Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: [PC/MAC] Spore

  1. #1
    Dauerschreiber Avatar von Drago
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.076

    Standard [PC/MAC] Spore

    Aus dem Urschlamm in den Weltraum

    Spiele-Entwickler Will Right zählt zu den innovativsten Köpfen der Unterhaltungsindustrie. Nach der Städtebau-Simulation "Sim City" und dem Lebenssimulator "Die Sims" sowie zahlreichen Ablegern dieser Hit-Titel bastelt er nun zusammen mit dem "Maxis"-Team an einem der wohl interessantesten Games der Computerspiel-Geschichte. In "Spore" für den PC erschafft der Spieler ein tierisches Wesen und lässt dieses die gesamte Evolution durchleben. Etliche innovative Einfälle und enorme spielerische Freiheit könnten "Spore" zum Super-Hit des kommenden Jahres machen.

    Aller Anfang ist schwer
    "Spore" beginnt in einer Art Tümpel, in welchem der Spieler als frisch gebackener Mikro-Organismus sein Dasein fristet. Abgesehen von der Fähigkeit zu schwimmen und Nahrung aufzunehmen, steckt das Wesen noch in den Kinderschuhen seiner Entwicklung. Das Spiel erinnert in dieser Phase an den Klassiker "Pac-Man". Nur wer fleißig futtert und feindlich gesonnenen Lebewesen ausweicht, kommt weiter und erreicht eine neue Evolutionsstufe.

    Einmal Mutter Natur spielen
    Hat der Spieler diese Hürde gemeistert, darf er im Evolutions-Editor kreativ werden. Dieser zeigt ein von allen Seiten zu bewunderndes 3D-Modell der Kreatur. Genügend Entwicklungspunkte vorausgesetzt, steht der Verwandlung in ein intelligenteres Geschöpf nichts mehr im Weg. Mittels Veränderung bestimmter Parameter - Form, Größe, Aussehen - spendiert der Spieler seinem Schützling beispielsweise einen Stachel. Die Folge: Man kann sich fortan besser gegen gefräßige Feinde zur Wehr setzen. Nach und nach macht das Wesen immer neue Evolutionsstufen durch. Die dabei verwendete Technik ist verblüffend: Ein so genanntes "prozedurales Animationssystem" analysiert Form und Knochenstruktur der vom Spieler erstellten Kreatur und generiert daraus sämtliche Bewegungen.

    Das dreibeinige Echsenwesen
    In der auf der Spiele-Messe E3 präsentierten Demo-Version ließ "Spore"-Schöpfer Will Right sein Wesen zu einem dreibeinigem Reptil mit langem Schwanz mutieren. Dieses zuvor im Ozean beheimatete Wesen wagt den Schritt an Land, wo bereits zahlreiche Aggressoren lauern, etwa sechsbeinige Spinnenwesen mit rasiermesserscharfen Gliedmaßen. Da die hoppelnde Echse jedoch mit einem gefährlichen Gebiss ausgestattet ist, lernt sie schnell, sich zur Wehr zu setzen. Welche Aktionen eine Kreatur beherrscht, beeinflusst der Spieler durch Kombinieren verschiedener Befehle. Jede Art von Kreatur soll über bestimmte Stärken und Schwächen verfügen. Voluminöse Fleischfresser sind in der Regel stark, zugleich aber auch langsam, während kleine Racker ihre Größe durch Schnelligkeit kompensieren. Wie es der Kreislauf des Lebens so will, können sich die Lebewesen in "Spore" auch vermehren. Begleitet wird ein solcher Liebesakt von schwungvoller R'n'B-Musik.

    Von kleinen Siedlungen und ihren neugierigen Einwohnern
    An einem bestimmten Punkt im Spiel wird die Entwicklung des Gehirns der Kreaturen möglich. Die daraus folgenden Veränderungen sind einschneidend. Es dauert nicht lange, bis die Wuselwesen selbstständig Gemeinschaften gründen. Von nun an kann der Spieler für sein heranwachsendes Völkchen Verbesserungen in Form von Objekten oder Werkzeugen erwerben. Right entschied sich während der Präsentation dazu, eine Trommel und einen Stapel Waffen im Lager zu platzieren. Wie strahlende Kinder begutachteten die dreibeinigen Echsen die neuen Spielzeuge und fanden bereits wenig später einen sinnvollen Verwendungszweck: Zwei Echsen trommelten rhythmisch, während die anderen drei freudig um ein Lagerfeuer tanzten. Hat der Spieler erste Auseinandersetzungen mit rivalisierenden Stämmen gemeistert und seine Siedlungen zu einem gewissen Komplexitätsgrad ausgebaut, folgt die nächste Evolutionsstufe.

    "Civilization" lässt grüßen
    Aus den einst primitiven, unbefestigten Siedlungen werden von Mauern umringte Städte. Auch diese können mit zusätzlichen Einrichtungen erweitert werden. Auf Wunsch schraubt der Spieler an Form, Größe und Aussehen der Gebäude. Beginnt man mit der Gebäudekonstruktion, macht das Spiel einen Vorschlag für ein Grundgerüst, welches der Spieler anschließend manipuliert. Mit der Zeit bilden sich so verschiedene Arten von Stadt-Typen heraus. Qualmende Industriehochburg oder futuristische Handelsmetropole? Der Spieler hat die Fäden in der Hand. So auch beim Fahrzeugbau. Basierend auf dem Aussehen der Bevölkerung und der Städte, generiert das Spiel einen passenden, später in einer Vielzahl von Details veränderbaren Fahrzeug-Grundtyp.

    Der Spieler baut mit
    Selbst erstellte Fahrzeuge, Kreaturen und Gebäude - "Spore" lädt, sofern der Spieler damit einverstanden ist, sämtliche vom ihm erschaffenen Objekte auf einen zentralen Server im Internet. Darüber hinaus prüft das Spiel, ob bestimmte Wesen im lokalen Eco-System unterrepräsentiert sind und füllt diese Lücken mit Daten aus der weltweiten, von Spielern erschaffenen Datenbank. Neben dem Städtebau erweitert der Spieler durch Handel, Diplomatie oder kriegerische Auseinandersetzungen seinen Einflussbereich. Um den zusätzlichen strategischen Anforderungen gerecht zu werden, kann das Geschehen ab dieser Phase aus einer entfernten Kameraperspektive betrachtet werden.

    Abschied vom Heimatplanet
    Sind technologischer Level und die Entwicklung der Gesellschaft weit genug fortgeschritten, beginnt das Weltraumzeitalter. Wer genügend finanzielle Ressourcen durch Handel und Feldzüge angehäuft hat, darf als Belohnung eines der Hauptziele in "Spore" erledigen: Den Bau einer äußerst kostspieligen fliegenden Untertasse. Einmal fertig gestellt, rückt der Kosmos in greifbare Nähe. Plötzlich kann man sich so weit vom Heimatplaneten entfernen, dass dieser nur noch als Kugel auf dem Bildschirm erkennbar ist. Besser noch: An Bord des UFOs befindet sich ein Traktorstrahl, mit dem man fremde Wesen direkt in die Untersuchungslabore des Raumschiffs teleportiert.

    Genesis am PC
    Eine Möglichkeit, sich gesammelte Versuchsobjekte zu Nutze zu machen, besteht darin, sie auf der Oberfläche anderer Planeten abzusetzen. Überleben die Versuchskaninchen das Manöver, ist der Himmelskörper bewohnbar. Ist dies nicht der Fall, geht's ans so genannte "Terraforming": Der Planet wird bewohnbar gemacht. Dazu bedarf jedoch einer entsprechenden Technologie-Erweiterung des UFOs, mit der Vulkane auf der Planetenoberfläche zur Eruption gebracht werden. Das Resultat: Gase werden freigesetzt, Atmosphäre entsteht, Leben gedeiht. Besitzt der Spieler diese Errungenschaft noch nicht, lautet die Alternative: Kuppeln bauen und darunter eine Stadt errichten. Dies gilt übrigens auch für Rassen, die sich ausschließlich im Meer entwickelt haben. Ihre Kuppeln wären in diesem Fall mit Wasser statt mit Luft gefüllt. Finanziell hervorragend bemittelte Spieler gehen den Königsweg, kaufen das sündhaft teure "Genesis-Gerät" und machen karge Planeten auf Knopfdruck und höchst zeitsparend bewohnbar.

    In einer weit entfernten Galaxis
    Sind genügend Planeten im eigenen Sonnensystem besiedelt, darf man übergeordnete Sternensysteme bereisen, die fast ausschließlich von anderen "Spore"-Spielern geschaffenen wurden. Friedliche Naturen, die nicht auf kriegerischem Weg das All unterjochen möchten, können sich mit diesen Zivilisationen verbünden und Missionen für sie erfüllen. Die Entscheidungsfreiheit liegt beim Spieler: Kommt es zum berühmten ersten Kontakt, kann man - ähnlich wie im Film "Begegnung der dritten Art" - versuchen, auf musikalische Art und Weise die Kommunikation herzustellen. Sind die "Aliens" dagegen feindselig gestimmt, ist Knatsch vorprogrammiert. Vorsichtige Naturen halten sich daher die Möglichkeit offen, das Problem mit einer Superwaffe ein für allemal zu neutralisieren.

    Fazit
    "Spore" ist bereits im Beta-Stadium ein absolut wegweisendes Spiel. Obwohl die grafische Präsentation noch nicht ganz mit kommenden Strategieperlen wie "Age of Empires 3" mithalten kann, so ist das Spielprinzip im Kern eine geniale, nie da gewesene Mixtur der unterschiedlichsten Genres. Vor allem die Tatsache, dass ein Großteil der Spielinhalte "live" von anderen Spielern generiert und automatisch ins Spiel integriert wird, fesselt ungemein. Sollte es Will Right und seiner findigen Truppe gelingen, alle bisher gezeigten Ideen umzusetzen, könnte "Spore" zu einem der besten Titel der nächsten Jahre avancieren.

    Titel: Spore
    Genre: Simulation / Strategie / Action
    Einschätzung: Sehr gut
    System: Windows-PC
    Hersteller: Maxis
    Publisher: Electronic Arts
    USK-Einstufung / Preis: Noch nicht bekannt
    Release-Termin: Herbst 2006




    Zitat von t-online

  2. #2
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard AW: Spore

    Das Game wird entweder geil oder so ein Flop wie Black&White 1 und 2

    gogo Kreaturen machen, bei youtube uploaden (geht aus dem Game heraus) und hier posten

    Creature Creator Download


    Meine



    http://www.youtube.com/watch?v=gpc8nshTkH8


    http://www.spore.com/view/profile/Octantis

  3. #3
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard AW: Spore

    Auf Spore freue ich mich auch sehr - ich werde es mir aber definitiv nicht kaufen, wenn EA an den Plänen festhält, das Spiel ebenso wie zuvor Mass Effect im Verbund mit der neuesten SecuROM-Malware auszuliefern.

  4. #4
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard AW: Spore

    immer diese Horrogeschichten
    is ja schön wenn man es sich dann wirklich nicht kauft, aber genug Leute versuchen dann damit Raubkopien zu legetemieren

    Ja EA ist die Wurzel alles bösen, aber schön langsam kommt man nicht mehr um EA herum, deren Logo is ja schon fast auf jedem wichtigen Game...

    ich hab mir Mass Effect gekauft und trotzt installiertem Nero und Daemon Tools keine Probleme, von der Aktivierung kriegt man nichtmal was mit und die 10 Tages aktivierung hatten sie sowieso gestrichen

  5. #5

  6. #6
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard AW: Spore

    das is noch gar nix, such bei Youtube mal nach "Spore Porn" ect. da haben schon leute Kreaturen designt die aussehen als hätten ne Männchen und Weibchen Sex.
    Tja EA wird wohl nicht darum rumkommen jede einzelne Kreature überprüfen zu lassen fürs Game, weil denke nicht da man Filter installieren kann die solche Kreaturen selber finden und sperren

  7. #7
    Plaudertasche Avatar von Vile
    Dabei seit
    26.08.2007
    Ort
    Home Sweet Bajuwaria
    Beiträge
    507

    Standard AW: [PC] Spore

    Hier mal meine Designs. XD
    http://www.spore.com/view/profile/G3n0m3X
    Ich hasse Perfektion.
    Sie bietet keinen Platz für Kreation.

  8. #8
    Moderator Avatar von Khaanara
    Dabei seit
    24.08.2005
    Ort
    Schwalbach a.Ts,
    Beiträge
    1.092

    Standard AW: [PC] Spore


    Meine Bibliothek (im Aufbau): http://www.lovelybooks.de/bibliothek/Khaanara/

  9. #9
    Plaudertasche Avatar von Vile
    Dabei seit
    26.08.2007
    Ort
    Home Sweet Bajuwaria
    Beiträge
    507

    Standard AW: [PC] Spore

    SPORE ist geil, nur in der Weltraumphase komm ich nicht klar.
    So viele feindlich gesinnte Rassen und dann die dauernden Angriffe ...
    Ich hasse Perfektion.
    Sie bietet keinen Platz für Kreation.

  10. #10
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard AW: [PC] Spore

    Ich bin enttäuscht. Die ersten beiden Phasen sind ja noch interessant und wie ich es mit vorgestellt habe; aber die Phasen bis zum Weltraum sind einfach langweiliste und primitivste RTS. Kaum Einheiten, nur eine Ressource, Tatik unnötig und die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Einfach nur ätzend.
    Mit dem Raumschiff wird es noch mal kurz ganz lustig, aber Langzeitmotivation kommt da bei mir auch nicht auf.
    Ich glaube ich bin ein armes Hype-Opfer geworden.
    Schade drum. Die Idee war echt gut.

  11. #11
    Plaudertasche Avatar von Vile
    Dabei seit
    26.08.2007
    Ort
    Home Sweet Bajuwaria
    Beiträge
    507

    Standard AW: [PC] Spore

    Na, so schlecht ist Spore jetzt auch wieder nicht.
    Ich find's richtig witzig. ^^
    Ich hasse Perfektion.
    Sie bietet keinen Platz für Kreation.

  12. #12
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard AW: [PC] Spore

    Was ich bisher darüber gelesen habe, ist der ganze Hype völlig überzogen. Bei Black & White bin ich seinerzeit als unerfahrenes PG-Games-gläubiges Spielkind noch drauf reingefallen, die Lektion habe ich aber gelernt.

    Spore scheint im Wesentlichen eine Aneinanderreihung von relativ simplen Kurz-Spielen zu sein, zwischen denen herzlich wenig Kontinuität besteht. Das im Vorfeld gehypte knuddelige-Kreaturen-Bauen erweist sich als rein kosmetischer Natur, da die Evolution ernüchternderweise komplett über Stats gesteuert wird. Der größte Reinfall ist aber sicherlich das von EA verbaute DRM, das eine Beleidigung für jeden zahlenden Kunden darstellt (alle anderen konnten Spore schon 5 Tage vor Veröffentlichung gecrackt als Torrent aus dem Netz saugen).

    Interessant im Sinne von "Eigentor" sind hier auch die Rezensionen auf Amazon.com, die sich ohne irgendeinen gezielten Aufruf völlig verselbstständigt haben. Im Moment gibt es gerade einmal 56 Reviews, die das Spiel mit 5 Sternen werten - 1905 Reviewer vergeben dagegen das Minimum von einem Stern.

    Trotzdem scheint der Hype zu fruchten. Auf Amazon.com steht Spore hinter Warhammer Online auf #2 der Spieleverkaufcharts.

  13. #13
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: [PC] Spore

    Zitat Zitat von Nager Beitrag anzeigen
    ...
    Interessant im Sinne von "Eigentor" sind hier auch die Rezensionen auf Amazon.com, die sich ohne irgendeinen gezielten Aufruf völlig verselbstständigt haben. Im Moment gibt es gerade einmal 56 Reviews, die das Spiel mit 5 Sternen werten - 1905 Reviewer vergeben dagegen das Minimum von einem Stern.
    ...
    und sowas juckt dich als superhypermega-alternativer progressive-musik-hörer?! stell dir mal vor, die masse der durchschnitts-musikhörer würde deine CD-sammlung bewerten. da würden über 70% wahrscheinlich auch "scheiße" sagen.
    kurz gesagt: nur weil ein großteil sagt, spore sei müll (vor allem auch noch bei sowas wie amazon.de), muss das im umkehrschluss überhaupt nix bedeuten.

    nur weil es kein kleines independent-game aus einer geheimtipp-spieleschmiede mit fusselköpfigen, verdrogten programmierer-nerds ist, muss es doch in der nager-werteskala nicht gleich durchfallen, hm? letztlich ist es doch nur logisch, dass ein neues spiel von den SIMS-machern einen derartigen hype abbekommt. was kann das spiel dafür?


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  14. #14
    Moderator Avatar von greenslob
    Dabei seit
    05.11.2003
    Ort
    Düsserdolf
    Beiträge
    1.925

    Standard AW: [PC] Spore

    Immerhin scheint man sich im Weltraummodus aber auch eine Firefly bauen zu können. Das würde dann wieder für das Spiel sprechen...

    http://www.gamesradar.com/f/finish-spore-with-a-star-destroyer/
    **** Nach dem TBFC ist vor dem TBFC ****

    Neu: jetzt mit Alkohol UND Waffen!

  15. #15
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard AW: [PC] Spore

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    und sowas juckt dich als superhypermega-alternativer progressive-musik-hörer?! stell dir mal vor, die masse der durchschnitts-musikhörer würde deine CD-sammlung bewerten. da würden über 70% wahrscheinlich auch "scheiße" sagen.
    kurz gesagt: nur weil ein großteil sagt, spore sei müll (vor allem auch noch bei sowas wie amazon.de), muss das im umkehrschluss überhaupt nix bedeuten.

    nur weil es kein kleines independent-game aus einer geheimtipp-spieleschmiede mit fusselköpfigen, verdrogten programmierer-nerds ist, muss es doch in der nager-werteskala nicht gleich durchfallen, hm? letztlich ist es doch nur logisch, dass ein neues spiel von den SIMS-machern einen derartigen hype abbekommt. was kann das spiel dafür?.
    Darauf ein großes "Häääh?!"

    Wo bitte lasse ich den Eindruck aufkommen, irgendwas "durchfallen" zu lassen, nur weil es nicht "alternativ" ist? Und was hat meine Bemerkung, dass es interessant ist, dass der Großteil der Rezensenten bei Amazon.com das eingebaute DRM ablehnt und dies über den Rezensionsdurchschnitt ein deutliches Eigentor für den Publisher darstellt, mit meinem Musikgeschmack zu tun? Was tut meine Person hier überhaupt zur Sache?

    Noch einmal deutlicher: Die totale Ablehnung auf Amazon ist nicht (allein) dem Spiel geschuldet, sondern vorallem dem eingebauten Securom-DRM.

  16. #16
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: [PC] Spore

    ich hab deine statements vor allem so verstanden, dass du den hype um das spiel nicht verstehen kannst und es eher als durchschnittlich bewertest. dass du das überwiegend auf den kopierschutz beziehst, ist natürlich eine andere sache. dennoch macht es mich immer etwas skeptisch, wenn jemand amazon-rezensionen als maßstab für irgendwas anführt.
    dass du gern mister alternative/progressive bist, hast du doch schon in vielen threads zum thema musik deutlich gemacht. da fiel ja alles, was nur im geringsten ein bisschen mainstreamig daher kam, sofort unter die brutale nagerkeule und wurde zerbröselt. von daher fand ich deine argumentation auf basis dieser populärkulturellen plattform (amazon eben) ziemlich widersprüchlich. vor allem kann bei amazon wirklich jeder depp schreiben. da hat man wenig fachkundige substanz.


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  17. #17
    Plaudertasche Avatar von Vile
    Dabei seit
    26.08.2007
    Ort
    Home Sweet Bajuwaria
    Beiträge
    507

    Standard AW: [PC/MAC] Spore

    Meine Meinung zu SPORE:

    Obwohl die Evolutionsstufen immer die gleichen sind, macht es Spaß sie immer wieder neu zu erleben, da eine nie so ist wie die andere.

    Sicherlich hätte man in SPORE bei der Stammes-, Zivilisations und der Weltraumphase ein Strategiespiel einbauen können. Aber da SPORE ja kein Strategiespiel, sondern eher eine Aufbau-Lebens-Simulation(?) ist, kann man da nicht wirklich dran rummeckern.

    Vielleicht kommt eine Fortsetzung. Vielleicht machen sie's dann etwas komplexer (was SPORE nicht Schaden würde und dem jetzigen Teil aber auch keinen Abbruch macht). ^^
    Wer Ideen und Verbesserungsvorschläge bzw. kontruktive(!) Kritik zu SPORE hat / machen möchte, der kann ja an die Entwickler schreiben oder in die offiziellen Foren posten.
    Ich hasse Perfektion.
    Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •