, aber habs irgendwie wieder vergessen. Die Musik hört sich jedenfalls nicht schlecht an und auch das drumherum scheint interessant zu sein. Werd ich mir mal genauer ansehen. Danke für den Tipp.

    "Stromlinienförmige Mars Volta" also...
    Da würden doch nur die Störgeräusche übrigbleiben.

  4. #4
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Ich schließe mich Hmpf an, das klingt faszinierend. Ich kenne Coheed & Cambria bisher nur vom Namen her, mit Rush und The Mars Volta kann ich aber was anfangen (Störgeräusche hin oder her ). Insofern bin ich dankbar für den Tip(p) und werde mir mal etwas Hörmaterial "besorgen". Leider funktionieren die Links zu den mp3s oben nicht mehr aber für testweises "Reinhören" in Alben gibt es ja auch andere Quellen.

    Ich finde es überhaupt faszinierend, wie oft und vielfältig sich sogenannte Progressive Rockmusik (von der Beschreibung her zähle ich Coheed & Cambria dazu) mit Science Fiction und phantastischen Themen beschäftigt.

    Als eine weitere Band, die völlig in ihrem Science-Fiction-Konzept aufgeht, seien die Franzosen Magma genannt. Die in den frühen 70ern gegründete Band singt auf ihren Alben ausschließlich in einer archaischen Kunst-Sprache über die Welt Kobaïa (das Französische war ihnen zu "weich", um ihre "Botschaft" zu vermitteln). Die Band hat es mit ihrer hypnotischen, rhythmus-getriebenen, von Carl Orff und John Coltrane beeinflussten Musik geschafft, ein ganzes Musikgenre zu gründen, den Zeuhl (übersetzt: "Himmliche Musik"), in dem bis heute zahlreiche Bands ihr Unwesen treiben.

  5. #5
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Afaik müsste auf der Startseite von coheedandcambria.com zumindest teilweise die neue Single 'Welcome Home' zu hören sein. Leider bin ich mir aber nicht sicher, da ich zur Zeit keinen Soundausgang habe.

    Falls - wider erwarten - jemand an CoCa interessiert sein sollte und es noch nicht weiss: Das neue Album soll am 20.9. erscheinen und trägt einen wunderbaren Titel: Good Apollo, I'm Burning Star IV, Volume One: From Fear Through The Eyes of Madness.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  6. #6
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Ich habe Welcome Home inzwischen mehrfach im Radio gehört. Beim ersten Hören war ich eher weniger beeindruckt, beim dritten und vierten hat's dann schon eher geklickt. Ist wohl - wie so oft - Musik, die mit der Zeit wächst. Hätte mich nach den Beschreibungen da oben auch sehr gewundert, wenn dem nicht so wäre.

    Mal sehen, ob ich noch etwas mehr von Coheed & Cambria zu Gehör bekomme, auch weil mich die SF-Story interessiert.

    Nachtrag: Allerdings gefällt mir die Stimme des Sängers überhaupt nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass ein ganzes Album am Stück etwas anstrengend wäre. Bin da manchmal etwas eigen..
    Geändert von DRD Pike (08.09.2005 um 15:01 Uhr)
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  7. #7
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    17.09.2005
    Beiträge
    1

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Oh, in Co&Ca muß man sich scheon ein wenig rein hören, wenn man kein fanatischer Prog-Rock-Emo/Hörer ist. Ich bin fast ein Fan der ersten Stunde, aber nur fast denn ich habe auch einige Wochen gebraucht, bis ich mich u.a. an die anfangs euchunale Stimme des Sängers gewöhnt hatte. Irgendwann beim Entspannen während der Arbeit war dann zufällig eines dieser ominäsen Promo-Tracks, die irgendwo runter geladen habe, an der Reihe und in dieser ruhigen Sekunde hat es dann Klick gemacht.

    Das Album wurde gekauft und ich dachte, es sei perfekt. Das Zweite Album hat dieses Weltbild wieder zerstört und es löste den Erstling im CD-Player ab und blieb das auch fast ständig bis zum heutigen Tage. Was die Jungs an Kreativität in einen Song stecken, reicht bei anderen Bands für eine ganze Karriere aus.

    Tja, und warum ich das Album nicht mehr? Genau, bei mir ist heute das neuste Album eingetrudelt und ich stehe gerade total neben mir. Sepia dürfte beim vorletzten Song vor Freude unter der Decke laufen, wenn er sich in den Lyrics auskennt. Musikalisch nicht ganu so episch wie das zweite Album, dafür sind es die Lyrics umso mehr. Eher ein "Insider-Album", das nicht unbedingt zum Kennenlernen taugt (da soll noch einer sagen, des der Wechsel zu einem Major-Label mit einem musikalischen Ausverkauf einher geht).

    Folgende Tracks solltet ihr im Web abgreifen können

    Von "The Second Stage Turbine Blade"
    Delirium Trigger (sehr düster)
    Devil in Jersey City (zunächst Gute Laune, dann ersnter)

    Von "In Keeping Secrets og Silent Earth"
    Favor House Atlantic (sehr eingängig/poppig)
    The Crowing (relativ metallastig, am Ende eine Melodie und Gesang für die Ewigkeit)

    Vom aktuellen "Good Apollo, I'm Burning Star IV, Volume One: From Fear through the Eyes of Madness" (geile Titel oder? ^^)

    Welcome Home (richtig düster/metalisch)
    The Suffering (wieder so ein schnelles Gute Laune-Stück)

    Diese Tracks reichen aber nicht aus, um die Band kennen zu lernen. Die hier aufgelisteten eingägigen, poppigen Lieder sind bspw. fast die einzigen dieser Art, die C&C in petto. Davon darf man sich nicht täuschen lassen. Na ja, viel Spaß ...

    P.S. (@Sepia): Am Anfang war ich ein wenig enttäuscht vom neuen Album, u.a. weil sich instrumental in eine für etwas unerwartete Richtung verändert haben. Mittlerweile bin ich beim vierten Durchlauf (am Stück) und muß sagen, dass das Album gewaltig wächst.

  8. #8
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard AW: Coheed & Cambria

    Hey Eonagh,

    Oh, in Co&Ca muß man sich scheon ein wenig rein hören, wenn man kein fanatischer Prog-Rock-Emo/Hörer ist. Ich bin fast ein Fan der ersten Stunde, aber nur fast denn ich habe auch einige Wochen gebraucht, bis ich mich u.a. an die anfangs euchunale Stimme des Sängers gewöhnt hatte.
    Prog & Emo sind eher meine Randgebiete aber ich find Co&Ca trotzdem sehr leicht zu hören. Ich meine, die meiste Zeit sind sowohl Instrumentierung als auch Gesang imo sehr konventionell. Nur die Kernttracks der Platten wie z.B. Everything Evil oder The Crowing erfordern bei mir wirkliche Konzentration, da sie mindestens einmal recht stark brechen und somit über die normale Songstruktur hinausgehen.

    Tja, und warum ich das Album nicht mehr? Genau, bei mir ist heute das neuste Album eingetrudelt und ich stehe gerade total neben mir. Sepia dürfte beim vorletzten Song vor Freude unter der Decke laufen, wenn er sich in den Lyrics auskennt.
    Die Lyrics kriege ich ohne Hilfe nicht wirklich ausgeklügelt. Das Grundthema eines Songs lässt sich leist herauslesen/hören, aber was nun genau geschieht und wies dies in den Kontext einzuordnen ist, dafür brauche ich schon cobaltandalcium.com
    Leider habe ich mir Good Apollo bisher auch noch nicht zugelegt. Zur Zeit bin ich im totalen Geldmangel und verprasse dabei alles vorhandene in Saddle Creek-Platten (Bright Eyes, Good Life etc). Ausserdem haben mir die Gerüchte über einen Wechsel in der Erzählperspektive im neuen Album etwas Sorgen gemacht. Irgendwie sollte es mehr um den Autoren der Geschichte gehen; das würde mir nicht so sehr gefallen, to be honest.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •